Frau kennenlernen als Informatiker

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Esperanza, Wolleesel, Calliandra, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin

Benutzeravatar
python
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 5. Januar 2020, 04:26
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert

Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von python » Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24

Hallo,

bin mittlerweile auch schon seit 30 Jahren Single und habe mich in dieser Zeit noch nie mit einer Frau getroffen.
Leider scheine ich dafür schlechte Voraussetzungen zu haben:
- Informatiker (beruflich keine Chance, überhaupt einer Frau zu begegnen)
- wohne in einem abgelegenen Dorf bei den Eltern (auch hier keine Frauen)
- schüchtern im Umgang mit anderen Menschen

Hätte deswegen jetzt ein paar Fragen an euch:
Wir würdet ihr in meiner Situation vorgehen, um eine Freundin kennenzulernen?
Würde es Sinn machen, sich eine Mietwohnung in einer Stadt zu besorgen, nur um Frauen kennenzulernen?
Welche kostenlosen Partnerbörsen gibt es, wo man intelligente und gutaussehende Frauen kennenlernen kann?

Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen. Wäre auch bereit, mit ihr eventuell irgendein Computerspiel zu spielen.
Hinzu kommt, dass ich ziemlich intelligent bin. Mit einer Lehrerin, die auf meine Nachrichten mit "???" antwortet, wäre mir auch nicht geholfen.
Auf den meisten Partnerbörsen gibt es ja leider ziemlich viele davon..

Benutzeravatar
Montecristo
Meisterschreiberling
Beiträge: 5735
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Montecristo » Mittwoch 15. Januar 2020, 08:38

Bist Du halbwegs sportlich oder hast Du das typische Übergewicht in dem Berufsumfeld? Dann ganz einfach bei Finya. Ich würde dann direkt die besten beruflichen Voraussetzungen und das entsprechende Gehalt rausstellen. Da solltest Du bei Deiner Zielgruppe schnell fündig werden.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Zwerg » Mittwoch 15. Januar 2020, 09:15

python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24

Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen.
Meiner bescheidenen Meinung nach sind jedenfalls außerhalb dieses Forums solche Frauen eher selten. Wohnen bei den Eltern ist sicher suboptimal, wobei sich für mich da immer die Frage stellt, ob dahinter mehr steckt. Eine eigene Wohnung schafft nämlich eine gewisse Distanz zu den Eltern. Abgesehen davon lernt man durch Erfahrung, sich mit 1000 praktischen Dingen herumzuschlagen.
Zuletzt geändert von Zwerg am Mittwoch 15. Januar 2020, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
Giftzwerg

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1493
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 15. Januar 2020, 09:25

python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
- wohne in einem abgelegenen Dorf bei den Eltern (auch hier keine Frauen)
...
Würde es Sinn machen, sich eine Mietwohnung in einer Stadt zu besorgen, nur um Frauen kennenzulernen?
Bist du glücklich mit dieser Wohnsituation? Fühlst du dich als erwachsener Mann bei deinen Eltern oder immer noch überwiegend in der Rolle des Sohnes?
Denkst du dass dir etwas fehlt in diesem Dorf? Damit meine ich mögliche Freizeitangebote àla Nachtleben, kulturelle Events, Restaurants, Bars, belebte Plätze mit netten Cafès, etc.
Wenn dir all das garnicht fehlt und du auch nicht der Typ bist, der in einem städtischen Umfeld glücklich werden würde, rate ich von einem Umzug ab. Einen Umzug sollte man nur angehen, wenn man es selbst auch will und nicht nur um eine hypothetische Chancenverbesserung auf dem Partnermarkt zu erreichen.
Auch in der Stadt steigen deine Chancen nicht automatisch an, wenn du dort dann nur in deiner Wohnung hockst. Die Chancen steigen dort erst, wenn du all die Möglichkeiten auch aktiv nutzt und dich unter Menschen begibst, dir dort ein soziales Umfeld aufbaust und dort dann auch viel unternimmst.
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Welche kostenlosen Partnerbörsen gibt es, wo man intelligente und gutaussehende Frauen kennenlernen kann?
Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen. Wäre auch bereit, mit ihr eventuell irgendein Computerspiel zu spielen.
Von dem hier bereits genannten "Finya" kann ich nichts positives berichten, aber versuch es doch einfach mal aus.
Ich fand dort kaum aktive Frauenprofile (und die allermeisten ohne irgendwelche ausgefüllten Infos) in Köln +25km und die Antwortquote war die schlechteste, die ich auf allen bisher getesteten Singlebörsen erlebt habe. Liegt unter anderem daran, dass dort jede Frau krass mit Nachrichten zugespammed wird.
Wenn du es ernsthaft versuchen willst, dann teste z.B. mal Parship. Dort kannst du dich kostenlos anmelden und zumindest sehen, wieviele Frauenprofile es in deiner Region gibt und so entscheiden, ob es sich lohnt das kostenpflichte Abo abzuschließen, um auch aktiv schreiben zu können.
Ansonsten gibt es ja auch noch Tinder, kostet auch nichts. Ist aber die Frage, ob du da im näheren Umkreis deines abgelegenen Dorfes überhaupt eine aktive Anzahl von Frauen findest. (Tinder funktioniert am besten in dicht besiedelten Gebieten)
Versuch macht klug!

Eines muss ich dir aber ehrlicherweise gleich sagen: wenn du - egal ob bei Tinder oder bei Parship - erst ewig schreiben möchtest bevor du ein Treffen initiierst, wirst du sehr viele Enttäuschungen erleben. Jede halbwegs attraktive Frau erfährt online sehr viel männliches Interesse, wenn du dann ewig lange rumschreibst wird sie sich sehr wahrscheinlich in der Zeit schon mit zig anderen Männern verabreden, die nicht so zögerlich sind und du fällst hinten runter. Du kannst natürlich auch Glück haben, aber es dürfte nur wenige Frauen geben, die 30€ pro Monat für Parship bezahlen, um dann nur rumzutexten. Nicht wenige schreiben auch in ihr Profil Dinge wie "Suche hier keine Brieffreundschaft, deshalb lieber mal einen Kaffee trinken gehen als ewig zu schreiben" und damit machen sie es auch richtig, denn ewig langes Schreiben steigert auch nicht die Wahrscheinlichkeit, dass passende Chemie, gleiche Wellenlänge sowie Anziehung beim ersten Treffen vorhanden sind.
Noch etwas: wenn du nicht gleich äußerst frustrierende Erfahrungen in Form von Ablehnung, nicht-antworten, etc. machen willst, sorge dafür dass du dich nur mit guten Fotos von dir anmeldest.
Tipps hierzu findest du relativ schnell indem du mal via Google nach "gute tinder fotos" suchst.
Deine gesuchten "intelligenten und gutaussehenden Frauen" selektieren online sehr hart, weil sie sich vor attraktiven Interessenten nicht retten können. Versuche mit niedrigen Erwartungen an die Sache ranzugehen, denn wenn du nicht in deren Liga mitspielst, wird es sehr schwer.

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Zwerg » Mittwoch 15. Januar 2020, 09:37

inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 09:25
...
Python beschreibt sich selbst als schüchtern, was sich auch in seinen Vorstellungen vom Kennenlernen ausdrückt. Da liegt es für mich auf der Hand, dass ein Auszug aus dem Haus seiner Eltern seiner Persönlichkeitsentwicklung gut täte. Es macht da aus meiner Sicht keinen Sinn, die Antwort auf die gestellte Frage zu verengen, ob und unter welchen Umständen er allein mit einer Änderung seiner Wohnsituation schon seine Chancen erhöhen würde.
Giftzwerg

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1493
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 15. Januar 2020, 10:02

Zwerg hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 09:37
inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 09:25
...
Python beschreibt sich selbst als schüchtern, was sich auch in seinen Vorstellungen vom Kennenlernen ausdrückt. Da liegt es für mich auf der Hand, dass ein Auszug aus dem Haus seiner Eltern seiner Persönlichkeitsentwicklung gut täte. Es macht da aus meiner Sicht keinen Sinn, die Antwort auf die gestellte Frage zu verengen, ob und unter welchen Umständen er allein mit einer Änderung seiner Wohnsituation schon seine Chancen erhöhen würde.
Generell stimme ich dir absolut zu und halte es für fahrlässig sich selbst (bzw. der eigenen Entwicklung) gegenüber, mit 30 noch im abgelegenen Dorf bei den Eltern zu wohnen.
Seine Frage war aber ja bereits verengt gestellt: "Würde es Sinn machen, sich eine Mietwohnung in einer Stadt zu besorgen, nur um Frauen kennenzulernen?"
Und da sage ich: nur um Frauen kennenzulernen wird es nichts bringen, wenn man doch innerlich eher der dörflich-zurückgezogene Typ Mensch ist. Wenn er hingegen Lust hat mal grundlegend etwas in seinem Leben zu verändern, sich gerne ein neues soziales Umfeld aufbauen möchte (was in Städten alleine durch Formate wie Spontacts und "Neu-in-XY" relativ einfach funktioniert) und auch bereit ist seine Komfortzone dafür zu verlassen, dann wäre das eine gute Idee. Es kommt auf die intrinsische Motivation an! Frauen gibt es in der Stadt genug, aber um die kennenzulernen gehört mehr dazu, als sich dort eine Wohnung zu nehmen und sich dann eben in dieser anstatt im elterlichen Haus aufzuhalten.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3803
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von knopper » Mittwoch 15. Januar 2020, 10:08

inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 10:02

Und da sage ich: nur um Frauen kennenzulernen wird es nichts bringen, wenn man doch innerlich eher der dörflich-zurückgezogene Typ Mensch ist. Wenn er hingegen Lust hat mal grundlegend etwas in seinem Leben zu verändern, sich gerne ein neues soziales Umfeld aufbauen möchte (was in Städten alleine durch Formate wie Spontacts und "Neu-in-XY" relativ einfach funktioniert) und auch bereit ist seine Komfortzone dafür zu verlassen, dann wäre das eine gute Idee. Es kommt auf die intrinsische Motivation an! Frauen gibt es in der Stadt genug, aber um die kennenzulernen gehört mehr dazu, als sich dort eine Wohnung zu nehmen und sich dann eben in dieser anstatt im elterlichen Haus aufzuhalten.
...muss ich leider so bestätigen. Man hat dann halt seine eigene Wohnung wo man nen Rückzugsort hat usw.. aber das macht einem noch lange nicht zu einem unternehmungslustigen Typen, der mehr sozialen Kontakte hat usw... Dachte auch das kommt dann von selber, aber war natürlich Quatsch.

Wenn man dann eine Wohnung hat muss man immer noch seinen Hintern hochbekommen und einfach "mal rausgehen", um es mal so salopp zu sagen.
Falls es nicht einen ganz großen Zufall gibt, wie bspw. kennenlernen auf der Arbeit bzw. irgendwo im Alltag (unwahrscheinlich) behaupte ich mal das ein Ende des AB-Seins zwangsweise mit dem Verlassen der Komfortzone einhergeht, andernfalls wird es schwer....

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 634
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Zwerg » Mittwoch 15. Januar 2020, 10:51

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 10:08
...
Eigentlich war zu erwarten, dass sich durch das Einlassen auf die Fragestellung die Diskussion um die Unterstützungsbitte diesen Verlauf nimmt. Dich, Kopper, scheint es auch Null zu interessieren, wo die Probleme des TE wohl liegen könnten. Ganz sicher jedenfalls nicht darin, aus ihm einen "unternehmungslustigen Typen" zu machen, wahrscheinlich gar nicht primär in seiner Partnerlosigkeit.
Giftzwerg

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3803
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von knopper » Mittwoch 15. Januar 2020, 11:11

Zwerg hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 10:51
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 10:08
...
Eigentlich war zu erwarten, dass sich durch das Einlassen auf die Fragestellung die Diskussion um die Unterstützungsbitte diesen Verlauf nimmt. Dich, Kopper, scheint es auch Null zu interessieren, wo die Probleme des TE wohl liegen könnten. Ganz sicher jedenfalls nicht darin, aus ihm einen "unternehmungslustigen Typen" zu machen, wahrscheinlich gar nicht primär in seiner Partnerlosigkeit.
nein nein sollte hier natürlich kein Ausschweifen auf andere Themen nehmen bzw. dass ich nur wieder von mir rede.
Sorry wenn das jetzt so rüber kam. :?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8047
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 15. Januar 2020, 11:43

python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Hallo,

bin mittlerweile auch schon seit 30 Jahren Single und habe mich in dieser Zeit noch nie mit einer Frau getroffen.
Leider scheine ich dafür schlechte Voraussetzungen zu haben:
- Informatiker (beruflich keine Chance, überhaupt einer Frau zu begegnen)
- wohne in einem abgelegenen Dorf bei den Eltern (auch hier keine Frauen)
- schüchtern im Umgang mit anderen Menschen

Hätte deswegen jetzt ein paar Fragen an euch:
Wir würdet ihr in meiner Situation vorgehen, um eine Freundin kennenzulernen?
Würde es Sinn machen, sich eine Mietwohnung in einer Stadt zu besorgen, nur um Frauen kennenzulernen?
Welche kostenlosen Partnerbörsen gibt es, wo man intelligente und gutaussehende Frauen kennenlernen kann?

Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen. Wäre auch bereit, mit ihr eventuell irgendein Computerspiel zu spielen.
Hinzu kommt, dass ich ziemlich intelligent bin. Mit einer Lehrerin, die auf meine Nachrichten mit "???" antwortet, wäre mir auch nicht geholfen.
Auf den meisten Partnerbörsen gibt es ja leider ziemlich viele davon..
Erstmal willkommen hier :)

Deine Fragen sind gut. Als Informatiker hat man es schon schwer, wegen dem geringen bis nicht vorhandenen Frauenanteil in der Branche fällt Frauen über die Ausbildung/Studium und Beruf kennenlernen meist flach. Dazu kommt noch, dass ITlern in Vorurteilen viele negative Eigenschaften angedichtet werden.
Zwerg hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 09:37
Python beschreibt sich selbst als schüchtern, was sich auch in seinen Vorstellungen vom Kennenlernen ausdrückt. Da liegt es für mich auf der Hand, dass ein Auszug aus dem Haus seiner Eltern seiner Persönlichkeitsentwicklung gut täte. Es macht da aus meiner Sicht keinen Sinn, die Antwort auf die gestellte Frage zu verengen, ob und unter welchen Umständen er allein mit einer Änderung seiner Wohnsituation schon seine Chancen erhöhen würde.
So funktioniert das nicht. Jemand wird nicht durch einen Umzug selbstbewusster. Nein, er müsste erst selbstbewusster werden, damit nach einem Umzug an einem fremden Ort es mit dem Anschluss finden klappt. Der durch das alleine sein verursache Druck reicht meist nicht, es besteht sogar die Gefahr, dass sich jemand zurückzieht und dann noch weniger Kontakte als vorher hat.

PS: Bin ungeküsster HC-AB, Backend-Entwickler und wohne auch aufm Dorf.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Obelix
Moderator
Beiträge: 1153
Registriert: Freitag 23. August 2019, 19:10
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Obelix » Mittwoch 15. Januar 2020, 11:49

python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Leider scheine ich dafür schlechte Voraussetzungen zu haben:
- Informatiker (beruflich keine Chance, überhaupt einer Frau zu begegnen)
- wohne in einem abgelegenen Dorf bei den Eltern (auch hier keine Frauen)
- schüchtern im Umgang mit anderen Menschen
Bei den ersten Punkten muss ich erstmal einhaken.
- Ich bin auch Informatiker und habe in meinem Berufsumfeld eine ganze Menge Frauen, mit denen ich regelmäßig zu tun habe: Im Sekretariat, als "interne Kunden/Auftraggeber", am Schreibtisch gegenüber usw. Ist also nicht zwingend so. Gut, ehrlicherweise ist da zur Zeit keine dabei, auf die ich ein Auge werfen würde, aber trotzdem...
- Selbst in einem abgelegenen Dorf sollte jede zweite Person eine Frau sein. Bei einem kleinen Dorf werden es zwar nicht allzu viele sein, vor allem nicht viele, die grundsätzlich als Partnerin in Frage kämen.

Das Thema Schüchternheit ist natürlich ein Punkt. Daran solltest Du auf jeden Fall versuchen zu arbeiten, denn auch Frauen sind "andere Menschen", und wenn Du bei anderen Menschen grundsätzlich schüchtern bist, wird Dir das im Umgang mit Frauen nicht gerade helfen.
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Hätte deswegen jetzt ein paar Fragen an euch:
Wir würdet ihr in meiner Situation vorgehen, um eine Freundin kennenzulernen?
Zunächst mal stellt sich mir die Frage: Wie sieht es überhaupt mit Deinem sozialen Umfeld aus: Hast Du Freunde oder Bekannte (außerhalb der Familie), die Du hin und wieder triffst? Wenn es da nur wenige Leute gibt, dann versuche, Dein Umfeld hier zu erweitern. Einerseits als "Übungsfeld" um den Umgang mit Menschen zu üben, andererseits könnte es sein, dass sich dadurch auch der Kontakt mit einer Frau ergibt.
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Würde es Sinn machen, sich eine Mietwohnung in einer Stadt zu besorgen, nur um Frauen kennenzulernen?
Jein. Zum einen verweise ich mal darauf, was andere hier schon geschrieben haben. Zum anderen kommt es auf die gesamte Lebenssituation an: Wo ist Dein Arbeitsplatz? Wo gäbe es - evtl. auch in der Nähe - ganz konkrete Orte, an denen Du mit Leuten in Kontakt kommen kannst?
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Welche kostenlosen Partnerbörsen gibt es, wo man intelligente und gutaussehende Frauen kennenlernen kann?
Das Dumme ist, dass gerade die kostenlosen Partnerbörsen nicht viel taugen, weil sich hier viele Leute tummeln, die nicht wirklich an einer Partnerschaft interessiert sind - kostet sie ja nichts. Das bedeutet für jemanden wie Dich eine Menge Frust, den Du auch erstmal wegstecken musst. Ich will nicht sagen, dass Du im Gegenzug bei den kostenpflichtigen Seiten eine Garantie hast, dass es klappt, aber die finanzielle Einstiegshürde schreckt schon mal einen Teil der Spaßvögel ab.
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen. Wäre auch bereit, mit ihr eventuell irgendein Computerspiel zu spielen.
Das wird so nicht funktionieren. Man muss sich nicht gerade "sofort" treffen, aber Du brauchst die persönliche Begegnung, damit Du ein Gefühl dafür bekommst, ob mit der Frau die "Chemie" überhaupt stimmt. Persönliche Ausstrahlung und Körpersprache lassen sich schriftlich nunmal nicht rüberbringen. Von Berührungen ganz zu schweigen. Man kann sich sonst wochenlang schreiben, nur um dann bei der Begegnung festzustellen, dass es überhaupt nicht passt - aus welchem Grund auch immer.
Ob nach dem ersten Treffen gleich ein zweites folgen muss oder ob Ihr Euch danach etwas mehr Zeit nehmt für einen schriftlichen Austausch, steht auf einem anderen Blatt.
python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Hinzu kommt, dass ich ziemlich intelligent bin.
Willkommen im Club! Dummerweise funktioniert Intelligenz als Selektionskriterium bei der Partnerwahl nicht. Und es ist auch nicht gesagt, dass eine Frau, die ähnlich intelligent ist wie Du, auch auf Deiner Wellenlänge liegt.
Es gibt gewisse (intellektuelle) Hobbies und Interessen, die auf eine gewisse Intelligenz schließen lassen, und die auch tendenziell intelligente Frauen anziehen. Die Frage ist nur, ob von Deinen Interessen irgendetwas in diese Kategorie fällt.
''Life's a happy song, when there's someone by your side to sing along.'' - The Muppets

Benutzeravatar
Montecristo
Meisterschreiberling
Beiträge: 5735
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Montecristo » Mittwoch 15. Januar 2020, 11:53

Obelix hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 11:49
Willkommen im Club! Dummerweise funktioniert Intelligenz als Selektionskriterium bei der Partnerwahl nicht. Und es ist auch nicht gesagt, dass eine Frau, die ähnlich intelligent ist wie Du, auch auf Deiner Wellenlänge liegt.
Das lässt sich doch im Profil einer SB völlig problemlos realisieren. Einfach schreiben, was man(n) so sucht.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
Tania
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11161
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von Tania » Mittwoch 15. Januar 2020, 12:05

python hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 08:24
Welche kostenlosen Partnerbörsen gibt es, wo man intelligente und gutaussehende Frauen kennenlernen kann?
Du kannst überall intelligente gutaussehende Frauen kennenlernen. Die werden ja nicht in Käfigen gehalten, sondern laufen frei herum. Die Frage ist eher: womit kannst Du diese Frauen motivieren, gerade Dich kennenlernen zu wollen?
Am liebsten wäre mir ja jemanden, mit dem man zuerst ein paar Monate nur schreiben kann, ohne sich sofort treffen zu müssen. Wäre auch bereit, mit ihr eventuell irgendein Computerspiel zu spielen.
Dann such nicht bei Partnerbörsen, sondern chatte Mädels bei Online-Games an. Ist natürlich bisschen schwierig, weil Du da nicht weißt, welcher Account zu einer gutaussehenden intelligenten Singlefrau gehört, aber wenn Du Dich nicht treffen magst, wird es auf Partnerbörsen schwer. Die Leute da wollen nämlich meist wirklich jemanden kennenlernen - und das geht nun mal nur durch Treffen.
Hinzu kommt, dass ich ziemlich intelligent bin. Mit einer Lehrerin, die auf meine Nachrichten mit "???" antwortet, wäre mir auch nicht geholfen.
Auf den meisten Partnerbörsen gibt es ja leider ziemlich viele davon..
Solche blöden Sprüche über Lehrerinnen (die übrigens auch studiert haben und meist durchaus fähig sind, grammatikalisch korrekte Sätze zu formulieren), zeugen zumindest nicht von viel emotionaler Intelligenz. Und letztere ist bei der Partnersuche deutlich wichtiger als die Fähigkeit, fließend Java zu sprechen oder ER-Modelle zu erstellen.

Life is short, break the rules, forgive quickly, kiss slowly, love truly, laugh uncontrollably, and never regret anything that made you smile. (Mark Twain)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8047
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 15. Januar 2020, 12:16

Obelix hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 11:49
- Selbst in einem abgelegenen Dorf sollte jede zweite Person eine Frau sein. Bei einem kleinen Dorf werden es zwar nicht allzu viele sein, vor allem nicht viele, die grundsätzlich als Partnerin in Frage kämen.
Als Dorfbewohner musste ich aber leider feststellen, dass dort ein Männerüberschuss herrscht (weil deutlich mehr Frauen als Männer nach der Schule wegziehen) und so ab 25 so ziemlich jede vergeben ist (in Städten ist das meist erst ab so 30 der Fall).
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

LonesomeWolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 22:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeWolf » Mittwoch 15. Januar 2020, 12:29

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 12:16
Obelix hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 11:49
- Selbst in einem abgelegenen Dorf sollte jede zweite Person eine Frau sein. Bei einem kleinen Dorf werden es zwar nicht allzu viele sein, vor allem nicht viele, die grundsätzlich als Partnerin in Frage kämen.
Als Dorfbewohner musste ich aber leider feststellen, dass dort ein Männerüberschuss herrscht (weil deutlich mehr Frauen als Männer nach der Schule wegziehen) und so ab 25 so ziemlich jede vergeben ist (in Städten ist das meist erst ab so 30 der Fall).

Das stimmt mit dem dorf hab meine jugend im tiefen bayrischen Wald verbracht, na was soll man sagen die gegend an sich schön aber z. B. Im meinem alter +-1 jahr wahren es genau 5 Mädels und die wahren sozusagen immer belegt.

Da sind in einer Stadt bestimmt mehr Singels und vorallem wirds doch auch besser wenn man nicht mehr bei den Eltern wohnt. Man darf sich halt dann auch nicht ihn der Wohnung verstecken und muss rausgehen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8047
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 15. Januar 2020, 12:43

LonesomeWolf hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 12:29
Da sind in einer Stadt bestimmt mehr Singels
Richtig. Aber das ist die Folge davon, dass es dort für Normalos schwerer ist und bedeutet nicht, dass es für einen AB einfacher wäre. In der Stadt sorgt die scheinbar große Auswahl für höhere Ansprüche sowie weniger Kompromissbereitschaft und dazu ist wegen der Vielzahl an Freizeitangeboten die Lebensqualität als Single höher (sorgt bei einigen für weniger Bemühungen bei der Partnersuche und/oder höhere Anforderungen an Partner).
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

LonesomeWolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 22:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeWolf » Mittwoch 15. Januar 2020, 13:04

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 12:43
LonesomeWolf hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 12:29
Da sind in einer Stadt bestimmt mehr Singels
Richtig. Aber das ist die Folge davon, dass es dort für Normalos schwerer ist und bedeutet nicht, dass es für einen AB einfacher wäre. In der Stadt sorgt die scheinbar große Auswahl für höhere Ansprüche sowie weniger Kompromissbereitschaft und dazu ist wegen der Vielzahl an Freizeitangeboten die Lebensqualität als Single höher (sorgt bei einigen für weniger Bemühungen bei der Partnersuche und/oder höhere Anforderungen an Partner).
Stimmt ja schon auch aber nichts desto trotz erhöht man seine Chancen um ein vielfaches im bezug auf das Dorf leben weil einfach mehr Möglichkeiten vor der Haustür sind. Was hier ja noch dazu kommt ist das die Eltern auch wenn sie die besten Eltern der Welt sind trotzdem bei sowas im wegstehen und somit ein Hindernis darstellen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8047
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 15. Januar 2020, 13:05

LonesomeWolf hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 13:04
Was hier ja noch dazu kommt ist das die Eltern auch wenn sie die besten Eltern der Welt sind trotzdem bei sowas im wegstehen und somit ein Hindernis darstellen.
Kann sein, muss nicht :)
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

LonesomeWolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 91
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 22:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von LonesomeWolf » Mittwoch 15. Januar 2020, 13:10

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 13:05
LonesomeWolf hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 13:04
Was hier ja noch dazu kommt ist das die Eltern auch wenn sie die besten Eltern der Welt sind trotzdem bei sowas im wegstehen und somit ein Hindernis darstellen.
Kann sein, muss nicht :)
Na gut da fehlt noch des kann

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3123
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Frau kennenlernen als Informatiker

Beitrag von klecks » Mittwoch 15. Januar 2020, 14:01

Auch von mir ein Herzlich Willkommen!

Warum willst du eigentlich eine Freundin haben? Und wenn du sie hättest, was würdest du dann mit ihr tun? Wie sähe eure Beziehung aus?

Deine Sätze wirken so auf mich, als müsstest du einem gesellschaftlichen Zwang folgen, der besagt, es wäre jetzt angebracht, eine Freundin zu haben. Aber du bist so schüchtern (?), dass du am liebsten keine Frau treffen magst. Du wärst "bereit" ("wenn denn Kontakt zu einer Frau unbedingt sein muss" :holy: ), dich ne Weile mit einer zu schreiben oder auch mit ihr Online-Games zu spielen ... Aber auch dafür sollte sie intelligent und gutaussehend (Wieso spielt das eine Rolle, wenn du sie gar nicht sehen magst? :holy: ) sein.

Ich höre da beim Lesen einen quengelnden Unterton heraus, den ich von meinen Kindern kenne: Ich gehe nur zu der blöden Geburtstagsfeier von Tante XY mit, wenn ich mein Handy mitnehmen darf und ich dort ordentliches Wlan habe ... ;)

Niemand zwingt dich, eine Freundin zu haben. Was, denkst du, könnte Frauen an dir anziehend finden?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, calcetto, Google [Bot], Lotuskern, Yeron und 39 Gäste