Kalt ausgehen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Kalt ausgehen

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 15:10

Früher hieß es hier oft einfach "geh doch mal raus". Ab und zu kommt inzwischen: aber du musst da auch etwas tun / Leute ansprechen ...
Hier will ich mal hören, was ihr denkt, wie das dann aussehen soll.

Wen das übliches Verhalten wäre, würde man dann ja beim Ausgehen auch irgendwann angesprochen werden. Also kann das auch nicht so ohne weitere Vorbedingungen hinkommen.

Im studentischen Umfeld scheint es tatsächlich etwas anders zu laufen und unter Gruppen sind auch noch einmal andere Vorgänge zu beobachten. Wenn es bereits eine externe Klammer wie eine Verabredung zu einem Zweck gibt sowieso. Alleinstehende Frauen werden zumindest in der oberen Optikhälfte auch schon mal initiativ angesprochen.
Also will ich einmal folgende Randbedingungen für diese Betrachtung setzen:

Männlich, 40+ , Anfänger, alleine und ohne Verabredung/Themenbezug unterwegs.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 15:38

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:10
Früher hieß es hier oft einfach "geh doch mal raus". Ab und zu kommt inzwischen: aber du musst da auch etwas tun / Leute ansprechen ...
Hier will ich mal hören, was ihr denkt, wie das dann aussehen soll.
Die Frage habe ich mir letzte Woche gestellt als ich mit Freunden in einer Bar war. Soll ich rüber gehen und sie vor ihren Freundinnen ansprechen? Hallo, ich bin. Du bist mir aufgefallen. ... Da stelle ich mir selbst eine Kaltansprache vor dem Gemüseregal im Supermarkt leichter vor.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 15:44

Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:38
NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:10
Früher hieß es hier oft einfach "geh doch mal raus". Ab und zu kommt inzwischen: aber du musst da auch etwas tun / Leute ansprechen ...
Hier will ich mal hören, was ihr denkt, wie das dann aussehen soll.
Die Frage habe ich mir letzte Woche gestellt als ich mit Freunden in einer Bar war. Soll ich rüber gehen und sie vor ihren Freundinnen ansprechen? Hallo, ich bin. Du bist mir aufgefallen. ... Da stelle ich mir selbst eine Kaltansprache vor dem Gemüseregal im Supermarkt leichter vor.
Ich meinte hier in dem Fall nicht einmal amoröse Kaltansprachen, sondern die allgemeine Kontaktaufnahme zu anderen Leuten generell unter eben den da dann anliegenden kalten Bedingungen.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1425
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Seb-X » Samstag 1. August 2020, 15:49

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:10

Hier will ich mal hören, was ihr denkt, wie das dann aussehen soll.
Ich mach das nicht mehr, also fremde Leute beim Ausgehen ansprechen. Ich geh schon noch ab und zu allein weg. Das dann aber nicht abends. Ich spreche keine wildfremden Menschen mehr an. Hab früher auch oft festgestellt, dass das im verschlossenen Südwesten nicht oft von Erfolg gekrönt ist. Hier hat man seine feste Gruppe oder Pech.
Außerdem waren es eh immer nur Männer, was heute nicht anders wäre. Zu frustrierend auf Dauer. Darüber hinaus hab ich überhaupt keinen freien Kopf mehr und bin somit für ein lockeres Beisammensitzen nicht mehr geeignet.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
cama
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 481
Registriert: Montag 31. Oktober 2016, 10:13
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von cama » Samstag 1. August 2020, 16:07

Für Leute generell, ohne romantische Absichten, mache ich das ungefähr so:
ich schaue zunächst mal, wer gerade nicht in eine Interaktion verwickelt ist. Also zum Beispiel, wenn drei Personen beisammen stehen und zwei davon sich angeregt unterhalten, und der/die dritte steht dabei, sagt aber nichts. So jemand könnte (nicht muß, aber könnte) frei sein für einen Kontaktversuch. Das wäre dann erstmal hinsehen. Wenn der Blick erwidert wird, lächle ich...so gut ich das halt kann... ;)
Wenn zurückgelächelt wird, kann ich ja mal hingehen und hallo sagen.

Das ist natürlich nur ein Beispiel und hängt davon ab, in welchem ''draußen'' man sich gerade aufhält.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."-Alexander von Humboldt zugeschrieben

deraushessen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 15:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von deraushessen » Samstag 1. August 2020, 16:09

Seb-X hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:49
Ich mach das nicht mehr, also fremde Leute beim Ausgehen ansprechen. Ich geh schon noch ab und zu allein weg. Das dann aber nicht abends. Ich spreche keine wildfremden Menschen mehr an. Hab früher auch oft festgestellt, dass das im verschlossenen Südwesten nicht oft von Erfolg gekrönt ist. Hier hat man seine feste Gruppe oder Pech.
Außerdem waren es eh immer nur Männer, was heute nicht anders wäre. Zu frustrierend auf Dauer. Darüber hinaus hab ich überhaupt keinen freien Kopf mehr und bin somit für ein lockeres Beisammensitzen nicht mehr geeignet.
Total verständlich ! Ist hier im Rhein-Main Gebiet nicht anders ....Alleine weggehen wäre nur Frust, braucht man echt nicht ! Frauen gehen auch nicht alleine aus ....

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Hanuta » Samstag 1. August 2020, 16:11

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:10
Früher hieß es hier oft einfach "geh doch mal raus". Ab und zu kommt inzwischen: aber du musst da auch etwas tun / Leute ansprechen ...
Hier will ich mal hören, was ihr denkt, wie das dann aussehen soll.

Wen das übliches Verhalten wäre, würde man dann ja beim Ausgehen auch irgendwann angesprochen werden. Also kann das auch nicht so ohne weitere Vorbedingungen hinkommen.

Im studentischen Umfeld scheint es tatsächlich etwas anders zu laufen und unter Gruppen sind auch noch einmal andere Vorgänge zu beobachten. Wenn es bereits eine externe Klammer wie eine Verabredung zu einem Zweck gibt sowieso. Alleinstehende Frauen werden zumindest in der oberen Optikhälfte auch schon mal initiativ angesprochen.
Also will ich einmal folgende Randbedingungen für diese Betrachtung setzen:

Männlich, 40+ , Anfänger, alleine und ohne Verabredung/Themenbezug unterwegs.
Für mich implizierte "geh doch mal raus" schon immer notwendiger Weise auch "mit Menschen in Kontakt treten".

Was ich so beobachten kann, hilft es - sofern man solo unterwegs ist - sich mal an die Theke einer Bar zu setzen und dort mit den anderen Leuten an der Theke oder gar dem Barkeeper warm zu werden. Im Verlauf des abends kommen dann ja viele Menschen vorbei und bestellen sich etwas und da kann man dann auch gut mal ins Gespräch kommen. Wenn es dann passt, kann man ja fragen, ob man sich zufällig dazu gesellen kann, da man gerade alleine unterwegs ist und es mit Gesellschaft doch etwas schöner ist.
Wenn man in einer Gruppe unterwegs ist, ist das natürlich ein wenig leichter, da man sich oft zu anderen Gruppen dazugesellen kann. Gerade die Atmosphäre in Bars ist ja oft sehr locker und die Leute sind nicht abgeneigt, wenn man mal fragt.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 16:17

cama hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:07
Für Leute generell, ohne romantische Absichten, mache ich das ungefähr so:
ich schaue zunächst mal, wer gerade nicht in eine Interaktion verwickelt ist. Also zum Beispiel, wenn drei Personen beisammen stehen und zwei davon sich angeregt unterhalten, und der/die dritte steht dabei, sagt aber nichts. So jemand könnte (nicht muß, aber könnte) frei sein für einen Kontaktversuch. Das wäre dann erstmal hinsehen. Wenn der Blick erwidert wird, lächle ich...so gut ich das halt kann... ;)
Wenn zurückgelächelt wird, kann ich ja mal hingehen und hallo sagen.

Das ist natürlich nur ein Beispiel und hängt davon ab, in welchem ''draußen'' man sich gerade aufhält.
Ist mir bisher so noch nicht aufgefallen, aber das wäre jetzt rein logisch eine Gelegenheit.
Wobei das eine dann eher besondere (2 oder mehr schließen einen anderen erkennbar aus) und dann dynamisch-stehende Situation und meinem Empfinden "unseriöse" Stoßrichtung wäre. Doppelt, da es ja offenbar keinen anderen Aufhänger zu dem Gespräch gibt - :gruebel: ließe sich aber ggf konstruieren und sei es " Wo sind hier die Toiletten ..." . Nur wie würde man das "hängen bleiben" nach einer Sachantwort dann konstruieren.
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:11

Was ich so beobachten kann, hilft es - sofern man solo unterwegs ist - sich mal an die Theke einer Bar zu setzen und dort mit den anderen Leuten an der Theke oder gar dem Barkeeper warm zu werden. Im Verlauf des abends kommen dann ja viele Menschen vorbei und bestellen sich etwas und da kann man dann auch gut mal ins Gespräch kommen. Wenn es dann passt, ...
Nein! Und genau um Probleme dabei geht es hier.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1425
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Seb-X » Samstag 1. August 2020, 16:19

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:11
Gerade die Atmosphäre in Bars ist ja oft sehr locker und die Leute sind nicht abgeneigt, wenn man mal fragt.
Nicht meine Erfahrung. Als Einzelner wirkt man schon etwas creepy, gerade wenn man versucht, sich zu einer Gruppe zu gesellen. Vor allem am Wochenende kommt alleine ausgehen schon ein bisschen weird rüber.
Die haben sich als Gruppe fest verabredet und sind nicht großartig an neuen Bekanntschaften interessiert. Kann schon auch anders sein, aber die Geduld habe ich nicht mehr.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19530
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von schmog » Samstag 1. August 2020, 16:23

deraushessen hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:09
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 15:49
Ich mach das nicht mehr, also fremde Leute beim Ausgehen ansprechen. Ich geh schon noch ab und zu allein weg. Das dann aber nicht abends. Ich spreche keine wildfremden Menschen mehr an. Hab früher auch oft festgestellt, dass das im verschlossenen Südwesten nicht oft von Erfolg gekrönt ist. Hier hat man seine feste Gruppe oder Pech.
Außerdem waren es eh immer nur Männer, was heute nicht anders wäre. Zu frustrierend auf Dauer. Darüber hinaus hab ich überhaupt keinen freien Kopf mehr und bin somit für ein lockeres Beisammensitzen nicht mehr geeignet.
Total verständlich ! Ist hier im Rhein-Main Gebiet nicht anders ....Alleine weggehen wäre nur Frust, braucht man echt nicht ! Frauen gehen auch nicht alleine aus ....
+2

:daumen:
Zuletzt geändert von schmog am Samstag 1. August 2020, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.
"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2640
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 1. August 2020, 16:26

Eine Gruppe kommt eher mit einer anderen Gruppe in Kontakt, jedenfalls meine Erfahrung. Alleine eine Gruppe ansprechen würde ich bspw nicht machen, es sei denn, es sind belanglose Kommentare, die gerade passen. Ansonsten ist es einfacher, wenn man alleine unterwegs ist, jemanden alleine anzusprechen. Alleine gehe ich aber nicht aus.

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Hanuta » Samstag 1. August 2020, 16:29

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:17
Nein! Und genau um Probleme dabei geht es hier.
Naja doch. Sowohl oft genug beobachtet als auch selbst gemachte Erfahrungen. Muss ich vielleicht noch erwähnen, dass man natürlich nicht immer angesprochen wird, sondern auch mal selbst die Initiative ergreift und das Gespräch mit einer Frage oder einem Kommentar einleitet?
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:19
Nicht meine Erfahrung. Als Einzelner wirkt man schon etwas creepy, gerade wenn man versucht, sich zu einer Gruppe zu gesellen. Vor allem am Wochenende kommt alleine ausgehen schon ein bisschen weird rüber.
Vielleicht findest du es creepy, weil du dich selbst in der Situation als creepy sehen würdest?
Andere Menschen sind da nicht so negativ eingestellt.
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 16:45

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:26
Eine Gruppe kommt eher mit einer anderen Gruppe in Kontakt, jedenfalls meine Erfahrung. Alleine eine Gruppe ansprechen würde ich bspw nicht machen, es sei denn, es sind belanglose Kommentare, die gerade passen. Ansonsten ist es einfacher, wenn man alleine unterwegs ist, jemanden alleine anzusprechen. Alleine gehe ich aber nicht aus.
Frauen sind fast nie allein unterwegs. Ich habe im Museum oder Theater immer vegeblich nach einer Frau Ausschau gehalten die allein da ist.
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
Naja doch. Sowohl oft genug beobachtet als auch selbst gemachte Erfahrungen. Muss ich vielleicht noch erwähnen, dass man natürlich nicht immer angesprochen wird, sondern auch mal selbst die Initiative ergreift und das Gespräch mit einer Frage oder einem Kommentar einleitet?
Ich war vor einiger Zeit mit einem Freund aus Schulzeiten unterwegs. Auf dem Nachhauseweg hat er ein paar wildfremde Frauen beim Rauchen angesprochen. Wenige Minuten später waren wir auf ihrer WG-Party. Leider mangelt es den meisten ABs am spielerischen Umgang und der Selbstsicherheit.
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
Vielleicht findest du es creepy, weil du dich selbst in der Situation als creepy sehen würdest?
Andere Menschen sind da nicht so negativ eingestellt.
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.
Im Club kann ich so tun als hätte ich meine Freunde im Gedränge verloren. In einer Bar bin ich der seltsame Typ der keine Freunde hat. Wenn ich nicht auf Geschäftsreise bin.
Zuletzt geändert von Informatiker am Samstag 1. August 2020, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1425
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Seb-X » Samstag 1. August 2020, 16:48

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.
Habe ich früher mal gemacht, jetzt nicht mehr. Dann stehste da allein rum, mittendrin und immer im Weg, weil weder an der Bar noch an den Tischen Platz ist. Überall Gruppen und ich allein dazwischen, die Musik zumindest so laut, dass die Lust auf Ansprechen komplett vergeht. Und am Wochenende sind alle Bars in der Stadt voll und laut. Wenn ich dann noch irgendwo sehe, wie Männchen und Weibchen abwandeln, ist meine Stimmung dermaßen im Keller, dass ich nur noch nach Hause will.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

deraushessen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 15:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von deraushessen » Samstag 1. August 2020, 16:49

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
Vielleicht findest du es creepy, weil du dich selbst in der Situation als creepy sehen würdest?
Andere Menschen sind da nicht so negativ eingestellt.
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.
Naja , an der Einstellung kann man das sicher nicht (nur)festmachen ! Es gibt dieses Menschen, die gehen in eine Bar und unterhalten innerhalb von 2 Stunden den ganzen Laden für den restlichen Abend und sind selbst eigentlich total einsam..... Ich denke, es ist eine Typensache und man muss sich dabei vorallem wohlfühlen ! Von diesem zwanghaften „Du muss halt mal x machen um y zu bekommen“ halte ich gar nichts ,,,,

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 16:55

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
Vielleicht findest du es creepy, weil du dich selbst in der Situation als creepy sehen würdest?
Andere Menschen sind da nicht so negativ eingestellt.
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.
Oder der Creep merkt gar nicht wie daneben er ist und hält das jetzt für Normal ...
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Hanuta
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2285
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von Hanuta » Samstag 1. August 2020, 17:03

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:55
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:29
Vielleicht findest du es creepy, weil du dich selbst in der Situation als creepy sehen würdest?
Andere Menschen sind da nicht so negativ eingestellt.
In einen Club würde ich alleine auch nicht hingehen, aber eine Bar geht schon.
Oder der Creep merkt gar nicht wie daneben er ist und hält das jetzt für Normal ...
Oder der Creep ist ein lustiger Typ und entpuppt sich als jemand sehr charmantes, den die Frauen nicht hätten kennenlernen dürfen, wenn sie nicht in Kontakt getreten wären.
deraushessen hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:49
Von diesem zwanghaften „Du muss halt mal x machen um y zu bekommen“ halte ich gar nichts ,,,,
Von was hältst du dann viel?
deraushessen hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:49
Es gibt dieses Menschen, die gehen in eine Bar und unterhalten innerhalb von 2 Stunden den ganzen Laden für den restlichen Abend und sind selbst eigentlich total einsam
Mal abgesehen davon, dass ich solche Typen echt sehr selten erlebe, hat der doch mit seinem Verhalten doch eher die Chance jemanden kennenzulernen und ich bezweifle, dass er dann Probleme hat überhaupt in Kontakt mit Frauen zu treten.

Benutzeravatar
cama
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 481
Registriert: Montag 31. Oktober 2016, 10:13
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von cama » Samstag 1. August 2020, 17:16

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:17
cama hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 16:07
Für Leute generell, ohne romantische Absichten, mache ich das ungefähr so:
ich schaue zunächst mal, wer gerade nicht in eine Interaktion verwickelt ist. Also zum Beispiel, wenn drei Personen beisammen stehen und zwei davon sich angeregt unterhalten, und der/die dritte steht dabei, sagt aber nichts. So jemand könnte (nicht muß, aber könnte) frei sein für einen Kontaktversuch. Das wäre dann erstmal hinsehen. Wenn der Blick erwidert wird, lächle ich...so gut ich das halt kann... ;)
Wenn zurückgelächelt wird, kann ich ja mal hingehen und hallo sagen.

Das ist natürlich nur ein Beispiel und hängt davon ab, in welchem ''draußen'' man sich gerade aufhält.
Ist mir bisher so noch nicht aufgefallen, aber das wäre jetzt rein logisch eine Gelegenheit.
Wobei das eine dann eher besondere (2 oder mehr schließen einen anderen erkennbar aus) und dann dynamisch-stehende Situation und meinem Empfinden "unseriöse" Stoßrichtung wäre. Doppelt, da es ja offenbar keinen anderen Aufhänger zu dem Gespräch gibt - :gruebel: ließe sich aber ggf konstruieren und sei es " Wo sind hier die Toiletten ..." . Nur wie würde man das "hängen bleiben" nach einer Sachantwort dann konstruieren.
Ich meinte eher, wenn beispielsweise einer von den dreien nicht soviel zu dem Thema beitragen kann, das die anderen zwei gerade stark beschäftigt. Dann ist er/sie 'übrig'.

Der Gesprächsanlaß wäre für mich, daß ich Kontakt möchte. Zum Beispiel frage ich eine andere Frau, wo sie die schicke Bluse her hat. Einerseits ist das ein kleines Kompliment, signalisiert also, daß ich freundlich sein will, andererseits interessiert es mich null komma gar nicht, ob sie jetzt antwortet 'vom Flohmarkt', 'aus dem Klamottenladen xy' oder 'geschenkt von Omma'. Wichtig ist, ob er/sie lächelt, lacht, die Augen weiter öffnet, sich zu mir hin dreht, die Armhaltung geöffnet ist usw. Wenn ich das sehe, weiß ich, daß er/sie für ein Gespräch bereit ist, so grundsätzlich. Dafür mußte ich Small Talk üben, obwohl mir das nicht liegt und mich eher stresst. Aber um das Lächeln, das sich hinwenden und so weiter zu sehen und entsprechend bewerten zu können (Kontaktwunsch da, ja/nein), brauche ich solche Aufhänger.
Hängen bleiben würde ich wieder, weil ich Kontakt möchte. Die Frage 'was sag ich jetzt' hatte für mich wieder was zu tun mit Small Talk üben, so daß mein Kopf in solchen Situationen eben nicht völlig leer ist und man sich nur ratlos anlächelt, bis das Lächeln halt so vor sich hin stirbt...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."-Alexander von Humboldt zugeschrieben

Benutzeravatar
cama
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 481
Registriert: Montag 31. Oktober 2016, 10:13
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von cama » Samstag 1. August 2020, 17:24

Hanuta schrieb:
Was ich so beobachten kann, hilft es - sofern man solo unterwegs ist - sich mal an die Theke einer Bar zu setzen und dort mit den anderen Leuten an der Theke oder gar dem Barkeeper warm zu werden. Im Verlauf des abends kommen dann ja viele Menschen vorbei und bestellen sich etwas und da kann man dann auch gut mal ins Gespräch kommen. Wenn es dann passt, kann man ja fragen, ob man sich zufällig dazu gesellen kann, da man gerade alleine unterwegs ist und es mit Gesellschaft doch etwas schöner ist.
Ich glaube ja, nach dem, was ich den Threads hier in den letzten Jahren so entnehmen konnte, daß NBUC zu den Leuten gehört, die so spontan mit gar niemandem warm werden.
Für mich war das ein eher zäher Lernprozeß, was ich da machen muß, daß ein Gespräch irgendwie in Gang kommt. 'Warm werden', 'ins Gespräch kommen', 'es passt', das sind hochkomplexe Vorgänge, die zumindest mir niemand erklärt hat und die ich erstmal langwierig lernen mußte, und immer noch lerne.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."-Alexander von Humboldt zugeschrieben

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Kalt ausgehen

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 17:30

cama hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 17:16
Ich meinte eher, wenn beispielsweise einer von den dreien nicht soviel zu dem Thema beitragen kann, das die anderen zwei gerade stark beschäftigt. Dann ist er/sie 'übrig'.

Der Gesprächsanlaß wäre für mich, daß ich Kontakt möchte. Zum Beispiel frage ich eine andere Frau, wo sie die schicke Bluse her hat. Einerseits ist das ein kleines Kompliment, signalisiert also, daß ich freundlich sein will, andererseits interessiert es mich null komma gar nicht, ob sie jetzt antwortet 'vom Flohmarkt', 'aus dem Klamottenladen xy' oder 'geschenkt von Omma'. Wichtig ist, ob er/sie lächelt, lacht, die Augen weiter öffnet, sich zu mir hin dreht, die Armhaltung geöffnet ist usw. Wenn ich das sehe, weiß ich, daß er/sie für ein Gespräch bereit ist, so grundsätzlich. Dafür mußte ich Small Talk üben, obwohl mir das nicht liegt und mich eher stresst. Aber um das Lächeln, das sich hinwenden und so weiter zu sehen und entsprechend bewerten zu können (Kontaktwunsch da, ja/nein), brauche ich solche Aufhänger.
Hängen bleiben würde ich wieder, weil ich Kontakt möchte. Die Frage 'was sag ich jetzt' hatte für mich wieder was zu tun mit Small Talk üben, so daß mein Kopf in solchen Situationen eben nicht völlig leer ist und man sich nur ratlos anlächelt, bis das Lächeln halt so vor sich hin stirbt...
Ich denke Männer kommunizieren da - und hier dann ja auch noch unter Wildfremden- anders, bzw an sie werden andere Maßstäbe angelegt als bei Frauen. Das mit dem Anlächeln dürfte auch eher irritieren als helfen.

Wegen auffälliger Technik ansprechen ginge vielleicht noch (aber wer schleppt so etwas beim Ausgehen schon mit) , aber insgesamt sehe ich da doch eher Rivalität/territoriales Gehabe bzw. Skepsis - doppelt noch an Datingorten.
Entsprechend war auch das mit dem Gesprächsanlass nicht auf die eigene Motivation sondern die Erklärung bezogen, mit welcher dieses Ansprechen erfolgt und damit ggf Bedenken zerstreut.
Und das "Hängen bleiben" bezog sich darauf aus dem Aufhänger dann das längerwierige Gespräch erfolgreich abzuleiten.

Die männlich, 40+ alleine waren halt doch nicht umsonst oben gesetzt.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schwarzes_Herz und 152 Gäste