Perückenkauf?

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
NiceSice
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 16:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: verdammt bissig.

Perückenkauf?

Beitrag von NiceSice » Donnerstag 8. November 2018, 13:01

Hallo alle miteinander.
Ich wusste nicht so recht, wo ich mich einordnen soll, deswegen habe ich mich jetzt einfach mal hier eingeordnet, ich hoffe das ist nicht ganz so falsch :oho:
Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen. Und zwar leide ich unter seit letzter Zeit unter sehr starkem Haarausfall! Wie sich vielleicht einige von euch vorstellen können, stresst mich das mega :cry: und mein Selbstbewusstsein ist auch stark zurück gegangen, obwohl ich das nicht nur von meinen Haaren abhängig machen sollte.
Deshalb würde ich mir gerne, wie der Titel bereits vermuten lässt gerne eine Perücke zulegen. Doch stellt sich bei mir die Frage ob das nicht zu "unecht" ausschaut. Ich denke mir eigentlich, müsste das ja kein Problem sein, da es ja auch viele Prominente Perücken tragen. Aber ich will lieber nochmal sicher gehen und Meinungen einholen, bevor ich eine Investition wage. Eine Perücke kann ja schon ziemlich teuer werden. Habe diese Webseite gefunden, die Perücken anbietet. Bin aber natürlich noch offen für andere Webseiten und Shops :) Wer sich mal den Shop anschauen möchte, den ich gesehen habe, hier :
Moderation
Link zu kommerziellen Homepage entfernt

Hat denn vielleicht jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte sie mit mir teilen? Und übernimmt die KK das wirklich?
Freue mich schon sehr auf eure Antworten
Grüße :D
Zuletzt geändert von NiceSice am Donnerstag 8. November 2018, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
AviferAureus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 265
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Perückenkauf?

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 8. November 2018, 13:18

Perücken sind auch unter den Hilfsmitteln der GKV gelistet in der Produktgruppe: 34 "Haarersatz". Zumindest besteht ganz generell eine Chance, die Kosten von der Krankenkasse komplett/teilweise erstattet zu bekommen.

NiceSice
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 16:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Perückenkauf?

Beitrag von NiceSice » Donnerstag 8. November 2018, 13:30

Danke für deine schnelle Antwort :D

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7329
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Perückenkauf?

Beitrag von BartS » Donnerstag 8. November 2018, 13:47

Hallo NiceSice, also ich kenne jetzt nicht den eigentlichen Grund für Deinen Haarausfall. Wer aber häufig auch mit dem Thema zu tun hat, sind Patienten, die gerade eine Chemotherapie durchmachen und auch noch Jahre später ein Thema sein kann. Aus dem Grund haben viele Krebszentren eigene Friseure, die mit künstlichen und echten Haarteilen arbeiten und sich gut mit dem Thema auskennen. Die Kosten werden aber auch nur zu einem Teil von den KK übernommen. Aber die Gesamtpreise, die ich in dem Zusammenhang gehört habe (für einen Zeitraum von 2 Jahren, danach braucht man meist ein neues Haarteil), haben nicht die Welt gekostet. Ich sag mal so, da kaufen manche Herren sich wesentliche teuere Uhren fürs Handgelenk.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
AGM19
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:16
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Berlin

Re: Perückenkauf?

Beitrag von AGM19 » Freitag 9. November 2018, 22:03

Hallo,

bei mir ist der Haarausfall auch gerade schrecklich :( Man sieht schon ganz deutlich meine Kopfhaut, das ist mir total unangenehm.

Bin seit 2 Jahren deshalb in Behandlung, nix hat was gebracht. Deshalb hat mir meine Hautärztin vor einem Jahr ein Haarteil verschrieben :) Also keine richtige Perücke sondern ein Haarteil was man oben aufklemmt und das ist halt über den eigenen Haaren. Dadurch sieht es viel voller und schöner aus.

Das Haarteil hat ca. 800€ gekostet, die Krankenkasse hat 350€ davon übernommen.

Hoffe das hilft dir weiter.

Viele Grüße
AGM19

Benutzeravatar
ABKO
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 642
Registriert: Samstag 18. Mai 2013, 10:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Koblenz

Re: Perückenkauf?

Beitrag von ABKO » Sonntag 11. November 2018, 02:52

Ich hab mir mal für Geld ne Glatze schneiden lassen und überraschend positive Resonanz darauf bekommen. Nach dieser Erfahrung würde ich wenn sich Löcher auftun einfach wieder den Rest anpassen, nur Mut! :good:
Natürlich muss die nackte Kopfhaut erst mal Farbe kriegen bevor es richtig gut aussieht, aber das wird schon, vielleicht verkürzt du deine Frisur auch stufenweise bis es Zeit wird für die Nassrasur.

Benutzeravatar
Knallgrau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2046
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Perückenkauf?

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 11. November 2018, 07:35

Also ich bin ganz ehrlich ich hatte nach meiner Gewichtsabnahme, obwohl die Blutwerte ok waren, totale Probleme mit Haarausfall. Ich hab seit ich denken kann immer viel und dichtes und von der Struktur her dickes Haar gehabt, über das ich mir nie große Gedanken gemacht habe. Für mich war es eine Vollkatastrophe, als ich merkte, dass mir die Haare ausfallen.

Inzwischen hat sich das ganze GsD wieder normalisiert, obwohl die Haare mMn von der Struktur her trotzdem noch sehr dünn sind, was zum Glück nicht auffällt, da es wieder viele sind.
Was ich gemacht hätte, wenn es nicht besser geworden wäre, weiß ich nicht. Bei ner Frau mit Glatze wird ja immer vermutet, dass da ne Chemo im Spiel ist und vorallem befürchte ich, es hätte mir nicht gestanden. Bei Haarteilen bin ich ja skeptisch...

Wäre ich ein Mann fände ich es ganz einfach: Glatze rasieren. Spätestens im Alter verlieren doch fast alle Männer ihr Haar. Der Pflegeaufwand bei ner Glatze ist minimal und meist siehts echt von passabel bis sehr gut aus. Bevor da irgendwelche "Restflusen" am Kopf sind.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 912
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Perückenkauf?

Beitrag von Clochard » Sonntag 11. November 2018, 08:42

ABKO hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 02:52
Ich hab mir mal für Geld ne Glatze schneiden lassen und überraschend positive Resonanz darauf bekommen. Nach dieser Erfahrung würde ich wenn sich Löcher auftun einfach wieder den Rest anpassen, nur Mut! :good:
Natürlich muss die nackte Kopfhaut erst mal Farbe kriegen bevor es richtig gut aussieht, aber das wird schon, vielleicht verkürzt du deine Frisur auch stufenweise bis es Zeit wird für die Nassrasur.
Ich rasiers mir 1 mal die Woche selber mit nem Haarschneider von Rossmann für 10 Euro.

Nie im Leben würde ich Geld dafür ausgeben um volle Haare zu haben - egal ob Transplantation oder Perücke.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5867
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Perückenkauf?

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 11. November 2018, 13:11

Leute, das ist ein Spamaccount, die Antworten könnt ihr euch sparen.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Automobilist, Bing [Bot], Google [Bot] und 9 Gäste