Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Sonntag 10. November 2019, 21:44

Guten Tag,
Ich weiß immernoch nicht wie ich mit einer Situation umgehen. Vielleicht hat jemand ja ähnliche Erfahrungen oder Ideen, Anregungen.
Eine langjährige Freundin in die ich mich verliebt habe und mit der ich eine Zeit lang quasi zusammen war. Jedoch nie offiziell, auch wenn das viele geglaubt haben...weder zu einem Kuss noch GV ist es gekommen, alles andere war jedoch dabei. Sie hat dann aber Gefühle für meinen ehemaligen besten Freund entwickelt. Nun sind die beiden zusammen, die Freundschaft zu ihm habe ich gekündigt.
Mit ihr verbringe ich weiterhin sehr gerne meine Zeit und sie scheinbar auch. Ebenso hat sich meinen ganzen restlichen Freundeskreis sehr gerne. Ich bin immernoch verliebt in sie, scheinbar fällt es auch den anderen auf dass ich meist viel besser gelaunt bin wenn ich Sie getroffen habe. Aber ebenso tut es weh wenn sie dann plötzlich sagt ich und mein ehem. bester Freund sind ihr die wichtigsten Menschen im Leben, aber Gefühle hat sie keine für mich. Vlt. liegt es gerade daran dass ich Sie schon so lange kennen und da nie mehr war bis jetzt...
Genauso tut es Weh wenn ich merke wie fröhlich sie manchmal ist und ich genau weiß dass sie mich sehr gerne trifft aber an den Tagen der eigentliche Grund ist weil sie Abends ihn dann wieder trifft. Ich verstehe das nicht, ich kann sie nicht überwinden, kann ihr verhalten aber auch nicht nachvollziehen.
Sie sagt sie hat keine Gefühle für mich, will aber auch nicht dass sich unser Verhältnis verschlechtert (was es alleine schon aufgrund ihrer beziehung tut weil wir sonst jede freie Minute miteinander verbracht haben). Sie ist mir immernoch die liebste Person und dass das nicht erwidert wird ist eine Sache. Aber der Gedanke dass sie genau dasselbe wie ich für sie, für meinen ehem. besten Freund empfindet...Phasenweise kann ich keinen klaren Gedanken mehr fassen. Breche häufiger mal in Tränen aus und meine Gedanken sind immer bei ihr. Und dass sie auch meinem restlichem Umfeld immer wieder klar macht wie extrem wichtig ich ihr bin macht es nicht besser. Wenn ich wenigstens einen Grund hätte sie zu hassen oder ihr komplett egal wäre...
Ich weiß nicht wie lange ich das aushalten kann. Aber was mein Status als Hardcore AB irgendwo aussagt ist ja auch der Fakt dass ich nicht einfach mal schnell andere Leute kennenlerne(n kann) um mich davon abzulenken...Jeder in meinem Freundeskreis steckt mittlerweile in einer Beziehung, manche sind davon auch Problembehaftet, keine Frage. Aber es schmerzt trotzdem immer wieder aufs neue wenn ich mit ihnen Zeit verbringe und mit ansehen muss wie die sich dann Leidenschaftlich tief in die Augen blicken, Küssen, sich berühren oder auch einfach gemeinsam ins Bett gehen und ich nach der Kurzen Zeit mit besagter Freundin wieder alleine nach Hause fahre...
Es ist Kalt, aber die rein physische kälte spüre ich schon nicht mehr...

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Hanuta » Sonntag 10. November 2019, 21:57

Guhhran hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 21:44
Eine langjährige Freundin in die ich mich verliebt habe und mit der ich eine Zeit lang quasi zusammen war. Jedoch nie offiziell, auch wenn das viele geglaubt haben...weder zu einem Kuss noch GV ist es gekommen, alles andere war jedoch dabei.
Naja, also zusammen warst du mit ihr jetzt nicht. Du warst ihr "bester Freund".
Ich finde du träumst da ein bisschen und interpretierst da mehr rein als da wirklich war. Das soll jetzt nicht gemein klingen, aber du idealisierst eure "Beziehung" ziemlich stark.

Ich kann deine Situation nachvollziehen und es ist ein wenig damit vergleichbar, dass man gerade verlassen wurde. Man denkt die Frau ist perfekt und man wird nie wieder so eine Frau kennenlernen. Außerdem redet man sich natürlich ein, dass die Beziehung zwischen den zwei Personen so tief ist, dass man auch gar keine Wahl hat und sie nicht verlieren will.
Wenn du mal aus dieser Phase kommen solltest, dann wirst du das mit ganz anderen Augen sehen und sie nicht so idealisieren wie du es gerade tust.
Ich an deiner Stelle würde einen kompletten Kontaktabbruch in Erwägung ziehen. Das ist das einzige was hier hilft. So drastisch es sich für dich anhört, deine mentale Gesundheit geht einfach vor und das sollte auch deine "beste Freundin" verstehen, wenn sie denn wirklich etwas für dich übrig hat.
Ansonsten wirst du Jahre brauchen, um darüber hinwegzukommen bzw. es besteht das Risiko, dass du nie aus dem Loch kommst, da deine Gedanken sich ständig um sie drehen. Du zögerst es meiner Meinung nach nur hinaus, wenn du weiterhin der Meinung bist mit ihr befreundet zu sein. Zumal du sicherlich auch nicht vollständig akzeptiert hast, dass sie jetzt mit deinem ehemaligen besten Freund zusammen ist, sondern dir wahrscheinlich noch Hoffnungen machst, dass sie sich am Ende doch für dich entscheidet.
Das ist ehrlich gesagt keine gute Basis für eine Freundschaft.

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 457
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Vidar » Sonntag 10. November 2019, 23:16

Wenn dir der Kontakt weh tut, wäre es - auch wenn sie das nicht möchte - evemtuell keine schlechte Idee, diesen zu verringern. Klar, ihr wiederum schadet der Kontakt ja nicht, sie hat sowohl ihren Boyfriend als auch dich als guten Freund. Solange du aber keine andere Frau am Start hast, wird es dir wohl weh tun. Und eine Andere lernst du leichter kennen, wenn du in dem Fall hier etwas locker lässt.
Hatte im Studium so etwas Ähnliches, über rund 6 Jahre hatte sich eine intensive Freundschat entwickelt, und spätestens nach den ersten 3 Jahren, als die Frau dann nicht mehr mit ihrem Freund von zuhause zusammen war, dachte jeder, dass wir zusammen sind. Das war auch ganz schön und so, die Frau war/ist extrem attraktiv, allerdings hat es halt auch auf WG-Partys etc. dazu geführt, dass jede andere Frau dachte, ich sei eh vergeben und meine Freundin sei ja sogar auch noch mit dabei.
Inzwischen haben wir übrigens quasi keinen KOntakt mehr, hätte ich mir damls auch niemals vorstellen können.

Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Sonntag 10. November 2019, 23:24

Hanuta hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 21:57
Guhhran hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 21:44
Eine langjährige Freundin in die ich mich verliebt habe und mit der ich eine Zeit lang quasi zusammen war. Jedoch nie offiziell, auch wenn das viele geglaubt haben...weder zu einem Kuss noch GV ist es gekommen, alles andere war jedoch dabei.
Naja, also zusammen warst du mit ihr jetzt nicht. Du warst ihr "bester Freund".
Ich finde du träumst da ein bisschen und interpretierst da mehr rein als da wirklich war. Das soll jetzt nicht gemein klingen, aber du idealisierst eure "Beziehung" ziemlich stark.

Ich kann deine Situation nachvollziehen und es ist ein wenig damit vergleichbar, dass man gerade verlassen wurde. Man denkt die Frau ist perfekt und man wird nie wieder so eine Frau kennenlernen. Außerdem redet man sich natürlich ein, dass die Beziehung zwischen den zwei Personen so tief ist, dass man auch gar keine Wahl hat und sie nicht verlieren will.
Wenn du mal aus dieser Phase kommen solltest, dann wirst du das mit ganz anderen Augen sehen und sie nicht so idealisieren wie du es gerade tust.
Ich an deiner Stelle würde einen kompletten Kontaktabbruch in Erwägung ziehen. Das ist das einzige was hier hilft. So drastisch es sich für dich anhört, deine mentale Gesundheit geht einfach vor und das sollte auch deine "beste Freundin" verstehen, wenn sie denn wirklich etwas für dich übrig hat.
Ansonsten wirst du Jahre brauchen, um darüber hinwegzukommen bzw. es besteht das Risiko, dass du nie aus dem Loch kommst, da deine Gedanken sich ständig um sie drehen. Du zögerst es meiner Meinung nach nur hinaus, wenn du weiterhin der Meinung bist mit ihr befreundet zu sein. Zumal du sicherlich auch nicht vollständig akzeptiert hast, dass sie jetzt mit deinem ehemaligen besten Freund zusammen ist, sondern dir wahrscheinlich noch Hoffnungen machst, dass sie sich am Ende doch für dich entscheidet.
Das ist ehrlich gesagt keine gute Basis für eine Freundschaft.
Ja es stimmt schon, vorher habe ich dieses Fehlen Körperlicher und emotionaler Nähe auf Augenhöhe auch nicht vermisst...
Es ist auch definitiv so dass ich sie auch auf rein Freundschaftlicher Ebene sehr mag und das nicht Aufgeben möchte aber auch merke wie mein eigener Beziehungswunsch dem im Wege steht. Diese Hoffnung...naja, ich habe rein Rational damit abgeschlossen jemals mit ihr zusammen zu kommen aber dass sie Kontakt zu meinem ehemaligem bestem Freund hat, bzw. ausgerechnet zu ihm stört mich schon sehr. Auch wenn die Vorstellung mit ihr zusammen zu sein immernoch schön ist, so kenne ich aber auch ihre Fehler und mögliche Probleme und ziehe da inzwischen lieber eine lange Freundschaft vor als eine womöglich nur kurze Beziehung. Aber vor ein paar Wochen hätte ich das noch nicht so sagen können.
Und ein erneuter Kontaktabbruch (hatte es ja schonmal versucht)...wäre wohl das beste aber das macht mir Angst...
Angst zum einen dass die Vertrautheit nie mehr so wird wie sie jetzt ist. Und zum anderen wären dann meine 2 Wichtigsten Menschen/ Vertrauenspersonen (wenn auch bei ihr nur temporär) aus meinem Leben verschwunden. Dazu kommt das (klingt Blöd aber ich drücke es mal so aus) die Platz 3 jetzt für 3 Monate weg zieht bzw. immer 3 Monate weg ist und dann wieder vor Ort. Da habe ich zwar weiterhin online Kontakt aber das ist ja nicht mehr dasselbe. Ich versuche einfach aktuell so viel wie möglich mit meinem restlichem Umfeld anzustellen und auch manche Freundschaften die ich vernachlässigt habe mal wieder mehr zu Pflegen.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Solstice » Montag 11. November 2019, 08:24

Hanuta hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 21:57
Ich an deiner Stelle würde einen kompletten Kontaktabbruch in Erwägung ziehen. Das ist das einzige was hier hilft. So drastisch es sich für dich anhört, deine mentale Gesundheit geht einfach vor und das sollte auch deine "beste Freundin" verstehen, wenn sie denn wirklich etwas für dich übrig hat.
+1

Ich hab eine ähnliche Geschichte erlebt und bin meinem Mega-OdB 3 Jahre lang als "bester Freund" nachgedackelt. Kann ich nicht empfehlen... :?
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 948
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Nordlicht84 » Dienstag 12. November 2019, 11:50

Aus eigener Erfahrung: Kontakt komplett abbrechen, auch, wenns schwer fällt. Es bringt dir NICHTS! Mit der Zeit wirds dir besser gehen, aber du musst halt leider durch das Tal durch.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9581
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Tania » Dienstag 12. November 2019, 17:17

Um mal eine andere Erfahrung einzustreuen: ich versuche in so einer Situation, die Gefühle loszuwerden, aber die Freundschaft zu erhalten. Ist natürlich nicht die leichteste Variante, aber wenn mir die Freundschaft viel wert ist, dann mach ich mir gern die Mühe.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Dienstag 12. November 2019, 21:00

Tania hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 17:17
Um mal eine andere Erfahrung einzustreuen: ich versuche in so einer Situation, die Gefühle loszuwerden, aber die Freundschaft zu erhalten. Ist natürlich nicht die leichteste Variante, aber wenn mir die Freundschaft viel wert ist, dann mach ich mir gern die Mühe.
Ja, das versuche ich ja auch gerade. Ich denke die meiste Zeit gelingt mir das soweit immer besser aber oft genug kommt in manchen Momenten alles wieder hoch. Aber ich halte natürlich ausschau nach anderen Frauen und bis sich jemand findet werde ich auch gerne meine Zeit immer mal wieder mit ihr verbringen. Sollte aber jemand in mein Leben treten dann wird der Kontakt zu ihr auch definitv geringer werden. Wie gesagt, ich habe das soweit akzeptiert wie es ist, will die Freundschaft aber auf keinen Fall aufgeben. Nur in manchen Momenten ist es sehr schwer wenn die Gedanken abdriften.
Oder man an das alleine sein erinnert wird durch andere Paare im Freundeskreis ect.
Aber ich hoffe ich schaffe das.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3132
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von fidelchen » Mittwoch 13. November 2019, 10:18

Wenn man sich sicher ist, dass da nichts zurück kommt und man Gefühle hat, dann hilft nur Rückzug.
Wobei ich mir inzwischen echt die Frage stelle, ob es manchmal sogar sinnig ist die Gefühle erst zu gestehen, um ein sauberen Cut zu machen.

Aber EINDEUTIGE Gefühle zeigen oder Gestehen ist in einem frühen Stadium sowieso mein großes Problem, sonst bin ich deutlich mutiger... Aber hier habe ich schlechte Erfahrung gemacht, die mich lähmt auch wenn ich rein logisch weiß "Du musst was machen !!!"... Ja die eigene Gedankenwelt :hammer:

Bist also nicht alleine ;)
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 13. November 2019, 23:19

Guhhran hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 21:00
Tania hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 17:17
Um mal eine andere Erfahrung einzustreuen: ich versuche in so einer Situation, die Gefühle loszuwerden, aber die Freundschaft zu erhalten. Ist natürlich nicht die leichteste Variante, aber wenn mir die Freundschaft viel wert ist, dann mach ich mir gern die Mühe.
Ja, das versuche ich ja auch gerade. Ich denke die meiste Zeit gelingt mir das soweit immer besser aber oft genug kommt in manchen Momenten alles wieder hoch. Aber ich halte natürlich ausschau nach anderen Frauen und bis sich jemand findet werde ich auch gerne meine Zeit immer mal wieder mit ihr verbringen. Sollte aber jemand in mein Leben treten dann wird der Kontakt zu ihr auch definitv geringer werden. Wie gesagt, ich habe das soweit akzeptiert wie es ist, will die Freundschaft aber auf keinen Fall aufgeben. Nur in manchen Momenten ist es sehr schwer wenn die Gedanken abdriften.
Oder man an das alleine sein erinnert wird durch andere Paare im Freundeskreis ect.
Aber ich hoffe ich schaffe das.
Widersprichst du dir da nicht ein wenig selbst?
Wenn sie so eine gute Freundin für dich ist und du gerne viel Zeit mit ihr verbringst, warum sollte das dann - für dich schon jetzt vorhersehbar - weniger werden, wenn du sie doch auch lediglich als normale gute Freundin schätzt? Machst du dir da nicht insgeheim doch noch genügend Hoffnungen, sodass eine gesunde Freundschaft da gar nicht funktionieren kann?

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 457
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Vidar » Donnerstag 14. November 2019, 00:12

Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 23:19
Widersprichst du dir da nicht ein wenig selbst?
Wenn sie so eine gute Freundin für dich ist und du gerne viel Zeit mit ihr verbringst, warum sollte das dann - für dich schon jetzt vorhersehbar - weniger werden, wenn du sie doch auch lediglich als normale gute Freundin schätzt? Machst du dir da nicht insgeheim doch noch genügend Hoffnungen, sodass eine gesunde Freundschaft da gar nicht funktionieren kann?
Wäre auch meine Interpretation des Geschriebenen. @TE: Sei ehrlich zu dir.

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9581
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 14. November 2019, 08:18

Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 23:19

Wenn sie so eine gute Freundin für dich ist und du gerne viel Zeit mit ihr verbringst, warum sollte das dann - für dich schon jetzt vorhersehbar - weniger werden, wenn du sie doch auch lediglich als normale gute Freundin schätzt?
Warum diese Nachfrage? Wenn man einen Partner findet, dann ist es doch völlig normal, dass der Kontakt zu Freunden weniger wird. Irgendwo muss man die Zeit für den Partner schließlich hernehmen ....

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Donnerstag 14. November 2019, 15:20

Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 23:19
Guhhran hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 21:00
Tania hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 17:17
Um mal eine andere Erfahrung einzustreuen: ich versuche in so einer Situation, die Gefühle loszuwerden, aber die Freundschaft zu erhalten. Ist natürlich nicht die leichteste Variante, aber wenn mir die Freundschaft viel wert ist, dann mach ich mir gern die Mühe.
Ja, das versuche ich ja auch gerade. Ich denke die meiste Zeit gelingt mir das soweit immer besser aber oft genug kommt in manchen Momenten alles wieder hoch. Aber ich halte natürlich ausschau nach anderen Frauen und bis sich jemand findet werde ich auch gerne meine Zeit immer mal wieder mit ihr verbringen. Sollte aber jemand in mein Leben treten dann wird der Kontakt zu ihr auch definitv geringer werden. Wie gesagt, ich habe das soweit akzeptiert wie es ist, will die Freundschaft aber auf keinen Fall aufgeben. Nur in manchen Momenten ist es sehr schwer wenn die Gedanken abdriften.
Oder man an das alleine sein erinnert wird durch andere Paare im Freundeskreis ect.
Aber ich hoffe ich schaffe das.
Widersprichst du dir da nicht ein wenig selbst?
Wenn sie so eine gute Freundin für dich ist und du gerne viel Zeit mit ihr verbringst, warum sollte das dann - für dich schon jetzt vorhersehbar - weniger werden, wenn du sie doch auch lediglich als normale gute Freundin schätzt? Machst du dir da nicht insgeheim doch noch genügend Hoffnungen, sodass eine gesunde Freundschaft da gar nicht funktionieren kann?
Es ist natürlich so dass ich Hoffnungen habe, die Gefühle verschwinden ja nicht von einem Moment auf den anderen. Mehr als sie zu fragen ob sie was mit mir machen möchte kann ich ja auch nicht und das ist im Moment zumindest ziemlich ziemlich viel/oft dass wir uns sehen. Ich vernachlässige allerdings auch nicht meine anderen Freunde oder versuche mit allen gemeinsam etwas zu machen. Sollte mir aber dann doch jemand anderes über den Weg laufen, dem ich mich ganz widmen kann, dann werde ich das auch tun (sofern vom Gegenüber natürlich auch gewollt) und dem entsprechend wird der Kontakt zu sämtlichen anderen Freunden geringer werden. Ist ja auch logisch wenn eine Person zusätzlich da, ist die nach Aufmerksamkeit verlangt xD :D
Da ich aber nach wie vor mit ihr den meisten Kontakt habe, wird der auch am meisten durch eine neue Bekanntschaft eingeschränkt werden.
Und zumindest im Moment funktioniert das mit der einfachen Freundschaft ganz gut. Es ist jetzt ja lediglich der Körperliche part weniger geworden bzw. werde ich da auch keine Bemühungen mehr starten ihr näher zu kommen außer es geht von ihr selbst aus.
Und ab und an kommen von ihr durchaus...merkwürdige Nachrichten bei denen ich mir nicht sicher bin wie diese zu deuten sind.
Nachrichten die mich quasi Provozieren sollen mich zu ihr zu bekennen habe ich das Gefühl. Als würde sie immer mal wieder abchecken wollen ob meine Gefühle noch vorhanden sind. Da bin ich mir nicht sicher was ihr das bringen sollte :omg: :buch:
Darauf antworte ich dann meistens einfach Humorvoll oder wechsle das Thema :kopfstand: ohne ihr eine direkte Antwort zu geben.

Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Donnerstag 14. November 2019, 15:23

Vidar hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 00:12
Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 23:19
Widersprichst du dir da nicht ein wenig selbst?
Wenn sie so eine gute Freundin für dich ist und du gerne viel Zeit mit ihr verbringst, warum sollte das dann - für dich schon jetzt vorhersehbar - weniger werden, wenn du sie doch auch lediglich als normale gute Freundin schätzt? Machst du dir da nicht insgeheim doch noch genügend Hoffnungen, sodass eine gesunde Freundschaft da gar nicht funktionieren kann?
Wäre auch meine Interpretation des Geschriebenen. @TE: Sei ehrlich zu dir.
Ein weiterer Punkt den ich noch anbringen sollte ist der, dass ich quasi so viel Zeit mit ihr verbringe dass ich nur Zeit mit anderen verbringen kann wenn ich die Zeit für sie verringere.

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 457
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Vidar » Donnerstag 14. November 2019, 15:32

Guhhran hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 15:20
[...]
Und ab und an kommen von ihr durchaus...merkwürdige Nachrichten bei denen ich mir nicht sicher bin wie diese zu deuten sind.
Nachrichten die mich quasi Provozieren sollen mich zu ihr zu bekennen habe ich das Gefühl. Als würde sie immer mal wieder abchecken wollen ob meine Gefühle noch vorhanden sind. Da bin ich mir nicht sicher was ihr das bringen sollte :omg: :buch:
Darauf antworte ich dann meistens einfach Humorvoll oder wechsle das Thema :kopfstand: ohne ihr eine direkte Antwort zu geben.
Du könntest, da sie ja eh um deine Gefühle weiß, anstatt Humor auch direkt sagen/schreiben, dass du auf sie stehst, sie sich aber für jemand Anderen entschieden habe und du daher aktuell auch anderweitig auf der Suche bist.
Erfordert etwas Mut, aber offen zu seinen Gefühlen stehen kann durchaus befreiend wirken. Mag im (eher unwahrscheinlichen) Fall sogar dazu führen, dass es sie zum Grübeln bringt.

Guhhran
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 02:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Guhhran » Donnerstag 14. November 2019, 16:21

Vidar hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 15:32
Guhhran hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 15:20
[...]
Und ab und an kommen von ihr durchaus...merkwürdige Nachrichten bei denen ich mir nicht sicher bin wie diese zu deuten sind.
Nachrichten die mich quasi Provozieren sollen mich zu ihr zu bekennen habe ich das Gefühl. Als würde sie immer mal wieder abchecken wollen ob meine Gefühle noch vorhanden sind. Da bin ich mir nicht sicher was ihr das bringen sollte :omg: :buch:
Darauf antworte ich dann meistens einfach Humorvoll oder wechsle das Thema :kopfstand: ohne ihr eine direkte Antwort zu geben.
Du könntest, da sie ja eh um deine Gefühle weiß, anstatt Humor auch direkt sagen/schreiben, dass du auf sie stehst, sie sich aber für jemand Anderen entschieden habe und du daher aktuell auch anderweitig auf der Suche bist.
Erfordert etwas Mut, aber offen zu seinen Gefühlen stehen kann durchaus befreiend wirken. Mag im (eher unwahrscheinlichen) Fall sogar dazu führen, dass es sie zum Grübeln bringt.
ich denke das werde ich bei passender Gelgenheit tatsächlich einfach mal tun, wenn sie es noch einmal provoziert ein Statement von mir zu haben. Nur wie gesagt, ich bin mir nicht sicher was ihr das bringen sollte. Natürlich kann es ein eine Möglichkeit sein sich einen Ego-Schub zu gönnen wenn man doch eigentlich weiß dass das Gegenüber etwas für einen empfindet. Andererseits könnte sie sich aber auch fragen ob meine Aussagen wirklich gestimmt haben oder eher spontaner Natur waren dass ich sie so gerne habe. Oder aber sie grübelt immernoch ob ihre Entscheidung die Richtige war. Die hat sie ja auch dann gefällt als ich den Kontakt ganz abgebrochen hatte sodass es vlt. auch eine Art kurzschluss Handlung ihrerseits war und sich das zwar irgendwo gut anfühlt, vorallem in der ersten Zeit aber ob das langfristig Richtig ist sei mal dahin gestellt.
Was genau sie nun denkt oder fühlt wird sie mir wohl kaum verraten, von daher kann ich nur auf ihre Fragen Antworten und schauen wie sie reagiert.
Das einzige was ich sicher weiß ist dass Ich und ihr Freund die Personen sind mit denen sie am Abstand am meisten schriftlich Kommuniziert und ich die Person bin zu der sie den meisten Persönlichen Kontakt hat. Dementsprechend gehe ich einfach mal davon aus das meine Nähe ihr zumindest nicht unangenehm sein kann.
Ich weiß aber auch dass sie ein Talent dafür hat bei anderen mehr oder minder ausversehen Erwartungen zu wecken und dann Angst hat diese zu Enttäuschen. Z.b. in dem sie darüber mit jemanden witzelt dass dieser sie mal besuchen kommt und wenn die andere Person dann spontan ja sagt hat sie Angst abzusagen obwohl sie garkeine Lust auf ein Treffen hat. Generell scheint sie Angst davor zu haben vor anderen auszusprechen was sie Denkt oder Fühlt und schiebt dann immer phrasen vor oder verhält sich sehr aufgedreht um davon abzulenken. Es ist da wirklich schwer etwas aus ihr heraus zu bekommen.

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie mit unerwiderten Gefühle umgehen?

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 14. November 2019, 22:11

Guhhran hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 16:21
Vidar hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 15:32
Guhhran hat geschrieben:
Donnerstag 14. November 2019, 15:20
[...]
Und ab und an kommen von ihr durchaus...merkwürdige Nachrichten bei denen ich mir nicht sicher bin wie diese zu deuten sind.
Nachrichten die mich quasi Provozieren sollen mich zu ihr zu bekennen habe ich das Gefühl. Als würde sie immer mal wieder abchecken wollen ob meine Gefühle noch vorhanden sind. Da bin ich mir nicht sicher was ihr das bringen sollte :omg: :buch:
Darauf antworte ich dann meistens einfach Humorvoll oder wechsle das Thema :kopfstand: ohne ihr eine direkte Antwort zu geben.
Du könntest, da sie ja eh um deine Gefühle weiß, anstatt Humor auch direkt sagen/schreiben, dass du auf sie stehst, sie sich aber für jemand Anderen entschieden habe und du daher aktuell auch anderweitig auf der Suche bist.
Erfordert etwas Mut, aber offen zu seinen Gefühlen stehen kann durchaus befreiend wirken. Mag im (eher unwahrscheinlichen) Fall sogar dazu führen, dass es sie zum Grübeln bringt.
ich denke das werde ich bei passender Gelgenheit tatsächlich einfach mal tun, wenn sie es noch einmal provoziert ein Statement von mir zu haben. Nur wie gesagt, ich bin mir nicht sicher was ihr das bringen sollte. Natürlich kann es ein eine Möglichkeit sein sich einen Ego-Schub zu gönnen wenn man doch eigentlich weiß dass das Gegenüber etwas für einen empfindet. Andererseits könnte sie sich aber auch fragen ob meine Aussagen wirklich gestimmt haben oder eher spontaner Natur waren dass ich sie so gerne habe. Oder aber sie grübelt immernoch ob ihre Entscheidung die Richtige war. Die hat sie ja auch dann gefällt als ich den Kontakt ganz abgebrochen hatte sodass es vlt. auch eine Art kurzschluss Handlung ihrerseits war und sich das zwar irgendwo gut anfühlt, vorallem in der ersten Zeit aber ob das langfristig Richtig ist sei mal dahin gestellt.
Was genau sie nun denkt oder fühlt wird sie mir wohl kaum verraten, von daher kann ich nur auf ihre Fragen Antworten und schauen wie sie reagiert.
Das einzige was ich sicher weiß ist dass Ich und ihr Freund die Personen sind mit denen sie am Abstand am meisten schriftlich Kommuniziert und ich die Person bin zu der sie den meisten Persönlichen Kontakt hat. Dementsprechend gehe ich einfach mal davon aus das meine Nähe ihr zumindest nicht unangenehm sein kann.
Ich weiß aber auch dass sie ein Talent dafür hat bei anderen mehr oder minder ausversehen Erwartungen zu wecken und dann Angst hat diese zu Enttäuschen. Z.b. in dem sie darüber mit jemanden witzelt dass dieser sie mal besuchen kommt und wenn die andere Person dann spontan ja sagt hat sie Angst abzusagen obwohl sie garkeine Lust auf ein Treffen hat. Generell scheint sie Angst davor zu haben vor anderen auszusprechen was sie Denkt oder Fühlt und schiebt dann immer phrasen vor oder verhält sich sehr aufgedreht um davon abzulenken. Es ist da wirklich schwer etwas aus ihr heraus zu bekommen.
Ich gehe mal davon aus, dass sie die Aufmerksamkeit von dir genießt, aber mehr auch nicht.
Ich denke nicht, dass es ihr nicht schon längst aufgefallen ist, dass du mehr für sie empfindest. Gibt ja doch relativ viele Frauen, die ganz genau darum wissen, dass bestimmte Männer mehr von ihnen wollen, aber sie diese nicht komplett verjagen, weil sie die Aufmerksamkeit genießen und es mögen umschwärmt zu werden.
Gerade weil du sagst, dass du sie schwer einschätzen kannst, zeigt mir ein wenig, dass dir ihr Innenleben bislang noch komplett unbekannt ist und du daher nur Mutmaßungen anstrengst.
So "eng" scheint euer Kontakt daher gar nicht zu sein.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste