Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Pierre » Dienstag 10. Juli 2018, 18:55

In den letzten Jahrzehnten hat die Wissenschaft insbesondere im Bereich der Genetik gewaltige Fortschitte gemacht, nicht zuletzt dank der Verbreitung der Gentechnik. Es verwundert daher nicht, dass wir jetzt neue und fundierte Ergebnisse erhalten, die noch vor wenigen Jahrzehnten unmöglich zu ermitteln gewesen wären.

So wurde inzwischen festgestellt, dass Männer genetisch -also rein biologisch- näher mit Affen verwandt sind als mit Menschenfrauen: https://rp-online.de/panorama/wissen/fo ... d-14244865

Es ist nicht recht klar, ob man daraus nun folgern muss, dass Männer gar keine Menschen sind (sondern womöglich eine eigene Tierart). Auf jeden Fall haben wir nun eine klare wissenschaftliche Begründung dafür, warum Menschenrechte in erster Linie Frauenrechte sein müssen (wie es die Genderforschung schon lange fordert), und warum eine "Gleichberechtigung" in diesem Zusammenhang keinen Sinn machen kann.
Diesbezügliche fruchtlose und ermüdende Diskussionen kann man sich also künftig sparen.

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von nobodywants » Dienstag 10. Juli 2018, 19:27

Was für ein Bullshit.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3286
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 10. Juli 2018, 19:43

Ich hätte den Beitrag nicht anklicken sollen. :roll:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5392
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Mit müden Augen » Dienstag 10. Juli 2018, 19:48

EdT: Ich bin ein Affe. :lach: :lach:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6121
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Kief » Dienstag 10. Juli 2018, 19:59

Pierre hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 18:55
So wurde inzwischen festgestellt, dass Männer genetisch -also rein biologisch- näher mit Affen verwandt sind als mit Menschenfrauen: https://rp-online.de/panorama/wissen/fo ... d-14244865
Ich hab's ja schon immer gesagt:
der Mensch stammt vom Affen ab! Der eine mehr, der andere weniger ... :opa:


K

Benutzeravatar
Don Rosa
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 999
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:33
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Don Rosa » Dienstag 10. Juli 2018, 20:14

Man nehme von dem einen Intervall das Maximum und vom anderen das Minimum und zack hat man eine nicht haltbare Aussage mit Fakten untermauert. :wuetend:
Sommerloch-Artikel? :gruebel:
Seriös war ich letztes Jahr, jetzt wird's unseriös. :hierlang:

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4950
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Mannanna » Dienstag 10. Juli 2018, 20:27

Ugh...? :gruebel:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Pierre » Dienstag 10. Juli 2018, 20:39

Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 20:27
Ugh...? :gruebel:
Uga. Ugh ugh!

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3360
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Automobilist » Dienstag 10. Juli 2018, 20:57

Und zum schlechten Ende hin wird uns noch gesagt werden, man sei nichts Anderes, als ein Australopithecus africanus...
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Servant » Dienstag 10. Juli 2018, 21:06

Laut "Wissenschaft" sind unsere Vorfahren auch mal Fische gewesen. :)

Benutzeravatar
Frangipani210
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 850
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 19:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Frangipani210 » Dienstag 10. Juli 2018, 21:19

Servant hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 21:06
Laut "Wissenschaft" sind unsere Vorfahren auch mal Fische gewesen. :)
Zumindest ist das erste Leben im Wasser entstanden.
Die einzigen 3 Dinge, die ein Mann an seiner Frau verändern sollte:

Ihren Nachnamen, ihre Adresse und ihre Sicht auf Männer

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Servant » Dienstag 10. Juli 2018, 21:39

Frangipani210 hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 21:19
Servant hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 21:06
Laut "Wissenschaft" sind unsere Vorfahren auch mal Fische gewesen. :)
Zumindest ist das erste Leben im Wasser entstanden.
https://www.youtube.com/watch?v=Xw1xfK1hv8A

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Pierre » Dienstag 10. Juli 2018, 22:35

Don Rosa hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 20:14
Man nehme von dem einen Intervall das Maximum und vom anderen das Minimum und zack hat man eine nicht haltbare Aussage mit Fakten untermauert. :wuetend:
Sommerloch-Artikel? :gruebel:
Nein, erstens ist das schon etwas älter. Und zweitens - nun, mein Vater hat Biologie studiert, ich hab nur LK Biologie gemacht und die Wissenschaft dann nicht mehr weiterverfolgt, aber ich denke doch dass ich ein solides Grundlagenwissen hab. Die Statistik ist jedenfalls nicht das, was mich hier wundern würde - wenn mich denn noch irgendwas wundern würde.

C-3PO
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 17:16
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von C-3PO » Dienstag 10. Juli 2018, 22:55


Benutzeravatar
Shisouka
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Am Rockzipfels Berlins

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Shisouka » Mittwoch 11. Juli 2018, 09:59

Populärwissenschaftliche Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden ..

Weitere Populärwissenschaftliche Erkenntnisse:
- Die Erde ist flach
- Die Sonne dreht sich um die Erde
- Es gibt einen Gott

Ja Männer verhalten sich anders als Frauen. Ja es gibt einen seit ner halben Ewigkeit bekannten genetischen Unterschied: XX vs. XY.
Daraus zu schlussfolgern, dass die Männchen der Spezies des Homo Sapiens nun einer ganz anderen Spezies angehören sollen .. Argument aus Ignoranz.
Samy Molcho erklärt das Flirten: http://www.youtube.com/watch?v=Xk0w0Fq5wVg

Es passiert allen: https://www.youtube.com/watch?v=qtsNbxgPngA

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5272
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 11. Juli 2018, 13:47

Das artikel lasst einige sachen raus.
Es konzentriert zich auf ein ding: das verhaeltnis in gemeinsame genen zwisschen ein menschlicher Mann und einen maennlichen schimpansen, und zwisschen ein menschlicher mann und ein menschlicher frau. Es kann gut sein das das unterschied zwisschen X und Y chromosom bei menschen grosser ist als das unterschied zweisschen gleichgeslechtigen mitglieder der beiden menschenaffenarten. (Ohne das dabei spezifiziert wird ob die chromosomen spezialisiert sind auf koerperlice unterschiede oder auf charakterliche unterschiede.)
Es gibt demnach sogar Paare, bei denen der Mann einem Schimpansenmann ähnlicher ist als seiner Frau.
Was das artikel ausser betracht laesst, sind die aehnlichkeiten und unterschiede zwisschen weiblicher mensch und weiblicher schimpanse, und zwisschen maennlichen und weiblichen schimpansen. Und dann wird so eine art sensationserkenntnis ohne mehrwert draus gefiltert. Mit trugschluesse. Auf bildzeitungniveau.
Menschen etwas vortauschen ist ziemlich einfach. Sogar wann die fakten an sich vielleicht stimmen: man muess dafuer nur der kontext faelschen.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Don Rosa
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 999
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:33
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Don Rosa » Mittwoch 11. Juli 2018, 14:10

Oder um es anders auszudrücken: Ich bin zu 100% mit meiner Mutter verwandt, habe aber nur 50% gemeinsame Gene mit ihr.

Man müsste den Originalartikel lesen, damit klar ist, wie Verwandtschaft definiert ist und wie der Vergleich stattgefunden hat.
Seriös war ich letztes Jahr, jetzt wird's unseriös. :hierlang:

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1174
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Berlin

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 11. Juli 2018, 14:49

Shisouka hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 09:59
Weitere Populärwissenschaftliche Erkenntnisse:
- Die Erde ist flach
- Die Sonne dreht sich um die Erde
- Es gibt einen Gott
Das sind keine populärwissenschaftlichen Erkenntnisse: Das sind gar keine Erkenntnisse. Das nennt man im besten Fall Glauben und im schlimmsten Fall reif für die Klapse.
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

soukous
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1100
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 11:30
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Köln

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von soukous » Mittwoch 11. Juli 2018, 14:50

Don Rosa hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 14:10
Man müsste den Originalartikel lesen, damit klar ist, wie Verwandtschaft definiert ist und wie der Vergleich stattgefunden hat.
Der Originalartikel ist frei zugänglich:

Grundrechte für Menschenaffen

Und alles ist halb so wild:
Je genauer Genetiker und Verhaltensforscher die Großen Menschenaffen untersuchen – Gorillas, Orang-Utans, Schimpansen und Bonobos – umso mehr schwinden die Unterschiede zwischen ihnen und uns. Das Erbgut von Mensch und Schimpanse, unserem nächsten Verwandten, ist – je nach Analysemethode – zu 93,5 bis 99,4 Prozent gleich. Volker Sommer, Professor für Evolutionäre Anthropologie in London, schreibt in seinem Buch „Menschenaffen wie wir“: «Die meisten Forscher nennen eine Übereinstimmung von 98,5 Prozent.» Anders ausgedrückt: Im Durchschnitt bleibt ein Unterschied zwischen Schimpanse und Mensch von 1,5 Prozent. Der Unterschied im Erbgut von Menschenfrauen und Menschenmännern kann zwei bis vier Prozent betragen. Es gibt also Paare, bei denen der Mann einem Schimpansenmann genetisch ähnlicher ist als seiner Frau.
Das, was der Schreiber von rp-online zum Aufhänger seines Artikels gemacht hat, ist lediglich eine augenzwinkernde Randnotiz eines Wissenschaftlers. Dass
Pierre hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 18:55
Männer genetisch -also rein biologisch- näher mit Affen verwandt sind als mit Menschenfrauen
stimmt schon deshalb nicht, weil diese Verwandtschaft laut Artikel nur auf einige Ehemänner, ihre Ehefrauen und Schimpansen zutrifft und daher kein allgemeines Gesetz sein kann.

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wiss. Erkenntnis: Ursache für Männerverhalten gefunden

Beitrag von Pierre » Mittwoch 11. Juli 2018, 15:44

@nonkonformist: Du hast verstanden, bis auf eins: die Sache HAT einen Nährwert,nämlich,man kann dann hinschreiben, es kann sein das eine Frau mit einem Mann zusmmen ist der mehr ahnlichkeit mit einem schimpansen hat als mit ihr. Das ist plastisch, das ist packend, das entspricht den zeitgeist, and vor allem: das ist politisch korrekt!

In der kolonialzeit hate man die idee gewissen volksstämmen eine nähere verwandtschaft mitaffen zu unterstellen - man hat dann später einhellig erkannt dass soetwas ganz Bose and übelster rassismus ist and nie mehr vorkommem darf.

Was müssen wir also lernen: Rassismus its es nur dann wenn es eine gerade als schützenswert bewertete gruppe betrifft. Wenn exakt dasselbe dagege eine gruppe betrifft gegen die verachtung geschürt werden soll dann ist es pol.korr.

Sorrz fur typo,lounge.muss einsteigen

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Goldilocks und 29 Gäste