ABs und Haustiere

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 12. Mai 2019, 18:31

Nein, ich bestimmt nicht (auch wenn ich Hamster nett finde), aber yes_or_no schrieb oben von ihrer Idee das eventuell zu tun.
Ich selber bin zu krank um Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen zu können. :sadman:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Eliza Jane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 19. Juli 2015, 09:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Bielefeld

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Eliza Jane » Sonntag 12. Mai 2019, 18:34

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 18:31
Nein, ich bestimmt nicht (auch wenn ich Hamster nett finde), aber yes_or_no schrieb oben von ihrer Idee das eventuell zu tun.
Ich selber bin zu krank um Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen zu können. :sadman:
Ach so, das hatte ich nicht gesehen. Was dich betrifft: Du meinst sicher, dass du aus psychischen Gründen zu krank bist, um die Verantwortung für ein Tier zu übernehmen. Es macht Spaß, die Sorge für so ein kleines Kerlchen zu übernehmen. Als mein erster Zwerg starb, habe ich mir deshalb einen zweiten von einer Pflegestelle geholt.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 12. Mai 2019, 18:43

Für den Hamster aus einer Pflegestelle statt Züchter/Laden gibt es von mir ein :good: .

Ja, ich bin psychisch zu krank und meine Zukunft zu ungewiss. Wenn würde ich eine Katze adoptieren (bzw mich von einer Katze als Dosenöffner adoptieren lassen :lol: ), aber das sind 15-20 Jahre Verantwortung. Das kann ich aktuell nicht übernehmen. Außerdem macht eine Katze auch mal Dreck usw und ich habe z.B. Angst vor Bakterien :oops: :oops: , das passt einfach nicht. Aber sie fehlen mir diese Tiere. :sadman:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Eliza Jane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 19. Juli 2015, 09:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Bielefeld

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Eliza Jane » Sonntag 12. Mai 2019, 19:17

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 18:43
Für den Hamster aus einer Pflegestelle statt Züchter/Laden gibt es von mir ein :good: .

Ja, ich bin psychisch zu krank und meine Zukunft zu ungewiss. Wenn würde ich eine Katze adoptieren (bzw mich von einer Katze als Dosenöffner adoptieren lassen :lol: ), aber das sind 15-20 Jahre Verantwortung. Das kann ich aktuell nicht übernehmen. Außerdem macht eine Katze auch mal Dreck usw und ich habe z.B. Angst vor Bakterien :oops: :oops: , das passt einfach nicht. Aber sie fehlen mir diese Tiere. :sadman:
Eine Katze würde ich auch nicht haben wollen, u. a. weil diese Tiere doch recht lange leben können. Ein Zwerghamster lebt maximal 3 Jahre, mein verstorbener Zwerg wurde 21 Monate alt. Da ist der Zeitraum absehbar, auch wenn es natürlich nicht einfach ist, wenn das geliebte Tier verstirbt. Mein jetziger Zwerghamster hat ein schönes Aquarium. Da kann er buddeln, ohne dass Streu herausfällt. Wenn ich meinen Urlaub hinter mir habe, will ich ihm Auslauf anbieten. Dann kann er wie mein voriger Hamster in einem gesicherten Auslauf herumlaufen. Und so geht dann auch nichts kaputt.

Nicht Sicher
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Montag 22. April 2019, 21:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Nicht Sicher » Donnerstag 16. Mai 2019, 17:46

Als ich noch ein Kind war wollte ich immer ein Haustier habe aber keins bekommen.
Wir leben auf dem Land und hatten immer Katzen und einen Hund aber draußen. Ich habe aber auf das "Haus" in Haustier großen Wert gelegt aber selbst das Meerschwein das ich bekam landete im Hasenstall-draußen.
Ich bin im Laufe meines Lebens auf den Trichter gekommen auf keinen Fall ein Tier im Haus. Hunde/Katzenhaar überall. Rausgescharrtes Katzenstreu bis hin zu Erbrochenem wenn das Viech wieder irgendwelchen Mist gefressen hat.


Jetzt haben Meine Eltern einen Hund und eine Katze im HAUS! Zurzeit sogar Entenkücken. Zum Glück sind sie vor etlichen Jahren bei mir ausgezogen. Nur den ersten Drinnenhund musste ich noch mit ertragen, der hat sich in der neuen Wohnung meiner Eltern nicht wohl gefühlt.

Aber das Thema Tiere als Kinderersatz sehe ich auch als Problem. Wenn Frauen im besten Alter Hunde im Kinderwagen/Buggy Spazierenfahren.
Ich kenne 2 Pärchen die haben je 2 Chinchillas oder wie heißen die mexikanischen Giftzwerge mit den hervorquellenden Augen? Wenn die mal krank sind: oh Gott da willst du nicht dabei sein. Mann muss sich nur mal diverse US Werbespots ansehen, da ist es noch schlimmer.

Und was mir am meisten auffält ist dass es meistens Frauen und Pärchen sind die sich Haustiere halten. Bei Single-Männern sehe ich das fast nie.

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 114
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Zitronenkuchen » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:04

Der Wunsch ein Haustier zu haben, ist bei mir durch aus vorhanden. Am liebsten eine Katze, aber den Gedanken kann ich nicht weiter verfolgen weil es erstens eine große Verantwortung und Kosten bedeutet (Barf, Katzenstreu, Spielzeug, Kratzbaum, Katzenklo, Tierarzt etc) und zweitens kann ich ihr nicht das Umfeld bieten das sie braucht. Auslauf, kein katzensicherer Balkon usw. Auch fühle ich mich nicht in der Lage mich angemessen um das Tier zu kümmern, ich habe genug mit mir selbst zu tun.

Rosi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Rosi » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:44

Ich habe eine Katze. Bin froh sie zu haben. Muss aber auch sagen, dass sie mich manchmal einschränkt. Wenn ich wegfahren möchte, muss ich immer jemand haben, der sie versorgen kann. Wenn sie länger allein ist, leidet sie auch darunter. Auch bei der Wohnungssuche muss ich Glück haben.
Leider habe ich trotzdem oft Einsamkeitsgefühle, obwohl ich sie habe. Sie ersetzt natürlich keinen Menschen.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1516
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Melli » Donnerstag 16. Mai 2019, 22:17

Rosi hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 21:44
Wenn sie länger allein ist, leidet sie auch darunter.
Ich habe mal mit einer zusammengelebt, die bekam anfangs manchmal eine ausgesprochene Scheißlaune, wenn ich weggehen mußte.

Aber irgendwie hatte sie den Durchblick, es wäre auch für mich besser gewesen, mehr zuhause zu sein. Arbeiten ging ja auch da bestens, da lag sie oft neben oder hinter mir. Das war auch für meine Nerven schonender.

Später wartete sie schon auf mich und freute sich, wenn ich wieder kam.

Wirklich unumgängliche Forschungsreisen, Tagungen etc. hat sie mir wohl nicht sonderlich verübelt. Einfach nur mal so zum Spaß bin ich zu der Zeit gar nicht weggefahren. Oder vielmehr, ich fand damals so manches gar nicht mehr gespaßig :specht:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von alex321 » Donnerstag 16. Mai 2019, 23:16

Ich bin mit Katzen aufgewachsen und hätte auch jetzt gerne welche, da ich aber noch im Studentenwohnheim bin ist das nicht möglich. Sollte ich hier einen Job und eine ausreichend große Wohnung finden, werde ich mir glaube ich 2 zulegen, wenn möglich aus dem Tierheim. Klüger wäre es aber wahrscheinlich noch zu warten bis ich eine Partnerin finde, denn Katzen die den ganzen Tag alleine sind (weil man als Single in der Arbeit ist), können so einiges anstellen in der Wohnung.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1516
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Melli » Freitag 17. Mai 2019, 00:21

alex321 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:16
Katzen die den ganzen Tag alleine sind (weil man als Single in der Arbeit ist), können so einiges anstellen in der Wohnung.
Wenn die zu zweit sind, sind sie ja nicht alleine ;)

Außerdem denke ich, eine nicht-neurotische Katze demoliert ihr Revier nicht. Vorausgesetzt, das ist angemessen eingerichtet.

Wir hatte hier schon mittelgroße Wildkatzen (ganz legal übrigens), das hat wirklich Spaß gemacht zu schauen, z.B. welche Wasserstellen die wie gerne eingerichtet hätten, wie möchten sie welches Essen serviert haben, etc. etc. Die waren sehr sensibel und herzallerliebst :shylove: Nur nichts zum Anfassen, mit sich Herumtragen und mit ins Bett nehmen. Wenn jemand glaubt, die wie Hauskatzen behandeln zu können, würden sie bodenlos leiden. Aber der Punkt ist, sie haben nichts beschädigt, und sie haben auch niemanden von uns verletzt.
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von alex321 » Freitag 17. Mai 2019, 00:30

Melli hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 00:21
Nur nichts zum Anfassen, mit sich Herumtragen und mit ins Bett nehmen. Wenn jemand glaubt, die wie Hauskatzen behandeln zu können, würden sie bodenlos leiden. Aber der Punkt ist, sie haben nichts beschädigt, und sie haben auch niemanden von uns verletzt.
Eine Katze nur zum ansehen? Das wäre mir zu langweilig. Ich will eine Schmusekatze! Schön flauschig wie Maru.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1516
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Melli » Freitag 17. Mai 2019, 01:16

alex321 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 00:30
Eine Katze nur zum ansehen?
Nein, ich habe sehr viel Zeit mit denen verbracht, die interagierten schon sehr viel und sehr intensiv mit einem... soll heißen: mir. Naja, vielleicht mal wieder sozusagen wenn die Chemie (nebst charakterlichen Ähnlichkeiten) stimmt (und man sich schon lange viel Wissen angeeignet hat und das auch anwenden kann) :oops: Scheint bei anderen nicht so gut gelaufen zu sein :(

Die Katzen, die wir jetzt haben, haben die anderen ausgesucht. Das ist für die sicherlich einfacher und schöner.

Für mich ist das, wie so vieles, nicht immer so einfach... :schwarzekatze:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 17. Mai 2019, 12:08

Nicht Sicher hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:46
und Pärchen sind die sich Haustiere halten. Bei Single-Männern sehe ich das fast nie.
Geht bei vielen Tieren als Single schwer, wenn man den ganzen Tag wegen Arbeiten nicht daheim ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von alex321 » Freitag 17. Mai 2019, 15:50

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 12:08
Nicht Sicher hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:46
und Pärchen sind die sich Haustiere halten. Bei Single-Männern sehe ich das fast nie.
Geht bei vielen Tieren als Single schwer, wenn man den ganzen Tag wegen Arbeiten nicht daheim ist.
Wenn den ganzen Tag niemand zu Hause ist, sollte man auch keine Haustiere halten. Tiere leiden genauso unter Einsamkeit wie Menschen.
Mehrere Haustiere zu halten damit sie in Gesellschaft sind ist zwar auch eine Möglichkeit, aber auch einiges mehr an Aufwand und die Wohnung muss dann auch groß genug sein.

Rosi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Rosi » Freitag 17. Mai 2019, 16:17

alex321 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 15:50
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 12:08
Nicht Sicher hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:46
und Pärchen sind die sich Haustiere halten. Bei Single-Männern sehe ich das fast nie.
Geht bei vielen Tieren als Single schwer, wenn man den ganzen Tag wegen Arbeiten nicht daheim ist.
Wenn den ganzen Tag niemand zu Hause ist, sollte man auch keine Haustiere halten. Tiere leiden genauso unter Einsamkeit wie Menschen.
Mehrere Haustiere zu halten damit sie in Gesellschaft sind ist zwar auch eine Möglichkeit, aber auch einiges mehr an Aufwand und die Wohnung muss dann auch groß genug sein.
So pauschal kann man das nicht sagen. Ich glaube einigen Tierarten ist es ziemlich egal was der Mensch macht, Fische oder Reptilien oder Spinnen. Sie müssen nur artgerecht gehalten werden.
Katzen kommen auch gut tagsüber allein zurecht, wenn sie raus dürfen. Da kann der Besitzer auch tagsüber arbeiten. Nur sollten sie nicht Tag und Nacht alleine sein.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 18. Mai 2019, 08:19

Rosi hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 16:17
So pauschal kann man das nicht sagen. Ich glaube einigen Tierarten ist es ziemlich egal was der Mensch macht, Fische oder Reptilien oder Spinnen. Sie müssen nur artgerecht gehalten werden.
Fische brauchen auch einen Tag- und Nachtrhythmus. Die Beleuchtung kann zwar mit einer Zeitschaltuhr gesteuert werden, aber Füttern nur um 23 und 5:30 Uhr etwa wird sicher nicht artgerecht sein.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Wilstdumitmirgehen
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 22:25
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: ABs und Haustiere

Beitrag von Wilstdumitmirgehen » Samstag 18. Mai 2019, 12:34

Ich habe 2 Hunde und Kleintiere/Nager. Ich hatte früher eine Zeit, da war ich sehr einsam. Das fing schon als Kind an, dass mich meine Eltern nicht besonders mochten, dann hatte ich generell Schwierigkeiten mit anderen Menschen. Die Tiere waren für mich daher oft die einzigen Sozialpartner mit denen ich klar kam. Es gab Zeiten da waren sie einzige Grund wieso ich überhaupt weiter leben wollte.

Habe zwar mittlerweile Freunde, eine Familie und einen Mann gefunden, aber die Tiere sind halt immer noch da. So langsam sollen sie jetzt aussterben, möchte in Zukunft nur noch einen Hund haben und Kaninchen zum Rasenmähen, mehr nicht.

Meine Hunde sind für mich zwar kein Partner-Ersatz, aber Fitnesstrainer, Beschützer und Wachhund (Männlein ist ja nicht immer da).

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fleur bleue, MiseryLovesCompany und 47 Gäste