Liebe

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Knopfloch
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 458
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2018, 09:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Liebe

Beitrag von Knopfloch » Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28

Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Bereichert sie das Leben?
Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen!
Mein Ziel ist es glücklich zu sein, nicht perfekt! ¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
AviferAureus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 154
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Liebe

Beitrag von AviferAureus » Donnerstag 17. Mai 2018, 14:45

Sie kann die lodernde Lohe sein, die alsbald verglimmt.
Sie kann der schwellende Brand sein, der nie verglüht.

Benutzeravatar
Knopfloch
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 458
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2018, 09:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Liebe

Beitrag von Knopfloch » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:00

AviferAureus hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:45
Sie kann die lodernde Lohe sein, die alsbald verglimmt.
Sie kann der schwellende Brand sein, der nie verglüht.
Wer bist du denn, hab ja noch nie von dir gelesen? Bist du ein Poet? :)

vor allem kann sie wehtun bis zum Umfallen!
Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen!
Mein Ziel ist es glücklich zu sein, nicht perfekt! ¯\_(ツ)_/¯

Online
Benutzeravatar
jim-dandy
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 696
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:48
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Liebe

Beitrag von jim-dandy » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:25

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Ein Austauschvorgang von Botenstoffen im Gehirn.
Wie fühlt sie sich an?
Bisher schmerzhaft. Sie kann wunderschön sein, aber mir hat sie bisher nur Schmerz eingebrockt.
Macht sie einen blind?
Ja.
Bereichert sie das Leben?
Grundsätzlich ja. Aber meins bisher nicht.
Wer bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Benutzeravatar
Knopfloch
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 458
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2018, 09:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Liebe

Beitrag von Knopfloch » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:38

Meins auch nicht :sadwoman:

Ich finde das Gefühl auch wunderschön, wenn man denkt man ist verliebt.

Aber wenn ich jetzt in diesem Moment darüber nachdenke, was ich gemacht hätte um zu gefallen, dann verwerfe ich die Erinnerung sofort, weil ich mich ganz arg schäme für das, was ich getan hätte, nur um zu gefallen. Heute finde ich das entwürdigend und ich bin froh, daß ich nie jemandem erzählt habe, wie blind ich war und ich mich selbst fast weggeworfen hätte, nur um endlich mal anzukommen. Dieses Gefühl der Scham werde ich immer in mir tragen, immer. Ich mag das nicht mehr, aber es geht nicht weg. :sadwoman: Und nun Jahre später weiß ich auch: das war keine Liebe, das war eine pure Verzweifelung.

Wahre Liebe fühlt sich anders an! :shylove:
Zuletzt geändert von Knopfloch am Donnerstag 17. Mai 2018, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen!
Mein Ziel ist es glücklich zu sein, nicht perfekt! ¯\_(ツ)_/¯

Mit müden Augen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5200
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von Mit müden Augen » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:41

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Keine Ahnung, habe ich nie erlebt. :sadman:
edit: scnr :oops:
Bereichert sie das Leben?
Angeblich ja.
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 358
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Kontaktdaten:

Re: Liebe

Beitrag von Pferdefreundin » Donnerstag 17. Mai 2018, 16:34

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Bereichert sie das Leben?

Was ist Liebe?
Liebe ist, wenn du zum ersten mal einer zauberhaften Kaltblutstute begegnest und sie dir gleich ihren schönen großen Kopf auf deinen Brustkorb legt und mit dir schmust und du ihren ganzen Kopf knutschen darfst. :shylove:

Wie fühlt sie sich an?
Menschen: bisher nur schmerzhaft, wie ein Dolch durch die Brust
Pferde: unglaublich tiefgründig, auf den Boden haftend, bedingungslos ehrlich

Macht sie einen blind?
Menschen: ja
Pferde: nein

Bereichert sie das Leben?
Menschen: bisher gar nicht
Pferde: Ja, bis zu meinem letzten Atemzug

"Liebe auf den ersten Blick ist ungefähr so zuverlässig wie Diagnose auf den ersten Händedruck." George Bernard Shaw (außer bei Pferden und niedlichen kleinen weißen Hunden namens Fussel :shylove: )
Von Können kommt die Kunst, die Schönheit kommt vom Schein.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von canarias » Donnerstag 17. Mai 2018, 17:12

Mit müden Augen hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 15:41
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Keine Ahnung, habe ich nie erlebt. :sadman:
edit: scnr :oops:
Bereichert sie das Leben?
Angeblich ja.
sowas habe ich auch schonmal irgendwo gehört, dass es so sein soll.

Online
Malaika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Malaika » Donnerstag 17. Mai 2018, 17:28

Liebe kann wie ein Virus sein, der dich einfach erwischt und du nichts dagegen tun kannst. Die Person ist dann Tag und Nacht in deinen Gedanken, vergleichbar mit einer Droge. Wenn es auf gegenseitigkeit beruht, macht es sehr glücklich.

Falls nicht, fällst du in eine tiefes Loch einer Depression....es kann bis zu 1 1/2 Jahre dauern, oder länger, je nach intensität, wieder davon geheilt zu werden. Irgendwann ist man dann geheilt und das Leben geht weiter...

Liebe kann so intensiv erfüllend sein, genauso wie todtraurig machen. Das ist das gefähtliche daran.

Ach ja, geliebt wurde ich noch nie. Ich hatte bisher auch noch nie die chance lieben zu dürfen. Schlimme verliebtheitsphasen hatte ich aber schon...

Benutzeravatar
Antonia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3818
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 22:21
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Liebe

Beitrag von Antonia » Donnerstag 17. Mai 2018, 20:20

Malaika hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 17:28
Liebe kann wie ein Virus sein, der dich einfach erwischt und du nichts dagegen tun kannst. Die Person ist dann Tag und Nacht in deinen Gedanken, vergleichbar mit einer Droge. Wenn es auf gegenseitigkeit beruht, macht es sehr glücklich.
Das ist dann aber die akute Verliebtheitsphase, in der man wie auf Wolken schwebt, nicht zu verwechseln mit Liebe, die ja erstmal wachsen und reifen muss. Ein schöner Zustand - so als wäre man auf Drogen, aber auch sehr anstrengend, weil man ja kaum noch schlafen und essen kann. ..
Zwei Gefangene sahen durch's Gitter in die Ferne,
der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.

Benutzeravatar
Einsamer Wanderer
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 13. Mai 2018, 02:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von Einsamer Wanderer » Donnerstag 17. Mai 2018, 20:29

Irgendetwas scheint sie an sich zu haben, zumal fast jeder darüber redet.
Es ist bloß schade, wenn man sie nie erleben darf... :sadman:

Online
Benutzeravatar
jim-dandy
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 696
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:48
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Liebe

Beitrag von jim-dandy » Donnerstag 17. Mai 2018, 20:36

Malaika hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 17:28
Liebe kann wie ein Virus sein, der dich einfach erwischt und du nichts dagegen tun kannst. Die Person ist dann Tag und Nacht in deinen Gedanken, vergleichbar mit einer Droge. Wenn es auf gegenseitigkeit beruht, macht es sehr glücklich.

Falls nicht, fällst du in eine tiefes Loch einer Depression....es kann bis zu 1 1/2 Jahre dauern, oder länger, je nach intensität, wieder davon geheilt zu werden. Irgendwann ist man dann geheilt und das Leben geht weiter...

Liebe kann so intensiv erfüllend sein, genauso wie todtraurig machen. Das ist das gefähtliche daran.

Ach ja, geliebt wurde ich noch nie. Ich hatte bisher auch noch nie die chance lieben zu dürfen. Schlimme verliebtheitsphasen hatte ich aber schon...
Stimme dir in fast allem zu. :daumen:

Bisher hat es bei mir zum Glück nur nie so lange gedauert, bis ich "geheilt" war. Es bewegte sich im Bereich von mehreren Monaten, dann war das "schlimmste" überwunden - zumindest bis dato.
1,5 Jahre unglücklich verliebt zu sein, das muss der pure Horror sein. :shock:

Aber auch so ist es schlimm genug.

Liebe ist eine Gratwanderung zwischen Schmerz und Freude.
Wer bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5215
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 17. Mai 2018, 20:41

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Ich glaube, sie bedeutet unterschiedliche sachen fuer unterschiedliche menschen.
Fuer mich ist es vor allem eine stark empatisch-emotionale-geistige-platonische band, mit, bei partnerschaftliche interesse, einen hauch sexuelle anziehung dazu. Aber vor allem emotionales mitempfinden, eine grosse interesse an das wohl des OdBs. Nur lust hat fuer mich mit liebe gar nichts zu tun.
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Wie fühlt sie sich an?
Wann diese OdB am ende unerreichbar ist, oder wann ich selbst zu feige/blockiert war etwas zu unternehmen, und meine chancen versaut habe?
Absolut scheisse und extrem schmerzhaft....
(Und wie eine partnerschaft mit einen geliebten person anfuehlt? - keine ahnung, ich war bis jetzt noch in keine.)
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Macht sie einen blind?
Mich persoenlich?
Ein bisschen, vielleicht. Ich sehe ueber bestimmte sachen hin weg.
Aber ich brauche meist wochen bis monate um mich zu verlieben, was bedeutet das meine OdB am anfang einfach eine ganz neutrale bekanntschaft ist, die ich ohne rosarote brille kennen lerne. Gegen der zeit das ich mich verliebe, sind ecken, kanten und macken mir meist bereits aufgefallen.
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Bereichert sie das Leben?
Ohne meine verliebtheiten war mein leben bestimmt langweiliger gewesen, und waehrend ich verliebt bin, weiss ich das ich lebe, fuehlt sich das ganze leben viel intensiver an.
Leider ist auch der schmerz bein scheitern sehr sehr intensiv.
Bei mir war es eine kombi von das leben berreichern bis zu das leben zum hoellen auf erden machen.
Nichts in meinem leben hat so sehr geschmertzt als meinen liebeskummer.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Online
knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 803
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Liebe

Beitrag von knopper » Freitag 18. Mai 2018, 11:02

Malaika hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 17:28
Liebe kann wie ein Virus sein, der dich einfach erwischt und du nichts dagegen tun kannst. Die Person ist dann Tag und Nacht in deinen Gedanken, vergleichbar mit einer Droge. Wenn es auf gegenseitigkeit beruht, macht es sehr glücklich.

Falls nicht, fällst du in eine tiefes Loch einer Depression....es kann bis zu 1 1/2 Jahre dauern, oder länger, je nach intensität, wieder davon geheilt zu werden. Irgendwann ist man dann geheilt und das Leben geht weiter...
ja...das ist das was ich an dem ganzen Konzept auch nicht immer so ganz verstehe. Das es einen bei Ablehnung so dermaßen runterzieht...ich meine das kann ja nicht im Sinne der Natur sein. Manchmal so doll das die Gesundheit drunter leidet...

So ganz schlimm war es zwar noch nicht, aber ja es beschäftigt einen und zieht einen runter. Man kann an nichts anderes mehr denken, nichts macht einem Spaß usw... hatte ich auch schon, brauch ich nicht mehr!

Also…die nächste Liebe nur auf Gegenseitigkeit und Erwiderung...BÜDDE! :mrgreen: :mrgreen:
(Achtung n wenig Ironie dabei :D )

Benutzeravatar
Batman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2066
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von Batman » Freitag 18. Mai 2018, 20:34

Liebe ist einfach ein unbeschreiblich intensives Gefühl :shylove:
Sie kann das schönste oder das schlimmste für einen Menschen sein.

Die Liebe einer Partnerin habe ich noch nie erlebt :sadman: ( kommt noch 8-) ) dennoch kenne ich dieses Verliebtheit und dies ist ein unbeschreibliches Gefühl. Es passieren Dinge im Körper, ein kribbeln, man schwitzt und so vieles mehr. Man wird einfach überwältigt.

Die Gedanken drehen sich nur um diese eine Person :shylove: man freut sich extrem über eine Nachricht und ist einfach nur extrem glücklich. Kommt drei Tage nix, dann wird man nervös.

Man liegt Nächte wach und isst nix. Man setzt sich um 3 Uhr ins Auto und fährt durch die Gegend um den Kopf frei zu bekommen.

Das Herz durchlebt eine Achterbahnfahrt. Es ist der beste Energieboost oder der schlimmste Fall, der ein Mensch erleben kann.

Es gibt aber nicht nur die Liebe des Partners/in, sondern viel mehr die Liebe anderer Person die uns umgeben. Wir Menschen können nicht ohne Liebe. Sie umgibt uns einfach jeden Tag.

Sei es die Liebe der Eltern, eines Geschwisterchen, die der Großeltern, Freunde oder Kollegen. Sie ist einfach da. Mir selbst ist bewusst geworden, die Liebe einer Mutter ist mit keiner anderen zu vergleichen. Sie ist etwas unglaubliches und das höchste, das wir haben. Von der Geburt über das erwachsen werden und darüber hinaus :shylove:

Am Ende ist die Liebe ein Mysterium :gruebel: welche so viele Emotion in uns hervorruft.

:umarmung2: :umarmung2: :umarmung2:
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Online
Malaika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 24. April 2018, 17:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Liebe

Beitrag von Malaika » Freitag 18. Mai 2018, 20:53

Wir Menschen können nicht ohne Liebe. Sie umgibt uns einfach jeden Tag.
In welchen Land lebst du?? Wo umgibt sie uns jeden Tag?? Hatte ich noch nie gehabt. Eigentlich können wir nicht ohne Liebe aber es gibt Menschen die müssen ohne leben. Viele müssen das fehlen der Liebe kompensieren und nehmen Drogen, Alkohol, rauchen, Medikamente oder extrem sport. Irgendwas kann das bedürfnis nach Liebe eindämmen. Aber es kommt immer wieder. Man kann es nicht dauerhaft verdrängen, egal was du machst...

Benutzeravatar
tinale_83
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 00:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Berlin

Re: Liebe

Beitrag von tinale_83 » Freitag 18. Mai 2018, 21:38

Malaika hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 20:53
Wir Menschen können nicht ohne Liebe. Sie umgibt uns einfach jeden Tag.
In welchen Land lebst du?? Wo umgibt sie uns jeden Tag?? Hatte ich noch nie gehabt. Eigentlich können wir nicht ohne Liebe aber es gibt Menschen die müssen ohne leben. Viele müssen das fehlen der Liebe kompensieren und nehmen Drogen, Alkohol, rauchen, Medikamente oder extrem sport. Irgendwas kann das bedürfnis nach Liebe eindämmen. Aber es kommt immer wieder. Man kann es nicht dauerhaft verdrängen, egal was du machst...
Oder vergraben sich in ihrer Arbeit. Scheiß Erfahrung :dont:
Es ist nur so lange schwierig, bis du weißt, wie es geht

Benutzeravatar
Batman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2066
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Liebe

Beitrag von Batman » Freitag 18. Mai 2018, 21:49

Malaika hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 20:53
In welchen Land lebst du??
Ich lebe in Süddeutschland 8-)
Malaika hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 20:53
Wo umgibt sie uns jeden Tag??
Die Antwort kannst du dir selbst geben, du bist doppelt so alt, wie ich.
Malaika hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 20:53
Hatte ich noch nie gehabt. Eigentlich können wir nicht ohne Liebe aber es gibt Menschen die müssen ohne leben. Viele müssen das fehlen der Liebe kompensieren und nehmen Drogen, Alkohol, rauchen, Medikamente oder extrem sport. Irgendwas kann das bedürfnis nach Liebe eindämmen. Aber es kommt immer wieder. Man kann es nicht dauerhaft verdrängen, egal was du machst...
Das du es bisher nicht erfahren hast, tut mir sehr leid :umarmung2:
Doch nun hast du ihn gefunden.
Ich versteh, dass man einen Absturz hat. Dennoch sind dieses Mittel keine Lösung, sie betäuben nur das Gefühl :dont:
Man soll etwas nicht verdrängen, sondern akzeptieren und weiter machen.
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Benutzeravatar
Hachiko
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 181
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 15:12
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Liebe

Beitrag von Hachiko » Freitag 18. Mai 2018, 21:53

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 14:28
Was ist Liebe?
Wie fühlt sie sich an?
Macht sie einen blind?
Bereichert sie das Leben?
Hallo Knopfloch,
Was ist Liebe?

Für mich ist Liebe das stärkste und empfänglichste Gefühl, einfach alles für einen anderen Menschen sein zu wollen.
Es ist unglaublich schwer, es für mich in nur einen Satz zusammen zu fassen:

Für einen Partner wäre gerne der einzig wahre...

- Gesprächspartner für einsame Zeiten, weil man mir, wenn´s darauf ankommt, immer vertrauen und glauben darf
- Freund für unsichere Zeiten, weil man schätzt, sich stets auf mich verlassen und stützen zu können
- Schutzengel für schwache Zeiten, weil man weiß, dass mir das Wohl anderer oft wichtiger ist als das Eigene
- Gott für schönste Zeiten, weil man lernt, dass ich immer weiter über mich selbst hinauswachse, solange ich nur Sinn und Möglichkeit dafür sehe

Wie fühlt sie sich an?
Meiner Meinung nach liebte ich nur ein einziges Mal im Leben wirklich und selbst das war nur bewusste Manipulation am eigenen Geiste!
Warum?
Hoffnung!
Sie gibt so viel Kraft, so viel Sinn und noch mehr Durchhaltevermögen, schier alles zu schaffen.
Dazu war es immer ein unglaublich befreiendes Gefühl, gemischt von Angst (Aufregung) bis hin zur Zufriedenheit (man tut nichts umsonst).
Ohne fühlt sich das Leben so derart sinnlos an...wie den ganzen Tag im Bett zu liegen!
Ein paar Stunden ganz toll, aber irgendwann wird es zur Qual...

Macht sie einen blind?
Da ich einfach nicht mehr alleine sein, lieber einer klaren Richtung folgen, und vor allem mit einem höheren Sinn im Leben ausgestattet sein, wollte, habe ich mir 4 lange Jahre vorgemacht, das Warten auf jemand Bestimmten hätte am Ende eine Belohnung verdient...
Ich liebe Märchen, ich schwärme von Happy Ends und ich glaube außerdem an eine mögliche Gerechtigkeit für alles im Leben (Belohnung/Bestrafung).
Alles andere im Leben, war bei mir nur Schwärmerei, die nie zu mehr führen durfte...alles verpasste Chancen, wenn man so will.
"Blind" halte ich hierbei für Ansichtssache...vielleicht war ich oder bin ich nach wie vor blind, weil ich mein Ziel nur auf eine Person in meinem Leben ausrichten möchte, und andererseits ist es auch genau das, was es auch so besonders für mich macht...
Im Grunde macht Liebe blind, würde ich schon sagen, da du bereit bist, praktisch alles für sie zu geben!

Bereichert sie das Leben?
Durchaus denke ich das, ja!
Ohne Liebe kein Sinn im Leben, keine Motivation, ohne Liebe ist überhaupt nicht mal neues Leben möglich, bzw. nur noch wenig, und ohne Liebe würden kaum mehr Menschen aufeinander Acht geben.
Ohne Liebe würden wir wohl alle nur noch wie Maschinen "funktionieren"...

Zu den Fragen kann man Bücher schreiben, jeder empfinden und sieht anders!

Gruß
Hachi
Ein Traumpartner ist nur so lange ein Traum, wie keiner an ihn glauben will.... :cooler:
Früher war ich dumm und habe nur aus Fehlern gelernt,...heute versuche ich in jedem auch eine Chance zu sehen!

Eine bloße Chance im Leben kann buchstäblich alles verändern...

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Liebe

Beitrag von Glockenspiel » Freitag 18. Mai 2018, 23:05

Ich finde ja, dass Liebe zu sehr idealisiert wird.
Sei es durch die Medien oder die zahlreichen Paare, die vermeintlich alle super glücklich zu sein scheinen. Das Gras ist eben immer grüner auf der anderen Seite.

Kommt natürlich dann auch wieder auf den Begriff "Liebe" an und wie man sich ihn selbst definiert. Denn wahre Liebe erlischt streng genommen nicht nach einer gescheiterten Beziehung, aber dennoch wollen wir mit den Menschen meistens nichts mehr zu tun haben. Natürlich auch um uns selbst zu schützen, aber dennoch ist es gerade zu paradox, wenn man eine Person liebt, aber diese Liebe der Person gegenüber nur akzeptiert, wenn man selbst davon profitiert. Wenn daher die Ex-Partnerin oder der Ex-Partner eine neue "Liebe" hat, dann ist der Neid groß und man möchte das gar nicht mit ansehen. Eigentlich sollte man, wenn man eine Person wirklich liebt sie doch umso mehr unterstützen, oder nicht?
Daher kann man den Begriff "Liebe" ziemlich divers sehen und jeder kann etwas anderes meinen.

Für mich ist Liebe im Bezug auf einen Partner, wenn ich mich vollkommen fallen lassen kann und sie mich genau so akzeptiert wie ich bin. Wenn wir uns gegenseitig emotional unterstützen und für einander da sind, egal wie hart etwas auch zu sein scheint.
Dass wir uns absolut verstehen und ich stolz sein kann zu sagen, dass das meine Frau ist.
Finde ich aber dennoch schwierig auf Papier zu bringen, da man Liebe eben fühlen muss.

Dennoch sollte man natürlich jetzt nicht diese Filmsituationen im Kopf haben, wo im Hintergrund noch romantische Musik gespielt wird. Das finde ich weniger realistisch.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bergkristall, Google [Bot], Greifenreiter, Malaika und 42 Gäste