Urlaubsgedanken

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Urlaubsgedanken

Beitrag von Gatem » Montag 9. September 2019, 15:53

Ich war vergangene Woche mal wieder im Urlaub. Die Reise selbst war schön und auch sonst habe ich einiges postitives mitnehmen können. :good: Ich habe auch versucht meine sozialen Fähigkeiten zu verbessern, indem ich häufiger Blickkontakte beim Sprechen aufbaue, häufiger lächele und auch versuche etwas kommunikativer zu sein. Alles in allem ist mir das denke ich auch geglückt.

Es gibt jedoch eine Sache, die mich eher negativ beschäftigt, obwohl mir gar nicht so ganz klar ist warum. :gruebel: Dafür muss ich wahrscheinlich etwas weiter ausholen.
Also ich habe abends die Zeit oft mit recht jungen Menschen verbracht, also so im Alter von etwa Anfang bis Mitte zwanzig. Das habe ich mir nicht absichtlich so ausgesucht (zumindest nicht, dass es mir bewusst wäre), sondern es hat sich einfach so ergeben. Es waren auch immer alle total überrascht, wenn sie erfahren haben, dass ich etwa doppelt so alt bin wie sie, da dies niemand erwartet hätte – ich wurde mehrfach für meine guten Gene gelobt. Jedenfalls habe ich mich eigentlich ganz gut mit allen verstanden.
Innerhalb einer dieser Gruppen gab es auch eine junge Frau (kann man in dem Alter noch den Begriff „Mädchen“ verwenden? Ich weiß es nicht…), die nach allen objektiv verfügbaren Kriterien äußerst attraktiv war und dementsprechend von fast allen anwesenden Männern umschwärmt wurde. Ich habe mich auch ganz gut mit ihr verstanden, es war mir aber auch von Anfang an klar, dass ich aufgrund des Altersunterschieds und der überwältigenden „Konkurrenz“ (so einige der Männer hätten durchaus als Model durchgehen können) in romantischer oder sexueller Hinsicht chancenlos gewesen wäre. Daher hatte ich auch eigentlich gar keine entsprechenden Ambitionen und habe mich einfach daran erfreut meine generellen sozialen Fähigkeiten trainieren zu können.
Nun kommt's; am letzten Abend war sie natürlich genauso umschwärmt wie immer. In einem Gespräch äußerte dann auch einer (oder zwei) der Anwesenden ihr gegenüber (sinngemäß) sowas wie „Du wirst auch immer von allen Männern hier umschwärmt“ – „Naja, der X ist ja dein Bruder… und Gatem zählt ja auch nicht, der ist zu alt.“
In der konkreten Situation fand ich das erstmal ziemlich amüsant, da im Grunde genau das ausgesprochen wurde, was ich selbst auch schon seit Tagen dachte. Rückblickend betrachtet habe ich im Hinblick auf diese Aussagen jedoch ein diffus negatives Gefühl, dass ich nicht wirklich zuordnen kann; ich bin mir nicht sicher, ob ich hier nicht möglicherweise – wider besseren rationalen Wissens – insgeheim doch auf eine Chance gehofft hatte, oder zumindest mal darauf von den anderen als eine Art „Mitbewerber/Konkurrent“ wahrgenommen zu werden. Oder ob es hier nicht sogar noch allgemeiner geht und ich, obwohl man sich allseits gut verstanden und das Alter dabei dem Anschein nach keine Rolle gespielt hat, letztlich dann doch als „Fremdkörper“, also als „der alte Mann, der nicht zur Gruppe gehört“ wahrgenommen wurde und es dass ist, was mich stört. Oder es geht mir gar nicht um die konkrete vergangene Situation, sondern um das, was es für die Zukunft aussagt.

Eigentlich weiß ich gar nicht so genau, wieso ich diesen Beitrag jetzt überhaupt schreibe. Wenn ich meine Empfindung nicht deuten kann, dann wird mir ja wohl kaum jemand anderes sagen können, wieso mich das jetzt gedanklich noch beschäftigt. Vielleicht will ich es auch einfach nur los werden.
Ich denke ich versuche mal diesen Teil einfach zu vergessen und mich mehr auf die erfolgreichen Punkte zu konzentrieren.

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Zwerg » Montag 9. September 2019, 16:34

Aus der Ferne kann man das schwer einschätzen. Es gibt Frauen (sicher nur eine Minderheit) die ältere Männer attraktiv finden. Ich halte es für gut möglich, dass der Typ mit dieser Bemerkung da einen Testballon (in Richtung der Dame oder in deine Richtung) loslassen wollte. Wahrscheinlicher wäre das dann, wenn bekannt war, dass sie solo ist und sie die anderen abblitzen ließ. Von ihr oder Dir wäre dann von ihm auf ein entsprechendes "Outing" zu hoffen gewesen. Der Bruder ist nur in den Satz eingeflochten, weil der Versuch sonst zu plump gewesen wäre.

Jedenfalls würde ich mich von dem Gedanken verabschieden, dass darin eine Wertung ("Fremdkörper") liegt. Das ist Quatsch. Es ist allerdings schwer, auf die Bemerkung angemessen zu reagieren. Die Frau müsste sich aus der Reserve locken lassen und dann irgendwas in Richtung "ältere Männer haben ihre Vorzüge....blablabla.. sagen. Sollte sie dich je interessant gefunden haben, war es dafür am letzten Abend zu spät.

Übrigens vermute ich in solchen Fällen, dass sie mit dem Bruder verreist, um sich vor zu großen Zudringlichkeiten zu schützen.

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von TheHoff » Montag 9. September 2019, 17:14

Ein freches, augenzwinkerndes "Na hör mal, ich bin zwar alt aber nicht tot!" passt in so einer Situation immer. Schau dir mal den Maffay an.
Zuletzt geändert von TheHoff am Montag 9. September 2019, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 624
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Finnlandfreundin » Montag 9. September 2019, 17:15

Wirklich schwer zu deuten, aber wenn ich von mir aus gehe - nur, wenn man sich mit jemandem gut versteht, hat man nicht gleich sexuelles Interesse. Ich unternehme gerne Busreisen, um nicht alleine zu verreisen. Lerne dabei hauptsächlich Ältere kennen, also 50 aufwärts.

Auf der anderen Seite ist eine Bekannte mit einem 20 Jahre älteren Mann zusammen und das schon über 10 Jahre - wo die Liebe hinfällt.

Vielleicht ist sie es aber auch leid, ständig angebaggert zu werden und nahm an, dass von deiner Seite aus keine "Gefahr" ausgeht aufgrund des Altersunterschieds. Deshalb ist vielleicht auch ihr Bruder dabei.

Muss aber auch das nicht bedeuten. Vielleicht ist ihr Bruder auch Single und möchte nicht alleine in den Urlaub fahren. Bin früher auch mit meinen Geschwistern in den Urlaub.

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2030
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von selina » Montag 9. September 2019, 18:05

Zwerg hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 16:34
Aus der Ferne kann man das schwer einschätzen. Es gibt Frauen (sicher nur eine Minderheit) die ältere Männer attraktiv finden. Ich halte es für gut möglich, dass der Typ mit dieser Bemerkung da einen Testballon (in Richtung der Dame oder in deine Richtung) loslassen wollte. Wahrscheinlicher wäre das dann, wenn bekannt war, dass sie solo ist und sie die anderen abblitzen ließ. Von ihr oder Dir wäre dann von ihm auf ein entsprechendes "Outing" zu hoffen gewesen. Der Bruder ist nur in den Satz eingeflochten, weil der Versuch sonst zu plump gewesen wäre.
So etwas nehme ich ebenfalls an.

Mit ist schon mehrmals aufgefallen, wenn Männer Konkurrenz wittern sie weder subtil noch behutsam vorgehen.
Da werden oft gleich die schweren Geschütze, wie hier das angeblich zu hohe Alter, eingesetzt.

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Hanuta » Montag 9. September 2019, 18:20

selina hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:05
Zwerg hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 16:34
Aus der Ferne kann man das schwer einschätzen. Es gibt Frauen (sicher nur eine Minderheit) die ältere Männer attraktiv finden. Ich halte es für gut möglich, dass der Typ mit dieser Bemerkung da einen Testballon (in Richtung der Dame oder in deine Richtung) loslassen wollte. Wahrscheinlicher wäre das dann, wenn bekannt war, dass sie solo ist und sie die anderen abblitzen ließ. Von ihr oder Dir wäre dann von ihm auf ein entsprechendes "Outing" zu hoffen gewesen. Der Bruder ist nur in den Satz eingeflochten, weil der Versuch sonst zu plump gewesen wäre.
So etwas nehme ich ebenfalls an.

Mit ist schon mehrmals aufgefallen, wenn Männer Konkurrenz wittern sie weder subtil noch behutsam vorgehen.
Da werden oft gleich die schweren Geschütze, wie hier das angeblich zu hohe Alter, eingesetzt.
Sehe ich auch so. Gerade wenn die Konkurrenz hoch ist, will man die anderen möglichst subtil ausstechen.
Und wenn sie auch keine Anstalten gemacht hat sich vermehrt in seine Nähe zu begeben und gesondert das Gespräch zu suchen(nehme ich mal an), dann ist es wahrscheinlich, dass sie abgesehen von einer freundlichen Sympathie kein näheres Interesse hatte. Heißt natürlich nicht, dass sich da nicht hätte etwas entwickeln können, wenn man am Ball geblieben wäre.

Was ich mich aber an dieser Stelle immer wieder Frage: Warum muss es eigentlich immer die hübscheste aus einem Pool von Leuten sein? :gruebel:

Online
Benutzeravatar
Himbeere
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Montag 23. September 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Himbeere » Montag 9. September 2019, 18:29

Ich denke auch, dass der eine Typ dich mit seiner ungalanten Bemerkung quasi in deine Schranken weisen wollte. Der dürfte dich jedenfalls als Konkurrenten betrachtet haben. Dass du womöglich insgeheim auf eine Chance bei der jungen Dame gehofft hast, sollte dir kein schlechtes Gewissen machen. Es ist ja allgemein bekannt, dass Frauen Anfang 20 die für Männer attraktivste Altersgruppe sind. Unabhängig davon, wie alt die Herren selbst sind. Du wärst damit also sicherlich keine Ausnahme.
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Gatem » Montag 9. September 2019, 18:37

selina hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:05
Zwerg hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 16:34
Aus der Ferne kann man das schwer einschätzen. Es gibt Frauen (sicher nur eine Minderheit) die ältere Männer attraktiv finden. Ich halte es für gut möglich, dass der Typ mit dieser Bemerkung da einen Testballon (in Richtung der Dame oder in deine Richtung) loslassen wollte. Wahrscheinlicher wäre das dann, wenn bekannt war, dass sie solo ist und sie die anderen abblitzen ließ. Von ihr oder Dir wäre dann von ihm auf ein entsprechendes "Outing" zu hoffen gewesen. Der Bruder ist nur in den Satz eingeflochten, weil der Versuch sonst zu plump gewesen wäre.
So etwas nehme ich ebenfalls an.

Mit ist schon mehrmals aufgefallen, wenn Männer Konkurrenz wittern sie weder subtil noch behutsam vorgehen.
Da werden oft gleich die schweren Geschütze, wie hier das angeblich zu hohe Alter, eingesetzt.
Wenn ich das richtig verstehe, dann meint ihr also, dass die Anspielung darauf, dass ich aufgrund meines Alters nicht in Frage käme, also eigentlich aussagte, dass ich tatsächlich als potenzieller Konkurrent wahrgenommen wurde und damit angegriffen werden sollte und nicht das Gegenteil, wie ich es angenommen habe? Eine interessante Betrachtung.
Wie wäre denn unter dieser Annahme die Reaktion der Frau zu betrachten, wenn diese der Aussage zugestimmt hätte? (Also z.B. „hast recht“, oder „viel zu alt“)

Ein wenig habe ich gerade den Eindruck, dass ich die sozialen Interaktionen, die sich dort abgespielten, doch nicht in dem Maße verstand, wie ich dachte.

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2030
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von selina » Montag 9. September 2019, 18:48

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:37
Wenn ich das richtig verstehe, dann meint ihr also, dass die Anspielung darauf, dass ich aufgrund meines Alters nicht in Frage käme, also eigentlich aussagte, dass ich tatsächlich als potenzieller Konkurrent wahrgenommen wurde und damit angegriffen werden sollte und nicht das Gegenteil, wie ich es angenommen habe? Eine interessante Betrachtung.
Wie wäre denn unter dieser Annahme die Reaktion der Frau zu betrachten, wenn diese der Aussage zugestimmt hätte? (Also z.B. „hast recht“, oder „viel zu alt“)
Ja das nehme ich persönlich an.

Die Reaktion der Frau wäre für mich nicht so eindeutig einzuordnen.
Von Zustimmung (sie hält dich tatsächlich für zu alt) bis zu einer kleinen Herausforderung/Neckerei deinerseits (wo du 'beweisen' sollst keineswegs zu alt zu sein) könnte ich mir da einiges vorstellen.

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von TheHoff » Montag 9. September 2019, 18:53

Hanuta hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:20
Was ich mich aber an dieser Stelle immer wieder Frage: Warum muss es eigentlich immer die hübscheste aus einem Pool von Leuten sein? :gruebel:
Bingo, genau den Gedanken hatte ich auch!

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Hanuta » Montag 9. September 2019, 18:57

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:37
selina hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:05
Zwerg hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 16:34
Aus der Ferne kann man das schwer einschätzen. Es gibt Frauen (sicher nur eine Minderheit) die ältere Männer attraktiv finden. Ich halte es für gut möglich, dass der Typ mit dieser Bemerkung da einen Testballon (in Richtung der Dame oder in deine Richtung) loslassen wollte. Wahrscheinlicher wäre das dann, wenn bekannt war, dass sie solo ist und sie die anderen abblitzen ließ. Von ihr oder Dir wäre dann von ihm auf ein entsprechendes "Outing" zu hoffen gewesen. Der Bruder ist nur in den Satz eingeflochten, weil der Versuch sonst zu plump gewesen wäre.
So etwas nehme ich ebenfalls an.

Mit ist schon mehrmals aufgefallen, wenn Männer Konkurrenz wittern sie weder subtil noch behutsam vorgehen.
Da werden oft gleich die schweren Geschütze, wie hier das angeblich zu hohe Alter, eingesetzt.
Wenn ich das richtig verstehe, dann meint ihr also, dass die Anspielung darauf, dass ich aufgrund meines Alters nicht in Frage käme, also eigentlich aussagte, dass ich tatsächlich als potenzieller Konkurrent wahrgenommen wurde und damit angegriffen werden sollte und nicht das Gegenteil, wie ich es angenommen habe? Eine interessante Betrachtung.
Wie wäre denn unter dieser Annahme die Reaktion der Frau zu betrachten, wenn diese der Aussage zugestimmt hätte? (Also z.B. „hast recht“, oder „viel zu alt“)

Ein wenig habe ich gerade den Eindruck, dass ich die sozialen Interaktionen, die sich dort abgespielten, doch nicht in dem Maße verstand, wie ich dachte.
Aus der Ferne eben sehr sehr sehr sehr schwer bis kaum einschätzbar. Es sind halt immer die Pointen und Nuancen in der Interaktion. Nicht nur verbal, sondern vor allem nonverbal.
Es kann sein, dass er dich als potentiellen Kandidaten betrachtet hat und es kann aber auch sein, dass er dich gar nicht erst als Konkurrenten gesehen hat und das einfach so aus Spaß heraus gesagt hat, weil es so absurd erscheint. Beides halte ich für möglich. Wird wohl eher darauf ankommen wie du dich in der Gruppe gegeben hast.
An der Stelle wäre vielleicht gut zu wissen, ob du denn ein vollwertiger Teil der Gruppe warst oder du dich eher wie ein Fremdkörper gefühlt hast. D.h. wurdest von allen respektiert und hattest du den Anschein, dass deine Person in der Gruppe wichtig ist?
Unter der Annahme kann man jetzt nicht viel sagen wie sich das Mädel verhalten hätte, da es ja doch sehr individuell auf die Person ankommt.
Wenn sie eher schüchtern war, dann wird sie wohl eher nichts dazu sagen. Ist sie eher offener und hätte tatsächlich ein wenig Interesse oder würde es wenigstens nicht komplett für absurd halten, dann halte ich eine Gegenreaktion wie "ältere Kerle haben immerhin Lebenserfahrung" schon für nicht so abwegig, aber wie gesagt. Man fischt hier ehh im Trüben.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7392
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Kief » Montag 9. September 2019, 21:44

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:37
Wenn ich das richtig verstehe, dann meint ihr also, dass die Anspielung darauf, dass ich aufgrund meines Alters nicht in Frage käme, also eigentlich aussagte, dass ich tatsächlich als potenzieller Konkurrent wahrgenommen wurde und damit angegriffen werden sollte und nicht das Gegenteil, wie ich es angenommen habe? Eine interessante Betrachtung.
Ist doch eine recht verbreitete Ueberkompensation, wie bei Angstbeissern.

Um wessen Sicherheit es miserabel bestellt ist, der muss sich selbst etwas bestaetigen und sich selbst noetigenfalls bissel beluegen, um die Unsicherheit und unerwuenschte Wahrheiten zu ueberspielen.
Sehr leicht ist sowas zu erkennen bei klassischen Beispielen, wenn die Person etwas uebertrieben oft bekraeftigt, und dabei in diese typisch emotionale Abwehrhaltung geht: "Ich bin nicht schwul!" (Mr. Garrison, South Park).


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Gatem » Montag 9. September 2019, 23:37

TheHoff hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:53
Hanuta hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:20
Was ich mich aber an dieser Stelle immer wieder Frage: Warum muss es eigentlich immer die hübscheste aus einem Pool von Leuten sein? :gruebel:
Bingo, genau den Gedanken hatte ich auch!
Bezieht sich das jetzt konkret auf mich, oder eher auf all die anderen Männer, die sie so umschwärmt haben? Ich hatte es – wie gesagt – eigentlich nicht so darauf angelegt, sondern bin mehr oder weniger über den Bruder da so in die Gruppe(n) gekommen.

Hanuta hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 18:57
Aus der Ferne eben sehr sehr sehr sehr schwer bis kaum einschätzbar. Es sind halt immer die Pointen und Nuancen in der Interaktion. Nicht nur verbal, sondern vor allem nonverbal.
Es kann sein, dass er dich als potentiellen Kandidaten betrachtet hat und es kann aber auch sein, dass er dich gar nicht erst als Konkurrenten gesehen hat und das einfach so aus Spaß heraus gesagt hat, weil es so absurd erscheint. Beides halte ich für möglich. Wird wohl eher darauf ankommen wie du dich in der Gruppe gegeben hast.
An der Stelle wäre vielleicht gut zu wissen, ob du denn ein vollwertiger Teil der Gruppe warst oder du dich eher wie ein Fremdkörper gefühlt hast. D.h. wurdest von allen respektiert und hattest du den Anschein, dass deine Person in der Gruppe wichtig ist?
Ich bin nicht sicher, ob die Frage, wie ich mich selbst gesehen habe, hier wirklich zielführend ist. Offenbar hat meine eigene Einschätzung ja hier schon zur Fehlannahme geführt.
Alles in Allem habe ich mich schon recht zugehörig gefühlt. Jedenfalls deutlich mehr als in annähernd ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. Gefühlt allerdings auch nicht unbedingt als Gleichrangiger, sondern eher so in einer Art von Vater-/Ratgeber-Rolle. Aber wie gesagt war es eher meine persönliche Einschätzung.
Unter der Annahme kann man jetzt nicht viel sagen wie sich das Mädel verhalten hätte, da es ja doch sehr individuell auf die Person ankommt.
Wenn sie eher schüchtern war, dann wird sie wohl eher nichts dazu sagen. Ist sie eher offener und hätte tatsächlich ein wenig Interesse oder würde es wenigstens nicht komplett für absurd halten, dann halte ich eine Gegenreaktion wie "ältere Kerle haben immerhin Lebenserfahrung" schon für nicht so abwegig, aber wie gesagt. Man fischt hier ehh im Trüben.
Also besonders schüchtern war sie wohl eher nicht. Ich denke, dass sie die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wurde durchaus genossen hat. Bei dem ein oder anderen „Werber“ hat sie auch in gewissen Rahmen mitgespielt. Ich hatte sie ein oder zwei Tage zuvor bereits darauf angesprochen, dass sie offenbar äußerst beliebt sei und sich praktisch frei entscheiden könne, woraufhin sie dann allerdings meinte, dass sie in dieser Richtung aktuell überhaupt kein Interesse habe.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1721
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Melli » Dienstag 10. September 2019, 00:06

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
[...] woraufhin sie dann allerdings meinte, dass sie in dieser Richtung aktuell überhaupt kein Interesse habe.
Das kann's natürlich sein.
Kief hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 21:44
"Ich bin nicht schwul!" (Mr. Garrison, South Park).
Um homosexuell zu sein bedarf es schon ein bißchen mehr als nur am Waldrand zu pfeifen 🏞️
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 260
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von TheHoff » Dienstag 10. September 2019, 11:12

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
Bezieht sich das jetzt konkret auf mich, oder eher auf all die anderen Männer, die sie so umschwärmt haben? Ich hatte es – wie gesagt – eigentlich nicht so darauf angelegt, sondern bin mehr oder weniger über den Bruder da so in die Gruppe(n) gekommen.
Sowohl als auch. Man liest oft von dem einen ganz tollen Mädchen, das alle wollen - und auch der AB interessiert/verliebt sich für/in sie.

Wie viele Damen gab es denn in der Gruppe?

Und das mit dem "der Gatem ist ja zu alt" kam von einem Mann?

Da wäre z.B. auch "Das überlass den Mädels mal selbst, wer ihnen zu alt ist und wer nicht!" angebracht gewesen.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Gilbert » Dienstag 10. September 2019, 12:30

TheHoff hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 11:12
Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
Bezieht sich das jetzt konkret auf mich, oder eher auf all die anderen Männer, die sie so umschwärmt haben? Ich hatte es – wie gesagt – eigentlich nicht so darauf angelegt, sondern bin mehr oder weniger über den Bruder da so in die Gruppe(n) gekommen.
Sowohl als auch. Man liest oft von dem einen ganz tollen Mädchen, das alle wollen - und auch der AB interessiert/verliebt sich für/in sie.
Bei einigen hier - manche sind da auch sehr ehrlich - wird in diesem Zusammenhang öfters der Eindruck entstehen, sie befinden auf dem Entwicklungsstand von 15-jährigen Teenies.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Gatem » Dienstag 10. September 2019, 12:36

TheHoff hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 11:12
Sowohl als auch. Man liest oft von dem einen ganz tollen Mädchen, das alle wollen - und auch der AB interessiert/verliebt sich für/in sie.

Wie viele Damen gab es denn in der Gruppe?
Es war im Grunde keine einzelne zusammenhängende Gruppe, sondern eher eine Mehrzahl inhomogener Kleingruppen, die dort miteinander agiert haben. So gab es z.B. auch ein „Grüppchen“ mit vier Frauen, die eigentlich nicht weniger attraktiv waren, nach dem was ich so mitbekommen habe, allerdings nicht in dem gleichem Maße umschwärmt wurden. Warum das nun so war weiß ich nicht; ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht die scheinbar einzelne Frau als „einfacheres Ziel“ gesehen wurde, da in der Vierergruppe eigentlich immer alle mindestens zu zweit unterwegs waren. Aber so gut bin ich irgendwie noch nicht beim Erkennen der Beweggründe hinter den sozialen Interaktionen.
Und das mit dem "der Gatem ist ja zu alt" kam von einem Mann?

Da wäre z.B. auch "Das überlass den Mädels mal selbst, wer ihnen zu alt ist und wer nicht!" angebracht gewesen.
Ich bin mir nicht mehr über die konkreten Worte und dahinter stehenden Rollenverteilungen sicher. Es kann auch gut sein, das von dem Mann nur ein „Naja, der X ist dein Bruder und der Gatem ist halt der Gatem“ kam und sie es dann war, die darauf mit „Ja, der ist zu alt“ geantwortet hat.

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Hanuta » Dienstag 10. September 2019, 13:47

Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
Ich bin nicht sicher, ob die Frage, wie ich mich selbst gesehen habe, hier wirklich zielführend ist. Offenbar hat meine eigene Einschätzung ja hier schon zur Fehlannahme geführt.
Alles in Allem habe ich mich schon recht zugehörig gefühlt. Jedenfalls deutlich mehr als in annähernd ähnlichen Situationen in der Vergangenheit. Gefühlt allerdings auch nicht unbedingt als Gleichrangiger, sondern eher so in einer Art von Vater-/Ratgeber-Rolle. Aber wie gesagt war es eher meine persönliche Einschätzung.
Ich meine das persönliche Empfinden in einer Gruppe täuscht einen oftmals nicht, daher hatte ich dich nach deiner Einschätzung dazu gefragt.
Hattest du denn das Gefühl, dass du mit den Leuten auf einer Wellenlänge warst und ihr deshalb über den selben Quatsch lachen konntet oder hattest du das Gefühl, dass euch einige Welten trennt, auch wenn du von der Gruppe akzeptiert wurdest?
Und vor allem, hattest du denn das Gefühl mit dem Mädchen auf einer Wellenlänge zu sein? Habt ihr auch mal persönliche Details ausgetauscht? D.h. hast du ihr einige Dinge aus deinem Leben erzählt und was du magst etc.?
Wart ihr interessenstechnisch ähnlich aufgestellt oder konntet füreinander wenigstens Verständnis aufbringen, was sie/dich interessiert?
Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
Ich hatte sie ein oder zwei Tage zuvor bereits darauf angesprochen, dass sie offenbar äußerst beliebt sei und sich praktisch frei entscheiden könne, woraufhin sie dann allerdings meinte, dass sie in dieser Richtung aktuell überhaupt kein Interesse habe.
Hört sich für mich eher nach einer Standardantwort an. Würde auch wenig Sinn ergeben, wenn sie dann ausplaudert, dass sie an einem Kerl in der Gruppe schon Gefallen findet. Ich denke mit so einer Antwort kann man alle Nachfragen zerschmettern.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 12:36
Es war im Grunde keine einzelne zusammenhängende Gruppe, sondern eher eine Mehrzahl inhomogener Kleingruppen, die dort miteinander agiert haben. So gab es z.B. auch ein „Grüppchen“ mit vier Frauen, die eigentlich nicht weniger attraktiv waren, nach dem was ich so mitbekommen habe, allerdings nicht in dem gleichem Maße umschwärmt wurden. Warum das nun so war weiß ich nicht; ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht die scheinbar einzelne Frau als „einfacheres Ziel“ gesehen wurde, da in der Vierergruppe eigentlich immer alle mindestens zu zweit unterwegs waren. Aber so gut bin ich irgendwie noch nicht beim Erkennen der Beweggründe hinter den sozialen Interaktionen.
Hast du denn mal mit der Vierergruppe gesprochen?
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 12:36
Ich bin mir nicht mehr über die konkreten Worte und dahinter stehenden Rollenverteilungen sicher. Es kann auch gut sein, das von dem Mann nur ein „Naja, der X ist dein Bruder und der Gatem ist halt der Gatem“ kam und sie es dann war, die darauf mit „Ja, der ist zu alt“ geantwortet hat.
Kann durchaus der Realität entsprechen, dass sie dich als zu alt empfunden hat, aber kann natürlich auch gut sein, dass dein Alter auch eine Steilvorlage für einen Korb war, da sie nicht anderweitig erklären muss warum das im hypothetischen Fall nicht klappen würde.
Was genau dahinter steckt wird nur sie selbst wissen.
Sofern die Frage war, ob da potentiell Interesse bestanden hätte, so würde ich aufgrund der Informationen eher sagen nein.
Dachte nämlich eig. dass der andere Kerl das meinte und nicht sie.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 697
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Gatem » Dienstag 10. September 2019, 16:58

Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:47
Ich meine das persönliche Empfinden in einer Gruppe täuscht einen oftmals nicht, daher hatte ich dich nach deiner Einschätzung dazu gefragt.
Hattest du denn das Gefühl, dass du mit den Leuten auf einer Wellenlänge warst und ihr deshalb über den selben Quatsch lachen konntet oder hattest du das Gefühl, dass euch einige Welten trennt, auch wenn du von der Gruppe akzeptiert wurdest?
Ich denke schon, dass das persönliche Empfinden täuschen kann, da es ja prinzipiell ein Verständnis der ablaufenden sozialen Prozesse erfordert, welches gerade bei der Klientel dieses Forums bisweilen eben nicht ausgeprägt ist. (und ich denke bei mir besonders)
Hinsichtlich deiner Frage würde ich sagen: Sowohl als auch.
In vielen Aspekten würde ich durchaus sagen, dass ich auf einer Wellenlänge gelegen habe, aber es gab eben durchaus auch Dinge, bei denen ich innerlich den Kopf geschüttelt habe und mich fragte „bin ich jetzt echt schon so alt“.
Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:47
Und vor allem, hattest du denn das Gefühl mit dem Mädchen auf einer Wellenlänge zu sein? Habt ihr auch mal persönliche Details ausgetauscht? D.h. hast du ihr einige Dinge aus deinem Leben erzählt und was du magst etc.?
Wart ihr interessenstechnisch ähnlich aufgestellt oder konntet füreinander wenigstens Verständnis aufbringen, was sie/dich interessiert?
Ich habe schon mit vielen der Beteiligten einige Informationen ausgetauscht. Also so Basis-Fakten halt; woher kommt man, wohin geht man (was wird studiert/gearbeitet). War ja schließlich meine Intention an meinen sozialen Fähigkeiten zu arbeiten, da muss dann auch ein bisschen Smalltalk-artige Konversation her.
Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:47
Gatem hat geschrieben:
Montag 9. September 2019, 23:37
Ich hatte sie ein oder zwei Tage zuvor bereits darauf angesprochen, dass sie offenbar äußerst beliebt sei und sich praktisch frei entscheiden könne, woraufhin sie dann allerdings meinte, dass sie in dieser Richtung aktuell überhaupt kein Interesse habe.
Hört sich für mich eher nach einer Standardantwort an. Würde auch wenig Sinn ergeben, wenn sie dann ausplaudert, dass sie an einem Kerl in der Gruppe schon Gefallen findet. Ich denke mit so einer Antwort kann man alle Nachfragen zerschmettern.
In welcher Hinsicht würde es wenig Sinn ergeben?
Also mal rein theoretisch gesprochen: Wenn Sie tatsächlich ein näheres Interesse an einem (oder mehreren?) der anwesenden Männer gehabt hätte, wäre es dann nicht sinniger, es dem „alten Sack“ (leicht übertrieben gesagt) zu erzählen, von dem keine Gefahr ausgeht, dass er selbst an dem „Spiel“ teilnehmen könnte, und der eventuell mit seiner Lebensweisheit den ein oder anderen Tipp auf Lager haben könnte (das ich keine Lebensweisheit habe, weil ich AB bin, habe ich ja niemandem auf die Nase gebunden), als irgendjemandem sonst? Von der eigenen Familie vielleicht einmal abgesehen.

Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:47
Hast du denn mal mit der Vierergruppe gesprochen?
Grundsätzlich habe ich versucht, mich überall ein wenig einzubringen. Auch wenn dies vielleicht nicht bei allen im gleichen Maße erfolgt ist, aber ich denke das ist wohl normal; wird ja wohl keiner mit einer Stoppuhr dabei stehen und die Zeiten, die man den verschiedenen Personen entgegen bringt, vergleichen.
Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:47
Kann durchaus der Realität entsprechen, dass sie dich als zu alt empfunden hat, aber kann natürlich auch gut sein, dass dein Alter auch eine Steilvorlage für einen Korb war, da sie nicht anderweitig erklären muss warum das im hypothetischen Fall nicht klappen würde.
Was genau dahinter steckt wird nur sie selbst wissen.
Sofern die Frage war, ob da potentiell Interesse bestanden hätte, so würde ich aufgrund der Informationen eher sagen nein.
Dachte nämlich eig. dass der andere Kerl das meinte und nicht sie.
:gruebel: Wenn es ein Korb gewesen sein soll, dann würde es anscheinend bedeuten, dass sie der Meinung war einen verteilen zu müssen. Das wiederum hieße ja, dass sie der Meinung gewesen sein muss von meiner Seite aus ein entsprechendes Interesse wahrzunehmen – ein Interesse, dass ich ja wie eingangs beschrieben, gar nicht hatte.
Das wäre für mich dann eigentlich äußerst schlecht, da es ja nur eins von zwei Dingen bedeuten kann: Entweder ich habe falsche Signale gesendet, die auf ein Interesse hindeuten. Das hieße, dass ich keine wirklichen Fortschritte im Bereich der Sozialkompetenz gemacht habe, oder zumindest nicht in die richtige Richtung. Der zweite Möglichkeit wäre, dass sie richtig gelegen hätte; ich also doch interessiert war und es nicht gemerkt habe. Das also ein anderer Mensch mich in der Situation besser verstanden hat, als ich mich selbst. Das wäre ja geradezu katastrophal.
Da bleibe ich doch lieber bei der Interpretation, dass da keine hypothetischen Körbe hinter gesteckt haben, sondern es einfach nur eine amüsante Aussage sein sollte.

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Urlaubsgedanken

Beitrag von Hanuta » Dienstag 10. September 2019, 18:23

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:58
Ich denke schon, dass das persönliche Empfinden täuschen kann, da es ja prinzipiell ein Verständnis der ablaufenden sozialen Prozesse erfordert, welches gerade bei der Klientel dieses Forums bisweilen eben nicht ausgeprägt ist. (und ich denke bei mir besonders)
Hinsichtlich deiner Frage würde ich sagen: Sowohl als auch.
In vielen Aspekten würde ich durchaus sagen, dass ich auf einer Wellenlänge gelegen habe, aber es gab eben durchaus auch Dinge, bei denen ich innerlich den Kopf geschüttelt habe und mich fragte „bin ich jetzt echt schon so alt“.
Ich finde es ist ja nochmal etwas anderes soziale Prozesse zwischen anderen zu beobachten oder wie man ganz genau zu jemandem steht als wenn man nur beschreibt ob man sich dazugehörig fühlt. Letzteres scheint man auch ohne ersterem gut spüren zu können.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:58
Ich habe schon mit vielen der Beteiligten einige Informationen ausgetauscht. Also so Basis-Fakten halt; woher kommt man, wohin geht man (was wird studiert/gearbeitet). War ja schließlich meine Intention an meinen sozialen Fähigkeiten zu arbeiten, da muss dann auch ein bisschen Smalltalk-artige Konversation her.
Wie sahs mit persönlichen Dingen aus, abseits von Smalltalk? Ich finde gerade da entdeckt man oft, ob man zueinander passt oder nicht.
Aber hört sich positiv an, dass du deinem Ziel an deinen sozialen Fähigkeiten zu arbeiten nähergekommen bist.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:58
In welcher Hinsicht würde es wenig Sinn ergeben?
Also mal rein theoretisch gesprochen: Wenn Sie tatsächlich ein näheres Interesse an einem (oder mehreren?) der anwesenden Männer gehabt hätte, wäre es dann nicht sinniger, es dem „alten Sack“ (leicht übertrieben gesagt) zu erzählen, von dem keine Gefahr ausgeht, dass er selbst an dem „Spiel“ teilnehmen könnte, und der eventuell mit seiner Lebensweisheit den ein oder anderen Tipp auf Lager haben könnte (das ich keine Lebensweisheit habe, weil ich AB bin, habe ich ja niemandem auf die Nase gebunden), als irgendjemandem sonst? Von der eigenen Familie vielleicht einmal abgesehen.
Angenommen sie hätte tatsächlich konkretes Interesse an einer der Personen und würde es dir berichten, dann bestünde ja die Möglichkeit, dass du es in einem unpassenden Moment ausplaudern könntest und da sie dich nicht so gut kennt, weiß sie ja auch nicht wie du tickst, weshalb es schon sinnig ist da lieber auf Nummer sicher zu gehen und lieber gar nichts zu sagen.
Wäre natürlich etwas anderes, wenn sie dich schon länger kennt.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:58
Grundsätzlich habe ich versucht, mich überall ein wenig einzubringen. Auch wenn dies vielleicht nicht bei allen im gleichen Maße erfolgt ist, aber ich denke das ist wohl normal; wird ja wohl keiner mit einer Stoppuhr dabei stehen und die Zeiten, die man den verschiedenen Personen entgegen bringt, vergleichen.
Solange du das erreicht hast, was du erreichen wolltest, ist alles andere ja sowieso egal.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:58
Wenn es ein Korb gewesen sein soll, dann würde es anscheinend bedeuten, dass sie der Meinung war einen verteilen zu müssen. Das wiederum hieße ja, dass sie der Meinung gewesen sein muss von meiner Seite aus ein entsprechendes Interesse wahrzunehmen – ein Interesse, dass ich ja wie eingangs beschrieben, gar nicht hatte.
Das wäre für mich dann eigentlich äußerst schlecht, da es ja nur eins von zwei Dingen bedeuten kann: Entweder ich habe falsche Signale gesendet, die auf ein Interesse hindeuten. Das hieße, dass ich keine wirklichen Fortschritte im Bereich der Sozialkompetenz gemacht habe, oder zumindest nicht in die richtige Richtung. Der zweite Möglichkeit wäre, dass sie richtig gelegen hätte; ich also doch interessiert war und es nicht gemerkt habe. Das also ein anderer Mensch mich in der Situation besser verstanden hat, als ich mich selbst. Das wäre ja geradezu katastrophal.
Da bleibe ich doch lieber bei der Interpretation, dass da keine hypothetischen Körbe hinter gesteckt haben, sondern es einfach nur eine amüsante Aussage sein sollte.
Nicht zwangsläufig muss das bedeuten, dass sie einen verteilen musste, weil sie geahnt hat, dass du Interesse hast, obwohl du keines hattest. Es kann auch einfach Prävention sein, um die Fronten zu klären bevor da überhaupt irgendetwas stattfindet. Nun kann man auch nicht in ihren Kopf gucken und hier hat auch keiner die Interaktion miterlebt. Von daher bleibt es bei reinen Spekulationen.
Eine amüsante Aussage war es das auf jeden Fall, nur steckt in solchen Aussagen meist auch ein ganz kleines Fünkchen Wahrheit drin.
Kann halt auch gut möglich sein, dass sie dich damit nur ein necken wollte, wenn sie das in einem ironischen Ton gesagt hat, um dir zu zeigen, dass du "zu alt" bist.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alex321, Catbert, Nonkonformist, Talbot und 37 Gäste