Fairphone u.ä.

Gegenseitige Hilfe zu verschiedenen Themen von AB zu AB

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19929
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Fairphone u.ä.

Beitrag von Einsamer Igel » Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04

Ich finde es nicht wirklich erstrebenswert, ein Smartphone zu kaufen, dass schon kurze Zeit später entsorgt werden muss. Daher finde ich die Idee des nachhaltigen Gerätes spannend.

https://www.golem.de/news/shift6m-anges ... 34923.html

Was gebt ihr denn für ein neues Smartphone aus und wie lange hält es in etwa?
Ist der im Artikel genannte Preis ab 350 Euro wettbewerbsfähig?
Was meint ihr, lohnt sich der Erwerb so eines Gerätes?
Würdet ihr euch so ein Gerät kaufen? Wenn nicht, warum nicht?
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8722
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 20. Juni 2018, 20:16

Klingt interessant, allerdings wird die Haltbarkeit nirgendwo erwähnt... Für mich ist das der wichtigste Punkt neben Recycling...
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2772
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 20. Juni 2018, 20:33

Das erste Fairphone hat sich ja ziemlich schnell dadurch diskreditiert, daß es nach wenigen Jahren vom Hersteller hardwareseitig nicht mehr unterstützt wurde – weil die Hersteller der Komponenten keine Treiber mehr lieferten.

Was mir persönlich mindestens so wichtig wäre wie austauschbare und fair produzierte Komponenten, wäre somit eine möglichst weitreichende Verwendung von Komponenten mit freien, quelloffenen Treibern. Abgesehen davon, daß ich generell FLOSS gegenüber unfreier Software bevorzuge, hat das folgenden Vorteil: Man ist in puncto Treiber nicht mehr abhängig vom Hersteller der jeweiligen Komponente. Der kann nämlich durchaus sagen: „Nö, für die jetzt kommende Android-Version werden wir für diese Hardware keine Treiber mehr entwickeln.“ Beim hier verwendeten SoC dürfte genau das in ca. zwei Jahren passieren. Ist der Treiber quelloffen, und steht er unter einer freien Lizenz, kann er vom Hersteller des ganzen Geräts und der Community weiterentwickelt werden.

Bei Shift stößt mir somit sauer auf, daß einem beim Smartphone Android (eine Version ohne Google sogar nur auf Kundenwunsch) und beim Laptop Windows zwangsverabreicht wird. Statt dessen sollte das Smartphone wahlweise auch mit Sailfish OS (für die Dinge, für die doch noch Android nötig ist, bitte mit Aliendalvik) angeboten werden, was beim Shift technisch gar nicht möglich wäre, und der Laptop ohne Betriebssystem, aber mit garantierter voller Kompatibilität zu GNU/Linux – und damit meine ich nicht nur zu einer bestimmten Distribution und schon gar nicht nur zu Ubuntu LTS, sondern alles von Debian über CentOS und Arch bis Gentoo.

Übrigens: Während man die meisten Androiden nach spätestens drei Jahren nicht mehr sicher verwenden kann, weil selbst neue LineageOS-Versionen nicht mehr auf deren Hardware portiert werden kann, ist das Sailfish OS auf dem inzwischen mehr als viereinhalb Jahre alten Jolla 1 diesen Monat auf die aktuellste Version (2.2.0 „Mouhijoki“) gebracht worden – zeitgleich mit allen anderen offiziell unterstützten Jolla-Geräten. Das ist Nachhaltigkeit!
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Rick
Ist frisch dabei
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 00:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Rick » Mittwoch 20. Juni 2018, 20:47

Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04
Was gebt ihr denn für ein neues Smartphone aus und wie lange hält es in etwa?
Ich habe für mein Handy 450 Euro bezahlt,
es ist allerdings ein Outdoor Handy und dem entsprechend stabil.
Ich gehe davon aus das ich mein S41 https://www.youtube.com/watch?v=oThZsGSyln8 noch eine weile haben werde.
Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04
Ist der im Artikel genannte Preis ab 350 Euro wettbewerbsfähig?
Ja ich denke schon,
Ich bin jetzt nicht der völlige Technik Freak.
-Aber die Kamera schein gut zu sein.
-Der Akku hat ausreichend Power,
-Speicherplatz ist auch O.k.
-Gorrilaglas5
-Es hat einen Fingerabdruck Sensor drin,
und andere Sensoren wie Barometer u.s.w
Was den Prozessor betrifft habe ich leider kaum Ahnung,
Aber vom Gesamtbild O.k.
Was ich als Problem sehe wird die Ersatzteilversorgung sein.
Man kann zwar das Display wechseln muss es aber dann
vermutlich im Internet bestellen.
Und jemanden finden der es dann im Schadensfall ersetzt.
Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04
Was meint ihr, lohnt sich der Erwerb so eines Gerätes?
Naja schwer zu sagen kommt ja auch darauf an,
auf was du so wert legst.
Ich finde 350 Euro Okay da die Hersteller der Topmodelle mittlerweile einen Preis aufrufen,
der unterkante Oberlippe ist.
Und dabei hält sich die Innovation der Technischen Neuheiten Verhältnismäßig sehr in grenzen.
Da reicht eigentlich auch der Durchschnittliche Stand der Technik.
Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04
Würdet ihr euch so ein Gerät kaufen? Wenn nicht, warum nicht?
Ich würde es mir nicht holen, das liegt aber daran das ich mich an dem Orientiere,
was mein Handy kann.
Auch sehr ausschlaggebend ist für mich bei einer Kaufentscheidung,
wie einfach oder schwer wird es sein,
etwas zu erneuern was Kaputt gehen könnte.

LG Rick :daumen:
Warum hat der Zitronenhai eigentlich immer keine Zitronen dabei?
:gruebel: :roll:

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8722
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 20. Juni 2018, 20:49

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 20:33
weil die Hersteller der Komponenten keine Treiber mehr lieferten.
Sehr guter Punkt, daran habe ich nicht gedacht. Das kann schnell zum Ärgernis werden.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19929
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Einsamer Igel » Mittwoch 20. Juni 2018, 21:15

Danke für die Erläuterungen und Einschätzungen. :D

Ich lebe bisher ohne Smartphone. Ich hab auch gar nicht das Geld für ein Gerät, das nach 2-3 Jahren quasi Müll ist. Und immer mal Gebrauchte bei eBay o.ä. kaufen würde ich mir auch nicht, das ist zwar ein kleines bisschen nachhaltiger, aber ich sammle damit trotzdem Elektronikschrott bei mir an. Zudem fressen sie wohl ziemlich viel Strom. Die paar Vorteile, die es hätte, wiegen für mich immer noch nicht schwerer als die Nachteile.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Wenona

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Wenona » Mittwoch 20. Juni 2018, 21:33

Rick hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 20:47
es ist allerdings ein Outdoor Handy und dem entsprechend stabil.
:shock: Es gibt Indoor-Handys? :gruebel: :brille1: :gruebel:

Benutzeravatar
Rick
Ist frisch dabei
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 17. Juni 2018, 00:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Rick » Mittwoch 20. Juni 2018, 21:39

Wenona hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:33
Rick hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 20:47
es ist allerdings ein Outdoor Handy und dem entsprechend stabil.
:shock: Es gibt Indoor-Handys? :gruebel: :brille1: :gruebel:
Wo hast du denn Indoor - Handy gelesen?
:reporter: 8-)
Warum hat der Zitronenhai eigentlich immer keine Zitronen dabei?
:gruebel: :roll:

Benutzeravatar
Axolotl
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2296
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 20. Juni 2018, 22:15

Rick hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:39
Wenona hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:33
Rick hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 20:47
es ist allerdings ein Outdoor Handy und dem entsprechend stabil.
:shock: Es gibt Indoor-Handys? :gruebel: :brille1: :gruebel:
Wo hast du denn Indoor - Handy gelesen?
:reporter: 8-)
Das wäre die logische folge eines Outdoor-Handys? :mrgreen:
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2772
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 20. Juni 2018, 22:22

Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:15
Ich hab auch gar nicht das Geld für ein Gerät, das nach 2-3 Jahren quasi Müll ist.
Das habe ich mit meinem jetzigen Gerät (hoffentlich) vermieden. Das konnte ich aber auch nur, indem ich ein Modell gekauft habe, das in der EU nie erhältlich war. Ich habe es auch nur deswegen, weil es mir gelungen war, ein originalverpacktes Neugerät im EU-Ausland aufzutun – ein Selbstimport wäre mehr als riskant gewesen.

Man hat hierzulande ja seit Jahren fast nur noch die Wahl zwischen iPhone (totale Abhängigkeit von Apple, die es am liebsten hätten, wenn man jedes neue Modell kauft), Android (wo sogar mit LineageOS drei Jahre nach Erscheinen nicht mehr für Updates garantiert werden kann), Windows (steht auf dem Smartphone generell vor dem Aus) und dunkelgrauimportierten Geräten aus dem Nicht-EU-Ausland. Selbst Turing hat seine alten Prinzipien alle über Bord geworfen und baut nur noch reine Androiden, die dieselbe Zielgruppe ansprechen sollen wie die Platzhirsche von Samsung und Huawei.
Wenona hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:33
Rick hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 20:47
es ist allerdings ein Outdoor Handy und dem entsprechend stabil.
:shock: Es gibt Indoor-Handys? :gruebel: :brille1: :gruebel:
Darunter stelle ich mir ein Gerät mit zwei schwenkbaren Teleskopantennen vor, das selbst in Bürogebäuden und ähnlichen Stahlbeton-Faraday-Käfigen noch Empfang hat. Wahlweise könnte es auch eine CAT.7-Buchse haben für Ethernet oder ein ausrollbares Netzwerkkabel, dann ist die Abschirmwirkung des Gebäudes endgültig irrelevant.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2009
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: PLZ 71

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von uhu72 » Mittwoch 20. Juni 2018, 22:53

Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 21:15
... für ein Gerät, das nach 2-3 Jahren quasi Müll ist.
Daran wird sich auf absehbare Zeit nichts ändern. Die "Entwicklung" schreitet schneller voran, als das die Software ausreifen kann.
Und solange es für das Hardwaredesign keinen "Standard" gibt, sorgt der Wildwuchs dafür, dass der Software Support relativ zügig endet.
Ähnliche Schwierigkeiten birgt die Funkschnittstelle in sich. Die jeweiligen Standards werden schneller aufgebohrt, als die Hardware erscheint. Und die Generationen der Netze haben mittlerweile eine Halbwertszeit erreicht, die nicht mehr feierlich ist.
Von daher ist es auch nicht schlimm, wenn die Akkus fest eingeklebt sind. Wenn der LiPo fritte ist, ist die Hardware und die Software eh veraltet.
Und eine Reparaturfreundlichkeit ist bei Geräten, die einen Computer in Hosentaschengröße darstellen, nicht realisierbar.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8722
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 20. Juni 2018, 23:39

uhu2163 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 22:53
Und eine Reparaturfreundlichkeit ist bei Geräten, die einen Computer in Hosentaschengröße darstellen, nicht realisierbar.
Das sehe ich anders. Es geht schon damit los das man Schrauben statt Kleber nimmt. Dann wird das Modell vielleicht 1mm größer aber man kann es zumindestens zerlegen.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Glockenspiel » Donnerstag 21. Juni 2018, 01:18

Habe ein Iphone 6, welches bereits seit fast 4 Jahren in Betrieb ist und immer noch so funktioniert wie am ersten Tag. Kann mich da also absolut nicht beklagen :)

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5218
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Mannanna » Donnerstag 21. Juni 2018, 04:55

Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04


Was gebt ihr denn für ein neues Smartphone aus und wie lange hält es in etwa?
Keine Ahnung, Mein Handy ist von 2010 und funktioniert immer noch. Und solange es noch funktioniert, kaufe ich mir eben kein neues.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7408
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Kief » Donnerstag 21. Juni 2018, 08:50

Mannanna hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 04:55
Einsamer Igel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 18:04
Was gebt ihr denn für ein neues Smartphone aus und wie lange hält es in etwa?
Keine Ahnung, Mein Handy ist von 2010 und funktioniert immer noch. Und solange es noch funktioniert, kaufe ich mir eben kein neues.
Von Smartphones habe ich auch wenig Ahnung.
Zum Telefonieren nutze ich ein Geraet fuer 10€, welches schon viele Jahre seinen Dienst tut.
Ein Smartphone habe ich, nutze es aber aus Datenschutzgruenden nicht zum Telefonieren - allein die Terminfunktion ist unersetzlich und der einzige Grund. Manchmal nutze ich auch die Aufzeichnungsfunktionen: Ton, Bild, Video. Dafuer aber will ich erst recht nicht alle zwei Jahre Geraetwechsel und neue Betriebsanleitung und so.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Pferdefreundin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 522
Registriert: Sonntag 4. September 2016, 23:31

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Pferdefreundin » Donnerstag 21. Juni 2018, 09:00

Mein Sony hat um die 80 Euro gekostet (gab es damals bei ALDI, muss so gegen 2014 gewesen sein und funktioniert immer noch. Hat sogar einen Ausflug in die gefüllte Badewanne überlebt. :-D

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19929
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 21. Juni 2018, 11:03

Pferdefreundin hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 09:00
Mein Sony hat um die 80 Euro gekostet (gab es damals bei ALDI, muss so gegen 2014 gewesen sein und funktioniert immer noch. Hat sogar einen Ausflug in die gefüllte Badewanne überlebt. :-D
:good:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Wenona

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Wenona » Donnerstag 21. Juni 2018, 21:40

Ich meinte, wenn das jetzt anders ist als alle anderen, und es als "Outdoor-Handy" bezeichnet wird ... dann müssten doch alle bisherigen Handys "Indoor-Handy" heißen. (?)(!)
Bin ich so schwer zu verstehen?


Wofür wurden Handys nochmal erfunden?

Benutzeravatar
Logan 5
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1933
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 11:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: wo man den Sommer am warmen Regen erkennt

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von Logan 5 » Freitag 22. Juni 2018, 09:31

Wenona hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 21:40
Wofür wurden Handys nochmal erfunden?
Um die Zombieapokalypse in alternativer Variante, ohne Einbruch des Wirtschaftswachstums durch zerfallende Untote, doch noch wahr werden zu lassen :mrgreen:
Even if it´s hopeless, continue with style...
-------------------------------------------------------------------------------
Anton: Grushenko? Isn´t he the young coward all St. Petersburg is talking about?
Boris Grushenko: I´m not so young. I´m thirty-five...

- Love and Death

Benutzeravatar
ABKO
Teuflisch gut
Beiträge: 666
Registriert: Samstag 18. Mai 2013, 10:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Koblenz

Re: Fairphone u.ä.

Beitrag von ABKO » Freitag 22. Juni 2018, 09:52

Ich hab ein mittlerweile 2 Jahre altes Acer T07 welches damals für lediglich 130€ alles hatte was ich brauche und wohl noch lange halten wird. Ich kaufe ausschließlich Handys in der Preisklasse und brauche dafür dann auch weder Versicherung noch Schutzhülle.
Davor hatte ich ein Samsung young duos für 90€ und es hat ca. 4 Jahre gehalten bis es nicht mehr an ging. Davor gebrauchte oder ähnlich günstige...
Somit produziere ich zwar Müll und verbrauche unfaire Rohstoffe, gebe aber in 10 Jahren weniger aus als für ein Fairphone, finde es also nicht wirtschaftlich.

Antworten

Zurück zu „ABs helfen ABs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast