Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Alle Themen, die sonst nirgendwo hineinpassen

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 5828
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Peter » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10

schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:04
Witzigerweise habe ich das Wort Stecher am häufigsten von Frauen gehört, die damit den Freund einer in dem Moment nicht anwesenden anderen Frau meinten. "Die ist heute zu ihrem Stecher gefahren", "die ist bei ihrem Stecher" etc.
Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:

Benutzeravatar
schwarzkaeppchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3218
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 17:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von schwarzkaeppchen » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:20

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10
schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:04
Witzigerweise habe ich das Wort Stecher am häufigsten von Frauen gehört, die damit den Freund einer in dem Moment nicht anwesenden anderen Frau meinten. "Die ist heute zu ihrem Stecher gefahren", "die ist bei ihrem Stecher" etc.
Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:
Das ist richtig.

Welches Gefühl also formt das anglizierte Vokabular? Distanzbedürfnis war ja dein Tipp. Mir fiel auf, dass es immer schwierig ist, einen Betreff kurz und knackig zu formulieren. Probiere mal, deinen Betreff in der Betreffzeile unterzubringen, es weniger distanziert und deutsch auszudrücken, was du meinst, inhaltlich in die Betreffzeile bringen zu müssen. Was davon könnte, wenn meine Annahme stimmt, dass es ausführlicher und länger würde, auch im Beitrag untergebracht werden, ohne dass die Betreffzeile zu viel an Informationsgehalt verliert? Wenn man bedenkt, dass der "geghostete" Schreiber des fiktiven Beitrags "not amused" ist, sondern sich ziemlich beschissen fühlt, könnte ja DAS noch einfließen. Etwa: "Down! ( ;-) ) - Vielversprechende erste Verabredung und schon wieder zu Ende?" für den Betreff?
"Bewahre deine Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber nicht weiter leben." - Mark Twain

vs

"Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." - Hans Christian Andersen

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 5828
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von Peter » Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:40

schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:20
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:10
schwarzkaeppchen hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:07


Ich von Männern die über den (neuen) Partner ihres OdBs/anderer Frauen sprachen.
In beiden Fällen könnte Neid das Vokabular formen :lol:
Das ist richtig.

Welches Gefühl also formt das anglizierte Vokabular? Distanzbedürfnis war ja dein Tipp. Mir fiel auf, dass es immer schwierig ist, einen Betreff kurz und knackig zu formulieren. Probiere mal, deinen Betreff in der Betreffzeile unterzubringen, es weniger distanziert und deutsch auszudrücken, was du meinst, inhaltlich in die Betreffzeile bringen zu müssen. Was davon könnte, wenn meine Annahme stimmt, dass es ausführlicher und länger würde, auch im Beitrag untergebracht werden, ohne dass die Betreffzeile zu viel an Informationsgehalt verliert? Wenn man bedenkt, dass der "geghostete" Schreiber des fiktiven Beitrags "not amused" ist, sondern sich ziemlich beschissen fühlt, könnte ja DAS noch einfließen. Etwa: "Down! ( ;-) ) - Vielversprechende erste Verabredung und schon wieder zu Ende?" für den Betreff?
Das geht leider aus künstlerischer Erwägung nicht.
Ich vermute als einen nicht unerheblichen Motor für diese sprachliche Mode die im Internet vertretenen Medien, die ständig etwas Griffiges als Klickgenerator Google überantworten müssen. Bento und ähnliche Informationsportale.
Von daher habe ich schon direkt über die imitierende, schlagwortreiche Überschrift auch einen Diskurs über diesen Aspekt eröffnen wollen :hierlang:

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3597
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Von Milf-Date nach Blowjob erst in die Friendzone gesteckt und dann geghostet

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:27

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 20:22
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:19
Für mich sind es normale Begriffe der Alltagssprache. Würde mir eher komisch vorkommen, hier bewusst auf Deutsch zu schreiben. Im Gaming-Bereich sagt auch jeder "Headset", "fps" oder "Joystick" und nicht "Sprechganitur", "Bildwiederholrate" oder "Steuerknüppel".
Das sind jetzt aber alles Begriffe, die mit Liebe, Partnerschaft etc. nichts zu tun haben.

Oder sprichst und somit denkst Du bei diesen Themen auch in technischen Fachbegriffen?
Nein, ich denke da nicht in Begriffen wie "Stecker" oder "Buchse" oder "Datenverkehr" :)
Wollte ausdrücken, das englische Begriffe und Abkürzungen in fast allen Bereichen üblich sind und sich nicht auf Sexualität beschränken.
Peter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 15:40
Ich vermute als einen nicht unerheblichen Motor für diese sprachliche Mode die im Internet vertretenen Medien, die ständig etwas Griffiges als Klickgenerator Google überantworten müssen. Bento und ähnliche Informationsportale.
Von daher habe ich schon direkt über die imitierende, schlagwortreiche Überschrift auch einen Diskurs über diesen Aspekt eröffnen wollen
SEO spielt hier bestimmt eine Rolle. Oder es soll allgemein "modern", "cool", "international" usw. klingen. In Stellenanzeigen wird auch kein "Hausmeister" mehr gesucht, sondern ein "Facility Manager".

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste