Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Optimist
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1707
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 12:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Nahe Köln

Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Optimist » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:17

Bin auf der Singlebörse OKCupid angemeldet und da lautet eine der Fragen wie lange die nächste Beziehung dauern sollte. Schau mir da regelmäßig die Antworten der Frauen an. Die meisten schreiben "Mehrere Jahre", einige "für den Rest des Lebens" und ein paar "Für einige Monate bis ein Jahr". Die Frauen sind alle so zwischen 28 und 34.

Realistisch betrachtet dauern die meisten Beziehungen auch nur ein paar Jahre, aber sollte man sich nicht als Ziel setzen, dass es für immer hält? :gruebel:

Insbesondere wenn man gemeinsame Kinder hat kann so eine Trennung ja durchaus zu Komplikationen führen und die Kinder negativ beeinflussen. Sollte man dann überhaupt Kinder bekommen, wenn man schon davon ausgeht, dass die Beziehung nur einige Jahre hält?
When you see something beautiful in someone, tell them. It may take seconds to say, but for them, it could last a lifetime.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4701
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Montecristo » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:20

Fettes Brot - Für immer Immer

Tiefe Weisheiten zu einem komplexen Themengebiet.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Mr. Lonely » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:37

Da man bei Partnern heutzutage ja auch von Lebensabschnittsgefährten spricht, würde ich sagen eine Partnerschaft sollte so Lange dauern wie ein Lebensabschnitt. Je nach Lebensabsschnitt kann das dann variieren.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 5863
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:43

Optimist hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 11:17
Bin auf der Singlebörse OKCupid angemeldet und da lautet eine der Fragen wie lange die nächste Beziehung dauern sollte. Schau mir da regelmäßig die Antworten der Frauen an. Die meisten schreiben "Mehrere Jahre", einige "für den Rest des Lebens" und ein paar "Für einige Monate bis ein Jahr". Die Frauen sind alle so zwischen 28 und 34.

Realistisch betrachtet dauern die meisten Beziehungen auch nur ein paar Jahre, aber sollte man sich nicht als Ziel setzen, dass es für immer hält? :gruebel:

Insbesondere wenn man gemeinsame Kinder hat kann so eine Trennung ja durchaus zu Komplikationen führen und die Kinder negativ beeinflussen. Sollte man dann überhaupt Kinder bekommen, wenn man schon davon ausgeht, dass die Beziehung nur einige Jahre hält?
Eine beziehung soll so lange dauern wie man selber will.
Das zeitalter wo der gesellschaft uns zu lebenslange beziehungen zwingt ist zum glück vorbei.
Jeder darf sich das leben nach eigenem gusto einteilen, und das ist auch gut so.

Ich preferiere selbst eher immer noch was fürs leben, etwas zusammen aufbauen. So zeitbeschränkt einige grundbedürfnisse teilen ist für mich zu wenig. Lebensabschnittpartner ist für mich ein grausames konzept. Garantieen hat man natürlich nie, aber wann man schon von anfang an nicht an etwas lebenslanges glaubt, lasse ich es persönlich lieber sein.

Sieht man das nicht so ist das auch OK. (Man ist dabei nur keine potentielle partner für mich.)

Kinder bekommen in geplante kurzbeziehungen sollte man sich tatsächlich zwei mal überlegen. Ein bisschen egoistisch kommt mich das schon vor. Wann man sich für kinder entscheidet, dann auch richtiig, mit alles was dazu gehört.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
silentium
Ein guter Bekannter
Beiträge: 97
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:49
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Wien (Österreich)

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von silentium » Donnerstag 7. Februar 2019, 11:56

Ich preferiere selbst eher immer noch was fürs leben, etwas zusammen aufbauen. So zeitbeschränkt einige grundbedürfnisse teilen ist für mich zu wenig. Lebensabschnittpartner ist für mich ein grausames konzept. Garantieen hat man natürlich nie, aber wann man schon von anfang an nicht an etwas lebenslanges glaubt, lasse ich es persönlich lieber sein.

Sieht man das nicht so ist das auch OK. (Man ist dabei nur keine potentielle partner für mich.)

Kinder bekommen in geplante kurzbeziehungen sollte man sich tatsächlich zwei mal überlegen. Ein bisschen egoistisch kommt mich das schon vor. Wann man sich für kinder entscheidet, dann auch richtiig, mit alles was dazu gehört.
Ditto.
Ich brauche auch keinen "Partner", für den ich ohnehin ein Ablaufdatum habe oder der sich aus Bequemlichkeit bei der ersten Schwierigkeit verabschiedet. Meine ganze Persönlichkeit ist nicht so angelegt. Ich verschenke mein Herz nicht "zeitlich beliebig begrenzt."
Ich kenne das auch nicht so von anderen Leuten (Bekannte, Freunde, Verwandte).
(Aber gut, "OK-Cupid" hat auch den Ruf, im sehr alternativ-linken, "experimentellen" Milieu angesiedelt zu sein.)
Weitere Überlegung: Ein Lebensstil, der mit Mitte 20 Spaß macht, ist vielleicht mit 45, 55 oder 75 dann nicht mehr so toll / machbar.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 7180
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 7. Februar 2019, 12:27

Wie lange sollte eine Beziehung dauern?
Im Idealfall ein Leben lang (imho).
sei still und leide

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7226
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Tania » Donnerstag 7. Februar 2019, 13:37

Mein Ziel wäre ganz klar "bis dass der Tod uns scheidet". Auf "ein paar Monate" oder "ein paar Jahre" - Anzeigen würde ich nicht antworten. Klar, ich weiß, manche auf "für immer" angelegten Beziehungen scheitern auch nach paar Monaten oder Jahren. Aber das Risiko zu kennen ist etwas Anderes, als es bewusst anzustreben.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Patti
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 137
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 21:47
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Patti » Donnerstag 7. Februar 2019, 13:51

Meine letzte ging nu5 Monate. Was ich heute so um mir rumsehe halten die Beziehungen nicht länger als 1,5 Jahre ( von der Dauer). Ewige Liebe existiert nichtmehr!!

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Milkman » Donnerstag 7. Februar 2019, 15:21

Optimist hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 11:17
Realistisch betrachtet dauern die meisten Beziehungen auch nur ein paar Jahre, aber sollte man sich nicht als Ziel setzen, dass es für immer hält? :gruebel:
Ehrlich gesagt bin ich auch verwundert bis geschockt, dass Singlebörsen ihre Nutzer so eine Frage beantworten lassen.
Bin da ganz bei dir. Beziehung - so lange wie möglich. (Wenn möglich, dann für immer.)

Aber die Frauen, die dann antworten "für einige Monate bis ein Jahr" sehen das sicher auch nicht als Beziehung, sondern als kleinen Zwischensnack auf dem Weg zur nächsten richtigen Beziehung?
And when you're tired of all the jerks
And you're tired of all the work
And you're tired of being hurt
You will long for the comfort of my golf shirt

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7226
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Tania » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:26

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 15:21
Aber die Frauen, die dann antworten "für einige Monate bis ein Jahr" sehen das sicher auch nicht als Beziehung, sondern als kleinen Zwischensnack auf dem Weg zur nächsten richtigen Beziehung?
Ich hätte eher darauf spekuliert, dass sie nach Abklingen der Rosarotebrillephase, also wenn das Ganze so langsam Routine oder anstrengend wird und die ersten Probleme auftreten, lieber in die nächste Kurzbeziehung wechseln, statt Beziehungsarbeit zu leisten. Dass es also weniger um das Modell "In guten wie in schlechten Zeiten" geht, sondern dass man eher plant, die guten Zeiten auszukosten und sich dann bei Schwierigkeiten was Neues, Unkompliziertes zu suchen.

Eine andere Theorie wäre, dass diese Leute in ein paar Jahren planen, die Welt zu umsehen oder in ein tibetanische Kloster umzusiedeln, und das lieber ohne Beziehung täten.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Milkman » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:34

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 16:26
Ich hätte eher darauf spekuliert, dass sie nach Abklingen der Rosarotebrillephase, also wenn das Ganze so langsam Routine oder anstrengend wird und die ersten Probleme auftreten, lieber in die nächste Kurzbeziehung wechseln, statt Beziehungsarbeit zu leisten.
Möglich. Aber dann würden sie ja dadurch, dass sie diese kurze Beziehungsdauer angeben, quasi ihre eigene Beziehungsunfähigkeit eingestehen. So viel Ehrlichkeit in bezug auf sich selbst halte ich für unwahrscheinlich. :gruebel:
And when you're tired of all the jerks
And you're tired of all the work
And you're tired of being hurt
You will long for the comfort of my golf shirt

Benutzeravatar
Tom mit T
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 16. September 2017, 23:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Tom mit T » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:50

Mir ist auch eine langandauernde Beziehung lieber - am besten das restliche Leben lang :) Aber ich würde es nicht erzwingen wollen. Zudem bedeutet mir die Ehe nicht besonders viel und für eigene Kinder fühle ich mich inzwischen zu alt^^ Daher kann ich auch mit einer Beziehung leben, die vielleicht nicht ewig hält... aber von vornherein zu sagen z.B. "nur ein Jahr" das wäre mir nichts. Immerhin teilt man mit seinem Partner sehr viel Persönliches.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7226
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Tania » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:53

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 16:34
Aber dann würden sie ja dadurch, dass sie diese kurze Beziehungsdauer angeben, quasi ihre eigene Beziehungsunfähigkeit eingestehen. So viel Ehrlichkeit in bezug auf sich selbst halte ich für unwahrscheinlich. :gruebel:
Nur "Unwilligkeit". Wenn sie wollte, könnte sie ja - sie will nur nicht.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 504
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Gatem » Donnerstag 7. Februar 2019, 17:05

Ehrlich gesagt finde ich die Frage als solche schon problematisch.
Das Leben lässt sich nicht immer im Detail planen und es kann natürlich schneller zuende sein, als man das erhofft hat, aber man sollte doch grundsätzlich nicht schon vor Beginn einer Beziehung mit deren Ende planen.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 5863
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:08

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 16:34
Möglich. Aber dann würden sie ja dadurch, dass sie diese kurze Beziehungsdauer angeben, quasi ihre eigene Beziehungsunfähigkeit eingestehen. So viel Ehrlichkeit in bezug auf sich selbst halte ich für unwahrscheinlich. :gruebel:
Es können auch einfach umstände sein.
Ich arbeitete in einen freiberuflichen umfeld von quer über der welt.
Manche dieser freiberufler hatten beziehungen die zeitbeschränkt auf der produktionslänge waren.
Sicher bei mitarbeiter von außerhalb der EU war das problematisch; die hatten einen aufenthalbserlaubnis der auf den arbeitsvertrag basierte, und dann wars tschüß und auf wiedersehen. In manche fälle hielt der beziehung und ist der geliebte mit umgezogen, in andere auch nicht. (Bei einen harten Brexit wird es für den Briten hier in Deutschland auch schwierig)
Ich habe mich auch manchmals weit von daheim verliebt, wann ich in anderen städte und länder arbeitete; im bestfall wären daraus fernbeziehungen geworden. Mit alle nachteile die damit verbunden sind.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

grenouille
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 348
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von grenouille » Donnerstag 7. Februar 2019, 18:21

Von mir aus gerne lebenslang. Die Frage ist allerdings, wie realistisch das ist.

Allerdings finde ich es seltsam, sich von vornherein zu wünschen, dass eine Beziehung nur wenige Monate bis ein Jahr dauern soll. Solche Profile würde im Leben nicht anschreiben. Diese Menschen suchen wohl nur etwas Lockeres und keine wirkliche Beziehung.
The less you care, the happier you'll be

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5224
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Kalypso » Donnerstag 7. Februar 2019, 20:29

Ganz ehrlich gesagt bin ich völlig anderer Meinung als ihr.

Wenn ich einen Mann kennen lerne, weiß ich doch vorher nicht, was daraus wird. Wüsste ich das, könnte ich hellsehen und wäre außerdem Lotto-Millionärin. :mrgreen:
Aus einem ONS kann etwas Längerfristiges werden und der vermeintliche Mann fürs Leben kann sich jederzeit als Reinfall entpuppen.
So etwas kann man doch nicht planen, zumal für diesen Plan die Meinung des anderen und die äußeren Umstände, die sich auch noch jederzeit ändern können, nicht ganz irrelevant sind.
Wenn überhaupt kann man sich etwas wünschen oder auf etwas hoffen und etwas dafür tun, damit sich diese Wünsche und Hoffnungen erfüllen können. Alles andere ist doch erstmal nur Träumerei. Vom Partner fürs restliche Leben zu träumen ist ja in Ordnung, dennoch sollte man sich bewusst machen, dass es sich hierbei um eine Idealvorstellung handelt. Das reale Leben hat eben nichts mit Aschenputtel, Dornröschen und Co. gemeinsam.

Ich habe mich ja intensiv mit Online-Dating beschäftigt, und abgesehen von ONS oder sexuellen Ausflügen innerhalb einer offenen Beziehung suchten alle Männer irgendetwas im Bereich "mal schauen, ob und was daraus wird".
Hätte ich ein Date mit einem Mann gehabt, der mir erzählt hätte, er suche nun die Frau fürs Leben, zum Kinderkriegen und zum Haus bauen, ich glaube ich hätte keine Lust auf ein zweites Date gehabt. Nicht weil sein Lebensplan meinem völlig widerspricht, sondern alleine schon, weil da ein Plan existiert, in dem ich mich nun einfügen müsste, oder ich würde da eben nicht rein passen.
Zudem finde ich es schrecklich, wenn Menschen ihr Leben in 10-Jahres-Abschnitten durchtakten und durchplanen.

In einem Singlebörsen-Profil zu schreiben, man suche etwas für ein paar Monate/ Jahre bedeutet meiner Meinung nach, dass man durchaus an etwas Ernsthaften interessiert ist und gewolllt ist, dass man dann gemeinsam plant und entwickelt wie es weiter gehen kann - oder eben auch nicht. Das wird sich dann aber erst zeigen, wenn man sich eine Zeit lang kennt und sich über Lebensentwürfe, -ziele und -wünsche ausgetauscht hat.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1739
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 7. Februar 2019, 20:59

Kalypso hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:29
Ganz ehrlich gesagt bin ich völlig anderer Meinung als ihr.
...
Irgendwie finde ich den Widerspruch zu dem bereits Gesagten nicht... :gruebel:
Ist doch ziemlich das selbe wie die meisten hier schreiben: wissen tut man nichts, vorausplanen kann man schon gar nichts, hoffen und wünschen darf man.

Gut, ausser deinem Absatz zum Thema Planen. Dort sehe ich es tatsächlich genau umgekehrt. Wenn jemand mir genau sagen kann "mehrere Monate", dann ist mir das viel zu berechnend und vorausgeplant -- und vor allem: mir persönlich zu pessimistisch eingestellt. Alles andere ist für mich dagegen offen. Wenn mir eine Frau sagen würde, dass sie jemanden fürs Leben sucht, würde mir das bloss zeigen, dass sie es ernst meint, mehr nicht. Dass daraus schlussendlich gerade so gut auch bloss ein paar Wochen oder Monate werden könnten, sollte jedem erwachsenen Menschen klar sein. Aber das schreibt hier ja auch keiner.
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

grenouille
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 348
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von grenouille » Donnerstag 7. Februar 2019, 21:21

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:59
Wenn mir eine Frau sagen würde, dass sie jemanden fürs Leben sucht, würde mir das bloss zeigen, dass sie es ernst meint, mehr nicht. Dass daraus schlussendlich gerade so gut auch bloss ein paar Wochen oder Monate werden könnten, sollte jedem erwachsenen Menschen klar sein. Aber das schreibt hier ja auch keiner.
Genau so war meine Aussage auch gemeint. :daumen: Es ist natürlich bloß ein Wunsch tief in mir drin, keine Erwartung an einen Mann, den ich noch gar nicht richtig kenne. Erwartungen sollte man am Anfang sowieso keine haben. Kommunizieren beim ersten Date würde ich das nicht, da es vermutlich eher abschreckt, sondern wenn dann sagen, dass ich etwas Festes suche.
Allerdings höre ich auch zum ersten Mal, dass man das in einem Singlebörsen-Profil angeben muss/soll. Normalerweise wird da nur gefragt, was man sucht, und nicht, welche Dauer das Ganze haben soll.
The less you care, the happier you'll be

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 5863
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie lange sollte eine Beziehung dauern?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 7. Februar 2019, 21:53

Beim ersten oder zweiten date will ich noch gar nichts - auch kein ONS oder affäre, seit die mich nicht interessieren.
Deswegen verliebe ich mich auch nicht über SB portale oder den dating-cirquit, aber durch jemanden unter neutralen umstände ohne absichte im voraus langsam kennen lernen - und auf diese weise rausfinden ob jemanden für etwas langfristigeres taucht. Bevor ich jemanden bereits ziemlich gut kenne, kommen beziehungen für mich nicht im frage.

Wegen den bedeutungslosen sex den ich auf diese art und weise verpasse wird ich kein schlaf verlieren.
Die interessiert mich nicht.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], hesperus und 23 Gäste