Online Dating

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Gesperrt
Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3475
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Online Dating

Beitrag von Cavia » Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:05

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 22:44
Hat keiner was gegen ne 40-jährige mit nem 18-jährigen Kind. Aber was gar nicht geht und leider durch den medizinischen Fortschritt immer verbreiteter wird, sind 40-jährige mit Säugling.
Und was „geht“ daran bitte „gar nicht“??? Ich nehme mal an, ein Vater in dem Alter wäre okay für dich?

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Online Dating

Beitrag von Clochard » Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19

was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3475
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Online Dating

Beitrag von Cavia » Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:23

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Warum kann eine 40jährige Frau keine gute Partie sein? Obwohl, nein, antworte nicht. Ich will dein Geschwurbel gar nicht lesen. Du bist 42, das so am Rande ...

Ich kenne Frauen in den 40ern mit Babys. Die haben keine Probleme, Männer für sich zu begeistern.

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1033
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Online Dating

Beitrag von Elli » Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:28

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Meinst Du etwa "einerseits nicht taufrisch, andererseits Belastung durch Blag"? Solche Kategorisierungen lösen bei Frauen - auch bei 34jährigen ohne jeden Kinderwunsch - gewisse Reflexe aus :boxing:!

Benutzeravatar
Bummi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Online Dating

Beitrag von Bummi » Freitag 5. Oktober 2018, 00:32

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 22:44
Aber was gar nicht geht und leider durch den medizinischen Fortschritt immer verbreiteter wird, sind 40-jährige mit Säugling.
Vielleicht handelt es sich ja um Ex-Abinen, die erst mit 39 Jahren ihre erste Beziehung hatten. ;)
Manche Leute schreiben, um zu lesen, was sie denken.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Online Dating

Beitrag von Stabil » Freitag 5. Oktober 2018, 08:09

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Warum denn nicht?
Eine Frau mit Kind kann genau so attraktiv, emotional offen, lebenslustig usw sein.

Probleme kriegst du dann, wenn du infolge deiner eigenen kindlichen Eifersucht in Konkurrenz zum Kind gerätst. Oder wenn du sie wegen ihrer Mutterschaft mit deiner Mutter identifizierst.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 277
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Online Dating

Beitrag von Gatem » Freitag 5. Oktober 2018, 08:12

Cavia hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:23
Ich kenne Frauen in den 40ern mit Babys. Die haben keine Probleme, Männer für sich zu begeistern.
Das ist dennoch in höchstem Grade unnatürlich und das Kind kann einem nur Leid tun. Wer weiß wieviele noch unentdeckte genetische Defekte es hat… :sadman:

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Online Dating

Beitrag von Endura » Freitag 5. Oktober 2018, 08:13

Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:09
Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Warum denn nicht?
Eine Frau mit Kind kann genau so attraktiv, emotional offen, lebenslustig usw sein.

Probleme kriegst du dann, wenn du infolge deiner eigenen kindlichen Eifersucht in Konkurrenz zum Kind gerätst. Oder wenn du sie wegen ihrer Mutterschaft mit deiner Mutter identifizierst.
Es gibt weitaus mehr Problemfelder. Zum beispiel das Finanzielle. Da sieht es bei einigen allein-erziehenden Müttern nicht sehr rosig aus, verdient man(n) genug, ist das ein kleines Problem. Kommt man alleine gerade mal so über die Runden, schon ein größeres.

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Online Dating

Beitrag von Endura » Freitag 5. Oktober 2018, 08:19

Gatem hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:12
Cavia hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:23
Ich kenne Frauen in den 40ern mit Babys. Die haben keine Probleme, Männer für sich zu begeistern.
Das ist dennoch in höchstem Grade unnatürlich und das Kind kann einem nur Leid tun. Wer weiß wieviele noch unentdeckte genetische Defekte es hat… :sadman:
Recht gibt ihr eine Studie von Mikko Myrskylä vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock. Der Wissenschaftler konnte an Daten von über 18.000 Amerikanern zeigen, dass Kinder, deren Mütter bei der Geburt zwischen 35 und 44 Jahren alt waren, nicht häufiger krank sind als andere Kinder – bis ins Erwachsenenalter hinein.
https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... -Kind.html

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Online Dating

Beitrag von Stabil » Freitag 5. Oktober 2018, 08:20

Endura hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:13
Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:09
Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Warum denn nicht?
Eine Frau mit Kind kann genau so attraktiv, emotional offen, lebenslustig usw sein.

Probleme kriegst du dann, wenn du infolge deiner eigenen kindlichen Eifersucht in Konkurrenz zum Kind gerätst. Oder wenn du sie wegen ihrer Mutterschaft mit deiner Mutter identifizierst.
Es gibt weitaus mehr Problemfelder. Zum beispiel das Finanzielle. Da sieht es bei einigen allein-erziehenden Müttern nicht sehr rosig aus, verdient man(n) genug, ist das ein kleines Problem. Kommt man alleine gerade mal so über die Runden, schon ein größeres.
Wenn zwei alleine grad über die Runden kommen, dann kommen sie auch gemeinsam über die Runden.

Aber du hast schon Recht, man kann aus Allem ein unlösbares Problem machen und Vorwände finden sich überall genug.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Online Dating

Beitrag von Endura » Freitag 5. Oktober 2018, 08:25

Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:20
Aber du hast schon Recht, man kann aus Allem ein unlösbares Problem machen und Vorwände finden sich überall genug.
Ich hab von Problemen gesprochen, nicht von unlösbaren.
Wenn zwei alleine grad über die Runden kommen, dann kommen sie auch gemeinsam über die Runden.
Zu Beginn der Beziehung wohnt man in der Regel noch für eine Weil getrennt. Dann steigen durch die Beziehung die Ausgaben sogar noch, sei es durchs Ausgehen, gemeinsame Aktivitäten, Urlaube oder Geschenke.
Und wer sagt denn, dass beide vorher über die Runden gekommen sind?

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Online Dating

Beitrag von Stabil » Freitag 5. Oktober 2018, 08:42

Endura hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:25
Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:20
Aber du hast schon Recht, man kann aus Allem ein unlösbares Problem machen und Vorwände finden sich überall genug.
Ich hab von Problemen gesprochen, nicht von unlösbaren.
Wenn zwei alleine grad über die Runden kommen, dann kommen sie auch gemeinsam über die Runden.
Zu Beginn der Beziehung wohnt man in der Regel noch für eine Weil getrennt. Dann steigen durch die Beziehung die Ausgaben sogar noch, sei es durchs Ausgehen, gemeinsame Aktivitäten, Urlaube oder Geschenke.
Und wer sagt denn, dass beide vorher über die Runden gekommen sind?
Wer will und begehrt löst seine Probleme, bleibt nötigenfalls dran und konzentriert sich genau darauf.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Online Dating

Beitrag von Endura » Freitag 5. Oktober 2018, 08:49

Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:42
Wer will und begehrt löst seine Probleme, bleibt nötigenfalls dran und konzentriert sich genau darauf.
Das dachte ich mir bei meiner letzten Beziehung auch. Nur damals ließen sich die Probleme nicht lösen, am Ende war ich wieder alleine, emotional sehr verletzt und außerdem pleite.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Online Dating

Beitrag von Stabil » Freitag 5. Oktober 2018, 09:24

Endura hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:49
Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:42
Wer will und begehrt löst seine Probleme, bleibt nötigenfalls dran und konzentriert sich genau darauf.
Das dachte ich mir bei meiner letzten Beziehung auch. Nur damals ließen sich die Probleme nicht lösen, am Ende war ich wieder alleine, emotional sehr verletzt und außerdem pleite.
Ja du hast darüber geschrieben und die Entmutigung kann ich nach vollziehen.

Dein Wort 'damals' lässt mich vermuten, dass du inzwischen schon etwas Distanz zu den Erlebnissen gewonnen hast. Vielleicht gelint es dir, zu sehen, dass die Probleme grundsätzlich lösbar sind, auch wenn du noch nicht weisst, wie.

Entmutigung kenne ich. Mir hat einmal jemand gesagt, du kannst ruhig pessimistisch sein, die Welt wrd nicht schlechter davon, wenn es passt, schaust du wieder genauer hin.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1179
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Online Dating

Beitrag von Milkman » Freitag 5. Oktober 2018, 10:47

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 14:45
So manches wünscht man sich, das entstehen möge, und es entsteht möglicherweise doch nicht.
Aber was geht kaputt, wenn noch nichts entstanden ist? Ich weiss jetzt einfach nicht, wie du diese Formulierung gemeint hast. Kannst du bitte Beispiele nennen?
"Noch nichts" ist mMn nicht ganz richtig, es entsteht in dieser speziellen Phase ja genau in dem Moment was, wird größer, auch mal kleiner, verändert sich, gewinnt an Bedeutung...

Das ist ein Abtasten, ein Ausloten, ein Schauen, wie dieses und jenes Signal von mir beim Gegenüber ankommt. Klar, dass beide da in entsprechend kleinen Schritten vorangehen, deren Zurücknahme hoffentlich kein Problem sein sollte. Aber da rede ich vielleicht auch von einer Idealsituation, die selten vorkommt (oder nur in meinem Kopf).
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 14:45
Kannst du bitte konkrete Beispiele für schreckliche Ereignisse, die du in der Kennenlernphase befürchtest, beschreiben? Ich habe gerade das Problem, dass ich mir unter deinen Beschreibungen des vorigen Beitrages viel Verschiedenes vorstellen kann, aber ich nicht weiss, welche meiner Vorstellungen jetzt dem entspricht, was du gemeint hast.

Was sind falsche Schritte? Was tutst du da konkret und woran kann erkannt werden, dass sie falsch sind?
Also, die Schritte. Sie mögen klein und vorsichtig sein, aber wenn eine Grenze existiert, dann gibt es immer einen Schritt, der bis kurz vor die Grenze geht - und einen nächsten, der sie überschreitet.

Ob die Folgen, an die ich so denke, wirklich so schrecklich sind, glaube ich nicht. Es geht halt darum, dass man dem anderen zu nahe tritt, obwohl man es nur gut meint. Man aktiviert einen Trigger beim Gegenüber, man befremdet das Gegenüber, man enttäuscht, man beleidigt, man verletzt. Freilich nicht alles auf einmal - und in überschaubarem Ausmaß - aber in so einer Phase wie der beschriebenen kann das doch schon kritisch sein. Da kann ich zurückrudern und mich entschuldigen, wie ich will, das Miteinander hat dann schon mal eine Delle abbekommen. Im schlimmsten Fall hat die Frau dann auch keinen Bock mehr.

Konkretes Beispiel das Suchen von Körperkontakt. Erlebnis von mir: Die Frau hat ihn frühzeitig gesucht, sodass ich mir sicher war, als ich irgendwann später meinen Arm um sie gelegt habe. Das war aber falsch und hat zu ihrem sofortigen Rückzug geführt. Ich wusste vorher nicht, dass ich das nicht darf, und habe in bester Absicht gehandelt - bin ihr aber zu nahe getreten und habe sie verschreckt. Minuspunkt für mich. Ihr Vertrauen zu mir angeknackst.
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
Polarfuchs
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 221
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Online Dating

Beitrag von Polarfuchs » Freitag 5. Oktober 2018, 11:05

Milkman hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 10:47
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 14:45
So manches wünscht man sich, das entstehen möge, und es entsteht möglicherweise doch nicht.
Aber was geht kaputt, wenn noch nichts entstanden ist? Ich weiss jetzt einfach nicht, wie du diese Formulierung gemeint hast. Kannst du bitte Beispiele nennen?
"Noch nichts" ist mMn nicht ganz richtig, es entsteht in dieser speziellen Phase ja genau in dem Moment was, wird größer, auch mal kleiner, verändert sich, gewinnt an Bedeutung...

Das ist ein Abtasten, ein Ausloten, ein Schauen, wie dieses und jenes Signal von mir beim Gegenüber ankommt. Klar, dass beide da in entsprechend kleinen Schritten vorangehen, deren Zurücknahme hoffentlich kein Problem sein sollte. Aber da rede ich vielleicht auch von einer Idealsituation, die selten vorkommt (oder nur in meinem Kopf).
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 2. Oktober 2018, 14:45
Kannst du bitte konkrete Beispiele für schreckliche Ereignisse, die du in der Kennenlernphase befürchtest, beschreiben? Ich habe gerade das Problem, dass ich mir unter deinen Beschreibungen des vorigen Beitrages viel Verschiedenes vorstellen kann, aber ich nicht weiss, welche meiner Vorstellungen jetzt dem entspricht, was du gemeint hast.

Was sind falsche Schritte? Was tutst du da konkret und woran kann erkannt werden, dass sie falsch sind?
Also, die Schritte. Sie mögen klein und vorsichtig sein, aber wenn eine Grenze existiert, dann gibt es immer einen Schritt, der bis kurz vor die Grenze geht - und einen nächsten, der sie überschreitet.

Ob die Folgen, an die ich so denke, wirklich so schrecklich sind, glaube ich nicht. Es geht halt darum, dass man dem anderen zu nahe tritt, obwohl man es nur gut meint. Man aktiviert einen Trigger beim Gegenüber, man befremdet das Gegenüber, man enttäuscht, man beleidigt, man verletzt. Freilich nicht alles auf einmal - und in überschaubarem Ausmaß - aber in so einer Phase wie der beschriebenen kann das doch schon kritisch sein. Da kann ich zurückrudern und mich entschuldigen, wie ich will, das Miteinander hat dann schon mal eine Delle abbekommen. Im schlimmsten Fall hat die Frau dann auch keinen Bock mehr.

Konkretes Beispiel das Suchen von Körperkontakt. Erlebnis von mir: Die Frau hat ihn frühzeitig gesucht, sodass ich mir sicher war, als ich irgendwann später meinen Arm um sie gelegt habe. Das war aber falsch und hat zu ihrem sofortigen Rückzug geführt. Ich wusste vorher nicht, dass ich das nicht darf, und habe in bester Absicht gehandelt - bin ihr aber zu nahe getreten und habe sie verschreckt. Minuspunkt für mich. Ihr Vertrauen zu mir angeknackst.
Wenn du den Kontakt zu einer traumatisierten Frau suchst, könnte ein solches Verhalten ganz normal sein.
Du hast keine Schuld. Der Täter, der das Leben dieser Frau zerstört hat, ist schuld.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Online Dating

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 5. Oktober 2018, 13:00

Stabil hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:09
Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:19
was daran nicht geht ist wenn so eine Frau dann auf Partnersuche ist und glaubt, sie wäre eine gute Partie
Warum denn nicht?
Eine Frau mit Kind kann genau so attraktiv, emotional offen, lebenslustig usw sein.

Probleme kriegst du dann, wenn du infolge deiner eigenen kindlichen Eifersucht in Konkurrenz zum Kind gerätst. Oder wenn du sie wegen ihrer Mutterschaft mit deiner Mutter identifizierst.
(Kleine) Kinder bedeuten für eine Frau viele Einschränkungen. Die können und werden sehr wahrscheinlich auch den Umgang mit dem Mann betreffen (z.B. könnte man mit ihr abends nicht unternehmen, weil sie auf das Kind aufpassen muss). Und das Risiko, mal für Vateraufgaben eingespannt zu werden, besteht auch.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Online Dating

Beitrag von Endura » Freitag 5. Oktober 2018, 14:11

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 13:00
Und das Risiko, mal für Vateraufgaben eingespannt zu werden, besteht auch.
Oder eine Chance, wenn man(n) dazu bereit ist.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5947
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Online Dating

Beitrag von Tania » Freitag 5. Oktober 2018, 15:20

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 13:00
(Kleine) Kinder bedeuten für eine Frau viele Einschränkungen. Die können und werden sehr wahrscheinlich auch den Umgang mit dem Mann betreffen (z.B. könnte man mit ihr abends nicht unternehmen, weil sie auf das Kind aufpassen muss).
Wenn ich mal erinnern darf:
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 12:26
Einen Tag am WE habe ich, für unter der Woche müsste ich mir Urlaub nehmen. Aber ein paar Urlaubstage im Jahr dafür aufwenden wäre möglich ...
Wo ist das Problem? Üblicherweise haben Singlemütter alle 2 Wochen Papa-Wochenenden. Und mit Glück ist der Vater sogar noch eifriger ...
Und das Risiko, mal für Vateraufgaben eingespannt zu werden, besteht auch.
Wie Du darauf immer kommst ... :gruebel: Ich kenne keine Mutter, die ihren Fuckboy mit ihren Kindern zusammenbringen würde. Geschweige denn, ihm Aufgaben anzuvertrauen.

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1188
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Online Dating

Beitrag von knopper » Samstag 6. Oktober 2018, 17:19

Endura hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 08:19

Recht gibt ihr eine Studie von Mikko Myrskylä vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock. Der Wissenschaftler konnte an Daten von über 18.000 Amerikanern zeigen, dass Kinder, deren Mütter bei der Geburt zwischen 35 und 44 Jahren alt waren, nicht häufiger krank sind als andere Kinder – bis ins Erwachsenenalter hinein.
https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... -Kind.html
Vielen Dank für den Link.

naja die Studien.... aber das is ja sowieso immer sone Sache. Dann kommt irgendwann wieder ne Studie raus, die genau das Gegenteil behauptet. oder das man als Mann mit 35 schon zur Risikogruppe zählt, also wenn man da erst Vater wird.
Wie mans macht macht mans falsch.
Sicherlich gibt es ein zu spät...aber das liegt bei Männern ganz bestimmt nicht bei Ü30. :D :D

Gesperrt

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 49 Gäste