Positives

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von Mit müden Augen » Samstag 11. Mai 2019, 19:25

yes_or_no hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 16:43
ich habe daher auch meinen kleinen staubsaugerroboter
mit selbstgeschriebener Firmware hoffe ich? :mrgreen:

Ich habe heute geschafft:
-das leere Marmeladenglas sofort mitnehmen und nicht wieder stehenlassen bis es sich vermehrt hat
-in die Apotheke gehen
-einkaufen
-ein ganz bisschen programmieren
-Tisch von Krümeln befreien
-Waschbecken putzen
-Spiegel putzen
-Müll rausbringen

Für meine Verhältnisse relativ erfolgreich. Für einen Normalo lächerlich. :oops: :oops: :oops:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1516
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Positives

Beitrag von Melli » Samstag 11. Mai 2019, 23:59

Mit müden Augen hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 19:25
Für einen Normalo lächerlich. :oops: :oops: :oops:
Immerhin bist Du viel fleißiger als ich! :shy:

(Aber als Normalo gehe ich bestimmt nicht durch, keine Chance :zaehneputzen:)
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2963
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Positives

Beitrag von desigual » Sonntag 12. Mai 2019, 10:50

Ich habe den heutigen Tag nur für mich und schöne Dinge reserviert. Alle Pflichten, Arbeiten und unangenehmen Sachen sind für diese Woche bereits erledigt.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 12. Mai 2019, 11:30

Melli hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 23:59
Immerhin bist Du viel fleißiger als ich! :shy:
An den meisten Tagen schaffe ich gar nichts. :oops: Depressionen sind scheiße. :sadman:
(Aber als Normalo gehe ich bestimmt nicht durch, keine Chance :zaehneputzen:)
Ich meinte in diesem Fall nicht Normalo im Gegensatz zum AB sondern Normalo als jemanden der keine Depressionen usw hat.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 12. Mai 2019, 14:59

Ich habe heute geschafft:
-gestaubsaugt
-gefeudelt (den Boden feucht gewischt) :schwitzen:
-Klo gründlich geputzt inklusive Demontage und Reinigung der Klobrille+Deckel (verdammt ist dieser Reiniger aggressiv *hust*)
-Backups gemacht (Kleinigkeit)
-eine Mail geschrieben
Jetzt muss ich es nur noch schaffen mich den Rest vom Tag zu beschäftigen...

edit: Hey, ein positiver Beitrag 7400. :roll:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Sonntag 12. Mai 2019, 17:08

Hui, plötzlich voll viele Leute, die ebenfalls aufräumen :D

Ich hab heute aber nicht soo viel gemacht.
Ein bisschen was im Wohnzimmer rumgeräumt und dann meinen Staubsaugerroboter ins Wohnzimmer gesperrt^^
Jetzt sind alle Zimmer herzeigbar, aber "nachhaltig" ist es noch nicht aufgeräumt - dazu muss ich noch mehr aussortieren und die Ordnung in den Boxen überdenken, dass die Dinge je Box besser zusammenpassen.
Heute hab ich aber keine Lust mehr.
Erkältung ist zwar besser, aber irgendwie bin ich heute etwas träge..... und das gröbste ist ja geschafft...

Dafür hab ich gut für die Uni gelernt :)

Benutzeravatar
TheSilence
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 21:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Positives

Beitrag von TheSilence » Sonntag 12. Mai 2019, 22:44

Ich komme in den letzten Tagen sehr gut mit meinem privaten Projekt voran, das ich dann hoffentlich bald auch fertigstellen kann.

Ausserdem ist gut, dass ich jetzt endlich den Anschlussvertrag bei der Telekom bestellt habe. Sonst würden wir hier im Juli ohne Internet + Telefon dastehen, weil die Telekom den (sehr) alten Vertrag von sich aus zu Mitte Juli gekündigt hat. Ich hoffe nur, dass die Umstellung dann auch reibungslos abläuft...

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Positives

Beitrag von Volta » Montag 13. Mai 2019, 05:46

Samstag war ein Spontacts-Bouldern Treffen das ich veranstaltet habe, zusammen mit Wolleesel und 1,5 fremden Teilnehmern, was ganz gut geklappt hat und Sonntag habe ich mich noch mit einer Bekannten auf dem Tempelhofer Feld getroffen. Sozial für meine Verhältnisse ein erfülltes Wochenende :)

Zu mehr hätte ich aus Krankheitsgründen auch keine Lust gehabt.

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Montag 13. Mai 2019, 20:07

Ohh, ich merk heute, dass ich jetzt endlch wirklich wieder gesund werde :)
Das ist eine positive Sache, für die ich nicht mal was tun musste :P

Sonst hab ich noch meinen Kleiderschrank aufgeräumt und sogar wirklich ein paar Dinge aussortieren können, ist nicht mal zuuu schwer gefallen - hab mir auch vorgenommen, dass ich alle Klamotten, die ich in meinem Kleiderschrank behalten wollte, dafür aber dieses Jahr mindestens einmal anziehen muss ^^ sollte zu schaffen sein :P

DANN hab ich meinen Arbeitsplatz aufgeräumt (war ne Sauerei^^), alle Bücher die da verstreut rumlagen zurück ins Regal... und meinen anderen Hobbyschreibtisch so umgeräumt, dass die Steckdosenleiste jetzt etwas praktischer steht...

Naja, alles nur Kleinigkeiten, dafür mega ausführlich beschrieben :P
Hahaha....

Die nächsten drei Tage setz ich aus mit Aufräumen, weil ich da pendeln muss und Uni hab ^^

Aber nächstes WE wollt ich in der Küche ein Regal aufbauen und einen Wohnzimmertisch, muss aber die Bretter dafür noch alle aus dem Baumarkt holen ^^

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 16. Mai 2019, 14:19

- Ich hab mich jetzt definitiv entschieden, mir ab August einen Werkstudentenjob zu suchen, anstatt freiberuflich weiter zu machen.
Aus dem Grund, dass ich durch die Uni merke, dass es viele spannende Themen gibt und ich mir die Chance geben mag, diese richtig gut kennen zu lernen und echte Praxiserfahrung abseits von Hobbyherumgebastel zu suchen.
Danach - also nach dem Studium - werd ich dann sehen, ob ein normales Arbeitsleben für mich in Frage kommt oder ich doch noch die zündende Idee hab, um mir die Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Hab auch schon eine interessante Stellenbeschreibung gesehen, will mich nächstes Wochenende dort bewerben und bis dahin noch ein bisschen mehr über das Unternehmen etc recherchieren...

- Ich hab mich auch entschieden, Pflanzen in meine WHG zu stellen, morgen werd ich mir 1-2 kleinere Pflanzen für den Anfang kaufen.
Eine für den Schreibtisch, für die andere muss ich noch einen Platz finden.
Eventuell wollt ich auch den Wäscheständer vom Balkon runter in den Keller räumen oder einen anderen Platz finden, damit ich auf dem Balkon auch mehr Platz habe, aber das ist noch nicht für dieses WE vorgesehen, sondern ein langfristigeres Projekt.

Jedenfalls hab ich mich entschieden, mir endlich ein schönes Zuhause zu bauen und Freiheit nicht mehr ganz so wichtig zu nehmen. Man muss sich daheim wohl fühlen, dann ist es auch nicht so schlimm, wenn man beruflich ein wenig gebunden ist... Ich hoff, es funktioniert und ich fühl mich hier wirklich wohl, aber Mühe werd ich mir zumindest schon mal geben :)

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Freitag 17. Mai 2019, 13:03

So, war vorhin beim Baumarkt, hab fast den ganzen Vormittag gebraucht^^ Hab jetzt alles fürs Küchenregal, noch so nen Korb wo man unters Bett schieben und Sachen ordentlich drin verstauen kann, zusätzlich noch so ein ähnliches Aufbewahrungsteil mit Schubladen drin ebenfalls fürs Schlafzimmer.

DANN hab ich meine Drohung wahr gemacht und mir wirklich Pflanzen gekauft. Wollt eigtl nur gucken und dann irgendwas möglichst neutrales für meinen Schreibtisch kaufen, letztendlich sind es dann aber 5 Pflanzen geworden. :O
1 für meinen Schreibtisch mit roten Blüten, ein so Grasteil für auf den Esstisch. Eine gelbe Blume für mein Schlafzimmer und zwei so Miniteile, die jetzt ins Bad gekommen sind.
Ohhh.... und es sieht total schön aus ^^
Also die für auf den Schreibtisch muss ich heute noch umtopfen, mit meiner eigenen Komposterde aufm Balkon, falls die was geworden ist (hab vor paar Wochen einen Komposthaufen aufm Balkon in so ner Tonne quasi angelegt :P ).....

Vorhin hab ich grad die Bretter, die ich fürs Küchenregal gekauft hab, aufm Balkon schon angemalt. Jetzt muss die Farbe trocknen. Danach muss ich die restlichen Bretter auch noch anmalen - haben nicht alle auf das Ablageteil gepasst.

Sooo^^ Ich bin sehr zufrieden. Wetter ist top, um auf dem Balkon Bretter anzumalen und meine Wohnung fängt langsam an, mir zu gefallen :D
Ich hoff mal, die Blumen überleben auch sehr lange.... bin sehr gespannt, wie sie das entwickelt.....

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von Mit müden Augen » Freitag 17. Mai 2019, 15:18

Apotheke, Umtausch und Einkauf zwar mit Angst und Schweiß aber ohne drohende Panikattacke überstanden.

edit: 7,5k :shock: :oops:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Positives

Beitrag von Bummi » Freitag 17. Mai 2019, 15:43

Ein (guter) Bekannter hat sich nach langer Zeit wieder bei mir gemeldet. :umarmung2:

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von alex321 » Freitag 17. Mai 2019, 18:54

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 14:19
- Ich hab mich jetzt definitiv entschieden, mir ab August einen Werkstudentenjob zu suchen, anstatt freiberuflich weiter zu machen.
Aus dem Grund, dass ich durch die Uni merke, dass es viele spannende Themen gibt und ich mir die Chance geben mag, diese richtig gut kennen zu lernen und echte Praxiserfahrung abseits von Hobbyherumgebastel zu suchen.
Danach - also nach dem Studium - werd ich dann sehen, ob ein normales Arbeitsleben für mich in Frage kommt oder ich doch noch die zündende Idee hab, um mir die Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Hab auch schon eine interessante Stellenbeschreibung gesehen, will mich nächstes Wochenende dort bewerben und bis dahin noch ein bisschen mehr über das Unternehmen etc recherchieren...
Sag mal, wie kommst du denn mit sozialer Phobie durch Bewerbungsgespräche? Für mich sind die, zusammen mit Dates, die größte Herausforderung überhaupt. Ich brauche nur daran zu denken, schon beschleunigt sich mein Puls. Ich bekomme bei ihnen auch Sprechblockaden und Schweißausbrüche, falls ich es überhaupt schaffe hinzugehen. Die Folgen kann man sich denken: Ein Kandidat der sich nicht mal richtig artikulieren kann, hat 0 Chancen. Deshalb habe ich Berwerbungen auch immer wieder und wieder rausgeschoben und einige Lücken im Lebenslauf angesammelt.

Nimmst du Medikamente? Oder ist deine Angst bei Bewerbungen einfach nicht so groß?

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Freitag 17. Mai 2019, 21:10

Hui, das klingt wirklich ziemlich schlimm :( Nein, ich nehme keine Medikamente, Therapie hab ich vor einem halben Jahr bzw Dez letzten Jahres auch beendet, weil keine neuen Erkenntnisse mehr dazu gekommen sind... Also eventuell bin ich durchs gröbste auch durch und langsam wieder deutlich zuversichtlicher und "normaler" wenn mans so will.. Wobei ich soziale Situationen wirklich immer noch total anstrengend finde..
Bist du in Therapie und nimmst du Medikamente?

Damals, als ich mich mit 19 oder 20 für ne Ausbildung beworben habe, wars bei mir auch noch etwas heftiger - inzwischen bei Informatik Jobs bisher gings eigentlich. Nervosität, Anspannung ist alles zwar vorhanden, rotwerden hier und da vielleicht auch oder Blödsinn erzählen und ins Stocken kommen. Aber eigentlich setzt das inzwischen bei mir eher dann ein, wenn mein Gegenüber mich total aus dem Konzept bringt oder bloßstellt (bzw es sich für mich so anfühlt).
Ich hab mich bisher nur für Informatik-Jobs beworben, die ich wirklich haben wollte und wo ich schon meine Bewerbung sehr begeistert geschrieben habe. Beim Bewerbungsgespräch konnt ich dann auch viele Gründe nennen, warum es mich interessiert und hab dadurch denk ich zielstrebig gewirkt.

So wars zumindest bei meinen letzten Bewerbungen, die eine ist 2.5 Jahre her und die andere 4 Jahre.. Davor war auch alles noch relativ Katastrophe mit der Anspannung...
Aber ich denk mal, dass ich mich diesmal dann auch wieder einigermaßen selbstbewusst geben kann, ich hab in den letzten Jahren eigentlich wirklich angefangen, mich selbst besser zu verstehen und mehr an mich zu glauben.

Bist du dann gerade auch in Bewerbungsphase?
Klingt wirklich so, als wär deine SP deutlich schlimmer wie meine - Schweißausbrüche hab ich eigentlich so gut wie nie und hatte ich auch nie --- und mit allem anderen ist es in den letzten 9 Jahren kontinuierlich besser geworden, man könnt sagen, dass ich seit 4-5 Jahren um den Dreh schon an mich glaube, außer halt in so blöden Phasen, wo mir alles zu viel wird..
Und naja, zumindest so im normalen "unpersönlichen" Kontakt, bei Kontakten mit Männern gibts immer noch vieles, wo ich sofort dicht mache :oops: Also schon mit einigen Einschränkungen, aber ich kann dir 100% sagen, dass man Probleme Richtung Sozialphobie schon eindämmen kann und einen Weg für sich finden kann, um besser damit umzugehen. :)

EDIT:
Ahh, wenn wir schon dabei sind, noch eine positive Sache ^^
- Regal ist aufgebaut (hat wirklich ewig gedauert - allein alle Bretter anzumalen)
- Pflänzchen ist umgetopft
- Kompost scheint ganz passabel geklappt zu haben, wie es jetzt aussah, aber ich hab den eigenen Komposthaufen noch nicht lang, also mal sehen, wie es meinem Pflänzchen demnächst dann geht .....
- Erkältung ist fast weg. Glaub Hustensaft und Erklältungskapseln kann ich absetzen, nur Tee trink ich noch fleißig ;)

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von alex321 » Samstag 18. Mai 2019, 01:03

yes_or_no hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 21:10
[...]
Den Alltag kann ich ganz gut bewätigen, wahrscheinlich einfach weil vieles langjährige Gewohnheit ist, nur in Situationen in denen ich bewertet werde und nicht alles kontrollieren kann, habe ich noch große Probleme, also z.B. bei Bewerbungen und Dates.

Therapie mache ich keine, ich werde aber wahrscheinlich eine machen müssen, denn so kann es nicht weitergehen. Ich kann nicht ewig Student bleiben, mir geht bald das Geld aus. Auch das Sozialleben leidet darunter, denn ein ewiger Student wird als Sozialschmarotzer angesehen (auch wenn ich Wirklichkeit keinen Cent vom Staat bekomme).

Ja, man könnte sagen ich bin in einer Bewerbungsphase, weit gekommen bin ich aber bisher noch nicht. Allein schon die Lücken schrecken viele Arbeitgeber ab (Ich habe insgesammt 3 Studiengänge abgebrochen.) und wenn ich dann doch zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werde, habe ich die oben erwähnten Probleme ... Es ist schwierig.

Aber es ist gut deine Erfolgstory zu hören. Ich selbst habe mittlerweile oft den Eindruck, dass ich da gar nicht mehr rauskomme.

yes_or_no

Re: Positives

Beitrag von yes_or_no » Samstag 18. Mai 2019, 07:25

najjaa erfolgsstory ist eventuell ein wenig übertrieben ;)
also ich hab auch noch viele hürden zu meistern, aber immerhin tut sich was

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von Mit müden Augen » Samstag 18. Mai 2019, 12:48

alex321 hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 01:03
Therapie mache ich keine, ich werde aber wahrscheinlich eine machen müssen, denn so kann es nicht weitergehen.
Für Sozialphobie ist "kognitive Verhaltenstherapie" der Standard, kannst du ja mal bei Wikipedia eingeben.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von alex321 » Samstag 18. Mai 2019, 16:15

yes_or_no hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 07:25
najjaa erfolgsstory ist eventuell ein wenig übertrieben ;)
also ich hab auch noch viele hürden zu meistern, aber immerhin tut sich was
Doch ist es. Du kannst ein relativ normales Leben führen.

Hätte ich auch Anfang 20 eine Therapie gemacht, wäre ich wahrscheinlich nicht in soziale Isolation geraten und nicht so abgestürtzt. Ich hätte dann jetzt wahrscheinlich schon einen Master in Software Engineering fertig, so wie mein gleichaltriger Kollege (der interessanterweise aus Bayern ist), und würde von Headhuntern angeschrieben werden, weil große Firma X Programmierer sucht.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Positives

Beitrag von alex321 » Samstag 18. Mai 2019, 16:31

Mit müden Augen hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 12:48
alex321 hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 01:03
Therapie mache ich keine, ich werde aber wahrscheinlich eine machen müssen, denn so kann es nicht weitergehen.
Für Sozialphobie ist "kognitive Verhaltenstherapie" der Standard, kannst du ja mal bei Wikipedia eingeben.
Interessant. Eine kogntive Verhaltenstherapie light mache ich eigenltich jetzt schon selbst weil ich mich seit gut einem Jahr viel mit Introspektion beschäftige. Vor 10 Jahre konnte ich meine Probleme und deren wahrscheinliche Ursachen eigentlich gar nicht benennen, ich dachte einfach ich bin ein Loser, so wie ich es von Klassenkameraden (Mobbing) und strengen Eltern oft gehört haben. Ich habe damals nur das Nötigste gemacht und mich dann die virtuelle Welt zurückgezogen. Von Dingen wie Urvertrauen, das extrem wichtig für zwischenmenschliche Beziehungen ist, wusste damals gar nichts und erst recht nicht wie es sich auswirkt wenn es nicht richtig entwickelt ist ... Ich dachte immer ich bin so gehemmt weil ich ein Loser bin ... aber naja, das führt hier zu weit.

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste