Geld macht glücklich.

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11628
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Geld macht glücklich.

Beitrag von NBUC » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:40

Gesetzt du hast 3 strikt getrennte Budgets a maximal 10Mio Startkapital und 1Mio per anno laufend, die wie folgt auszugeben wären:

1) Ein Projekt, welches einem öffentlichen und unstrittig legalen Zweck dienen sollte. Das soll aber auch nicht auf einen Direkttransfer für irgendwen hinauslaufen.
2) Eine Geschäftsidee, die ansonsten zumindest ökonomischer Unsinn wäre.
3) Eine Großanschaffung/-projekt für dich selbst.

Was würdest du tun?

Hättest du eine Budgetschätzung?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19627
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:48

Hast du endlich im Lotto gewonnen? :good:

Hm... muss man sich bei 1), 2) und 3) jeweils für eine Sache entscheiden? Ich habe da über die Jahre schon soooo viele Ideen angesammelt.
Hättest du eine Budgetschätzung?
Über Zahlen habe ich noch nie nachgedacht. Heißt wohl, dass irgendwo in den 3 Punkten noch ein Posten für einen Finanzberater reinkommt. :lol:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Melli
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 695
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Melli » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:50

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:40
Was würdest du tun?
Mich zuhause beraten (lassen). Was sonst?
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3950
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von bettaweib » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:53

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:40
Gesetzt du hast 3 strikt getrennte Budgets a maximal 10Mio Startkapital und 1Mio per anno laufend, die wie folgt auszugeben wären:

1) Ein Projekt, welches einem öffentlichen und unstrittig legalen Zweck dienen sollte. Das soll aber auch nicht auf einen Direkttransfer für irgendwen hinauslaufen.
2) Eine Geschäftsidee, die ansonsten zumindest ökonomischer Unsinn wäre.
3) Eine Großanschaffung/-projekt für dich selbst.

Was würdest du tun?

Hättest du eine Budgetschätzung?
Ich würde
1. Eine Stiftung gründen
2. Mit dem Rest auswandern

Fertig :mrgreen:
Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr.
Marcel Aymé

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11628
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von NBUC » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:55

Nein, es ging mir nicht um einen Gewinn an sich (der wäre ja auch nicht so extern festgelegt) sondern um die Verwendung in den 3 Klassen.

Ansonsten nehmt an, es wäre die Erbschaft eines verrückten Onkels. Der Erbverwalter steht auch als Rechts- und Steuerberater zur Verfügung, also: "Was soll es werden" (in den jeweiligen 3 Kategorien ja ausdrücklich getrennt)?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7624
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Tania » Donnerstag 16. Mai 2019, 16:56

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:40
Gesetzt du hast 3 strikt getrennte Budgets a maximal 10Mio Startkapital und 1Mio per anno laufend, die wie folgt auszugeben wären:

1) Ein Projekt, welches einem öffentlichen und unstrittig legalen Zweck dienen sollte. Das soll aber auch nicht auf einen Direkttransfer für irgendwen hinauslaufen.
2) Eine Geschäftsidee, die ansonsten zumindest ökonomischer Unsinn wäre.
3) Eine Großanschaffung/-projekt für dich selbst.

Was würdest du tun?

Hättest du eine Budgetschätzung?
1) Entwicklung von Mehrgenerationen-Wohnprojekten - mit Pflegekräften, Sozialpädagogen, Kinderbetreuung, Begegnungsstätten ....
2) Bau von gut ausgestatteten barrierefreien Sozialwohnungen in zentraler Lage in ökologischer Passivhaus-Bauweise (da können dann gern die Leute aus 1 einziehen)
3) Kauf des Penthauses von 2 und eines hübsche kleinen ruhig gelegenen Strandhauses an der Ostsee mit Blick auf den Sonnenuntergang. Und eine 2jährige Weltreise. Und paar längst überfällige gesundheitliche Reparaturen ...

Budget: das ist alles so skalierbar, dass ich exakt die 10 Mio. verbrauchen kann ...

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Melli
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 695
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Melli » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:08

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:55
Ansonsten nehmt an, es wäre die Erbschaft eines verrückten Onkels. Der Erbverwalter steht auch als Rechts- und Steuerberater zur Verfügung
Ich würde mich zuhause (und beim RA) auch dahingehen beraten lassen, ob ich die Erbschaft wegen (a) Bestellung eines Testamentsvollstreckers, (b) Beschwerung durch Auflagen ausschlagen sollte. (Eine Forderung nach Offenlegung der Vermögensverhältnisse sowie eine Geltendmachung eines Pflichtteiles behalte ich mir vor.)

Ja, ich weiß, das war genau die Antwort, die von mir zu erwarten war :roll:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Lavender
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 226
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 20:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Hauptstadt!

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Lavender » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:13

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:40
Gesetzt du hast 3 strikt getrennte Budgets a maximal 10Mio Startkapital und 1Mio per anno laufend, die wie folgt auszugeben wären:

1) Ein Projekt, welches einem öffentlichen und unstrittig legalen Zweck dienen sollte. Das soll aber auch nicht auf einen Direkttransfer für irgendwen hinauslaufen.
2) Eine Geschäftsidee, die ansonsten zumindest ökonomischer Unsinn wäre.
3) Eine Großanschaffung/-projekt für dich selbst.

Was würdest du tun?

Hättest du eine Budgetschätzung?
1) Ich würde für 10 Mio Sozialwohnungen bauen und diese mit den zusätzlichen Einnahmen der 1 Mio per anno fördern. Dazu noch eine Kita mit besonderer Förderung sozialschwacher Familien.
2) Erwerb und Betrieb einer gemischten Landwirtschaft (Bienen, Geflügel, Rinder, Schafe, Ziegen, Obst, Gemüse, Getreide...) mit dem Ziel alles in einem direkten Kreislauf zu verwerten (keine unnötige Belastung, Müll, etc.) und der direkten Vermarktung. Quasi alles aus einer Hand mit Hofladen, Schlachthof, Käserei, Imkerei, Bäcker, etc.. Ich schätze mal unter 10 Mio kommt man mit den ganzen Anschaffungen für Land, Gebäude und Maschinen nicht. Evtl. noch mit Energieerzeugung als Nebenprodukt (Solar, Biogas, Erdwärme,...) um energieneutral zu produzieren.
3) Ein Haus mit Grundstück und einem Kräuter- und Duftgarten. Je nach Lage tippe ich hier mal auf 150.000 bis 250.000 Euro.

Ich hoffe, das war so gedacht? :gruebel:
Zuletzt geändert von Lavender am Donnerstag 16. Mai 2019, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ich mach' die Augen zu, du und ich
Tausend Farben, die wir malen kaltes Grau wird buntes Licht
Alles gut weil wir jetzt da sind


Lea - Du & Ich

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6520
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Peter » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:16

Ich würde mir das 10 Millionen Startpaket schnappen, drei Millionen meinen Angehörigen schenken und mich mit dem Rest zur Ruhe setzen.
Wenn ich nicht all zu sparsam lebe, sollte es bis ich 100 bin dem Wirtschaftskreislauf zugeführt worden sein.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11628
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von NBUC » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:23

Lavender hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:13


1) Ich würde für 10 Mio Sozialwohnungen bauen und diese mit den zusätzlichen Einnahmen der 1 Mio per anno fördern. Dazu noch eine Kita mit besonderer Förderung sozialschwacher Familien.
2) Erwerb und Betrieb einer gemischten Landwirtschaft (Bienen, Geflügel, Rinder, Schafe, Ziegen, Obst, Gemüse, Getreide...) mit dem Ziel alles in einem direkten Kreislauf zu verwerten (keine unnötige Belastung, Müll, etc.) und der direkten Vermarktung. Quasi alles aus einer Hand mit Hofladen, Schlachthof, Käserei, Imkerei, Bäcker, etc.. Ich schätze mal unter 10 Mio kommt man mit den ganzen Anschaffungen für Land, Gebäude und Maschinen nicht. Evtl. noch mit Energieerzeugung als Nebenprodukt (Solar, Biogas, Erdwärme,...) um energieneutral zu produzieren.
3) Ein Haus mit Grundstück und einem Kräuter- und Duftgarten. Je nach Lage tippe ich hier mal auf 150.000 bis 250.000 Euro.

Ich hoffe, das war so gedacht? :gruebel:
Ja danke, genau so.

@Peter: Direktzuwendungen waren ausgeschlossen, an Verwandte erst recht.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Melli
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 695
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Melli » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:09

Oh, da fällt mir ein, von dem Onkel wurden doch bestimmt noch mehr Leute in meiner Familie bedacht. Wir können ja die Stückelung ausbooten. Nehmen wir mal an, 4 Haupterben wurden in dieser Art bedacht. Wenn 3 von uns lieber unser Pflichtteil verlangen, haben wir nicht viel verloren, was die persönliche Verfügbarkeit (#3) anginge, aber der Vierte hätte einen bedeutend sinnvolleren Etat vor allem für Projekte des Typus #1.

Projektentwürfe schreiben wir ohnehin zusammen... :mrgreen:

Ach ja, soziale Engagement (#1) ließe sich doch gut mit einem nichtkommerziellen Nebenprojekt verbinden (#2) :holy:

Sollte der Testamentsvollstrecker Bedenken haben – nun ja, er bekommt für seinen Job ohnehin ein bescheidenes Entgelt, und wir könnten ihn ja auch noch mit anderen Angelegenheiten beauftragen... :pfeif:
Zuletzt geändert von Melli am Donnerstag 16. Mai 2019, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19627
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:15

3) Ein Waschcenter mit super guten Waschmaschinen und Trocknern... nur für mich alleine. Es hat rund um die Uhr auf. Und wenn eine Maschine rumzickt, nehme ich halt die daneben. :twisted:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17135
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von schmog » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:22

3) ENDLICH ein eigenes Haus wo ich meine Ruhe hätte! :good:
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2499
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von klecks » Donnerstag 16. Mai 2019, 18:41

1. Ein inklusives Schul- bzw. Bildungsprojekt, das personell und räumlich (finanziell ja dann sowieso) so ausgestattet ist, dass es tatsächlich sehr gut funktioniert und wo Lernen gelingt.

2. Ich würde gern in viele Ausbildungen und Studiengänge Fächer wie "Herzens- bzw. Persönlichkeitsbildung" integrieren. Von mir aus auch Beziehungsanbahnung, Umgang mit belastenden Situationen, Auseinandersetzung mit dem Tod. Umgang mit bzw. Schaffung von Ritualen und Gemeinschaftsbildung. Wenn noch Geld übrig wäre, würde ich mich auch noch etwas mit der Verzahnung von digitaler und analoger Welt beschäftigen wollen.

3. Eher simple Dinge, die für viele normal sind, für mich aber schwer zu kriegen: Kleidung, Schuhe, die wirklich passen. Eine Wohnung/ein Haus, das für Links-und Rechtshänder behaglich ist, ebenso wie für kleine und große Menschen. Ein paar Dienstleistungen würde ich mir auch noch einkaufen, die mir Tätigkeiten abnehmen, die mir schwerfallen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6362
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 16. Mai 2019, 20:26

1) ein Forschungs- und Aufklärungsprojekt über ... naja, Dinge ... :gruebel: ... wofür man sonst eher keine Gelder kriegt.

2) da gäbe es wohl einiges, das man zur Marktreife bringen könnte. Aber ob es ökonomisch sonst nicht tragbar wäre, weiß ich nicht. Die Anschubfinanzierung müsste wohl vor allem das Risiko auffangen, sich konzeptionell verrannt zu haben.

3) :gruebel:


Budgetschätzung:
Für 1) kommt man mit ein paar Millionen eher nicht hin
2) könnte alles drin sein von Geldversenkung bis Gewinne
3) kann ich erst einschätzen, wenn mir was einfällt


Was hat eigentlich die Überschrift mit den Fragen im Text zu tun? :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Bin ich der einzige, der sich das fragt?
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3950
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von bettaweib » Donnerstag 16. Mai 2019, 20:42

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 20:26


Was hat eigentlich die Überschrift mit den Fragen im Text zu tun? :gruebel: :gruebel: :gruebel:

Bin ich der einzige, der sich das fragt?
Geld macht nicht glücklich, aber entspannt ungemein.
Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr.
Marcel Aymé

Benutzeravatar
Melli
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 695
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Melli » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:00

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 20:26
Bin ich der einzige, der sich das fragt?
Ich nehme mal an, man will mich wegen u.a. dieses Threads noch ein bißchen ärgern.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6117
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 17. Mai 2019, 06:53

Meine schulden abbezahlen.
Mich eine kleine wohnung kaufen.
Mein bruder bei seinen schuldenb unterstutzen.
Bleiben sicher noch über 8 millionen übrig.

Damit würde ich einen eigenen trickfilmstudio gründen und mit befreundete ehemaligen kollegen neue projekte entwickeln.
Aus liebe für den metier, egal ob da große gewinne kommen oder nicht.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7624
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Tania » Freitag 17. Mai 2019, 06:56

Ich muss noch mal nachfragen: liegen in JEDEM der Töpfe 10 Mio? Oder ist das aufgeteilt - und wenn ja, wie?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4779
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Geld macht glücklich.

Beitrag von Montecristo » Freitag 17. Mai 2019, 10:11

Lavender hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:13
3) Ein Haus mit Grundstück und einem Kräuter- und Duftgarten. Je nach Lage tippe ich hier mal auf 150.000 bis 250.000 Euro.
An der Grenze zu osteuropäischen Nachbarn vielleicht...

Aber bei der Kohle ist das ja kein Problem.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste