Merkt man uns das AB-Sein an?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Simonetta

Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Simonetta » Sonntag 7. März 2010, 16:20

Vor einer Weile hatte ich ein Blinddate mit einem Mann von Anfang 40. Schon als ich ihn aus einiger Entfernung sah war mein erster Gedanke "Das ist bestimmt ein AB". Und richtig - wenig später stellte sich heraus, dass er tatsächlich AB war. Der Mann war absolut nicht häßlich, aber irgendetwas an seiner Körpersprache deutete sofort darauf hin. Ich hätte es nicht mal klar definieren können.

Mir fiel dann ein, dass vor allem früher als ich wesentlich jünger war (aber auch schon in den Zwanzigern) auch schon Männer - und nicht mal nur Männer - erraten hatten, dass ich ABine war und mich direkt danach fragten, ohne dass ich irgendetwas in dieser Richtung hatte verlauten lassen. Es lag nicht daran, dass ich unattraktiv war, denn gleichzeitig hatten mir damals sogar mehrere Leute geraten, es mal als Model zu versuchen..

Und sogar im letzten Jahr - als ich bereits 44 war -, fragte mich tatsächlich ein Mann, ob ich schon mal eine Beziehung hatte.

Mir gibt das zu denken. Glaubt ihr, man spürt einem AB, einer ABine (vor allem einem HC-AB oder ABine) die Unerfahrenheit ab? Strahlt man das irgendwie aus? Vor allem Personen des anderen Geschlechts gegenüber? Merkt ihr anderen AB's das an? Was meint ihr?

Tim_b
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 197
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2009, 12:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Tim_b » Sonntag 7. März 2010, 17:04

Ich wünschte sogar, man könnte mir es ansehen. Dann müsste ich mich ja vorm pot. Partner/ Partner nie outen. Das ist ja gerade der Grund, warum ich " intimere " Kontakte zu Frauen scheue.

Aber ganz ehrlich: ich glaube nicht, dass man es einem ansehen kann. Höchstens vermuten, wenn man weiß, dass derjenige in letzter Zeit keine Freundin hatte.
Zuletzt geändert von Tim_b am Sonntag 7. März 2010, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.

firefly

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von firefly » Sonntag 7. März 2010, 17:10

Ich könnte mir vorstellen, dass es einigen aufgrund ihrer extremen Unsicherheit vielleicht schon ein wenig anzusehen ist. Andere dagegen können das womöglich so geschickt überspielen, dass nie einer drauf käme. Ich denke es hängt davon ab, aus welchem Grund man/frau AB ist- und Gründe gibt es ja bekanntlich viele.

Regenbogen
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1766
Registriert: Freitag 28. November 2008, 14:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: nähe Regensburg

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Regenbogen » Sonntag 7. März 2010, 17:12

Ich denke schon das man sowas an der Körpersprache erkennt.

Nicht zuletzt blühen viele richtig auf wenn sie mal ein einer Partnerschaft stecken....

Mir wird z.B.immer geraten "aus mir rauszugehen", die Freundin meines Kumpels meinte "ich sollte mal meine Batterien richtig aufladen bevor ich bei ihnen zu Beusch vorbeikomme...".

Das bedeutet für mich das ich geplant, kühl, lebensunlustig, ja vielleicht sogar depressiv rüberkomme.

Und da hat sie gar nicht mal so unrecht, aber ich war nicht immer so, das ABtum hat mich zu dem gemacht.
Regenbogen

-------------------------------

MAB 39 Jahre

Strubbel

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Strubbel » Sonntag 7. März 2010, 17:27

Als ich erst mal wusste, dass es ABs gibt, habe ich es an drei Männern zutreffend "diagnostiziert", die ich auch noch nicht wirklich gut kannte zu diesem Zeitpunkt. Allerdings sind mir auch schon einige ABs über den Weg gelaufen, bei denen ich das niemals vermutet hätte.

krizzl

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von krizzl » Sonntag 7. März 2010, 17:46

Mir sieht man es nicht an, das merkte ich spaetestens beim hundertsten dummen Blick nach keinem "outing". "waaas? Du verarschst mich doch jetzt!" hoer ich dauernd.

Mag sein dass man es beim Großteil erkennt, kann ich auch bei anderen, aber ich bezeichne mich sowieso als Ausnahme- AB. Selbstbewusst, charmant, witzig, nicht auf den Kopf gefallen, bringe dauernd Frauen zum lachen. Ich bin der letzte bei dem man sowas vermutet.

voodine

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von voodine » Sonntag 7. März 2010, 17:52

Also mir merkt man das auch nicht an. Vom Wesen bin ich sehr offen und kommunikativ. Ich habe keinerlei Hemmungen,jemanden anzusprechen. Ich nehme auch Männer in den Arm. Bei mir kommt niemand drauf, ich müßte mich rein theoretisch outen. Habe allerdings per Zufall noch nie 'nen AB getroffen.

BrokenWings

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von BrokenWings » Sonntag 7. März 2010, 18:13

Es kommt drauf an, glaub ich...

Hab ich jemanden gerade kennen gelernt, so haben oft die männlichen Personen das eher nicht vermutet (oder sich einfach keine Gedanken drüber gemacht?), und die Weiblichen haben schneller Verdacht geschöpft, weil ich mit denen einfach mehr kommuniziert habe.

Aber ich glaube nicht, dass man jemandem, an dem man gerade so auf der Straße vorbei läuft, das anmerkt. Da trägt ja niemand ein Siegel auf der Stirn.

Bei demjenigen, in den ich lange verliebt war, jahrelang, meine ich es gemerkt zu haben, dass er selbst "AB" war/ist. Wobei da noch einiges an "Wissen" dazu kam, weil er neben mir gewohnt hat, und ich das bestimmt mitbekommen hätte, irgendwie, wenn er mal eine Freundin bei sich zu Hause gehabt hätte. Aber es war vor allem sein Verhalten, und seine Augen.

Liebe Grüße
BrokenWings

Elisa
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 16:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Deutschland

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Elisa » Sonntag 7. März 2010, 18:16

Hi Simonetta,

wenn ich mal mit einem Mann in meinem Alter mal weggegangen bin, ist es schon häufiger schon passiert, dass man diesen für meinen Freund oder Mann gehalten hat. (Das ist auch mit unterschiedlichen Männern passiert.) Manche Leute meinten auch schon zu mir, dass sie es sich garnicht vorstellen könnten, dass ich Single bin.

Ich habe daher nicht so sehr Bedenken, dass ich als Abine "geoutet" werde oder irgendwas Negatives "ausstrahle". Meine Sorge ist manchmal eher, dass Single-Männer mich nicht registrieren, da sie denken, ich wäre sowieso vergeben.

Viele Grüße

Elisa

heide witzka

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von heide witzka » Sonntag 7. März 2010, 18:23

Es gibt sicher einige Leute, bei denen ich es im RL vermute. Unsicheres Auftreten, Verschlossenheit, ein gewisses äußeres Erscheinungsbild usw. sind für mich Indizien. Es sind mehr die typischen Mauerblümchen, die ich in die Vielleicht-AB-Schublade stecke, als die Menschen, deren Schönheit nicht den durchschnittlichen Idealvorstellungen entspricht.

Wenn ich mir jedoch die Profile der Leute in der AB-Gruppe des StudiVz so anschaue, dann muss ich zugeben, daß ich nur wenigen das AB-Sein angesehen hätte.

Leiser
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 23:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Leiser » Sonntag 7. März 2010, 18:24

Ich denke nicht, dass man es allen AB´s ansieht, bei mir vermute ich es aber. Ich strahle nicht gerade Selbstbewußtsein aus, sicher weiß ich es allerdings nicht, da ich Fremden natürlich nicht meinen Beziehungsstatus mitteile :mrgreen:

mfg
30, Mega-Giga-HC-AB

Regulator

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Regulator » Sonntag 7. März 2010, 19:50

Manchen merkt man es mit Sicherheit an, oder man kann es mit großer Wahrscheinlichkeit erahnen, bei anderen ist das Auftreten so souverän dass man darauf nicht kommt. Es gibt auch "Normalos" mit geringen Selbstvertrauen bei denen man vermuten kann dass sie ABs sind.

Simonetta

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Simonetta » Sonntag 7. März 2010, 19:52

Ja, ich glaube auch, dass es drauf ankommt, dass es mit den Gründen zusammen hängt, warum jemand AB ist.

Bei mir ist es auch so, dass man es gewiss nicht "sieht", aber ich glaube, man könnte es mir in gewisser Hinsicht anmerken. Ein Mann meinte mal zu mir - ist lange her - dass ich sehr kühl wirke, so wie jemand, der noch nie eine Beziehung hatte...
OK, das war vor über 20 Jahren, mittlerweile bekomme ich so etwas normalerweise nicht mehr zu hören, einfach weil es in meinem Alter auch äußerst ungewöhnlich wäre. Und ganz so kühl bin ich, glaube ich, auch nicht mehr. Aber als mir letztes Jahr dann tatsächlich ein Mann bei einem Blinddate die Frage stellte, ob ich schon mal eine Beziehung hatte und dann noch "oder nicht?" hinzufügte, hatte mich das irgendwie schon ein bisschen geschockt...

hilltophoods

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von hilltophoods » Sonntag 7. März 2010, 20:19

vllt wirkt man wie ein Wolf der noch nie ein Schaf gefressen hat :D

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17750
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von schmog » Sonntag 7. März 2010, 20:27

Mir merkt man es definitiv an!
Weil ich nicht "normal" bin und stottere. Hätte ich das nicht, wäre ich kein AB!
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Simonetta

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Simonetta » Sonntag 7. März 2010, 20:31

schmog hat geschrieben:Mir merkt man es definitiv an!
Weil ich nicht "normal" bin und stottere. Hätte ich das nicht, wäre ich kein AB!
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

Wenn man so will, liegt es bei mir eben an der Größe. Wäre ich kleiner, wäre ich keine ABine!

Aber so leicht kann man es sich eben doch nicht machen.. die Gründe sind schon komplizierter.

Tim_b
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 197
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2009, 12:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Tim_b » Sonntag 7. März 2010, 20:36

Wäre ich kleiner, wäre ich keine ABine!
wie groß bist Du denn, wenn ich fragen darf? Es gibt doch echt schlimmeres für eine Frau als groß zu sein!

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17750
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von schmog » Sonntag 7. März 2010, 20:37

Simonetta hat geschrieben: Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?

Wenn man so will, liegt es bei mir eben an der Größe. Wäre ich kleiner, wäre ich keine ABine!

Aber so leicht kann man es sich eben doch nicht machen.. die Gründe sind schon komplizierter.
In etwa schon!
Es sind für mich immerhin die beiden wichtigsten No Go Faktoren.

Hand auf's Herz - welche Frau will schon einen 52 jährigen stotternden Verrückten?
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

thehunter

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von thehunter » Sonntag 7. März 2010, 21:31

Ich glaube nicht, dass man "es" mir auf den ersten Blick ansieht. Ich sehe eigentlich relativ normal aus und in "unverfänglichen" Situationen, zb im Kreis von Freunden oder Kollegen, verhalte ich mich auch so wie jeder andere.

Wer mich aber etwas näher kennenlernt, bemerkt ziemlich schnell meine Schwächen, wenn es um Themen wie Beziehung usw. geht. Auch fällt es mir relativ schwer mit bis dato unbekannten ins Gespräch zu kommen. Ich wirke dabei oft sehr kühl und desinteressiert. Erst gestern war ich wieder in so einer Situation. Wir waren auf einem Konzert, da kommt ein Mädel, das einen aus unserer Gruppe kannte und stellte sich zu uns. Während alle anderen völlig zwanglos mit ihr plauderten, hab ich natürlich bis auf ein paar Standardfloskeln nix rausgebracht, und wahrscheinlich auch krampfhaft versucht sie nicht anzuschaun.

Ich denke in solchen Situationen kommen dann schon Vermutungen auf. Und wenn einen jemand schon ewig kennt, wird er es auch ohne großes Outing bemerken, dass man immer solo unterwegs ist. Da gibt es dann nur mehr die Wahl zwischen schwul oder AB (oder beides)

Simonetta

Re: Merkt man uns das AB-Sein an?

Beitrag von Simonetta » Sonntag 7. März 2010, 21:32

Tim_b hat geschrieben:
Wäre ich kleiner, wäre ich keine ABine!
wie groß bist Du denn, wenn ich fragen darf? Es gibt doch echt schlimmeres für eine Frau als groß zu sein!
Das war jetzt auch nicht ernst gemeint.
Ich bin 1,80 m. Das ist sicher nicht der eigentliche Grund für mein AB-Sein. Aber leichter macht es die Größe einem auch nicht gerade...

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 29 Gäste