Anbandelung mit Alleinerziehender

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Hablo » Samstag 1. Dezember 2018, 17:29

Da mein Beitrag bei den Erfolgsmeldungen so langsam etwas den Rahmen gesprengt hat, mach ich hier nen eigenen Beitrag auf:

Auf Facebook bin ich seit über zwei Jahren in einer Gruppe aktiv, in der es um Müllvermeidung geht. Da sind mehr Frauen als Männer drin und wegen des Gruppenthemas viele Frauen, die ähnlich ökologisch denken wie ich.

Vor über ner Woche hab ich da also mal ne Kontaktanzeige geschrieben und es haben sich tatsächlich Frauen gemeldet bei mir.
Mit der Lilly (nenn ich jetz so) hat sich herausgestellt, dass ich mich gut versteh. Wir haben bisher viel geschrieben und auch einmal telefoniert - über zwei Stunden. Ich hätte zwar noch gern öfter telefoniert, aber bei ihr gehts nicht immer, da sie meistens Zeit hat, wenn ihre 10 Monate alte Tochter schläft und da würde sie aufwachen, wenn sie telefoniert.
Ich find die Lilly ihren Fotos nach zu beurteilen absolut heiß, sie is 33 (7 Jahre älter als ich) und wohnt eine Stunde Autofahrt von mir weg.

Sie hat meine Beiträge und mein Profil schon vor meiner Kontaktanzeige verfolgt und war interessiert an mir, meinte sie ^^

Wir ham schon recht viel geflirtet beim Schreiben. Ich weiß, dass sie es mag, massiert zu werden, ihre Haare gestreichelt zu bekommen (das mach ich nämlich besonders gern ;) ) und gegen Kuscheln auch nicht abgeneigt ist. Sie hat mich auch viel ausgefragt. Sie weiß jetzt, dass ich noch keine Beziehung bisher hatte und hat daraufhin gefragt, wie meine sexuellen Erfahrungen sind. Ich sagte, dass es bisher nur zum Streicheln und Küssen kam. Sie antwortete darauf, dass es ihr leid für mich tue. Außerdem müsse deshalb der Sex dann nicht zwangsläufig schlecht sein, meinte sie. Die Reaktion fand ich echt korrekt von ihr.
Sie hat mich auch gefragt, wie ich mir eine Beziehung vorstelle, ob ich ein eifersüchtiger Mensch bin und vieles mehr. So interessiert an mir hab ich bisher keine Frau wahrgenommen.
Sie lebt auch ein sehr bewusstes Leben, vermeidet Müll, ernährt sich im Gegensatz zu mir vegan, womit ich aber kein Problem hab. Ich ess auch gern vegan, wenn es gut zubereitet ist und schmeckt. Von daher gehen uns die Gesprächsthemen auch nicht so schnell aus :)
Außerdem scheint sie mir eine sehr liebevolle und empathische Frau zu sein.

Ich hab ihr schließlich gesagt, dass ich sie und ihre Tochter Maja gern mal sehen würde, aber nicht weiß, was ich da als Aktivität vorschlagen kann mit der Kleinen. Sie hat vorgeschlagen, dass wir morgen in den Film "Unser Saatgut" gehen und danach noch an den Ständen über solidarische Landwirtschaft und andere ökologische Themen dort abhängen und reden. Nach dem Film wird die Maja vorbeigebracht, also kann ich sie auch kennenlernen :) Ich nehm selbstgebackenes Brot mit und sie Aufstriche und dann essen wir da noch was zam.

Bin schon ziemlich aufgeregt wegen morgen und ich werde euch auf dem Laufenden halten :)

Lieber Gruß,
Hablo
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5781
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Reinhard » Samstag 1. Dezember 2018, 17:43

Ich zitiere mal die zwei Sätze, weshalb ich eine große Veranlagung für euch zwei sehe: :wahrsagerin:
Hablo hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 17:29
Von daher gehen uns die Gesprächsthemen auch nicht so schnell aus :)
Außerdem scheint sie mir eine sehr liebevolle und empathische Frau zu sein.
:shylove: :vielglueck:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Einsamkeit_is_doof
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Samstag 1. Dezember 2018, 18:12

Hallo Hablo,

das klingt doch alles sehr vielversprechend. Da wünsche dir morgen viel Spass und drücke die Daumen, dass aus euch beiden was wird.

:vielglueck: :boxing: :cheerleader:
Gruss
Markus

Oxymoron
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 174
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Berlin

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Oxymoron » Samstag 1. Dezember 2018, 18:56

Nicht so viel schreiben und telefonieren, dass baut nur Erwartungen auf die nicht in Real dann unbedingt dem Gegenüber entsprechen müssen.

Das baut nur unnötig Druck auf.

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von RomeoKnight » Samstag 1. Dezember 2018, 19:12

Ihre Tochter, die nicht deine ist, wird verständlicherweise immer ihre Nr1 bleiben. Du musst da zurück stecken. Bist du sicher, dass du das ertragen willst ? Ich kann nicht hell sehen, aber ich empfehle dir das abzubrechen.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Ringelnatz » Samstag 1. Dezember 2018, 19:18

RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:12
Ihre Tochter, die nicht deine ist, wird verständlicherweise immer ihre Nr1 bleiben. Du musst da zurück stecken. Bist du sicher, dass du das ertragen willst ? Ich kann nicht hell sehen, aber ich empfehle dir das abzubrechen.
:shock: Warum??? Es hört sich doch alles recht vielversprechend an.

Hablo, ich empfehle dir, neugierig zu sein auf das, was da kommt und einfach mal zu schauen, wie es dir mit ihr geht. Kein Erfolgsdruck, keine übermäßigen Erwartungen. Einfach an dem freuen, was ihr gerade macht. :vielglueck:
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Hablo » Samstag 1. Dezember 2018, 19:20

Danke für eure Glückwünsche bisher!
RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:12
Ihre Tochter, die nicht deine ist, wird verständlicherweise immer ihre Nr1 bleiben. Du musst da zurück stecken. Bist du sicher, dass du das ertragen willst ? Ich kann nicht hell sehen, aber ich empfehle dir das abzubrechen.
Was ist das fürn Quatsch?! Also soll jeder alleinerziehende Mensch deiner Meinung nach Single bleiben? Als Schlussfolgerung dürfte man dann eigentlich gar keine Kinder mehr zeugen, weil die ja dann die Nr 1 sind und nicht mehr der Partner.


Ja klar geh ich an das Treffen ohne Erwartungen ran. Der Eindruck vom Telefon und vom Schreiben kann täuschen.

Ich hätte mich auch schon früher mit ihr getroffen, aber erstens hatte sie nicht früher Zeit und außerdem war ich noch krank.
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Benutzeravatar
Knallgrau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2090
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Knallgrau » Samstag 1. Dezember 2018, 19:26

Hablo, lass dich nicht verunsichern. Triff dich mal mit ihr und schau, wie es läuft und was deine Gefühle sagen. :vielglueck:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Swenja
Meisterschreiberling
Beiträge: 7908
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Swenja » Samstag 1. Dezember 2018, 19:32

Knallgrau hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:26
Hablo, lass dich nicht verunsichern. Triff dich mal mit ihr und schau, wie es läuft und was deine Gefühle sagen. :vielglueck:
:good:

viel glück, Hablo :vielglueck:
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von RomeoKnight » Samstag 1. Dezember 2018, 19:40

Hablo hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:20
Was ist das fürn Quatsch?! Also soll jeder alleinerziehende Mensch deiner Meinung nach Single bleiben? Als Schlussfolgerung dürfte man dann eigentlich gar keine Kinder mehr zeugen, weil die ja dann die Nr 1 sind und nicht mehr der Partner.
Ich kann nur aus meiner Erfahrung schreiben. Meine erste und einzige Beziehung war eine Alleinerziehende Mutter eines Teenagers. Pauschale Schlussfolgerungen zu ziehen liegt mir fern, ich ermahne lediglich zur Vorsicht und zur Selbstreflextion. Meine Ex hat mir leider mutwillig falsche Versprechungen gemacht. Am Ende war natürlich ich der Böse. Ein Hinweis könnte für dich sein, wie sie über ihre Ex Beziehungen spricht und überhaupt wie und was sie über andere redet.

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4933
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Kalypso » Samstag 1. Dezember 2018, 19:45

RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:40
Hablo hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:20
Was ist das fürn Quatsch?! Also soll jeder alleinerziehende Mensch deiner Meinung nach Single bleiben? Als Schlussfolgerung dürfte man dann eigentlich gar keine Kinder mehr zeugen, weil die ja dann die Nr 1 sind und nicht mehr der Partner.
Ich kann nur aus meiner Erfahrung schreiben. Meine erste und einzige Beziehung war eine Alleinerziehende Mutter eines Teenagers. Pauschale Schlussfolgerungen zu ziehen liegt mir fern, ich ermahne lediglich zur Vorsicht und zur Selbstreflextion. Meine Ex hat mir leider mutwillig falsche Versprechungen gemacht. Am Ende war natürlich ich der Böse. Ein Hinweis könnte für dich sein, wie sie über ihre Ex Beziehungen spricht und überhaupt wie und was sie über andere redet.
Oh Mann ... :roll:
Lass Hablo diese Frau doch erstmal treffen und besser kennenlernen.
Er wird selber entscheiden, worauf er sich einlassen möchte.

Ich finde es immer wieder schade, wenn hier einer was positives erzählt und dann wird diese ganze Euphorie und Vorfreude schlecht geredet.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1578
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Stabil » Samstag 1. Dezember 2018, 19:48

RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:12
Ihre Tochter, die nicht deine ist, wird verständlicherweise immer ihre Nr1 bleiben. Du musst da zurück stecken. Bist du sicher, dass du das ertragen willst ? Ich kann nicht hell sehen, aber ich empfehle dir das abzubrechen.
Da hast du vielleicht etwas gründlich missverstanden. Er will doch nicht ihre Tochter werden. Ich hab ihn nicht so verstanden, dass er eine Mutter für sich selbst sucht.

Es geht darum, dass sie herausfinden wollen, ob sie sich noch näher kennen lernen wollen. Er macht das schon. Vielleicht werden sie mal herausfinden, ob sie eine Beziehung eingehen wollen.

Tochter bleibt Tochter und Partner ist Partner.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1578
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Stabil » Samstag 1. Dezember 2018, 19:54

Hablo hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 17:29
Bin schon ziemlich aufgeregt wegen morgen ...
Na das ist wohl das Mindeste. ;) Alles Andere wäre ein Alarmsignal.

Alles Gute euch. :vielglueck:
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von RomeoKnight » Samstag 1. Dezember 2018, 20:12

Stabil hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:48
Da hast du vielleicht etwas gründlich missverstanden. Er will doch nicht ihre Tochter werden. Ich hab ihn nicht so verstanden, dass er eine Mutter für sich selbst sucht.
Du hast mich wohl eher missverstanden. Ich bin davon ausgegangen, dass ein im Alter fortgeschrittener AB erst mal die Zweisamkeit genießen will, wie das heute üblicherweise schon die Teenager tun. Also nicht Kind der OdB sein will, sondern die Nr1. Und nein, die Nr1 für seinen Partner sein zu wollen ist überhaupt nicht egoistisch, sondern ein Gegenstand der Konvention. Niemand muss sich für seine Bedürfnisse schämen, aber man sollte lernen sie zu formulieren und auszusprechen.

Der Vorteil von Hablo ist, dass sein OdB über sein "Handicap" bescheid weiß, meine wusste es nicht. Wobei ich aber klar gemacht habe, welche Bedürfnisse von Zweisamkeit ich habe. Das Problem ist wohl, dass man es zwar sagen kann, und das Gegenüber das auch hört, aber sich deswegen noch nicht über die Tragweite im Klaren sein mus, es also nicht verinnerlicht. Wenn man darüber mal geredet hat, muss die Sache noch lange nicht geklärt und abgehakt sein.

Also ob meine kritische Sicht hier unsinnig oder fehl am Platz ist, hängt vor allem von den Bedürfnissen der Betroffenen ab.

Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Hablo » Samstag 1. Dezember 2018, 20:22

RomeoKnight, wir haben ja auch über meine Vorstellungen einer Beziehung gesprochen. Und da war mein erster Punkt Körperlichkeiten, also Sex und Kuscheln.
Ich denke, sie hat schon verstanden, dass ichs kaum erwarten kann ;)

Ich werde mich jetzt übrigens nicht für jeden Glückwunsch bedanken, aber ich lese es und freue mich über jeden einzelnen lieben Wunsch von euch :)
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von RomeoKnight » Samstag 1. Dezember 2018, 20:41

Ich wünsche dir natürlich auch, dass alles nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen klappt. Das wird sich aber erst über einen längeren Zeitraum zeigen :)

Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Hablo » Samstag 1. Dezember 2018, 20:47

RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:41
Ich wünsche dir natürlich auch, dass alles nach deinen Vorstellungen und Bedürfnissen klappt. Das wird sich aber erst über einen längeren Zeitraum zeigen :)
Da hast du absolut Recht ;)
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Online
Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1030
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Clochard » Samstag 1. Dezember 2018, 21:08

10 Monate alte Tochter
Das ist aber schon arg jung, hoffe das ist dir klar. Die Frau wird kaum Zeit für dich haben in einer Beziehung. Für mich ist ein Kleinkind ein absolutes No-Go bei einer Frau. Sähe bei einem Kind im Alter von 7,10,12,14 schon ganz anders aus. Da kann das Kind auch mal alleine zuhause bleiben. Oder es ist mal weg, übernachten bei einem Freund/einer Freundin. Und vielleicht am wichtigsten: Man kann mit dem Kind selber alleine schon was machen, wenn die Mutter z. B. arbeiten ist - mit ihm rausgehen und Fußball spielen, shoppen gehen, einen Ausflug...

Ist es wenigstens jedes zweites Wochenende beim Papa?
Zuletzt geändert von Clochard am Samstag 1. Dezember 2018, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5781
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Reinhard » Samstag 1. Dezember 2018, 21:08

RomeoKnight hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:12
Du hast mich wohl eher missverstanden. Ich bin davon ausgegangen, dass ein im Alter fortgeschrittener AB erst mal die Zweisamkeit genießen will, wie das heute üblicherweise schon die Teenager tun. Also nicht Kind der OdB sein will, sondern die Nr1. Und nein, die Nr1 für seinen Partner sein zu wollen ist überhaupt nicht egoistisch, sondern ein Gegenstand der Konvention. Niemand muss sich für seine Bedürfnisse schämen, aber man sollte lernen sie zu formulieren und auszusprechen.

Es muss nicht jeder gleich die Nummer 1 sein wollen und nur "Zweisamkeit genießen". An dieser Stelle schlußfolgerst du evtl. von dir auf andere. Es hilft auch nicht "Konvention" vorzuschieben. Du weißt nicht, wie Hablo gestrickt ist, ob er das auch braucht. (Kann sogar sein, dass er das selbst nicht weiß.)
Zuletzt geändert von Reinhard am Samstag 1. Dezember 2018, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Anbandelung mit Alleinerziehender

Beitrag von Hablo » Samstag 1. Dezember 2018, 21:11

Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 21:08
10 Monate alte Tochter
Das ist aber schon arg jung, hoffe das ist dir klar. Die Frau wird kaum Zeit für dich haben in einer Beziehung. Für mich ist ein Kleinkind ein absolutes No-Go bei einer Frau.

Ist es wenigstens jedes zweites Wochenende beim Papa?
Darauf zitier ich mal meinen Therapeuten: "Versuchen Sie, nicht so weit in die Zukunft zu schauen, sondern machen Sie einfach und schauen, was sich ergibt! Wenn sich nix ergibt, haben Sie trotzdem wieder mehr Erfahrung mit Frauen."
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Hablo und 42 Gäste