Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 17:42

kleineLampe hat geschrieben: Wie wäre es aber, wenn du DEN erstmal näher kennenlernst oder kennst du den schon in -und auswendig??
Und wieso ist der nix für dich?
(das ist um Gottes willen kein Vorwurf, sondern ehrliche Neugier :mrgreen: )

und wie hast du bemerkt, dass DER (von dem du nix willst) was von dir will?
(auch ehrliche Neugier)

Der Treffer wurde leider nicht versenkt! 8-)

Ich kenne ihn schon seit 2 Jahren. Und wir haben schon sehr sehr viel unternommen. Soviel das seine Verwandschaft und Freunde schon glauben wir wären zusammen. Sind wir aber nicht. Er ist 12 Jahre älter und er ist so total anders als ich. Und hat eine Anziehungskraft wie ein Sack Kartoffeln, also gegen Null tendierend. Da regt sich bei mir einfach nichts.

Wie ich es bemerkt habe? Sehr schnell, er wollte mit mir zusammen Essen und fragte später auch nach einem weiteren Treffen. Da war mir schon klar das er etwas von mir will. Ich bin ja nicht unterbelichtet. Er hat eigentlich alle klassischen Signale gesendet.

Nur, leider fragt und ziegt mir das sonst kein Mann....
:sadwoman:
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 17:45

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: :roll: Ellenlang behauptest du NIEMAND würde sich für dich interessieren und jetzt in eine Nebensatz das Gegenteil!
Das hat doch nichts mit Zweckbeziehung zu tun, wenn man mal langsam zusammen ausprobiert obs für eine Beziehung reicht oder nicht. Klar abstossend solltest ihn nicht grad finden.
Und erzähl mir nicht dass du wirklich an die sofortige BEIDERSEITIGE romantische Liebe glaubst! :roll: Die gibts zwar wohl, aber überleg mal wie selten die ist. Dass zufällig es bei zweien gleichzeitig passiert ..

EINER!! EIN EINZIGER! Mit Ende 30 erst kennengelernt. Mit ENDE 30! Der ERSTE!
Und er ist leider 12 Jahre älter als ich und das komplette Gegenteil von mir. Wir haben uns ungezählte male getroffen. Aber jedes mal war mir danach klar, Freundschaft ja, mehr nein. Und das ist zwischen uns auch ausgesprochen worden. Und wenn es nach 2 Jahren nichts wird...dann nimmer mehr...

:roll: Den Smiley kenne ich übrigens auch! :frech2:
Ok einer ist nicht viel. Vielleicht hast du ja aber auch den einen oder Anderen nicht bemerkt. Und wenn es von deiner Seite nach vielen Treffen einfach nicht passt dann passt es nicht.
Egal. Ich denke deine geplante Typveränderung in Richtung weiblicher mit mehr schminken und dann vielleicht im Sommer auch mehr körperbetonte Kleidung (?), die halte ich definitv für einen guten Versuch. Und ich vermute und hoffe du wirst dann ein wenig mehr Aufmerksamkeit von den Männern bekommen. Und somit etwas mehr Auswahl.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 17:49

FrankBN hat geschrieben: Ok einer ist nicht viel. Vielleicht hast du ja aber auch den einen oder Anderen nicht bemerkt. Und wenn es von deiner Seite nach vielen Treffen einfach nicht passt dann passt es nicht.
Egal. Ich denke deine geplante Typveränderung in Richtung weiblicher mit mehr schminken und dann vielleicht im Sommer auch mehr körperbetonte Kleidung (?), die halte ich definitv für einen guten Versuch. Und ich vermute und hoffe du wirst dann ein wenig mehr Aufmerksamkeit von den Männern bekommen. Und somit etwas mehr Auswahl.

Ich halte es für ausgeschlossen Signale des Interesses von einem Mann nicht bemerkt zu haben. Der erwähnte Freund hat eigentlich alle klassscihen Signale gezeigt die ein Mann zeigen kann wenn er Interesse hat. Nur, die kenne ich nur von ihm, von keinem anderen.

Letzten Sommer hatte ich auch schon körperbetontes getragen, hat irgendwie auch keinen Unterschied gemacht.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 17:52

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Ok einer ist nicht viel. Vielleicht hast du ja aber auch den einen oder Anderen nicht bemerkt. Und wenn es von deiner Seite nach vielen Treffen einfach nicht passt dann passt es nicht.
Egal. Ich denke deine geplante Typveränderung in Richtung weiblicher mit mehr schminken und dann vielleicht im Sommer auch mehr körperbetonte Kleidung (?), die halte ich definitv für einen guten Versuch. Und ich vermute und hoffe du wirst dann ein wenig mehr Aufmerksamkeit von den Männern bekommen. Und somit etwas mehr Auswahl.

Ich halte es für ausgeschlossen Signale des Interesses von einem Mann nicht bemerkt zu haben. Der erwähnte Freund hat eigentlich alle klassscihen Signale gezeigt die ein Mann zeigen kann wenn er Interesse hat. Nur, die kenne ich nur von ihm, von keinem anderen.

Letzten Sommer hatte ich auch schon körperbetontes getragen, hat irgendwie auch keinen Unterschied gemacht.
Der Zufall braucht Zeit .. und Gelegenheit.
Ich vermute ja, du wirkst trotz der körperbetonten Kleidung zu asexuell/unerotisch. Aber da ich dich nicht real kenne ist das nur eine Vermutung. Jedoch genau deswegen halte ich - auch wenn ich selbst das nicht so mag - das Schminken für eine gute Idee.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 18:04

FrankBN hat geschrieben: Der Zufall braucht Zeit .. und Gelegenheit.

Zeit die ich mit knapp 37 so langsam nicht mehr habe, will ich noch ein Kind haben....
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 18:25

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Der Zufall braucht Zeit .. und Gelegenheit.

Zeit die ich mit knapp 37 so langsam nicht mehr habe, will ich noch ein Kind haben....
Was die Sache ziemlich erschwert :(
Weil die wenigsten Männer wollen eine Frau die möglichst schnell ein Kind will ..

Martin83
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 282
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 22:44
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von Martin83 » Mittwoch 11. Januar 2012, 18:39

FrankBN hat geschrieben:
bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Der Zufall braucht Zeit .. und Gelegenheit.

Zeit die ich mit knapp 37 so langsam nicht mehr habe, will ich noch ein Kind haben....
Was die Sache ziemlich erschwert :(
Weil die wenigsten Männer wollen eine Frau die möglichst schnell ein Kind will ..
Mich würde das überhaupt nicht stören.

Ein gewisser "trade-off" ist allerdings schon da. Auf der einen Seite ist der Kinderwunsch ein mehr als eindeutiges Zeichen in Richtung "commitment". Wollte Frau ein Kind, dann brauch ich mir nicht den Kopf darüber zu zerbrechen, ob sie nur nach einer "rebound"-Beziehung oder wasweißich sucht.

Auf der anderen Seite wäre da der Gedanke, ob die Frau wirklich MICH will oder nur einen "Mann"...also an mir als Person quasi nicht zu 100% interessiert ist, sondern bloß einen sympathischen "Samenspender" sucht (drastisch ausgedrückt, damit mein Punkt klar wird).
- There will come a time when you have a chance to do the right thing.
- I love those moments. I like to wave at them as they pass by.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:06

Fast jede Frau will ein Kind. Die meisten bekommen es schon mit Anfang 20. Und die Männer haben diese Frauen sogar vorher geheiratet! Also können die ja nicht geglaubt haben das die Frau kein Kind will....

Das ein Mann, geschieden, mit 3 Kindern, kein Interesse an einem weiteren Kind hat, ist mir klar. Aber solche Männer interessieren mich auch nicht im geringsten, die lasse ich gleich links liegen.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:26

Aber die wenigsten Männer wollen schnell nach Beginn der Beziehung schon ein Kind. Vermute ich zumindest. Erstmal länger zusammen sein, obs passt.
Und zum geschieden oder nicht. In deinem Alter kommen die Meisten aus mindestens einer längeren Beziehung ..

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:42

FrankBN hat geschrieben:Aber die wenigsten Männer wollen schnell nach Beginn der Beziehung schon ein Kind. Vermute ich zumindest. Erstmal länger zusammen sein, obs passt.
Und zum geschieden oder nicht. In deinem Alter kommen die Meisten aus mindestens einer längeren Beziehung ..

Das ist mir schon klar. Aber wenn Mann da, dann auch Kind da. Verhütungsmittel sind auch nicht 100%ig sicher.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:43

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben:Aber die wenigsten Männer wollen schnell nach Beginn der Beziehung schon ein Kind. Vermute ich zumindest. Erstmal länger zusammen sein, obs passt.
Und zum geschieden oder nicht. In deinem Alter kommen die Meisten aus mindestens einer längeren Beziehung ..

Das ist mir schon klar. Aber wenn Mann da, dann auch Kind da. Verhütungsmittel sind auch nicht 100%ig sicher.
Das klngt nun danach, dass jeder Mann sich vor dir hüten sollte! Weisst du eiogentlich was du da redest? Unglaublich!

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:56

FrankBN hat geschrieben:
bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben:Aber die wenigsten Männer wollen schnell nach Beginn der Beziehung schon ein Kind. Vermute ich zumindest. Erstmal länger zusammen sein, obs passt.
Und zum geschieden oder nicht. In deinem Alter kommen die Meisten aus mindestens einer längeren Beziehung ..

Das ist mir schon klar. Aber wenn Mann da, dann auch Kind da. Verhütungsmittel sind auch nicht 100%ig sicher.
Das klngt nun danach, dass jeder Mann sich vor dir hüten sollte! Weisst du eiogentlich was du da redest? Unglaublich!

Ich kann es nur auf Erfahrung sagen und so wie es oft aussieht:

Eine ehemalige Freundin von meinem Bruder wollte ein Kind, er nicht. War Trennungsgrund. 1 Jahr später haben meine Eltern sie in der Stadt mit einem Kinderwagen gesehen...
Macht dir einem Reim draus oder nicht....Ich könnte noch sowas aufzählen...
Wenn Frau Kind will, bekommt sie ein Kind. Ist ein Fakt.
Genauso wie Verhütungsmittel nicht 100%ig verhüten. Und es gibt viele Umstände die die Wirkung der Pille aussetzen, auch wenn sie weiterhin regelmäßig eingenommen wird.

Ja, stimmt, die Welt ist scheiße. Armer Mann!
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 19:59

bettaweib hat geschrieben:

Ich kann es nur auf Erfahrung sagen und so wie es oft aussieht:

Eine ehemalige Freundin von meinem Bruder wollte ein Kind, er nicht. War Trennungsgrund. 1 Jahr später haben meine Eltern sie in der Stadt mit einem Kinderwagen gesehen...
Macht dir einem Reim draus oder nicht....Ich könnte noch sowas aufzählen...
Wenn Frau Kind will, bekommt sie ein Kind. Ist ein Fakt.
Genauso wie Verhütungsmittel nicht 100%ig verhüten. Und es gibt viele Umstände die die Wirkung der Pille aussetzen, auch wenn sie weiterhin regelmäßig eingenommen wird.

Ja, stimmt, die Welt ist scheiße. Armer Mann!
Tja, mit dieser Aussage dürfte sich die Suche hier für dich erledigt haben.
Warum gehst du nicht ins Ausland und lässt dich da künstlich befruchten? Wenn dein Verlangen nach einem Kind so groß ist? Immer noch besser als einem Mann ein Kind anzuhängen das er vielleicht gar nicht will.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 20:10

FrankBN hat geschrieben: Tja, mit dieser Aussage dürfte sich die Suche hier für dich erledigt haben.
Warum gehst du nicht ins Ausland und lässt dich da künstlich befruchten? Wenn dein Verlangen nach einem Kind so groß ist? Immer noch besser als einem Mann ein Kind anzuhängen das er vielleicht gar nicht will.

Ach Fränkie....
Kinder sind doch nichts schlimmes. Es ist etwas ganz tolles, auch für einen Mann. Wenn er erstmal Sein Kind auf dem Arm hat wird er total glücklich sein, ganz sicher! War schon immer so.
Und ich will ja nicht von irgendeinen Mann geschwängert werden. Er soll schon der sein den ich ganz doll lieb habe. Dann bleiben wir wohl auch eine ganze Weile zusammen, dann halt mit Kind.

Und ich denke, auch hier im Forum gibt es Männer mit Kinderwunsch. Wie überall eigentlich.
Und welcher 20jährige Mann hat schon ein Kind geplant? Und trotzdem, sie werden alle zu stolzen Vätern, wenn es denn doch "passiert".

Und wenn die Frauen immer auf die Männer gehört hätten, wir wären vielleicht schon ausgestorben und die Abtreibunsgrate wäre enorm hoch...
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 20:20

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Tja, mit dieser Aussage dürfte sich die Suche hier für dich erledigt haben.
Warum gehst du nicht ins Ausland und lässt dich da künstlich befruchten? Wenn dein Verlangen nach einem Kind so groß ist? Immer noch besser als einem Mann ein Kind anzuhängen das er vielleicht gar nicht will.

Ach Fränkie....
Kinder sind doch nichts schlimmes. Es ist etwas ganz tolles, auch für einen Mann. Wenn er erstmal Sein Kind auf dem Arm hat wird er total glücklich sein, ganz sicher! War schon immer so.
Und ich will ja nicht von irgendeinen Mann geschwängert werden. Er soll schon der sein den ich ganz doll lieb habe. Dann bleiben wir wohl auch eine ganze Weile zusammen, dann halt mit Kind.

Und ich denke, auch hier im Forum gibt es Männer mit Kinderwunsch. Wie überall eigentlich.
Und welcher 20jährige Mann hat schon ein Kind geplant? Und trotzdem, sie werden alle zu stolzen Vätern, wenn es denn doch "passiert".

Und wenn die Frauen immer auf die Männer gehört hätten, wir wären vielleicht schon ausgestorben und die Abtreibunsgrate wäre enorm hoch...
Das mag ja alles stimmen. Aber Einvernehmlichkeit wäre schon ned schlecht. Und genau davon höre ich bei dir nichts.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 20:28

FrankBN hat geschrieben: Das mag ja alles stimmen. Aber Einvernehmlichkeit wäre schon ned schlecht. Und genau davon höre ich bei dir nichts.

Einvernehmlichkeit...ach, ein nettes Wort.

Du kennst doch auch den Pocher, oder? Die Ex von ihm, also die Monica Invancan wollte ja eigentlich auch ein Kind. Dummerweise wollte er aber nie ein Kind. Also blieb sie kinderlos. Dann trennten sie sich und er hat sich die Wölden angelacht. 3 Monate nachdem sie sich kennengelernt hatten war sie auch schon schwanger. Inzwischen haben sie sogar 3 Kinder. Also, ein Mann, der ja vorher eigentlich nie ein Kind haben wollte, hat nun 3 Kinder. Und er ist sicher stolz darauf. Tja, gut für den Pocher, gut für die Wölden, aber schlecht für die Invancan.

Wie lautete nochmal deine Frage?!
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

FrankBN

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 11. Januar 2012, 20:31

bettaweib hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Das mag ja alles stimmen. Aber Einvernehmlichkeit wäre schon ned schlecht. Und genau davon höre ich bei dir nichts.

Einvernehmlichkeit...ach, ein nettes Wort.

Du kennst doch auch den Pocher, oder? Die Ex von ihm, also die Monica Invancan wollte ja eigentlich auch ein Kind. Dummerweise wollte er aber nie ein Kind. Also blieb sie kinderlos. Dann trennten sie sich und er hat sich die Wölden angelacht. 3 Monate nachdem sie sich kennengelernt hatten war sie auch schon schwanger. Inzwischen haben sie sogar 3 Kinder. Also, ein Mann, der ja vorher eigentlich nie ein Kind haben wollte, hat nun 3 Kinder. Und er ist sicher stolz darauf. Tja, gut für den Pocher, gut für die Wölden, aber schlecht für die Invancan.

Wie lautete nochmal deine Frage?!
Ist stelle keine Frage sondern stelle fest, dass du es offenbar richtig findet wenn Frau ohne dass der Mann einverstanden ist sich schwängern lässt. Außerdem stelle ich fest dass du genau so handeln willst. Es möge sich jeder das Seine dazu denken. Ich bin raus!

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 20:42

FrankBN hat geschrieben:
Ist stelle keine Frage sondern stelle fest, dass du es offenbar richtig findet wenn Frau ohne dass der Mann einverstanden ist sich schwängern lässt. Außerdem stelle ich fest dass du genau so handeln willst. Es möge sich jeder das Seine dazu denken. Ich bin raus!

Typisch Mann!
Sage mir doch einmal was ich sonst als 37jährige Frau tun soll? Ok, du willst Einvernehmlichkeit. Angenommen ich finde mit 43 einen Mann. Er sagt, nein, ich will kein Kind. Toll, dann soll ich sagen "tschüß" oder mein ganzes restliches Leben damit leben (vielleicht sogar noch bis ins hohe Alter) das ich nie ein Kind haben durfte. DANKE Fränkie Boy!
DAS kann ja auch nur ein Mann vorschlagen...
Und ich habe leider nicht ewig Zeit. Irgendwann ist rien ne va plus. Wann das sein wird, weiß ich ja noch nicht. Kann schneller gehen als ich denke. Ich habe keine Einfluß darauf. Also muss ich die Zeit nutzen die mir bleibt.
Du als Mann kannst das ja locker sehen, ICH nicht.
Ich brauche keinen Mann der mir sagt, och laß' uns noch ein paar Jahre warten. Das kannst du einer 25jähirgen sagen, aber nicht einer Frau in meinem Alter.

Und tue mal nicht so als würden Frauen nur dann schwanger werden wenn es der Mann so will. Die Wirklichkeit ist eine andere. Es gibt sogar Männer die sich von einer Frau trennen weil sie keine Kinder bekommen kann. Was soll man denn von SO einem Mann halten?!

Ideal ist es natürlich wenn ich einen Mann kennenlerne der auch ein Kind will. Dann ist doch alles in Butter.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

einsamer_andy

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von einsamer_andy » Mittwoch 11. Januar 2012, 21:49

bettaweib hat geschrieben:Ideal ist es natürlich wenn ich einen Mann kennenlerne der auch ein Kind will. Dann ist doch alles in Butter.
Hallo bettaweib, ich wünsche mir auch ein Kind und würde gerne mit Dir ein Kind haben, aber ich glaube Du bist mir zu bissig. :fluchen2:
Falls Du aus irgendeinen Grund kein Kind bekommen solltest, dann kannst Du auch ein Kind adoptieren. :vielglueck:

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist das zu kumpelhaft und wenn ja, ist das schlecht?!

Beitrag von bettaweib » Mittwoch 11. Januar 2012, 21:55

einsamer_andy hat geschrieben:
bettaweib hat geschrieben:Ideal ist es natürlich wenn ich einen Mann kennenlerne der auch ein Kind will. Dann ist doch alles in Butter.
Hallo bettaweib, ich wünsche mir auch ein Kind und würde gerne mit Dir ein Kind haben, aber ich glaube Du bist mir zu bissig. :fluchen2:
Falls Du aus irgendeinen Grund kein Kind bekommen solltest, dann kannst Du auch ein Kind adoptieren. :vielglueck:

Adoptieren ist hierzulande kaum möglich, schon garnicht als Single. Im Ausland kannst du dir quasi ein Kind kaufen, ist aber nicht mein Ding. Wenn ich genug Geld hätte wäre ich ja schon längst nach Dänemark...Wie ungerecht. Hat Frau einen Mann und kann kein Kind bekommen, zahlt die Krankenkasse 3 Versuche zur künstlichen Befruchtung. Bist du aber Single und bleibst es unfreiwillig, darfst du zusehen wie du schwanger wirst.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Agnar, Bing [Bot], Google [Bot], Nonkonformist und 36 Gäste