Komplexe wegen Äußerem

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von alex321 » Freitag 17. Mai 2019, 16:46

Hoppala hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 15:59
Andere drücken das aus als "es gehört Zufall dazu". Auch daran kann man aktiv mitwirken - und sei es mit der Einstellung, dem Zufall seine Chance zu lassen.
Natürlich ist Zufall sehr wichtig. Langjährige ABs oder auch Menschen mit psychischen Krankheiten wie soziale Phobie haben aber einfach nicht mehr die Energie sich wieder und wieder in soziale Situationen zu begeben und Körbe wegzustecken, also dem Zufall eine Chance zu geben.

Mit unendlich Zeit und Energie würde glaube ich auch wirklich der letzte Topf seinen Deckel finden, aber nichts ist unbegrenzt.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6918
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Reinhard » Freitag 17. Mai 2019, 17:12

Hoppala hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 13:32
Die Negativspirale existiert.
Aber sie ist nicht zwangsläufig - außer man glaubt, sie sei unvermeidbar.

Das ist die Negativspirale nur anders formuliert. :hierlang:

Etwa so: wenn man in der Negativspirale des Negativspiralenunvermeidlichhaltens drin steckt, dann ist die Negativspirale unvermeidbar.

Oder ist das jetzt schon eine Meta-Negativspirale?
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
HenryD.Thoreau
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 58
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 21:34
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von HenryD.Thoreau » Freitag 17. Mai 2019, 17:35

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 12:32
icke hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 22:07
Hallo Henry. Ich finde es gut, dass du deine Prinzipien vertrittst, aber ich kann deine Beurteilung leider nicht verstehen. Natürlich macht sich die Conny für den Job schick.
Gestylt sein gehört für einen Job als Moderator vor der Kamera dazu.
Genau das ist ja mein Problem. Ich habe eben nicht nur auf das Äußere von Conny geschaut, sondern ich merke in diesem Video wie ihre Art ist und was sie arbeitet. Man könnte sich natürlich fragen, warum müssen ALLE Moderatorinnen extrem gestylt sein? Ist eine ungeschminkte Frau denn nicht schön für die Öffentlichkeit? Muss sie sich immer hinter Make- Up verstecken?

Die Conny in diesem Video ist eine typische Business- Frau für sie ist in ihrer Arbeit eben ganz anderes wichtig wie für den sozial/ öko Typ Frau. Das ganze wirkt sich auch auf das Äußere. Das merke ich einfach sofort an einer Frau. Wobei es natürlich immer Ausnahmen gibt, wo das nicht zu trifft.
Ich sehe einfach bei Conny das sie meine Hobbys nicht mit machen möchte. Ich würde mich bestimmt auch niemals trauen sie anzusprechen. Sie spielt da einfach in einer anderen Liga, ich wüsste ja auch gar nicht was mit so jemand reden sollte. Es wäre sicherlich immer besser, ich würde vor dem Bild einer Frau, immer erst ihre Lebenseinstellung kennen. Sicherlich wären dann auch einige Connys dabei. Aber anschreiben oder sprechen würde ich sojemand nicht. Da bin ich einfach Äußerlich zu sehr auf andere Frauen fixiert. Das ist schon etwas oberflächlich, aber meine "Erfahrung" zeigt mir das.
Ich blicke da oftmals zuerst auf die Finger/ Hände. Da hat Conny gleich mal recht lange Fingernägel und dazu auch noch einen grellen Nagellack. Alles beide ist nichts für mich....

Fast alle für mich interessanten Frauen waren Erzieherin bzw. ähnliche Berufe. Ich weiß nicht ob das immer Zufall war oder ob es an der Lebenseinstellung dieser Frauen liegt. Erzieher bekommen in ihrer Ausbildung und Tätigkeit mit sehr vielen unterschiedlichen Menschentypen zusammen. Sie lernen wie man mit diesem richtig umgeht und auch wie man ihnen einen angenehme Umgebung schafft, wo sie sich sicher und angenehm fühlen. Also eigentlich genau richtig für Introvertierte, AB's oder langzeit Singles. Die meisten Frauen in diesem Arbeitsbereich legen weit weniger Wert auf ein aufwendiges Styling, als eine Business- Frau.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1516
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Melli » Freitag 17. Mai 2019, 18:33

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:12
Oder ist das jetzt schon eine Meta-Negativspirale?
Nein, Tautologie.

"Die unvermeidliche Unumgänglichkeit." :lach:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3153
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Hoppala » Freitag 17. Mai 2019, 21:17

alex321 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 16:46
Hoppala hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 15:59
Andere drücken das aus als "es gehört Zufall dazu". Auch daran kann man aktiv mitwirken - und sei es mit der Einstellung, dem Zufall seine Chance zu lassen.
Natürlich ist Zufall sehr wichtig. Langjährige ABs oder auch Menschen mit psychischen Krankheiten wie soziale Phobie haben aber einfach nicht mehr die Energie sich wieder und wieder in soziale Situationen zu begeben und Körbe wegzustecken, also dem Zufall eine Chance zu geben.

Mit unendlich Zeit und Energie würde glaube ich auch wirklich der letzte Topf seinen Deckel finden, aber nichts ist unbegrenzt.
Richtig.
So wie niemand mit Gewissheit in die Zukunft schauen kann.
Emotionale Energie kann aufgebaut werden, solange man lebt.
Und nein: ich denke, mancher Toipf würde auch mit unendlich Zeit und Energie nicht seinen Deckel finden, solange er sich am gestern orientiert.
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:12
Hoppala hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 13:32
Die Negativspirale existiert.
Aber sie ist nicht zwangsläufig - außer man glaubt, sie sei unvermeidbar.
Das ist die Negativspirale nur anders formuliert. :hierlang:
Es gibt einen Unterschied zwischen Glauben, Wissen, und Überzeugtsein.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Siegfried » Freitag 17. Mai 2019, 22:41

klecks hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 12:55
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 17:16

Ingo wirkt auf mich sehr glücklich und zufrieden, Annika überhaupt nicht.
Annika wirkt auf mich vorsichtiger und ängstlicher, sie scheint vom Naturell keine "rheinische Frohnatur" zu sein. Aber ist sie unzufrieden? :gruebel: Vielleicht ist sie erfahrener - ist immerhin nicht ihre erste Beziehung ...
Interesant wäre mal die Frage welchen Einfluss das Aussehen auf die "rheinische Frohnatur" hat. Was wäre wenn die beiden Damen mit vertauschtem Aussehen aufgewachsen wären. Wäre dann die Rollen/Verhaltensweisen immer noch die gleichen oder hätte sich das auch gedreht. In dem Video wirkt ja eher die Conny als offene Frohnatur als die vermeindlich schüchterne Annika. Kann mir aber auch gut vorstellen das Conny in ihrem Leben bei dem Thema Ablehnung wesentlich weniger negative Erfahrungen gemacht hat als Annika. Entsprechend ist es auch einfach auf andere zuzugehen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 18. Mai 2019, 08:41

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:35
Genau das ist ja mein Problem. Ich habe eben nicht nur auf das Äußere von Conny geschaut, sondern ich merke in diesem Video wie ihre Art ist und was sie arbeitet. Man könnte sich natürlich fragen, warum müssen ALLE Moderatorinnen extrem gestylt sein? Ist eine ungeschminkte Frau denn nicht schön für die Öffentlichkeit? Muss sie sich immer hinter Make- Up verstecken?

Fast alle für mich interessanten Frauen waren Erzieherin bzw. ähnliche Berufe. Ich weiß nicht ob das immer Zufall war oder ob es an der Lebenseinstellung dieser Frauen liegt. Erzieher bekommen in ihrer Ausbildung und Tätigkeit mit sehr vielen unterschiedlichen Menschentypen zusammen. Sie lernen wie man mit diesem richtig umgeht und auch wie man ihnen einen angenehme Umgebung schafft, wo sie sich sicher und angenehm fühlen. Also eigentlich genau richtig für Introvertierte, AB's oder langzeit Singles. Die meisten Frauen in diesem Arbeitsbereich legen weit weniger Wert auf ein aufwendiges Styling, als eine Business- Frau.
Die Produzenten wollen Quote/Klicks und bieten dem Zuschauer deshalb das, was die meisten sehen wollen. Also Moderatorinnen und Moderatoren, die dem Schönheitsideal nahe kommen bzw. für ernstere Sendungen eine sympathische und seriöse Ausstrahlung haben (aber eine Vogelscheuche würde auch nie die Tagesschau moderieren dürfen). Du stellst mit deinem Frauengeschmack eine Ausnahme dar. Ich denke, dass Conny vllt. 20x häufiger angesprochen oder angeschrieben wird als Annika.

Ich hatte zwischen Schule und Uni einen Job mit 90 % Frauenanteil, davon viele Erzieherinnen oder Heilerziehungspflegerinnen. Ich kann dir eins sagen: nur weil eine Person einen sozialen Beruf hat, ist sie privat noch lange nicht sozial. Diese Frauen dort waren überhaupt nicht anders drauf als welche mit anderen (nicht sozialen) Berufen. Nur lange Fingernägel durften sie nicht haben, das hätte die Gummihandschuhe zerrissen. Das ich als extremer Intro und AB mit diesen besser klargekommen bin als mit anderen Frauen war gar nicht der Fall.
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 22:41
Interesant wäre mal die Frage welchen Einfluss das Aussehen auf die "rheinische Frohnatur" hat. Was wäre wenn die beiden Damen mit vertauschtem Aussehen aufgewachsen wären. Wäre dann die Rollen/Verhaltensweisen immer noch die gleichen oder hätte sich das auch gedreht. In dem Video wirkt ja eher die Conny als offene Frohnatur als die vermeindlich schüchterne Annika. Kann mir aber auch gut vorstellen das Conny in ihrem Leben bei dem Thema Ablehnung wesentlich weniger negative Erfahrungen gemacht hat als Annika. Entsprechend ist es auch einfach auf andere zuzugehen.
Denke ich auch. Conny wird deutlich mehr positive Erfahrungen mit Menschen als Annika gemacht haben und deswegen ein ganz anderes Auftreten und Selbstbewusstsein haben. Es ist erwiesen, dass schöne Menschen es überall leichter haben, wo sie gesehen werden. Sie bekommen schon als Kind von den Eltern oder Kindergärtnerinnen mehr Aufmerksamkeit, Liebe und Geschenke als weniger hübsche Kinder, bekommen in der Schule für gleiche Leistungen bessere (mündliche) Noten, finden leichter Freunde und Partner, finden leichter Arbeit, erfahren im Alltag mehr Hilfsbereitschaft, bekommen vor Gericht bei gleichen Taten und Hintergründen mildere Urteile usw...
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Wilstdumitmirgehen
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 9. Mai 2019, 22:25
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Wilstdumitmirgehen » Samstag 18. Mai 2019, 12:18

Führt ihr euer AB-Dasein auch z.T. darauf zurück, dass ihr stark an eurem Aussehen zweifelt?
Nein.

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2696
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von klecks » Samstag 18. Mai 2019, 14:09

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 22:41
. Kann mir aber auch gut vorstellen das Conny in ihrem Leben bei dem Thema Ablehnung wesentlich weniger negative Erfahrungen gemacht hat als Annika. Entsprechend ist es auch einfach auf andere zuzugehen.
Ob weniger, weiß man nicht ... Vielleicht andere. Frauen wie Conny könnten auch unter Leistungsstress stehen, ständig verglichen worden sein mit einer Schwester, die noch schöner und erfolgreicher ist ... Könnte durchaus auch leiden unter dem oft nicht gerade menschenfreundlichen Castings für solche Moderator*innenjobs etc.

Jede Branche und jede "Liga" hat auch so ihre Schattenseiten. Wir neigen nur vielleicht dazu, das, was wir nicht so genau kennen, zu überhöhen bzw. zu romantisieren.

ICh meine: Wenn manche erfolgreiche Schauspielerinnen aus dem Nähkästchen plaudern, denke ich mir auch häufiger: Mit deinem GANZEN Leben würde ich aber auch nicht tauschen wollen, nur mit sehr ausgewählten Teilaspekten ... ;)

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Siegfried » Samstag 18. Mai 2019, 18:37

klecks hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 14:09
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 22:41
. Kann mir aber auch gut vorstellen das Conny in ihrem Leben bei dem Thema Ablehnung wesentlich weniger negative Erfahrungen gemacht hat als Annika. Entsprechend ist es auch einfach auf andere zuzugehen.
Ob weniger, weiß man nicht ... Vielleicht andere. Frauen wie Conny könnten auch unter Leistungsstress stehen, ständig verglichen worden sein mit einer Schwester, die noch schöner und erfolgreicher ist ... Könnte durchaus auch leiden unter dem oft nicht gerade menschenfreundlichen Castings für solche Moderator*innenjobs etc.

Jede Branche und jede "Liga" hat auch so ihre Schattenseiten. Wir neigen nur vielleicht dazu, das, was wir nicht so genau kennen, zu überhöhen bzw. zu romantisieren.

ICh meine: Wenn manche erfolgreiche Schauspielerinnen aus dem Nähkästchen plaudern, denke ich mir auch häufiger: Mit deinem GANZEN Leben würde ich aber auch nicht tauschen wollen, nur mit sehr ausgewählten Teilaspekten ... ;)
Meiner Meinung nach passt der Vergleich nicht so ganz da du auf Unterschiedliche Konkurenzsituationen voraussetzt.
Wenn schon musst du auch Annika diese super schöne und erfolgreichere Schwester zugestehen. Während Conny aber hoffen kann auch in zweiter Reihe noch viele positive Erfahrungen zu machen wird das bei Annika wohl weit weniger sein. Auch beim Casting für den Job hätte Annika wohl auch keine Chance und wäre wohl schon in der ersten Runde rausgeflogen. Aber Conny hat den Job bekommen.... Bingo, wieder eine Positive Erfahrung mehr.
Nehmen wir die Kleinstadt Schönheit die in ihrem Kleinstadtumfeld von allen begehrt und ständig von anderen gehypt wird. So lange die in ihrem Umfeld bleibt wird die weiterhin ständig begehrt bleiben. Wenn die sich jetzt versucht bei einer großen Modelagentur in Mailand, Paris oder New York anzumelden wird die schnell feststellen das die in dieser Liga auf einmal nur noch bestenfalls Durchschnitt ist oder sogar nur noch absagen bekommt. Ist die jetzt schlechter dran wie die Annikas dieser Welt die es erst gar nicht versuchen brauchen weil eh im Vorfeld schon Chancenlos.... :gruebel:

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2696
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von klecks » Samstag 18. Mai 2019, 18:56

@Siegfried: Ich kenne Annika nicht, habe sie nicht verfolgt, sollte sie eine öffentlich bekannte Person sein ... Vielleicht schmerzt es sie gar nicht, nicht die Kleinstadt Schönheit zu sein.
Um im Bild zu bleiben: Wenn Annika ihre "Kleinstadt" gefunden hat, kann sie sich darin wohlfühlen. Weil sie dort gemäß ihren Möglichkeiten leben und lieben kann.
SChwieriger wird es doch für jene Menschen, die sich zu einem Milieu (vielleicht sogar zurecht) hingezogen fühlen, aus dem sie aus anderen Gründen ausgegrenzt werden. Konstruiertes Beispiel: Eine brillante Musikerin, die aber nicht die Karriere macht, die sie auf Grund ihrer Brillanz machen könnte, weil sie für die mediale Inszenierung nicht passend genug/schön genug empfunden wird. Ein bisschen, wie es bei Susan Boyle war oder ist.

Es wäre sogar denkbar, dass Menschen wie Conny neidisch sind auf das Glück von Annika und (hab den Männernamen gerade vergessen) , weil zwischen den beiden fühlbar etwas ist, was sie selbst auch gern hätte ...

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Siegfried » Samstag 18. Mai 2019, 20:14

klecks hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 18:56
Es wäre sogar denkbar, dass Menschen wie Conny neidisch sind auf das Glück von Annika und (hab den Männernamen gerade vergessen) , weil zwischen den beiden fühlbar etwas ist, was sie selbst auch gern hätte ...
Denkbar ist vieles.
klecks hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 14:09
ICh meine: Wenn manche erfolgreiche Schauspielerinnen aus dem Nähkästchen plaudern, denke ich mir auch häufiger: Mit deinem GANZEN Leben würde ich aber auch nicht tauschen wollen, nur mit sehr ausgewählten Teilaspekten ... ;)
In dem Fall wäre es auch denkbar das das alles verlogene Biester sind die das alles mit absolutem Kalkül zu beginn ihrer Karriere gemacht haben um sich gegenüber ihren Konkurrentinnen einen Vorteil bei der Rollenvergabe zu verschaffen. Die Aussicht die nächsten 30 Jahre für einen Hungerlohn weiterhin Burger zu verkaufen anstatt reich und berühmt zu sein und Millionen zu verdienen war den wohl paar kleine Opfer wert.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 19. Mai 2019, 10:33

klecks hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 18:56
Es wäre sogar denkbar, dass Menschen wie Conny neidisch sind auf das Glück von Annika und (hab den Männernamen gerade vergessen) , weil zwischen den beiden fühlbar etwas ist, was sie selbst auch gern hätte ...
Glaube ich nicht, Conny hat wegen ihrem Aussehen und Auftreten eine riesen Auswahl an Männern. Vor allem kann sie deutlich hübschere als Ingo haben.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8600
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Tania » Sonntag 19. Mai 2019, 10:46

LonesomeCoder hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:33
klecks hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 18:56
Es wäre sogar denkbar, dass Menschen wie Conny neidisch sind auf das Glück von Annika und (hab den Männernamen gerade vergessen) , weil zwischen den beiden fühlbar etwas ist, was sie selbst auch gern hätte ...
Glaube ich nicht, Conny hat wegen ihrem Aussehen und Auftreten eine riesen Auswahl an Männern. Vor allem kann sie deutlich hübschere als Ingo haben.
Das wäre ein gutes Argument, wenn sie Bedarf an einem neuen Dekoobjekt fürs Wohnzimmer hätte.

Aber wenn es um so komische Dinge wie Gefühle geht, zählen Auswahl und Aussehen plötzlich echt wenig ..

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2696
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von klecks » Sonntag 19. Mai 2019, 13:29

@ Tania: Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. :umarmung2:

Benutzeravatar
icke
Ist frisch dabei
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 02:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von icke » Sonntag 19. Mai 2019, 16:00

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:35
Ich sehe einfach bei Conny das sie meine Hobbys nicht mit machen möchte.
Ich kann nachvollziehen, dass man anhand von Erfahrungen Schlüsse ziehen mag. Aber das können eben lediglich Trugschlüsse sein. Wenn man einen Menschen richtig kennenlernen möchte, dann braucht man Zeit und eine offene Einstellung. Und wer sagt, dass Conny nicht für Neues zu begeistern wäre? Menschen wollen inspiriert und begeistert werden.
Tania hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:46
Das wäre ein gutes Argument, wenn sie Bedarf an einem neuen Dekoobjekt fürs Wohnzimmer hätte.
Aber wenn es um so komische Dinge wie Gefühle geht, zählen Auswahl und Aussehen plötzlich echt wenig ..
Hallo Tania. Ich verstehe das nicht. Kannst du das bitte erläutern?
Engel019 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 09:07
Wie gehe ich damit um?
Nun am Ende ist es egal wie ich mich sehe, wie ich mich einstufe und was ich selbst von mir denke denn das Äußere einer Person, also die Optik ist immer eine persönliche Geschmackssache und bei jedem individuell. Das weis ich und versuche es jederzeit in meinem Kopf zu manifestieren, aber sobald ich jemanden kennenlerne, den bzw die ich interessant finde sind auch sofort die ganzen negativen Erfahrungen da, die Erinnerungen an solche Apps wo man keine likes bekam usw., die mir dann unnötigerweis Angst machen und dann vermutlich erst recht zu einem unerwünschten Ergebnis führen.
Schwer das abzulegen denn man wird zu dem gemacht was man ist und ich habe noch keine Lösung gefunden diesen Gedanken einmal fern zu halten. Da stimme ich der Threaderstellerin zu, da nützen auch die kommentare von Freunden nichts, denn die tut man nur als gute Geste ab um nicht verletzt zu werden anstatt sie ehrlich ernsthaft aufzunehmen.
Hallo Engel. Ich kenne diese Haltung von mir selber. Manchmal bekommt man den Eindruck, man könnte es keiner Frau oder keinem Mann Recht machen. Aber wenn man dann mal ganz logisch darüber nachdenkt, weiß man, dass das quatsch ist. Ich kann dir hier einen ganz simplen Rat geben: Genau darüber mit deinem Chatpartner schreiben oder Datepartner reden. Viele Menschen haben so ihre eigenen Sorgen und Ängste, und wenn du dafür empfänglich bist, dann bist du sofort die Nummer 1 für dein Gegenüber. Um das Eis zu brechen, muss man selbst offen und ehrlich sein. Und sobald wir das Vertrauen zurückbekommen, erfahren wir auch mehr vom Gegenüber. Es tut uns Menschen gut gehört und verstanden werden, und es hilft dann beiden Menschen die Nervösität und Blockaden abzubauen. Ich selber habe aufgehört mich vor Frauen in höchsten Tönen zu loben, sondern bleibe bescheiden und authentisch. Das kommt nicht immer gut an, aber wenn, dann gibt es relativ zügig intensive Kontakte. Probier es einfach mal aus, aber fall nicht gleich mit der Tür ins Haus und mal nicht alles schwarz. Finde eine Balance zwischen positiven und negativen Erfahrungen. Erwecke Hoffnungen und Sehnsüchte in deinem Gegenüber. Zeige ihm, dass du ein gutes Herz hast und greifbar bist.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 20. Mai 2019, 19:17

klecks hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 13:29
@ Tania: Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. :umarmung2:
Ihr seid auch keine 20 oder 35 mehr... mit dem Alter scheint sich da viel zu ändern.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

yes_or_no

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von yes_or_no » Montag 20. Mai 2019, 19:36

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 19:17
klecks hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 13:29
@ Tania: Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. :umarmung2:
Ihr seid auch keine 20 oder 35 mehr... mit dem Alter scheint sich da viel zu ändern.
Und was genau?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 20. Mai 2019, 19:43

Die sehr hohe Relevanz der Optik des Mannes nimmt ab.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2696
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von klecks » Montag 20. Mai 2019, 19:50

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 19:17
klecks hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 13:29
@ Tania: Treffender hätte ich es nicht ausdrücken können. :umarmung2:
Ihr seid auch keine 20 oder 35 mehr... mit dem Alter scheint sich da viel zu ändern.
Nun, du gibst an, dass du 30 bist ... Sooo jung ist das nun auch nicht mehr, oder?

Klar, in den pubertären und jungen nachpubertären Jahren spielt das Aussehen noch eine große Rolle. Bzw. wird am Aussehen meist festgemacht, wer zu wem passt. So in Richtung "Ligadenken". Aber mit zunehmendem Alter wird einem doch immer mehr bewusst, dass man jemanden als Partner haben möchte, mit dem man sich wohlfühlt, bei dem das Bauchgefühl signalisiert: Das passt. Mit dem fühle ich mich auch wohl, wenn wir zu zweit allein sind, wenn wir zu Hause allein alltagspraktische Dinge bewältigen müssen. Wenn wir gemeinsame Möbel einkaufen müssen, Weihnachten die liebe Verwandtschaft unter einen Hut bringen (oder eben einvernehmlich gerade nicht) oder wenn wir regeln müssen, wer wann welche Rechnung von welchem Geld begleicht etc. Da geht es um ein interpersonelles Geschehen.

Klar, gefallen muss einem die Person auch. Irgendwie. Aber es kommt immer weniger darauf an, dass die andere Person einen durch äußere Attraktivität in der Öffentlichkeit ... mhm ... aufwertet. Finde ich jedenfalls.

Insofern könnte es durchaus sein, dass Ingo mit Conny völlig überfordert oder hilflos wäre, weil zu Connys Leben Situationen und Aufgaben gehören, mit denen Ingo gar nichts anfangen könnte. Und umgekehrt ...

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Fleur bleue, Google [Bot], MiseryLovesCompany und 45 Gäste