Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

SchwarzeZeder
Ist frisch dabei
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 25. April 2019, 13:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von SchwarzeZeder » Donnerstag 7. November 2019, 04:54

Hallo zusammen,

ich möchte hier ein Thema besprechen, von dem ich selbst dachte, dass ich "alt und reif" genug sei, damit mir eben dieses Thema nie wieder im Leben begegnen würde. Tja, ich bin eines anderen, Schlechteren belehrt worden ...

Es geht um das Thema, was in machen Kreisen als "Oneitis" bezeichnet wird: Die Fixierung auf "die eine", ganz bestimmte Frau, in die man sich dummerweise verguckt hat, die einen selbst aber nicht mal mit dem A. anschaut oder die einen bestenfalls in die Friendzone verbannt hat. Die eine, die durch ihre pure Existenz mein Leben im Griff hat, obwohl sie eben nichts von mir will und mir eigentlich allein deswegen schon egal sein sollte. Die eine, wegen der alle anderen Frauen uninteressant wirken, obgleich die anderen nicht so abweisend sind, wie die Frau, um die es hier geht.

Ich lernte sie vor etwas mehr als einem Jahr bei meinem Hobby - dem Paartanz - kennen. Sie strahlte mich an, hatte eine derart positive Art und Ausstrahlung, dass ich mich sogleich von ihr angezogen fühlte. Ich traf sie zufällig - sporadisch - alle paar Wochen mal, und jedes Mal war es etwas Besonderes und jedes Mal hatte ich den Eindruck, da wäre etwas zwischen uns, da wäre etwas Besonderes zwischen uns. Sie interessierte sich für mich, stellte mir Fragen zu meinem Leben und meinen Tätigkeiten der letzten Wochen und merkte sich alles ganz genau, was ich ihr sagte.

Irgendwann versuchte ich sie dazu zu überreden, Tanzkurse an meiner Tanzschule zu besuchen (damit ich sie regelmäßiger sehen könnte). Ich wusste nicht, ob ich damit Erfolg haben würde, aber irgendwann hat sie von sich aus mit dem Thema angefangen - und sich tatsächlich an meiner Tanzschule angemeldet. Wir tauschten auch Kontaktdaten, so dass wir uns von nun an jederzeit kontaktieren konnten.

Als sie dann tatsächlich in meiner Tanzschule aufkreuzte und wir gemeinsame Kurse besuchten, da begann die Ernüchterung: Sie war unpersönlicher, unzugänglicher und abweisender als erwartet und erhofft! Ich wollte sie eigentlich mal zu zweit treffen, aber das schien immer aussichtsloser. Bis ich sie eines Tages per WhatsApp nach einem Treffen fragte - und sie (für mich völlig überraschend und unerwartet) tatsächlich ein Treffen für ein gemeinsames Abendessen in einem dazu noch recht romantischen Restaurant vorschlug! Ich war natürlich außer mir vor Glück!

Der Abend kam, ich war natürlich tierisch nervös, habe mich aber (zumindest für meine Verhältnisse) echt gut geschlagen! Es war ein sehr netter, angenehmer Abend (zumindest dachte ich das) ohne peinliche Schweigepausen oder sonstige größeren Patzer! Und auf meinen Kommentar am Ende, dass wir das gerne wiederholen könnten, kam wie aus der Pistole geschossen: "Ja, sehr gerne!".

Und dann begann das wahre Grauen: Nach ein paar Tagen fragte ich nach einem weiteren Treffen, und darauf kamen nur die (altgewohnten, unzählige Male erlebten) ausweichenden Antworten: Gerade viel zu tun, gerade etwas ungünstig etc. - natürlich ohne Gegenvorschlag!

Und dann ging es immer weiter bergab ... :cry: Sie wurde immer unzugänglicher, immer abweisender, immer respektloser mir gegenüber ... Während sie früher noch strahlend auf mich zugestürmt kam, wenn wir uns mal beim Tanzen sahen, so wich das Strahlen einer Neutralität erst, dann bald einer abweisenden Gleichgültigkeit. Tanzte sie früher viele Lieder am Stück mit mir, so bald nur noch eines - und bald schon fast gar nicht mehr. So tanzte sie mit allen anderen - egal wie alt oder hässlich oder schlecht-tanzend - viele Stücke, mit mir aber kaum noch. Und wenn ich sie zuletzt aufforderte, dann hieß es "Ich brauche gerade eine Pause" - und weg war sie (nur um wenige Sekunden später mit einem anderen zu tanzen). Das ist sowas von deprimierend, ernüchternd und schmerzend für mich, dass ich kaum Worte dafür finde!

Mittlerweile ist es soweit, dass ich sage: Keine andere behandelt mich derart abweisend, wie gerade die eine, die ich am meisten möchte!

Eigentlich sollte ich mir sagen "LMAA" und gut ist. Das wäre wohl die Reaktion eine Normalos (oder zumindest die für mich gesundeste Reaktion), aber das kann ich nicht. Sie ist (optisch) exakt mein Typ und es tut mir vor allem weh, dass sie früher eben zugänglicher war und unsere "Beziehung" sich nicht in der Richtung entwickelt hat, dass man sich noch besser kennenlernt und sich noch näher kommt, sondern im Gegenteil, die anfängliche Vertrautheit einer unüberbrückbaren Distanz gewichen ist, ich ihr nun - nach all der Zeit - ferner bin als am ersten Tag, dass sie allen anderen näher und zugänglicher ist als mir, dass ich mir womöglich bald anschauen muss, wie sie einen anderen Freund hat und es zu allem Unglück noch ich selbst war, der sie an meine Tanzschule geholt hat (in der sie sich mit den anderen Männern offenbar blendend versteht).

Was ich bei ihr falsch gemacht habe? Ehrlich gesagt: Ich glaube gar nichts groß! "Kleinkram" macht man immer falsch, aber ich könnte selbst nach intensivem Nachdenken keinen größeren Patzer nennen, den ich mir geleistet hätte.

Ich kann ihr nicht aus dem Weg gehen, sonst müsste ich mein gesamtes soziales Umfeld aufgeben, was nicht in Frage kommt. So gut wie alle anderen Frauen sind übrigens zugänglicher für mich (wenngleich es für mich als (Ex-)AB dennoch in keinster Weise einfach ist, zu einer Beziehung mit einer jener Frauen zu kommen).

Meine Frage an euch: Wie bewältige ich die Situation, wie komme ich über sie hinweg? (Und: Wie erlösche ich das letzte bisschen Resthoffnung? Nüchtern betrachtet weiß ich, dass ich keinerlei Chance (mehr) habe, aber der irrationale Teil in mir möchte mir immer wieder einreden, da wäre noch ein Promille Restchance, das ich bloß noch nicht geschickt, kreativ, oder sonstwie produktiv genutzt hätte ...).

Ich danke im Voraus für alle Antworten!
SchwarzeZeder

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4401
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 7. November 2019, 06:00

SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Was ich bei ihr falsch gemacht habe?

Meine Frage an euch: Wie bewältige ich die Situation, wie komme ich über sie hinweg?
1. Gar nichts. Wenn es nicht funkt, dann funkt es halt nicht.
2. Red mal mit ihr darüber. Selbst, wenn sie nichts von dir will, kann sie es als Kompliment sehen.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 06:36

SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Meine Frage an euch: Wie bewältige ich die Situation, wie komme ich über sie hinweg?
Liegt sehr daran wie du gestrickt bist.
Manche wechseln Odbs wie schuhe, anderen kommen nie wirklich über deren OdBs hin weg.
Ich brauche meist monate zum verlieben, aber einmal verliebt geht das nie mehr komplett weg.
Nicht mal nach jahrzehnten.
Nicht mal wenn ich mich neu verliebe.
SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
(Und: Wie erlösche ich das letzte bisschen Resthoffnung? Nüchtern betrachtet weiß ich, dass ich keinerlei Chance (mehr) habe, aber der irrationale Teil in mir möchte mir immer wieder einreden, da wäre noch ein Promille Restchance, das ich bloß noch nicht geschickt, kreativ, oder sonstwie produktiv genutzt hätte ...).
Vielleicht tatsächlich mal mit sie reden.
Schlimmer als jetzt kann es eh kaum noch werden.
Irgendwas müß auf diesen date schief gegangen sein.
Was, weiß der geier.
Vielleicht hat sie deinen nervosität gespürt.
Meinen erfahrung nach fühlen frauen sich unwohl bei nervösen männer.
Vielleicht hast du zu viel versucht, vielleicht hast du zu wenig gemacht.

Sie scheint ein klares problem mit dir zu haben.
Gleichgültigkeit ist es auf keinem fall.

Frag sie mal was los ist.
Dann weiß du auch wo du drann bis.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 805
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von fredstiller » Donnerstag 7. November 2019, 07:45

SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Wie bewältige ich die Situation, wie komme ich über sie hinweg?
Neue Tanzschule. Bzw. anderer Kurs. Oder nicht mehr tanzen.
Ninja Turtle hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 06:00
Wenn es nicht funkt, dann funkt es halt nicht.
So wie er er beschreibt klingt es aber nicht unbedingt so als hätte es nicht gefunkt.
Es gehört halt mehr als nur ein Funken dazu, um ein Feuer zu entfachen.
SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Was ich bei ihr falsch gemacht habe? Ehrlich gesagt: Ich glaube gar nichts groß!
Die entscheidende Frage ist vielleicht mehr: Hast du genug richtig gemacht?
Hast du (vor Angst was falsch und Patzer zu machen) überhaupt genug versucht?

Benutzeravatar
Bonbon
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2019, 11:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Bonbon » Donnerstag 7. November 2019, 08:22

Vielleicht habe ich das auch überlesen, aber hast du jemals versucht, ihr näher zu kommen? Oder ihr zu sagen, daß sie dir gefällt, vielleicht durch die Blume? Ich vermisse in deiner Erzählung, daß du dich so richtig um sie bemüht hast, bitte nicht falsch verstehen. Mein erster Gedanke war, da plätschert ja alles so vor sich hin und nichts passiert. Vielleicht hat sie mehr erwartet, denn du gefällst ihr sicher und sie verbrachte auch gerne Zeit mit dir, aber das hat ihr dann alles zu lange gedauert. :sadwoman: Wie wäre es mal mit ihr zu reden, vielleicht sogar einfach fragen, du, hab ich was falsch gemacht, ich würde gerne mehr Zeit mit dir verbringen oder ähnlich. :oops: Es hat ja keinen Sinn zu spekulieren, was du falsch gemacht hast. Frag sie. Viel Glück :vielglueck:

PS du hast einen tollen Benutzernamen!
🍬 Denk dran, dass etwas was du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann. (Dalai Lama)

Solalala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:04
Geschlecht: männlich

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solalala » Donnerstag 7. November 2019, 08:48

fredstiller hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 07:45
Die entscheidende Frage ist vielleicht mehr: Hast du genug richtig gemacht?
Hast du (vor Angst was falsch und Patzer zu machen) überhaupt genug versucht?
Das halte ich für eine sehr gute Frage. Meine Beobachtung ist, das man an dem Punkt, wo die Sache sich in die richtige Richtung zu bewegen scheint, in erster Linie versucht, keinen Bock zu schießen. Man präsentiert eine Version von sich selber, von der man meint, dass die andere Person (die man noch gar nicht gut kennt) gut finden würde. Man vermeidet kontroverse Ansichten, versteckt seine Eigentümlichkeiten, vermeidet alles, was Anstoß erregen könnte. Dann erscheint man natürlich weichgespült, ohne Ecken und Kanten, möglicherweise auch langweilig. Wenn es dann trotzdem läuft, muss man den anderen dann scheibchenweise mit seinen Eigenarten bekannt machen..

Meiner Meinung nach gibt's hier keinen Königsweg.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 08:58

Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 08:22
Vielleicht habe ich das auch überlesen, aber hast du jemals versucht, ihr näher zu kommen? Oder ihr zu sagen, daß sie dir gefällt, vielleicht durch die Blume? Ich vermisse in deiner Erzählung, daß du dich so richtig um sie bemüht hast, bitte nicht falsch verstehen. Mein erster Gedanke war, da plätschert ja alles so vor sich hin und nichts passiert. Vielleicht hat sie mehr erwartet, denn du gefällst ihr sicher und sie verbrachte auch gerne Zeit mit dir, aber das hat ihr dann alles zu lange gedauert. :sadwoman: Wie wäre es mal mit ihr zu reden, vielleicht sogar einfach fragen, du, hab ich was falsch gemacht, ich würde gerne mehr Zeit mit dir verbringen oder ähnlich. :oops:
Ist was drann.

(Warnung für alle AB-Treff-veteranen: bekannte geschichte, bereits mehrmals erzählt.)

Ich hatte diese eine geschichte, wann ich mal ein paar monaten in einen anderen land gearbeitet habe.
Kollegin. Hat ständig mit mir geredet, mit mir geflirtet, mich auf firmen-events eingeladen wo ich eigentlich wenig verloren hatte, um dort zeit mit mir zu verbringen. Eine gemeinsame bekannte hat mich dann einen ganz starken hint gegeben das sie verliebt in mich war.
Ich, bindingsängstiger, panikattacke und rückzug, habe dann was dummes gesagt, sie ist im anschluß beleidigt auf distanz gegangen.
Es würde entschieden das ich eine weile als supervisor nach China gehe, in der periode sind wir uns dann langsam wieder näher gekommen
Sie hat meinen privatemailadresse gefragt, wollte mich häufig mailen wann ich in China war.
Wir hatten beiden vielen überstunden, eigentlich war ein date geplant, wir haben es nicht geschafft
Dann gab es den verabschiedungsfeier; erst am ende dieser abend, wann alle anderen weg waren, hatten wir privatsphäre.
Sie hat uns beiden weißwein bestellt, dann noch mal gesagt das sie single war, das sie nicht gerne single war, das sie bereits mal in einen erfolgreichen fernbeziehug war. Alles schön tief in meinen augen. Ich war mir ziemlich sicher das sie sich ein schritt von mir erhoffte; das waren so ziemlich alle infos die ich gebraucht habe. Ich, bindungsängstiger, bin da aber eher panisch erstarrt und habe es nicht hingekriegt. Gerade einen hug beim verabschiedung habe ich noch geschafft. (Und ich war da ziemlich verliebt.)
Wann ich mich an morgen nachher noch kurz von den kollegen verabschiedet habe, hatte sie sich gut versteckt. Ihren schwester, die dort geschäftsführerin war, wußte von ihren vorhaben mich regelmäßig zu mailen und war bereits gespannt auf meinen abenteuern.
Ich habe meine OdB erst gefunden wann der zeit bereits knapp war um es rechtzeitig zu meinen flieger zu schaffen Sie war extrem distanziert.
Sie hat mich keinen einzigen email geschrieben. Sich nie bei mir zurück gemeldet. Sich nicht mit mir auf LinkendIn verknupft. Ich habe nie auch nur ein einziges wort mehr von sie gehört.

Ich denke nicht dass das war, weil ich zu aufdränglich gewesen bin.....

Es kann auch hier sein, dass der grund ist, dass du irgendwann etwas zu wenig gemacht hast....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 7. November 2019, 09:00

Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 08:22
Vielleicht habe ich das auch überlesen, aber hast du jemals versucht, ihr näher zu kommen? Oder ihr zu sagen, daß sie dir gefällt, vielleicht durch die Blume? Ich vermisse in deiner Erzählung, daß du dich so richtig um sie bemüht hast, bitte nicht falsch verstehen. Mein erster Gedanke war, da plätschert ja alles so vor sich hin und nichts passiert. Vielleicht hat sie mehr erwartet, (...)
Interessant, da ist wieder das Thema: Ein Mann lädt eine Frau mehrfach auf Dates ein und dann hat er am Ende "zu wenig" getan.
Ich werde das in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen :gruebel:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 09:18

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:00
Interessant, da ist wieder das Thema: Ein Mann lädt eine Frau mehrfach auf Dates ein und dann hat er am Ende "zu wenig" getan.
Ich werde das in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen :gruebel:
Ich kenne der dynamiek der anbahnung wie folgt:

Frau gibt durch die blume-hints (Ich war bereits lange nicht mehr ins kino bedeutet: Bitte, lade mich ein.)

Auch auf den dates gibt es hints was sie sich von den mann erhofft.
Ganz schön durch die blume: Bitte, mache jetzt diesen schritt.
Frauen sind da eher passiv-aktiv; sie signalieren subtil wann der mann mehr machen darf.
Selbst machen sie eher selten ersten schritte, auch wann ich ein paar ausnahmen gekannt habe..

Macht der mann das nicht (weil er diesen hints nicht mal mitgekriegt hat, oder, wie ich, ein verunsicherter bindungsängstiger ist, oder aus welchen grund auch) dann hat er ein problem.
Ich habe auf vielen solcher durch-die-blume hinweise völlig falsch - oder manchmal auch gar nicht - reagiert.
Zuletzt geändert von Nonkonformist am Donnerstag 7. November 2019, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Solalala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:04
Geschlecht: männlich

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solalala » Donnerstag 7. November 2019, 09:19

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:00
Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 08:22
Vielleicht habe ich das auch überlesen, aber hast du jemals versucht, ihr näher zu kommen? Oder ihr zu sagen, daß sie dir gefällt, vielleicht durch die Blume? Ich vermisse in deiner Erzählung, daß du dich so richtig um sie bemüht hast, bitte nicht falsch verstehen. Mein erster Gedanke war, da plätschert ja alles so vor sich hin und nichts passiert. Vielleicht hat sie mehr erwartet, (...)
Interessant, da ist wieder das Thema: Ein Mann lädt eine Frau mehrfach auf Dates ein und dann hat er am Ende "zu wenig" getan.
Ich werde das in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen :gruebel:
Die wenigsten Männer sind deshalb interessant, weil sie das Abendessen bezahlen bzw selber Interesse kundtun.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 7. November 2019, 09:27

Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:19
Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:00
Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 08:22
Vielleicht habe ich das auch überlesen, aber hast du jemals versucht, ihr näher zu kommen? Oder ihr zu sagen, daß sie dir gefällt, vielleicht durch die Blume? Ich vermisse in deiner Erzählung, daß du dich so richtig um sie bemüht hast, bitte nicht falsch verstehen. Mein erster Gedanke war, da plätschert ja alles so vor sich hin und nichts passiert. Vielleicht hat sie mehr erwartet, (...)
Interessant, da ist wieder das Thema: Ein Mann lädt eine Frau mehrfach auf Dates ein und dann hat er am Ende "zu wenig" getan.
Ich werde das in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen :gruebel:
Die wenigsten Männer sind deshalb interessant, weil sie das Abendessen bezahlen
Das meinte ich auch weißgott nicht.

Klar, dass die Frau den Mann irgendwo interessant/nett/attraktiv usw. finden muss. Ich hatte Bonbon aber so verstanden, dass der TE nicht genug
Solalala hat geschrieben: bzw selber Interesse kundtun.
geleistet hat.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9581
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Tania » Donnerstag 7. November 2019, 09:45

SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Was ich bei ihr falsch gemacht habe?
Falsch? Nichts. Du kannst Dich ja schlecht auf Kommando verlieben.

Um mal ins Reich der Spekulation abzudriften ... es könnte sein, dass sie ziemlich schnell von Dir fasziniert war, Du aber recht lange gebraucht hast. Stand nicht irgendwo, dass ihr euch schon ein Jahr kennt? Dann könnte (KÖNNTE!!!!) es bei ihr so gelaufen sein:

t0: "Hey, der ist ja süß. Ich flirte mal bisschen mit ihm."
t+7: "Er scheint auch gern mit mir zu reden. Läuft :daumen: "
t+14: "Und er tanzt mit mir deutlich öfter als mit allen anderen. Ich glaube da geht was :shylove: "
t+21: "Hmmm .... irgendwie geht es nicht voran. Ich flirte mir hier nen Wolf, aber er fragt nicht mal nach meiner Nummer. Er will wohl nur tanzen ... :sadwoman: Naja, warten wir mal ab."
t+42: "Keine nennenswerten Fortschritte. Ich sollte ihn mir wohl aus dem Kopf schlagen." :cry:
t+56: "Was solls. Freundschaft ist ja auch nett."
t+70: "Gestern mal mit Steffi über das Ganze gesprochen. Sie meint, dass seine Einladung, in seinen Kurs zu wechseln, vielleicht seine Art ist, Interesse zu zeigen. Und wenn ich das nicht mache, denkt er, ich will nicht. Fuck, ist das kompliziert! Eigentlich will ich nicht wechseln, ich mag meinen Kurs. Dass Männer auch nie Klartext reden können!"
t+84: "Heute war er wieder total nett. Macht echt Spaß mit ihm. Ach scheisse, dann wechsel ich halt. Was tut man nicht alles für die potentielle Liebe seines Lebens."
t+105: "So. Hab gewechselt. Jetzt freut er sich hoffentlich ... und merkt, wie wichtig er mir ist."
t+112: "Ein erster Erfolg - wir haben Nummern getauscht!"
t+119: ".... und er benutzt die Nummer nicht :sadwoman: Scheisse, wem mache ich hier was vor? Er will mich halt nur als Tanzpartnerin. Findet mich wahrscheinlich voll Scheisse. Oder ist schwul. Verdammt, der Bernd aus dem Kurs redet doppelt so oft mit mir wie er. Es reicht. Ich setz mich jetzt auf Entzug und minimiere den Kontakt. Wenn ihm das nicht passt, hat er ja meine Nummer."
t+140: "War echt nicht leicht, ihn jede Woche zu sehen und dabei zu versuchen, ihn zu vergessen. Zum Glück lenkt Bernd ein bisschen ab."
t+154: "Ja, scheiss die Wand an! Da bin ich schon fast über ihn hinweg, und da fragt er plötzlich nach einem Treffen zu zweit!!!! :D :D :D Jetzt aber! Hab gleich mal das romantischste Restaurant vorgeschlagen, das ich kenne. Und jetzt ab zum Friseur. Und Beine rasieren. Und die Bikinizone gleich mit. Just in case... ;) "
t+160: "Außer Spesen nix gewesen. Da hätte ich auch mit Steffi gehen können. Friendzone pur. Nicht mal ein Küsschen zum Abschied. Naja, mal schauen, vielleicht kommt ja noch was ..."
t+161: "Nix. Dabei guck ich echt alle 10 Minuten aufs Handy ..."
t+162: "Immer noch nix. Vielleicht ist er ja von der altmodischen Art und meldet sich am 3. Tag"
t+164: "Gestern einfach zu enttäuscht gewesen. Natürlich nix. Und heute auch nix. Nada. Niente. Nothing. Njet. Aber online war er oft genug. Ich bin halt keine Nachricht wert :crybaby:
t+170: "JETZT fragt er nach nem weiteren Treffen. Nee, mein Bester, nun nicht mehr. Wieder hoffen, hübsch machen und hinterher tagelang aufs Handy starren und dabei das Pieksen der nachwachsenden Haare spüren? Nicht mit mir! Such Dir ne andere, die Du friendzonen kannst. Ach was, von wegen friend! Sogar Steffi und Bernd melden sich öfter als Du. Echt, auf das Geeier kann ich verzichten. Wenn Du Dich nicht für mich entscheiden kannst, dann entscheide eben ich allein."



Meine Frage an euch: Wie bewältige ich die Situation, wie komme ich über sie hinweg? (Und: Wie erlösche ich das letzte bisschen Resthoffnung?
Mit ihr reden, direkt fragen, ob Du ne Chance hast (geht auch per Whatsapp oder Brief, aber das erhöht eventuelle Chancen nicht gerade), Korb abholen und irgendwo hinstellen, wo Du täglich dran erinnert wirst.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7205
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. November 2019, 09:55

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:45
[+] Date-Verlauf
t0: "Hey, der ist ja süß. Ich flirte mal bisschen mit ihm."
t+7: "Er scheint auch gern mit mir zu reden. Läuft :daumen: "
t+14: "Und er tanzt mit mir deutlich öfter als mit allen anderen. Ich glaube da geht was :shylove: "
t+21: "Hmmm .... irgendwie geht es nicht voran. Ich flirte mir hier nen Wolf, aber er fragt nicht mal nach meiner Nummer. Er will wohl nur tanzen ... :sadwoman: Naja, warten wir mal ab."
t+42: "Keine nennenswerten Fortschritte. Ich sollte ihn mir wohl aus dem Kopf schlagen." :cry:
t+56: "Was solls. Freundschaft ist ja auch nett."
t+70: "Gestern mal mit Steffi über das Ganze gesprochen. Sie meint, dass seine Einladung, in seinen Kurs zu wechseln, vielleicht seine Art ist, Interesse zu zeigen. Und wenn ich das nicht mache, denkt er, ich will nicht. Fuck, ist das kompliziert! Eigentlich will ich nicht wechseln, ich mag meinen Kurs. Dass Männer auch nie Klartext reden können!"
t+84: "Heute war er wieder total nett. Macht echt Spaß mit ihm. Ach scheisse, dann wechsel ich halt. Was tut man nicht alles für die potentielle Liebe seines Lebens."
t+105: "So. Hab gewechselt. Jetzt freut er sich hoffentlich ... und merkt, wie wichtig er mir ist."
t+112: "Ein erster Erfolg - wir haben Nummern getauscht!"
t+119: ".... und er benutzt die Nummer nicht :sadwoman: Scheisse, wem mache ich hier was vor? Er will mich halt nur als Tanzpartnerin. Findet mich wahrscheinlich voll Scheisse. Oder ist schwul. Verdammt, der Bernd aus dem Kurs redet doppelt so oft mit mir wie er. Es reicht. Ich setz mich jetzt auf Entzug und minimiere den Kontakt. Wenn ihm das nicht passt, hat er ja meine Nummer."
t+140: "War echt nicht leicht, ihn jede Woche zu sehen und dabei zu versuchen, ihn zu vergessen. Zum Glück lenkt Bernd ein bisschen ab."
t+154: "Ja, scheiss die Wand an! Da bin ich schon fast über ihn hinweg, und da fragt er plötzlich nach einem Treffen zu zweit!!!! :D :D :D Jetzt aber! Hab gleich mal das romantischste Restaurant vorgeschlagen, das ich kenne. Und jetzt ab zum Friseur. Und Beine rasieren. Und die Bikinizone gleich mit. Just in case... ;) "
t+160: "Außer Spesen nix gewesen. Da hätte ich auch mit Steffi gehen können. Friendzone pur. Nicht mal ein Küsschen zum Abschied. Naja, mal schauen, vielleicht kommt ja noch was ..."
t+161: "Nix. Dabei guck ich echt alle 10 Minuten aufs Handy ..."
t+162: "Immer noch nix. Vielleicht ist er ja von der altmodischen Art und meldet sich am 3. Tag"
t+164: "Gestern einfach zu enttäuscht gewesen. Natürlich nix. Und heute auch nix. Nada. Niente. Nothing. Njet. Aber online war er oft genug. Ich bin halt keine Nachricht wert :crybaby:
t+170: "JETZT fragt er nach nem weiteren Treffen. Nee, mein Bester, nun nicht mehr. Wieder hoffen, hübsch machen und hinterher tagelang aufs Handy starren und dabei das Pieksen der nachwachsenden Haare spüren? Nicht mit mir! Such Dir ne andere, die Du friendzonen kannst. Ach was, von wegen friend! Sogar Steffi und Bernd melden sich öfter als Du. Echt, auf das Geeier kann ich verzichten. Wenn Du Dich nicht für mich entscheiden kannst, dann entscheide eben ich allein."
Könnte ich wahrscheinlich auf einige meiner interaktionen mit meinen OdBs übertragen......
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 7. November 2019, 10:00

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:45
Um mal ins Reich der Spekulation abzudriften ... es könnte sein, dass sie ziemlich schnell von Dir fasziniert war, Du aber recht lange gebraucht hast. Stand nicht irgendwo, dass ihr euch schon ein Jahr kennt? Dann könnte (KÖNNTE!!!!) es bei ihr so gelaufen sein:

(..)
Ich hoffe, dass das wirklich absolut nicht den Tatsachen entspricht. Denn dann finde ich ihr Verhalten vieeeel zu passiv und am Ende noch gehässig, nur weil beim ersten Date nicht geknutscht oder sonstwas wird.

Ich spekuliere auch mal:
Sie ist einfach ein offener, zugewandter und vielleicht auch flirtiger Mensch. Sie fand SchwarzeZeder potentiell interessant, hat nach dem Date aber schnell gemerkt, dass es mit ihm einfach nicht passt. Weil sie ungern Körbe verteilt versucht sie nun, ihm möglichst aus dem Weg zu gehen. Entspricht eher Ockhams Rasiermesser als "SchwarzeZeder muss es verkackt haben, die Frau wollte ihn doch unbedingt!".
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Bonbon
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2019, 11:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Bonbon » Donnerstag 7. November 2019, 10:09

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:27
Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:19
Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:00

Interessant, da ist wieder das Thema: Ein Mann lädt eine Frau mehrfach auf Dates ein und dann hat er am Ende "zu wenig" getan.
Ich werde das in diesem Leben wohl nicht mehr verstehen :gruebel:
Die wenigsten Männer sind deshalb interessant, weil sie das Abendessen bezahlen
Das meinte ich auch weißgott nicht.

Klar, dass die Frau den Mann irgendwo interessant/nett/attraktiv usw. finden muss. Ich hatte Bonbon aber so verstanden, dass der TE nicht genug
Solalala hat geschrieben: bzw selber Interesse kundtun.
geleistet hat.
Das meinte ich auch so, wie du es verstanden hast. :sadwoman: Interesse kundtun ist nicht gleichbedeutend mit zum Essen einladen, da muß sicher mehr passieren.

Bitte bitte immer daran denken, ich schreibe nur auf, was ich denke, fühle usw. Ich habe doch im Grunde keine Ahnung :cry:
🍬 Denk dran, dass etwas was du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann. (Dalai Lama)

Solalala
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 334
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 16:04
Geschlecht: männlich

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solalala » Donnerstag 7. November 2019, 10:17

Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:09
Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:27
Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 09:19

Die wenigsten Männer sind deshalb interessant, weil sie das Abendessen bezahlen
Das meinte ich auch weißgott nicht.

Klar, dass die Frau den Mann irgendwo interessant/nett/attraktiv usw. finden muss. Ich hatte Bonbon aber so verstanden, dass der TE nicht genug
Solalala hat geschrieben: bzw selber Interesse kundtun.
geleistet hat.
Das meinte ich auch so, wie du es verstanden hast. :sadwoman: Interesse kundtun ist nicht gleichbedeutend mit zum Essen einladen, da muß sicher mehr passieren.

Bitte bitte immer daran denken, ich schreibe nur auf, was ich denke, fühle usw. Ich habe doch im Grunde keine Ahnung :cry:
Ich doch auch nicht, ich spekuliere doch auch nur :cooler:

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 847
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Solstice » Donnerstag 7. November 2019, 10:18

Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:09
Bitte bitte immer daran denken, ich schreibe nur auf, was ich denke, fühle usw. Ich habe doch im Grunde keine Ahnung :cry:
War nicht böse gemeint! Geht mir ja auch so :umarmung2:

Es ist nur ein wiederkehrendes Muster hier im Forum: Nach dem 1. Date verliert die Frau das Interesse? Dann muss der Typ zu wenig geleistet haben! Obwohl man keinen der Beteiligten persönlich kennt, geschweige denn Details zum Date.

Irgendwie triggert mich das. Verständlicher fände ich es, wenn es dem Mann zum x-ten Mal passiert oder er selbst beschreibt, dass auf dem Date irgendwas fehlte.
Nunja. Wollte nur mal drauf hinweisen und halte mich jetzt raus ;)
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3330
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie kommt man über "die Eine" hinweg?

Beitrag von Brax » Donnerstag 7. November 2019, 10:19

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:00
Ich spekuliere auch mal:
Sie ist einfach ein offener, zugewandter und vielleicht auch flirtiger Mensch. Sie fand SchwarzeZeder potentiell interessant, hat nach dem Date aber schnell gemerkt, dass es mit ihm einfach nicht passt. Weil sie ungern Körbe verteilt versucht sie nun, ihm möglichst aus dem Weg zu gehen.
+1
Das glaube ich auch. Wieso meint ihr alle, er hätte nicht genug getan? Wenn er zu zurückhaltend gewesen wäre, dann bräuchte sie doch jetzt nicht so auf Distanz zu gehen. Mein Eindruck von dem Geschriebenen ist eher, dass sie ihn einfach sympathisch, vielleicht auch als potenziellen Partner interessant, fand, aber dann zu dem Schluss kam, dass es nicht passt. Und dass sie jetzt so distanziert und abweisend wird, weil sie eben sehr wohl deutlich merkt, dass er was von ihr will, aber nicht weiß, wie sie damit umgehen oder ihm einen Korb geben soll.


SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
Was ich bei ihr falsch gemacht habe?
Vielleicht nichts? Vielleicht passt es einfach nicht. Dann kannst du auch nichts machen, damit es passt.

SchwarzeZeder hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 04:54
wie komme ich über sie hinweg?
Schwierige Frage. Ich bin über mein Langzeit-OdB hinweggekommen, als ich mich in jemand anderen verliebt habe. Das kann man natürlich nicht auf Knopfdruck. Aber vielleicht hilft es dir, dich mit anderen Frauen zu treffen?

Benutzeravatar
Bonbon
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 2. Oktober 2019, 11:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Bonbon » Donnerstag 7. November 2019, 10:23

Solstice hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:18
Bonbon hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 10:09
Bitte bitte immer daran denken, ich schreibe nur auf, was ich denke, fühle usw. Ich habe doch im Grunde keine Ahnung :cry:
War nicht böse gemeint! Geht mir ja auch so :umarmung2:

Es ist nur ein wiederkehrendes Muster hier im Forum: Nach dem 1. Date verliert die Frau das Interesse? Dann muss der Typ zu wenig geleistet haben! Obwohl man keinen der Beteiligten persönlich kennt, geschweige denn Details zum Date.

Irgendwie triggert mich das. Verständlicher fände ich es, wenn es dem Mann zum x-ten Mal passiert oder er selbst beschreibt, dass auf dem Date irgendwas fehlte.
Nunja. Wollte nur mal drauf hinweisen und halte mich jetzt raus ;)
Ist doch völlig ok :umarmung2: , siehst du, habe ich schon wieder zu viel nachgedacht so in der Art, was denken die 2 denn jetzt von mir, ich hätte Ansprüche bis zum geht nicht mehr und bla. Ach ist das alles kompliziert.

Im Prinzip hört sich die Geschichte ja am Anfang gut an und spannend, als sie sich für seinen Tanzkurs angemeldet hat, aber mein Empfinden: danach wurde es plötzlich langweilig, was ja auch ok ist, er hat vielleicht gewartet, daß von ihr was kommt und sie hat gewartet, daß von ihm mehr kommt. :gruebel:


Solalala :mrgreen:
🍬 Denk dran, dass etwas was du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann. (Dalai Lama)

Thespian
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 149
Registriert: Montag 2. September 2019, 21:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: DD

Re: Wie kommt man über "die eine" hinweg?

Beitrag von Thespian » Donnerstag 7. November 2019, 10:36

Mich erinnert die Geschichte sehr an meine letzte "die Eine". Sie war auf jeden Fall ein flirtiger und zugewandter Mensch. Deshalb, und weil um sie i(gerade in der ersten Zeit nachdem ich sie kennen gelernt habe) immer einige offensichtlich enttäuschte aber hoffnungslos hoffende potentielle Liebhaber rumschwirrten, habe ich mich lange nicht getraut zu glauben, dass da mehr ginge. Inzwischen bin ich mir sehr sicher, dass ich eine Chance gehabt hätte und dass ich diese versaut habe. Durch zu große Passivität. Durch Abwarten. Durch das Gefühl: "he, das ist ja gut gelaufen, jetzt warten wir eine Woche bis wir sie wieder sehen und dann kann ich den nächsten fast unsichtbaren Winzschritt machen..." Einfach mal mit ihr zusammen früher von dem Vereinsevent nach Hause gehen ....
Wie ich über sie hinweg gekommen bin? Ich bin zu ihr hingegangen, hab ihr gesagt was ich empfinde und mir den Korb abgeholt. Mir war zu dem Moment völlig klar, dass ich keine Chance (mehr oder insgesamt) habe aber emotional konnte ich erst abschließen nachdem ich das hinter mir hatte.

Vergleiche es mit dem Zähneziehen. Klar tut das weh und eine Lücke bleibt immer zurück aber der akute, lähmende Schmerz muss trotzdem raus.
Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten und sammeln.
Irgendwann ergeben sie alle zusammengenommen einen epischen Roman.
Der ist dann zwar ziemlich schlecht, unlogisch aufgebaut und voller Rechtschreibfehler...
Aber ein Roman.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 24 Gäste