Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von knopper » Dienstag 8. Januar 2019, 15:54

ja gut das jetzt die Frauen in südlicheren Gefilden aufgeschlossener und offener sind ist sicherlich so ein Klischee was immer wieder durchkommt.
Grade auch Südamerika, Kuba usw.... ("viva la cuba") :D
ja klar es mag auf manche zutreffen abe lässt sich nicht verallgemeinern.
Man sollte sicherlich nicht mit dieser Einstellung in fremdes Land fahren, um erstmal voll einen drauf zu machen, denn das kann durchaus gegen die Wand gehen. :D
Menschen sind halt verschieden.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Doggo » Dienstag 8. Januar 2019, 16:07

Deshalb sage ich ja, kommt nach Wien. Wien ist sehr bunt :D

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 943
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Nordlicht84 » Dienstag 8. Januar 2019, 19:29

Undomiel hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:52
knopper hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:44
John McClane hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 23:06


Glaub ich dir. Für Frauen geht alles. Wenn man sich nur vorstellt, dass es Frauen gibt, die völlig(!) passiv sind, aber trotzdem erfolgreicher sind in der Partnerfindung oder ONS (AB-Frauen vielleicht ausgenommen), als Männer, die das aktiv forcieren.
nicht vergessen der Fakt, das bei vielen Frauen die behaupten nie angesprochen zu werden, es schon welche sind...nur halt die falschen. Wird oftmals subjektiv ausgeblendet. :hammer:

Soll jetzt aber auch keine allgemeine Pauschalisierung sein. Wie Undomiel bereits schreibt gibt es diese Frauen eben durchaus.
Ich frage mich ja schon, woher Männer ihr Wissen beziehen, dass Frauen ständig angesprochen werden es viel leichter haben und das einzige Problem für sie darin liegt, zu wählerisch zu sein. Wart ihr schon mal eine Frau, haben Frauen euch das erzählt oder ist es einfach eine Mutmaßung? 🤔

Haben Frauen mir erzählt und es is auch das, was ich mitbekomme, wenn Frauen bei irgendwas dabei sind. Dazu gehöre ich halt auch zu denen, die schon erlebt haben, wie Frauen gesagt hätten, sie werden nicht von Typen angesprochen, obwohl ich kurz zuvor bei denen genau das getan habe!
Bei vielen steht halt das Handy nicht still oder die Bilder auf Instagram haben nach wenigen Minuten dreistellige Likes. In Bars oder Clubs werden sie dann, wenn sie halt single sind oder sich aus der Herde wagen, sofort von Wölf....äh Kerlen "gerissen". Über die Feiertage war ich zweimal feiern und das Bild war immer gleich: Hat die Frau keinen Freund und bewegt sich aus der Gruppe, sieht man sie wenige Momente später mit Drink (nicht selbst bezahlt) und von mehreren Kerlen umringt. Und nein, ich lebe nicht in Victoria-Secret-Hausen.
Wenn ich mich dann übers Dating mit den Single-Frauen in meinem Umfeld unterhalte ist es auch immer das Gleiche: Likes und Matches en masse, wo mir als AB jedesmal fast die Tränen runterlaufen. "Is halt keiner dabei!"
BEI ÜBER 100 LIKES AUS NEM UMFELD VON 20 KM????
Dann guck ich halt auf meine Matches bei Tinder in nem Umfeld von 100km und sehe ein Match, welches mit nicht antwortet.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 11:27
Wölkchen hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 18:17
Okay, anscheinend war das jetzt ein Trigger für dich. @John McClane
Für mich ist es halt befremdlich, mehr als Smalltalk oder in der richtigen Umgebung bei den richtigen Frauen eben ONS (aber halt keine Beziehung) rauszuholen beim kalt Frauen anquatschen. Bei mir würde es nicht funktionieren, mag bei anderen anders sein.
Wenn du anderer Meinung bist, kannst du es ja weiter versuchen, ich hindere dich nicht dran.
Und Hollywood-Filme haben wenig mit der Realität zu tun.
Ich kann John McClane`s Frust schon irgendwo verstehen, denn diese "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Denke frustriert mich auch bisweilen in regelmäßigen Abständen.
Was ich damit meine: ich höre ständig und immer wieder von diversen Frauen, dass entweder sie selbst schon ewig keinen tollen Mann mehr kennengelernt haben (Frau-Anfang-30 fragt ihre Freundin: "Wo sind nur die tollen Männer hin?") oder aber ihre Freundinnen X und Y schon lange "verzweifelt" suchen, aber keinen passenden Mann kennenlernen.
Gleichzeitig erlebe ich im öffentlichen Lebensraum, Fitness-Studio oder Bus/Bahn/Zug, dass alle nur noch mit Kopfhörern, Smartphone in der Hand oder mit einem absolut ausdruckslosem Gesicht durch die Gegend rennen.
In locker 90% der Fälle sieht Frau durch mich hindurch als sei ich Luft, wenn ich mal den Blickkontakt suche und sie anlächle… und ich würde nun nicht behaupten, dass ich eine unattraktive Erscheinung bin.
Sie nehmen ihre Umwelt bzw. die dort rumlaufenden Männer (zumindest mich selbst) nicht bewusst wahr, somit ergeben sich auch kaum Gelegenheiten um überhaupt ein zufälliges Kennenlernen entstehen zu lassen.

Gleichzeitig haben die meisten aber auch keinen Bock auf Dating-Apps (spätestens nach dem 3. fruchtlosen Date und der 50. sinnlosen erhaltenen Nachricht), gehen mit Anfang 30 nicht mehr so viel aus wie früher (wo sich ein Kennenlernen noch überhaupt am ehesten ergeben könnte) und sind gefrustet, dass sie – obwohl gutaussehend und ansprechender Charakter – trotzdem niemanden kennenlernen.

Dies ist jetzt natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung, so erlebe ich „leider“ die nicht vorhandene Flirtkultur in Deutschland, die um Dimensionen mieser ist als in der Großzahl der anderen europäischen Länder, die ich schon bereist habe.
John McClane`s Frust ist auf ähnliche Art und Weise auch bei mir leider mittlerweile vorhanden wenn ich dann noch etwas wie von dir lese, wonach „einfach so angesprochen“ werden ja scheinbar unerwünscht ist.
Ich spreche vielleicht 5-10 Frauen im Jahr „kalt“ irgendwo auf der Straße oder im Supermarkt oder sonstwo an. Dies auf sympathische Weise ohne auch nur irgendwie einen „ONS“ im Hinterkopf zu haben, weil ich was Richtiges suche. Ich würde das gerne häufiger machen, aber da positive Signale wie Augenkontakt + Lächeln (=> Einladung sie anzusprechen) fast seltener sind als Iglos in der Wüste, kann ich mich halt nur extrem selten dazu überwinden.
Dabei würde ich meine nächste Freundin lieber im Supermarkt an der Kasse kennenlernen, so ganz nüchtern ohne laute Clubmusik oder über irgendeine blöde Dating-App, aber die Mehrzahl der deutschen Frauen erstickt diese Möglichkeit leider erfolgreich im Keim.

Bleiben im Endeffekt halt leider doch nur das Nachtleben (Männerüberschuss + andere erschwerende Bedingungen), Apps wie Tinder (macht kaum Spaß, aber woher sonst Dates bekommen?) oder die Arbeit an der Erweiterung des sozialen Umfelds, um dann darüber vielleicht mal jemanden kennenzulernen.
Im Alltag sehe ich so oft Frauen die total mein Typ wären, aber leider sind diese in der Regel nicht „kennenlernbar“.

Kenne ich leider auch nur zu gut. War auch Thema während der Ferien mit einer Bekannten. Ihre weiblichen Freunde jammern alle rum, wo denn nur die Männer wären, aber irgendwie gehen die auch nie wirklich raus oder sind auch so selten auf Singlebörsen unterwegs. Und wenn doch, dann überfordert sie der Männerüberschuss. Anstatt auch mal selbst nen Typen anzusprechen, der einem gefällt, verharren sie in einer Passivität, die mir einfach unbegreiflich ist.
Klar, gibts auch bei Männern, sieht man ja hier im Forum. Aber die meisten Typen hier haben ja eindeutig gewisse psychische Probleme, soziale Ängste ect. Da kann man das verstehen.
Das kann mir aber niemand als kollektive Erscheinung bei einer Mehrheit der Frauen erzählen.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 943
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Nordlicht84 » Dienstag 8. Januar 2019, 19:39

ComebackCat hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:48
Undomiel hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:38
Mich irritiert in diesem Forum ja eher, wie sehr hier einige gegen andere ABs oder Ex-Abs schießen. Erfolge anderer werden kleingeredet, die eigene Situation dafür als ausweglos dargestellt. Manchmal kommt es mir hier echt wie in einem Wettbewerb vor "wer ist der Chancenloseste?"
Da interpretierst du aber jetzt etwas rein, wenn du mich meinst. Es geht mir nur um die Ex-ABs, die auf Grund ihrer Beziehung(en) arrogant und überheblich auftreten und glauben, andere hier belehren zu können. Sprich, um Menschen, die sich für etwas Besseres halten. Dass dieser Effekt bei gar nicht so wenigen ABs auftritt, sobald sie eine Beziehung haben, wurde auch schon mal von anderen Usern bemerkt.
Genau so ist es. Tritt auch bei Nicht-ABs auf. Ich kannte auch mal jemanden, die hat 3 Jahre lang keine Beziehung gehabt und hat extrem drunter gelitten. Würde man alle negativen Posts hier im Forum nehmen, dann hätte man ihre Einstellung in dieser Zeit.
Dann hat sie halt mal jemanden aus ihren zig Matches bei Lovoo getroffen und is mit ihm zusammen gekommen. Zack, war alles super, alles toll und ICH war der Depressive mit der negativen Einstellung, der sich halt einfach nur ändern müsse....dann war die Beziehung wieder im Eimer und sie war wieder gefühlt kurz vorm Selbstmord, alles war scheiße und überhaupt. Da hat sie dann von mir auch die volle Breitseite mit den gleichen Sprüchen abbekommen, die sie mir gesagt hatte...seitdem haben wir keinen Kontakt mehr.

Ein weiteres Problem ist halt der vermehrte Schwall an...wie drück ich es aus, ohne eine Verwarnung zu bekommen....nicht sonderlich intelligenten Menschen, mit wenig Verständnis fürs Thema und für Empathie, die in dem letzten Jahr wie eine Plage über das Forum gekommen sind. Seit Spätsommer 2017 sind immer wieder Accounts mit den gleichen Angaben, Ex-AB -> Jetzt Super-Alpha-Stecher 2000! hier erschienen und polarisieren mit ihrem geschriebenen Müll. Auch ein Grund, warum ich seltener hier im Forum bin.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Siegfried » Dienstag 8. Januar 2019, 20:12

Peter hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 10:52
knopper hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 10:05
Wenn du als Mann halt dabei bist siehst du dich sofort in einer Art Konkurrenzsituation wo man gewillt ist "zu liefern", um bei neuen Kollegin wenigstens n bisschen anzukommen. Ich habe mich da eigentlich immer rausgehalten mit dem Ergebnis, das die neue Kollegin von sich aus natürlich nicht auf mich zu kam....warum auch. :hammer: :D Also jetzt nicht wegen Anbandeln / flirten sondern einfach wegen normalen Smalltalk.
nein...du als Mann bist es der da aktiv werden muss.
Leider auch schon bei dem ein oder anderen AB-treffen beobachtet :D nein welches und wer wird natürlich nicht genannt

Ich weiß nicht wie es umgekehrt ist, also Hahn im Korb, aber da sieht die Lage dann wieder etwas anders aus.

Ja und nun kann man da natürlich ewig drüber jammern, falls der Einwurf nun wieder kommt, oder halt einfach machen! so :hammer:
Du solltest wirklich mal beginnen das „man“ durch "ich" zu ersetzen. "Man" sieht sich nicht in einer Konkurrenzsituation, sondern Du siehst Dich in einer Konkurrenzsituation.

Eine wirkliche Konkurrenzsituation hat man höchst selten. Dafür müsste eine Frau zwischen zwei oder mehr an sie interessierten Männern hin und her gerissen sein. Das passiert nicht all zu oft. Und wenn man nicht zu den Männern gehört, zwischen die sie hin und her gerissen ist, ist man auch nicht in einer Konkurrenzsituation.

Ob man Smalltalksituationen hat, hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Es liegt an einem selbst. Am eigenen Verhalten und wie offen man sich gibt. Und da deutest Du ja schon an, dass Du eher wenig Bereitschaft für Smalltalk ausstrahlst.

Es ist schon etwas abenteuerlich zu sagen, dass ausgerechnet beim Smalltalk der Mann die Rolle des Aktiven inne hat. Smalltalk ist ein Wechselspiel zwischen Menschen. Unabhängig vom Geschlecht.
Komische Logik. Wenn ich mich mit 100 anderen um eine Wohnung oder einen Job kloppen muss sind das wohl auch keine Konkurrenten wenn ich nicht zu den drei Auserwählten gehöre die in die engere Auswahl kommen. :gruebel: Wenn ich an 5ter Stelle stehe und die drei Auserwählten erst gar nicht existieren/anwesend wären sind sie doch Konkurenten die mir das Ziel weggenommen haben.

Ob man unter Konkurrenzsituation zum Smalltalken kommt wenn es nur das betrifft ist auch oft Situationsanhängig. Wenn die Frau den ganzen Tag direkt neben einem Sitzt und so auch mit einem mal gemeinsam zur Raucherpause geht ist die Chance auf Smalltalk wesentlich höher. Wenn die Frau aber schon 5 Tische weiter sitzt ständig von den Männlichen Kollegen belagert wird und sich 20 Leute aussuchen kann die mit ihr sofort auch zur Raucherpause gehen würden müssest du schon einiges geliefert haben, das sie an den 20 vorbei extra zu dir kommt und dich bittet mitzukommen. Wenn ich das könnte wäre ich wohl sicher kein AB ;)

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Doggo » Dienstag 8. Januar 2019, 20:27

Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 19:29
Undomiel hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:52
knopper hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:44


nicht vergessen der Fakt, das bei vielen Frauen die behaupten nie angesprochen zu werden, es schon welche sind...nur halt die falschen. Wird oftmals subjektiv ausgeblendet. :hammer:

Soll jetzt aber auch keine allgemeine Pauschalisierung sein. Wie Undomiel bereits schreibt gibt es diese Frauen eben durchaus.
Ich frage mich ja schon, woher Männer ihr Wissen beziehen, dass Frauen ständig angesprochen werden es viel leichter haben und das einzige Problem für sie darin liegt, zu wählerisch zu sein. Wart ihr schon mal eine Frau, haben Frauen euch das erzählt oder ist es einfach eine Mutmaßung? 🤔

Haben Frauen mir erzählt und es is auch das, was ich mitbekomme, wenn Frauen bei irgendwas dabei sind. Dazu gehöre ich halt auch zu denen, die schon erlebt haben, wie Frauen gesagt hätten, sie werden nicht von Typen angesprochen, obwohl ich kurz zuvor bei denen genau das getan habe!
Bei vielen steht halt das Handy nicht still oder die Bilder auf Instagram haben nach wenigen Minuten dreistellige Likes. In Bars oder Clubs werden sie dann, wenn sie halt single sind oder sich aus der Herde wagen, sofort von Wölf....äh Kerlen "gerissen". Über die Feiertage war ich zweimal feiern und das Bild war immer gleich: Hat die Frau keinen Freund und bewegt sich aus der Gruppe, sieht man sie wenige Momente später mit Drink (nicht selbst bezahlt) und von mehreren Kerlen umringt. Und nein, ich lebe nicht in Victoria-Secret-Hausen.
Wenn ich mich dann übers Dating mit den Single-Frauen in meinem Umfeld unterhalte ist es auch immer das Gleiche: Likes und Matches en masse, wo mir als AB jedesmal fast die Tränen runterlaufen. "Is halt keiner dabei!"
BEI ÜBER 100 LIKES AUS NEM UMFELD VON 20 KM????
Dann guck ich halt auf meine Matches bei Tinder in nem Umfeld von 100km und sehe ein Match, welches mit nicht antwortet.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 11:27
Wölkchen hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 18:17
Okay, anscheinend war das jetzt ein Trigger für dich. @John McClane
Für mich ist es halt befremdlich, mehr als Smalltalk oder in der richtigen Umgebung bei den richtigen Frauen eben ONS (aber halt keine Beziehung) rauszuholen beim kalt Frauen anquatschen. Bei mir würde es nicht funktionieren, mag bei anderen anders sein.
Wenn du anderer Meinung bist, kannst du es ja weiter versuchen, ich hindere dich nicht dran.
Und Hollywood-Filme haben wenig mit der Realität zu tun.
Ich kann John McClane`s Frust schon irgendwo verstehen, denn diese "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Denke frustriert mich auch bisweilen in regelmäßigen Abständen.
Was ich damit meine: ich höre ständig und immer wieder von diversen Frauen, dass entweder sie selbst schon ewig keinen tollen Mann mehr kennengelernt haben (Frau-Anfang-30 fragt ihre Freundin: "Wo sind nur die tollen Männer hin?") oder aber ihre Freundinnen X und Y schon lange "verzweifelt" suchen, aber keinen passenden Mann kennenlernen.
Gleichzeitig erlebe ich im öffentlichen Lebensraum, Fitness-Studio oder Bus/Bahn/Zug, dass alle nur noch mit Kopfhörern, Smartphone in der Hand oder mit einem absolut ausdruckslosem Gesicht durch die Gegend rennen.
In locker 90% der Fälle sieht Frau durch mich hindurch als sei ich Luft, wenn ich mal den Blickkontakt suche und sie anlächle… und ich würde nun nicht behaupten, dass ich eine unattraktive Erscheinung bin.
Sie nehmen ihre Umwelt bzw. die dort rumlaufenden Männer (zumindest mich selbst) nicht bewusst wahr, somit ergeben sich auch kaum Gelegenheiten um überhaupt ein zufälliges Kennenlernen entstehen zu lassen.

Gleichzeitig haben die meisten aber auch keinen Bock auf Dating-Apps (spätestens nach dem 3. fruchtlosen Date und der 50. sinnlosen erhaltenen Nachricht), gehen mit Anfang 30 nicht mehr so viel aus wie früher (wo sich ein Kennenlernen noch überhaupt am ehesten ergeben könnte) und sind gefrustet, dass sie – obwohl gutaussehend und ansprechender Charakter – trotzdem niemanden kennenlernen.

Dies ist jetzt natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung, so erlebe ich „leider“ die nicht vorhandene Flirtkultur in Deutschland, die um Dimensionen mieser ist als in der Großzahl der anderen europäischen Länder, die ich schon bereist habe.
John McClane`s Frust ist auf ähnliche Art und Weise auch bei mir leider mittlerweile vorhanden wenn ich dann noch etwas wie von dir lese, wonach „einfach so angesprochen“ werden ja scheinbar unerwünscht ist.
Ich spreche vielleicht 5-10 Frauen im Jahr „kalt“ irgendwo auf der Straße oder im Supermarkt oder sonstwo an. Dies auf sympathische Weise ohne auch nur irgendwie einen „ONS“ im Hinterkopf zu haben, weil ich was Richtiges suche. Ich würde das gerne häufiger machen, aber da positive Signale wie Augenkontakt + Lächeln (=> Einladung sie anzusprechen) fast seltener sind als Iglos in der Wüste, kann ich mich halt nur extrem selten dazu überwinden.
Dabei würde ich meine nächste Freundin lieber im Supermarkt an der Kasse kennenlernen, so ganz nüchtern ohne laute Clubmusik oder über irgendeine blöde Dating-App, aber die Mehrzahl der deutschen Frauen erstickt diese Möglichkeit leider erfolgreich im Keim.

Bleiben im Endeffekt halt leider doch nur das Nachtleben (Männerüberschuss + andere erschwerende Bedingungen), Apps wie Tinder (macht kaum Spaß, aber woher sonst Dates bekommen?) oder die Arbeit an der Erweiterung des sozialen Umfelds, um dann darüber vielleicht mal jemanden kennenzulernen.
Im Alltag sehe ich so oft Frauen die total mein Typ wären, aber leider sind diese in der Regel nicht „kennenlernbar“.

Kenne ich leider auch nur zu gut. War auch Thema während der Ferien mit einer Bekannten. Ihre weiblichen Freunde jammern alle rum, wo denn nur die Männer wären, aber irgendwie gehen die auch nie wirklich raus oder sind auch so selten auf Singlebörsen unterwegs. Und wenn doch, dann überfordert sie der Männerüberschuss. Anstatt auch mal selbst nen Typen anzusprechen, der einem gefällt, verharren sie in einer Passivität, die mir einfach unbegreiflich ist.
Klar, gibts auch bei Männern, sieht man ja hier im Forum. Aber die meisten Typen hier haben ja eindeutig gewisse psychische Probleme, soziale Ängste ect. Da kann man das verstehen.
Das kann mir aber niemand als kollektive Erscheinung bei einer Mehrheit der Frauen erzählen.
Passivität als kollektive Erscheinung bei der Mehrheit der Frauen?

Und während du diese Erfahrungen machst machen andere Jungs darunter auch einige AB ganz andere Erfahrungen oder mit deutlich weniger passiven Frauen.

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 943
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Nordlicht84 » Dienstag 8. Januar 2019, 20:47

Doggo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:27
Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 19:29
Undomiel hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 10:52


Ich frage mich ja schon, woher Männer ihr Wissen beziehen, dass Frauen ständig angesprochen werden es viel leichter haben und das einzige Problem für sie darin liegt, zu wählerisch zu sein. Wart ihr schon mal eine Frau, haben Frauen euch das erzählt oder ist es einfach eine Mutmaßung? 🤔

Haben Frauen mir erzählt und es is auch das, was ich mitbekomme, wenn Frauen bei irgendwas dabei sind. Dazu gehöre ich halt auch zu denen, die schon erlebt haben, wie Frauen gesagt hätten, sie werden nicht von Typen angesprochen, obwohl ich kurz zuvor bei denen genau das getan habe!
Bei vielen steht halt das Handy nicht still oder die Bilder auf Instagram haben nach wenigen Minuten dreistellige Likes. In Bars oder Clubs werden sie dann, wenn sie halt single sind oder sich aus der Herde wagen, sofort von Wölf....äh Kerlen "gerissen". Über die Feiertage war ich zweimal feiern und das Bild war immer gleich: Hat die Frau keinen Freund und bewegt sich aus der Gruppe, sieht man sie wenige Momente später mit Drink (nicht selbst bezahlt) und von mehreren Kerlen umringt. Und nein, ich lebe nicht in Victoria-Secret-Hausen.
Wenn ich mich dann übers Dating mit den Single-Frauen in meinem Umfeld unterhalte ist es auch immer das Gleiche: Likes und Matches en masse, wo mir als AB jedesmal fast die Tränen runterlaufen. "Is halt keiner dabei!"
BEI ÜBER 100 LIKES AUS NEM UMFELD VON 20 KM????
Dann guck ich halt auf meine Matches bei Tinder in nem Umfeld von 100km und sehe ein Match, welches mit nicht antwortet.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 11:27


Ich kann John McClane`s Frust schon irgendwo verstehen, denn diese "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Denke frustriert mich auch bisweilen in regelmäßigen Abständen.
Was ich damit meine: ich höre ständig und immer wieder von diversen Frauen, dass entweder sie selbst schon ewig keinen tollen Mann mehr kennengelernt haben (Frau-Anfang-30 fragt ihre Freundin: "Wo sind nur die tollen Männer hin?") oder aber ihre Freundinnen X und Y schon lange "verzweifelt" suchen, aber keinen passenden Mann kennenlernen.
Gleichzeitig erlebe ich im öffentlichen Lebensraum, Fitness-Studio oder Bus/Bahn/Zug, dass alle nur noch mit Kopfhörern, Smartphone in der Hand oder mit einem absolut ausdruckslosem Gesicht durch die Gegend rennen.
In locker 90% der Fälle sieht Frau durch mich hindurch als sei ich Luft, wenn ich mal den Blickkontakt suche und sie anlächle… und ich würde nun nicht behaupten, dass ich eine unattraktive Erscheinung bin.
Sie nehmen ihre Umwelt bzw. die dort rumlaufenden Männer (zumindest mich selbst) nicht bewusst wahr, somit ergeben sich auch kaum Gelegenheiten um überhaupt ein zufälliges Kennenlernen entstehen zu lassen.

Gleichzeitig haben die meisten aber auch keinen Bock auf Dating-Apps (spätestens nach dem 3. fruchtlosen Date und der 50. sinnlosen erhaltenen Nachricht), gehen mit Anfang 30 nicht mehr so viel aus wie früher (wo sich ein Kennenlernen noch überhaupt am ehesten ergeben könnte) und sind gefrustet, dass sie – obwohl gutaussehend und ansprechender Charakter – trotzdem niemanden kennenlernen.

Dies ist jetzt natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung, so erlebe ich „leider“ die nicht vorhandene Flirtkultur in Deutschland, die um Dimensionen mieser ist als in der Großzahl der anderen europäischen Länder, die ich schon bereist habe.
John McClane`s Frust ist auf ähnliche Art und Weise auch bei mir leider mittlerweile vorhanden wenn ich dann noch etwas wie von dir lese, wonach „einfach so angesprochen“ werden ja scheinbar unerwünscht ist.
Ich spreche vielleicht 5-10 Frauen im Jahr „kalt“ irgendwo auf der Straße oder im Supermarkt oder sonstwo an. Dies auf sympathische Weise ohne auch nur irgendwie einen „ONS“ im Hinterkopf zu haben, weil ich was Richtiges suche. Ich würde das gerne häufiger machen, aber da positive Signale wie Augenkontakt + Lächeln (=> Einladung sie anzusprechen) fast seltener sind als Iglos in der Wüste, kann ich mich halt nur extrem selten dazu überwinden.
Dabei würde ich meine nächste Freundin lieber im Supermarkt an der Kasse kennenlernen, so ganz nüchtern ohne laute Clubmusik oder über irgendeine blöde Dating-App, aber die Mehrzahl der deutschen Frauen erstickt diese Möglichkeit leider erfolgreich im Keim.

Bleiben im Endeffekt halt leider doch nur das Nachtleben (Männerüberschuss + andere erschwerende Bedingungen), Apps wie Tinder (macht kaum Spaß, aber woher sonst Dates bekommen?) oder die Arbeit an der Erweiterung des sozialen Umfelds, um dann darüber vielleicht mal jemanden kennenzulernen.
Im Alltag sehe ich so oft Frauen die total mein Typ wären, aber leider sind diese in der Regel nicht „kennenlernbar“.

Kenne ich leider auch nur zu gut. War auch Thema während der Ferien mit einer Bekannten. Ihre weiblichen Freunde jammern alle rum, wo denn nur die Männer wären, aber irgendwie gehen die auch nie wirklich raus oder sind auch so selten auf Singlebörsen unterwegs. Und wenn doch, dann überfordert sie der Männerüberschuss. Anstatt auch mal selbst nen Typen anzusprechen, der einem gefällt, verharren sie in einer Passivität, die mir einfach unbegreiflich ist.
Klar, gibts auch bei Männern, sieht man ja hier im Forum. Aber die meisten Typen hier haben ja eindeutig gewisse psychische Probleme, soziale Ängste ect. Da kann man das verstehen.
Das kann mir aber niemand als kollektive Erscheinung bei einer Mehrheit der Frauen erzählen.
Passivität als kollektive Erscheinung bei der Mehrheit der Frauen?

Und während du diese Erfahrungen machst machen andere Jungs darunter auch einige AB ganz andere Erfahrungen oder mit deutlich weniger passiven Frauen.
Bitte den Text noch einmal korrekt lesen, dann nochmal antworte. Danke. ;)
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Doggo » Dienstag 8. Januar 2019, 20:58

Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:47
Doggo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:27
Nordlicht84 hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 19:29



Haben Frauen mir erzählt und es is auch das, was ich mitbekomme, wenn Frauen bei irgendwas dabei sind. Dazu gehöre ich halt auch zu denen, die schon erlebt haben, wie Frauen gesagt hätten, sie werden nicht von Typen angesprochen, obwohl ich kurz zuvor bei denen genau das getan habe!
Bei vielen steht halt das Handy nicht still oder die Bilder auf Instagram haben nach wenigen Minuten dreistellige Likes. In Bars oder Clubs werden sie dann, wenn sie halt single sind oder sich aus der Herde wagen, sofort von Wölf....äh Kerlen "gerissen". Über die Feiertage war ich zweimal feiern und das Bild war immer gleich: Hat die Frau keinen Freund und bewegt sich aus der Gruppe, sieht man sie wenige Momente später mit Drink (nicht selbst bezahlt) und von mehreren Kerlen umringt. Und nein, ich lebe nicht in Victoria-Secret-Hausen.
Wenn ich mich dann übers Dating mit den Single-Frauen in meinem Umfeld unterhalte ist es auch immer das Gleiche: Likes und Matches en masse, wo mir als AB jedesmal fast die Tränen runterlaufen. "Is halt keiner dabei!"
BEI ÜBER 100 LIKES AUS NEM UMFELD VON 20 KM????
Dann guck ich halt auf meine Matches bei Tinder in nem Umfeld von 100km und sehe ein Match, welches mit nicht antwortet.





Kenne ich leider auch nur zu gut. War auch Thema während der Ferien mit einer Bekannten. Ihre weiblichen Freunde jammern alle rum, wo denn nur die Männer wären, aber irgendwie gehen die auch nie wirklich raus oder sind auch so selten auf Singlebörsen unterwegs. Und wenn doch, dann überfordert sie der Männerüberschuss. Anstatt auch mal selbst nen Typen anzusprechen, der einem gefällt, verharren sie in einer Passivität, die mir einfach unbegreiflich ist.
Klar, gibts auch bei Männern, sieht man ja hier im Forum. Aber die meisten Typen hier haben ja eindeutig gewisse psychische Probleme, soziale Ängste ect. Da kann man das verstehen.
Das kann mir aber niemand als kollektive Erscheinung bei einer Mehrheit der Frauen erzählen.
Passivität als kollektive Erscheinung bei der Mehrheit der Frauen?

Und während du diese Erfahrungen machst machen andere Jungs darunter auch einige AB ganz andere Erfahrungen oder mit deutlich weniger passiven Frauen.
Bitte den Text noch einmal korrekt lesen, dann nochmal antworte. Danke. ;)
Okay. Also meinst du wenn dir jemand anderer erzählen würde, dass diese Passivität bei Frauen zutrifft?

Was gut möglich ist und auch Männer das machen ist, dass man Personen die einem nicht gefallen sei es aus optischen Gründen, charakterlichen oder sonst welchen einfach ausklammern. Die zählen dann quasi nicht. Was aber noch passieren kann ist, dass man Interesse von manchen oder allgemeinen Personen einfach nicht wahrnimmt oder nicht in dem Sinne in dem man sich erhofft.

Morkel

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Morkel » Dienstag 8. Januar 2019, 23:07

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:12
Peter hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 10:52
knopper hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 10:05
Wenn du als Mann halt dabei bist siehst du dich sofort in einer Art Konkurrenzsituation wo man gewillt ist "zu liefern", um bei neuen Kollegin wenigstens n bisschen anzukommen. Ich habe mich da eigentlich immer rausgehalten mit dem Ergebnis, das die neue Kollegin von sich aus natürlich nicht auf mich zu kam....warum auch. :hammer: :D Also jetzt nicht wegen Anbandeln / flirten sondern einfach wegen normalen Smalltalk.
nein...du als Mann bist es der da aktiv werden muss.
Leider auch schon bei dem ein oder anderen AB-treffen beobachtet :D nein welches und wer wird natürlich nicht genannt

Ich weiß nicht wie es umgekehrt ist, also Hahn im Korb, aber da sieht die Lage dann wieder etwas anders aus.

Ja und nun kann man da natürlich ewig drüber jammern, falls der Einwurf nun wieder kommt, oder halt einfach machen! so :hammer:
Du solltest wirklich mal beginnen das „man“ durch "ich" zu ersetzen. "Man" sieht sich nicht in einer Konkurrenzsituation, sondern Du siehst Dich in einer Konkurrenzsituation.

Eine wirkliche Konkurrenzsituation hat man höchst selten. Dafür müsste eine Frau zwischen zwei oder mehr an sie interessierten Männern hin und her gerissen sein. Das passiert nicht all zu oft. Und wenn man nicht zu den Männern gehört, zwischen die sie hin und her gerissen ist, ist man auch nicht in einer Konkurrenzsituation.

Ob man Smalltalksituationen hat, hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Es liegt an einem selbst. Am eigenen Verhalten und wie offen man sich gibt. Und da deutest Du ja schon an, dass Du eher wenig Bereitschaft für Smalltalk ausstrahlst.

Es ist schon etwas abenteuerlich zu sagen, dass ausgerechnet beim Smalltalk der Mann die Rolle des Aktiven inne hat. Smalltalk ist ein Wechselspiel zwischen Menschen. Unabhängig vom Geschlecht.
Komische Logik. Wenn ich mich mit 100 anderen um eine Wohnung oder einen Job kloppen muss sind das wohl auch keine Konkurrenten wenn ich nicht zu den drei Auserwählten gehöre die in die engere Auswahl kommen. :gruebel: Wenn ich an 5ter Stelle stehe und die drei Auserwählten erst gar nicht existieren/anwesend wären sind sie doch Konkurenten die mir das Ziel weggenommen haben.
Und ich dachte immer, der übliche Smalltalk ist nur eine lockere, sich aus der Situation ergebene Plauderei zwischen 2 oder mehr Personen, in die Andere überhaupt nicht involviert sind. War mir noch gar nicht aufgefallen, dass sich da in Wirklichkeit "100 Konkurrenten" um eine Person "kloppen". Krass. Muss ich ja echt das nächste Mal genau aufpassen. Ist bestimmt lustig anzusehen :)

Benutzeravatar
Wolleesel
Moderator
Beiträge: 2044
Registriert: Dienstag 18. November 2014, 18:24
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Berlin

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Wolleesel » Dienstag 8. Januar 2019, 23:24

Ich kann mir vorstellen dass es funktionieren kann. Würde zu meinen Gym Zeiten öfter von alten Männern zwecks Smalltalk angesprochen aber hab auch andere anflirten sehen etc ^^ also warum nicht.

Kann aber vermutlich schnell nach hinten los gehen wenn man mies im Smalltalk is :?
Gomennasai
Daijoubu?
Hai...watashi...daijoubu
;_;

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von knopper » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:06

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:12
Wenn die Frau aber schon 5 Tische weiter sitzt ständig von den Männlichen Kollegen belagert wird und sich 20 Leute aussuchen kann die mit ihr sofort auch zur Raucherpause gehen würden müssest du schon einiges geliefert haben, das sie an den 20 vorbei extra zu dir kommt und dich bittet mitzukommen. Wenn ich das könnte wäre ich wohl sicher kein AB ;)
ja um eben genau diese Situationen ging es ja. Auch das dies recht häufig vorkommt, also diese "Belagerung". Sowie eine neue attraktive Kollegin hinzukommt kann man sich da recht sicher sein. Motto "get on the girl as fast as you can", ...etwas überspitzt ausgedrückt.
Jeder will sich dann im Gespräch profilieren, besonders humorvoll rüberkommen usw... um diese Dame irgendwie zu beeindrucken bzw. zum lachen zu bringen etc. :D

Für mich ist das ein eindeutiges Überbleibsel der menschlichen Evolution und halt recht normal. Es nervt bloß manchmal.

Tyralis Fiena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 852
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Tyralis Fiena » Mittwoch 9. Januar 2019, 19:13

Zwerg hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 09:50
John McClane hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 23:06
Auch online
Online-Erfahrungen lassen sich kaum auf reale Ansprachen (beispielsweise im Fitness) übertragen. Dafür sorgt schon die Möglichkeit der Anonymität im Netz.
Bei mir decken sich meine Onlineerfahrungen mit meinen realen Erfahrungen. Seit ca. 2003 tummel ich mich auf unterschiedlichen Onlinedatingplattformen herum und die Zahl der Ansprachen seitens der Frauen hat nie den einstelligen Bereich überschritten. Real hat mich noch nie eine Frau aus Interesse angesprochen. Auch nonverbal gab es mir gegenüber niemals einladende Zeichen, weswegen sich meine eigenen Bemühungen natürlich auch nie wirklich auszahlten. Insofern gehe auch mit der Aussage konform, dass sogenannte Kaltansprachen eher etwas für die überdurchschnittlich Attraktiven ist. Bei mir war ich damt erfolglos - auch online, wo sie auf diesen Plattformen auch als das angesehen werden können. Sei es drum. Wahrscheinlich bleibt einem wie mir nur die Wahl, entweder tausende Ansprachen zu leisten oder sich ein grosses soziales Netzwerk aufzubauen...

Was allerdings noch bei diesen Onlineplattformen als heftiger Malus dazukommt, ist das Unvermögen Nähe und Gemeinsamkeit herzustellen. Letzteres gelingt meines Erachtens bestenfalls nur partiell, erzeugt aber vielleicht auch eine Illusion von Nähe.

Was mich bei der Eingangsthese nach wie vor etwas stört, ist die m.E. unterschwellig transportierte Erwartung, man möge doch als Mann auf die Frau zugehen. Ich würde ja gerne auch die umgedrehte Version dazusetzen, aber die scheint auch im 21. Jahrhundert nach meiner Wahrnehmung eher unpopulär zu sein. Früher hätte ich mich über eine aktive Frau gefreut. Ich stosse mich persönlich daran, dass ich zusammen mit der anscheinend noch weitverbreiteten Erwartung mich einer Entscheidung gegenüber sehe, die es mir massiv erschwert, mein Naturell zu leben.

Anders formuliert, ich kann mich dafür entscheiden, entweder eher meiner Natur zu folgen und damit eher passiv und abwartend zu bleiben. Oder ich entscheide mich dafür, mich dieser Erwartung zu unterwerfen, überwiegend aktiv und initiativ auf andere zuzugehen und damit gegen mein eigentliches Wesen zu handeln, was sich dann in Form einer realen unnatürlichen Erscheinung ausdrückt. Lustigerweise herrscht in der Konsquenz Einigkeit - egal, welchen Weg ich beschreite, ich bleibe bis dato allein. Nur verschleudere ich bei aktiveren Verhalten mehr Energie.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Siegfried » Mittwoch 9. Januar 2019, 20:31

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 11:06
Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 20:12
Wenn die Frau aber schon 5 Tische weiter sitzt ständig von den Männlichen Kollegen belagert wird und sich 20 Leute aussuchen kann die mit ihr sofort auch zur Raucherpause gehen würden müssest du schon einiges geliefert haben, das sie an den 20 vorbei extra zu dir kommt und dich bittet mitzukommen. Wenn ich das könnte wäre ich wohl sicher kein AB ;)
ja um eben genau diese Situationen ging es ja. Auch das dies recht häufig vorkommt, also diese "Belagerung". Sowie eine neue attraktive Kollegin hinzukommt kann man sich da recht sicher sein. Motto "get on the girl as fast as you can", ...etwas überspitzt ausgedrückt.
Jeder will sich dann im Gespräch profilieren, besonders humorvoll rüberkommen usw... um diese Dame irgendwie zu beeindrucken bzw. zum lachen zu bringen etc. :D

Für mich ist das ein eindeutiges Überbleibsel der menschlichen Evolution und halt recht normal. Es nervt bloß manchmal.
Und leider heißt es dann "friss oder stirb". Entweder unterwirft man sich dem System das man sich ebenfalls profiliert und das auch noch möglichst besser als die anderen oder man brauch es erst gar nicht zu versuchen in Kontakt zu kommen. Nur leider gibt es eben immer einige die das besser drauf haben, auch noch besser aussehen so das nichts bei rum kommt. Da ist es auch fast schon egal ob man auf der Arbeit ist, im Fitnessstudio oder im VHS-Kurs.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Doggo » Mittwoch 9. Januar 2019, 22:35

Wenn man schon mit dem Beispiel von 20 Leuten die eine Dame ansprechen ankommt dann kann man ruhig auch sagen, dass von diesen 20 Personen sicher nicht unbedingt auch nur 5 Männer dabei sind die der Dame von erstem Eindruck her passen.
20 Männer bedeutet noch lange nicht, dass alle 20 auch der Dame gefallen und man dann quasi 20 andere Jungs als tatsächliche Konkurrenz hat.

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von John McClane » Mittwoch 9. Januar 2019, 23:16

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 20:31
Und leider heißt es dann "friss oder stirb". Entweder unterwirft man sich dem System das man sich ebenfalls profiliert und das auch noch möglichst besser als die anderen oder man brauch es erst gar nicht zu versuchen in Kontakt zu kommen. Nur leider gibt es eben immer einige die das besser drauf haben, auch noch besser aussehen so das nichts bei rum kommt. Da ist es auch fast schon egal ob man auf der Arbeit ist, im Fitnessstudio oder im VHS-Kurs.

Anders als beim Menschen, ist in der Tierwelt der bunte, sich schmückende Part das Männchen. Aber auch da gilt: stärker, schneller, lauter, größer, aggressiver. Ob Mensch oder Tier: wenn man nicht aktiv wird und sich nicht gezielt das holt, was man möchte, dann wird daraus nichts. Früher packte man die Frau an den Haaren und zog sie in die Höhle. Heute leben wir nicht in Höhlen, aber das Packen an den Haaren, um von sich zu überzeugen, ist heute aus der Mode gekommen - frage mich warum. :lach:

Man kann niemandem vorwerfen Ansprüche zu haben (nur zu große zu haben, vor allem, wenn man diesen selbst nicht gerecht wird). Aussehen hat bei der Partnerfindung, von Ausnahmen abgesehen, meist einen großen Stellenwert, ob man das bestreitet oder nicht. Und Styling. Aber mindestens genauso wichtig sind Ausstrahlung und Körpersprache. Wenn du aussiehst wie frisch überfahren und ein Gesicht ziehst, als ob jemand gestorben wäre (bei mir nicht selten der Fall), dann machen die Frauen vielleicht noch keinen Bogen um dich, aber nach der Uhrzeit würden sie sich von dir nicht fragen lassen.

Um nochmal zu den Ansprüchen zu kommen: Ob schön oder hässlich: ist es nicht so, dass in allen Geschichten (die aus dem Leben inspiriert sind), von der Antike bis heute, die Männer die Frauen "kriegten", weil diese mehr waren, als "nur" gute Seelen? Der eine konnte gut reden, der andere gut schreiben, der eine war stark, der andere Player etc. Und sie alle waren irgendwie aktiv (sprich: sie waren einfach anwesend, unter Menschen, wo was passierte oder passieren konnte), in etwas involviert oder hatten ein Ziel, wie banal es auch war. Einige waren vielleicht nicht gesellschaftsfähig, aber harmonierten mit ihrem Weib wunderbar und sie blieb. Gucke nicht, wie du die Konkurrenz los wirst, sondern wie du sie (dein OdB) für dich gewinnst.
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s
https://www.youtube.com/watch?v=grjSMgpkKRg

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3850
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 9. Januar 2019, 23:33

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 23:16
Früher packte man die Frau an den Haaren und zog sie in die Höhle.
Was dabei passieren kann - siehe den Film " The three ages ".....
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von John McClane » Donnerstag 10. Januar 2019, 00:14

Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 23:33
John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 23:16
Früher packte man die Frau an den Haaren und zog sie in die Höhle.
Was dabei passieren kann - siehe den Film " The three ages ".....
Werde ich machen. :daumen:
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s
https://www.youtube.com/watch?v=grjSMgpkKRg

fredstiller
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 770
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von fredstiller » Donnerstag 10. Januar 2019, 00:30

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 11:27
Dies ist jetzt natürlich nur meine persönliche Wahrnehmung, so erlebe ich „leider“ die nicht vorhandene Flirtkultur in Deutschland, die um Dimensionen mieser ist als in der Großzahl der anderen europäischen Länder, die ich schon bereist habe.
Sehe ich ähnlich.
Deutschland ist da sicher nicht das "verschlossenste" Land, aber in Europa auch nicht sehr offen.
knopper hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 15:54
ja gut das jetzt die Frauen in südlicheren Gefilden aufgeschlossener und offener sind ist sicherlich so ein Klischee was immer wieder durchkommt.
Grade auch Südamerika, Kuba usw.... ("viva la cuba")
ja klar es mag auf manche zutreffen abe lässt sich nicht verallgemeinern.
Man sollte sicherlich nicht mit dieser Einstellung in fremdes Land fahren, um erstmal voll einen drauf zu machen, denn das kann durchaus gegen die Wand gehen.
Menschen sind halt verschieden.
Man sollte es nicht in dem Sinne verallgemeinern, dass (fast) sämtliche Frauen eines Landes so sind. Individuen sind halt verschieden.
Aber kulturelle Unterschiede nehme ich, allgemein bei der sozialen "Offenheit" und Ansprechbarkeit, nicht nur auf Dating bezogen, schon war.

Die gesellschaftliche "Atmosphäre" ist halt nicht überall dieselbe.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1754
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von Siegfried » Donnerstag 10. Januar 2019, 05:05

Doggo hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 22:35
Wenn man schon mit dem Beispiel von 20 Leuten die eine Dame ansprechen ankommt dann kann man ruhig auch sagen, dass von diesen 20 Personen sicher nicht unbedingt auch nur 5 Männer dabei sind die der Dame von erstem Eindruck her passen.
20 Männer bedeutet noch lange nicht, dass alle 20 auch der Dame gefallen und man dann quasi 20 andere Jungs als tatsächliche Konkurrenz hat.
Und wer sagt das man selbst unter den 5 ist ? Wer jetzt welchen Status bei der Frau hat erfährt man ja in der Regel nicht. Man kann es wohl mit der Zeit erahnen wenn man sieht mit wem die Frau dann mehr Zeit verbringt obwohl das jetzt auch nicht unbedingt aussagekräftig sein muss. Einige Männer profilieren sich ja bei fast jeder Frau weil es zur ihrer Natur gehört unabhängig davon ob sie zu Hause schon eine Frau/Freundin haben.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2527
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Was haltet ihr davon? "Guys, just walk up to that girl and start talking!" (reddit)

Beitrag von knopper » Donnerstag 10. Januar 2019, 11:38

John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 23:16

Anders als beim Menschen, ist in der Tierwelt der bunte, sich schmückende Part das Männchen. Aber auch da gilt: stärker, schneller, lauter, größer, aggressiver. Ob Mensch oder Tier: wenn man nicht aktiv wird und sich nicht gezielt das holt, was man möchte, dann wird daraus nichts. Früher packte man die Frau an den Haaren und zog sie in die Höhle. Heute leben wir nicht in Höhlen, aber das Packen an den Haaren, um von sich zu überzeugen, ist heute aus der Mode gekommen - frage mich warum. :lach:
das mag ja ganz gut sein bzw. frage ich mich ob das auch wirklich so war :D ich denke eher dass es schon immer Umwerbungsversuche usw.. gab und weniger Vergewaltigungen bzw. Gewaltanwendung überhaupt.

Die Männer in der Vergangenheit waren halt entwicklungstechnisch, also vom Kleinhirn her, auch nicht viel anders gestrickt als wir heute.
Von daher wird es da auch schon die üblichen "Tricks", die weniger Gewalt als mehr List und Tücke beinhalten gegeben haben.
Sprich labern labern, labern, frau überzeugen...auch wenn vieles gar nicht stimmt. :D
John McClane hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 23:16

Um nochmal zu den Ansprüchen zu kommen: Ob schön oder hässlich: ist es nicht so, dass in allen Geschichten (die aus dem Leben inspiriert sind), von der Antike bis heute, die Männer die Frauen "kriegten", weil diese mehr waren, als "nur" gute Seelen? Der eine konnte gut reden, der andere gut schreiben, der eine war stark, der andere Player etc. Und sie alle waren irgendwie aktiv (sprich: sie waren einfach anwesend, unter Menschen, wo was passierte oder passieren konnte), in etwas involviert oder hatten ein Ziel, wie banal es auch war. Einige waren vielleicht nicht gesellschaftsfähig, aber harmonierten mit ihrem Weib wunderbar und sie blieb. Gucke nicht, wie du die Konkurrenz los wirst, sondern wie du sie (dein OdB) für dich gewinnst.
ja, so zieht es sich durch die gesamte Geschichte, ob es nun Dschingis Khan, Casanova oder Rasputin. Alle hatten etwas gemeinsam und das war halt die Aktivität, besonders gegenüber Frauen, also umwerben usw... Und vor allem noch eine weitere Sache..."Ausstrahlung"... :D :D

Wenn es dann mal Geschichten gibt wo es andersrum lief dann meist ein hübscher Jüngling, oder ein gut gebauter Gladiator usw.... der von einer Dame höheren Alters begehrt und umworben wird... :D

Siegfried hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 05:05
Einige Männer profilieren sich ja bei fast jeder Frau weil es zur ihrer Natur gehört unabhängig davon ob sie zu Hause schon eine Frau/Freundin haben.
richtig, Stichwort "manche können es einfach nicht lasse"...das nervt mich bspw. tierisch immer der stärkere sein zu wollen, immer auf "Konkurrenz ausschalten" aus usw... von daher halte ich mich dann in solchen Situationen auch lieber raus.

Aber liegt eben in unserer Natur, ob ich mich da nun drüber aufrege oder nicht...es ändert sich nicht. :D

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste