Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1768
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Milkman » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:11

Mal vorausgesetzt, ihr interessiert euch für jemanden, aber die/derjenige lässt euch abblitzen, aus welchem Grund auch immer.
Es vergeht ein Zeitraum x und danach merkt die/derjenige, dass sie/er doch was für euch übrighat, und möchte mit euch was anfangen.

Mich würde interessieren: Wie reagiert ihr? Und von welchen Faktoren hängt das ab? (Länge des Zeitraums x, der Grund für den ursprünglichen Korb an euch, der Grund für das neuerliche Interesse an euch...)
Two points for honesty
It must make you sad to know that
Nobody cares at all


(Guster)

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8681
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:20

Abhängig von was geschehen ist und von wie ich mich fühle.

OdB2 hat mich ihren freund sehr explizit unter meinen nase gedrückt wenn sie mnit ihm zusammen gekommen ist.

Anderhalb jahre später haben sie sich getrennt, angeblich ist er untreu gewesen.
Gemeinsamen freunden berichteten mich sofort davon.

Obwohl sie keine explizite versuche in meinen richtung gemacht hat, ist es sogar anderen aufgefallen das sie während schulpausen wieder auffällig in meiner nähe zu finden war. (wir waren in der periode in getrennten klassen) Ich hatte null interesse. Habe sie völlig ignoriert, und hatte an weiteren kontakt keinerlei interesse.
Nach etwa drei monate war sie dann wieder mit ihren ex zusammen.

Mit Mega-OdB 3 gab es mehreren freundschaftbrüche, aber wir haben dann im nachhinein wieder dates gehabt.
Es gab mehrere OdBs wo es mal längeren lücken gegeben hat, und die geschichte dann doch immer wieder, schwammig, weiter gelaufen ist.
Maga-OdB 4 hat mich nach den korb noch mal einen längeren job bei ihr in der frima vermittelt. Und da eine periode lang nur mit mir mittag gemacht.

Ich würde sagen: abhängig von der situation.
Zuletzt geändert von Nonkonformist am Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23, insgesamt 2-mal geändert.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2551
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Krausig » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:21

Hängt für mich nicht vom Zeitpunkt des Korbes und nicht (kaum) vom Grund ab.
Sondern nur davon, bin ich noch interessiert? Was damals war ist vorbei, es zählt nur das Jetzt.

Benutzeravatar
Lieblose
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2020, 13:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Lieblose » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23

Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:11
Mal vorausgesetzt, ihr interessiert euch für jemanden, aber die/derjenige lässt euch abblitzen, aus welchem Grund auch immer.
Es vergeht ein Zeitraum x und danach merkt die/derjenige, dass sie/er doch was für euch übrighat, und möchte mit euch was anfangen.

Mich würde interessieren: Wie reagiert ihr? Und von welchen Faktoren hängt das ab? (Länge des Zeitraums x, der Grund für den ursprünglichen Korb an euch, der Grund für das neuerliche Interesse an euch...)
Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil: Es kommt natürlich darauf an, warum ich abgewiesen wurde. Wohnorte zu weit entfernt z. B. ist jetzt nichts, warum ich zu tiefst beleidigt wäre. Das muß man halt akzeptieren. Aber keine Gefühle vorhanden, will keine Beziehung oder jemand sagt mir, ich gefalle ihm optisch (was auch immer) nicht, könnte ich nicht verzeihen.

Ich kann dann nicht verzeihen, daß man mir weh getan oder mich weggestossen hat. Egal über welchen Zeitraum. Ich bin ja kein Spielball. Es ist ja nicht so einfach sich wieder zu entlieben, wenn man mal was empfunden hat. Und dann das ganze Drama nochmal von vorne, darauf habe ich keine Lust.
Liebe ist, wenn Kämpfen immer noch leichter ist als aufgeben!

Schlomo
Teuflisch gut
Beiträge: 666
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Schlomo » Mittwoch 29. Juli 2020, 10:57

Ich habe gerade versucht, mich in diese Situation reinzuversetzen. Es ist mir tatsächlich nicht gelungen.

Benutzeravatar
Kachana
Ist frisch dabei
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 12. Juli 2020, 16:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Kachana » Mittwoch 29. Juli 2020, 11:54

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23

Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil: Es kommt natürlich darauf an, warum ich abgewiesen wurde. Wohnorte zu weit entfernt z. B. ist jetzt nichts, warum ich zu tiefst beleidigt wäre. Das muß man halt akzeptieren. Aber keine Gefühle vorhanden, will keine Beziehung oder jemand sagt mir, ich gefalle ihm optisch (was auch immer) nicht, könnte ich nicht verzeihen.

Ich kann dann nicht verzeihen, daß man mir weh getan oder mich weggestossen hat. Egal über welchen Zeitraum. Ich bin ja kein Spielball. Es ist ja nicht so einfach sich wieder zu entlieben, wenn man mal was empfunden hat. Und dann das ganze Drama nochmal von vorne, darauf habe ich keine Lust.
So ähnlich empfinde ich das auch. Wenn es ins Emotionale geht, warum man abgewiesen wurde, dann schließe ich mit der Person eigentlich ab. Wenn derjenige dann später wieder ankommt, ist es ziemlich schwer da wieder ein Vertrauen bei mir aufzubauen. Ich will doch keine zweite Wahl sein, die man dann nimmt, wenn man doch nichts besseres gefunden hat. Außerdem verschwinden bestimmte Gründe ja nicht von jetzt auf gleich. Das Gesagte hätte ich immer im Hinterkopf. Es wurde schließlich geäußert.
Wenn es Dinge sind, auf die man erst mal keinen Einfluss hat wie der Wohnort, das Alter oder so, dann ist das nicht so dramatisch. Das sind dann halt die Umstände.

Homeofficer
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2020, 15:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Homeofficer » Mittwoch 29. Juli 2020, 12:11

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23
Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil: Es kommt natürlich darauf an, warum ich abgewiesen wurde. Wohnorte zu weit entfernt z. B. ist jetzt nichts, warum ich zu tiefst beleidigt wäre. Das muß man halt akzeptieren. Aber keine Gefühle vorhanden, will keine Beziehung oder jemand sagt mir, ich gefalle ihm optisch (was auch immer) nicht, könnte ich nicht verzeihen.

Ich kann dann nicht verzeihen, daß man mir weh getan oder mich weggestossen hat. Egal über welchen Zeitraum. Ich bin ja kein Spielball. Es ist ja nicht so einfach sich wieder zu entlieben, wenn man mal was empfunden hat. Und dann das ganze Drama nochmal von vorne, darauf habe ich keine Lust.
Klingt für mich eher so, als ob du dich abseits von rational nachvollziehbaren, reinen Sachgründen wie "Wohnort zu weit" ziemlich schnell persönlich angegriffen oder ungerecht behandelt fühlst. Ich meine, wenn jemand schlichtweg keine Gefühle für dich empfindet oder keine Beziehung will, und dir das dann auch ehrlich so sagt, was soll er denn sonst sagen / was würdest du gerne stattdessen hören, um dich nicht ungerecht behandelt oder beleidigt zu fühlen, und daraus einen langanhaltenden Groll gegen ihn zu entwickeln (der im Endeffekt eh nur dir selbst schadet, aber den Anderen nicht die Bohne interessiert, denn er will ja eh keine Beziehung zu dir)? Stelle mir das für deine Gegenseite(n) grad auch ziemlich schwierig vor, in so einer Situation nicht auf irgendeine emotionale Mine zu treten ...
Zuletzt geändert von Homeofficer am Mittwoch 29. Juli 2020, 12:27, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3372
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von desigual » Mittwoch 29. Juli 2020, 12:16

Klar. Auf diese Weise bin ich zur schönsten Beziehung gekommen, die ich je hatte. Leider ging sie nur ein paar Monate. Er war mein absoluter Traummann, wie hätte ich ihn da ablehnen können?

Er war beim ersten Korb / Beenden der ersten Kennenlernphase absolut fair und offen. Der wesentliche Grund für den Korb war seine damalige Lebenssituation.

Im Endeffekt ging der zweite Versuch aber nicht nur von ihm aus, ich habe das schon vorangetrieben.

Wenn ich jemanden toll fand, könnte ich mir wohl immer einen zweiten Versuch vorstellen, außer ich hätte in der Zwischenzeit wen Besseres kennen gelernt, klar.

Benutzeravatar
Lieblose
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2020, 13:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Lieblose » Mittwoch 29. Juli 2020, 12:55

Homeofficer hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 12:11
Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23
Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil: Es kommt natürlich darauf an, warum ich abgewiesen wurde. Wohnorte zu weit entfernt z. B. ist jetzt nichts, warum ich zu tiefst beleidigt wäre. Das muß man halt akzeptieren. Aber keine Gefühle vorhanden, will keine Beziehung oder jemand sagt mir, ich gefalle ihm optisch (was auch immer) nicht, könnte ich nicht verzeihen.

Ich kann dann nicht verzeihen, daß man mir weh getan oder mich weggestossen hat. Egal über welchen Zeitraum. Ich bin ja kein Spielball. Es ist ja nicht so einfach sich wieder zu entlieben, wenn man mal was empfunden hat. Und dann das ganze Drama nochmal von vorne, darauf habe ich keine Lust.
Klingt für mich eher so, als ob du dich abseits von rational nachvollziehbaren, reinen Sachgründen wie "Wohnort zu weit" ziemlich schnell persönlich angegriffen oder ungerecht behandelt fühlst. Ich meine, wenn jemand schlichtweg keine Gefühle für dich empfindet oder keine Beziehung will, und dir das dann auch ehrlich so sagt, was soll er denn sonst sagen / was würdest du gerne stattdessen hören, um dich nicht ungerecht behandelt oder beleidigt zu fühlen, und daraus einen langanhaltenden Groll gegen ihn zu entwickeln (der im Endeffekt eh nur dir selbst schadet, aber den Anderen nicht die Bohne interessiert, denn er will ja eh keine Beziehung zu dir)? Stelle mir das für deine Gegenseite(n) grad auch ziemlich schwierig vor, in so einer Situation nicht auf irgendeine emotionale Mine zu treten ...
Ja, aber ich bin so, es verletzt einen doch auch, wenn man hört, daß jemand keine Gefühle entwickelt hat oder man aus bestimmten Gründen nicht gefällt. Also mich schon, und wenn er dann später ankommen sollte, dann bin ich halt gegen seine plötzlich aufkommenden Gefühle abgestumpft. Kann ich ja nichts für. Aber die Situation hat es eh noch nie gegeben. Ich tue mir halt schwer damit, zu verzeihen :sadwoman: .
Liebe ist, wenn Kämpfen immer noch leichter ist als aufgeben!

Sususus
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 702
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Sususus » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:08

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 12:55
Ja, aber ich bin so, es verletzt einen doch auch, wenn man hört, daß jemand keine Gefühle entwickelt hat oder man aus bestimmten Gründen nicht gefällt.
Früher ging es mir auch so, aber das hatte dann unangenehme Nebeneffekte (was das Aushalten von Konflikten angeht oder den Umgang mit Kritik). Inzwischen bin ich aber nicht mehr verletzt oder gekränkt (warum auch? Die Person mag mich ja in aller Regel dennoch, aber für mehr reicht es eben nicht), sondern mehr oder weniger traurig darüber oder ich finde es schade.
Nach ein paar Metern fand ich in einer Apotheke einen Geldautomaten, doch ich gab die falsche Geheimzahl ein. [...] Ich war nicht besonders besorgt, meine Karte war ja nicht beschädigt, sondern eher traurig: Ich hatte einfach meine Geheimzahl vergessen. (Teju Cole: Open City)

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1391
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Darth Bane » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:08

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23
Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:11
Mal vorausgesetzt, ihr interessiert euch für jemanden, aber die/derjenige lässt euch abblitzen, aus welchem Grund auch immer.
Es vergeht ein Zeitraum x und danach merkt die/derjenige, dass sie/er doch was für euch übrighat, und möchte mit euch was anfangen.

Mich würde interessieren: Wie reagiert ihr? Und von welchen Faktoren hängt das ab? (Länge des Zeitraums x, der Grund für den ursprünglichen Korb an euch, der Grund für das neuerliche Interesse an euch...)
Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil:
Kann ich so 1:1 unterschreiben. Ich wäre sowieso misstrauisch, warum diese Person sich plötzlich wieder an mich wendet. Es bliebe für mich immer der schale Beigeschmack, dass ich nur ein Lückenfüller oder Notnagel wäre, bis mein OdB ihren Traumprinzen findet. Anschließend kann ich mir dann vermutlich noch anhören, dass mir hätte klar sein müssen, dass unsere Beziehung doch eh keine Zukunft gehabt hätte.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Benutzeravatar
Lieblose
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2020, 13:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Lieblose » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:12

Darth Bane hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:08
Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:23
Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 10:11
Mal vorausgesetzt, ihr interessiert euch für jemanden, aber die/derjenige lässt euch abblitzen, aus welchem Grund auch immer.
Es vergeht ein Zeitraum x und danach merkt die/derjenige, dass sie/er doch was für euch übrighat, und möchte mit euch was anfangen.

Mich würde interessieren: Wie reagiert ihr? Und von welchen Faktoren hängt das ab? (Länge des Zeitraums x, der Grund für den ursprünglichen Korb an euch, der Grund für das neuerliche Interesse an euch...)
Wenn mich jemand ungerecht behandelt oder beleidigt, bin ich stur und nachtragend. Wenn mich jemand abweist wohl auch, so wie ich mich kenne. :evil:
Kann ich so 1:1 unterschreiben. Ich wäre sowieso misstrauisch, warum diese Person sich plötzlich wieder an mich wendet. Es bliebe für mich immer der schale Beigeschmack, dass ich nur ein Lückenfüller oder Notnagel wäre, bis mein OdB ihren Traumprinzen findet. Anschließend kann ich mir dann vermutlich noch anhören, dass mir hätte klar sein müssen, dass unsere Beziehung doch eh keine Zukunft gehabt hätte.
Sind auch meine Gedanken, dann lieber stur bleiben. :sadwoman:
Sususus hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:08
Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 12:55
Ja, aber ich bin so, es verletzt einen doch auch, wenn man hört, daß jemand keine Gefühle entwickelt hat oder man aus bestimmten Gründen nicht gefällt.
Früher ging es mir auch so, aber das hatte dann unangenehme Nebeneffekte (was das Aushalten von Konflikten angeht oder den Umgang mit Kritik). Inzwischen bin ich aber nicht mehr verletzt oder gekränkt (warum auch? Die Person mag mich ja in aller Regel dennoch, aber für mehr reicht es eben nicht), sondern mehr oder weniger traurig darüber oder ich finde es schade.
Das ist ja auch eine gute Einstellung, aber ich bin halt anders :oops: . Es heisst ja auch, wenn jemand unglücklich verliebt ist oder verlassen wurde, man soll Wut aufbauen, dann würde der Schmerz schneller verblassen. :fluchen:
Liebe ist, wenn Kämpfen immer noch leichter ist als aufgeben!

Sususus
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 702
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 17:03
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Sususus » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:22

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:12
Es heisst ja auch, wenn jemand unglücklich verliebt ist oder verlassen wurde, man soll Wut aufbauen, dann würde der Schmerz schneller verblassen. :fluchen:
Huch, wer hat sich denn sowas ausgedacht? Klingt ein bisschen komisch, mich extra wütend zu machen (vor allem wenn man eigentlich noch in einer anderen Trauerphase steckt). Jede:r braucht eben unterschiedlich lang, um Schmerz zu verarbeiten; und gibts da überhaupt so ne richtige Abkürzung?
Nach ein paar Metern fand ich in einer Apotheke einen Geldautomaten, doch ich gab die falsche Geheimzahl ein. [...] Ich war nicht besonders besorgt, meine Karte war ja nicht beschädigt, sondern eher traurig: Ich hatte einfach meine Geheimzahl vergessen. (Teju Cole: Open City)

Benutzeravatar
Lieblose
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2020, 13:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Lieblose » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:32

Sususus hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:22
Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 13:12
Es heisst ja auch, wenn jemand unglücklich verliebt ist oder verlassen wurde, man soll Wut aufbauen, dann würde der Schmerz schneller verblassen. :fluchen:
Huch, wer hat sich denn sowas ausgedacht? Klingt ein bisschen komisch, mich extra wütend zu machen (vor allem wenn man eigentlich noch in einer anderen Trauerphase steckt). Jede:r braucht eben unterschiedlich lang, um Schmerz zu verarbeiten; und gibts da überhaupt so ne richtige Abkürzung?
Habe ich mal gehört, daß es so eine Phase gibt, in der man Wut aufbauen soll. :gruebel: Aber ich glaube ich bin nicht so bewandert mit dem Thema :mrgreen:
Liebe ist, wenn Kämpfen immer noch leichter ist als aufgeben!

Benutzeravatar
OnkelAndy
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 23. September 2018, 17:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von OnkelAndy » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:44

Bei mir gibt es keine 2.Chance,ich hätte ja auch nur 1 Chance sollte ich eine Frau ansprechen oder sollte ich einem schwarm wenn ich einen hätte meine Gefühle gestehen, und wenn man es dann nochmal probieren tut weil sich die Situation geändert hat oder ne gewisse zeit vergangen ist fühlt es sich für mich so an wie die Rettung in den sicheren Hafen weil man sich getäuscht hat aber sobald was besseres kommt dann verlässt man ihn wieder oder wenn ich nochmal nen versuch starte das ich der Person hinterher laufe also der Person vermittle das sie einen höheren stand hat wie ich und mich abhängig mache. Das hat aber auch mit meiner Vergangenheit zu tun und das ich eher ein Mißtrauischer und zu sensibler Typ bin aber auch zu Strikt und zu Gradlinig zu mir selbst bin.

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 780
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Pferdefreundin » Mittwoch 29. Juli 2020, 13:47

Definitiv nicht. Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch.
Ich trink' Mokka mit 'nem Quokka .

Mein Herz ist so groß und weit wie mein zarter Elefantenpo, meine Seele meist so froh wie Haribo und das ist auch gut so!

Benutzeravatar
eiertanz
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 712
Registriert: Montag 20. Januar 2020, 11:54
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von eiertanz » Mittwoch 29. Juli 2020, 14:33

Ich hatte das Problem mal von umgekehrter Seite. In der 5. Klasse hat mir eine Mitschülerin wegen bestimmter Merkmale optisch nicht gefallen. Dann verdrängte ich sie und zwei Jahre später viel sie mir wieder auf und ich sie wurde gerade wegen dieser Merkmale mein OdB. Da hat sich einfach im Lauf der Jahre mein Geschmack/Beuteschema verändert.

Benutzeravatar
Lieblose
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 418
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2020, 13:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Lieblose » Mittwoch 29. Juli 2020, 14:35

eiertanz hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 14:33
Ich hatte das Problem mal von umgekehrter Seite. In der 5. Klasse hat mir eine Mitschülerin wegen bestimmter Merkmale optisch nicht gefallen. Dann verdrängte ich sie und zwei Jahre später viel sie mir wieder auf und ich sie wurde gerade wegen dieser Merkmale mein OdB. Da hat sich einfach im Lauf der Jahre mein Geschmack/Beuteschema verändert.
Das ist ja was anderes, da hat sie dir ja nicht "einen vor den Latz" geknallt! 8-)
Liebe ist, wenn Kämpfen immer noch leichter ist als aufgeben!

Homeofficer
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 45
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2020, 15:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von Homeofficer » Mittwoch 29. Juli 2020, 14:42

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 12:55
Ja, aber ich bin so, es verletzt einen doch auch, wenn man hört, daß jemand keine Gefühle entwickelt hat oder man aus bestimmten Gründen nicht gefällt. Also mich schon, ...
Ja, und ca. 7,6 Milliarden andere Menschen haben auch keine Gefühle für dich oder mich ;) ... bist du auf die dann auch alle wütend und nachtragend?

Warum ist es für dich überhaupt so wichtig, dass andere unbedingt Gefühle für dich entwickeln müssen oder dass du ihnen gefällst? Sowas kann man weder bei sich selbst noch bei Anderen erzwingen, noch ist es (in den allerallermeisten) Fällen irgendein Fehler oder eine böse Absicht, wenn ich für jemand anderen einfach nichts, wenig oder nicht das in seinen/ihren Augen "Richtige" empfinde oder sonstwie nicht der Funke überspringt. Klingt für mich nach einem ziemlich übertriebenen Vonallengeliebtwerden-Bedürfnis ... und wehe wenn das der Andere nicht erfüllt
... und wenn er dann später ankommen sollte, dann bin ich halt gegen seine plötzlich aufkommenden Gefühle abgestumpft.
Das ist leider der Klassiker "Gift trinken, in der Hoffnung, dass der andere daran stirbt" (im übertragenen Sinne). Mit deinem Festhalten an deinem Groll und deinem dich selbst emotional abstumpfen schadest du dir nur selbst...
Aber die Situation hat es eh noch nie gegeben.
... während der Andere schon längst weitergegangen ist (äußerlich und innerlich), und dich schon längst wieder vergessen hat.
Ja, aber ich bin so ... Kann ich ja nichts für ... Ich tue mir halt schwer damit, zu verzeihen
Deine Denk- und Verhaltensmuster scheinen für dich ziemlich in Stein gemeißelt zu sein. Echt schade ...
Zuletzt geändert von Homeofficer am Mittwoch 29. Juli 2020, 14:51, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
eiertanz
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 712
Registriert: Montag 20. Januar 2020, 11:54
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Gebt ihr anderen eine zweite (dritte...) Chance?

Beitrag von eiertanz » Mittwoch 29. Juli 2020, 14:45

Lieblose hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 14:35
eiertanz hat geschrieben:
Mittwoch 29. Juli 2020, 14:33
Ich hatte das Problem mal von umgekehrter Seite. In der 5. Klasse hat mir eine Mitschülerin wegen bestimmter Merkmale optisch nicht gefallen. Dann verdrängte ich sie und zwei Jahre später viel sie mir wieder auf und ich sie wurde gerade wegen dieser Merkmale mein OdB. Da hat sich einfach im Lauf der Jahre mein Geschmack/Beuteschema verändert.
Das ist ja was anderes, da hat sie dir ja nicht "einen vor den Latz" geknallt! 8-)
Es gab jetzt kein Interessebekunden von ihr, aber ich habe ihr damals in der 5. Klasse mitgeteilt, dass sie mir optisch nicht gefallen hat, was halt total dämlich von mir war.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], qwertzqwertz und 66 Gäste