Ich esse gerade ...

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Benutzeravatar
Heathcliff
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1278
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Heathcliff » Freitag 15. November 2019, 23:14

ein Stück selbstgebackenen Marmorkuchen ...
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
Heathcliff
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1278
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Heathcliff » Freitag 15. November 2019, 23:19

noch ein Stück selbstgebackenen Marmorkuchen ...
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Benutzeravatar
Heathcliff
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1278
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Heathcliff » Freitag 15. November 2019, 23:27

und noch ein Stück ... Bild
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Mit müden Augen
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10600
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Mit müden Augen » Samstag 16. November 2019, 16:18

Bei drei Stück Kuchen kriege ich Lust auf eine Tablette MCP.

(Das wirkt gegen Übelkeit...)
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Onkel ABobert » Montag 18. November 2019, 14:16

Heute Abend gibt es paniertes Kotelett mit Bratkartoffeln sowie Erbsen, Möhren und Maiskörnern.
Dazu "ein" gutes Bier.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 6208
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Kalypso » Montag 18. November 2019, 14:52

Weißbrot mit Hummus Tahini
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Mit müden Augen
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10600
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Mit müden Augen » Montag 18. November 2019, 16:05

Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 14:39
Die letzten Tage,

Fr: ne Pfanne voller Fischstäbchen (10 St.) mit geriebenem Emmentaler überbacken, Selleriesalat
Sa: Currywurst aus 3 "Roten Bratwürsten", Pommes, Krautsalat
So: Ente, Kroketten, Orangensoße
Mo: Blut- und Leberwurst mit Kartoffeln und Sauerkraut
Di: Hackbraten mit Spätzle
Mi: Kartoffelsuppe mit Fleischwursteinlage
heute: Leberkäs mit Spiegelei und Bratkartoffeln
morgen: Pfannkuchen mit Pilzen und Speck gefüllt

Zu der Ente gab es einen guten Württemberger, zum Rest jeweils ein Bier.
Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 18. November 2019, 14:16
Heute Abend gibt es paniertes Kotelett mit Bratkartoffeln sowie Erbsen, Möhren und Maiskörnern.
Dazu "ein" gutes Bier.
Isst du auch mal vegetarisch?
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Onkel ABobert » Montag 18. November 2019, 16:34

Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 18. November 2019, 16:05
Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 14:39
Die letzten Tage,

Fr: ne Pfanne voller Fischstäbchen (10 St.) mit geriebenem Emmentaler überbacken, Selleriesalat
Sa: Currywurst aus 3 "Roten Bratwürsten", Pommes, Krautsalat
So: Ente, Kroketten, Orangensoße
Mo: Blut- und Leberwurst mit Kartoffeln und Sauerkraut
Di: Hackbraten mit Spätzle
Mi: Kartoffelsuppe mit Fleischwursteinlage
heute: Leberkäs mit Spiegelei und Bratkartoffeln
morgen: Pfannkuchen mit Pilzen und Speck gefüllt

Zu der Ente gab es einen guten Württemberger, zum Rest jeweils ein Bier.
Onkel ABobert hat geschrieben:
Montag 18. November 2019, 14:16
Heute Abend gibt es paniertes Kotelett mit Bratkartoffeln sowie Erbsen, Möhren und Maiskörnern.
Dazu "ein" gutes Bier.
Isst du auch mal vegetarisch?
Nein, warum sollte ich das tun?

Ernsthaft:
Kässpätzle oder eine Nudelpfanne mit ausschließlich Gemüse drinnen fallen mir gerade ein. Oder eben süße Sachen, wie arme Ritter oder Pfannkuchen mit Marmelade. Spinat mit Spiegelei und Bratkartoffeln esse ich auch öfters. Und Maultaschen (als Suppe oder überbacken mit Käse oder mit Ei drüber) - wobei in dem Brät von Maultaschen ja auch Fleisch enthalten ist, allerdings heißen sie schwäbisch auch "Herrgottsbescheißerle", weil sie als fleischlose Fastenspeise durchgehen.

Auf jeden Fall esse ich niemals vorsätzlich vegetarisch - wenn, dann ist das Zufall. Mir schmeckt auch das Vegetarische alles, aber eben eher als Beilage.
Komplett vegetarische Tage wären schon ein extremer Zufall, denn ein Wurstbrot ist als Mittags-Zwischenmahlzeit meist auch noch dabei :mrgreen:
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1414
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Elin » Dienstag 19. November 2019, 12:16

Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 14:39
Sa: Currywurst aus 3 "Roten Bratwürsten", Pommes, Krautsalat
:omg: :omg: :omg:

Currwurst aus roter Wurst? Freiwillig?
Was ein Frevel! :omg:
Am Ende noch einfach mit Ketchup und Currypulver drüber? :omg:
Der Untergang des Abendlandes steht kurz bevor! :omg: :omg: :omg: :ohnmacht:

Ich glaub, nach dem Schreck muss ich mich erstmal hinlegen...

On Topic:
Eine Stroopwafel.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Onkel ABobert » Dienstag 19. November 2019, 12:25

Elin hat geschrieben:
Dienstag 19. November 2019, 12:16
Onkel ABobert hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 14:39
Sa: Currywurst aus 3 "Roten Bratwürsten", Pommes, Krautsalat
:omg: :omg: :omg:

Currwurst aus roter Wurst? Freiwillig?
Was ein Frevel! :omg:
Am Ende noch einfach mit Ketchup und Currypulver drüber? :omg:
Der Untergang des Abendlandes steht kurz bevor! :omg: :omg: :omg: :ohnmacht:

Ich glaub, nach dem Schreck muss ich mich erstmal hinlegen...

On Topic:
Eine Stroopwafel.
In meiner Gegend kennt man Currywurst sowohl aus weißen als auch aus roten Bratwürsten. Ich mag die rote Variante lieber.
Meine höchstpersönliche Zubereitungsart: Würste in der Pfanne anbraten, dann in mundgerechte Stücke schneiden, rohe Zwiebeln dazu, Ketchup und Majo drüber und zum Schluß viel Currygewürz.

Macht aber jeder ein bißchen anders.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1414
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Elin » Donnerstag 21. November 2019, 11:02

Onkel ABobert hat geschrieben:
Dienstag 19. November 2019, 12:25
In meiner Gegend kennt man Currywurst sowohl aus weißen als auch aus roten Bratwürsten. Ich mag die rote Variante lieber.
Meine höchstpersönliche Zubereitungsart: Würste in der Pfanne anbraten, dann in mundgerechte Stücke schneiden, rohe Zwiebeln dazu, Ketchup und Majo drüber und zum Schluß viel Currygewürz.

Macht aber jeder ein bißchen anders.
Das ist ja noch frevelhafter als ich dachte! :omg: :omg: :omg:
(Aber im ursprünglichen Beitrag fehlte wohl noch ein Zwinkersmiley, der deutlich macht, dass das alles nicht zu ernst zu nehmen war.
Für mich ist das zwar definitiv keine Currywurst - weder die Wurst selbst noch die Art der Zubereitung. :dont:
Aber ich muss es ja nicht essen. Wichtig ist ja, dass es dir schmeckt. Alles andere ist unerheblich.)

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Onkel ABobert » Freitag 22. November 2019, 10:13

Elin hat geschrieben:
Donnerstag 21. November 2019, 11:02
Onkel ABobert hat geschrieben:
Dienstag 19. November 2019, 12:25
In meiner Gegend kennt man Currywurst sowohl aus weißen als auch aus roten Bratwürsten. Ich mag die rote Variante lieber.
Meine höchstpersönliche Zubereitungsart: Würste in der Pfanne anbraten, dann in mundgerechte Stücke schneiden, rohe Zwiebeln dazu, Ketchup und Majo drüber und zum Schluß viel Currygewürz.

Macht aber jeder ein bißchen anders.
Das ist ja noch frevelhafter als ich dachte! :omg: :omg: :omg:
(Aber im ursprünglichen Beitrag fehlte wohl noch ein Zwinkersmiley, der deutlich macht, dass das alles nicht zu ernst zu nehmen war.
Für mich ist das zwar definitiv keine Currywurst - weder die Wurst selbst noch die Art der Zubereitung. :dont:
Aber ich muss es ja nicht essen. Wichtig ist ja, dass es dir schmeckt. Alles andere ist unerheblich.)
Ich hab das schon richtig verstanden ;)
Aber wie ist dann deine bevorzugte Zubereitungsart? Man ist ja nicht beratungsresistent.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1414
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Elin » Freitag 22. November 2019, 17:03

Onkel ABobert hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 10:13
Ich hab das schon richtig verstanden ;)
Aber wie ist dann deine bevorzugte Zubereitungsart? Man ist ja nicht beratungsresistent.
Meine bevorzugte Zubereitungsart?
Man gehe an eine gute Berliner Currywurstbude... :mrgreen:

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3454
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Melli » Freitag 22. November 2019, 22:10

Man kann Currywurst-Saucen selbst machen, findet dazu auch Rezepte im Netz. Die Idee, Mango zu verwenden, fände ich nicht schlecht, allerdings würde ich die nicht in Unmengen von Tomate und fragwürdigen Gewürzen ertränken. Vielleicht eher eine Sauce wie die hier -?

Und dazu eine Tofu-Wurst :shy:
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

Onkel ABobert
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 444
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Onkel ABobert » Samstag 23. November 2019, 17:07

Elin hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 17:03
Onkel ABobert hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 10:13
Ich hab das schon richtig verstanden ;)
Aber wie ist dann deine bevorzugte Zubereitungsart? Man ist ja nicht beratungsresistent.
Meine bevorzugte Zubereitungsart?
Man gehe an eine gute Berliner Currywurstbude... :mrgreen:
Als Fast-Berliner (ich wurde in Berlin gezeugt, meine Eltern zogen 2 Monate vor meiner Geburt ins Schwäbische) und jemand, der regelmäßig alle 2-3 Jahre ein paar Tage in Berlin verbringt und dort auch bis vor ein paar Jahren noch Verwandschaft hatte, kenne ich selbstverständlich auch die Berliner Currywurstvariante.

Meistens wird enthäutete Wurst verwendet. Ja, das schmeckt mir auch durchaus. Wobei ich die "berühmte" Currywurst von Konnopke ehrlich gesagt nur durchschnittlich fand.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1414
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Elin » Montag 25. November 2019, 11:27

Onkel ABobert hat geschrieben:
Samstag 23. November 2019, 17:07
Elin hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 17:03
Meine bevorzugte Zubereitungsart?
Man gehe an eine gute Berliner Currywurstbude... :mrgreen:
Als Fast-Berliner (ich wurde in Berlin gezeugt, meine Eltern zogen 2 Monate vor meiner Geburt ins Schwäbische) und jemand, der regelmäßig alle 2-3 Jahre ein paar Tage in Berlin verbringt und dort auch bis vor ein paar Jahren noch Verwandschaft hatte, kenne ich selbstverständlich auch die Berliner Currywurstvariante.

Meistens wird enthäutete Wurst verwendet. Ja, das schmeckt mir auch durchaus. Wobei ich die "berühmte" Currywurst von Konnopke ehrlich gesagt nur durchschnittlich fand.
Verstehe, du hast dich schon im Mutterleib jeglichen Trends und allem Mainstream widersetzt.
Von Berlin nach Schwaben gezogen, während heute angeblich halb Schwaben nach Berlin zieht. :mrgreen:

Konnopke halte ich, unter uns gesagt, auch für überbewertet.
In der Hautfrage bei der Wurst bin ich eigentlich tolerant. Solange es halt keine rote Wurst ist - die geht wirklich nicht. :dont: Wichtig ist mir, dass es eine ordentliche Currysauce gibt und eben nicht nur Ketchup draufgekippt und ein bisschen Currypulver drübergestreut wird. Eine unschöne Mode, die man leider immer häufiger sieht. Und leider nicht nur in der Currywurst-Disaspora hier unten, sondern - Schockschwerenot! - auch in Berlin. Da muss man inzwischen auch durchaus aufpassen, wo man seine Currywurst isst.

On topic:
einen Lebkuchen. Jetzt kann man ja damit anfangen.

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
Khaleesi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 474
Registriert: Montag 1. September 2014, 23:08
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Meereen

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Khaleesi » Montag 25. November 2019, 20:38

Vollkornpenne mit einer würzigen Sauce aus püriertem Kürbis und Frischkäse - dazu Parmesan vom Käsedealer auf dem Wochenmarkt :good:
People learn to love their chains.
- Daenerys Targaryen

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Krausig » Dienstag 26. November 2019, 12:34

Melli hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 22:10
Man kann Currywurst-Saucen selbst machen, findet dazu auch Rezepte im Netz. Die Idee, Mango zu verwenden, fände ich nicht schlecht, allerdings würde ich die nicht in Unmengen von Tomate und fragwürdigen Gewürzen ertränken. Vielleicht eher eine Sauce wie die hier -?

Und dazu eine Tofu-Wurst :shy:
Das schmeckt sicher sehr lecker, ist aber garantiert kein Soße für ein Currywurst (auf deutsche Art)

Dass du mit dem Wort Curry hier vorsichtig sein musst, das weisst aber doch? Denn für viele in D bedeutet das ausschliesslich das fertig gemixte, gelbe Currypulver. Während bei dir Curry ja eigentlich eine Zubereitungsart ist.

Krausig
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Krausig » Dienstag 26. November 2019, 12:40

Elin hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 11:27
In der Hautfrage bei der Wurst bin ich eigentlich tolerant. Solange es halt keine rote Wurst ist - die geht wirklich nicht. :dont: Wichtig ist mir, dass es eine ordentliche Currysauce gibt und eben nicht nur Ketchup draufgekippt und ein bisschen Currypulver drübergestreut wird. Eine unschöne Mode, die man leider immer häufiger sieht. Und leider nicht nur in der Currywurst-Disaspora hier unten, sondern - Schockschwerenot! - auch in Berlin. Da muss man inzwischen auch durchaus aufpassen, wo man seine Currywurst isst.
Ich finde die Soße ist viel wichtiger als der Typ der Wurst. Ich mag Currywurst durchaus auch mit Rindswurst oder Krakauer.

Und was mit roter Wurst wohl gemeint ist, das musste ich erst googeln. Das ist offenbar eine Bockwurst mit Paprika drin, richtig? Kannte ich vorher gar nicht, ich dachte mit roter Wurst ist sowas wie Krakauer oder Rindswurst gemeint. Kann mir diese rote Wurst aber auch als Currywurst vorstellen, selbst ne normale Bockwurst. Schmeckt eben etwas anders, aber das Wichtigste ist sowieso die Soße.

Und ja, da stimme ich dir zu, Ketchup mit Currypulver drauf ist keine richtige Currywurstsoße.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3454
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Ich esse gerade ...

Beitrag von Melli » Mittwoch 27. November 2019, 00:44

Krausig hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 12:34
Dass du mit dem Wort Curry hier vorsichtig sein musst, das weisst aber doch? Denn für viele in D bedeutet das ausschliesslich das fertig gemixte, gelbe Currypulver.
Anglo-indische Küche war ohnehin schon so ein Fall für sich. Heute würde man bisweilen "Crossover Cuisine" sagen. Und das Pulver war eine vermeintlich wesentliche Ingredienz, die man dem Personal zuhause in UK in die Hand drücken konnte.

Daher wohl auch der Schimanski-Witz: "Wir gehen indisch essen: Currywurst."

(Was "Rote Wurst" in BW bedeutet, war mir bislang auch entgangen :oops:)
Krausig hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 12:34
Während bei dir Curry ja eigentlich eine Zubereitungsart ist.
Ja, würde man küchentechnisch oft als Ragoût übersetzen können. (Eine Besonderheit ist der sog. Seemannscurry, den manche aber sehr zu schätzen wissen. So wie ich ein Familienrezept verstanden habe, war das eher eine Art Hühnerfrikassée, das mit ein bißchen Currypulver gewürzt wurde. Ich glaube, die waren ziemlich beleidigt, als ich das denen so kommunizierte :oops: Und viele der Beilagen finde ich auch etwas gewöhnungsbedürftig.)

Das Pulver soll oft गरम मसाला (جارام ماسال) garam masālā ("hot masālā") entsprechen. Ich mache aber manchmal Witze, das sei englische Küche :mrgreen: Aber nein, es gibt durchaus gute Gewürzmischungen, ist ja nicht so.

Es gibt aber Gerichte, die sich கறி kaṟi "Curry" nennen (abgeleitet von "essen, knabbern"). Manche trockene Gewürzmischung wird als கறித்தூள் kaṟittūḷ "Currypulver" (also doch! ;)) bezeichnet.

Ein meist eher dickflüssiger (daher der Name) "Curry" wird als குழம்பு kuḻampu "Kuzhambu" bezeichnet. (Eher als Wörterbuch-Wort auch als குழம்புக்கறி kuḻampukkaṟi, so there :o)

Im Thai macht man interessanterweise einen Unterschied zwischen กะหรี่ kərì⋅ "curry (Indian-style)" und แกง kɛ⋅ŋ "curry" (wie im berühmten Red Curry, แกงเผ็ด kɛ⋅ŋpʰèt, den viele hier bestimmt schon öfters mal genossen haben :)).
»So viel Wissen über unser Nichtwissen und über den Zwang, unter Unsicherheit handeln und leben zu müssen, gab es noch nie.« (Jürgen Habermas)

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste