Blinder Partner?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Blinder Partner?

Beitrag von bettaweib » Samstag 30. Juni 2018, 16:44

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:36
Die größte Barriere bei der Partnerfindung - ein Äußeres, das dem anderen gefällt und somit dazu führt, dass es weitergeht bei der Beziehungsanbahnung - fällt bei dieser Frau weg. Das ist hier die Realität. Der TE siehts ja auch so. Anscheinend kann das hier niemand nachvollziehen. :shock:

Du sagst es ja selber, die grösste Barriere fällt weg. Perfekt!
Du kannst der Frau auch vertrauen, dass sie ihre eigenen Kriterien bei der Partnersuche hat, Geruch, Stimme, Berührungen, etc
"Sind Sie wirklich frei? Oder gammelt da noch irgendwo ein Typ in Ihrem Kopf oder sogar in Ihrem Bett rum?" Nina Deißler

"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Blinder Partner?

Beitrag von t385 » Samstag 30. Juni 2018, 16:44

Aber der TE hat doch diese Problematik selbst als sein Hauptproblem identifiziert. Dann muss darüber auch gesprochen werden.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1007
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Blinder Partner?

Beitrag von t385 » Samstag 30. Juni 2018, 16:45

bettaweib hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:44
t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:36
Die größte Barriere bei der Partnerfindung - ein Äußeres, das dem anderen gefällt und somit dazu führt, dass es weitergeht bei der Beziehungsanbahnung - fällt bei dieser Frau weg. Das ist hier die Realität. Der TE siehts ja auch so. Anscheinend kann das hier niemand nachvollziehen. :shock:

Du sagst es ja selber, die grösste Barriere fällt weg. Perfekt!
Du kannst der Frau auch vertrauen, dass sie ihre eigenen Kriterien bei der Partnersuche hat, Geruch, Stimme, Berührungen, etc
Für mich bleibt das Selbstbetrug. So, als würde ich Fussballweltmeister, obwohl ich mich gar nicht dafür qualifiziert habe.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Blinder Partner?

Beitrag von bettaweib » Samstag 30. Juni 2018, 16:46

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:44
Aber der TE hat doch diese Problematik selbst als sein Hauptproblem identifiziert. Dann muss darüber auch gesprochen werden.
Ja, aber nicht zerreden und verunsichern.

Mehr Mut machen und unterstützen!
"Sind Sie wirklich frei? Oder gammelt da noch irgendwo ein Typ in Ihrem Kopf oder sogar in Ihrem Bett rum?" Nina Deißler

"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!” :flirten:

Benutzeravatar
Gatem
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 703
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Gatem » Samstag 30. Juni 2018, 20:36

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:44
Aber der TE hat doch diese Problematik selbst als sein Hauptproblem identifiziert. Dann muss darüber auch gesprochen werden.
Ich hab es bereits geschrieben, will es aber nochmal anders ausdrücken: Nur weil eine Barriere/Problematik wegfällt, gibt es doch keinen Grund sich künstlich selbst ein entsprechendes Handicap aufzuerlegen.

Stelle dir mal vor du müsstest jahrelang über eine uralte Straße voller Schlaglöcher zur Arbeit pendeln. Eines Tages wirst du dann an einen anderen Standort versetzt, zu dem eine super ausgebaute Autobahn führt. Da würdest du doch auch nicht sagen „Hey, ich komme jetzt viel schneller zur Arbeit, das ist ja wie Betrug. Ich denke ich lasse mir die Luft aus den Reifen, damit sich der Weg wieder anfühlt wie früher.“

Benutzeravatar
mak1
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 196
Registriert: Samstag 9. September 2017, 23:20
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Blinder Partner?

Beitrag von mak1 » Samstag 30. Juni 2018, 23:22

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:45
bettaweib hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:44
t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:36
Die größte Barriere bei der Partnerfindung - ein Äußeres, das dem anderen gefällt und somit dazu führt, dass es weitergeht bei der Beziehungsanbahnung - fällt bei dieser Frau weg. Das ist hier die Realität. Der TE siehts ja auch so. Anscheinend kann das hier niemand nachvollziehen. :shock:

Du sagst es ja selber, die grösste Barriere fällt weg. Perfekt!
Du kannst der Frau auch vertrauen, dass sie ihre eigenen Kriterien bei der Partnersuche hat, Geruch, Stimme, Berührungen, etc
Für mich bleibt das Selbstbetrug. So, als würde ich Fussballweltmeister, obwohl ich mich gar nicht dafür qualifiziert habe.
Wo bitte ist denn da ein Selbstbetrug, wenn man sich auf jemanden einlässt der Interesse an einem zeigt?
Lasst doch bitte die Statistiken wo sie sind, nämlich auf dem Papier. Das Leben besteht nicht aus Statistiken. Im Gegenteil, es gestaltet die Statistiken.
Die Frau wird den TE sicher bei Gelegenheit fragen wie er aussieht. Aber ganz sicher nicht um dann die Sache zu beenden, sondern weil sie Interesse an ihm hat. Er sieht ja auch wie sie aussieht.
Ich habe es aufgegeben mir zu Überlegen was und wie blinde Menschen Denken. Die sind so unterschiedlich in ihren Interessen und Fähigkeiten wie unsereins auch. Und glaubt mir, auch da gibt es welche die sich an Statistiken orientieren. Und ich habe nicht nur einmal erlebt wie solche Leute von anderen Blinden wieder auf den Teppich geholt wurden.
Genießt das Leben Leute, macht es nicht kompliziert wo es nicht ist.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3230
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Brax » Samstag 30. Juni 2018, 23:55

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 00:47
... und auch dementsprechend aussehen).
Ich weiß nun gar nicht ob ich das nächste Date vielleicht doch absagen soll, weil es sich für mich irgendwie so anfühlt als würde ich ihre Blindheit nur ausnutzen :wuetend:
TK, du kannst ihr ja bei Gelegenheit von deinen Tattoos erzählen, wenn dich das Thema so belastet.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Blinder Partner?

Beitrag von AviferAureus » Sonntag 1. Juli 2018, 00:25

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 00:47
..... aber durch jahrelange Misshandlung und leider auch durch psychische Probleme ist mein Körper (und teilweise auch mein Gesicht) übersät mit Narben und selbst gestochenen Tätowierungen, die damals größten Teils unter Alkohol und Drogen Einfluss entstanden sind (und auch dementsprechend aussehen).....
Nur um sicher bereits Bekanntes und Erwogenes (und es gibt gute Gründe dafür und gute Gründe dagegen und auch viele verschiedene Möglichkeiten einer Durchführung) mal zu erwähnen: Entfernung (Laser etc.), Cover-Up-Tatoos etc; z. B. https://www.youtube.com/watch?v=_ZpueEu6SIc (der Fernsehbeitrag handelt von Cover-Up-Tatoos für Narben und selbstgestochene Tatoos).
Teilweise fallen derartige Probleme bzw. Behandlungen auch in den Leistungskatalog von Krankenkassen.

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9016
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Tania » Sonntag 1. Juli 2018, 05:09

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 16:36
Die größte Barriere bei der Partnerfindung - ein Äußeres, das dem anderen gefällt und somit dazu führt, dass es weitergeht bei der Beziehungsanbahnung - fällt bei dieser Frau weg. Das ist hier die Realität. Der TE siehts ja auch so. Anscheinend kann das hier niemand nachvollziehen. :shock:
Die Sache ist einzig und allein ein Problem für Menschen, die unbedingt wegen ihres Aussehens attraktiv gefunden werden wollen(*). Und sogar für die ist es lösbar. Von den Tattoos kann man erzählen, und den Rest kann bei näherer Bekanntschaft auch eine Blinde "sehen". Narben sind nämlich prima tastbar. Vielleicht ist sie dann abgeschreckt - vielleicht erzählen ihr die Narben aber auch Geschichten, durch die sie sich dem TE noch mehr verbunden fühlt. Die Schwelle "Aussehen" kommt schon noch - nur eben etwas später. Als würde man jemanden am Telefon oder hier im Forum kennen lernen.

(*) Wem es wirklich wichtig ist, zuerst wegen seines Aussehens attraktiv gefunden zu werden, dürfte seine Partner eigentlich nur in der Sauna oder am FKK suchen. Überall sonst bleiben wichtige Teile des Äußeren ja auch verborgen.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Mediin » Sonntag 1. Juli 2018, 07:58

Teenage Kicks hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 00:47
Alles schön und gut, doch komme ich nun leider nicht drumherum mich zu fragen ob das ganze auch so gelaufen wäre wenn sie nicht blind wäre :wuetend:
Nein, natürlich nicht.
Nachdem die Frage nun geklärt ist kannst du dich hoffentlich voll und ganz dem Unternehmen widmen, sie flachzulegen.

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 14:28
mak1 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 13:00
Wir Sehenden sind viel zu sehr auf Optisches, auf Äußeres fixiert.
Die Realität läuft aber nun mal so ab. Es finden sich überwiegend Pärchen derselben Attraktivitätsstufe. Das lässt sich nicht abstreiten und wenn ich dann als asexuell wirkender Durchschnittstyp auf einmal eine blinde Schönheit date, dann nur, weil sie mich nicht sehen und damit bewerten kann.

Das ist natürlich Quatsch. Die Realität sieht so aus dass Frauen mit Männern zusammenkommen, die in ihrer Attraktivitätsstufe mindestens eine Liga höher spielen, dies aber mit Make-Up kompensieren. Zurück bleiben die unattraktiven Männer. Das Spiel ist rigged. Pfeif auf deine dumme Moral und komm einfach zum Schuss. Danach sieht die Welt ganz anders aus. Blinde Frauen sind die einzige Chance für Männer wie uns, also sollte man hoffen dass die Medizin hier in naher Zukunft keine alluzgroßen Fortschritte macht.
Zuletzt geändert von Lerche am Sonntag 1. Juli 2018, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Es kann nicht sein, dass ein User alle heilige Zeit hier aufschlägt und seinen Frust auf die Art ablässt. Da der User nicht zum ersten mal negativ aufgefallen ist, wurde er bis zum 03.07. gesperrt.

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10677
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Swenja » Sonntag 1. Juli 2018, 09:35

sorry für´s ot

@ Mediin - Gratulation, nachdem ich Dich schon mal von meiner Igno gestrichen hatte, hast Du es heute mit einem Satz wieder raufgeschafft.
Ich kann jede Frau verstehen, die meint, Du wärst ein Gegenbeweis für die AL-Theorie.

Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Charlie » Sonntag 1. Juli 2018, 09:55

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 14:28
Die Frage würde ich mir auch stellen und daher den Kontakt abbrechen. Nehmen wir mal an, die würde aussehen wie ein Model. Dann kann man sich sicher sein, dass es, unter normalen Umständen, nie zu einem Date gekommen wäre, da man, als Durchschnitstyp kaum Chancen bei so einer Frau gehabt hätte. Ich würde mir vorkommen, als würde ich eine Lüge leben und das ist auch, objektiv betrachtet, so.
mak1 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 13:00
Wir Sehenden sind viel zu sehr auf Optisches, auf Äußeres fixiert.
Die Realität läuft aber nun mal so ab. Es finden sich überwiegend Pärchen derselben Attraktivitätsstufe. Das lässt sich nicht abstreiten und wenn ich dann als asexuell wirkender Durchschnittstyp auf einmal eine blinde Schönheit date, dann nur, weil sie mich nicht sehen und damit bewerten kann.
Du bist auch einer dieser Typen, die das Aussehen von Menschen in X/10 einteilen was?
Es gibt nur subjektive Attraktivitätskalen und davon so viele wie es auch Menschen gibt.

Aber gut mach dich schlechter als du bist.

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Mediin » Sonntag 1. Juli 2018, 10:33

Swenja hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 09:35
sorry für´s ot

@ Mediin - Gratulation, nachdem ich Dich schon mal von meiner Igno gestrichen hatte, hast Du es heute mit einem Satz wieder raufgeschafft.
Ich kann jede Frau verstehen, die meint, Du wärst ein Gegenbeweis für die AL-Theorie.

Swenja
Oh nein, dabei warst du doch immer ein so wichtiger Gesprächspartner für mich.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3906
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Lilia » Sonntag 1. Juli 2018, 11:30

Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 10:33
Swenja hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 09:35
sorry für´s ot

@ Mediin - Gratulation, nachdem ich Dich schon mal von meiner Igno gestrichen hatte, hast Du es heute mit einem Satz wieder raufgeschafft.
Ich kann jede Frau verstehen, die meint, Du wärst ein Gegenbeweis für die AL-Theorie.

Swenja
....
Ich hab mal das Wesentliche rot markiert, um dir denen Denkfehler ersichtlich zu machen. Heißt: sie wird es nicht lesen.


Wieder zurück zum Thema: Was einen Mann für eine Frau attraktiv macht, egal ob sehend oder nicht, sind verschiedene Faktoren. Du, TK, wirst ihr vielleicht dadurch aufgefallen sein, dass du sehr offen mit ihrer Blindheit umgegangen bist, vielleicht hast du eine angenehme Stimme, bist nett, ihr habt euch gut unterhalten,...
Es gibt verschiedene Faktoren, die einen Mann für eine Frau attraktiv machen. Ob du Narben hast oder ob du tätowiert bist, kannst du mit anderen Dingen wieder wett machen (die du vielleicht gar nicht an dir wahrnimmst) oder sie spielen vielleicht - anders als von dir gedacht - gar keine Rolle. Das Gesamtpaket muss zu einem passen.

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Mediin » Sonntag 1. Juli 2018, 11:32

Lilia hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 11:30
Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 10:33
Swenja hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 09:35
sorry für´s ot

@ Mediin - Gratulation, nachdem ich Dich schon mal von meiner Igno gestrichen hatte, hast Du es heute mit einem Satz wieder raufgeschafft.
Ich kann jede Frau verstehen, die meint, Du wärst ein Gegenbeweis für die AL-Theorie.

Swenja
....
Ich hab mal das Wesentliche rot markiert, um dir denen Denkfehler ersichtlich zu machen. Heißt: sie wird es nicht lesen.
Danke, Cpt. Offensichtlich.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8731
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 1. Juli 2018, 11:33

Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 07:58
Nein, natürlich nicht.
Nachdem die Frage nun geklärt ist kannst du dich hoffentlich voll und ganz dem Unternehmen widmen, sie flachzulegen.
:roll:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3613
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Ringelnatz » Sonntag 1. Juli 2018, 11:52

bettaweib hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 07:46
Höre auf dein Herz!
Sie findet dich sympathisch, kann sich vielleicht mehr mit dir vorstellen.

Nutze deine Chance. Neue Erfahrungen wirst du auf jeden Fall sammeln.

Und nicht nachdenken! Nicht zerreden...machen!
+1

Ich finde deine/eure bisherige Geschichte total schön, beende sie bitte nicht schon an dieser Stelle. Nicht wegen solcher Zweifel. Sie wird ihre ganz eigenen Kriterien haben, wen sie attraktiv findet und wen nicht. Äußere Optik ist nur einer von vielen Faktoren (auch für sehende Frauen). Dein Verhalten zählt viel mehr!
Ich wünsche dir schöne Erfahrungen mit ihr - egal was letztendlich daraus wird. :vielglueck:

Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 07:58
Nein, natürlich nicht.
Nachdem die Frage nun geklärt ist kannst du dich hoffentlich voll und ganz dem Unternehmen widmen, sie flachzulegen.
Hässlicher geht's nicht mehr. Dich kann man wirklich nur ignorieren.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Mediin » Sonntag 1. Juli 2018, 12:01

Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 11:52
Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 07:58
Nein, natürlich nicht.
Nachdem die Frage nun geklärt ist kannst du dich hoffentlich voll und ganz dem Unternehmen widmen, sie flachzulegen.
Hässlicher geht's nicht mehr. Dich kann man wirklich nur ignorieren.
Warum ist Sex für so viele Frauen etwas so furchtbares?

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9016
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Tania » Sonntag 1. Juli 2018, 12:04

t385 hat geschrieben:
Samstag 30. Juni 2018, 14:28
Es finden sich überwiegend Pärchen derselben Attraktivitätsstufe.
Attraktivität ist aber nicht für alle Menschen durch die Optik definiert. Warum hat denn S.Hawking gleich zweimal heiraten können?
Gates und Zuckerberg sind im Gegensatz zu ihren Frauen auch keine Schönheiten. Und Heidi Klums Männer konnten überwiegend auch keinen Schönheitspreis gewinnen.
Das lässt sich nicht abstreiten und wenn ich dann als asexuell wirkender Durchschnittstyp auf einmal eine blinde Schönheit datet, dann nur, weil sie mich nicht sehen und damit bewerten kann.
Nein. Er kann sie daten, weil er ihr den Platz neben sich angeboten und damit Aufmerksamkeit, Interesse, Respekt und Freundlichkeit bewiesen hat. Das zählt für eine Blinde halt mehr als tolle Optik. Für mich übrigens auch.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9016
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Blinder Partner?

Beitrag von Tania » Sonntag 1. Juli 2018, 12:08

Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 12:01
Ringelnatz hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 11:52
Mediin hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 07:58
Nein, natürlich nicht.
Nachdem die Frage nun geklärt ist kannst du dich hoffentlich voll und ganz dem Unternehmen widmen, sie flachzulegen.
Hässlicher geht's nicht mehr. Dich kann man wirklich nur ignorieren.
Warum ist Sex für so viele Frauen etwas so furchtbares?
Sex ist nicht furchtbar. Das "Unternehmen, eine flachzulegen" schon.

Nebenbei bemerkt - ein Mann, dem es reicht, eine flach zu legen, ist ein grottenschlechter Liebhaber. Bei wirklich gutem Sex liegt die Frau nämlich nicht nur flach ... :frech2:

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Acealus, DaRealOnionhead, Google [Bot], LaraMarie, Ninel und 29 Gäste