Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von TheAbyss » Donnerstag 28. November 2019, 19:02

Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
Wir als AB's haben halt keinerlei Erfahrung und strahlen das wahrscheinlich, zumindest auf den zweiten Blick, aus. Je länger diese Phase dauert, desto zweifelnder oder grübelnder werden die Blicke der Leute, die vl. über unsere Situation wissen. Manche denken sofort, die unsere Situation nicht verstehen können/wollen, "der" oder "die" ist doch bestimmt andersrum und weis es nur nicht. Wie geht Ihr damit um?

Menelaos
Ein guter Bekannter
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 12:23
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Menelaos » Donnerstag 28. November 2019, 19:21

Hab die Frage zu Schulzeiten hin und wieder gehört, witzigerweise meistens von aufgetakelten Tussen denen ich nie mehr als einen halben Blick zugeworfen hab. Seitdem aber eigentlich nicht mehr.

Und nein, ich denke niemand aus meiner Familie oder meinem Freundeskreis hat das ernsthaft gedacht.

Wie gehe ich damit um?
Als Teenager: Sehr SEHR defensiv, weil es halt eine massive Beleidigung und ein potentieller Supergau für das ohnehin nicht besonders gute Image war.
Als Erwachsener: Mit einem unbekümmerten "Nein, ich bin hetero."
Was viele gerne vergessen: Diese beängstigenden Wesen vom anderen Geschlecht sind auch nur Menschen wie wir!

Daniel84
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 1. November 2017, 12:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Daniel84 » Donnerstag 28. November 2019, 19:22

Wie sollte ich das merken, dass ich für homosexuell gehalten werde? Mich hat jedenfalls noch kein Mann angebaggert...

Benutzeravatar
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 20:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Der echte Norden

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Egil » Donnerstag 28. November 2019, 20:48

Zu Schulzeiten war meine (angebliche) Homosexualität eines der Lieblingsthemen meiner Mobber. Seitdem gab vielleicht 2,3 Mal so Fragen nach "meinem Partner......... oder Partnerin" (letzteres nachgeschoben), von Leuten, die mich nur sehr sehr flüchtig kannten oder, in einem Fall, jemand, der wohl Hoffnung auf Interesse meinerseits hatte. In meinem Fall ist das allerdings absurd; ich bin so wenig schwul, dass ich kaum begreife, warum nicht alle Frauen lesbisch sind. Die allermeisten Männer finde ich nicht unattraktiv, sondern geradezu abstoßend.
I don't care too much for the money, and money can't buy me love,
Can't buy me love, no no no.

Online
Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2315
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Melli » Donnerstag 28. November 2019, 23:21

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
Ist in meinem Falle ja nun auch nicht falsch. Zwar gehöre ich nicht zu den dezidierten Homo- bzw. Bisexuellen, aber ich habe mir auch nicht eingebildet, ich "dürfte" irgendetwas nicht.

(Wer sich deswegen über mich ärgert, hat es nicht besser verdient :frech2:)
TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Manche denken sofort, die unsere Situation nicht verstehen können/wollen, "der" oder "die" ist doch bestimmt andersrum und weis es nur nicht.
Wie Leute etwas für sich zu erklären versuchen, kann öfter mal leicht daneben sein :( Aber selbst wenn man sich mit einem Coming-Out schwertäte, wäre das wohl kaum hilfreich :(
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1260
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 29. November 2019, 00:27

Nein, wurde ich nicht. Einige können aber nicht verstehen, warum ich mich so schwer tue, ich ja auch nicht ganz.

Benutzeravatar
Obelix
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 323
Registriert: Freitag 23. August 2019, 19:10
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Obelix » Freitag 29. November 2019, 00:36

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
In meiner Schulzeit (80er Jahre) war "schwul" mehr ein Schimpfwort als eine ernsthafte Bezeichnung der sexuellen Orientierung. Denn abgesehen von ein paar Popstars hat sich damals so gut wie niemand öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Wenn mich jemand als schwul bezeichnet hat, dann habe ich da genauso auf Durchzug geschaltet wie bei allen anderen Provokationen auch.

Es gab mal eine Phase, in der ich mich selbst gefragt habe ob ich schwul bin, weil ich im Gegensatz zu so ziemlich allen anderen Jungs bzw. Männern in meinem Alter nichts mit Frauen anfangen konnte. Diese Frage konnte ich dann aber irgendwann sehr deutlich mit "nein" beantworten. Ich war halt nur ein Spätzünder in Sachen sexuellem Interesse.
''Life's a happy song, when there's someone by your side to sing along.'' - The Muppets

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 858
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Solstice » Freitag 29. November 2019, 08:58

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
Jo, ein Ex-Kollege fragte mich mal, weil ich nie von heißen Frauen-Geschichten oder "meiner Freundin" sprach... :?
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 641
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von AviferAureus » Freitag 29. November 2019, 12:36

Meine Mutter frug mich mal, ob ich schwul sei, weil ich - anders als meine Brüder - nichts mit Mädchen habe und dass ich das ruhig zugeben könne, das sei nicht schlimm.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1260
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 29. November 2019, 13:23

Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:22
Wie sollte ich das merken, dass ich für homosexuell gehalten werde? Mich hat jedenfalls noch kein Mann angebaggert...
Das machen Andere auch mehr am Auftreten oder der Art und Weise fest. Fast jeder hat dabei das typische Bild im Kopf, dass das aber nicht der Reslität entspricht, vergessen viele. Ich würde sagen, den meisten sieht man ihre sexuelle Gesinnung nicht an und bei denen man es vermutet, liegt man oft daneben.

Selbst wenn du von einem Mann angebaggert wirst, ist der sich auch nicht zu 100 Prozent sicher, dass du homosexuell bist. Wie gesagt, den meisten sieht man es nicht an.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1260
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 29. November 2019, 13:29

Obelix hat geschrieben:
Freitag 29. November 2019, 00:36
TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
In meiner Schulzeit (80er Jahre) war "schwul" mehr ein Schimpfwort als eine ernsthafte Bezeichnung der sexuellen Orientierung. Denn abgesehen von ein paar Popstars hat sich damals so gut wie niemand öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Wenn mich jemand als schwul bezeichnet hat, dann habe ich da genauso auf Durchzug geschaltet wie bei allen anderen Provokationen auch.

Es gab mal eine Phase, in der ich mich selbst gefragt habe ob ich schwul bin, weil ich im Gegensatz zu so ziemlich allen anderen Jungs bzw. Männern in meinem Alter nichts mit Frauen anfangen konnte. Diese Frage konnte ich dann aber irgendwann sehr deutlich mit "nein" beantworten. Ich war halt nur ein Spätzünder in Sachen sexuellem Interesse.
Auch heutzutage wird schwul als Schimpfwort verwendet. Damit ist in der Regel nicht gemeint, dass man ihm diese sexuelle Gesinnung zuschreibt. Bei lesbisch habe ich das noch nicht gehört. Ist anscheinend nicht negativ behaftet.

Nur, weil man mit Mädchen oder Frauen nichts anfangen kann, ist man nicht gleich schwul, vorallem wenn man mit Jungs oder Männern auch nichts anfangen kann.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1260
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 29. November 2019, 13:32

AviferAureus hat geschrieben:
Freitag 29. November 2019, 12:36
Meine Mutter frug mich mal, ob ich schwul sei, weil ich - anders als meine Brüder - nichts mit Mädchen habe und dass ich das ruhig zugeben könne, das sei nicht schlimm.
Die Vermutung kommt häufiger vor, aber eigentlich unbegründet, wenn es nie Anzeichen gab, dass du dich für Jungs interessierst. Da ist doch kein Unterschied zu dem fehlenden Interesse an Mädchen.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6084
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Gilbert » Freitag 29. November 2019, 13:32

Meine Freunde bzw. mehr ihre Freundinnen hielten mich für schwul. Ich bekam das Getuschel mit und offenbarte mich ihnen gegenüber als AB.
Ansonsten wurde ich auch schon in Kneipen etc. von fremden homosexuellen Männern angesprochen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Hathor
Moderatorin
Beiträge: 1182
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 17:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Hathor » Freitag 29. November 2019, 13:46

In einer Therapiesitzung musste ich vor vielen Jahren mal Farbe bekennen, dass ich noch nie was mit einem Mann hatte, woraufhin mich die Therapeutin fragte, ob ich denn dann lesbisch wäre? Ich hab' da auch echt einen Moment drüber nachgedacht, weil ich in der Tat noch nie mit dieser Frage konfrontiert worden war und sie mir nicht mal selbst je gestellt hatte. Ich antwortete dann jedoch, dass ich mich für ganz klar hetero halte.
Der ganze Themenkomplex - warum ich nie einen Freund hatte etc. pp. - wurde dann auch zum Glück nie wieder thematisiert.
Ich bin jetzt genau im richtigen Alter! :flirten:
Ich muss nur noch 'rauskriegen, für was ...

Nur weil sich etwas nicht bewegt, heißt es nicht, dass es tot ist.

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10330
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Versingled » Freitag 29. November 2019, 15:11

Keine Ahnung ... direkt darauf angesprochen wurde ich nie und ob man sich hinter meinem Rücken diesbezüglich das Maul zerrissen hat weiß ich ja nicht.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

TheAbyss
Ist frisch dabei
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 1. September 2019, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von TheAbyss » Freitag 29. November 2019, 18:26

Meine Freunde bzw. mehr ihre Freundinnen hielten mich für schwul. Ich bekam das Getuschel mit und offenbarte mich ihnen gegenüber als AB.
Ansonsten wurde ich auch schon in Kneipen etc. von fremden homosexuellen Männern angesprochen.
Okay, diese Erfahrungen habe ich auch gemacht.
Daraus ergibt sich jetzt eine spezielle Frage: Erschwert das dann nicht noch zusätlich unsere Situation ? Weil je nach dem wie weit diese Gerüchte dann rumgehen, könnten sich evtl. Interessentinnen, die wiederum selbst eher schüchtern sind, von uns zurückziehen weil sie ja glauben, als Frau grundsätzlich keine Chance zu haben!?
Ich bekam das Getuschel mit und offenbarte mich ihnen gegenüber als AB.
Hm, ich habe diesebezüglich überlegt das Auch mal zu tun, aber es klingt für mich so nach Rechtfertigung. Und sich Leuten rechtzufertigen, die mein Leben nichts angeht, will ich dann Doch nicht.

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5269
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Mannanna » Freitag 29. November 2019, 18:31

Ja, man munkelte wohl schon oft genug, ob ich wohl schwul sei. Nachbarin hat auch mal gefragt.
Hätten diese Leute was von meiner Transerei gewußt, hätte ich natürlich ohne Wenn und Aber in der Schublade gesteckt... :spiegel:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6764
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 29. November 2019, 19:22

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?
Wurde ich noch nie.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7678
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Reinhard » Freitag 29. November 2019, 19:35

TheAbyss hat geschrieben:
Donnerstag 28. November 2019, 19:02
Hallo, wollte das gerne mal von euch wissen, ob ihr bei Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen schonmal für schwul/lesbisch gehalten wurdet?

Soweit ich es weiß: nein.

Aber die Aussagekraft ist eher gering, weil ich eigentlich gar nicht weiß und nicht wissen will, was andere von mir halten. Das kann einem doch ziemlich wurscht sein.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2228
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wurdet Ihr schonmal für homosexuell gehalten?

Beitrag von Krausig » Freitag 29. November 2019, 20:31

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 29. November 2019, 13:29

Auch heutzutage wird schwul als Schimpfwort verwendet. Damit ist in der Regel nicht gemeint, dass man ihm diese sexuelle Gesinnung zuschreibt. Bei lesbisch habe ich das noch nicht gehört. Ist anscheinend nicht negativ behaftet.
Ganz einfach. Viele (hetero) Männer (zumindest in meiner 50+ Generation) würden es als einen Angriff auf ihre Männlichkeit werten, für schwul gehalten zu werden. Ich glaube nicht, dass das bei Frauen bzgl. Lesbentum ähnlich negativ konnotiert ist?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Daniog, Google [Bot], Melli, onyx22, Paddn, Solalala und 40 Gäste