WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Cylon
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2211
Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von Cylon » Mittwoch 12. September 2018, 00:49

Konkret: Ich wohne sehr nah an meiner Hochschule. Die hat ein WLan-Netz. Leider kann ich nur ab und zu eine Verbindung herstellen. Mit einem alten Stick sehe ich das Netz noch nicht einmal. Bei mir kam die Überlegung auf, ob ein anderer Stick eine höhere WLan-Empfangsreichweite bereitstellen kann. Weiß da jemand bescheid?
Albert Einstein: "Eine Frage raubt mir den Verstand: Bin ICH verrückt oder all die anderen im Land?"

Genosse Premier
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3737
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 13:41
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von Genosse Premier » Mittwoch 12. September 2018, 08:05

Es gibt usb-wlan-Sticks mit einer Antenne dran. Manche haben sogar einen Standfuß, sodass man sie ins Fenster stellen kann. Das könnte etwas helfen.

Benutzeravatar
werf
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 201
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 20:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von werf » Mittwoch 12. September 2018, 08:18


Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1174
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Berlin

Re: WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 12. September 2018, 12:00

Cylon hat geschrieben:
Mittwoch 12. September 2018, 00:49
Konkret: Ich wohne sehr nah an meiner Hochschule. Die hat ein WLan-Netz. Leider kann ich nur ab und zu eine Verbindung herstellen. Mit einem alten Stick sehe ich das Netz noch nicht einmal. Bei mir kam die Überlegung auf, ob ein anderer Stick eine höhere WLan-Empfangsreichweite bereitstellen kann. Weiß da jemand bescheid?
Da will wohl jemand Kosten sparen und kein eigenes Internet anschaffen :mrgreen:
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
ABKO
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 640
Registriert: Samstag 18. Mai 2013, 10:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Koblenz

Re: WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von ABKO » Mittwoch 12. September 2018, 14:17

Wenn du wenigstens einen Punkt mit guter Verbindung hast - z.B. ein Fenster von wo aus man die Uni sehen kann - kannst du vielleicht da einen Repeater platzieren.

Benutzeravatar
uhu2163
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1663
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: WLan-Empfangsreichweite erhöhen

Beitrag von uhu2163 » Mittwoch 12. September 2018, 17:48

Antenne ist das richtige Stichwort. Was die Antenne nicht liefert, kann die Elektronik nicht herzaubern.
Du brauchst also eine WLAN Hardware, wo du eine externe Antenne anschließen kannst. Alternativ zur üblicherweise beiliegenden Stabantenne bieten sich entsprechende Antennen mit mehr Antennengewinn an. Diese haben dann allerdings eine Richtwirkung, was in deinem Anwendungsfall aber schnurz bzw. eher zweckdienlich ist.
Die Antenne sollte möglichst in Richtung Hochschule ausgerichtet sein und mit möglichst wenigen Hindernissen, wie z.B. Wänden, dazwischen.

Haken an der ganzen Sache ist, dass die maximal zulässige Abstrahlleistung bei WLAN gesetzlich limitiert ist. D.h. bei Verwendung einer Antenne mit mehr Gewinn, als die Serienmäßige, muss ggf. die Sendeleistung entsprechend gedrosselt werden!
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste