Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5016
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von zumsel » Sonntag 9. September 2018, 08:47

Liebe Jury,

in Filmen ist immer mal wieder die romantischste oder kitschigste Szene in einem Film,
wenn jemand seinem Partner einen Heiratsantrag macht. Es gibt aber auch im wahren Leben verschiedene Szenarien, die ich bei Paaren erlebt oder von ihnen erzählt bekommen habe.

Szenario 1: Ganz privat an einem besonderen Ort (alles vorgplant- Candleelightdinner usw...)

Szenario 2: Ganz privat an einem hässlichen bzw unbedeutendem Ort (McDonalds Parkplatz) weil der Partner jeden Ort zum schönsten der Welt macht.

Szenario 3: Mann geht im vollbesetzten Stadion (80.000 Zuschauer) nur schell noch ein Bier holen. Frau sitzt alleine auf der Tribüne und hört mit einem mal eine Durchsage mit zitternder Stimme des Parters, der auf dem Spielfeld steht: "Meine Schatz, sind jetzt schon 5 Jahre zusammen und ich lieber dich über alles. Willst du mich heiraten?" - Frau stürzt sich zum Freund runter. Beide umarmen und küssen sich und 80.000 jubeln mit und singen "You will never walk alone".

Was habt ihr so für Anträge mitbekommen, bzw davon gehört ?
Was für einen Antrag würdet ihr selbst wählen ?
Käme es euch kitschig vor, wenn der Mann sich dabei vor euch hinkniet wie in den Filmen?
Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muß sie mit Fassung tragen.

grenouille
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 324
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von grenouille » Sonntag 9. September 2018, 09:07

Für mich ist das alles in weiter Ferne, aber ich melde mich trotzdem mal zu Wort. :D

Also gehört habe ich bisher von Anträgen auf Reisen oder in Restaurants. Ich persönlich würde mir auch irgendwas zwischen Variante 1 und 2 wünschen. Also entweder nach einem Essen im Restaurant, muss auch nicht unbedingt ein übermäßig romantisches Candlelight-Dinner werden, auf einer Reise zu zweit oder in den eigenen vier Wänden. (Zählt das Zuhause als "unbedeutender Ort"?)

Variante drei wäre vermutlich nicht so meins, da ich nicht gerne im Mittelpunkt stehe.

Ne, auf die Knie fallen finde ich nicht kitschig, ist aber auch keine Pflicht.
The less you care, the happier you'll be

Benutzeravatar
Knallgrau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2096
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 9. September 2018, 09:19

Ich wär auch für Variante 1 oder 2.
Ich geh aber davon aus, wenn ich mal mit nem Mann zusammen bin, der sowas in Erwägung zieht, wird der das schon gut machen. Ne Freundin von mir heiratet das nächste Jahr und er hat scheinbar den Ring 4 Monate mit sich rumgetragen, weil er auf den idealen Zeitpunkt wartete und den hat er dann auch gefunden. :shylove: (War auch nix großes, aber ein wundervoller Moment, ich hatte Tränen in den Augen, als sie es mir erzählt hat :shylove: )
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Fuzzi
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 865
Registriert: Sonntag 9. Juni 2013, 20:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Österreich

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Fuzzi » Sonntag 9. September 2018, 11:49

Also mir wäre egal wo der Antrag stattfindet, hauptsache er ist kreativ, wahnsinnig lustig, ehrlich und kommt von Herzen.

Wäre cool wenn sich einer oder eben derjenige welche sich dann um mich bemüht und nicht immer ich diejenige bin, die sich was einfallen lassen muss. :mrgreen:

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1185
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Milkman » Sonntag 9. September 2018, 11:54

Fuzzi hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 11:49
Also mir wäre egal wo der Antrag stattfindet, hauptsache er ist kreativ, wahnsinnig lustig, ehrlich und kommt von Herzen.
Na wenn's sonst nichts ist.

Sollte ich je noch in die Situation kommen, dass eine Eheschließung möglich ist, graut mir jetzt schon davor. Kreativ muss es sein, überraschend, spontan und natürlich toller als der Antrag, den die beste Freundin vor kurzem erhalten hat und der allein schon sooooo romantisch war. :roll:

Kann man das nicht einfach einvernehmlich beschließen? Muss essowas Altmodisches wie ein Antrag sein?
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
Undomiel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 303
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Undomiel » Sonntag 9. September 2018, 13:50

Also ich würde mir schon sehr wünschen, irgendwann mal einen Heiratsantrag zu bekommen. Ich bin da auch altmodisch und würde den Antrag nie selber machen, wie es z.B. eine Freundin von mir gemacht hat.
Wo der Antrag passiert wäre mir jetzt nicht so wichtig (auch wenn ich da schon romantische Wunschträume habe 😉). Ein Antrag vor großem Publikum wäre aber eher nichts für mich, zu zweit wäre mir lieber.
Für mich ist in erster Linie wichtig, dass es wirklich von Herzen kommt.
This is my december, this is my time of the year.
This is my december, this is me all alone.
This is my december, these are my snow covered dreams.
This is me pretending this is all I need.

klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2254
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von klecks » Sonntag 9. September 2018, 14:33

Ich kenne vom Erzählen Anträge in sehr vielen Varianten.

Was ich häufiger zu hören bekomme, sind im positiven Sinne "verunglückte" Anträge - also solche, die anders geplant waren, aber dann hat einem das spontane Leben einen Strich durch die Rechnung gemacht. :lol: Antrag auf dem Riesenrad - aber der Freundin wird so schlecht, dass sie k..... muss, also muss der Antrag verschoben werden. Ein Verlobungsring, der vor dem Urlaub im falschen Handschuhfach des Autos deponiert wurde, weshalb dann schnell ein Billigring gekauft werden musste. ...

Da es längst nicht mehr so ist, dass nur der Mann den Antrag macht, kenne ich ein Paar, das unabgesprochen denselben Ausflug auserkoren hatten für einen Antrag: Dann hatten sie plötzlich zwei Paar Ringe ... (sie wollten gleich "richtige" Ringe, darüber hatten sie schon geredet).

Es gibt Paare, da gibt es zwei Heiratsanträge, einen sehr frühen und dann noch einmal Jahre später einen zeitnahen zur Vermählung.

Bei meinen beiden Heiratsanträgen war es so, dass der Wunsch zu heiraten sich in behutsamen Gesprächen langsam entwickelte. :shylove: Diese Zeit vor dem eigentlichen Heiratsantrag habe ich als sehr berührend in Erinnerung. Die Heiratsanträge (zweimal mit Kniefall, einmal mit einem riesigen Rosenstrauß) waren dann eher schöne Rituale für die eigentliche Entscheidung, die früher gefallen war. Beide Anträge kamen in einer Zweiersituation. Und das fand ich jedesmal angemessen.

Benutzeravatar
Girassol
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1021
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Girassol » Sonntag 9. September 2018, 16:23

Im Fussballstadion oder generell bei irgendwelchen Großveranstaltungen würde ich jetzt nicht so toll finden. Bei den Heiratsanträgen bei "Nur die Liebe zählt" musste ich mich als Zuschauer manchmal fremdschämen. Am liebsten zu zweit allein, von mir aus auch ganz unspektakulär Zuhause auf der Couch. Im Kreise der Familie (z.B. Weihnachten) würde ich auch ok finden.

Kniefall muss nicht unbedingt sein, auch wenn ich das ganz schön kitschig-romantisch finde und auf sowas ja schon stehe.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3379
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von bettaweib » Sonntag 9. September 2018, 16:50

Falls mich mal jemals jemand heiraten möchte........dann würde ich es nicht so kitschig haben wollen. Romantisch auf jeden Fall. Aber nicht in einem Stadion. Das zwingt die Frau zum Ja sagen auch wenn sie Zweifel hat.

So eine Frage...in einem AB-Forum...... :roll:
"Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr."
Marcel Aymé

Benutzeravatar
Girassol
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1021
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Girassol » Sonntag 9. September 2018, 17:00

bettaweib hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 16:50
So eine Frage...in einem AB-Forum...... :roll:
Naja, im Bereich "Erste Beziehung" sollte sowas doch ok sein. Den kann man ja auch ausblenden, wenn man keine Ex-AB-Themen zu sehen bekommen will.

Es gibt ja doch eine ganze Reihe an Foren-Pärchen und der eine oder die andere wird sich eben auch über das Thema Heiratsantrag Gedanken machen.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5970
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Tania » Sonntag 9. September 2018, 17:40

Milkman hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 11:54
Kann man das nicht einfach einvernehmlich beschließen? Muss es sowas Altmodisches wie ein Antrag sein?
Kommt drauf an. Ich will z.B. nicht unbedingt heiraten. Damit würde ich den Anspruch auf Unterhaltsvorschuss verlieren. Da müsste schon ein Mega-Grund her, um mich umzustimmen. Ein Antrag könnte Teil dieses Grundes sein. Sofern er ein "... und für Dich und Deine Kinder sorgen und sie lieben wie meine eigenen" beinhaltet. Womit das Thema in meinem vermutlich eh vom Tisch wäre.

Prinzipiell halte ich es wie klecks. Eigentlich sollte beiden klar sein, dass sie einander heiraten wollen. Der Antrag selbst wäre dann nur noch eine schöne Geste.

Zum Thema "wie man es nicht machen soll" fällt mir ne Freundin ein. Ihr Lover meinte einst "wenn Deine Kinder endlich aus dem Haus sind, könnten wir heiraten". Sie: "Ja, aber wer nimmt uns dann noch?"

Anträge unter Bedingungen sind einfach ... :upps:

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 284
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Gatem » Sonntag 9. September 2018, 19:15

Milkman hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 11:54
Kann man das nicht einfach einvernehmlich beschließen? Muss essowas Altmodisches wie ein Antrag sein?
Ich wäre da auch total unromantisch. So eine wichtige Entscheidung sollte einvernehmlich und nach längerer Abwägung im gemeinsammen Gespräch getroffen werden und nicht in Form einer Ja/Nein-Frage von einem Beteiligten an den anderen gestellt werden. Vorallem nicht in einer emotional aufgeladenen Situation, mit der man den Überraschten noch zusätzlich in Zugzwang bringt.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 892
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von t385 » Sonntag 9. September 2018, 19:46

zumsel hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 08:47
Was habt ihr so für Anträge mitbekommen, bzw davon gehört ?
Was für einen Antrag würdet ihr selbst wählen ?
Käme es euch kitschig vor, wenn der Mann sich dabei vor euch hinkniet wie in den Filmen?
1 Keinen
2 Keinen
3 Ja, und ziemlich naiv, überhaupt einen Antrag zu machen.

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1763
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von kreisel » Sonntag 9. September 2018, 19:58

Tania hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 17:40
Zum Thema "wie man es nicht machen soll" fällt mir ne Freundin ein. Ihr Lover meinte einst "wenn Deine Kinder endlich aus dem Haus sind, könnten wir heiraten". Sie: "Ja, aber wer nimmt uns dann noch?"
Das war sehr schlagfertig von ihr :good:
Aber wirklich nicht sehr schmeichelhaft, wenn vom Mann so eine Botschaft kommt
"wenn du den mir lästigen Teil deines Lebens hinter dich gebracht hast, dann können
wir ja verbindlich starten"

Zum Thema: Heiraten ist ganz ganz weit weg von mir.
Ich hatte auch nie das Bedürfnis nach den normalen Etappen (Haus / Heiraten / Kinder).

Also mich würde man schreiend in die Flucht schlagen mit einem Antrag.
Ich hatte mir auch schon durchsimuliert, wenn ich wirklich mal heiraten sollte, wäre
der Tag der Trauung einer der größten Depression.
Ich kenn das von mir, immer wenn es feierlich werden soll (Weihnachten oder so),
werde ich besonders depressiv. Kann zwar nix mit Lars von Trier und "Melancholia" anfangen,
aber so ähnlich stell ich mir das vor.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4325
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Montecristo » Sonntag 9. September 2018, 20:32

Wir hatten über Wochen und Monate ein Haus gesucht. Eines gefunden. BauFi organisiert. Dann mit dem Sachverständigen durch. Es war ein knappes Höschen. Wir haben uns dagegen entschieden. Meine Partnerin war völlig am Boden. An der Stelle sagte ich etwas um sie aufzumuntern: Das mit der Hochzeit hat mit dem Haus nichts zu tun. Wir heiraten trotzdem nächstes Jahr. Sie: Ist das ein Antrag? Ich: Ja. Ich liebe Dich.

Hochzeit war vor einem halben JAhr. Insgesamt sind wir jetzt drei Jahre zusammen.
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Galadriel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 134
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hochrhein/Grenze zur Schweiz

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Galadriel » Sonntag 9. September 2018, 20:41

Also, Szenario 3 fänd' ich richtig toll. Ich bin aber Dortmundfan, von daher... bin ich da eher unkritisch. Die meisten fänden wohl was Privates besser.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4325
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Montecristo » Sonntag 9. September 2018, 20:50

Galadriel hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 20:41
Also, Szenario 3 fänd' ich richtig toll. Ich bin aber Dortmundfan, von daher... bin ich da eher unkritisch. Die meisten fänden wohl was Privates besser.
In Leverkusen kann man im Stadion heiraten. Kenne Leute die das praktiziert haben...
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5016
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von zumsel » Sonntag 9. September 2018, 21:07

kreisel hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 19:58
Tania hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 17:40
Zum Thema "wie man es nicht machen soll" fällt mir ne Freundin ein. Ihr Lover meinte einst "wenn Deine Kinder endlich aus dem Haus sind, könnten wir heiraten". Sie: "Ja, aber wer nimmt uns dann noch?"
Das war sehr schlagfertig von ihr :good:
Aber wirklich nicht sehr schmeichelhaft, wenn vom Mann so eine Botschaft kommt
"wenn du den mir lästigen Teil deines Lebens hinter dich gebracht hast, dann können
wir ja verbindlich starten"

Zum Thema: Heiraten ist ganz ganz weit weg von mir.
Ich hatte auch nie das Bedürfnis nach den normalen Etappen (Haus / Heiraten / Kinder).

Also mich würde man schreiend in die Flucht schlagen mit einem Antrag.
Ich hatte mir auch schon durchsimuliert, wenn ich wirklich mal heiraten sollte, wäre
der Tag der Trauung einer der größten Depression.
Ich kenn das von mir, immer wenn es feierlich werden soll (Weihnachten oder so),
werde ich besonders depressiv. Kann zwar nix mit Lars von Trier und "Melancholia" anfangen,
aber so ähnlich stell ich mir das vor.
Was lässt dich so denken ? Gehst du ungern Bindungen ein ?
Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muß sie mit Fassung tragen.

Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5016
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von zumsel » Sonntag 9. September 2018, 21:09

Galadriel hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 20:41
Also, Szenario 3 fänd' ich richtig toll. Ich bin aber Dortmundfan, von daher... bin ich da eher unkritisch. Die meisten fänden wohl was Privates besser.
Dortmuuuuuuuuuuuuund.
Echte Liebe.
:good:
Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muß sie mit Fassung tragen.

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1037
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Eure Meinung zu Heiratsanträgen im TV & Real

Beitrag von Clochard » Sonntag 9. September 2018, 21:14

Tania hat geschrieben:
Sonntag 9. September 2018, 17:40
Zum Thema "wie man es nicht machen soll" fällt mir ne Freundin ein. Ihr Lover meinte einst "wenn Deine Kinder endlich aus dem Haus sind, könnten wir heiraten". Sie: "Ja, aber wer nimmt uns dann noch?"
Den Joke gabs auch mal im Tatort mit Borowski und seiner Assistentin, als beide darüber sinnierten, was man mit seinem Leben noch anfangen könnte. Sie: "Wir könnten ja heiraten". Er: "Ja, aber wen?".

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste