Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Themen rund um das Diskussionsklima im Absolute Beginner Treff

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Fleur

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Fleur » Donnerstag 11. September 2014, 11:27

Also ich bleibe dabei, dass ich es für richtig halte, bei sowas einzuschreiten. Alles im Leben hat seine Konsequenzen und Lästermäuler sollen ruhig mal erkennen, dass auch sowas Konsequenzen haben kann. Immerhin dient ein Forum nicht dazu, sich Leute rauszusuchen, über die man dann nach herzenslust herziehen kann. Sie hatten halt nur das Pech, dass es herauskam. Dass es in dem betroffenen Forum veröffentlicht wurde. Und schon geht es dem Forum was an und dem Forenteam, meiner Meinung nach. Eben, wenn die Leute aus dem betreffenden Forum sind. Die wollen ja sicher auch, dass die Leute sich wohlfühlen und aktiv sind. Und Störenfriede müssen dann eben mit sowas rechnen..

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7149
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von BartS » Donnerstag 11. September 2014, 13:20

Fleur hat geschrieben:Und schon geht es dem Forum was an und dem Forenteam, meiner Meinung nach. Eben, wenn die Leute aus dem betreffenden Forum sind. Die wollen ja sicher auch, dass die Leute sich wohlfühlen und aktiv sind. Und Störenfriede müssen dann eben mit sowas rechnen..
Das ist ja eben das Paradoxe. Da gibt es Fälle, wo die Betroffenen (die beschimpft wurden) bis zuletzt nichts davon mitbekommen haben und sich im Forum wohlfühlten. Und dann kamen welche, die diese Beschimpfungen nach außen trugen (vielleicht auch, um die Täter anzuschwärzen) und schon fühlte man sich als Betroffener überhaupt nicht mehr wohl.

Ich habe nichts dagegen, dass man sich für Bestrafungen für Sachen ausspricht, die nicht direkt im Forum passieren. Ich sage ja nicht, dass ich generell etwas dagegen hätte, nur sollte man da auch ehrlich zu sich selbst sein. Ist all das, was man in PNs und Chats und Gesprächen zu anderen Mitgliedern sagt genauso druckfähig, als wenn man es ins Forum stellen würde? Äußert man sich selbst immer neutral gegenüber anderen Mitgliedern? Wer das alles reinsten Gewissen mit ja beantworten kann, der darf gerne den ersten Stein werfen. Ich kann nur für mich sagen, vermutlich hätte man mich da schon längst abgestraft, irgendetwas hätte man da bestimmt gefunden. ;)

Was die Höhe der Bestrafungen angeht, bin ich eher ein Freund von Maß und Mitte. Ich möchte mich nicht konkret zum aktuellen Fall äußern, aber generell bin ich der Ansicht, dass ein unbegrenzte Sperre immer das letzte Mittel sein sollte, wenn alles andere davor nicht gefruchtet hat oder keine Aussicht auf Besserung besteht.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Tilion

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Tilion » Donnerstag 11. September 2014, 13:46

BartS hat geschrieben:
Fleur hat geschrieben:Und schon geht es dem Forum was an und dem Forenteam, meiner Meinung nach. Eben, wenn die Leute aus dem betreffenden Forum sind. Die wollen ja sicher auch, dass die Leute sich wohlfühlen und aktiv sind. Und Störenfriede müssen dann eben mit sowas rechnen..
Das ist ja eben das Paradoxe. Da gibt es Fälle, wo die Betroffenen (die beschimpft wurden) bis zuletzt nichts davon mitbekommen haben und sich im Forum wohlfühlten. Und dann kamen welche, die diese Beschimpfungen nach außen trugen (vielleicht auch, um die Täter anzuschwärzen) und schon fühlte man sich als Betroffener überhaupt nicht mehr wohl.

Ich habe nichts dagegen, dass man sich für Bestrafungen für Sachen ausspricht, die nicht direkt im Forum passieren. Ich sage ja nicht, dass ich generell etwas dagegen hätte, nur sollte man da auch ehrlich zu sich selbst sein. Ist all das, was man in PNs und Chats und Gesprächen zu anderen Mitgliedern sagt genauso druckfähig, als wenn man es ins Forum stellen würde? Äußert man sich selbst immer neutral gegenüber anderen Mitgliedern? Wer das alles reinsten Gewissen mit ja beantworten kann, der darf gerne den ersten Stein werfen. Ich kann nur für mich sagen, vermutlich hätte man mich da schon längst abgestraft, irgendetwas hätte man da bestimmt gefunden. ;)

...
Natürlich äußerst man sich in Privatgesprächen, PNs etc. direkter und ungefilteter als man es hier in einem öffentlichen Beitrag in der Regel macht. Davon nehme ich mich nicht aus. Ich sage in einer PN mit Mitglied > auch schon mal, dass ich das Mitglied Z für dumm, hoffnungslos frustriert usw halte, insbesondere wenn Mitglied Z wieder meiner Meinung nach Blödsinn geschrieben hat. Aber ich habe weder Familienmitglieder beschimpft noch User beleidigt, weil sie ein und die selbe Meinung vertreten und unterstelle dann noch den Leuten, dass sie keine eigene Meinung haben. Man sollte nämlich auch in Privatgesprächen auf seine gute Erziehung achten, auch wenn es nur ein Privatgespräch ist.

Benutzeravatar
Kostas Klopsis
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3627
Registriert: Freitag 23. November 2007, 22:48
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Kostas Klopsis » Donnerstag 11. September 2014, 15:06

BartS hat geschrieben: Das ist ja eben das Paradoxe. Da gibt es Fälle, wo die Betroffenen (die beschimpft wurden) bis zuletzt nichts davon mitbekommen haben und sich im Forum wohlfühlten. Und dann kamen welche, die diese Beschimpfungen nach außen trugen (vielleicht auch, um die Täter anzuschwärzen) und schon fühlte man sich als Betroffener überhaupt nicht mehr wohl.
Da stimme ich dir zu. Man muss nicht immer alles wissen.
BartS hat geschrieben: Ich habe nichts dagegen, dass man sich für Bestrafungen für Sachen ausspricht, die nicht direkt im Forum passieren. Ich sage ja nicht, dass ich generell etwas dagegen hätte, nur sollte man da auch ehrlich zu sich selbst sein. Ist all das, was man in PNs und Chats und Gesprächen zu anderen Mitgliedern sagt genauso druckfähig, als wenn man es ins Forum stellen würde? Äußert man sich selbst immer neutral gegenüber anderen Mitgliedern? Wer das alles reinsten Gewissen mit ja beantworten kann, der darf gerne den ersten Stein werfen. Ich kann nur für mich sagen, vermutlich hätte man mich da schon längst abgestraft, irgendetwas hätte man da bestimmt gefunden. ;)
Privat ist für mich eine PN oder ein Gespräch, das Unbeteiligte nicht mitbekommen. Da sind sicher auch Lästereien erlaubt, von denen der Betroffene ja auch nichts weiß (was, siehe oben, nicht unbedingt schlimm ist). Ein Chat, den auch andere mitlesen können, ist für mich nicht mehr privat. Im aktuellen Fall, den anzusprechen ich hier natürlich weitestgehend vermeiden werde ;), war ja ein Thema hier im Forum der Ursprung, das von einigen "Gleichgesinnten" außerhalb weiter besprochen wurde. Ohne die Gegenseite war es halt leichter, draufzuhauen. Und so was geht dann meiner Meinung auch das Forum an und sollte hier sanktioniert werden.
Der späte Wurm überlebt den Vogel

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5662
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Gilbert » Donnerstag 11. September 2014, 15:30

Kostas Klopsis hat geschrieben:Ein Chat, den auch andere mitlesen können, ist für mich nicht mehr privat.
In einem FB-Chat kann man nicht ohne weiteres mitlesen. Man wird in diesen Chat explizit wie in eine geschlossene Gruppe aufgenommen und hat praktisch einen Vertrauensvorschuss.
Unangenehm wird es dann nur, wenn dieses Vertrauen missbraucht wird....

Daher halte ich persönlich die Veröffentlichung von Chatlogs oder Screenshots aus diesem Bereich für äußerst fragwürdig sowie bedenklich.
Eine großartige Beziehung erwächst nicht daraus, daß ein >perfektes< Paar sich findet, sondern wenn ein >nicht perfektes< Paar lernt, sich an den persönlichen Gemeinsamkeiten zu erfreuen.

Lerche
Moderatorin
Beiträge: 5365
Registriert: Freitag 2. Oktober 2009, 20:47
Wohnort: Zirbelnuss

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Lerche » Donnerstag 11. September 2014, 16:47

Das ich es unter aller Sau finde das ausgerechnet über User von hier, es hat schon einen Grund das man sich hier anmeldet, denen es eh schon schlecht geht, hinter ihren Rücken abzulästern, brauch ich wohl nicht erwähnen.
Ich finde es schade, da ich das Forum schon eigentlich als einen etwas "geschützten" Raum angesehen habe, wo man einfach etwas mehr Verständnis miteinander hat. Wo man sich etwas aufgehoben und verstanden fühlt.
Ich finde es zum kotzen das mit solchen Aktionen, vielen das vergällt wird. Das Vertrauen abhanden kommt.
Naja, ist aber anscheinend manchen egal das sie auf den Gefühlen von anderen herumtrampeln nur weil sie selber Langeweile haben.
Vielleicht geht es in die Birne von einigen, das manche das nicht so einfach wegstecken können. Das sie sich sowas eben mehr zu Herzen nehmen als gut ist?

Naja, wollt ich nur mal kurz erwähnt haben. Aber eigentlich will ich äußern wie ich das für das Forum hier sehe.
Ich schreibe jetzt mal so als Mensch der gesagt hat das er hier ehrenamtlich schaut das das Forum einigermaßen rund läuft. Ebenso machen Gano und die anderen das hier freiwillig ehrenamtlich. Das das Forum hier für Euch zur Verfügung steht.
Ich habe mich entschieden in DIESEM Forum meine Zeit reinzustecken. Mach ich auch gerne.

Ich hatte es schon oft genug vorher mal erwähnt das es mich nicht interessiert was in den anderen Foren, Chats oder FB-Gruppe geschieht und das das hier nicht ÖFFENTLICH in DIESEM Forum diskutiert gehört. Ich finde es ungemein wichtig da einfach eine Grenze zu ziehen. Anders geht es einfach auch nicht.

Ich verstehe nicht warum Manche diese Grenze in diesem Forum nicht respektieren können und meinen Dinge die WOANDERS geschehen HIER öffentlich auszutragen.
Warum können diese Lästereien nicht in der Plattform geregelt werden wo sie geschehen?
Wo ist das Problem, wenn man doch über Lästereien auf einer Plattform stößt, die einen User von hier betreffen, diesen User hier per PN anzuschreiben?

Ich kann natürlich verstehen wie unangenehm das ganze für die Betroffenen ist das über sie gelästert wird. Deswegen wird das von uns in diesem Forum auch nicht geduldet. Was per PN (außer diese PN wird an das Team weitergeleitet und enthält Beschimpfungen, Beleidigungen, Drohungen ect.) oder auf Treffen geschieht entzieht sich meiner Kenntnis und auch meiner Handlungspflicht (so sehe ich das zumindest)
Ebenso können wir es aber auch nicht dulden, das entgegen dem Wunsch des Teams, diese Dinge öffentlich in diesem Forum ausgetragen werden müssen.

Ich muss sagen das diese Leute, zumindest mich, in eine sehr unangenehme Situation bringen, indem wir von Team mehr oder weniger gezwungen werden hier zu reagieren.

Eigentlich könnte man meinen, das man von ausgehen könnte, das die Leute die sich hier anmelden, soweit erwachsen sind das sie wissen was sich gehört und was nicht. Leider ist dem eben nicht so. Das ist aber eben so.
Auch wenn es hart klingt, niemand wird sowas verhindern können das man mal über jemanden ablästert.
Und wenn es noch härter klingt, weder ich noch Gano noch die anderen vom Team sind dafür zuständig was woanders gelästert wird, ob auf Treffen oder sonstwo.
Für was wir aber zuständig sind, was wir hier im Forum dulden und was nicht.
Wir dulden hier nicht das öffentlich über externe Dinge aus anderen Bereichen diskutiert wird.
Ebenso gehören gewisse Dinge von hier auch nicht öffentlich gemacht. Dazu gibt es die PN-Funktion.

Ich persönlich sehe mich auch nicht in der Aufgabe Dinge zu regeln die woanders geschehen. Denn wo anfangen und wo enden?
Dennoch haben wir den aktuellen Fall eben jetzt dazu hergenommen ein Exempel zu statuieren. Das wir uns ggbf. das Recht vorbehalten auch User die woanders über User die hier angemeldet sind ablästern zu sanktionieren.
Ebenso User zu sanktionieren, die meinen sowas öffentlich zu machen anstatt per PN.

Ja das mag hart und streng gewesen sein, gleich alle dauerhaft zu sperren. Aber gerade als Exempel einmal hart durchgreifen um aufzuzeigen das uns das ernst ist. Jeder hat da seine Schuld zu gehabt das er vom Forum ausgeschlossen wurde.
Mir wäre es lieber gewesen wenn es dazu gar nicht erst gekommen wäre und nicht Dinge aus anderen Bereichen hier vermischt worden wären.

Vielleicht schreckt das jetzt einfach auch einige ab und halten sich zum Einen mit ihren Lästereien woanders mehr zurück. Und zum Anderen halten sich Einige damit zurück hier rumzupetzen und informieren die Betroffenen dann ganz einfach per PN.

Ich hoffe auch das man sich insofern zurückhalten kann und meint uns vom Team jetzt nicht fröhlich externe Dinge zu kopieren und User hier anzuschwärzen.
Viele wissen das ich immer ein offenes Ohr habe und mich gerne um Dinge kümmere und auch gerne die Wogen glätte, aber es sollte jeden bewusst sein, das auch ich da eine Grenze ziehe.

Kurze Zusammenfassung:

-Externe Dinge sollen bitte öffentlich im Forum auch extern bleiben.

- da wir vom Team uns nicht in derartige Konflikte außerhalb des Forums verwickeln lassen wollen, soll man jetzt nicht meinen uns Anschwärzungen zuzuspielen, weil man jemanden eines reindrücken will

- dennoch behalten wir uns in Zukunft das Recht vor, bei schwerwiegenden (ja das liegt dann im Ermessen von Team) zugespielten Lästereien außerhalb die von Usern von hier über ebenfalls Usern von hier getätigt worden sind diese evt auch hier zu sanktionieren.

Ansonsten darf ich einfach auch mal erinnern zu überlegen für was die Plattform gedacht ist. Ganz sicher nicht dazu um sich seine Langeweile zu vertreiben und sich Leute zu suchen über die man dann woanders lästern kann. :schwarzekatze:
Bei mir sitzt der Teufel jede Nacht am Bett und betrachtet sein Meisterwerk

Anonym

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von Anonym » Donnerstag 11. September 2014, 17:57

Lerche hat geschrieben: Warum können diese Lästereien nicht in der Plattform geregelt werden wo sie geschehen?
Wo ist das Problem, wenn man doch über Lästereien auf einer Plattform stößt, die einen User von hier betreffen, diesen User hier per PN anzuschreiben?
Die Frage ist ja auch, wie es passieren kann, dass solche Lästereien in einer moderierten Gruppe / Forum etc. zustande kommen können. Haben Betreiber jeglicher Art nicht auch irgendwie eine Pflicht, dass so was nicht passieren kann? Gut, in einer 2-Personen / 1-zu-1 Unterhaltung wird es eine Moderation nicht geben. Aber Chat, Gruppen, Foren... da ja doch wohl.

Und ja, die Moderation kann nicht 24/7 stattfinden und eine Schuld will ich von denen, die lästern müssen nicht wegziehen. ;-)

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7149
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Darf man (privat) schlecht über andere reden?

Beitrag von BartS » Donnerstag 11. September 2014, 17:58

Okay, jetzt bin etwas in der Bre­douil­le. Ich sagte ja gleich zu Beginn, dass ich hier nichts über den aktuellen Fall sagen möchte und bat auch darum, dass die anderen sich daran halten mögen. Das ein Admin das jetzt nicht tat, ist einfach höhere Gewalt gewesen. ;)

Ich würde trotzdem gerne etwas zu dem sagen, was Lerche schrieb. Zum einen als Zustimmung zu der Sache, aber auch um auf ein bestimmtes Dilemma hinzuweisen.
Lerche hat geschrieben:Ich hatte es schon oft genug vorher mal erwähnt das es mich nicht interessiert was in den anderen Foren, Chats oder FB-Gruppe geschieht und das das hier nicht ÖFFENTLICH in DIESEM Forum diskutiert gehört. Ich finde es ungemein wichtig da einfach eine Grenze zu ziehen. Anders geht es einfach auch nicht.

Ich verstehe nicht warum Manche diese Grenze in diesem Forum nicht respektieren können und meinen Dinge die WOANDERS geschehen HIER öffentlich auszutragen.
Warum können diese Lästereien nicht in der Plattform geregelt werden wo sie geschehen?
Wo ist das Problem, wenn man doch über Lästereien auf einer Plattform stößt, die einen User von hier betreffen, diesen User hier per PN anzuschreiben?
Ich bin da wirklich erleichtert, dass Du das so siehst. Ja, man muss sich einfach von dem abgrenzen, was generell da draußen stattfindet. Der Zuständigkeitsbereich hört da einfach auf, Admin und Moderatoren sehen sich schließlich nicht als Erzieher und Entscheider für alle Mitglieder in allen Lebenslagen und Orten. Ich sehe es genauso, dass Dinge, die da außerhalb geschehen in erster Linie auch vorort und im jeweiligen Zuständigkeitsbereich gelöst werden sollten. So gibt es für Facebook eigene Moderatoren und Regeln und das trifft auch für Chats zu, auch dort sind Leute für die Ordnung zuständig, an die man sich wenden kann. Und im realen Leben muss man versuchen, die Probleme im sozialen Umfeld zu lösen.
Lerche hat geschrieben: Ich muss sagen das diese Leute, zumindest mich, in eine sehr unangenehme Situation bringen, indem wir von Team mehr oder weniger gezwungen werden hier zu reagieren.
Das kann ich absolut nachvollziehen. Auf sowas kann man bestimmt gerne verzichten.
Lerche hat geschrieben: Ich persönlich sehe mich auch nicht in der Aufgabe Dinge zu regeln die woanders geschehen. Denn wo anfangen und wo enden?
Dennoch haben wir den aktuellen Fall eben jetzt dazu hergenommen ein Exempel zu statuieren. Das wir uns ggbf. das Recht vorbehalten auch User die woanders über User die hier angemeldet sind ablästern zu sanktionieren.
Ebenso User zu sanktionieren, die meinen sowas öffentlich zu machen anstatt per PN.
Lerche hat geschrieben: Ich hoffe auch das man sich insofern zurückhalten kann und meint uns vom Team jetzt nicht fröhlich externe Dinge zu kopieren und User hier anzuschwärzen.
Läuft man nicht da in ein Dilemma rein? Du sagst ganz klar, die Dinge, die draußen passieren, sollten nicht reingetragen werden und sollten dort gelöst werden, die Zuständigkeit des AB-Forums hört da auf. Diese Sichtweise kann ich nur begrüßen, weil ich eben denke, dass es sich um private Gespräche handelt, die stattfinden und man auch gewissermaßen vertraulich behandeln sollte. Auf der anderen Seite heißt es, dass User die andere User auf anderen Plattformen angreifen, hier bestraft werden. Wenn man konsequent wäre, müsste man auch da sagen, dass man eben solche Fälle nicht behandelt, weil sie die eigene Zuständigkeit überschreiten. Oder man sagt, ja, Leute, ihr werdet gesperrt, wenn ihr außerhalb der Forumsmauern andere beschimpft. Dann kann man aber nicht mehr sagen, dass das da draußen einen nicht mehr interessiert und müsste auf jede Kenntnisnahme reagieren. Aber beides gleichzeitig passt irgendwie nicht zusammen. Sorry.

Wie Du schon sagtest, man muss irgendwo die Grenze ziehen. Aber ich fürchte, so wie es momentan gemacht wird, wird genau das eintreten, was Du nicht möchtest. Es wird nämlich User geben, die sich bestätigt sehen und anfangen werden, Material zu sammeln und unliebsame User anzuschwärzen. In Chats wird man komplette Chatprotokolle speichern (wenn es nicht schon passiert ist). Wie Gilbert das schon sagte, ich finde genauso das Speichern und das Weitergeben an Forenmoderatoren oder posten ins Internet ziemlich fragwürdig. Damit geht auch ein ganzes Stück Privatsphäre verloren.

Vielleicht wäre es besser gewesen, dieses ganze Anschwärzen von Anfang an zu ignorieren (es sei denn, es sind wirklich schwere, justiziable Fälle dabei), damit eben nicht der Eindruck bei Usern entsteht, man kann auf die Art auf offiziellem Wege User wegmobben. Denn ich vermute, dass die Betroffenen genau darauf gehofft haben, dass ihr als Admins und Moderatoren einspringt und jemanden bestraft (was ja auch passiert ist).
Lerche hat geschrieben: - da wir vom Team uns nicht in derartige Konflikte außerhalb des Forums verwickeln lassen wollen, soll man jetzt nicht meinen uns Anschwärzungen zuzuspielen, weil man jemanden eines reindrücken will

- dennoch behalten wir uns in Zukunft das Recht vor, bei schwerwiegenden (ja das liegt dann im Ermessen von Team) zugespielten Lästereien außerhalb die von Usern von hier über ebenfalls Usern von hier getätigt worden sind diese evt auch hier zu sanktionieren.
Das ist ein ziemliches Dilemma!!! Sowohl für Euch als auch für die User. Ihr wollt keine Anschwärzungen von draußen, trotzdem setzt Ihr Euch selbst unter Druck auf diese Anschwärzungen zu reagieren. Wäre es nicht konsequenter zu sagen, egal wer euch da was schickt, wenn es nicht Beiträge und PNs betrifft, dann werdet ihr darauf nicht reagieren? Punkt. Dann hat auch niemand mehr ein Druckmittel mit beispielsweise abgespeicherten Chatprotokollen. Und wie soll sich jetzt ein User in Zukunft verhalten, der von wirklich schweren Lästereien mitbekommt? Auf der einen Seite wird gesagt, er soll es nicht ans Team schicken, auf der anderen Seite würde das Team evtl. doch darauf reagieren. :? Sorry, aber das sind sehr widersprüchliche Signale, die da gesendet werden. Ich bin nur ein einfacher User, und kann deshalb nur darum bitten, diese Art von Signalgebnung ggf. zu überdenken.
Administration
Ich habe dieses Forenthema gesperrt.

Wie Lerche bereits geschrieben hat, möchten wir uns nicht in Konflikte ausserhalb des Forums verwickeln lassen. Wenn uns aber Angriffe gegen Mitglieder des Forums bekannt werden, dann werden wir fallweise entscheiden ob und wie wir Konsequenzen daraus ziehen.
Zuletzt geändert von Gano am Donnerstag 11. September 2014, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Administrationshinweis gesetzt
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Gesperrt

Zurück zu „Diskussionsklima“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast