Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Rayah
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 254
Registriert: Montag 18. Dezember 2017, 18:47
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Rayah » Freitag 27. April 2018, 16:26

Ihr seid nicht alleine! Ich kann schon gar nicht mehr ohne die Dinger schlafen. :roll: :D
Angst klopfte an. Vertrauen öffnete. Keiner war draußen.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1645
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Dérkesthai » Dienstag 4. September 2018, 21:11

-Wenn ich recherchiere, für das, was ich in naher / ferner Zukunft schreiben mag, dann liegen alle verfügbaren Printquellen an verschiedenen Plätzen. Meist dort, wo sowieso schon Material liegt, das ich als normalen Lesestoff habe.

-Da wären wir bei Punkt 2. Ich lese mindestens 2 Printerzeugnisse "gleichzeitig". Also nicht tatsächlich, ihr wisst wie ich es meine, denke und hoffe ich.

-Daran hängt Punkt 3. Ich sorge schon weit vor Ablauf meiner zu lesenden Druckerzeugnisse für Nachschub. Könnten ja ausverkauft sein. :lol:

-Ich höre so oft wie möglich Musik. Eigentlich egal bei was. Ansich nichts ungewöhnliches. Wenn ich nicht immer anfangen würde mit dem "Tippeln". Das verursacht Geräusche und treibt andere ein wenig in den Wahnsinn. Und auch hier sorge ich immer für Nachschub.

-Ich kann die Printerzeugnisse schlecht aussortieren. Was mit Punkt 1 zusammenhängt. Irgendwie immer das Gefühl, ich müsse davon noch etwas wissen für etwas, was ich schreiben möchte. Nein, das hat keine Messie-Qualität.

-Ich nehme meine erste Tablette wenn ich wach werde und schalte danach direkt den Laptop ein. Dann geht es erst zur Körperpflege. Danach schaue ich meist Dokus zum Frühstück und überlege, was ich machen werde.

-Viele meiner Nachfragen werden leider als Provokation aufgefasst und das ich davon jemanden abbringen möchte. Ich möchte das einfach nur verstehen und manchmal übertreibe ich es. Mittlerweile reduziert auf die Leute, wo ich das Gefühl, das man mir das nicht krumm nimmt. Hoffe, das bleibt auch erstmal so unter Kontrolle. Leider weisen viele Antworten für mich (!) Logikfehler auf und ich muss noch mehr Fragen stellen. Allerdings entstehen so viele gute Konversationen mit Freunden.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
RadioOperator
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 22:24
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von RadioOperator » Donnerstag 31. Januar 2019, 23:45

Ist bei mir eigentlich harmlos. Ich habe nur einen kleinen Sammeltick. Ich sammle Persönlichkeitsstörungen. Die gehen alle in meinen Kopf, und ich brauche keinen Platz im Schrank.

Benutzeravatar
Annemarie89
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 292
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 20:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Karlsfeld

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Annemarie89 » Sonntag 21. Juli 2019, 20:49

Ich zähle immer genau die Anzahl von Essen und Getränken, die ich an einem Tag zu mir nehme.
Ich rede immer mit Gegenständen, die nicht so wollen wie ich.
Vor dem Einschlafen erzähle ich mir gerne selbst Geschichten und stelle mir dabei vor, dass noch jemand neben mir liegt.
Wenn ich ein Buch lese, muss ich bei Unterbrechungen immer bei einer geraden Seitenzahl aufhören.
Weil Kakao auf Bäumen wächst, ist Schokolade irgendwie auch Obst (Spruch auf Postkarte bei mir im Büro)

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 887
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von yes_or_no » Sonntag 21. Juli 2019, 22:07

- ich träume zu viel und mag diese andere Welt manchmal sogar lieber als die echte

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1515
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Melli » Montag 22. Juli 2019, 01:51

Wahrscheinlich ist meine ärgste Sonderbarkeit, daß ich glaube, keine Sonderbarkeiten aufzuweisen :oops:

Beschwert sich hier ja auch niemand darüber, daß ich die Schokolade im Kühlschrank unangetastet lasse :mrgreen: Oder daß ich nicht fernsehe :roll:

Dennoch habe ich immer das ungute Gefühl, wenn man Fremde und mich zusammenbrächte, würden die sich alsbald bitterlich über mich beklagen :specht: Schlechte Erfahrung... :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1082
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Elli » Montag 22. Juli 2019, 02:36

Melli hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 01:51
Wahrscheinlich ist meine ärgste Sonderbarkeit, daß ich glaube, keine Sonderbarkeiten aufzuweisen :oops:
Dass die meisten sich selbst für normal halten, ist eigentlich wiederum ganz normal. ;)
Oder, naja: Meiner Erfahrung nach betonen Leute entweder ihre Normalität (wie Du es hier von Dir meinst, oder wie ich es auch gern von mir sage) oder ihre Normabweichung (s. hier im Forum etwa Le Chiffe Zéro, den ich längst nicht so komisch finde, wie er glaubt, dass Leute wie ich ihn finden müssten; oder der Automobilist, den ich im Wesentlichen als erfrischendes Negativ zur von mir erlebten Gesellschaft empfinde).

In einer so fragmentierten Welt wie der heutigen hat man da auch eine merkwürdige Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen: Einerseits so ein "anything goes", in dem auch der panromantische, heterogame, nudistische Asexuelle mit BSDM-Neigung und Gummistiefelfetisch noch nen passenden Partner finden kann; andererseits, und das ist gesamtgesellschaftlich gesehen wohl wirksamer, hat man aber auch den ganzen neoliberalen Selbstoptimierungskram und das (auch hier im Form sehr verbreitete) LooksMoneyStatus-Denken.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1515
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Melli » Montag 22. Juli 2019, 03:04

Hmm... Streng genommen, glaube ich nicht, daß ich "normal" bin, oder nur mit der Einschränkung, daß es sich um eine "Norm" mit einem sehr begrenzten Gültigkeitsbereich in kultureller und sozialer Hinsicht handelte. In meinem Verständnis bezeichne ich mich ja auch als konservativ, würde damit aber bei vielen Europäern nur entsetztes Kopfschütteln hervorrufen, weil ich manchmal radikaler bin als die (außer in Fragen von Kleidung und Habitus) :oops: Entscheidender ist wohl aber, daß es schwer für jemanden werden dürfte, seine Auffassung von bestimmten Normen gegen mich durchzusetzen :oops: Diese Arten von Ungleichzeitigkeit gab es wohl schon sehr lange.

Entsprechend wird man mir auch Kapitalismus, Selbstoptimierung etc. nicht schmackhaft machen können.

Ehe ich mir etwas von LMS erzählen lasse, sollten dessen Apologeten mal in sich gehen, ob sie mich tatsächlich auch nur in einem einzigen dieser Punkte übertreffen können :mrgreen:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1082
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Elli » Montag 22. Juli 2019, 03:31

Jetzt mal nur ne interessierte Rückfrage:
Melli hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 03:04
In meinem Verständnis bezeichne ich mich ja auch als konservativ, würde damit aber bei vielen Europäern nur entsetztes Kopfschütteln hervorrufen, weil ich manchmal radikaler bin als die (außer in Fragen von Kleidung und Habitus)
Inwiefern? Worin bist Du konservativ, und worin bist Du radikaler als die Europäer? Und deckt sich das?

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1515
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Sagt mal, tickt ihr noch ganz richtig ?

Beitrag von Melli » Dienstag 23. Juli 2019, 01:38

Elli hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 03:31
Melli hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 03:04
In meinem Verständnis bezeichne ich mich ja auch als konservativ, würde damit aber bei vielen Europäern nur entsetztes Kopfschütteln hervorrufen, weil ich manchmal radikaler bin als die (außer in Fragen von Kleidung und Habitus)
Inwiefern? Worin bist Du konservativ, und worin bist Du radikaler als die Europäer?
Es gibt da generellere und persönlichere Überlegungen. Zu ersteren wäre in gebotener Kürze zu sagen, daß es zu einer merkwürdigen Vertauschung von Progressivismen und Konservatismen führt, wenn man immer noch anhaltende Folgen des Kolonialismus nicht kritiklos hinzunehmen gewillt ist. Das schließt auch soziale Verbesserungen mit ein, die typischerweise ein progressivistisches Thema wären. Tatsächlich funktioniert die hiesige (Tamilnadu) politische Landschaft in dieser Hinsicht mit am Besten von allen Bundesstaaten.

(Von einer Erklärung, warum tamilischer "Nationalismus" mit dem der Hindutvavadins oder gar europäischer Rechtspopulisten nichts gemein hat, nehme ich einmal Abstand angesichts des hier im Treff herrschenden "Politikverbots". Vor allem aber ist es schlichtweg bequemer für mich ;))

In persönlicher Hinsicht betrifft das Beziehungsformen (aller Art), natürlich auch Geschlechterverhältnisse, aber auch sehr grundsätzliche Fragen wie was ist überhaupt ein Geschlecht, wie konstituiert es sich, welche Folgen hat das, etc.? Da kann ich über das gesellschaftlich in den letzten Jahrhunderten leider üblich gewordene doch noch etwas zeittiefer schöpfen. Ich habe mich jetzt noch nicht ganz ½ Jahr mit dem Thema "AB", wie das in D gefaßt wird, zu beschäftigen angefangen, und leider hat mir manches eine Art Kulturschock verpaßt :(

Hier werden oft konservative Positionen vertreten, von denen ich seit Ende meiner Schulzeit kaum mehr gehört habe, falls überhaupt jemals :schwarzekatze: Und hier meine ich "konservativ" im europäischen Sinne (bestimmt nicht wie in unserer Antike).

(Auch das würde ich nur ungern rekapitulieren müssen ;))
Elli hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 03:31
Und deckt sich das?
Die Frage verstehe ich leider nicht. Was sollte sich womit decken?
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste