Alternativen finden?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Lukas84
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 23:19
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Alternativen finden?

Beitrag von Lukas84 » Donnerstag 25. Juni 2020, 20:53

Bin durch einen Spiegel Artikel auf das Forum gestoßen.
Gut nicht alleine zu sein... aber traurig auch.

Ich bin Lukas 36 Jahre und was Frauen angeht ein totaler Versager.
Bedeutet das ich noch keine Freundin/Beziehung hatte.

Das brachte mich zum verzweifeln... Teilweise verging mir die lust auf mein Leben.
Sehe ich so scheiße aus? Bin ich echt nicht liebenswert? Bin ich zu nett?

Verwandte nerven jedes mal und fragen wann ich mir ne Frau suche.
Und gefühlt hat jeder mehrere Beziehungen am laufen nur ich gehe leer aus.
Ich wollte nicht mehr warten und so hatte ich mein erstes Mal mit 24 mit einer professionellen.
Es ist aber immer das gleiche Muster: Mann bezahlt viel Geld und wird versucht schnell abzufertigen.
Irgendwie ist es nicht das wahre... da ich auch viel mehr als Sex möchte.

Alle meine Versuche mich für Frauen attraktiv zu machen kann man als gescheitert ansehen.

Bei Tinder habe ich keine Matches und wenn wird mir nicht geantwortet.
Wie auch wenn laut Studie der durchschnittliche Mann eher wenig matches hat..
Was ist wenn man unterm Durchschnitt liegt?
Und ein Match bedeutet ja noch gar nichts....

Ich denke es kommen einfach mehrere Sachen zusammen.
Ich bin eben Introvertiert+schüchtern, lerne nicht viele Leute kennen, kein Schönling, meine Kumpels haben es auch nicht so mit Frauen und meine Freizeitbeschäftigung sind auch nicht geeignet um jemanden kennen zu lernen.


Bei meinen Reisen nach Asien und Afrika habe ich festgestellt das ich bei Tinder viele Matches habe.
Man trifft sich, unternimmt was, hat spaß und irgendwann auch Sex.
Man muss natürlich aufpassen da einige nur nach einem reichen Freund suchen... Aber das soll es in Deutschland wohl auch geben.
Vielleicht ist das eine Alternative für mich. Besser als nix.

Ich bin jetzt auch nicht mehr so verbittert und das Leben macht mehr Spaß.
Wenn mich die Frauen in Deutschland nicht mögen wird es eben eine Frau von außerhalb... Warum auch nicht?

Benutzeravatar
svartoyg
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 23:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Alternativen finden?

Beitrag von svartoyg » Donnerstag 25. Juni 2020, 21:23

Das ist ein interessanter Gedanke, der mir auch schon das ein oder andere mal kam: Falle ich in Deutschland durch's Raster, weil ich in der hiesigen Flirt-Kultur nicht Fuß fassen kann? Wäre es in anderen Regionen anders? Was würde es bedeuten, wenn dem so wär?

Irgendein Franzose meinte mal sinngemäß, dass es ihm ein Rätsel sei, wie Deutsche überhaupt zueinander finden und sich fortpflanzen.

Benutzeravatar
svartoyg
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 26. Mai 2020, 23:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Alternativen finden?

Beitrag von svartoyg » Donnerstag 25. Juni 2020, 21:25

Achso, zum Thema "Professionelle": Auch das hab ich hin und wieder in Erwägung gezogen, bin mir aber mittlerweile recht sicher, dass das nichts bringen würde; evtl. sogar im Gegenteil, da es mir auch um weitaus mehr als nur Geschlechtsverkehr geht.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 25. Juni 2020, 21:34

svartoyg hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 21:23
Das ist ein interessanter Gedanke, der mir auch schon das ein oder andere mal kam: Falle ich in Deutschland durch's Raster, weil ich in der hiesigen Flirt-Kultur nicht Fuß fassen kann? Wäre es in anderen Regionen anders? Was würde es bedeuten, wenn dem so wär?

Irgendein Franzose meinte mal sinngemäß, dass es ihm ein Rätsel sei, wie Deutsche überhaupt zueinander finden und sich fortpflanzen.
Kenne einige Deutsche, die deshalb mit einer Frau aus Asien zusammen sind. Ohne Zweifel sind andere Kulturen da anders geprägt, aber man sollte sich klarmachen, dass die aber jeweils auch ihre eigenen Ansprüche haben. Im Fall Asien wird vom Mann erwartet, dass er der Versorger der Familie ist. Gilt natürlich nicht für jede, aber tendenziell schon.

Lukas84
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 23:19
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Lukas84 » Donnerstag 25. Juni 2020, 22:44

Ja das mit der Versorgung der Familie ist schon richtig.... Damit ist aber nicht nur die Versorgung von ihr, ihren Mann und deren Kindern gedacht sondern auch ihre Eltern. Im Grunde werden wohl monatliche Zahlungen erwartet.

Schelm
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 24. Mai 2020, 00:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Wohnort: zwischen Köln und Düsseldorf

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Schelm » Donnerstag 25. Juni 2020, 23:01

Lukas84 hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 20:53
Wenn mich die Frauen in Deutschland nicht mögen wird es eben eine Frau von außerhalb... Warum auch nicht?
Ich kenne jemanden, die einen Afrikaner geheiratet hat. Der Papierkram hat Monate gedauert (Verdacht der Scheinehe zwecks illegaler Einreise). Bei jedem Besuch der Schwiegereltern muss man einen Antrag bei der Botschaft stellen. Wenn wegen Corona alle Flüge gestrichen sind, war die Arbeit für die Katz.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 7978
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 25. Juni 2020, 23:08

Lukas84 hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 20:53
Wenn mich die Frauen in Deutschland nicht mögen wird es eben eine Frau von außerhalb... Warum auch nicht?
Legitim. Aber musst halt aufpassen, dass es der Frau wirklich um dich geht und nicht um deine Nationalität oder Geld.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 629
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Informatiker » Donnerstag 25. Juni 2020, 23:13

Lukas84 hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 20:53
Bei meinen Reisen nach Asien und Afrika habe ich festgestellt das ich bei Tinder viele Matches habe.
Man trifft sich, unternimmt was, hat spaß und irgendwann auch Sex.
In Asia oder Afrika bist du als Weißer der Exot mit dicker Brieftasche. Und in Deutschland gehst du mit deinen Urlaubsfotos in der Masse unter.

Benutzeravatar
The Reject
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 142
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 02:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von The Reject » Freitag 26. Juni 2020, 02:37

Lukas84 hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 20:53
Bei meinen Reisen nach Asien und Afrika habe ich festgestellt das ich bei Tinder viele Matches habe.
Man trifft sich, unternimmt was, hat spaß und irgendwann auch Sex.
Man muss natürlich aufpassen da einige nur nach einem reichen Freund suchen... Aber das soll es in Deutschland wohl auch geben.
Vielleicht ist das eine Alternative für mich. Besser als nix.
Welche Länder waren das in Asien?
Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 21:34
Ohne Zweifel sind andere Kulturen da anders geprägt, aber man sollte sich klarmachen, dass die aber jeweils auch ihre eigenen Ansprüche haben. Im Fall Asien wird vom Mann erwartet, dass er der Versorger der Familie ist. Gilt natürlich nicht für jede, aber tendenziell schon.
Naja, das ist dann doch wenigstens eine klare Erwartungshaltung.

Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.

Da finde ich "Versorger der Familie" doch viel deutlicher erfassbar und eher erfüllbar.

t385
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1466
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Alternativen finden?

Beitrag von t385 » Freitag 26. Juni 2020, 05:20

The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.
Das ist ja ganz schön viel. Wer erwartet das denn und von wem überhaupt?

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1899
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Siegfried » Freitag 26. Juni 2020, 05:57

t385 hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:20
The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.
Das ist ja ganz schön viel. Wer erwartet das denn und von wem überhaupt?
Vielleicht die super attraktive Model Blondine die an jedem Finger fünf Männer haben könnte ohne groß was zu tun. :)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1467
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Clochard » Freitag 26. Juni 2020, 09:48

Lukas84 hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 22:44
Ja das mit der Versorgung der Familie ist schon richtig.... Damit ist aber nicht nur die Versorgung von ihr, ihren Mann und deren Kindern gedacht sondern auch ihre Eltern. Im Grunde werden wohl monatliche Zahlungen erwartet.
Mehr oder weniger das ganze Dorf lebt dann von dir!

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13621
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Alternativen finden?

Beitrag von NBUC » Freitag 26. Juni 2020, 13:16

t385 hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:20
Das ist ja ganz schön viel. Wer erwartet das denn und von wem überhaupt?
Beispiel:
https://community.elitepartner.de/forum ... den.83842/

plus die 80/20 Verteilung bezgl "optisch unterdurchschnittlich im Kopf behalten bezgl der Interpretation der Angaben...
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3684
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Alternativen finden?

Beitrag von knopper » Freitag 26. Juni 2020, 13:52

The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.

Da finde ich "Versorger der Familie" doch viel deutlicher erfassbar und eher erfüllbar.
jo.. :D hinzu kommt unternehmenslustig und Reisefreudig...keine "Couchpotato" und natürlich ein abgeschlossenes Studium mit Master :hammer:
Es scheint mir als suchen viele Damen, die nicht mehr zu breiten haben als halt ihr gutes Äußeres, nach genau diesem Traumprinzen :D
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:57
Vielleicht die super attraktive Model Blondine die an jedem Finger fünf Männer haben könnte ohne groß was zu tun. :)
super attraktiv muss nicht sein, es reicht einfach "süß" und die üblichen weiblichen Körperproportionen :D

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Hanuta » Freitag 26. Juni 2020, 14:08

The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.

Da finde ich "Versorger der Familie" doch viel deutlicher erfassbar und eher erfüllbar.
Und wer genau erwartet das? Wenn das so wäre, dann würden ja nur Frauen mit solchen Männern auf der Straße zu sehen sein, aber das sollte doch eine Ausnahme darstellen.
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:57
vielleicht die super attraktive Model Blondine die an jedem Finger fünf Männer haben könnte ohne groß was zu tun.
Warum hat man denn als AB den Anspruch eine "attraktive Model Blondine" zu daten?
Reicht nicht Durchschnitt?

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3943
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Hoppala » Freitag 26. Juni 2020, 14:18

NBUC hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 13:16
t385 hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:20
Das ist ja ganz schön viel. Wer erwartet das denn und von wem überhaupt?
Beispiel:
https://community.elitepartner.de/forum ... den.83842/

plus die 80/20 Verteilung bezgl "optisch unterdurchschnittlich im Kopf behalten bezgl der Interpretation der Angaben...
okay, dann halt nicht die Elite-PartnerThreaderstellerin. 1 Kandidatin weniger.

Mal ehrlich: derart überzogener Quatsch wird nicht dadurch relevanter, dass man noch irgendein Online-Posting findet, das sich ähnlich äußert.
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.
Nein. Wird nicht erwartet.
Vielleicht wortwörtlich "von 1 (einem) Mann". Von den anderen nicht.

Geht mal wieder aus dem Haus, da seht ihr, welche vielen unterschiedlichen Typen Mann so alles von Frauen begehrt werden. Wenn der sie nur anständig und liebevoll behandelt. Und oft genug braucht es nicht mal das ...
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1899
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Siegfried » Freitag 26. Juni 2020, 14:22

knopper hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 13:52
The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.

Da finde ich "Versorger der Familie" doch viel deutlicher erfassbar und eher erfüllbar.
jo.. :D hinzu kommt unternehmenslustig und Reisefreudig...keine "Couchpotato" und natürlich ein abgeschlossenes Studium mit Master :hammer:
Es scheint mir als suchen viele Damen, die nicht mehr zu breiten haben als halt ihr gutes Äußeres, nach genau diesem Traumprinzen :D
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:57
Vielleicht die super attraktive Model Blondine die an jedem Finger fünf Männer haben könnte ohne groß was zu tun. :)
super attraktiv muss nicht sein, es reicht einfach "süß" und die üblichen weiblichen Körperproportionen :D
Da muss die sich aber auch schon anstrengen. Die interessanten 1,9m großen Sixpack Typen wachsen auch nicht an jedem Baum. :lol:

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2072
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Hanuta » Freitag 26. Juni 2020, 14:29

knopper hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 13:52
jo.. hinzu kommt unternehmenslustig und Reisefreudig...keine "Couchpotato" und natürlich ein abgeschlossenes Studium mit Master
Es scheint mir als suchen viele Damen, die nicht mehr zu breiten haben als halt ihr gutes Äußeres, nach genau diesem Traumprinzen
Wo liegt aber das Problem?
Diese Leute suchen nach Status und bieten Status. Unlogisch wäre da eher jemand, der den Ansprüchen des Status' nicht genügt oder genügen will, aber trotzdem den Status haben möchte. ;)
Eben das klischeetypische Bild einer männlichen Couchpotato, die nicht viel aus sich macht und auch keine Lust darauf hat(denn Frau soll einen ja angeblich annehmen wie man ist), aber trotzdem den Anspruch hat die populärste und attraktivste junge Praktikantin vom Arbeitsplatz zu daten.

patrick1506
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:14
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von patrick1506 » Freitag 26. Juni 2020, 14:32

Hanuta hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 14:08
The Reject hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 02:37
Was wird denn in der deutschen Kultur des Jahres 2020 von einem Mann erwartet?

- volles Haar
- markantes Kinn
- Sixpack
- min. 1,90m groß
- Humor wie ein Entertainer
- keine "nerdigen" Hobbys
- soll nicht der Versorger der Frau sein, aber wenns mal eng wird ist Kohle natürlich trotzdem willkommen
- usw.

Da finde ich "Versorger der Familie" doch viel deutlicher erfassbar und eher erfüllbar.
Und wer genau erwartet das? Wenn das so wäre, dann würden ja nur Frauen mit solchen Männern auf der Straße zu sehen sein, aber das sollte doch eine Ausnahme darstellen.
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:57
vielleicht die super attraktive Model Blondine die an jedem Finger fünf Männer haben könnte ohne groß was zu tun.
Warum hat man denn als AB den Anspruch eine "attraktive Model Blondine" zu daten?
Reicht nicht Durchschnitt?
Es gibt optische und charakterliche Eigenschaften die bei einem Partener oder einer Partnerin gewünscht sind. NAtürlich brauch man nicht alles, es sei denn man will eben jemand der auch alles hat oder erfüllt.

Wenn man jetzt zb 5 "gute" und 4 "schlechte" optische Merkmale hat dann macht das unterm Strich +1. Damit ist schon viel gewonnen und man gibt ein positives Bild ab. Das ist dan vermutlich der berühmte Durchschnitt.

Schwierig wird es wenn man nun 8 schlechte und nur ein gutes Merkmal hat? Dann steht da -7 zu Buche. Wenn man jetzt -7 Optik hat, dann bracu man schon +8 Charakter um ein positives Bild abzugeben, egal für wen.

Und das ist doch genau das Thema. Natürlich braucht es nicht alles, aber es braucht soviel das man als positiv wahrgenommen wird.

Schlomo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 13:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alternativen finden?

Beitrag von Schlomo » Freitag 26. Juni 2020, 14:34

NBUC hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 13:16
t385 hat geschrieben:
Freitag 26. Juni 2020, 05:20
Das ist ja ganz schön viel. Wer erwartet das denn und von wem überhaupt?
Beispiel:
https://community.elitepartner.de/forum ... den.83842/

plus die 80/20 Verteilung bezgl "optisch unterdurchschnittlich im Kopf behalten bezgl der Interpretation der Angaben...
Interessant. Man sieht, viele der Meinungen sind nicht nur hier im Forum vertreten, sondern auch dort und sowohl von Frauen als auch Männern.

Allgemein recht viele interessante (wenn auch teils doofe) Meinungen in dem Thread.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 182 Gäste