Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

moody
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 18:56
Geschlecht: männlich

Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von moody » Donnerstag 7. November 2019, 10:51

Ich kann mir so etwas wie eine feste Beziehung (oder Heirat) nämlich gar nicht vorstellen.

Ich frage mich, ob ich dann eigentlich ein AB bin. Von meiner Erfahrung her bin ich's.

Würde gern eure Meinung hören.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 11:03

Wann du Affären willst, oder ONS, und auch diese nicht bekommen kannst, bist du auch ein AB, schätze ich so mal
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Daniel84
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 1. November 2017, 12:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Daniel84 » Donnerstag 7. November 2019, 11:04

Also, da oben steht
"Absolute Beginner Treff
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"

Nach dieser Definition also nicht.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 11:11

Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:04
Also, da oben steht
"Absolute Beginner Treff
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"

Nach dieser Definition also nicht.
Es gibt da grauzonen.

Ich bin nur unfreiwillig beziehungslos was meinen Odbs angeht, mit den ganzen anderen frauen der welt wollte ich nichts, und ich war auch noch nie aktiv auf partnersuche. Damit bin ich eigentlich freiwillig beziehungslos, bis auf diesen 15 ausnahmefrauen.

Der Automobilist will ausschließlich seinen ewige Große Liebe Aphrodite.

Im anderen extrem gibt es menschen wie Vidar, die von den einen affäre in den anderen rutschen.

Wir sind hier schon ein bunter haufen...
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2194
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Melli » Donnerstag 7. November 2019, 11:12

Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:04
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"
Von fester Beziehung oder Heirat steht da aber nichts.

Das wäre ein bißchen viel verlangt, von 0 auf 100 🏃🏾‍♀️💨
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

moody
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 18:56
Geschlecht: männlich

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von moody » Donnerstag 7. November 2019, 11:30

Was ich so gelesen hab, suchen die meisten hier sowas wie eine feste Beziehung. Fühl mich da schon ein bisschen wie
ein Außenseiter.

Benutzeravatar
Polarfuchs
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Polarfuchs » Donnerstag 7. November 2019, 11:34

moody hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:30
Was ich so gelesen hab, suchen die meisten hier sowas wie eine feste Beziehung. Fühl mich da schon ein bisschen wie
ein Außenseiter.
Eine feste Beziehung kann aber auch eine Fernbeziehung sein. Man muss auch nicht gleich zusammenziehen. Das wäre mir auch am Anfang zuviel.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 591
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 7. November 2019, 11:50

Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:04
Also, da oben steht
"Absolute Beginner Treff
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"

Nach dieser Definition also nicht.
Die Formulierung ist sicher zu eng geraten. Absolute Beginner sind ja "involuntary celibates". Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null Interesse am anderen Geschlecht gegeben, wie etwa totaler Asexualität. Das wird wohl auf kaum jemanden zutreffen. Zudem muss das Interesse nicht aktuell sein. Es reicht, ja wenn ein irgendwann mal vorhandenes Interesse nicht erfüllt wurde, damit jemand zu einer Person wird, die unfreiwillig ohne Beziehung und ohne Erfahrung ist.
Zuletzt geändert von AviferAureus am Donnerstag 7. November 2019, 11:58, insgesamt 2-mal geändert.

moody
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 18:56
Geschlecht: männlich

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von moody » Donnerstag 7. November 2019, 11:57

Polarfuchs hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:34
moody hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:30
Was ich so gelesen hab, suchen die meisten hier sowas wie eine feste Beziehung. Fühl mich da schon ein bisschen wie
ein Außenseiter.
Eine feste Beziehung kann aber auch eine Fernbeziehung sein. Man muss auch nicht gleich zusammenziehen. Das wäre mir auch am Anfang zuviel.
Das wär nix für mich, denn grade was mir am meisten fehlt, das Körperliche, ist ja in einer Fernbeziehung kaum vorhanden.

moody
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 18:56
Geschlecht: männlich

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von moody » Donnerstag 7. November 2019, 11:58

AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:50
ung ist sicher zu eng geraten. Absolute Beginner sind ja "involuntary celibates". Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null Interesse am anderen Geschlecht gegeben, wie etwa totaler Asexualität. Das wird wohl auf kaum jemanden zutreffen.
Das ist gut, danke!

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9581
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Tania » Donnerstag 7. November 2019, 12:38

moody hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:51
Ich kann mir so etwas wie eine feste Beziehung (oder Heirat) nämlich gar nicht vorstellen.

Ich frage mich, ob ich dann eigentlich ein AB bin. Von meiner Erfahrung her bin ich's.

Würde gern eure Meinung hören.
Es gibt keine allgemeingültige Definition von Beziehung. Ich denke, sofern Du von einer Frau ein bisschen mehr erwartest als von einer Sexpuppe, suchst Du schon eine Art von Beziehung. Muss ja nicht gleich Richtung Ehe gehen.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 865
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Gatem » Donnerstag 7. November 2019, 14:38

AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:50
Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:04
Also, da oben steht
"Absolute Beginner Treff
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"

Nach dieser Definition also nicht.
Die Formulierung ist sicher zu eng geraten. Absolute Beginner sind ja "involuntary celibates". Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null Interesse am anderen Geschlecht gegeben, wie etwa totaler Asexualität. Das wird wohl auf kaum jemanden zutreffen. Zudem muss das Interesse nicht aktuell sein. Es reicht, ja wenn ein irgendwann mal vorhandenes Interesse nicht erfüllt wurde, damit jemand zu einer Person wird, die unfreiwillig ohne Beziehung und ohne Erfahrung ist.
Ich denke schon, dass gerade der Punkt unfreiwillig der entscheidende ist. Wer von sich aus keinerlei Beziehung will oder sucht, der ist m.E. nach dieser Definition auch kein AB. Das, was die AB ja hauptsächlich ausmacht, ist doch die Tatsache, dass Sie unter Ihrer Beziehungslosigkeit „leiden“ und diesen Zustand gerne ändern würden. Wenn ich an etwas kein Interesse habe, dann beeinträchtigt mich ein Fehlen desselbigen ja auch nicht.
Jemand der freiwillig auf Beziehungen etc. verzichtet, den würde ich eher als zölibatär bezeichnen.

moody
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 18:56
Geschlecht: männlich

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von moody » Donnerstag 7. November 2019, 15:55

Obwohl ich keine Beziehung will, würde ich nicht behaupten das ich freiwillig Single bin. Oder glücklicher Single.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1044
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Finnlandfreundin » Donnerstag 7. November 2019, 16:26

moody hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:51
Ich kann mir so etwas wie eine feste Beziehung (oder Heirat) nämlich gar nicht vorstellen.

Ich frage mich, ob ich dann eigentlich ein AB bin. Von meiner Erfahrung her bin ich's.

Würde gern eure Meinung hören.
Ich würde sagen, dass du dann auch ein AB bist. Auch wenn du Affären oder ONS suchst, stehst du in einer Beziehung zu einem Anderen. Wenn du das willst, jedoch nicht hast, bist du unfreiwillig in dieser Situation.

Das Wort Beziehung umfasst eigentlich viel, wird aber oft mit einer sexuell langanhaltenden Verbindung zw zwei Menschen gleichgesetzt.

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Hanuta » Donnerstag 7. November 2019, 17:12

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 14:38
AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:50
Daniel84 hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:04
Also, da oben steht
"Absolute Beginner Treff
Ein Forum zum Austausch erwachsener Menschen, unfreiwillig ohne oder nur mit geringer Beziehungserfahrung"

Nach dieser Definition also nicht.
Die Formulierung ist sicher zu eng geraten. Absolute Beginner sind ja "involuntary celibates". Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null Interesse am anderen Geschlecht gegeben, wie etwa totaler Asexualität. Das wird wohl auf kaum jemanden zutreffen. Zudem muss das Interesse nicht aktuell sein. Es reicht, ja wenn ein irgendwann mal vorhandenes Interesse nicht erfüllt wurde, damit jemand zu einer Person wird, die unfreiwillig ohne Beziehung und ohne Erfahrung ist.
Ich denke schon, dass gerade der Punkt unfreiwillig der entscheidende ist. Wer von sich aus keinerlei Beziehung will oder sucht, der ist m.E. nach dieser Definition auch kein AB. Das, was die AB ja hauptsächlich ausmacht, ist doch die Tatsache, dass Sie unter Ihrer Beziehungslosigkeit „leiden“ und diesen Zustand gerne ändern würden. Wenn ich an etwas kein Interesse habe, dann beeinträchtigt mich ein Fehlen desselbigen ja auch nicht.
Jemand der freiwillig auf Beziehungen etc. verzichtet, den würde ich eher als zölibatär bezeichnen.
Ich würde darunter auch Menschen fassen, die unfreiwillig nicht die Möglichkeit haben Zärtlichkeiten zu erfahren.
Jemand der lediglich ONS oder F+ oder Affären sucht und sich darüber beklagt, dass er jährlich nur 5 solcher Gelegenheiten hat, würde ich z.B. nicht dazu zählen. Jemand der aber das Bedürfnis hat das einmal zu erleben, aber die Gelegenheit nicht bekommt, würde ich da schon eher dazu zählen.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 591
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 7. November 2019, 22:00

Hanuta hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 17:12
Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 14:38
AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 11:50
...Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null Interesse am anderen Geschlecht gegeben,... Zudem muss das Interesse nicht aktuell sein. Es reicht, ja wenn ein irgendwann mal vorhandenes Interesse nicht erfüllt wurde, damit jemand zu einer Person wird, die unfreiwillig ohne Beziehung und ohne Erfahrung ist.
Ich denke schon, dass gerade der Punkt unfreiwillig der entscheidende ist. Wer von sich aus keinerlei Beziehung will oder sucht, der ist m.E. nach dieser Definition auch kein AB. Das, was die AB ja hauptsächlich ausmacht, ist doch die Tatsache, dass Sie unter Ihrer Beziehungslosigkeit „leiden“ und diesen Zustand gerne ändern würden. Wenn ich an etwas kein Interesse habe, dann beeinträchtigt mich ein Fehlen desselbigen ja auch nicht.
Jemand der freiwillig auf Beziehungen etc. verzichtet, den würde ich eher als zölibatär bezeichnen.
Ich würde darunter auch Menschen fassen, die unfreiwillig nicht die Möglichkeit haben Zärtlichkeiten zu erfahren....
treffende Definition (da sind auch wir AltABs mit drin)
Bei mir müsste es - wie ich nach Gatems Post merkte - richtig heißen: Freiwilligkeit wäre daher nur bei komplett null generellem Interesse am anderen/eigenem Geschlecht gegeben Zudem müsste ein konkretes Interesse nicht aktuell sein. Es reicht, ja wenn ein irgendwann mal vorhandenes Interesse nicht erfüllt wurde....

badblueboy
Ist frisch dabei
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2019, 22:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von badblueboy » Samstag 9. November 2019, 15:14

Ich persönlich würde gerne einfach Erfahrung sammeln weil es einfach zum Leben gehört, aber eine feste Beziehung oder Ehe kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich muss sagen das ich an etwas wie die ewige Hollywood Liebe überhaupt nicht glaube. Egal ob es meine Eltern sind oder Tante/Onkel,Bekannte ich beneide niemanden und sehe keine Vorteile .
Irgendwann landet man in einer ausgelutschten Zweckbeziehung die nur wegen der Kinder,sozialen und wirtschaftlichen Stabilität oder der Angst alleine zu sterben am Leben gehalten wird.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3330
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Brax » Samstag 9. November 2019, 15:29

Ich verstehe ehrlich gesagt die Fixierung auf die Freiwilligkeit nicht.
Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 14:38
Ich denke schon, dass gerade der Punkt unfreiwillig der entscheidende ist. [...] Das, was die AB ja hauptsächlich ausmacht, ist doch die Tatsache, dass Sie unter Ihrer Beziehungslosigkeit „leiden“ und diesen Zustand gerne ändern würden.
Ich denke, dass der Punkt der fehlenden Beziehungserfahrung der Entscheidende ist. Das, was einen AB hauptsächlich ausmacht, ist doch, dass er beziehungslos ist. Ober er darunter leidet oder nicht, ändert ja nichts an der Tatsache, dass er keine Beziehung hat und bisher niemals hatte.

Sollte er jemals doch eine Beziehung starten, steht er erfahrungsmäßig ganz am Anfang. Er ist also ein Beginner. Egal, ob das bisher freiwillig oder unfreiwillig war.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 591
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von AviferAureus » Samstag 9. November 2019, 15:47

badblueboy hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 15:14
...Irgendwann landet man in einer ... Zweckbeziehung die nur wegen der Kinder, sozialen und wirtschaftlichen Stabilität .... gehalten wird.
Genügt doch. Ehe und Familie sind ja nur Formen des sozialen Zusammenlebens. Ich finde die Gefühls für's OdB ähneln am ehesten denen für's Lieblingsgeschwister. Vielleicht hat die Natur da nur einen begrenzten Vorrat an Bindungsgefühlen.

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 867
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ist man AB wenn man keine Beziehung will?

Beitrag von Hanuta » Samstag 9. November 2019, 15:52

Brax hat geschrieben:
Samstag 9. November 2019, 15:29
Ich verstehe ehrlich gesagt die Fixierung auf die Freiwilligkeit nicht.
Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 14:38
Ich denke schon, dass gerade der Punkt unfreiwillig der entscheidende ist. [...] Das, was die AB ja hauptsächlich ausmacht, ist doch die Tatsache, dass Sie unter Ihrer Beziehungslosigkeit „leiden“ und diesen Zustand gerne ändern würden.
Ich denke, dass der Punkt der fehlenden Beziehungserfahrung der Entscheidende ist. Das, was einen AB hauptsächlich ausmacht, ist doch, dass er beziehungslos ist. Ober er darunter leidet oder nicht, ändert ja nichts an der Tatsache, dass er keine Beziehung hat und bisher niemals hatte.

Sollte er jemals doch eine Beziehung starten, steht er erfahrungsmäßig ganz am Anfang. Er ist also ein Beginner. Egal, ob das bisher freiwillig oder unfreiwillig war.
Sehe ich nicht so. Für mich ist die Unfreiwilligkeit der wichtigste Punkt daran, denn AB ist für die Betroffenen ein Problem. Warum sollte man sich daher darüber austauschen, wenn es für einen selbst kein Problem darstellt, da man ja freiwillig beziehungslos ist?
Ergibt für mich wenig Sinn. Keiner stört sich daran, wenn man es aus eigenem Willen ablehnt.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste