bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Dienstag 30. April 2019, 18:51

NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Der Nerd, dem die Begeisterung für sein Hobby durchgegangen ist, wurde doch gerade erst in grudn und Boden verdammt!
Meinst du der Nerd, der andere indirekt niedermacht um sich selbst zu profilieren und sich im Vergleich zu anderen vermeintlich besser darstellen zu lassen? Ja, der wird tatsöchlich in "Grund und Boden verdammt".
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Und was das Gegenüber so fühlt etc interessiert doch erst dann, wenn es bereits einen ersten Draht gibt. Davor dürfte so etwas eher als Belästigung angesehen werden, weil es Themen einer Intimitätsstufe berührt, zu welchem das Gesamtklima noch nicht passt.

Das Problem der ABs liegt doch in der Regel viel früher: Wie bekomme ich einen Eindruck vermittelt (udn das Gespräch so lange gehalten) , dass das Gegenüber für solche intimeren Details offen wird?
Von welchen intimen Details sprichst du denn da? Zumindest offensichtlich nicht von denen, die ich im Kopf habe, wenn diese sogar potentiell zu "Belästigung" führen können.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Nach dem Eis brechen!
Das Eis ist gebrochen, wenn man einen Gesprächseinstieg geschafft hat und 2 Sätze miteinander gewechselt hat.
Dafür sind gemeinsame Hobbys, Arbeit, Musik noch gut genug.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Bezgl. Warum:
Warum erzeugt auch einen gewissen Rechtfertigungsgrund, insbesondere wenn da gegenüber diesbezüglich oder insgesamt eher unsicher ist. Und so ein Gefühl gefdrängt zu werden führt dann eben auch wieder zum Schutzreflex "Böse werden" oder abbrechen und Distanz gewinnen.
Oder das "Warum" wird aus der Motivation heraus gefragt mehr über die Person zu erfahren. Warum muss man es direkt als Angriff werten?
Selbst wenn es ein Angriff wäre, so spricht das nur für wenig Selbstbewusstsein, wenn man so knallhart die Fragen abschmettert oder sich in eine Defensivhaltung begibt.
Tut mir leid, aber du beschreibst gerade genau das, was ich als nicht sonderlich sozial kompetent halte im Kopf habe.
Gerade Menschen, die nicht ehrlich kommunizieren und irgendwann "aus dem Nichts heraus" böse werden, weil sie sich angegriffen fühlen und doch mehr Empathie von anderen erwarten.
Wenn ich eine Frau wäre, dann würde ich nach einem potentiellen Partner suchen, der mit mir auf Augenhöhe ist und weniger nach einem "Kind" suchen dem ich die Wünsche ablesen muss. Man kann sich ja erwachsen unterhalten.
Das ganze führt dann doch wieder auf die mangelnde Sozialkompetenz zurück.
Sollte man auf solche Menschen Rücksicht nehmen? Unbedingt. Ist es attraktiv und führt es dazu, dass Menschen an einem interessiert sind? Wohl kaum.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Ich habe gewisse generelle Vorstellungen, welche ich hier eben gerade nicht wiederfinde., aber dafür so einige Details, die meines Wissens einfach falsch sind - generell oder eben vom Timing/Vorbedingungen her.
Was muss denn deiner Vorstellung nach vorhanden sein, wenn das alles falshc ist, was ich von mir gebe?
Was bzgl. des Timings und der Vorbedingungen muss stimmen und inwiefern spiegelt sich diese bei "erfolgreichen" Individuen wider? Was glaubst du daher ist denn der Erfolgsgarant für solche Menschen?
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Richtig, aber dafür muss der Acker der Aufnahmebereitaschaft überhaupt erst einmal bereitet sein.
Der ist natürlicherweise gegeben, wenn einem eine Person zuhört. D.h. dafür muss nicht viel geschehen, nur dass ich irgendwie in Kontakt mit der Person komme.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Nimm als Beispiel LSC. Der gibt jede Menge von seinem Innenleben preis. Bekommt er dafür auch nur annäherungsweise positive Rückmeldung oder gar Kontaktanfragen? Sieht nicht so aus.
Sehe ich nicht. Er gibt ja nur Rechtfertigungen von sich und meckert zum großen Teil nur. Denkst du negative Menschen bekommen da eine positive Rückmeldung, wenn sie ständig zu bemängeln haben, dass sie keine Energie haben, ihr der Arbeitsalltag so schwer fällt, der Weg zu weit ist und dass andere Menschen alle nur scheiße sind?
Wie soll so jemand einer Frau glaubhaft vermitteln können, dass er die Energie dafür aufbringt sie zu verführen und ihr viel von sich mitzugeben?
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Weil das Gespräch und oft auch der Kontakt dann game over ist, bzw. man dann aus der Gruppe abgehängt wird?!
Dann ist es ja doch die Angst, dass man ausgegrenzt wird.
Nun würde ich sagen, dass man mit Schweigen besser bedient ist als sich als arroganten Alleswisser darzustellen. Es hört sich bei dieser Vorstellung so an als müsste man stets immer von anderen nehmen. Ein Win-Win gibt es nicht, sondern es gibt entweder ein Schweigen oder ein Profilieren, womit man andere Leute in ihre Schranken weist und total der "Alpha" ist.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
"Ehrlich" war der Satz mit dem "Du siehst ganz erträglich aus, hast du irgendwelche anderen positiven Eigenschaften?".
Wie auch bestätigt wurde eher ein suboptimaler Ansatz.
Das ganze noch positiv formulieren und dann wäre es ein guter Ansatz oder gibt es einen Grund warum man solche unvorteilhaften Bemerkungen zusätzlich noch mit einer Suggestiv-Frage ausschmückt?
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Ich habe massiv den Eindruck, du gehst schon von einer Art Datesituation aus, wo es nur noch darum geht aus einer bereits bestehenden ersten Anziehung dann unfallarm etwas Größeres zu entwickeln.
Also ich gehe erstmal von einer Situation aus, wo sich zwei fremde Menschen gegenüberstehen und sie eine neutrale Haltung zueinander haben. Diese neutrale Haltung kann sich nun durch das Verhalten der jeweiligen Personen in die positive oder negative Richtung entwickeln.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Das ist irgendwie einem Dauerarbeitslosen zu sagen: Stellen sie doch ein paar interessierte, Ahnung vermittelnde Fragen zu den Betriebsdetails in ihren Vorstellungsgesprächen. Ja, hilft sicher, aber nicht dem Dauerarbeitslosen, der seine letzte Einladung zu einem Vorstellungsgespräch vor X Jahren hatte.
Das ist eher wie ein Dauerarbeitsloser, der ständig zum Amt rennt und dort entweder einen guten oder schlechten Ruf besitzt.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von Volta » Dienstag 30. April 2019, 18:57

VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Der Nerd, dem die Begeisterung für sein Hobby durchgegangen ist, wurde doch gerade erst in grudn und Boden verdammt!
Meinst du der Nerd, der andere indirekt niedermacht um sich selbst zu profilieren und sich im Vergleich zu anderen vermeintlich besser darstellen zu lassen? Ja, der wird tatsöchlich in "Grund und Boden verdammt".
Aber sonst geht's noch? Hier hat es überhaupt niemand verdient in Grund und Boden verdammt zu werden

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Dienstag 30. April 2019, 19:01

Volta hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:57
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Der Nerd, dem die Begeisterung für sein Hobby durchgegangen ist, wurde doch gerade erst in grudn und Boden verdammt!
Meinst du der Nerd, der andere indirekt niedermacht um sich selbst zu profilieren und sich im Vergleich zu anderen vermeintlich besser darstellen zu lassen? Ja, der wird tatsöchlich in "Grund und Boden verdammt".
Aber sonst geht's noch? Hier hat es überhaupt niemand verdient in Grund und Boden verdammt zu werden
Shhhh

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von Xiangni » Dienstag 30. April 2019, 19:23

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 13:38
Emotionale Nähe und Beziehungen suche ich gar nicht. Brauche ich nicht, will ich nicht, wäre nicht dafür geeignet. Und weil ich sie wie gesagt nicht will, ist mir das auch egal. Auf Alltag teilen habe ich keine Lust.
Mir gehts nur um Sexualität. Freundschaft+ mit einer Nerd-Frau (wenn es diese in meinen Bereichen geben würde) wäre ideal, aber reine Sexkontakte würde ich auch nehmen.
Hm, Gefühle sind dir also egal. Aber irgendwie ja doch nicht, denn der reine Akt vom Sex in Form einer Prostituierten kommt für dich ja nicht in Frage, weil es dir darum geht, dich begehrt zu fühlen. Und du möchtest, dass dich die Sexpartnerin anziehend findet... nicht?

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12312
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von NBUC » Dienstag 30. April 2019, 19:31

VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Der Nerd, dem die Begeisterung für sein Hobby durchgegangen ist, wurde doch gerade erst in grudn und Boden verdammt!
Meinst du der Nerd, der andere indirekt niedermacht um sich selbst zu profilieren und sich im Vergleich zu anderen vermeintlich besser darstellen zu lassen? Ja, der wird tatsöchlich in "Grund und Boden verdammt".
Das ist der Strohmann, der herangezogen wird um die ablehnende Reaktion zu rechtfertigen. Der üblcihe Fall dürfte doch wohl eher gelangweilt über verständnislos irritiert bis tatsächlcih genervt sein, weil er in seiner Begeisterung weiter gallopiert. Andere Niedermachen um sich zu profilieren ist ein Hirngespinst in diesem Zusammenhang, da es dem Nerd üblicherweise schon am sozialen Gewicht fehlt.
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Von welchen intimen Details sprichst du denn da? Zumindest offensichtlich nicht von denen, die ich im Kopf habe, wenn diese sogar potentiell zu "Belästigung" führen können.
Ängste, Probleme, Fetische, Ticks, etc.
All das, was man von einer wildfremden Person jetzt gerade nicht wissen will.
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Nach dem Eis brechen!
Das Eis ist gebrochen, wenn man einen Gesprächseinstieg geschafft hat und 2 Sätze miteinander gewechselt hat.
Dafür sind gemeinsame Hobbys, Arbeit, Musik noch gut genug.
Mit 2 Sätzen ist das noch lange nicht geschafft. Geschafft ist es, wenn nach dem ersten Smalltalkgeplänkel tatsächlcih Gemeinsamkeiten oder Interessen entdeckt wurden und damit beide jenseits der Höflcihkeit ein Interesse haben das Gespräch fortzuführen. Dazu muss man in diesem Vorbereich aber erst einmal gepunktet haben und damit hängt diese Stufe von oberflächlichen Reizen oder eben Themenpassung bei Hobbys, Arbeit, Musik ... ab.


VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Oder das "Warum" wird aus der Motivation heraus gefragt mehr über die Person zu erfahren. Warum muss man es direkt als Angriff werten?
Selbst wenn es ein Angriff wäre, so spricht das nur für wenig Selbstbewusstsein, wenn man so knallhart die Fragen abschmettert oder sich in eine Defensivhaltung begibt.
Tut mir leid, aber du beschreibst gerade genau das, was ich als nicht sonderlich sozial kompetent halte im Kopf habe.
Du zeigst gerade wieso ich in deinen Beiträgen jede Menge Empathie und Situationsverständnis vermisse und daher dem Rest daher auch nicht vertraue.
Man MUSS es nicht als Angriff sehen, aber die Chancen stehen gut dafür, vor allem da es ja oft schon etwas ist, was gerade nach einer nicht trivialen Entscheidung riecht (udn nach trivialen Dingen fragen wirkt auf Dauer dann auch etwas beschränkt), doppelt, wenn die andere Person sich da auch in einer Datesituation fühlen sollte und ihr der Eindruck, den sie hinterläßt nicht egal sein sollte - was in so einer Situation ja schon einmal sehr positiv wäre.
Das du dir das aber scheinbar nicht einmal vorstellen kannst und dann mit "Selber schuld wer so wenig Selbstvertrauen hat" abschmetterst würde ich auch nicht unbedingt als sozialkompetent beschreiben.
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Der ist natürlicherweise gegeben, wenn einem eine Person zuhört. D.h. dafür muss nicht viel geschehen, nur dass ich irgendwie in Kontakt mit der Person komme.
Bloss weil man nicht im ersten Satz abgebügelt wird in einem Gespräch ist das Gegenüber auch bereit für die Kindheitsgeschichten etc?
:hammer:
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Sehe ich nicht. Er gibt ja nur Rechtfertigungen von sich und meckert zum großen Teil nur. Denkst du negative Menschen bekommen da eine positive Rückmeldung, wenn sie ständig zu bemängeln haben, dass sie keine Energie haben, ihr der Arbeitsalltag so schwer fällt, der Weg zu weit ist und dass andere Menschen alle nur scheiße sind?
Wie soll so jemand einer Frau glaubhaft vermitteln können, dass er die Energie dafür aufbringt sie zu verführen und ihr viel von sich mitzugeben?
Es zeigt von seinem Inneren und das mit recht viel Energie hier.
Falls das jetzt doch wieder nicht reichen sollte, was wäre jetzt den richtig?

Ber cim nächsten Absatz sind wir ja schopn wieder beim verführen und viel von sich mit zu geben.
Also ist es offenbar doch nicht so ganz egal, was man "zu bieten hat", und das mit dem Engangement oder emotionalen öffnen hast du eben ja schon wieder selbst verworfen.


VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Dann ist es ja doch die Angst, dass man ausgegrenzt wird.
Nun würde ich sagen, dass man mit Schweigen besser bedient ist als sich als arroganten Alleswisser darzustellen. Es hört sich bei dieser Vorstellung so an als müsste man stets immer von anderen nehmen. Ein Win-Win gibt es nicht, sondern es gibt entweder ein Schweigen oder ein Profilieren, womit man andere Leute in ihre Schranken weist und total der "Alpha" ist.
Also doch Alpha-sein (wozu dann ja entsprechend präsentierte Eigenschaften gehören) oder Schnauze halten.
Womit wir wohl bei der Essenz dieser Art Schönwetter-Ratschläge sind.
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Das ganze noch positiv formulieren und dann wäre es ein guter Ansatz oder gibt es einen Grund warum man solche unvorteilhaften Bemerkungen zusätzlich noch mit einer Suggestiv-Frage ausschmückt?
Wie sähe das dann aus?
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Also ich gehe erstmal von einer Situation aus, wo sich zwei fremde Menschen gegenüberstehen und sie eine neutrale Haltung zueinander haben. Diese neutrale Haltung kann sich nun durch das Verhalten der jeweiligen Personen in die positive oder negative Richtung entwickeln.
Exakt, und um dieses Verhalten geht es ja auch. Von alleine oder weil man selbst "offen wäre" wird das nichts. Es muss dem anderen etwas gezeigt werden, was die Balance ins Positive verschiebt - wie gesagt durch (nicht zu negativ besetzte) Ähnlichkeit zeigen oder besser und durch das angemessen erscheinende Zeigen positiv belegter Eigenschaften.
Und mit mehr so erzeugten Interesse und Vertrautheit kann sich dann auch in weitere persönlcihere Bereiche vorgearbeitet werden.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von Xiangni » Dienstag 30. April 2019, 19:46

NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Nach dem Eis brechen!
Das Eis ist gebrochen, wenn man einen Gesprächseinstieg geschafft hat und 2 Sätze miteinander gewechselt hat.
Dafür sind gemeinsame Hobbys, Arbeit, Musik noch gut genug.
Mit 2 Sätzen ist das noch lange nicht geschafft. Geschafft ist es, wenn nach dem ersten Smalltalkgeplänkel tatsächlcih Gemeinsamkeiten oder Interessen entdeckt wurden und damit beide jenseits der Höflcihkeit ein Interesse haben das Gespräch fortzuführen. Dazu muss man in diesem Vorbereich aber erst einmal gepunktet haben und damit hängt diese Stufe von oberflächlichen Reizen oder eben Themenpassung bei Hobbys, Arbeit, Musik ... ab.
Doch, kann ausreichen. Ich habe vor Kurzem den Bruder einer Freundin zum ersten Mal kennen gelernt. Er kam offen und fröhlich auf mich zu, begrüsste mich mit einem Lächeln und benahm sich so als würden wir uns schon ewig kennen. Ich mag solche Menschen sehr gerne. Das Eis zwischen uns war innert der ersten Minute gebrochen, ohne dass wir uns gross über irgendetwas Konkretes ausgetauscht hatten. Anhand seines Verhaltens wusste ich einfach, dass wir uns gut verstehen würden, was sich dann später immer mehr und mehr bestätigte, auch wenn wir längst nicht die gleichen Interessen haben. Aber der Charakter ist ähnlich.

Ebenfalls war ich vor Kurzem auf nem Fest. Eine Frau, die ich noch zuvor gesehen hatte und auch mit der Gastgeberin befreundet war, kannte niemanden. Sie war am gleichen Tisch. Durch ihre offene und interessierte Art konnte sie schnell punkten. Schon nach wenigen Sätzen wussten wir, dass wir uns gut verstehen würden. Ich wusste einfach sofort, dass ihre Art zu mir passt.

ComebackCat
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1127
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von ComebackCat » Dienstag 30. April 2019, 20:01

VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:01
Volta hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:57
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51


Meinst du der Nerd, der andere indirekt niedermacht um sich selbst zu profilieren und sich im Vergleich zu anderen vermeintlich besser darstellen zu lassen? Ja, der wird tatsöchlich in "Grund und Boden verdammt".
Aber sonst geht's noch? Hier hat es überhaupt niemand verdient in Grund und Boden verdammt zu werden
Shhhh
Bitte was?
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Dienstag 30. April 2019, 20:21

NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Das ist der Strohmann, der herangezogen wird um die ablehnende Reaktion zu rechtfertigen. Der üblcihe Fall dürfte doch wohl eher gelangweilt über verständnislos irritiert bis tatsächlcih genervt sein, weil er in seiner Begeisterung weiter gallopiert. Andere Niedermachen um sich zu profilieren ist ein Hirngespinst in diesem Zusammenhang, da es dem Nerd üblicherweise schon am sozialen Gewicht fehlt.
Der übliche Fall ist wohl eher, dass jemand seine Mitmenschen nicht im Blick hat und nur über sich selbst redet und damit seine Zuhörer nicht mal in das Gespräch einbezieht.
Niedermachen kann man andere auch ohne "sozialem Gewicht".
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Ängste, Probleme, Fetische, Ticks, etc.
All das, was man von einer wildfremden Person jetzt gerade nicht wissen will.
Von solchen Teilen der Persönlichkeit rede ich nicht.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Mit 2 Sätzen ist das noch lange nicht geschafft. Geschafft ist es, wenn nach dem ersten Smalltalkgeplänkel tatsächlcih Gemeinsamkeiten oder Interessen entdeckt wurden und damit beide jenseits der Höflcihkeit ein Interesse haben das Gespräch fortzuführen. Dazu muss man in diesem Vorbereich aber erst einmal gepunktet haben und damit hängt diese Stufe von oberflächlichen Reizen oder eben Themenpassung bei Hobbys, Arbeit, Musik ... ab.
Ich habe langsam das Gefühl, dass du nicht wirklich lesen willst was ich schreibe oder wenn du es liest, dann dir nicht mal die Mühe machst das auch zu verstehen, was ich da ausdrücken möchte. Ansonsten kann ich mir nicht erklären, wie wir schon wieder zu einer Situation zurückkehren, die unlängst von mir beantwortet wurde.
Ich habe schon geschrieben, dass der Smalltalk lediglich als Aufhänger für überhaupt ein Gespräch dient. Nicht mehr und nicht weniger. Du hingegen misst dem sehr hohe Bedeutung zu, dass es sehr wohl eine Rolle spielt und man Passigkeit beweisen muss in Form von Hobbys, Musik oder Arbeit. Ich kenne jedenfalls kaum Paare, die ihre Hobbys teilen, den gleichen Musikgeschmack haben oder im selben Bereich tätig sind.
Die oberflächliche Passigkeit, die du hier als so gravierend ansiehst, habe ich in meinen ellenlangen Posts bereits versucht zu widerlegen und dir auch klar versucht zu vermitteln worauf es stattdessen meiner Ansicht nach ankommt. Wenn du kein Interesse daran hast auf dieser Ebene diskutieren und lieber deine Phrasen weiterschmeißt ohne Bezug auf meine Texte zu nehmen, dann sehe ich keinen Grund weiter zu diskutieren.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Du zeigst gerade wieso ich in deinen Beiträgen jede Menge Empathie und Situationsverständnis vermisse und daher dem Rest daher auch nicht vertraue.
Man MUSS es nicht als Angriff sehen, aber die Chancen stehen gut dafür, vor allem da es ja oft schon etwas ist, was gerade nach einer nicht trivialen Entscheidung riecht (udn nach trivialen Dingen fragen wirkt auf Dauer dann auch etwas beschränkt), doppelt, wenn die andere Person sich da auch in einer Datesituation fühlen sollte und ihr der Eindruck, den sie hinterläßt nicht egal sein sollte - was in so einer Situation ja schon einmal sehr positiv wäre.
Dann kannst du mir sicherlich auch erklären, wo genau mein Mangel an Empathie oder Situationsverständnis fehlt.
Naja, du stellst ja so ziemlich alles als Angriff dar. Ich lese jedenfalls keinen einzigen Beitrag, der nur eine positive Note erkennbar werden lässt. Daher frage ich mich, ob es realisitisch ist, dass alles was als Angriff gewertet wird auch tatsächlich ein Angriff ist.
Was hat jetzt die Datesituation mit dem ganzen zu tun?
Dass man versucht einen positiven Eindruck zu hinterlassen und da in eine Drucksituation gerät, sollte wohl ein relativ trivialer Gedankengang sein. Inwiefern hat das aber mit meinem Beitrag zu tun?
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Das du dir das aber scheinbar nicht einmal vorstellen kannst und dann mit "Selber schuld wer so wenig Selbstvertrauen hat" abschmetterst würde ich auch nicht unbedingt als sozialkompetent beschreiben.
Ich verweise darauf, dass ich bereits gesagt habe, dass solch ein Verhalten Mitleid erzeugt, aber durch Mitleid möchte ich privat mit der Person nicht unbedingt zu tun haben.
Das ist der Unterschied. Ich kann gerne Mitleid für eine Person aufbringen und fühle mich auch unwohl, wenn da eine Person unsicher ist und nicht weiß wie sie sich verhalten soll, aber attraktiv würde ich sie nicht finden und in meinen Bekanntenkreis aufnehmen würde ich sie wohl auch kaum.
Sozialkompetenz heißt nicht, dass ich jeden Menschen in meinen Freundeskreis aufnehmen oder sie attraktiv finden muss.
Das wird den Frauen da wohl ähnlich gehen. Wenn sie jemanden vor sich haben, dem die Fragen zu weit gehen und er plötzlich böse wird. Dann denken die sich wohl auch eher was das für ein unreifer Kerl ist.
Das muss aber nicht so sein und daran kann man arbeiten.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Bloss weil man nicht im ersten Satz abgebügelt wird in einem Gespräch ist das Gegenüber auch bereit für die Kindheitsgeschichten etc?
Warum nicht? ;)
Oder was fällt so schwer daran bei bestimmten Dingen einfach mal fallen zu lassen, dass es einen an die Kindheit erinnern, wo man gerne damit gespielt hat. Ist das so intim und belästigend?
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Es zeigt von seinem Inneren und das mit recht viel Energie hier.
Falls das jetzt doch wieder nicht reichen sollte, was wäre jetzt den richtig?
Was einem z.B. gefällt und warum es einem gefällt.
Ja, recht viel Energie wird bei ihm reingesteckt sich selbst schlechtzureden. Ich weiß nicht, aber für mich ist das auch eine Kunst seine Energie aufzuwenden.
Andere benutzen sie, um sich den Tag so gut wie möglich zu machen und andere wiederum verwenden sie, um möglichst viel negative Energie zu verstreuen. Scheinbar ist es auch im Trend negativ zu sein. Positiv zu sein ist uncool.
Du könntest mir ja bei all den Suggestiv-Fragen mal meine Fragen beantworten, die ich an dich gestellt habe oder ist das üblich, dass man einfach so lange mit Suggestiv-Fragen ankommt bis man ein Loch entdeckt hat, um dann die komplette Position des Gegenübers zu hinterfragen? Für mich ist das kein wirklich zielführender Gesprächsstil und spricht auch nicht gerade für einen respektvollen Umgang, wenn man krampfthaft nach der Kerbe in der Rüstung sucht, um den Ritter zu entwaffnen um schließlich Genugtuung zu bekommen.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Ber cim nächsten Absatz sind wir ja schopn wieder beim verführen und viel von sich mit zu geben.
Also ist es offenbar doch nicht so ganz egal, was man "zu bieten hat", und das mit dem Engangement oder emotionalen öffnen hast du eben ja schon wieder selbst verworfen.
Verführen siehst du offensichtlich als aktiven Prozess. Also eine Handlung die nur deswegen vollzogen wird, um eine andere Person zu verführen.
In diesem Rahmen sehe ich "verführen" als Nebenprodukt des offenbarens seiner Persönlichkeit.
D.h. ich verführe die Frauen, weil sie sich gut mit meinem Charakter identifizieren können.
Das ist ein ganz anderer Ansatz als das aktive Verführen mit dem Gedankengang:"Was soll ich jetzt sagen, damit sie mich möglichst geil findet?"
Das was ich meine ist eher:"Ich sag jetzt einfach was mir passt und offenbare wie ich bin. Ob die Person mich mag oder nicht spielt keine Rolle, aber wenn sie mich toll findet, dann ist es umso besser für mich"
Du suchst die Lösung für das erstgenannte.
"Wie soll ich mich Verhalten, damit ich möglichst viele Frauen mit nach Hause nehmen kann?"
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Also doch Alpha-sein (wozu dann ja entsprechend präsentierte Eigenschaften gehören) oder Schnauze halten.
Womit wir wohl bei der Essenz dieser Art Schönwetter-Ratschläge sind.
Jetzt bin ich mir ziemlich sicher, dass du nicht mal liest, was ich schreibe, sondern wirklich nur wiederholst, was ich vermeintlich gesagt haben könnte.
Gerade das "Alpha"-Sein habe ich sogar kritisiert, aber ich habe auch ausgeführt, dass man es nicht so binär sehen kann. Genau das legst du mir aber wieder in den Mund. Worüber diskutieren wir hier eigentlich, wenn du mir wiederholt Dinge in den Mund legst, die ich schon in vergangenen Texten längst beschrieben habe?
Ach, ich vergaß wohl, dass du immer noch drauf und dran bist mir ein Label zu verpassen, denn ansonsten würdest du mir diese ganzen Suggestiv-Fragen gar nicht stellen und auch mal auf den Kern der Sachen eingehen, die ich geschrieben habe und dir nicht immer die Kirschen picken, wo du das Gefühl hast mir da jetzt eine reindrücken zu können. Man tut eben das, was man nicht lassen kann.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Wie sähe das dann aus?
"Du siehst toll aus. Was für tolle andere Eigenschaften hast du noch?"
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:31
Exakt, und um dieses Verhalten geht es ja auch. Von alleine oder weil man selbst "offen wäre" wird das nichts. Es muss dem anderen etwas gezeigt werden, was die Balance ins Positive verschiebt - wie gesagt durch (nicht zu negativ besetzte) Ähnlichkeit zeigen oder besser und durch das angemessen erscheinende Zeigen positiv belegter Eigenschaften.
Und mit mehr so erzeugten Interesse und Vertrautheit kann sich dann auch in weitere persönlcihere Bereiche vorgearbeitet werden.
Du liest echt nur das, was du auch lesen möchtest und schreibst dann "passend" das gleiche hin, was du auch anfangs schon geschrieben hast.
Ähnlichkeit in der Weltanschauung trifft es eher.
Was ist eine "negativ besetzte" Ähnlichkeit?

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2506
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von knopper » Dienstag 30. April 2019, 20:21

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 11:03

Ich habe einer Frau (absolute Anti-Nerdin) in einer Date-Situation schon die spezielle Relativitätstheorie erklärt und sie hat fasziniert zugehört und zig Fragen dazu gestellt, ich bezweifle dass sie vorher jemals irgendeinen Kontakt zu dem Thema hatte und dass es sie bis dato auch nie interessiert hat. Sie war aber offen für Neues und wir haben uns anschließend noch stundenlang über andere Dinge unterhalten.

he he das würde ich auch gern mal können (ala Harald Lesch), aber das Talent ist mir leider nicht gegeben.
Vor allem mit einer Selbstsicherheit und Souveränität die atemberaubend ist...
Im Erklären bin ich super schlecht. Bei anderen seiht das immer so easy aus, das man sich jedes mal denkt "Mensch das kannst du doch auch"...aber Pustekuchen, wenn man es dann selber probiert totales Versagen. :hammer: :hammer:
Du scheinst es ja zu können, Repekt. :D

Xiangni hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:46

Das Eis zwischen uns war innert der ersten Minute gebrochen, ohne dass wir uns gross über irgendetwas Konkretes ausgetauscht hatten. Anhand seines Verhaltens wusste ich einfach, dass wir uns gut verstehen würden, was sich dann später immer mehr und mehr bestätigte, auch wenn wir längst nicht die gleichen Interessen haben. Aber der Charakter ist ähnlich.

kenne ich ebenfalls ist aber sehr selten bei mir...

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6118
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 30. April 2019, 22:04

VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 17:41
Die Menschen versteifen sich da viel zu sehr auf die Beantwortung der Frage "Was?".
"Warum interessiert dich Modelleisenbahn?"
"Warum arbeitest du dort und nicht dort?"
"Warum findest du Schlager scheiße?"
"Warum warst du in Paris und nicht in Lyon?"
"Warum setzt du dich auf die Couch und machst nicht noch Sport wenn du von der Arbeit kommst?"
Alles Fragen, die dem Gegenüber die Möglichkeit geben sich ein wenig zu öffnen und was von sich selbst preiszugeben. Und damit kommen wir zu dem 2. Text.
Diese Optionen gibt es bei den "Was?" fragen für das Gegenüber auch. Ganz einfach, indem es nach der Nennung der Antwort dazugesagt wird. Etwa "Nach der Arbeit lege ich mich auf die Couch und schaue Dokus. Für Menschen treffen fehlt mir als Intro im Großraumbüro die Kraft und Sport ist mir viel zu langweilig."
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Der Nerd, dem die Begeisterung für sein Hobby durchgegangen ist, wurde doch gerade erst in grudn und Boden verdammt!
Genau das ist es. Auf die falschen Leute kann Begeisterung für was sehr schnell negativ sein. Bei mich würde sich jemand disqualifizieren, wenn er begeistert von Sport, Kindern oder Religion reden würde.
VollAB hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:51
Der ist natürlicherweise gegeben, wenn einem eine Person zuhört. D.h. dafür muss nicht viel geschehen, nur dass ich irgendwie in Kontakt mit der Person komme.
NBUC hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 18:16
Nimm als Beispiel LSC. Der gibt jede Menge von seinem Innenleben preis. Bekommt er dafür auch nur annäherungsweise positive Rückmeldung oder gar Kontaktanfragen? Sieht nicht so aus.
Sehe ich nicht. Er gibt ja nur Rechtfertigungen von sich und meckert zum großen Teil nur. Denkst du negative Menschen bekommen da eine positive Rückmeldung, wenn sie ständig zu bemängeln haben, dass sie keine Energie haben, ihr der Arbeitsalltag so schwer fällt, der Weg zu weit ist und dass andere Menschen alle nur scheiße sind?
Wie soll so jemand einer Frau glaubhaft vermitteln können, dass er die Energie dafür aufbringt sie zu verführen und ihr viel von sich mitzugeben?
Solcher Hohn und Spott ist einfach nur zum Kotzen! Mein Meckern und mein Leid ist meine Realität! Kannst du dir auch nur ein kleines bisschen vorstellen, wie deine Aussagen mich herunterwürdigen? Nein. Ich suche übrigens nur Sex und keine Beziehungen, wie zigfach geschrieben. Und wenn ich den mal will, was vllt. 1x - 2x pro Monat wäre, dann habe ich die Kraft dazu.
Xiangni hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 19:23
Hm, Gefühle sind dir also egal. Aber irgendwie ja doch nicht, denn der reine Akt vom Sex in Form einer Prostituierten kommt für dich ja nicht in Frage, weil es dir darum geht, dich begehrt zu fühlen. Und du möchtest, dass dich die Sexpartnerin anziehend findet... nicht?
Ja, aber mehr auch nicht.

Danke NBUC, du sprichst mir aus der Seele. So viel wahres.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 565
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von AviferAureus » Dienstag 30. April 2019, 23:01

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 13:38
... In eine Oper würde ich wegen den für mich nicht aushaltbaren, hohen, schrillen Töne grundsätzlich nie gehen...
Es gibt doch auch Bariton- und Bassarien und in der Pause kann man sich ein erfrischendes Getränk und ein belegtes Brötchen gönnen. Am schönsten sind natürlich die Opern aus der Zeit von Bordoni, Caffarelli, Carestini, Cuzzoni und Farinelli mit Ariengedudel bis zum Abwinken.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1357
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 1. Mai 2019, 12:03

knopper hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 20:21
inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 11:03

Ich habe einer Frau (absolute Anti-Nerdin) in einer Date-Situation schon die spezielle Relativitätstheorie erklärt und sie hat fasziniert zugehört und zig Fragen dazu gestellt, ich bezweifle dass sie vorher jemals irgendeinen Kontakt zu dem Thema hatte und dass es sie bis dato auch nie interessiert hat. Sie war aber offen für Neues und wir haben uns anschließend noch stundenlang über andere Dinge unterhalten.

he he das würde ich auch gern mal können (ala Harald Lesch), aber das Talent ist mir leider nicht gegeben.
Vor allem mit einer Selbstsicherheit und Souveränität die atemberaubend ist...
Im Erklären bin ich super schlecht. Bei anderen seiht das immer so easy aus, das man sich jedes mal denkt "Mensch das kannst du doch auch"...aber Pustekuchen, wenn man es dann selber probiert totales Versagen. :hammer: :hammer:
Du scheinst es ja zu können, Repekt. :D
Hehe echt lustig dass du Harald Lesch erwähnst, ich bin nämlich ein großer Fan von ihm und habe schon sicherlich eine dreistellige Anzahl seiner Videos bei Youtube gesehen, von ihm habe ich auch den Großteil meines Laien-Wissens zu all diesen Themen.
Ich denke dass ich tatsächlich in einem sehr ähnlichen Stil wie er die Dinge rüberbringen kann, das liegt aber wohl hauptsächlich an meinem beruflichen Werdegang, wo ich schon seit 10 Jahren sehr komplexe Themen in einige wenige übersichtliche (für Fachfremde verständliche) Folien packe und diese dann auch präsentiere.
Man kann das also lernen, sprich du könntest das auch! Falls du gut über irgendein sehr komplexes Thema Bescheid weißt: überleg dir doch mal wie du das z.B. deiner ahnungslosen Mutter erklären würdest - am besten noch mit dem einstreuen einer lustigen dazu passenden Anekdote oder eines witzigen Vergleichs - und übe das in der Praxis.
Wenn du das dann irgendwann hinbekommst bist du auf gutem Wege zum Harald Lesch Skill-Level. :D

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Mittwoch 1. Mai 2019, 13:09

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 30. April 2019, 22:04
Solcher Hohn und Spott ist einfach nur zum Kotzen! Mein Meckern und mein Leid ist meine Realität! Kannst du dir auch nur ein kleines bisschen vorstellen, wie deine Aussagen mich herunterwürdigen? Nein. Ich suche übrigens nur Sex und keine Beziehungen, wie zigfach geschrieben. Und wenn ich den mal will, was vllt. 1x - 2x pro Monat wäre, dann habe ich die Kraft dazu.
Damit wollte ich dir absolut nicht auf den Schlips treten, aber es ist nun mal das, was mir als Außenstehende Person auffällt. Welchen persönlichen Nutzen hätte eine Frau davon mit dir ins Bett zu gehen?
In einem anderen für mich doch schockierenden Beitrag hast du ja ausgedrückt, dass du lediglich sexuellen Kontakt willst und dir die Frau auch völlig egal ist, sofern sie deine Existenz als begehrten Mann und damit dein Ego bestätigt.
Warum sollte sich da irgendeine Frau nur ein Stück für dich interessieren wollen, wenn es bei dem ganzen Prozess nur um dich, dich, dich, dich geht?
Bei dem ganzen fehlt mir die Wertschätzung für die Frau als Person. Dir scheint sie ja als Mittel zum Zweck zu dienen und da würde ich es nicht traurig finden, wenn du mit dieser Einstellung keine Frauen für dich finden wirst. Denn es ist in jedem Fall ein Verlustgeschäft für sie.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6118
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 1. Mai 2019, 13:57

VollAB hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 13:09
Damit wollte ich dir absolut nicht auf den Schlips treten, aber es ist nun mal das, was mir als Außenstehende Person auffällt. Welchen persönlichen Nutzen hätte eine Frau davon mit dir ins Bett zu gehen?
In einem anderen für mich doch schockierenden Beitrag hast du ja ausgedrückt, dass du lediglich sexuellen Kontakt willst und dir die Frau auch völlig egal ist, sofern sie deine Existenz als begehrten Mann und damit dein Ego bestätigt.
Warum sollte sich da irgendeine Frau nur ein Stück für dich interessieren wollen, wenn es bei dem ganzen Prozess nur um dich, dich, dich, dich geht?
Bei dem ganzen fehlt mir die Wertschätzung für die Frau als Person. Dir scheint sie ja als Mittel zum Zweck zu dienen und da würde ich es nicht traurig finden, wenn du mit dieser Einstellung keine Frauen für dich finden wirst. Denn es ist in jedem Fall ein Verlustgeschäft für sie.
Schönen Sex mit einem Mann, dessen Ziel ein toller Abend für beide ist und kein rücksichtslosen Bedienen von ihm selbst. Und das ganze ohne Verbindlichkeiten und Verpflichtungen wie bei einer Beziehung.
Höre bitte auf, mir die Worte im Mund umzudrehen und mir Dinge vorzuwerfen, die ich nie gesagt habe.
Wie und warum Interesse an Menschen bei extremen Nerds wie bei mir funktioniert, hat LCZ ausführlich erklärt. Ich bin Asperger-Autist. Dein Vorwurf ist so unangebracht wie einem Tauben vorzuwerfen, er wisse die Wahl des Radiosenders nicht zu schätzen. Ich schätze andere Menschen, auch wenn ich das nicht durch eine rosarote Brille ausdrücke.
Zuletzt geändert von LonesomeCoder am Mittwoch 1. Mai 2019, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2506
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von knopper » Mittwoch 1. Mai 2019, 14:05

VollAB hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 13:09
Welchen persönlichen Nutzen hätte eine Frau davon mit dir ins Bett zu gehen?
hm naja ganz einfach gesagt den gleichen Nutzen den ein Mann davon hat wenn eine Frau mit ihm ins Bett geht... also so sehe ich das noch immer, win-win halt.
Ich meine warum sollte sich fast jede Frau geradezu davor scheuen mit einem Mann Sex zu haben? Das ist doch nur ein veraltetes Rollenklischee bzw. gesellschaftlich so verankert.

Frauen wollen es genauso, evt. anders, aber sie wollen es. :D

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6118
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 1. Mai 2019, 14:24

Es wollen zwar deutlich weniger Frauen als Männer Sex ohne Drumherum, aber es gibt sie. Wenn es nach den Geschlechterverhältnis auf den Plattformen für Casualsex geht, wären das etwa 10 % aller Frauen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Mittwoch 1. Mai 2019, 15:15

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 13:57
VollAB hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 13:09
Damit wollte ich dir absolut nicht auf den Schlips treten, aber es ist nun mal das, was mir als Außenstehende Person auffällt. Welchen persönlichen Nutzen hätte eine Frau davon mit dir ins Bett zu gehen?
In einem anderen für mich doch schockierenden Beitrag hast du ja ausgedrückt, dass du lediglich sexuellen Kontakt willst und dir die Frau auch völlig egal ist, sofern sie deine Existenz als begehrten Mann und damit dein Ego bestätigt.
Warum sollte sich da irgendeine Frau nur ein Stück für dich interessieren wollen, wenn es bei dem ganzen Prozess nur um dich, dich, dich, dich geht?
Bei dem ganzen fehlt mir die Wertschätzung für die Frau als Person. Dir scheint sie ja als Mittel zum Zweck zu dienen und da würde ich es nicht traurig finden, wenn du mit dieser Einstellung keine Frauen für dich finden wirst. Denn es ist in jedem Fall ein Verlustgeschäft für sie.
Schönen Sex mit einem Mann, dessen Ziel ein toller Abend für beide ist und kein rücksichtslosen Bedienen von ihm selbst. Und das ganze ohne Verbindlichkeiten und Verpflichtungen wie bei einer Beziehung.
Höre bitte auf, mir die Worte im Mund umzudrehen und mir Dinge vorzuwerfen, die ich nie gesagt habe.
Wie und warum Interesse an Menschen bei extremen Nerds wie bei mir funktioniert, hat LCZ ausführlich erklärt. Ich bin Asperger-Autist. Dein Vorwurf ist so unangebracht wie einem Tauben vorzuwerfen, er wisse die Wahl des Radiosenders nicht zu schätzen. Ich schätze andere Menschen, auch wenn ich das nicht durch eine rosarote Brille ausdrücke.
Mir erschließt sich der "tolle Abend für beide" nicht. Deine ganze Argumentation dreht sich ja lediglich darum, dass du möglichst schnell zum Zug kommst und auf mich macht das den Eindruck, dass die Frau in dieser Konstellation keine Rolle spielt. Es wirkt sogar so als wenn sie lästig ist und nach dem Sex möglichst schnell wieder das Weite suchen sollte. Melden kann sie sich dann wieder wenn du wieder deinen Trieb befriedigen willst.
Kannst mir natürlich die Augen öffnen und zeigen, dass du es nicht so meinst. Es kommt für mich aber leider so rüber und die Aussage, dass du keine emotionale Nähe haben möchtest und nur auf Sexualkontakt aus bist, die dein Ego als Mann befriedigen soll macht es da nicht besser.

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 14:05
hm naja ganz einfach gesagt den gleichen Nutzen den ein Mann davon hat wenn eine Frau mit ihm ins Bett geht... also so sehe ich das noch immer, win-win halt.
Ich meine warum sollte sich fast jede Frau geradezu davor scheuen mit einem Mann Sex zu haben? Das ist doch nur ein veraltetes Rollenklischee bzw. gesellschaftlich so verankert.

Frauen wollen es genauso, evt. anders, aber sie wollen es.
Da hast du schon recht, aber man kann leider nicht ignorieren, dass es für den Mann schon einen gewissen Egopush gibt, wenn er mit vielen Frauen im Bett war. Für Frauen gibt es da nur das Label "Schlampe".
Ich finde es wäre nur eine Win-Win-Situation, wenn man die jeweiligen Bedürfnisse der Parteien ausreichend erfüllen würde. Ich bezweifle nicht, dass es Frauen gibt, die durchaus auch mal zu einem Kerl ankommen und sagen "Hey, lass mal bumsen!", aber das dürfte doch die deutliche Minderheit sein.
Daher finde ich, dass auch die Frau ein Recht darauf hat sich dabei begehrt zu fühlen und nicht irgendeine Frau ist, die gerade eben zur Verfügung stand.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von Volta » Mittwoch 1. Mai 2019, 15:21

VollAB hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 15:15
Für Frauen gibt es da nur das Label "Schlampe".
Sprich mit deiner Chauvi-Hetze bitte nur für dich.

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von VollAB » Mittwoch 1. Mai 2019, 15:23

Volta hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 15:21
VollAB hat geschrieben:
Mittwoch 1. Mai 2019, 15:15
Für Frauen gibt es da nur das Label "Schlampe".
Sprich mit deiner Chauvi-Hetze bitte nur für dich.
Was ist daran Hetze?

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: bald Sommer - und man sieht nur die vergebenen :)

Beitrag von Volta » Mittwoch 1. Mai 2019, 15:30

Einfach nur für dich sprechen: "In meiner Welt sind Frauen mit vielen Männern im Bett Schlampen"...

Dann ist klar, dass jeder, der nicht in deinem Chauvikosmos lebt, nicht gemeint ist. Kann nicht so schwer sein, oder?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_ und 34 Gäste