"Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

Antworten
Benutzeravatar
Vogel
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 853
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

"Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Vogel » Sonntag 2. August 2020, 14:14

Lebensglück nicht von Liebe abhängig

"Zur Überraschung der Forscher*innen bestand im Hinblick auf Glück und Wohlbefinden kein signifikanter Unterschied zwischen lebenslangen Singles oder Menschen mit wechselnder Beziehungsbiografie einerseits und Verheirateten andererseits. [...] Demnach scheine es „fast ein bisschen albern“, dass Menschen so einen großen Wert darauf legen würden, eine*in Partner*in zu finden. [...] „In vielen Köpfen gibt es noch Glaubenssätze wie ‚Verheiratet sein entspricht einem gelungenen Leben‘; es ist der ‚Plan des Lebens‘.“ Wenn jemand nicht verheiratet sei, dann gelte das für viele Menschen als Scheitern oder Übrigbleiben. Und das nagt langfristig am Selbstwert.

Dabei haben wir im Einzelnen nicht allzu viel Einfluss darauf, ob und wann wir jemand Geeignetes für eine feste Beziehung finden – und ob diese Beziehung dann auch hält. Egal, wie sehr wir uns bemühen, manchmal klappt es einfach nicht; die Kompromisshöhe oder die zu erbringenden Opfer wären zu groß, das Timing passt nicht. ...
"

Hängt es wirklich nur vom Selbstwert ab, um im Leben glücklich zu werden? Warum hängen wir ABs dann so sehr daran, eine PartnerIn zu finden?

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Lycaeus » Sonntag 2. August 2020, 16:42

Ich kann mich nur teilweise darin finden. Ja es gibt mehrere wichtige Personen die ein Sozialen Umfeld bilden. Sie nennt sowieso wechselnde Beziehungs Biografien und hat recht nicht jeder Ehe ist ein Glücklicher. Aber wenn die Ehe insgesamt wirklich zu schlecht ist soll mann die beenden.

Wichtiger: Ein AB hat kaum oder keine Erfahrung mit Beziehungen und daher auch kein relativ glückliche Single Periode nach ein beendete Beziehung. Das allerwichtigste Unterschied ist wohl ein AB kann diese Lage kaum ändern. Diese dauernde Unfreiwillige Komponent macht ünglücklich.

Ich hörte mal im Radio eine Frau erklären was das allerwichtigste ist zum Glücklich werden: Kontrolle haben über sein Leben..

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8681
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Nonkonformist » Sonntag 2. August 2020, 20:07

Wann ich noch als trickfilmer war, war ich auch ohne partnerin noch recht glücklich...
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1671
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Clochard » Montag 3. August 2020, 08:50

ehrlich gesagt, sowas ist doch heutzutage der Mainstream, dass man sich nicht mehr verpartnern soll, sondern sein Leben und seine Freiheiten als Single lieben... genau damit wirbt doch auch Tinder ("single, not sorry")

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19530
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von schmog » Montag 3. August 2020, 08:55

Lycaeus hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 16:42
Ich kann mich nur teilweise darin finden. Ja es gibt mehrere wichtige Personen die ein Sozialen Umfeld bilden. Sie nennt sowieso wechselnde Beziehungs Biografien und hat recht nicht jeder Ehe ist ein Glücklicher. Aber wenn die Ehe insgesamt wirklich zu schlecht ist soll mann die beenden.

Wichtiger: Ein AB hat kaum oder keine Erfahrung mit Beziehungen und daher auch kein relativ glückliche Single Periode nach ein beendete Beziehung. Das allerwichtigste Unterschied ist wohl ein AB kann diese Lage kaum ändern. Diese dauernde Unfreiwillige Komponent macht unglücklich.

Ich hörte mal im Radio eine Frau erklären was das allerwichtigste ist zum Glücklich werden: Kontrolle haben über sein Leben..
1+
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1671
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Clochard » Montag 3. August 2020, 08:59

und im Selbsthilferegal in der Buchhandlung stehen Bücher wie "Liebe dich selbst, dann ist egal, wenn du heiratest"

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2640
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 3. August 2020, 11:09

Es gibt bestimmt viele Menschen, die auch alleine glücklich sind, aber ich denke, das kann man erst richtig beurteilen, wenn man beides kennengelernt hat.

Wer sein Glück auch in anderen Dingen findet, so wie ich, den macht das Alleinsein vielleicht nicht so sehr zu schaffen, wie jemanden, dem das nicht so geht.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8681
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Nonkonformist » Montag 3. August 2020, 17:02

Clochard hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 08:50
ehrlich gesagt, sowas ist doch heutzutage der Mainstream, dass man sich nicht mehr verpartnern soll, sondern sein Leben und seine Freiheiten als Single lieben... genau damit wirbt doch auch Tinder ("single, not sorry")
Ich will dabei auch keine ONS, also auch keinerlei verwendungszweck für Tinder.

Aber du hast weiter recht.
Normalzustand bei mir ist: Beziehung, oder sex, nein, danke.
Brauche ich alles nicht.
Habe da sogar einen negativen bedürfnis.
Außer ich bin in einer ausnahmeperson verliebt.
Dann ändert sich das schlagartig.
Dann will ich diese eine person.
(Und alle anderen immer noch nicht.)
Nur für absolute ausnahmepersonen worin ich irrsinnig verliebt bin wäre ich zu kompromisse bereit.
Mit eine austauchbare will ich nicht mal sex.
Gibt es keine OdB, dann lass lieber sein.

Und ich genieße meine freiheiten weiter.

Verliebt sein ist für mich eine temporäre ausnahme auf kein beziehung und kein sex wollen.
Bis eine mal ein OdB 'Ja' sagt und mein single-dasein beendet.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19530
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von schmog » Montag 3. August 2020, 17:12

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 11:09
Es gibt bestimmt viele Menschen, die auch alleine glücklich sind, aber ich denke, das kann man erst richtig beurteilen, wenn man beides kennengelernt hat.

Wer sein Glück auch in anderen Dingen findet, so wie ich, den macht das Alleinsein vielleicht nicht so sehr zu schaffen, wie jemanden, dem das nicht so geht.
Ich bin gerne und schon seit Jahren alleine!

Ist leider nicht daselbe wie Einsamkeit.
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Vogel
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 853
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Vogel » Montag 3. August 2020, 18:11

Lycaeus hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 16:42
Wichtiger: Ein AB hat kaum oder keine Erfahrung mit Beziehungen und daher auch kein relativ glückliche Single Periode nach ein beendete Beziehung. Das allerwichtigste Unterschied ist wohl ein AB kann diese Lage kaum ändern. Diese dauernde Unfreiwillige Komponent macht ünglücklich.

Ich hörte mal im Radio eine Frau erklären was das allerwichtigste ist zum Glücklich werden: Kontrolle haben über sein Leben..
Ja, und das war das was mich an den Beitrag auch störte- da ich noch nie eine Beziehung hatte, weiß ich gar nicht ob ich nicht doch glücklicher wäre. Das möchte ich schon selber bewerten- und hätte gerne deshalb diese Erfahrung. Naja... ABwarten....

Lycaeus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 327
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2015, 17:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Die Niederlanden nah an NRW und Niedersachsen

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Lycaeus » Dienstag 4. August 2020, 11:37

schmog hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 17:12
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 11:09
Es gibt bestimmt viele Menschen, die auch alleine glücklich sind, aber ich denke, das kann man erst richtig beurteilen, wenn man beides kennengelernt hat.

Wer sein Glück auch in anderen Dingen findet, so wie ich, den macht das Alleinsein vielleicht nicht so sehr zu schaffen, wie jemanden, dem das nicht so geht.
Ich bin gerne und schon seit Jahren alleine!

Ist leider nicht daselbe wie Einsamkeit.
Ich verbringe auch Zeit alleine, brauche und schätze das sehr! Allerdings habe ich da eine Wahl.

Einsamkeit soll definierbar sein als Unterschied zwischen der vorhandene Sozialer Kreis und der gewüschte Kreis.

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2887
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Axolotl » Dienstag 4. August 2020, 17:34

schmog hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 17:12

Ich bin gerne und schon seit Jahren alleine!

Ist leider nicht daselbe wie Einsamkeit.
Da gibt es ja auch einen Unterschied. Einsam ist man dann, wenn man unfreiwillig alleine ist. Wenn man sich nach Gesellschaft sehnt, aber keine findet.
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19530
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von schmog » Dienstag 4. August 2020, 18:24

Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 4. August 2020, 17:34
schmog hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 17:12

Ich bin gerne und schon seit Jahren alleine!

Ist leider nicht daselbe wie Einsamkeit.
Da gibt es ja auch einen Unterschied. Einsam ist man dann, wenn man unfreiwillig alleine ist. Wenn man sich nach Gesellschaft sehnt, aber keine findet.
1+
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Freier Mensch
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 348
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 20:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: "Wir können auch glücklich sein ohne Liebe"

Beitrag von Freier Mensch » Samstag 8. August 2020, 21:20

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 11:09
Es gibt bestimmt viele Menschen, die auch alleine glücklich sind, aber ich denke, das kann man erst richtig beurteilen, wenn man beides kennengelernt hat.

Wer sein Glück auch in anderen Dingen findet, so wie ich, den macht das Alleinsein vielleicht nicht so sehr zu schaffen, wie jemanden, dem das nicht so geht.
Ich finde das richtig. Um einen Vergleich zu haben, muss man es selbst erlebt haben und das haben viele, ich zum Beispiel ja auch, nicht. Trotzdem kann ich den Artikel verstehen. Viele haben im Bekanntenkreis Beziehungen, die nicht glücklich sind und trotzdem nicht beendet werden oder wo ich mir sage, dass ich da lieber AB bleibe, als mich finaziell, emotional ausbeuten zu lassen oder mit jemanden zusammen zu sein, die sich selbst verletzt und nicht an sich arbeitet.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste