Die Angst vor dem Anschreiben

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

Antworten
Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Martin2498 » Samstag 1. August 2020, 09:33

Naja, mir bleibt ja nichts anderes, als Online-Dating versuchen zu betreiben. Denn im realen Leben habe ich keine Freunde, keine Freundinnen, keine reißerisch interessanten Hobbys und sonst auch keine Gelegenheit, Mädels kennenzulernen.
Nur ich habe so unglaubliche Hemmungen davor, Frauen anzuschreiben. Ich krieg es nicht gebacken. Auf Finya gibt es sowieso kaum gleichaltrige Frauen und auf Lovoo? Da gehen doch sowieso alle Nachrichten unter, weil die Frauen dort täglich von Likes und Zuschriften zugemüllt werden? Bringt das überhaupt etwas, eine Frau anzuschreiben? Und wie soll ich dann da bei dieser Frau mit meinen "Sachen" punkten können? Ich habe einer Frau rein gar nichts zu bieten. Viele andere Männer haben einen Freundeskreis, sind mega humorvoll, haben immer viel zu erzählen und können die Frau immer irgendwie zum Lachen bringen. Das kann ich so aber leider nicht bieten. Auch ich kann mal humorvoll sein, aber dazu muss es auch erstmal die Gelegenheit geben. So aus heiterem Himmel kann ich das nicht.

Wie kann ich nun diese Angst überwinden, dass ich eine Frau anschreiben kann, obwohl ich einer Frau objektiv betrachtet rein GAR NICHTS bieten kann?

Benutzeravatar
Peter
Meisterschreiberling
Beiträge: 7721
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Peter » Samstag 1. August 2020, 09:42

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Naja, mir bleibt ja nichts anderes, als Online-Dating versuchen zu betreiben. Denn im realen Leben habe ich keine Freunde, keine Freundinnen, keine reißerisch interessanten Hobbys und sonst auch keine Gelegenheit, Mädels kennenzulernen.
Nur ich habe so unglaubliche Hemmungen davor, Frauen anzuschreiben. Ich krieg es nicht gebacken. Auf Finya gibt es sowieso kaum gleichaltrige Frauen und auf Lovoo? Da gehen doch sowieso alle Nachrichten unter, weil die Frauen dort täglich von Likes und Zuschriften zugemüllt werden? Bringt das überhaupt etwas, eine Frau anzuschreiben? Und wie soll ich dann da bei dieser Frau mit meinen "Sachen" punkten können? Ich habe einer Frau rein gar nichts zu bieten. Viele andere Männer haben einen Freundeskreis, sind mega humorvoll, haben immer viel zu erzählen und können die Frau immer irgendwie zum Lachen bringen. Das kann ich so aber leider nicht bieten. Auch ich kann mal humorvoll sein, aber dazu muss es auch erstmal die Gelegenheit geben. So aus heiterem Himmel kann ich das nicht.

Wie kann ich nun diese Angst überwinden, dass ich eine Frau anschreiben kann, obwohl ich einer Frau objektiv betrachtet rein GAR NICHTS bieten kann?
Als jemand, der noch nie auf so einer Börse unterwegs war, habe ich natürlich keine Erfahrung.

Aber zunächst wird wohl reichen, unterhaltsam zu sein. Kurzweilige Unterhaltung, bei der es Spaß macht, auf die nächste Nachricht zu warten und diese dann zu beantworten. Das scheint mir schon schwer genug zu sein. Daher würde ich mich darauf beschränken und erst mal keine Gedanken daran verschwenden, was man sonst noch so zu bieten oder auch nicht zu bieten hat.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 09:56

Was die Angst als Hemmnis angeht kann ich nicht helfen.
Wie sieht es auf der Motivationsseite aus? Gibt es da für dich Profile, welche andeuten "sich zu lohnen" diese Angst zu überwinden?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 10:04

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Naja, mir bleibt ja nichts anderes, als Online-Dating versuchen zu betreiben. Denn im realen Leben habe ich keine Freunde, keine Freundinnen, keine reißerisch interessanten Hobbys und sonst auch keine Gelegenheit, Mädels kennenzulernen.
Nur ich habe so unglaubliche Hemmungen davor, Frauen anzuschreiben. Ich krieg es nicht gebacken. Auf Finya gibt es sowieso kaum gleichaltrige Frauen
Als Teil der Generation Smartphone bist du auf Finya falsch. Ich würde es auf Okcupid versuchen.

https://www.okcupid.com/
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
und auf Lovoo? Da gehen doch sowieso alle Nachrichten unter, weil die Frauen dort täglich von Likes und Zuschriften zugemüllt werden? Bringt das überhaupt etwas, eine Frau anzuschreiben?
Bei einem Match würde ich es auf jeden Fall versuchen. Die kostenlosen Ice Breaker hebe ich mir für die wenigen interessanten Profile auf.
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Und wie soll ich dann da bei dieser Frau mit meinen "Sachen" punkten können? Ich habe einer Frau rein gar nichts zu bieten.
Der Opener ist nicht dafür da die Frau mit einer ewig langen Nachricht von deinen Qualitäten zu überzeugen.
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Viele andere Männer haben einen Freundeskreis, sind mega humorvoll, haben immer viel zu erzählen und können die Frau immer irgendwie zum Lachen bringen. Das kann ich so aber leider nicht bieten. Auch ich kann mal humorvoll sein, aber dazu muss es auch erstmal die Gelegenheit geben. So aus heiterem Himmel kann ich das nicht.
Das Textgame wird durch Übung besser.
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Wie kann ich nun diese Angst überwinden, dass ich eine Frau anschreiben kann, obwohl ich einer Frau objektiv betrachtet rein GAR NICHTS bieten kann?
Viele Frauen sind genauso langweilig wie du.

Menelaos
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 487
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 12:23
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Menelaos » Samstag 1. August 2020, 10:21

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Ich habe einer Frau rein gar nichts zu bieten. Viele andere Männer haben einen Freundeskreis, sind mega humorvoll, haben immer viel zu erzählen und können die Frau immer irgendwie zum Lachen bringen. Das kann ich so aber leider nicht bieten.
Was spricht denn dagegen erstmal an diesen Dingen zu arbeiten? Ob das nun unverzichtbare Bedingungen sind oder nicht dürfte zweitrangig sein, denn offensichtlich ist es für dein Selbstwertgefühl wichtig. Denn wenn du nicht glaubst dass eine Frau dich interessant finden, und mit dir glücklich sein könnte, wie soll sie es dann tun?

Im Moment klingt das so als ob du dich fragst wie du ein Bad nehmen sollst, obwohl noch kein Wasser in der Wanne ist.
"Wenn du nicht weißt was du im Leben tun sollst, nimm die schwierige Lösung, denn die ist in 90% der Fälle die richtige."

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2563
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Captain Unsichtbar » Samstag 1. August 2020, 10:23

Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:04
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
und auf Lovoo? Da gehen doch sowieso alle Nachrichten unter, weil die Frauen dort täglich von Likes und Zuschriften zugemüllt werden? Bringt das überhaupt etwas, eine Frau anzuschreiben?
Bei einem Match würde ich es auf jeden Fall versuchen. Die kostenlosen Ice Breaker hebe ich mir für die wenigen interessanten Profile auf.
Du musst die ernsthaft aufheben? :shock:
Ich werde richtig zugespammt damit, will heissen, ich weiss gar nicht für was ich die alle nutzen soll. Ich habe viel mehr Icebreaker, als es interessante Profile gibt...
"I never asked for this."

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 10:27

Menelaos hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:21
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 09:33
Ich habe einer Frau rein gar nichts zu bieten. Viele andere Männer haben einen Freundeskreis, sind mega humorvoll, haben immer viel zu erzählen und können die Frau immer irgendwie zum Lachen bringen. Das kann ich so aber leider nicht bieten.
Was spricht denn dagegen erstmal an diesen Dingen zu arbeiten? Ob das nun unverzichtbare Bedingungen sind oder nicht dürfte zweitrangig sein, denn offensichtlich ist es für dein Selbstwertgefühl wichtig. Denn wenn du nicht glaubst dass eine Frau dich interessant finden, und mit dir glücklich sein könnte, wie soll sie es dann tun?

Im Moment klingt das so als ob du dich fragst wie du ein Bad nehmen sollst, obwohl noch kein Wasser in der Wanne ist.
Das wäre sicher ein wichtiges Element (gesetzt das mit dem online würde klappen - irgendwann muss das ja dann doch ins RL überführt werden).
Aber genau das ist ja dann wieder eine eigene Baustelle, welche entsprechend auch wieder eher Unterstützung erfordern würde.
Mit mahc mal ist es dann nicht getan, sonst hätte er und andere Betroffene diese Elemente ja schon.
Doppelt - ein präsentabler Freundeskreis, Beavis &Butthead sind ggf unterhaltsam, aber kein Pluspunkt beim Ausgehen... .
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 10:33

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:23
Du musst die ernsthaft aufheben? :shock:
Ich werde richtig zugespammt damit, will heissen, ich weiss gar nicht für was ich die alle nutzen soll. Ich habe viel mehr Icebreaker, als es interessante Profile gibt...
Ich bin nicht täglich auf Lovoo, da mir das Klientel zu ungebildet ist und es keine Möglichkeit gibt die Entfernung zu begrenzen. Bekomme also nur selten kostenlose Ice Breaker.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2563
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Captain Unsichtbar » Samstag 1. August 2020, 10:50

Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:33
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:23
Du musst die ernsthaft aufheben? :shock:
Ich werde richtig zugespammt damit, will heissen, ich weiss gar nicht für was ich die alle nutzen soll. Ich habe viel mehr Icebreaker, als es interessante Profile gibt...
Ich bin nicht täglich auf Lovoo, da mir das Klientel zu ungebildet ist und es keine Möglichkeit gibt die Entfernung zu begrenzen. Bekomme also nur selten kostenlose Ice Breaker.
Ich benutze dort meist nur noch Cherry Likes. Das hat den Vorteil, dass eine gewisse Basis vorhanden ist und dass ich nicht mühsam nach einem Aufhänger suchen muss. Hat bisher jedenfalls wesentlich besser geklappt in Sachen Kontaktaufnahme.
Jetzt müsste ich nur noch meine Gesprächsführungsfähigkeiten verbessern und meine Angst vor Erfolg überwinden... :?
"I never asked for this."

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Martin2498 » Samstag 1. August 2020, 11:06

Also einfach drauf los schreiben? Aber dann frage ich mich, warum hier so viele noch ABs sind ^^

Menelaos
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 487
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 12:23
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Menelaos » Samstag 1. August 2020, 11:10

NBUC hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 10:27
Aber genau das ist ja dann wieder eine eigene Baustelle, welche entsprechend auch wieder eher Unterstützung erfordern würde.
Mit mahc mal ist es dann nicht getan, sonst hätte er und andere Betroffene diese Elemente ja schon.
Kommt drauf an ob er allzu sehr auf die Partnerfindung fokussiert ist, und sich daher nicht genug um diesen Bereich kümmert. Und ja, Unterstützung ist da auf jeden Fall hilfreich.
Aber erstmal ist es natürlich wichtig dass er überhaupt die richtigen Fragen stellt, ehe ihm die Antworten helfen können.
"Wenn du nicht weißt was du im Leben tun sollst, nimm die schwierige Lösung, denn die ist in 90% der Fälle die richtige."

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 11:11

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:06
Also einfach drauf los schreiben?
Ja. :vielglueck:
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:06
Aber dann frage ich mich, warum hier so viele noch ABs sind ^^
Der schwierige Teil kommt erst nach der ersten Nachricht.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 11:13

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:06
Also einfach drauf los schreiben? Aber dann frage ich mich, warum hier so viele noch ABs sind ^^
2 unterschiedliche Stufen/Fragen:
1. machen, das ist noch halbwegs einfach, weil es am Ende "nur" Überwindung kostet - online auch noch mit nur begrenztem Risiko von sozialem Fallout.
2. erfolgreich machen - und hier fehlt es dann dem AB ...

"Angst" überwinden wäre das erste.
Wie mache ich es richtig die Frage zum zweiten Punkt.

Ginge am ehesten wohl noch, wenn man wüste welches Profil du ins Visier genommen hast. Aber meinem Eindruck nach ist da eben oft einfach nicht genug dran an einem typischen Profil, dass da irgendetwas über High und (im statistischen Mittel vergeblich) aufs Bild hoffen bei rumkommen würde.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Martin2498 » Samstag 1. August 2020, 11:22

Wie genau gestaltet sich denn der zweite schwierige Bereich, mit dem wir ABs so viele Probleme haben?

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 11:28

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:22
Wie genau gestaltet sich denn der zweite schwierige Bereich, mit dem wir ABs so viele Probleme haben?
? Nach dem zum Anschreiben "Mut fassen" diese Antwort so gestalten, dass es auch eine positive Rückmeldung dazu gibt.
Ansprechen/Anschreiben "kann" man theoretisch immer und aus eigener Kraft - nur das Erfolg haben/ eine positive Antwort bekommen ist dann doch eher selten.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Martin2498 » Samstag 1. August 2020, 11:31

Jo, das hatte ich ja weiter oben schon geschrieben, dass die Frauen meistens nicht antworten. :sadman:

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Informatiker » Samstag 1. August 2020, 11:40

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:22
Wie genau gestaltet sich denn der zweite schwierige Bereich, mit dem wir ABs so viele Probleme haben?
Du musst ein Gespräch mit ihr führen und am Leben halten. Ohne es wie ein Verhör wirken zu lassen. Sie zum richtigen Zeitpunkt um ein Date fragen. Ohne einen Korb zu kassieren. Sie beim ersten Aufeinandertreffen überzeugen dich nochmal zu treffen. Sie nach eingen Dates zu küssen und mit ihr zu schlafen obwohl du weniger Erfahrung hast als die meisten Schuljungen.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 11:45

Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:40
Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:22
Wie genau gestaltet sich denn der zweite schwierige Bereich, mit dem wir ABs so viele Probleme haben?
Du musst ein Gespräch mit ihr führen und am Leben halten. Ohne es wie ein Verhör wirken zu lassen. Sie zum richtigen Zeitpunkt um ein Date fragen. Ohne einen Korb zu kassieren. Sie beim ersten Aufeinandertreffen überzeugen dich nochmal zu treffen. Sie nach eingen Dates zu küssen und mit ihr zu schlafen obwohl du weniger Erfahrung hast als die meisten Schuljungen.
Vor dem Gespräch muss das Anschreiben erst einmal so gestaltet sein, dass sie überhaupt erst einmal bereit ist sich auf ein Gespräch einzulassen - sprich dass sie positiv antwortet .
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 190
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von Martin2498 » Samstag 1. August 2020, 11:49

Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:40
Du musst ein Gespräch mit ihr führen und am Leben halten. Ohne es wie ein Verhör wirken zu lassen.
Wenn die Chemie stimmt, wird das kein Problem sein. Außerdem habe ich rein gar nichts gegen Gesprächspausen. Wenn mein Gegenüber aber eines damit hat, dann aideu.
Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:40
Sie zum richtigen Zeitpunkt um ein Date fragen.
Die Frage würde ich relativ schnell hinter mich bringen. Warum soll man ewig hin und herschreiben, wenn man doch bei einem persönlichen Treffen viel besser beurteilen kann, ob es passt.
Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:40
Sie beim ersten Aufeinandertreffen überzeugen dich nochmal zu treffen.
Wieso muss ich das tun? Wenn die Frau wirklich Interesse daran hat, jemanden kennenzulernen und eine Beziehung einzugehen, dann hat doch sie gefälligst auch dafür zu sorgen, dass ich mich für sie so stark interessiere und sie noch mal treffen möchte.
Informatiker hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:40
Sie nach eingen Dates zu küssen und mit ihr zu schlafen obwohl du weniger Erfahrung hast als die meisten Schuljungen.
Das kommt ganz weit hinten und ergibt sich von allein. Dass ich AB bin, werde ich ihr dann irgendwann mal erzählen. Wenn sie damit ein Problem hat ... ihr erahnt es schon ... adieu.

Auch Frauen sollen sich (gefälligst) mal ins Zeug legen, wenn sie eine Beziehung wollen. Warum soll sich denn immer nur der Mann über solche Dinge Gedanken machen müssen? Aber ich gehe doch mal davon aus, dass wenn Frau tatsächlich Interesse entdeckt, sie selbst auch eine treibende Kraft im Kennlernprozess entwickeln wird. Alles andere wäre schwach vom weiblichen Geschlecht.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13878
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Die Angst vor dem Anschreiben

Beitrag von NBUC » Samstag 1. August 2020, 11:55

Martin2498 hat geschrieben:
Samstag 1. August 2020, 11:49
Auch Frauen sollen sich (gefälligst) mal ins Zeug legen, wenn sie eine Beziehung wollen. Warum soll sich denn immer nur der Mann über solche Dinge Gedanken machen müssen? Aber ich gehe doch mal davon aus, dass wenn Frau tatsächlich Interesse entdeckt, sie selbst auch eine treibende Kraft im Kennlernprozess entwickeln wird. Alles andere wäre schwach vom weiblichen Geschlecht.
Theoretisch/moralische Antwort: Völlig korrekt.
Praktische Antwort: Wieso sollten sie, wenn du (oder ich oder sonst ein Kerl) ihnen nicht interessant genug erschienen bin/bist, um solche Aktivitäten zu motivieren? Und die meisten Frauen haben eben auch noch etwas bis jede Menge Alternativen.

Ok, wenn sie diese nicht haben bzw. eher ALLE angeblich nichts taugen, dann wird es - sagen wir mal seltsam.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, Google [Bot], sonderbärchen und 155 Gäste