Annoncen lesen lernen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12000
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Annoncen lesen lernen

Beitrag von NBUC » Samstag 23. Februar 2019, 11:16

Ich habe zwar die leichte Vermutung das gab es schon einmal - finden kann ich es jedoch nicht (mehr):

Mir geht es um das Verständnis von Schlagworten in Beziehungsannoncen - sowohl im "bin/biete/Eigenbeschreibung" wie auch dem "gesucht"-Teil, was damit gemeint ist und was dann erwartet wird, wie das jemand dann passend belegen / zu antworten/ aufgreifen sollte.

Wer weitere Fragen hat numeriert einfach und fügt hinzu.

1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
2) "Sportlich"
3) Interessen: "Kultur / Ausstellungen/ Konzerte", explizit ohne weitere Detailierung welche Art Musik z.B. .
4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
5) weis was er will/ambitioniert/ hat (Entwicklungs-)Pläne für sich.
6) "gebildet"
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1291
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von inVinoVeritas » Samstag 23. Februar 2019, 11:35

NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
Ich habe zwar die leichte Vermutung das gab es schon einmal - finden kann ich es jedoch nicht (mehr):

Mir geht es um das Verständnis von Schlagworten in Beziehungsannoncen - sowohl im "bin/biete/Eigenbeschreibung" wie auch dem "gesucht"-Teil, was damit gemeint ist und was dann erwartet wird, wie das jemand dann passend belegen / zu antworten/ aufgreifen sollte.

Wer weitere Fragen hat numeriert einfach und fügt hinzu.

1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
Hat einen Job mit einem Gehalt, mit man sich zumindest ein gemeinhin typisches Mittelschicht-Leben erlauben kann.
Ist sozial eingebunden, d.h. Freunde und Familie sind vorhanden.
Hat Ziele im Leben und einen erwachsenen/reifen Charakter.
Insgesamt wird damit jemand umschrieben, mit dem man sich eine langfristige und stabile Beziehung vorstellen kann, wo auch Kinder möglich wären, die dann in einem gesicherten Umfeld aufwachsen können.


2) "Sportlich"
Bezieht sich zu 80% auf die Figur (schlank mit den richtigen Muskeln bzw. Rundungen an den richtigen Stellen) und zu 20% darauf, dass derjenige nicht nur faul rumsitzt, sondern tatsächlich auch irgendein sportliches Hobby hat.

4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
Üblicherweise umschreibt man damit jemanden, der auf sein Aussehen achtet: Körperhygiene, geschmackvolle Kleidung, Zähne/Haare in gutem Zustand.

6) "gebildet"
Üblicherweise das synonym dafür, dass jemand einen akademischen Background hat.
Aber auch: breites Allgemeinwissen (Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur), d.h. man kann sich zu sehr vielen unterschiedlichen Themen gut unterhalten (Gegenbeispiel wäre der typische Proll, der außer Fußball und Autos nichts im Kopf hat).
Habe einfach mal was dazu geschrieben, was mir jetzt so in den Sinn gekommen ist. :hut:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6687
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Peter » Samstag 23. Februar 2019, 11:38

Ich würde mir nicht die Frage stellen, was sie damit meint. Sie wird sich ja auch nicht die Frage stellen, was ich darunter verstehe.

Das, was ich unter den aufgeführten Begriffen verstehe, wäre meine Grundlage für mein weiteres Handeln.
All we need is a LONG LONG SUMMER

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6709
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Nonkonformist » Samstag 23. Februar 2019, 12:36

NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
Ich habe zwar die leichte Vermutung das gab es schon einmal - finden kann ich es jedoch nicht (mehr):

Mir geht es um das Verständnis von Schlagworten in Beziehungsannoncen - sowohl im "bin/biete/Eigenbeschreibung" wie auch dem "gesucht"-Teil, was damit gemeint ist und was dann erwartet wird, wie das jemand dann passend belegen / zu antworten/ aufgreifen sollte.

Wer weitere Fragen hat numeriert einfach und fügt hinzu.

1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
Kleinbürgerlicher Spießer. Potentieller gründer meiner zukunftiger familie.
2) "Sportlich"
Fit und muskulös.
3) Interessen: "Kultur / Ausstellungen/ Konzerte", explizit ohne weitere Detailierung welche Art Musik z.B. .
Kein biersaufender fußballhooligan oder computergame-muffel.
4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
Man kann ihm vorzeigen ohne fremdscham.
5) weis was er will/ambitioniert/ hat (Entwicklungs-)Pläne für sich.
Karriere-alpha-typ. Ehrgeizig. Hat (finanziellen) erfolg im sinn.
6) "gebildet"
Kein prollii, zumindestens ein dezentes algemeinwissen.

Vor allem wegen 1), 2) und 5) würde ich selbst auf solchen annoncen nicht reagieren.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1467
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Milkman » Samstag 23. Februar 2019, 13:12

Peter hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:38
Ich würde mir nicht die Frage stellen, was sie damit meint.
Wenn man bedenkt, dass es um Kontaktanbahnung geht, finde ich die Frage, was die Frau damit meint (und ob man damit kompatibel, sprich für sie interessant, sein könnte) nicht ganz verkehrt.
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8574
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Tania » Samstag 23. Februar 2019, 14:16

Milkman hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 13:12
Peter hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:38
Ich würde mir nicht die Frage stellen, was sie damit meint.
Wenn man bedenkt, dass es um Kontaktanbahnung geht, finde ich die Frage, was die Frau damit meint (und ob man damit kompatibel, sprich für sie interessant, sein könnte) nicht ganz verkehrt.
Das Blöde ist nur: man weiß nicht, was sie meint. Man kennt sie ja nicht und kann absolut nicht einschätzen, ob für sie "gebildet" bedeutet, dass der Partner die 10.Klasse geschafft hat und mindestens ein Buch pro Jahr liest, oder ob da ne abgeschlossene Promotion her muss. Also kann man nur nach der eigenen Einschätzung gehen. Und dann wird die Dame halt von nem Haufen von Posern angeschrieben, die sich selbst für Supermann halten ("Ey, Alta, klar bin isch gebildet, Digga") - und Du bist immer noch dabei, im Forum zu diskutieren, ob Dein Mehr an Bildung Dein Weniger an Sportlichkeit vielleicht kompensieren könnte.

Insofern würde ich so ein Profil höchstens anschreiben mit "Ich hab keine Ahnung, ob ich Deinen Vorgaben entspreche. A, B und C bin ich meiner Meinung nach - aber um sicher zu gehen, solltest Du Dir vielleicht selbst ein Bild machen". Realistisch betrachtet würde ich es gar nicht anschreiben .... diese "Stelle-zu-besetzen" - Anzeigen sind nicht mein Fall.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 281
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Zwerg » Samstag 23. Februar 2019, 15:08

bezaubernd = selbstverliebt
anspruchsvoll = geldgeil
für jeden Spaß zu haben = Ja-Sager bzw. Mitläufer-Typ
lebhaft = aufsässig
unkompliziert = dümmlich
familienorientiert = hat Torschlusspanik
reif = deutlich jenseits der 40
Lady bzw. Gentleman = deutlich jenseits der 50
kinderlieb = alleinerziehend und daher in Bezug auf die/den Neue(n) vergleichsweise anspruchslos
intelligent = mit ziemlicher Sicherheit das Gegenteil
Rubensfigur (Frau) bzw. Knuddelbär (Mann) = Body-Mass-Index > 35
vollschlank = Body-Mass-Index > 35
keines von diesen Mager-Models (Frau) = Body-Mass-Index > 35
naturverbunden = ausgeprägte Körperbehaarung, ggf. Hygienemuffel
Genussmensch = Body-Mass-Index > 35
selbstbewusst = Großmaul
erfahren = hat die besten Jahre hinter sich
treu = Klammer-Typ
sensibel = labil, sucht eigentlich einen Privattherapeuten
zierlich (Frau) = kein Holz vor der Hütt’n
direkt = sozial inkompetent
attraktiv = kann so gut wie alles heißen – wer würde sich schon als unattraktiv anpreisen?
junggeblieben = mindestens 10 Jahre älter als angegeben
...nach großer Enttäuschung... = leichtgläubig
fantasievoll = lässt sich gern von Schmuddelfilmen inspirieren
sinnlich = sucht eigentlich nur jemanden fürs Bett
weitgereist = Steuerflüchtling

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3091
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von fidelchen » Samstag 23. Februar 2019, 15:24

Zwerg hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 15:08
bezaubernd = selbstverliebt
anspruchsvoll = geldgeil
für jeden Spaß zu haben = Ja-Sager bzw. Mitläufer-Typ
lebhaft = aufsässig
unkompliziert = dümmlich
familienorientiert = hat Torschlusspanik
reif = deutlich jenseits der 40
Lady bzw. Gentleman = deutlich jenseits der 50
kinderlieb = alleinerziehend und daher in Bezug auf die/den Neue(n) vergleichsweise anspruchslos
intelligent = mit ziemlicher Sicherheit das Gegenteil
Rubensfigur (Frau) bzw. Knuddelbär (Mann) = Body-Mass-Index > 35
vollschlank = Body-Mass-Index > 35
keines von diesen Mager-Models (Frau) = Body-Mass-Index > 35
naturverbunden = ausgeprägte Körperbehaarung, ggf. Hygienemuffel
Genussmensch = Body-Mass-Index > 35
selbstbewusst = Großmaul
erfahren = hat die besten Jahre hinter sich
treu = Klammer-Typ
sensibel = labil, sucht eigentlich einen Privattherapeuten
zierlich (Frau) = kein Holz vor der Hütt’n
direkt = sozial inkompetent
attraktiv = kann so gut wie alles heißen – wer würde sich schon als unattraktiv anpreisen?
junggeblieben = mindestens 10 Jahre älter als angegeben
...nach großer Enttäuschung... = leichtgläubig
fantasievoll = lässt sich gern von Schmuddelfilmen inspirieren
sinnlich = sucht eigentlich nur jemanden fürs Bett
weitgereist = Steuerflüchtling
:gewinner:
Top Interpretation ;) ...
Quelle? Oder eigene Studie? :mrgreen:

Gibt es eigentlich auch positives :daumen:
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8574
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Tania » Samstag 23. Februar 2019, 15:25

Zwerg hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 15:08
bezaubernd = selbstverliebt
anspruchsvoll = geldgeil
für jeden Spaß zu haben = Ja-Sager bzw. Mitläufer-Typ
lebhaft = aufsässig
unkompliziert = dümmlich
familienorientiert = hat Torschlusspanik
reif = deutlich jenseits der 40
Lady bzw. Gentleman = deutlich jenseits der 50
kinderlieb = alleinerziehend und daher in Bezug auf die/den Neue(n) vergleichsweise anspruchslos
intelligent = mit ziemlicher Sicherheit das Gegenteil
Rubensfigur (Frau) bzw. Knuddelbär (Mann) = Body-Mass-Index > 35
vollschlank = Body-Mass-Index > 35
keines von diesen Mager-Models (Frau) = Body-Mass-Index > 35
naturverbunden = ausgeprägte Körperbehaarung, ggf. Hygienemuffel
Genussmensch = Body-Mass-Index > 35
selbstbewusst = Großmaul
erfahren = hat die besten Jahre hinter sich
treu = Klammer-Typ
sensibel = labil, sucht eigentlich einen Privattherapeuten
zierlich (Frau) = kein Holz vor der Hütt’n
direkt = sozial inkompetent
attraktiv = kann so gut wie alles heißen – wer würde sich schon als unattraktiv anpreisen?
junggeblieben = mindestens 10 Jahre älter als angegeben
...nach großer Enttäuschung... = leichtgläubig
fantasievoll = lässt sich gern von Schmuddelfilmen inspirieren
sinnlich = sucht eigentlich nur jemanden fürs Bett
weitgereist = Steuerflüchtling
Da wir gerade im Ironiemodus sind:

- maskulin - Bartträger mit eher kleinem Gemächt
- treu - glaubt nicht, dass er bei ner anderen Chancen hätte
- häuslich - trägt nach dreimaliger Aufforderung den Müll raus
- hilfsbereit - will danach gelobt werden
- leidenschaftlich - ist beim Sex nach 5 Minuten fertig
- gesellig - viel mit den Jungs unterwegs und hinterher sturzbetrunken
- liebt Sport - am meisten von der Fankurve aus
- beruflich engagiert - kommt nur zum Duschen und Schlafen nach Hause
- jung geblieben - Ü50er mit Vorliebe für 25jährige
- Sinn für Haus und Garten - verlässt nie seinen Wohnbereich und muss daher online suchen
- reiselustig - verbringt jeden Urlaub auf Malle
- sexuell aufgeschlossen - will gern mal all die Ferkeleien ausprobieren, von denen er gelesen hat

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Omomo » Samstag 23. Februar 2019, 15:27

inVinoVeritas hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:35
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
Ich habe zwar die leichte Vermutung das gab es schon einmal - finden kann ich es jedoch nicht (mehr):

Mir geht es um das Verständnis von Schlagworten in Beziehungsannoncen - sowohl im "bin/biete/Eigenbeschreibung" wie auch dem "gesucht"-Teil, was damit gemeint ist und was dann erwartet wird, wie das jemand dann passend belegen / zu antworten/ aufgreifen sollte.

Wer weitere Fragen hat numeriert einfach und fügt hinzu.

1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
Hat einen Job mit einem Gehalt, mit man sich zumindest ein gemeinhin typisches Mittelschicht-Leben erlauben kann.
Ist sozial eingebunden, d.h. Freunde und Familie sind vorhanden.
Hat Ziele im Leben und einen erwachsenen/reifen Charakter.
Insgesamt wird damit jemand umschrieben, mit dem man sich eine langfristige und stabile Beziehung vorstellen kann, wo auch Kinder möglich wären, die dann in einem gesicherten Umfeld aufwachsen können.


2) "Sportlich"
Bezieht sich zu 80% auf die Figur (schlank mit den richtigen Muskeln bzw. Rundungen an den richtigen Stellen) und zu 20% darauf, dass derjenige nicht nur faul rumsitzt, sondern tatsächlich auch irgendein sportliches Hobby hat.

4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
Üblicherweise umschreibt man damit jemanden, der auf sein Aussehen achtet: Körperhygiene, geschmackvolle Kleidung, Zähne/Haare in gutem Zustand.

6) "gebildet"
Üblicherweise das synonym dafür, dass jemand einen akademischen Background hat.
Aber auch: breites Allgemeinwissen (Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur), d.h. man kann sich zu sehr vielen unterschiedlichen Themen gut unterhalten (Gegenbeispiel wäre der typische Proll, der außer Fußball und Autos nichts im Kopf hat).
Habe einfach mal was dazu geschrieben, was mir jetzt so in den Sinn gekommen ist. :hut:
+1 :daumen:
So hätte ich das jetzt auch gelesen.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2766
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Montag 25. Februar 2019, 12:55

NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
Einmal natürlich ein 100% unabhängiges Leben.

Dazu zählt aber auch, daß er das genaue diametrale Gegenteil eines Geek oder Nerd ist. Sprich: Alles, was einen wie auch immer gearteten Geek oder Nerd ausmacht, trifft auf ihn nicht im geringsten zu. Er ist kein Spinner Träumer Spinner, kein wie auch immer gearteter Abweichler, sondern 100% mainstreamkonform.

Strebt genau wie sie eine Zukunft an als Helikopterpapa von Nachwuchs, der zu Vorzeige-Wunderkindern gedrillt wird.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
2) "Sportlich"
  • keine Couch Potato
  • treibt keinen Sport, bei dem er schmutzig wird und/oder das Verletzungsrisiko hoch genug ist
  • Motorsport ist kein Sport
  • E-Sport ist schon gar kein Sport
  • typische Schulsportarten (Fußball, Leichtathletik) gehen auch gar nicht, weil zu „ordinär“ – nein, auch nicht, wenn er Weltmeister oder Olympiasieger im Speerwerfen sein sollte – und weil gerade Fußball eine „Proletensportart“ ist
  • was auch immer es ist, es muß ihm einen unterwäschemodelmäßigen Traumkörper bescheren
  • darf aber auch in der Partnerschaft nicht zuviel Zeit und nicht zuviel Geld in den Sport stecken – jedenfalls nicht, sobald sie damit fertig ist, mit ihm vor ihren Freundinnen anzugeben
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
3) Interessen: "Kultur / Ausstellungen/ Konzerte", explizit ohne weitere Detailierung welche Art Musik z.B. .
Betrifft immer Hochgestochen-Anspruchsvolles, mit dem man sich in Besserverdienendenkreisen schmücken kann.

Das heißt beispielsweise klassische oder anspruchsvolle Theaterstücke. Auf gar keinen Fall dürfen diese unterhaltsam sein, geschweige denn amüsant – Brechts und Weills Dreigroschenoper kann hundertmal ein Klassiker sein, sie wird es trotzdem nicht durchgehen lassen.

Kunstgalerien oder Vernissages, aber bitte keine Pop Art – nein, auch nicht, wenn es um Roy Lichtenstein, Keith Haring oder Banksy geht.

„Museum“ wird in diesem Zusammenhang mit „Kunstgalerie“ gleichgesetzt, sofern die Exponate alt genug sind.

Die genannten Konzerte sind zu 85–90% klassisch. Die übrigen 10–15% entfallen auf Liedermacher oder Chansons mit anspruchsvollen Texten (aber nicht zu links) und gleichermaßen anspruchsvolle Weltmusik, wobei „Welt“ alle westlichen Industrienationen und Jamaica ausklammert.

Auch hier ist alles, was irgendwie unterhaltsam wäre, tabu. Rockmusik ist für Proleten (ja, auch die Hamburger Schule und Progressive Rock). Jegliche Art von Black Music (von Rhythm & Blues über Soul, Funk und Disco bis Hip Hop) zu dekadent, Hip Hop ist zusätzlich zu ghetto und wird mutmaßlich von Talentbefreiten gemacht (oder warum singen die nicht). Elektronische Musik jeglicher Art ist keine Musik, elektronische Instrumente sind keine Musikinstrumente, und elektronische Musiker sind keine Musiker (nein, auch Vangelis nicht), weil das ja sowieso alles vollautomatisiert von seelenlosen Maschinen am Fließband gemacht wird und man dafür weder Talent noch Virtuosität braucht. Und so weiter.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
Absolute Mindestanforderung: metrosexuell. Ideal: metrosexuelles Model aus einem Hochglanzmagazin, bei dem kein Photoshop nötig ist.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
5) weis was er will/ambitioniert/ hat (Entwicklungs-)Pläne für sich.
Arroganter Alpha und Karrierist ohne Rücksicht auf Verluste.

„Weiß, was er will, und tut alles, um es zu bekommen“ = der nächste Tony Montana.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
6) "gebildet"
Universitätsabschluß ist Pflicht. Bachelor wird mit Argwohn betrachtet. Jegliche technischen Abschlüsse gehen gar nicht.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3185
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Brax » Montag 25. Februar 2019, 13:33

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 12:55
[...]
Ich würde das ja für Satire halten, aber bei dir bin ich mir nicht so sicher.

Die Interpretationen von InVino und Nonkonformist sind doch sehr viel realistischer.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2766
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Montag 25. Februar 2019, 13:38

Ich meinte das durchaus ernst. Allerdings ist gut möglich, daß die Ansprüche von Singlefrauen, die diese Formulierungen verwenden, in einer selbsterklärten Weltstadt wie Hamburg mit einer mehr als ausreichenden Menge an anspruchsvoller Kultur sowie Reichen und Schönen auf einem anderen Niveau liegen als z. B. in einer Kreisstadt in der Provinz.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19866
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 25. Februar 2019, 13:55

Du meine Güte. Da muss man ja echt aufpassen, was man ganz naiv schreibt. Wie beim Arbeitszeugnis. Alles gut gemeint und am Ende ist es eine Katastrophe. :omg:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6687
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Peter » Montag 25. Februar 2019, 14:57

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 13:55
Du meine Güte. Da muss man ja echt aufpassen, was man ganz naiv schreibt. Wie beim Arbeitszeugnis. Alles gut gemeint und am Ende ist es eine Katastrophe. :omg:
Ich vermute, dass solch ausführliche und tendenziell negative Bewertungen von Angaben eher forenspezifisch sind. In der Regel wird es wohl eher um subjektive Sympathie gehen, die sich über den Gesamteindruck der Anzeige entwickelt. Oder eben nicht entwickelt.

Beispiel „sportlich“. Würde ich für mich einfach einen Haken dran setzen. Bin ich. Ich übe zwar keinen Sport aus, aber das wurde ja nicht verlangt ;)

Würde das ganze Profil hingegen nur so vor Sportlichkeit strotzen, würde ich der Sache eher Bedeutung zukommen lassen. Hobbys von ihr ausschließlich von intensiver sportlicher Natur. Bilder zeigen sie fast ausnahmslos bei leistungssportähnlichen Aktivitäten. Im Anforderungsprofil steht, dass sie gerne zu zweit Marathon läuft – dann würde ich zu dem Schluss kommen, dass die Dame nicht das ist, was ich suche.
All we need is a LONG LONG SUMMER

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Omomo » Montag 25. Februar 2019, 15:57

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 12:55
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
1) "mit beiden Beinen im Leben stehend"
Einmal natürlich ein 100% unabhängiges Leben.

Dazu zählt aber auch, daß er das genaue diametrale Gegenteil eines Geek oder Nerd ist. Sprich: Alles, was einen wie auch immer gearteten Geek oder Nerd ausmacht, trifft auf ihn nicht im geringsten zu. Er ist kein Spinner Träumer Spinner, kein wie auch immer gearteter Abweichler, sondern 100% mainstreamkonform.

Strebt genau wie sie eine Zukunft an als Helikopterpapa von Nachwuchs, der zu Vorzeige-Wunderkindern gedrillt wird.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
2) "Sportlich"
  • keine Couch Potato
  • treibt keinen Sport, bei dem er schmutzig wird und/oder das Verletzungsrisiko hoch genug ist
  • Motorsport ist kein Sport
  • E-Sport ist schon gar kein Sport
  • typische Schulsportarten (Fußball, Leichtathletik) gehen auch gar nicht, weil zu „ordinär“ – nein, auch nicht, wenn er Weltmeister oder Olympiasieger im Speerwerfen sein sollte – und weil gerade Fußball eine „Proletensportart“ ist
  • was auch immer es ist, es muß ihm einen unterwäschemodelmäßigen Traumkörper bescheren
  • darf aber auch in der Partnerschaft nicht zuviel Zeit und nicht zuviel Geld in den Sport stecken – jedenfalls nicht, sobald sie damit fertig ist, mit ihm vor ihren Freundinnen anzugeben
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
3) Interessen: "Kultur / Ausstellungen/ Konzerte", explizit ohne weitere Detailierung welche Art Musik z.B. .
Betrifft immer Hochgestochen-Anspruchsvolles, mit dem man sich in Besserverdienendenkreisen schmücken kann.

Das heißt beispielsweise klassische oder anspruchsvolle Theaterstücke. Auf gar keinen Fall dürfen diese unterhaltsam sein, geschweige denn amüsant – Brechts und Weills Dreigroschenoper kann hundertmal ein Klassiker sein, sie wird es trotzdem nicht durchgehen lassen.

Kunstgalerien oder Vernissages, aber bitte keine Pop Art – nein, auch nicht, wenn es um Roy Lichtenstein, Keith Haring oder Banksy geht.

„Museum“ wird in diesem Zusammenhang mit „Kunstgalerie“ gleichgesetzt, sofern die Exponate alt genug sind.

Die genannten Konzerte sind zu 85–90% klassisch. Die übrigen 10–15% entfallen auf Liedermacher oder Chansons mit anspruchsvollen Texten (aber nicht zu links) und gleichermaßen anspruchsvolle Weltmusik, wobei „Welt“ alle westlichen Industrienationen und Jamaica ausklammert.

Auch hier ist alles, was irgendwie unterhaltsam wäre, tabu. Rockmusik ist für Proleten (ja, auch die Hamburger Schule und Progressive Rock). Jegliche Art von Black Music (von Rhythm & Blues über Soul, Funk und Disco bis Hip Hop) zu dekadent, Hip Hop ist zusätzlich zu ghetto und wird mutmaßlich von Talentbefreiten gemacht (oder warum singen die nicht). Elektronische Musik jeglicher Art ist keine Musik, elektronische Instrumente sind keine Musikinstrumente, und elektronische Musiker sind keine Musiker (nein, auch Vangelis nicht), weil das ja sowieso alles vollautomatisiert von seelenlosen Maschinen am Fließband gemacht wird und man dafür weder Talent noch Virtuosität braucht. Und so weiter.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
4) "gepflegt" (habe ich anderswo auch schon eine Diskussion gesehen, welche von "morgends gewaschen und Zähne geputzt" über "passendes Duftwasser" dann über "angemessene Markenklamotten" bis zu "geht nicht ohne Krawatte aus" ging)
Absolute Mindestanforderung: metrosexuell. Ideal: metrosexuelles Model aus einem Hochglanzmagazin, bei dem kein Photoshop nötig ist.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
5) weis was er will/ambitioniert/ hat (Entwicklungs-)Pläne für sich.
Arroganter Alpha und Karrierist ohne Rücksicht auf Verluste.

„Weiß, was er will, und tut alles, um es zu bekommen“ = der nächste Tony Montana.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
6) "gebildet"
Universitätsabschluß ist Pflicht. Bachelor wird mit Argwohn betrachtet. Jegliche technischen Abschlüsse gehen gar nicht.
Na, du hast aber eine ziemlich pessimistische Sichtweise :D
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Benutzeravatar
Cornerback
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Cornerback » Montag 25. Februar 2019, 16:36

NBUC hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 11:16
Ich habe zwar die leichte Vermutung das gab es schon einmal - finden kann ich es jedoch nicht (mehr):

Mir geht es um das Verständnis von Schlagworten in Beziehungsannoncen - sowohl im "bin/biete/Eigenbeschreibung" wie auch dem "gesucht"-Teil, was damit gemeint ist und was dann erwartet wird, wie das jemand dann passend belegen / zu antworten/ aufgreifen sollte.
Ich schätze, im Zweifel ist man gemeint, wenn man sich angesprochen fühlt. Das Problem ist leider, dass man sich mit niedrigerem Selbstbewusstsein eher nicht angesprochen fühlt, sondern darüber nachdenkt was gemeint sein könnte... Wobei das z.T. auch die Intention sein könnte...
Solche angaben sind alle ziemlich relativ, wie du ja teilweise schon selbst gemerkt hast. Insofern wird man nie von vornherein genau bescheid wissen, ein bisschen kann man sicher auch immer aus dem Kontext der Annonce schließen.

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1900
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Gahaltan » Dienstag 26. Februar 2019, 17:31

Brax hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 13:33
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 12:55
[...]
Ich würde das ja für Satire halten, aber bei dir bin ich mir nicht so sicher.

Die Interpretationen von InVino und Nonkonformist sind doch sehr viel realistischer.
ist es sicher nicht.
als ich username und threadthema gesehen habe, habe ich mir erstmal einen leckeren kaffee und ein leckeres sandwich gemacht, um das ganze ausgiebig zu genießen.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

nurso
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 01:44
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von nurso » Dienstag 26. Februar 2019, 20:06

Das erinnert mich an meinen Versuch, auf einer online-Partnerbörse mal mit 100% echten Beschreibungen meiner Person zu punkten:
-------> Null Resonanz!

Ehrlichkeit wird dort nicht belohnt, also versucht es jeder/jede mit einigermaßen gefälligen Umschreibungen der eigenen Unzulänglichkeiten.
Für mich war das der letzte Versuch über ein online-Portal nach einer Partnerin zu suchen. Diesen Weg habe ich nun aufgegeben (und wohl so nach und nach auch jeden anderen...).

Gruß nurso

Tyralis Fiena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 843
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Annoncen lesen lernen

Beitrag von Tyralis Fiena » Dienstag 26. Februar 2019, 20:13

Fünf der sechs Punkte kann ich für mich in simple Ja/Nein Antworten umformen. Nur am Interessenpunkt hänge ich etwas. Wobei, habe ich überhaupt Interessen, wäre wiederum simpel zu beantworten.

Mit beiden Beinen im Leben stehend - Bin ich erwachsen? Führe ich ein erwachsenes, eigenständiges Leben?
Sportlich - Betreibe ich überhaupt Sport?
Interessen - Habe ich überhaupt andere Interessen? (Wenn ja, was.)
Gepflegt - Lege ich überhaupt Wert auf Körperpflege? (implizit auch Wert auf eigene, angemessene, äußere Erscheinung)
weiss, was er will, hat Entwicklungspläne - Lege ich Wert auf eigene Weiterentwicklung?
gebildet - Bin ich gebildet? (Akademisch oder allgemein breit gebildet, viele eigene Interessen -> wahrscheinlich sehr gebildet)

Ich mag solche Listen und würde mir wünschen, dass mehr Frauen von vorn herein so preisgeben, was sie wollen. Da kann ich gut abschätzen, woran ich bin.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], kreisel, noeni, Nonkonformist, yes_or_no und 39 Gäste