Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Neuling92
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Neuling92 » Montag 16. April 2018, 18:47

Talbot hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 17:18
fidelchen hat geschrieben:
Sonntag 15. April 2018, 00:30
Nein, hier machst du es dir zuleicht...
Ich war vor drei Jahren auf diese Dating-Apps unterwegs und das mit Fotos die sicherlich eher exotisch waren. Fotos die nach meiner Meinung auch Ausstrahlung hatten. Die hatten - wie ganz normale Fotos dort auch - praktisch eine Resonanz von 0,0... Aber vielleicht überschätze ich mich auch einfach nur maßlos...

Gerade auf Tinder zählt doch nun wirklich nur das Aussehen, alles andere ist Unsinn...
Kann ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen so halt nicht bestätigen.
War selbst innerhalb der letzten 3-4 Jahre einige Male jeweils für ein paar Wochen "aktiv" auf Tinder unterwegs und hatte in der Zeit so knapp 20-25 Matches.
Wenn ich mich dagegen mal mit Freunden unterhalten habe, die auch bei Tinder aktiv waren, dann hatte eigentlich jeder mehr Matches in kürzerer Zeit und das obwohl ich die meisten auf der rein optischen Basis als etwas bis deutlich unattraktiver als mich einschätzen würde.
Sie hatten halt mehr und besonders deutlich bessere/interessantere Fotos und dazu meistens auch noch das Profil irgendwie halbwegs interessant/lustig ausgefüllt.
Kann natürlich auch sein, dass sie einfach wahlloser geliked haben als ich, aber das lässt sich wohl kaum irgendwie sagen/rauskriegen und würde ich würde sie auch aufgrund des sonstigen Verhaltens nicht so einschätzen.
Solche Matchraten kenne ich sonst nur von Frauen. Anscheinend hast du
A: Sehr gute Bilder und siehst
B: auch sehr attraktiv aus.
Du hattest ja auch in anderen Threads geschrieben, dass du Abends beim feiern seit dem du dich mehr getraut hast, immer jemanden hattest bzw. hier und da mal einen ONS. Zumindest hatte ich das jetzt so in Erinnerung, müsste jetzt nochmal genauer nachlesen. :)

Fakt ist, dass ich und so wird es hier auch vielen anderen gehen, selbst mit extremen Selbstbewusstsein und Eiern in der Hose, nicht automatisch eine abschleppen würde. Ich verstehe mich mit Frauen generell gut. Komme problemlos mit ihnen ins Gespräch. Nur finden mich die meisten nicht attraktiv, sehen mich nur als Freund, oder ich erkenne die Signale nicht.

Ich wurde noch nie von einer Frau angeflirtet, geschweige denn das ich mal eine abgeschleppt habe. Und ich habe es schonmal versucht. Ich hatte sogar nur Schulzeiten eine beste Freundin, die als "Winggirl" mir behilflich war. Hat aber nie geklappt. Immer nur Ablehnung.
Matchraten von 20-25 Frauen und dann noch bei selektivem Vorgehen, ich glaube da würde ich mich vor freude besaufen, wenns so laufen würde.
2-3 Matches in 5 Monaten und davon 1 kurzweiliger Chat. Das ist meine Bilanz. Und hässlich bin ich wahrlich nicht. Ich würde mich als durchschnittlich einstufen. Ich glaube diese Apps funktionieren halt auch nicht bei jedem. Außerdem habe ich kaum Fotos. Verstehe auch nicht woher die Leute alle soviele Bilder von sich haben....
Habe noch nie beim feiern erlebt, das einer sein Handy gezückt hat und erstmal wild drauf los fotografiert hat...

Es kann natürlich auch sein, dass ich auf den falschen Typ Frau stehe und bei anderen sofort Erfolg hätte. Aber ich habe halt meine Präferenzen und Vorlieben und will diese auch nicht aufgeben, nur um irgendwann mal jemanden zu haben.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1201
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Talbot » Montag 16. April 2018, 20:45

Neuling92 hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 18:47
Solche Matchraten kenne ich sonst nur von Frauen. Anscheinend hast du
A: Sehr gute Bilder und siehst
B: auch sehr attraktiv aus.
Naja, sehr gute Bilder würde ich jetzt in meinem Fall nicht sagen.
Halt 2 Schnappschüsse, wobei einer davon auch ein einfacher Spiegelselfie war.
Sind halt ganz gut getroffen und man erkennt Körper+Gesicht ganz gut.
Was das angeht könnte mein Profil also durchaus noch um einiges besser sein.
Und was das Aussehen angeht:
Kommt halt immer drauf an was für Maßstäbe man ansetzt und wo für einen sehr gutes Aussehen anfängt.
Würde mich aber durchaus als ganz gutaussehend/überdurchschnittlich attraktiv einschätzen.
Mein Fall bzw. meine Erfahrungen sollte ja auch keinesfalls ein Beispiel dafür sein, dass es überhaupt nicht aufs Aussehen ankommt.
Denn natürlich spielt das Aussehen auch eine nicht unwichtige Rolle bei Tinder und anderen Apps/Börsen.
Es ging mir eher darum zu zeigen, dass z.B Freunde von mir durchaus mehr Matches hatten und das trotz "nur" durchschnittlichem Aussehen.
Neuling92 hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 18:47
Du hattest ja auch in anderen Threads geschrieben, dass du Abends beim feiern seit dem du dich mehr getraut hast, immer jemanden hattest bzw. hier und da mal einen ONS. Zumindest hatte ich das jetzt so in Erinnerung, müsste jetzt nochmal genauer nachlesen. :)

Fakt ist, dass ich und so wird es hier auch vielen anderen gehen, selbst mit extremen Selbstbewusstsein und Eiern in der Hose, nicht automatisch eine abschleppen würde. Ich verstehe mich mit Frauen generell gut. Komme problemlos mit ihnen ins Gespräch. Nur finden mich die meisten nicht attraktiv, sehen mich nur als Freund, oder ich erkenne die Signale nicht.
Ja, es gab durchaus einige Abende an denen ich (besonders nachdem ich selbst aktiv auf Frauen zugegangen bin) entsprechende Erfolge bis hin zu ONS hatte. Von automatisch abschleppen würde ich in dem Kontext aber auch nie sprechen. ONS passieren selbst bei einer ansonsten erfolgreichen Anbahnung eher selten und sind damit auch kaum planbar (es sei denn man legt es wirklich drauf an und quatsch solange Frauen im Club an, bis da eine dabei ist, die drauf einsteigt.).
Das was du da beschreibst ist aber keinesfalls nur auf das Aussehen zurückzuführen.
Viel mehr hängt sowas mit dem "falschen" Verhalten, zu starker Zurückhaltung, unmännlichem/unselbstbewusstem Auftreten, zu starker Angst vor Körben und damit dem fehlenden Eingehen von Risiken, usw zusammen.
Genau das passiert mir beispielsweise immer noch öfters, wenn ich Frauen im Freundeskreis kennenlerne.

Neuling92 hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 18:47
Ich wurde noch nie von einer Frau angeflirtet, geschweige denn das ich mal eine abgeschleppt habe. Und ich habe es schonmal versucht. Ich hatte sogar nur Schulzeiten eine beste Freundin, die als "Winggirl" mir behilflich war. Hat aber nie geklappt. Immer nur Ablehnung.
Matchraten von 20-25 Frauen und dann noch bei selektivem Vorgehen, ich glaube da würde ich mich vor freude besaufen, wenns so laufen würde.
2-3 Matches in 5 Monaten und davon 1 kurzweiliger Chat. Das ist meine Bilanz. Und hässlich bin ich wahrlich nicht. Ich würde mich als durchschnittlich einstufen. Ich glaube diese Apps funktionieren halt auch nicht bei jedem. Außerdem habe ich kaum Fotos. Verstehe auch nicht woher die Leute alle soviele Bilder von sich haben....
Habe noch nie beim feiern erlebt, das einer sein Handy gezückt hat und erstmal wild drauf los fotografiert hat...

Es kann natürlich auch sein, dass ich auf den falschen Typ Frau stehe und bei anderen sofort Erfolg hätte. Aber ich habe halt meine Präferenzen und Vorlieben und will diese auch nicht aufgeben, nur um irgendwann mal jemanden zu haben.
Naja, ob du wirklich noch nie angeflirtet wurdest kann wohl niemand so genau sagen.
Es kann genauso gut sein, dass du viele Zeichen und Signale nicht erkennst und daher einfach nur glaubst, dass es noch nie passiert ist.
Ging mir zum Beispiel auch lange Zeit so.
Freunde haben mich da regelmäßig darauf angesprochen, dass mich eine anflirten würde, aber ich habs ihnen nie geglaubt und es natürlich auch selbst nicht bemerkt.
Wenn ich jetzt rückblickend drüber nachdenke und mir angucke wie oft ich es später gemerkt habe, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass es mir in den ganzen Jahren davor nie passiert sein sollte.
Das Ding bei solchen Onlinebörsen (und besonders Apps) ist, dass man irgendwie aus der Masse herausstechen muss als Mann.
Natürlich geht das am besten mit gutem Aussehen + guten Bildern.
Wenn man da vom Aussehen her alleine nicht groß herausstechen kann muss man es halt irgendwie anders versuchen,
Und meiner Erfahrung nach geht das halt am ehesten/besten über gute Bilder.
Wenn man damit auch nicht dienen kann, dann kann man es halt auch fast gleich bleiben lassen.
Muss man sich ja nur mal die Matchquoten von Frauen (besonders attraktiven) angucken, um zu erkennen, dass die halt irgendwie selektieren werden.

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Dienstag 17. April 2018, 14:03

Hoppala hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 15:21
Seb-X hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 12:37
Hoppala hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 11:22
Du könntest das machen, indem du zum Beispiel erst mal lernst, dich nicht schäbig zu fühlen.
Aha. Und wie macht man das?
Was möchtest du genau wissen?
Welche Möglichkeiten zur Veränderung unerwünschter Selbstbilder es gibt? Dazu wird, denke ich, im Forum jedes Jahr so ziemlich alles in diversen Zusammenhängen ausgebreitet, was man als naheliegend bezeichnen kann. Such dir was aus - muss (und will) ich hier nicht wiederholen.
Wie du es genau Schritt für Schritt machen kannst? Das kann im Forum überhaupt nicht geklärt werden, von mir schon gar nicht. Das kannst du nur selbst bentworten, gegebenenfalls im persönlichen Nahbereichskontakt und Austausch mit anderen realen Menschen.

Der erste Schritt ist aber sicherlich: du willst dich nicht mehr schäbig fühlen.
Ja, diesen ersten Schritt bin ich schon vor Jahren gegangen. Das war es dann aber auch. Für die nächsten Schritte fehlen mir bereits Motivation und Hoffnung. Dazu müsste ich mich gewaltig zwingen. Das ist der einzige Weg, der mir dann möglich: immer wieder hart zu sich sein, sich quälen, leiden, sich zwingen, nicht Spaß in den Mittelpunkt stellen. Sonst kann ich es gleich lassen. Antrieb und Zuversicht fehlen mir.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2713
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Hoppala » Dienstag 17. April 2018, 15:17

Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 14:03
Hoppala hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 15:21
Der erste Schritt ist aber sicherlich: du willst dich nicht mehr schäbig fühlen.
Ja, diesen ersten Schritt bin ich schon vor Jahren gegangen. Das war es dann aber auch. Für die nächsten Schritte fehlen mir bereits Motivation und Hoffnung. Dazu müsste ich mich gewaltig zwingen.
Wie denn nun? Willst du, oder willst du nicht?
Du kannst nicht erst wollen, und dich dann zwingen müssen.
Kann es sein, dass du zwar selbst überzeugt bist, dass du wollen solltest - aber es doch nich tust?
Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 14:03
Das ist der einzige Weg, der mir dann möglich: immer wieder hart zu sich sein, sich quälen, leiden, sich zwingen, nicht Spaß in den Mittelpunkt stellen. Sonst kann ich es gleich lassen. Antrieb und Zuversicht fehlen mir.
Das ist kein guter Weg.
Und es NICHT der einzige!
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Dienstag 17. April 2018, 15:38

Hoppala hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 15:17
Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 14:03
Hoppala hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 15:21
Der erste Schritt ist aber sicherlich: du willst dich nicht mehr schäbig fühlen.
Ja, diesen ersten Schritt bin ich schon vor Jahren gegangen. Das war es dann aber auch. Für die nächsten Schritte fehlen mir bereits Motivation und Hoffnung. Dazu müsste ich mich gewaltig zwingen.
Wie denn nun? Willst du, oder willst du nicht?
Du kannst nicht erst wollen, und dich dann zwingen müssen.
Kann es sein, dass du zwar selbst überzeugt bist, dass du wollen solltest - aber es doch nich tust?
Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 14:03
Das ist der einzige Weg, der mir dann möglich: immer wieder hart zu sich sein, sich quälen, leiden, sich zwingen, nicht Spaß in den Mittelpunkt stellen. Sonst kann ich es gleich lassen. Antrieb und Zuversicht fehlen mir.
Das ist kein guter Weg.
Und es NICHT der einzige!
Etwas (erreichen) wollen, heißt ja noch nicht, auch den Willen dazu zu haben.

Welche anderen Wege gibt's denn noch? Also v.a. Wege zur Motivation.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Online
Benutzeravatar
Doggo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 382
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Doggo » Dienstag 17. April 2018, 18:28

@Endura
@Seb-X
Hmm ich habe eine Frage dann: Seid ihr denn so zufrieden? Kommt ihr mit eurem Zustand klar und wenn nicht wollt ihr was dagegen tun?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3912
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 17. April 2018, 19:31

Endura hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 04:34
Ich war gute 10 Jahre jedes Wochenende aus. Weder wurde ich angesprochen noch hat sonst irgendwie eine Frau Interesse an mir gezeigt.
War bei mir in meiner Ausgehzeit nicht anders. Dazu 100 % Ablehnung mit ignoriert, beleidigt oder bedroht werden als Reaktion auf eigene Versuche. Das Nachtleben ist ein genau so hartes Pflaster wie Online-Dating.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 892
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von t385 » Dienstag 17. April 2018, 20:45

https://medium.com/@worstonlinedater/ti ... df370a6e9a

Tinder Experiments II: Guys, unless you are really hot you are probably better off not wasting your time on Tinder — a quantitative socio-economic study

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Dienstag 17. April 2018, 20:46

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 19:31
Endura hat geschrieben:
Montag 16. April 2018, 04:34
Ich war gute 10 Jahre jedes Wochenende aus. Weder wurde ich angesprochen noch hat sonst irgendwie eine Frau Interesse an mir gezeigt.
War bei mir in meiner Ausgehzeit nicht anders. Dazu 100 % Ablehnung mit ignoriert, beleidigt oder bedroht werden als Reaktion auf eigene Versuche. Das Nachtleben ist ein genau so hartes Pflaster wie Online-Dating.
Macht mich traurig, sowas zu lesen. :cry:
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Dienstag 17. April 2018, 20:52

Doggo hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 18:28
@Endura
@Seb-X
Hmm ich habe eine Frage dann: Seid ihr denn so zufrieden? Kommt ihr mit eurem Zustand klar und wenn nicht wollt ihr was dagegen tun?
Weiß nicht, funktioniere ganz gut. Habe ja viel versucht, hatte schon Therapien, alle möglichen gängigen ADs wurden erfolglos ausprobiert, ich treibe viel Sport, habe einen eigentlich guten Job, habe Freunde.

Ein Kumpel unterstützt mich momentan. Er versucht Termine bei Psychotherapeuten für Vorgespräche für mich zu finden. Allein pack ich das nicht. Auch beim Frühjahrsputz hat er mir geholfen. Einen so aufwändigen Wohnungsputz hätte ich allein niemals hinbekommen. Es ist für mich sehr schwer, Hilfe zu suchen bzw. anzunehmen. So gesehen war das schon ein Minifortschritt.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von canarias » Dienstag 17. April 2018, 21:08

Weitere Merkmale sind auch ausgefallene Interessen, wo sowohl Männlein und Weiblein sich nicht so leicht tun, jemanden zu finden. Das kann jetzt sehr weitreichend interpretiert werden. Also vom Traum in ner Lehmhütte zu wohnen und den ganzen Tag Fische zu fangen bis hin zu entsprechenden sexuellen Neigungen, fifty-shades... etc.pp.

Sowas kann man wohl kaum über so flache Apps transportieren, aber für alles gibts Foren und eine Anhängerschaft, wo sich Partnerschaften finden.

Schwer hats aber immer der Durchschnitts-Mainstream-Hansl, der nix weltbewegendes vom Stapel lässt, nicht gesehen wird und irgendwo immer nur so 'mitschwimmt'. Wobei es von dieser Sorte auch wieder Männlein und Weiblein gibt, nur die finden sich nicht, weil ja beide sich am liebsten unterm Teppich verstecken.

Da hats sogar der Schwerbehinderte im Rolli wieder leichter, der findet eine Partnerin mit ähnlichem Leiden, weil auch diese Personengruppe oft in Hilfsorganisationen sind. Oft spielen hier auch andere Bedürfnisse eine Rolle. Unter Umständen gelingt es dann beiden selbständig zu leben, wenn sie sich ergänzen können und benötigen keine Betreuung mehr.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1201
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Talbot » Dienstag 17. April 2018, 21:41

t385 hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 20:45
https://medium.com/@worstonlinedater/ti ... df370a6e9a

Tinder Experiments II: Guys, unless you are really hot you are probably better off not wasting your time on Tinder — a quantitative socio-economic study
Naja, jetzt mal abgesehen von den offensichtlichen Mängeln, die auch bereits in dem Artikeln genannt werden wie etwa gerade mal 27 befragte Frauen und Selbstbeschreibung als Datenerhebungsquelle (und das sogar ohne, dass die Frauen wusste, dass es da um ne Studie geht), basieren alle im Text genannten Interpretationen der Zahlen ja auf der Annahme, dass Likes ausschließlich auf einer entsprechend hohen physischen Attraktivität beruhen.
Diese Annahme alleine würde ich schon als unzureichend genug ansehen,um die dort genannten Interpretationen für alles andere als realitätsnah zu erachten.

Online
Benutzeravatar
Doggo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 382
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Doggo » Dienstag 17. April 2018, 22:39

Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 20:52
Doggo hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 18:28
@Endura
@Seb-X
Hmm ich habe eine Frage dann: Seid ihr denn so zufrieden? Kommt ihr mit eurem Zustand klar und wenn nicht wollt ihr was dagegen tun?
Weiß nicht, funktioniere ganz gut. Habe ja viel versucht, hatte schon Therapien, alle möglichen gängigen ADs wurden erfolglos ausprobiert, ich treibe viel Sport, habe einen eigentlich guten Job, habe Freunde.

Ein Kumpel unterstützt mich momentan. Er versucht Termine bei Psychotherapeuten für Vorgespräche für mich zu finden. Allein pack ich das nicht. Auch beim Frühjahrsputz hat er mir geholfen. Einen so aufwändigen Wohnungsputz hätte ich allein niemals hinbekommen. Es ist für mich sehr schwer, Hilfe zu suchen bzw. anzunehmen. So gesehen war das schon ein Minifortschritt.
Hmm okay. Und wirkt sich dein Singleleben sehr negativ auf dich aus?

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2713
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 18. April 2018, 03:05

Seb-X hat geschrieben:
Dienstag 17. April 2018, 15:38
Etwas (erreichen) wollen, heißt ja noch nicht, auch den Willen dazu zu haben.

Welche anderen Wege gibt's denn noch? Also v.a. Wege zur Motivation.
Ich schrieb:
Der erste Schritt ist aber sicherlich: du willst dich nicht mehr schäbig fühlen.
Du schreibst, diesen Schritt bist du gegangen.
Also wolltest du. Wie kannst du wollen, wenn du den Willen dazu nicht hast?
Wie gesagt: vielleicht hast du dir gewünscht? Aber nicht gewollt.
Oder du hast gewollt - dann hast du auch den Willen (dir aber selbst nicht getraut?).

So oder so macht deine Aussage wenig Sinn. Am einen oder anderen Ende bist du mit dir selbst nicht ehrlich.

Motivationsmethoden gibt es wie Sand am Meer. Ich bin dafür aber der falsche Ansprechpartner. Ich habe die immer für sinnlosen Kram gehalten - für mich. Ich habe immer Motivation - nich timmer zu dem, was ich tun sollte. Abe rzu dem, was ich tun will. Wie auch sonst.
Ich weiß aber, dass es Menschen gibt, die auf diese "Methoden" anspringen. Der eine braucht die tägliche kleine Belohnung, der andere muss irgendein vorgegebenes Ziel errreichen, der dritte kommt auf Touren, wenn sein Fitnessarmband ihm twittert, dass er fast schon in den Top Ten einer Leistungsliste irgendeines Durchschnitts ähnlich Veranlagter ist. Und und und.
Aber wie gesagt: in dem Bereich bin ich der falsche Ansprechpartner. Wenn man was will, nimmt man das in Angriff. Wenn nicht, dann will man nicht; oder objektive äußere Umstände (dazu zählen natürlich auch "innere" wie Krankheiten etc.; konkrete Hindernisse halt) verhindern es. Fehlende Motivation? Widerlegt die Ausgangsaussage: dass man was will. Bei mir geht das so.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1060
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 18. April 2018, 10:21

Wenn ihr über "Match"-Quoten sprecht müsst ihr neben den Fotos definitiv auch zwei weitere sehr wichtige Faktoren einbeziehen: Euer Alter und Euer Wohnort.
Ab dem Alter von ca. 30 wird die Useranzahl schnell geringer (der Großteil dürfte wohl gefühlt zwischen 22 und 28 sein), ich habe jedenfalls definitiv signifikant weniger Matches seit dem Tag als ich 34 geworden bin. (Viele jüngere Frauen haben anscheinend den Filter auf max. 32 oder 33 stehen)
Und wie manch einer bereits weiß wohne ich in Köln, hier gibt es tausende Frauen bei Tinder im Umkreis von 10km ausgehend vom Kölner Dom, aber als ich mal wieder wegen einem Projekt für eine Woche in die Pampa musste (nur Kleinstädte mit 10.000-50.000 Einwohnern im Umkreis von 50km) hatte ich in der Zeit so gut wie garkeine Matches.
Aber auch eine große Matchanzahl bedeutet noch keinen Erfolg in dem Sinne, dass man eine Partnerin zum Verlieben kennenlernt.
Ich habe aktuell über 80 Matches und selektiere recht hart, es kommt auch zu Dates (viele Antworten jedoch auch nie auf meine Nachricht), aber das bedeutet leider noch so gut wie garnichts…

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Sonntag 22. April 2018, 19:12

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 18. April 2018, 03:05
Motivationsmethoden gibt es wie Sand am Meer. Ich bin dafür aber der falsche Ansprechpartner. Ich habe die immer für sinnlosen Kram gehalten - für mich. Ich habe immer Motivation - nich timmer zu dem, was ich tun sollte. Abe rzu dem, was ich tun will. Wie auch sonst.
Ich weiß aber, dass es Menschen gibt, die auf diese "Methoden" anspringen. Der eine braucht die tägliche kleine Belohnung, der andere muss irgendein vorgegebenes Ziel errreichen, der dritte kommt auf Touren, wenn sein Fitnessarmband ihm twittert, dass er fast schon in den Top Ten einer Leistungsliste irgendeines Durchschnitts ähnlich Veranlagter ist. Und und und.
Aber wie gesagt: in dem Bereich bin ich der falsche Ansprechpartner. Wenn man was will, nimmt man das in Angriff. Wenn nicht, dann will man nicht; oder objektive äußere Umstände (dazu zählen natürlich auch "innere" wie Krankheiten etc.; konkrete Hindernisse halt) verhindern es. Fehlende Motivation? Widerlegt die Ausgangsaussage: dass man was will. Bei mir geht das so.
Dann will ich es eben nicht. Dann bin ich eben zu bequem. Dann leide ich eben noch nicht zu sehr. Das willst du doch damit sagen.

Ich wüsste nicht, wie ich den zweiten Schritt gehen sollte. Denn der ginge nur, wenn ich wildfremde Frauen anspreche. Ich habe keine Frauen in meinem Bekanntenkreis. Im Verein spreche ich sicher keine an, die ich auch bei Nichtklappen weiterhin die nächsten Jahre dort sehen würde.

Da könnte ich mir noch so viele Empfehlungen geben lassen, ich würde mich dennoch nicht trauen. Außerdem hab ich noch andere Sorgen im Kopf bzw. ich habe immer Sorgen und Ängste im Kopf. Dafür existiert mein Kopf.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Seb-X » Sonntag 22. April 2018, 19:15

inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 18. April 2018, 10:21
Aber auch eine große Matchanzahl bedeutet noch keinen Erfolg in dem Sinne, dass man eine Partnerin zum Verlieben kennenlernt.
Wie bitte schafft man es, zu derart vielen Matches zu kommen? Ich lebe auch in einer Großstadt und 3 Matches pro Jahr sind bei mir normal. Ist es auch von der Region abhängig? Gibt es Städte und Regionen, in denen die Frauen dermaßen anspruchsvoll sind, dass nur eine kleine Minderheit unter den Männern überhaupt eine Chance auf Matches hat?
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Endura » Sonntag 22. April 2018, 19:21

Immer noch drei mehr wie ich. :wuetend:

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2713
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Hoppala » Sonntag 22. April 2018, 21:00

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 22. April 2018, 19:12
Dann will ich es eben nicht. Dann bin ich eben zu bequem. Dann leide ich eben noch nicht zu sehr. Das willst du doch damit sagen.
Nein. Ich sage: deine explizite Aussage "Ich will" wird durch das, was du ansonsten von dir beschreibst, nicht gestützt und sogar widerlegt.
Warum interpretierst du das so exzessiv und negativ?
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 22. April 2018, 19:12
Ich wüsste nicht, wie ich den zweiten Schritt gehen sollte. Denn der ginge nur, wenn ich wildfremde Frauen anspreche. Ich habe keine Frauen in meinem Bekanntenkreis.
Zum Thema, wie und wo jemand andere Menschen diesen oder jenen Geschlechts begegnen kann, wurden hier über die Jahre sicher alle denkbaren Möglichkeiten angesprochen.Ob du sie testen willst, liegt an dir.
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 22. April 2018, 19:12
Im Verein spreche ich sicher keine an, die ich auch bei Nichtklappen weiterhin die nächsten Jahre dort sehen würde.

Da könnte ich mir noch so viele Empfehlungen geben lassen, ich würde mich dennoch nicht trauen. Außerdem hab ich noch andere Sorgen im Kopf bzw. ich habe immer Sorgen und Ängste im Kopf. Dafür existiert mein Kopf.
Du traust dich nicht. Genau das kann dir niemand abnehmen. Das musst du selbst machen. Das ist ziemlich einfach: "Ja, ich will das. deshalb mach ich das jetzt." Wie gesagt: dieser Punkt obliegt allein dir.
"Ansprechen" heißt übrigens nicht unbedingt, abends nach dem Trainig zum Kaffee nach Hause einladen.
Eventuell wären die quasi unendlichen Möglichkeiten zwischen "gar keine Beziehung aufbauen" und "ab in die Kiste" für dich mal eine nähere Betrachtung wert, in Hinsicht auf deine kommunikativen Fertigkeiten und dein Trauen.

Dein Kopf existiert unter anderem für Sorgen machen.. Ängste finden noch ganz woanders statt. Dein Kopf und dein Körper existieren auch - und normalerweise deutlich überwiegend - besser ohne Sorgen und Ängste.
Im Regelfall sollte dein Fokus auf dem liegen, was nicht Sorgen und Angst macht.
Alles andere ist auf Dauer wirklich nicht gesund. Weshalb auch der Kopf nicht dafür existiert.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Radioactivman
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Radioactivman » Sonntag 22. April 2018, 21:09

Ich habe noch App-Empfehlung für euch, die ihr mal ausprobieren könnt.
Also oberflächliche Personen gibt es da zwar auch, aber es ist einfacher einen Kontakt aufzubauen und der Anteil nicht oberflächlicher Personen ist gefühlt höher, als bei den anderen. Fakes gibt es auch, aber die erkannt man eigentlich immer ziemlich schnell.

Die App heißt YouLove.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cedric, Doggo, Google [Bot], Quasimodus und 41 Gäste