Wir lachen zu wenig miteinander

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 18:08

Hallo Leute,

ich date zurzeit einen Mann und mag ihn sehr. Wir daten ziemlich traditionell, er hat mich zum Essen eingeladen, für mich gekocht; immer wenn ich am Wochenende bei ihm übernachtet habe, hat er Brötchen geholt. Er ist in der Hinsicht sehr aufmerksam und weiß sich gut zu verhalten.
Ich liebe es mit ihm zu kuscheln und seine körperliche Nähe (wobei das vielleicht nicht unbedingt etwas mit seiner Person zu tun hat, sondern mit körperlicher Nähe an sich, was man als AB ja nicht so oft hat;)).

Ich bin 28 und würde mir sehr wünschen, endlich anzukommen, von dem her passen wir gut zusammen. Wir haben zwar noch nicht konkret darüber geredet, aber in seinem Freundeskreis heiraten alle und bauen Häuser, und ich denke, das ist das was er sich in der nahen Zukunft auch wünscht.
Er hat einen guten Job, eine schöne Wohnung, ist vernünftig & bodenständig und hat ein normales Leben.
Eigentlich haben wir eine gute Basis für eine gemeinsame Zukunft.

Und jetzt kommt das aber ;)
Ich finde, wir lachen zu wenig. Wir können uns zwar gut unterhalten, aber er ist eher der rationale Typ und für meinen Geschmack albern wir viel zu selten miteinander rum, was ich aber auch sehr gerne mag und ab und zu auch wichtig finde. Ich mag es auch geneckt zu werden oder dass er mich mal liebevoll mit etwas aufzieht oder so, aber er ist stets höflich und pflichtet mir immer bei.
Ich weiß auch nicht, ob wir den selben Humor haben. Und ob er mir nicht zu vernünftig und normal (=langweilig) ist.
Wir werden zwar immer harmonischer beim Küssen, aber der Sex ist ausbaufähig.

Ich hatte noch nie eine Beziehung und würde es mir so sehr wünschen, dass es mit ihm klappt, aber ich habe noch keine Gefühle entwickelt (nach ca. 8 Dates bisher) und frage mich, was noch daraus werden kann.

Wir haben aber bisher noch nicht über uns oder über das Beziehungsthema gesprochen, er weiß noch nicht, dass ich noch nie einen Freund hatte. Ich hatte gehofft, dass er es mal anspricht, da ich mich damit extrem schwer tue.
Morgen sehen wir uns und dann nehme ich mir fest vor mal darüber zu sprechen und ihn zu fragen, wie er es sieht. Ich hoffe, dass er sich dann auch etwas öffnet und wir ein bisschen Emotionalität in das Ganze bringen.
Fakt ist, dass ich sicherlich keine Beziehung mit ihm eingehen würde, wenn von meiner Seite keine Gefühle im Spiel sind.

Wie schätzt ihr das ganze ein?
Meint ihr es ist zu früh, um das Ganze zu bewerten? Müssen wir uns noch weiter kennenlernen?

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10604
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Lazarus Long » Samstag 9. Februar 2019, 18:33

Swenja ist auch eher die, die viel lacht, ich bin eher der Schmunzler.
Einen ähnlichen Humor finde ich schon wichtig.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8586
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Tania » Samstag 9. Februar 2019, 18:37

käsekuchen hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 18:08
Meint ihr es ist zu früh, um das Ganze zu bewerten?
Ja - zumindest wenn es um die Frage geht, welche Gefühle da sind und wie die Zukunft aussehen soll.

Im Moment musst Du eigentlich nur wissen, ob Du gern mit ihm zusammen bist - und ob es etwas gibt, das eine gemeinsame Zukunft unmöglich macht.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Calliandra
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 402
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Calliandra » Samstag 9. Februar 2019, 19:20

Ist es denn so, dass du dir wünschst, ihn zu sehen, wenn ein paar Tage vergangen sind? Und wie häufig seht ihr euch überhaupt? Und wenn ihr euch seht, ist es dann von ihm initiiert?
Wenn du Lust hast, immermal ein bisschen rumzualbern, dann könntest du das ja auch von dir aus beginnen. Er wird ja dann irgendwie darauf reagieren, so dass sich abschätzen lässt, ob ihr humortechnisch kompatibel seid. Vielleicht ist er auch einfach selbst etwas unsicher und will nichts falsches sagen oder so.
Ich würde mal schauen, wie es sich entwickelt.
Ich finde es etwas ambivalent, dass du dir wünschst, dass er das Beziehungsthema anspricht, obwohl es dir unangenehm ist, darüber zu sprechen, dass du nie eine Beziehung hattest. Oder willst du es einfach hinter dir haben? Vielleicht ist es ja auch besser, das nicht auf Krampf zum Thema zu machen, sondern erstmal zu sehen, wie ihr tendenziell miteinander zurechtkommt und wenn du dann mehr Vertrauen hast, es in einem Moment zu sagen, wo es für dich passt. Wie das Gegenüber reagiert, kann man dann eh nie wissen, aber ich würde zumindest versuchen, es selbst dann nicht zum Riesenthema zu machen.

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2287
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Tyrion » Samstag 9. Februar 2019, 19:45

Ich finde einen gemeinsamen Humor sehr wichtig. Man sollte schon miteinander lachen können. Als Außenstehender kann man ihn natürlich nur sehr schwer einschätzen, aber ich könnte mir vorstellen, dass er es vielleicht einfach nicht verbocken möchte durch eine unüberlegte Aussage. Das muss noch lange nicht bedeuten, dass er nicht den gewünschten neckischen Humor besitzt. Auch die Tatsache, dass er dir immer beipflichtet, lässt darauf vermuten. Ich kenne das jedenfalls so von mir. Ich besitze ja diesen schelmischen Humor mit den kleinen Spitzen zwischendrin (aber nie wirklich bösartig) und ich weiß auch, dass viele das gut finden. Aber bevor man so einen Spruch bringt, möchte man sich ja auch sicher sein, dass der Adressat das nicht in den völlig falschen Hals bekommt. Gerade in Bezug auf Partnerschaft ist das ja recht dünnes Eis. Obwohl ich mich nach dem achten Treffen wohl schon längst aus der Deckung getraut hätte. Allein schon um zu prüfen, ob man überhaupt auf einer Wellenlänge ist. Denn sich selbst zu verstellen, bringt nichts. Wenn man ganz gemein ist, könnte man munkeln, er sei ein notorischer Ja-Sager ohne eigene Meinung. Aber das ist alles schwer ferndiagnöstische Laienpsychologie...
Also womöglich solltest du dich mal nach vorn wagen und selbst die Humoroffensive suchen?
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Siegfried » Samstag 9. Februar 2019, 20:00

Genauso könnte er eben auch der humorlose Spießer sein der mit neckischen Spielchen nichts anfangen kann und deshalb von ihm in dieser Richtung nichts kommt.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7289
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Kief » Samstag 9. Februar 2019, 20:42

käsekuchen hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 18:08
Und jetzt kommt das aber ;)
Ich finde, wir lachen zu wenig. Wir können uns zwar gut unterhalten, aber er ist eher der rationale Typ und für meinen Geschmack albern wir viel zu selten miteinander rum, was ich aber auch sehr gerne mag und ab und zu auch wichtig finde. Ich mag es auch geneckt zu werden oder dass er mich mal liebevoll mit etwas aufzieht oder so, aber er ist stets höflich und pflichtet mir immer bei.
[ ... ]
Ich hoffe, dass er sich dann auch etwas öffnet und wir ein bisschen Emotionalität in das Ganze bringen.
Fakt ist, dass ich sicherlich keine Beziehung mit ihm eingehen würde, wenn von meiner Seite keine Gefühle im Spiel sind.
Wie gut kannst Du das Thema Emotionalitaet ansprechen?
Kannst Du Stimmung/Gespraeche aufbauen, die Emotionen unterstuetzt?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3208
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Strange Lady » Samstag 9. Februar 2019, 20:54

Oh je, Beziehung ohne gemeinsamen Humor. :?
Ich würde das nicht ertragen, schon gar nicht 8 humorlose Dates lang. Ich hab mal nen Typen gedated, der jede ironische Steilvorlage von mir mir bitterernster Miene bejahte und absegnete. Das hab ich kaum 1 Std. ertragen.
Mich törnt sowas extrem ab. Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.

Wie kommt man/frau ohne Humor überhaupt zum Orgasmus?
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3186
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Brax » Samstag 9. Februar 2019, 21:04

Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:54
Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.
:good:

Geht es tatsächlich jetzt nur um Humor? Ich habe eher den Eindruck, dass da generell nicht viele Emotionen im Spiel sind und die ganze Beziehung(sanbahnung) eine reine Kopfsache ist. Käsekuchen, freust du dich denn auf ihn? Vermisst du ihn? Denkst du an ihn?
Ich will jetzt beileibe nicht sagen, dass Emotionen die Hauptsache einer Beziehung sind, aber irgendwelche sollten schon vorhanden sein.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3208
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Strange Lady » Samstag 9. Februar 2019, 21:25

Brax hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:04
Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:54
Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.
:good:

Geht es tatsächlich jetzt nur um Humor? Ich habe eher den Eindruck, dass da generell nicht viele Emotionen im Spiel sind und die ganze Beziehung(sanbahnung) eine reine Kopfsache ist. Käsekuchen, freust du dich denn auf ihn? Vermisst du ihn? Denkst du an ihn?
Ich will jetzt beileibe nicht sagen, dass Emotionen die Hauptsache einer Beziehung sind, aber irgendwelche sollten schon vorhanden sein.
Sie scheint ihn schon zu mögen, zumindest mag sie seine körperliche Nähe.
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:40

Calliandra hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 19:20
Ist es denn so, dass du dir wünschst, ihn zu sehen, wenn ein paar Tage vergangen sind? Und wie häufig seht ihr euch überhaupt? Und wenn ihr euch seht, ist es dann von ihm initiiert?
Wenn du Lust hast, immermal ein bisschen rumzualbern, dann könntest du das ja auch von dir aus beginnen. Er wird ja dann irgendwie darauf reagieren, so dass sich abschätzen lässt, ob ihr humortechnisch kompatibel seid. Vielleicht ist er auch einfach selbst etwas unsicher und will nichts falsches sagen oder so.
Ich würde mal schauen, wie es sich entwickelt.
Ich finde es etwas ambivalent, dass du dir wünschst, dass er das Beziehungsthema anspricht, obwohl es dir unangenehm ist, darüber zu sprechen, dass du nie eine Beziehung hattest. Oder willst du es einfach hinter dir haben? Vielleicht ist es ja auch besser, das nicht auf Krampf zum Thema zu machen, sondern erstmal zu sehen, wie ihr tendenziell miteinander zurechtkommt und wenn du dann mehr Vertrauen hast, es in einem Moment zu sagen, wo es für dich passt. Wie das Gegenüber reagiert, kann man dann eh nie wissen, aber ich würde zumindest versuchen, es selbst dann nicht zum Riesenthema zu machen.
Ja, ich freue mich schon ihn zu sehen, aber (noch) nicht übermäßig.
Wir sehen uns momentan 2x die Woche, das finde ich gerade passend. Ein mal waren 5 Tage dazwischen, da hätte ich ihn gerne schon eher gesehen :D da ich ihn am letzten Donnerstag noch gesehen hab, habe ich an sich aber nicht das allerdringendste Bedürfnis ihn morgen wiederzusehen, aber freue mich trotzdem ein bisschen.
Dass wir uns so oft sehen, geht von uns beiden aus. Wir sprechen auch darüber, was wir alles noch zusammen machen könnten, wohin wir zusammen gehen könnten. Ich, weil ich ihn mag und weiter in uns investieren möchte. Nur frage ich mich eben momentan, ob es sich noch weiter lohnt (weil ich eben keine Gefühle entwickle).
Ja, ich necke ihn ab und zu ein wenig, aber so richtig geht er nicht drauf ein. Kann aber gut sein, dass er etwas unsicher ist.

Ich denke mir, dass das Beziehungsthema ja früher oder später auf den Tisch kommen muss, wenn aus uns etwas Ernstes werden sollte. Ich wäre daher auch bereit darüber zu sprechen und habe auch das notwendige Vertrauen schon entwicklen können, zudem denke ich nicht, dass er es negativ auffassen würde. Es ist nur so, dass das Thema ja sehr persönlich ist und mich sehr belastet, daher würde ich mir wünschen dass er das Thema anspricht, weil es mir dann sicherlich leichter fällt darüber zu sprechen als wenn ich den passenden Moment abpassen und einen guten Gesprächseinstieg finden muss.

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:43

Tyrion hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 19:45
Ich finde einen gemeinsamen Humor sehr wichtig. Man sollte schon miteinander lachen können. Als Außenstehender kann man ihn natürlich nur sehr schwer einschätzen, aber ich könnte mir vorstellen, dass er es vielleicht einfach nicht verbocken möchte durch eine unüberlegte Aussage. Das muss noch lange nicht bedeuten, dass er nicht den gewünschten neckischen Humor besitzt. Auch die Tatsache, dass er dir immer beipflichtet, lässt darauf vermuten. Ich kenne das jedenfalls so von mir. Ich besitze ja diesen schelmischen Humor mit den kleinen Spitzen zwischendrin (aber nie wirklich bösartig) und ich weiß auch, dass viele das gut finden. Aber bevor man so einen Spruch bringt, möchte man sich ja auch sicher sein, dass der Adressat das nicht in den völlig falschen Hals bekommt. Gerade in Bezug auf Partnerschaft ist das ja recht dünnes Eis. Obwohl ich mich nach dem achten Treffen wohl schon längst aus der Deckung getraut hätte. Allein schon um zu prüfen, ob man überhaupt auf einer Wellenlänge ist. Denn sich selbst zu verstellen, bringt nichts. Wenn man ganz gemein ist, könnte man munkeln, er sei ein notorischer Ja-Sager ohne eigene Meinung. Aber das ist alles schwer ferndiagnöstische Laienpsychologie...
Also womöglich solltest du dich mal nach vorn wagen und selbst die Humoroffensive suchen?
Das kann natürlich auch sein! Am liebsten würde ich ihn auch mal in Gegenwart seiner Freunde erleben, um zu wissen wie er bei ihnen so drauf ist und über was die lachen etc.
Danke für deine Anregung, es selbst mal zu versuchen, ich denke mal drüber nach wie ich das am besten anstelle bzw. was ich sagen könnte 😃

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:46

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:00
Genauso könnte er eben auch der humorlose Spießer sein der mit neckischen Spielchen nichts anfangen kann und deshalb von ihm in dieser Richtung nichts kommt.
Vollkommen berechtigte Vermutung, das kann natürlich auch sein.. er ist nämlich auch in vielerlei Hinsicht ein Spießer 🙈 ich sollte mal versuchen, ihn aus der Reserve zu locken. Muss nur schauen, wie ich das am besten anstelle :D

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:49

Kief hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:42
käsekuchen hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 18:08
Und jetzt kommt das aber ;)
Ich finde, wir lachen zu wenig. Wir können uns zwar gut unterhalten, aber er ist eher der rationale Typ und für meinen Geschmack albern wir viel zu selten miteinander rum, was ich aber auch sehr gerne mag und ab und zu auch wichtig finde. Ich mag es auch geneckt zu werden oder dass er mich mal liebevoll mit etwas aufzieht oder so, aber er ist stets höflich und pflichtet mir immer bei.
[ ... ]
Ich hoffe, dass er sich dann auch etwas öffnet und wir ein bisschen Emotionalität in das Ganze bringen.
Fakt ist, dass ich sicherlich keine Beziehung mit ihm eingehen würde, wenn von meiner Seite keine Gefühle im Spiel sind.
Wie gut kannst Du das Thema Emotionalitaet ansprechen?
Kannst Du Stimmung/Gespraeche aufbauen, die Emotionen unterstuetzt?


K
Das ist eine ganz einfache Frage: Nein, das kann ich nicht :D ich habe damit selbst irrsinnige Probleme, vor allem bei Männern. Das hieße ja, dass ich mich öffnen muss... ich habe da einfach noch diese Blockade. Wahrscheinlich auch ein Grund für mein AB-Tum.
Aber wenn er es nicht anspricht, muss ich mich wohl überwinden, weil ich es dann schon auch wichtig finde.
Kannst du das? Wie lernt man das? :D

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:56

Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:54
Oh je, Beziehung ohne gemeinsamen Humor. :?
Ich würde das nicht ertragen, schon gar nicht 8 humorlose Dates lang. Ich hab mal nen Typen gedated, der jede ironische Steilvorlage von mir mir bitterernster Miene bejahte und absegnete. Das hab ich kaum 1 Std. ertragen.
Mich törnt sowas extrem ab. Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.

Wie kommt man/frau ohne Humor überhaupt zum Orgasmus?
Also bierernst sind wir auch nicht :D aber ich vermisse diese Lockerheit und auch dass wir mal über alberne Themen reden und über belanglose Dinge lachen. Du hast schon Recht, mir ist Humor ja auch extrem wichtig, da muss es eigentlich passen. Ich frag mich nur, was ich machen kann, um da mal ein bisschen mehr auszulösen?
(Einen Orgasmus hatte ich bei ihm noch nie 🙈 deswegen mein ich ja auch, der Sex ist ausbaufähig... aber interessant den Humor direkt auf den Orgasmus zu schließen 😃)

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 22:59

Brax hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:04
Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:54
Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.
:good:

Geht es tatsächlich jetzt nur um Humor? Ich habe eher den Eindruck, dass da generell nicht viele Emotionen im Spiel sind und die ganze Beziehung(sanbahnung) eine reine Kopfsache ist. Käsekuchen, freust du dich denn auf ihn? Vermisst du ihn? Denkst du an ihn?
Ich will jetzt beileibe nicht sagen, dass Emotionen die Hauptsache einer Beziehung sind, aber irgendwelche sollten schon vorhanden sein.
Richtig, nicht nur um Humor sondern grundsätzlich um ein Gefühl, das irgendwie da sein muss, aber noch fehlt.
Vermissen ist das falsche Wort... das tue ich nicht.
Ich freue mich auf ihn, ja, aber ich sollte mich eigentlich mehr freuen, sagen wir es mal so ;)
Und ich denke an ihn, aber habe noch 1000 Fragezeichen.

käsekuchen
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 30. Mai 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von käsekuchen » Samstag 9. Februar 2019, 23:01

Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:25
Brax hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:04
Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 20:54
Humor wär mir sogar wichtiger als Sex, glaub ich.
:good:

Geht es tatsächlich jetzt nur um Humor? Ich habe eher den Eindruck, dass da generell nicht viele Emotionen im Spiel sind und die ganze Beziehung(sanbahnung) eine reine Kopfsache ist. Käsekuchen, freust du dich denn auf ihn? Vermisst du ihn? Denkst du an ihn?
Ich will jetzt beileibe nicht sagen, dass Emotionen die Hauptsache einer Beziehung sind, aber irgendwelche sollten schon vorhanden sein.
Sie scheint ihn schon zu mögen, zumindest mag sie seine körperliche Nähe.
Richtig... aber bei der körperlichen Nähe geht es weniger um IHN sondern um die körperliche Nähe, die ich momentan ja nur durch ihn bekomme... 😅 das hat glaube ich wenig mit ihm selbst zu tun bzw. ich befürchte, er wäre in dieser Hinsicht ersetzbar

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2962
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von desigual » Samstag 9. Februar 2019, 23:01

Ich kann deine Zweifel gut verstehen. Sich necken, lachen, Blödsinn erzählen und auch mal machen - das waren bei allen Männern, die ich geliebt habe oder in die ich verliebt war, die Momente, die ich sehr genossen habe und auf die ich nicht hätte verzichten mögen.
Andererseits habe ich auch schon Männer kennengelernt, mit denen viel gepasst hat, die objektiv gesehen schon irgendwie richtig gewesen wären, bei denen von meiner Seite aber eben genau das gefehlt hat. Wo alles so ernst und vernünftig war. Ich konnte mir dann keine Beziehung vorstellen. Aber was hat es mir gebracht? Nach zum Teil wunderbaren kurzen Beziehungen mit viel Lachen und Schmetterlingen bin ich Mitte dreißig, kinderlos und Single. Vielleicht wäre eine Vernunftbeziehung mit jemandem, bei dem äußere Faktoren wie Lebensstil, Ziele usw. passen sinnvoller. Dann wäre ich jetzt vielleicht verheiratet mit Kind und Häuschen und in der Summe glücklicher???

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Volta » Samstag 9. Februar 2019, 23:19

Dieser Thread zeigt mir, dass ich keine Hoffnung auf eine Beziehung hab, weil ich Frauen nicht zum Lachen bringen kann.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Wir lachen zu wenig miteinander

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 9. Februar 2019, 23:21

Volta hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 23:19
Dieser Thread zeigt mir, dass ich keine Hoffnung auf eine Beziehung hab, weil ich Frauen nicht zum Lachen bringen kann.
Ohne den Thread kapern zu wollen, aber wieso steht dann bei dir "AB-Vergangenheit"? Wie ist das denn dann passiert?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste