Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Gegenseitige Hilfe zu verschiedenen Themen von AB zu AB

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18727
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 14. Mai 2018, 15:13

Vor ein paar Jahren kaufte ich mir einen gläsernen Wasserkocher, der aber leider einen Deckel aus Plastik hat. Seit geraumer Zeit bröselt der vor sich hin und wenn ich nicht aufpasse, habe ich weiße Plastikkrümel im Wasser = Tee usw.

Eigentlich hatte der Deckel auch ein kleines Sieb, um solche Fremdkörper zurück zu halten, aber das war ebenfalls aus Plastik und war quasi das erste Teil, was sich zersetzt hat. Ist also schon lange entfernt.

Ohne Deckel kocht das Wasser einfach weiter, bis alles verkocht ist. Und es produziert natürlich immens Wasserdampf, den ich nicht in der Wohnung brauche.

Ich will mir aber keinen neuen kaufen. Das Teil funktioniert bis auf die beschriebenen Probleme noch einwandfrei. Hat jemand eine Idee, wie ich den Deckel ersetzen kann? Welches Material nimmt man da am besten?
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18727
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 14. Mai 2018, 15:17

Wie sieht es z.B. mit Silikon aus? Kann man den porösen Deckel damit überziehen? Ich habe leider null Erfahrung damit, weiß aber, dass man irgendwelches Dekozeugs mit Gipsabdrücken und Silikon (?) vervielfältigen kann.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2414
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von NeC » Montag 14. Mai 2018, 20:44

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 15:13
Ich will mir aber keinen neuen kaufen. Das Teil funktioniert bis auf die beschriebenen Probleme noch einwandfrei. Hat jemand eine Idee, wie ich den Deckel ersetzen kann? Welches Material nimmt man da am besten?
Ich würds mit Holz versuchen. Sieht zum Glaskocher zumindest klasse aus. :)
Kann aber sein, dass das eine Schnapsidee ist (die Langzeiterfahrung müsstest Du selber machen). Und hängt auch etwas davon ab, wie kompliziert geformt das Teil sein muss, und ob du Zugang zu entsprechenden Werkstätten hast.

Benutzeravatar
One One Seven
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 459
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von One One Seven » Montag 14. Mai 2018, 21:05

Ich kann mir den Wasserkocher jetzt nicht konkret vorstellen, aber sollte sich das Gerät nicht abschalten, wenn das Wasser kocht?
Ein Wasserkocher ohne automatische Abschaltung wäre mir zu riskant. :shock
Ansonsten tut's so ziemlich jeder Deckel welcher 100°C aushält.
I'm going to learn how to douche.

Benutzeravatar
uhu2163
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1683
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von uhu2163 » Montag 14. Mai 2018, 21:18

Holz würde ich nicht nehmen, der Hygiene wegen.
Das Material oder der Klebstoff muss Lebensmittelecht und Hitzebeständig sein.

Einen passenden Kleber, z.B. auf Epoxyd Basis, der die Kriterien erfüllt und für den Endverbraucher erhältlich ist, konnte ich auf die schnelle nicht finden.

Vielleicht hat noch jemand einen Tip.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2414
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von NeC » Montag 14. Mai 2018, 21:22

One One Seven hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:05
Ich kann mir den Wasserkocher jetzt nicht konkret vorstellen, aber sollte sich das Gerät nicht abschalten, wenn das Wasser kocht?
Ein Wasserkocher ohne automatische Abschaltung wäre mir zu riskant. :shock
Ansonsten tut's so ziemlich jeder Deckel welcher 100°C aushält.
Die Abschaltung funktioniert über den leicht erhöhten Druck im innern des Kochers. Deshalb ist ein Deckel wichtig, der nur eine kleine Öffnung zum Entweichen des Dampfs frei lässt.

Es gibt üblicherweise noch eine Zweite "Notabschaltung" über die Temperatur des Heizstabes. Aber die löst normalerweise erst aus, wenn das Gerät trocken läuft, und soll auch nur einen Brand verhindern. D.h. wenn die auslöst, ist das Gerät in aller Regel bereits Schrott.


Unabhänggig vom konkreten Problem finde ich hier spannend:
@One One Seven: Hat Dich nie interessiert, wie solche fast alltäglichen Geräte eigentlich funktionieren? Ich fand' das schon als Kind unheimlich spannend! :)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2414
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von NeC » Montag 14. Mai 2018, 21:26

uhu2163 hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:18
Holz würde ich nicht nehmen, der Hygiene wegen.
Habe ich mir auch erst gedacht. Aber andererseits sind die Temperaturen regelmäßig eigentlich hoch genug, um das praktisch zu "sterilisieren".
Man sollte natürlich darauf achten, dass das Holz nicht mit irgendwas fiesem behandelt wurde... Aber dann könnte das klappen, denke ich. Und falls das mit dem sterilisieren nicht klappt, merkt man das ja auch recht schnell. ;)

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4700
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Kalypso » Montag 14. Mai 2018, 21:41

Wieso kaufst du dir keinen Ersatzdeckel für den Wasserkocher? :gruebel:
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18727
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 14. Mai 2018, 21:44

Kalypso hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:41
Wieso kaufst du dir keinen Ersatzdeckel für den Wasserkocher? :gruebel:
Wo gibt es denn Ersatzdeckel für Wasserkocher? :gruebel:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
One One Seven
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 459
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von One One Seven » Montag 14. Mai 2018, 21:46

NeC hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:22
One One Seven hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:05
Ich kann mir den Wasserkocher jetzt nicht konkret vorstellen, aber sollte sich das Gerät nicht abschalten, wenn das Wasser kocht?
Ein Wasserkocher ohne automatische Abschaltung wäre mir zu riskant. :shock
Ansonsten tut's so ziemlich jeder Deckel welcher 100°C aushält.
Die Abschaltung funktioniert über den leicht erhöhten Druck im innern des Kochers. Deshalb ist ein Deckel wichtig, der nur eine kleine Öffnung zum Entweichen des Dampfs frei lässt.

Es gibt üblicherweise noch eine Zweite "Notabschaltung" über die Temperatur des Heizstabes. Aber die löst normalerweise erst aus, wenn das Gerät trocken läuft, und soll auch nur einen Brand verhindern. D.h. wenn die auslöst, ist das Gerät in aller Regel bereits Schrott.


Unabhänggig vom konkreten Problem finde ich hier spannend:
@One One Seven: Hat Dich nie interessiert, wie solche fast alltäglichen Geräte eigentlich funktionieren? Ich fand' das schon als Kind unheimlich spannend! :)
Mich interessiert die Funktionsweise schon, allerdings hatte ich bisher immer Wasserkocher mit fixen oder einstellbaren Thermostaten in der Hand.
I'm going to learn how to douche.

Benutzeravatar
One One Seven
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 459
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von One One Seven » Montag 14. Mai 2018, 21:47

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:44
Kalypso hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:41
Wieso kaufst du dir keinen Ersatzdeckel für den Wasserkocher? :gruebel:
Wo gibt es denn Ersatzdeckel für Wasserkocher? :gruebel:
Möglicherweise kann man beim Hersteller Anfragen.
I'm going to learn how to douche.

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4700
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Kalypso » Montag 14. Mai 2018, 21:49

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:44
Kalypso hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:41
Wieso kaufst du dir keinen Ersatzdeckel für den Wasserkocher? :gruebel:
Wo gibt es denn Ersatzdeckel für Wasserkocher? :gruebel:
Ich weiß ja nicht, was für eine Marke dein Wasserkocher ist, aber die bekannten Firmen haben Ersatzteile im Sortiment und eben für Wasserkocher auch Ersatzdeckel.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 806
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Clochard » Montag 14. Mai 2018, 21:54

wieso kaufst dir keinen neuen Wasserkocher? :shock:

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18727
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 14. Mai 2018, 21:55

http://src.discounto.de/pics/Angebote/2 ... er_xxl.jpg

So einer ist das. Ich werde mir wohl doch einen neuen kaufen. Mich wurmt es, weil er wie gesagt noch funktioniert. Aber das Risiko ist hoch, sich zu verbrühen oder die Wohnung abzufackeln. Im Deckel muss ein Mechanismus sein, der das Gerät abschaltet. Einfach nur zuhalten bringt ihn nicht dazu aufzuhören. Ich kann nicht reinschauen, weil der Deckel grad nicht in der Wohnung ist.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

C-3PO
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 17:16
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von C-3PO » Montag 14. Mai 2018, 22:01

NeC hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:22

Die Abschaltung funktioniert über den leicht erhöhten Druck im innern des Kochers. Deshalb ist ein Deckel wichtig, der nur eine kleine Öffnung zum Entweichen des Dampfs frei lässt.

Es gibt üblicherweise noch eine Zweite "Notabschaltung" über die Temperatur des Heizstabes. Aber die löst normalerweise erst aus, wenn das Gerät trocken läuft, und soll auch nur einen Brand verhindern. D.h. wenn die auslöst, ist das Gerät in aller Regel bereits Schrott.
Hast du mehr Informationen zu diesen Druckschaltern? Die billigen Wasserkocher habe alle nur eine Bimetallschalter.

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 806
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Clochard » Montag 14. Mai 2018, 22:02

solche Produkte werden doch extra so hergestellt, dass sie eine begrenzte Lebensdauer haben, damit der Konsument sie ständig neu kaufen muss

https://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz

wäre alles so langlebig wie eine Waschmaschine von Miele, wäre der Kapitalismus schon lange am Ende

Benutzeravatar
One One Seven
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 459
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von One One Seven » Montag 14. Mai 2018, 22:08

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:55
http://src.discounto.de/pics/Angebote/2 ... er_xxl.jpg

So einer ist das. Ich werde mir wohl doch einen neuen kaufen. Mich wurmt es, weil er wie gesagt noch funktioniert. Aber das Risiko ist hoch, sich zu verbrühen oder die Wohnung abzufackeln. Im Deckel muss ein Mechanismus sein, der das Gerät abschaltet. Einfach nur zuhalten bringt ihn nicht dazu aufzuhören. Ich kann nicht reinschauen, weil der Deckel grad nicht in der Wohnung ist.
Wenn das so wie von Dir beschrieben ist, so ist er im Grunde genommen kaputt und wenn er einige Jahre gehalten hat, so hat er seinen Dienst getan.
I'm going to learn how to douche.

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2414
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von NeC » Montag 14. Mai 2018, 23:37

C-3PO hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 22:01
NeC hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:22

Die Abschaltung funktioniert über den leicht erhöhten Druck im innern des Kochers. Deshalb ist ein Deckel wichtig, der nur eine kleine Öffnung zum Entweichen des Dampfs frei lässt.
Hast du mehr Informationen zu diesen Druckschaltern? Die billigen Wasserkocher habe alle nur eine Bimetallschalter.
Ah! Möglicherweise habe ich da etwas fehlinterpretiert. ;) Ich sah beim auseinaberbauen einen Dampf-Kanal, der das obere vom Deckel mit dem Schalter am Fuß des Geräts verbindet (bzw. ähnliche Konstruktionen bei noch laufenden Kochern). Ich ging von einer Drucksteuerung aus, weil das naheliegend erschien, zum Verhalten bei offenen Deckel passte, und auch bei meiner Espressomaschine so ist (dort allerdings mit einem massiven Druckschalter in einem normalerweise geschlossenen System). Die Wikipedia behauptet nun, dass durch die Temperatur des Dampfs geschaltet wird, der durch diesen Kanal gedrückt wird. Das ist auch plausibel.

Suderant

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Suderant » Dienstag 15. Mai 2018, 05:50

Clochard hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 22:02
solche Produkte werden doch extra so hergestellt, dass sie eine begrenzte Lebensdauer haben, damit der Konsument sie ständig neu kaufen muss

https://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz

wäre alles so langlebig wie eine Waschmaschine von Miele, wäre der Kapitalismus schon lange am Ende
Genau, deshalb greift der enttäuschte Kunde dann auch wieder zu selben Marke. :hammer:

Benutzeravatar
Milkman
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1054
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Plastikdeckel vom Wasserkocher löst sich auf

Beitrag von Milkman » Dienstag 15. Mai 2018, 09:56

Clochard hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:54
wieso kaufst dir keinen neuen Wasserkocher? :shock:
Frage ich mich auch gerade.

Die Dinger halten nicht ewig, das ist einfach so.
Ich wollte auch mal einen reparieren lassen, da war "nur" der Stromanschluss kaputt. Der Verkäufer meinte, die Reparaturkosten würden den eigentlichen Warenwert überschreiten. Da habe ich einen neuen geholt.
Whatever floats your boat...

Antworten

Zurück zu „ABs helfen ABs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste