Sinnvolle und sichere Geldanlage

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

BTVS
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von BTVS » Dienstag 15. Januar 2019, 13:59

Ich habe kürzlich meine Bescheinigung über die Zinszahlungen meines Tagesgeldkontos erhalten. Obwohl ich weiss, dass es in Zeiten der Niedrigzinspolitik sich kaum noch lohnt, diese Art der Geldanlage zu haben war ich doch etwas schockiert, wie wenig Ertrag es doch gab. Die gezahlten Zinsen reichen wenn überhaupt nur dazu aus, die Inflation auszugleichen.

Gibt es hier vielleicht Finanzexperten, die sich in diesem Bereich auskennen und Anlageformen empfehlen können, die sich tatsächlich lohnen?

Mein originärer Plan, eine Immobilie zu kaufen hat sich durch die Entwicklung der Grundstücks- und Immobilienpreise erstmal zerschlagen. Mir ist es wichtig, zentrumsnah in meiner Stadt (große Kreisstadt) zu wohnen. Leider sind interessante Objekte einfach unbezahlbar dort.

Aktien sind mir zu unsicher und kenne mich dort einfach überhaupt nicht aus in der Materie.

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Cavia » Dienstag 15. Januar 2019, 14:13

Dann bleibt außer Aktien (das machen die meisten, und da bekommt man langfristig am meisten raus) eigentlich nur Festgeld. Die Zinsen, die du auf deinem Tagesgeldkonto bekommst, reichen mit Sicherheit nicht aus, um die Inflationsrate auszugleichen.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8623
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Tania » Dienstag 15. Januar 2019, 15:31

Es gibt Finanzdienstleister, die da kostenlos beraten. Bekommen natürlich auch Provision, aber können nen Überblick geben.

Ich persönlich investiere in meine Immobilie. Mietfrei wohnen ist schon vorteilhaft

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5212
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Mannanna » Dienstag 15. Januar 2019, 15:36

Am besten gehst du zu deiner Bank und läßt dir einen Beratungstermin geben.
Natürlich wird dir der Bankmensch nur die Anlageformen empfehlen/verkaufen, wo die Bank ordentlich dran mitverdient, aber das heißt ja nicht, daß du gar nichts davon hast (ggf. irgendwelche Aktienfonds. Also so Pakete mit Aktien von vielen Firmen drin. Fällt bei einer die Aktie, steigt sie bei anderen und so gleichen sich die Verluste bei der ersten Firma im Paket wieder aus. Unterm Strich bleibt was übrig).
Mit Festgeld, Sparbuch, Tagesgeld ist momentan kaum ein Zinsertrag zu bekommen.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

BTVS
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von BTVS » Dienstag 15. Januar 2019, 15:45

Tania hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 15:31
Es gibt Finanzdienstleister, die da kostenlos beraten. Bekommen natürlich auch Provision, aber können nen Überblick geben.

Ich persönlich investiere in meine Immobilie. Mietfrei wohnen ist schon vorteilhaft
Okay, da mache ich mich mal schlau. Wenn mein Geld in guten Händen wäre könnte ich mich mit etwas riskanteren Anlageformen anfreunden.

Natürlich sind Immobilien momentan das beste. Leider habe ich mich in den letzten Jahren nicht dazu durchringen können und jetzt ist dies angesichts der aktuellen Lage keine Option für mich.

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Cavia » Dienstag 15. Januar 2019, 15:48

„Gute Hände“ kosten unnötig viel Geld.

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4948
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Montecristo » Dienstag 15. Januar 2019, 17:46

Darf ich das wertpapier-forum empfehlen? Entgegen dem Namen geht es um "alles", inklusive Festgeld und Versicherungen.
Die Mitglieder mögen es seriös und solide. Allerdings sind das alles keine Kleinsparer...
BTVS hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 13:59
... Anlageformen empfehlen können, die sich tatsächlich lohnen?
Definiere "lohnen"? Wieviel Prozent Rendite sollen es denn VOR STEUERN sein?
BTVS hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 13:59
Aktien sind mir zu unsicher und kenne mich dort einfach überhaupt nicht aus in der Materie.
ETFs. Natürlich bleibt die Volatilität. 30-40% können da auch zwischendurch weg sein. Beispielhaft letztes Jahr :mrgreen:
Horizont mind. 10-20 Jahre.
BTVS hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 13:59
Mein originärer Plan, eine Immobilie zu kaufen hat sich durch die Entwicklung der Grundstücks- und Immobilienpreise erstmal zerschlagen. Mir ist es wichtig, zentrumsnah in meiner Stadt (große Kreisstadt) zu wohnen. Leider sind interessante Objekte einfach unbezahlbar dort.
Ist hier ähnlich. Da ist die "Qualifikation Papas Sohn" gefragt. Ohne Erbe geht da nichts mehr.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4948
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Montecristo » Dienstag 15. Januar 2019, 17:46

Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 15:36
Am besten gehst du zu deiner Bank und läßt dir einen Beratungstermin geben.
Genau das sollte man lassen. Sorry.
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4948
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Montecristo » Dienstag 15. Januar 2019, 17:48

BTVS hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 15:45
Tania hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 15:31
Es gibt Finanzdienstleister, die da kostenlos beraten. Bekommen natürlich auch Provision, aber können nen Überblick geben.

Ich persönlich investiere in meine Immobilie. Mietfrei wohnen ist schon vorteilhaft
Okay, da mache ich mich mal schlau. Wenn mein Geld in guten Händen wäre könnte ich mich mit etwas riskanteren Anlageformen anfreunden.

Natürlich sind Immobilien momentan das beste. Leider habe ich mich in den letzten Jahren nicht dazu durchringen können und jetzt ist dies angesichts der aktuellen Lage keine Option für mich.
Bitte nicht zu einem der bekannten Strukturvertriebe. :omg:
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1288
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Girassol » Dienstag 15. Januar 2019, 18:16

Ich habe mich inzwischen auch zu einem ETF durchgerungen, auch wenn ich da lieber gar nicht gucke, wie der aktuelle Stand so ist, da mich rote Zahlen etwas nervös machen - und seien sie auch noch so klein.

Ansonsten habe ich noch einen Bausparvertrag und hätte auch gerne ein Häuschen, irgendwann in den nächsten paar Jahren. Zudem zahle ich noch in eine Riesterrente ein. Leider ist mein Interesse an Finanzthemen recht gering und dementsprechend lange hat es gedauert, bis ich mich überhaupt mal mit dem Thema beschäftigt habe. Deshalb wollte ich auch nichts, um das ich mich wirklich groß kümmern muss.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
Milvus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 796
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 18:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Im Norden

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Milvus » Dienstag 15. Januar 2019, 20:50

Schau Dir mal an, was die Stiftung Warentest zum Thema Geldanlage schreibt (Zeitschrift "finanztest"), und dann gibts noch die Webseite www.finanztip.de
Aber es muß gehen... andere machen es doch auch!

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4948
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Montecristo » Dienstag 15. Januar 2019, 21:25

Da Sparen für Immobilie im Raum steht: Wohnriester ist total unflexibel. Bevor man sowas abschließt, bitte über alle Nachteile genau informieren.
(Es ist noch nicht mal mehr Scheidung drin, ohne die Förderung zu verlieren!!! Von Verkaufen zu schweigen...)
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Clochard » Dienstag 15. Januar 2019, 21:46

Cavia hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 14:13
Aktien (... da bekommt man langfristig am meisten raus)
Das ist empirisch nicht bewiesen.

Vgl. z. B.: https://www.wsj.com/articles/sometimes- ... 1541176880

BTVS
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von BTVS » Dienstag 15. Januar 2019, 22:18

Danke für euren Input. Ich werde jetzt mal alle Vorschläge erstmal neutral abchecken und schauen, was mir zusagt. Was EFTs sind muss ich erstmal googeln. :shy:

Bausparverträge habe ich schon zwei Stück, die schon lange laufen und auch zuteilungsreif wären sowie zwei private Rentenversicherungen. Ich werde diese natürlich weiterhin kräftig füttern und hoffe, dass in naher Zukunft die Immobilienblase platzt.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8518
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 16. Januar 2019, 19:38

Zufällig gefunden, nicht angeguckt: In den Fängen der Abzocker - Wie Anleger um Milliarden gebracht werden
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... r-100.html
Vielleicht interessiert hier jemanden.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
marcus80
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 30. November 2018, 10:17
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Bremer Umland

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von marcus80 » Mittwoch 16. Januar 2019, 22:03

Ich habe mir durch mein Hobby, Whisky trinken und sammeln, eine nette Altersvorsorge aufgebaut. Ok, das trinken führt in der Regel zu "Verlusten" ;) , aber die eine oder andere Flasche in meiner Sammlung hat sich über 10 Jahre locker im Wert verfünffacht.
Das ist aber auch nur etwas was sich lohnen kann, sofern man sich auskennt. Auf Oldtimer, Kunst oder Antiquitäten etc. würde ich auch setzten, wenn ich da eine Ahnung von hätte.
Ein Sparbuch bringt mMn nichts, aber jeder Jeck ist anders.
"Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht."

"Ich verlasse mich auf meine Sinne:
Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!"

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Clochard » Mittwoch 16. Januar 2019, 22:12

Heiraten und Kinderkriegen, die so erziehen dass sie mal voll die High-Potentials werden und dann irgendwann Asche ohne Ende verdienen, dass sie dir einen Lebensabend mit goldenem Löffel im Mund finanzieren können...

Benutzeravatar
Cavia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 22:02
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Cavia » Mittwoch 16. Januar 2019, 22:17

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 16. Januar 2019, 22:12
Heiraten und Kinderkriegen, die so erziehen dass sie mal voll die High-Potentials werden und dann irgendwann Asche ohne Ende verdienen, dass sie dir einen Lebensabend mit goldenem Löffel im Mund finanzieren können...
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/me ... 18883.html ;)

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Cascade » Mittwoch 16. Januar 2019, 22:42

Mit kurzfristigen Geldanlagen wird auch auf absehbare Zeit nichts zu holen sein, da eine Zinserhöhung wenn überhaupt frühestens im Herbst 2019 aktuell wird. Festgeld würde ich nicht nehmen, da nicht kurzfrisitg liquidierbar. Von Immobilien würde ich definitiv abraten, viel zu teuer und eindeutig auf Blasenniveau, genau so wie Anleihen jeglicher Form (Staats-,Unternehmensanleihen oder Pfandbriefe). Ich bin ja grundsätzlich für Aktien, diese sind nach meinem persönlichen empfinden aber derzeit viel zu teuer. Von ETF´s lasse ich generell die Finger, da ich ein aktiver Anlager und Depotverwalter bin und nicht einfach einen Index kaufen möchte der Werte enthält die ich nicht will.

Derzeit ergeben sich leider sehr wenig Investmentchancen...

Einfach nur ich
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 26. September 2014, 20:02
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Sinnvolle und sichere Geldanlage

Beitrag von Einfach nur ich » Donnerstag 17. Januar 2019, 04:20

Wenn du vorerst nur abwarten willst und von wieder steigenden Zinsen in ein bis zwei Jahren ausgehst, kannst du ja über ein Festgeld nachdenken, z. B.

(1) LeasePlan Bank (Holland), Sonderaktion bis 15.02.2019, 18 Uhr: 1 Jahr: 1 % p.a., 2 Jahre: 1,2 % p.a.

(2) CA Consumer Finance (Frankreich): 1 Jahr: 1,01 % p.a., 2 Jahre: 1,11 % p.a.

Durch die jeweiligen nationalen Einlagensicherungsfonds pro Anleger bis zu 100.000 EUR 100%ig abgesichert. Obige Beispiele sind Direktanlagen bei den Banken, also keine dieser Anlageplattformen im Internet, die oft noch etwas mehr bieten, dafür dann aber bei fragwürdigen Banken und Staaten, die im Zweifel die Einlagen nicht garantieren könnten (Bonität).

https://www.ca-consumerfinance.de/

https://www.leaseplanbank.de/festgeld-sparen
"Nachts, wenn alle anderen schlafen, dann dividiere ich heimlich durch null."

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast