Wie anfangen?

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 19. Juni 2019, 16:25

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 16:03
Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 15:37
Die Worte waren eigentlich an Buh580 gerichtet, aber gut dass hier ein paar Frauen mitlesen. :)
Aber sicher doch. Ehe Du dem armen Jungen die Welt falsch erklärst :lach:
Haha, klar doch, ein Hase erklärt dem Jäger ja auch, wie man auf die Hasenjagd geht, ist logisch. :lol:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Rosarot
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 15. Juni 2019, 22:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Rosarot » Mittwoch 19. Juni 2019, 16:47

Ich verstehe natürlich, dass es jemand als positives Zeichen wertet, wenn man ihn küsst. Deshalb half es nicht mehr, als ich noch schrieb: "ich wünschte, wir hätten uns langsamer kennen gelernt"
Er antworte übrigens: "Haben wir. Hatten Gefühle erst vor deinem Auto. Leben ist wunderbar u. läuft ab"
Ich fühlte mich so verpflichtet, beim nächsten Treffen da weiter zu machen, wo wir waren (küssen) und deshalb war es das.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1529
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Melli » Mittwoch 19. Juni 2019, 16:55

Neveryoung hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 16:25
Haha, klar doch, ein Hase erklärt dem Jäger ja auch, wie man auf die Hasenjagd geht, ist logisch. :lol:
Wenn Du an der Jagdmetapher festhalten möchtest, dann mußt Du Dich an jagdbares Wild halten :lach:

Draußen im Busch kannst Du nur froh darum sein, wenn es dabei bleibt, daß Du meine Anwesenheit nicht bemerkst :shock:
Rosarot hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 16:47
Ich fühlte mich so verpflichtet, beim nächsten Treffen da weiter zu machen, wo wir waren (küssen) und deshalb war es das.
Ja. Das hätte ich auch nicht so fortsetzen gekonnt :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

buh580
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 21:36
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von buh580 » Mittwoch 19. Juni 2019, 19:44

buh580 hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 23:31
Manchmal Frage ich mich ob es nicht das Beste wäre meine Unerfahrenheit beim 2 oder eben 3 Treffen mitzuteilen. Die Mehrheit der Frauen würde dies zwar abschrecken, aber ein sehr kleiner (der wirklich an mir interessierte) Teil würde dafür die "Führung" übernehmen?
Was meint ihr dazu? Sie wird es doch sowieso herausfinden. Ich habe es auch irgendwie satt der kennenlern-Motor sein zu müssen. In meiner Traumwelt meldet sich die interessierte Frau auch mal bei mir (nachdem natürlich ich den Erstkontakt hergestellt habe) oder schlägt alternative Termine für Treffen vor, anstatt einfach meine Vorschläge abzulehnen (wenns nicht passt) und die nächsten abzuwarten.

Ich überfahre die Frauen übrigens nie, nach dem ersten Treffen melde ich mich erst nach 12-24h wieder. Aussert es war ein speziell toller Abend, dann sage ich sie soll schreiben wenn sie zuhause ist. Manchmal schreibe ich dann auch ihr wenn ich früher zuhause bin :lol: und um eine gute Nacht zu wünschen :flirten:
Zuletzt geändert von buh580 am Mittwoch 19. Juni 2019, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1477
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Milkman » Mittwoch 19. Juni 2019, 19:46

Peter hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 12:46
Spätestens beim dritten Treffen wird wohl kaum die Dame aus allen Wolken fallen, wenn Du ihre Hand nimmst, einen Arm um sie legst oder bei passender Gelegenheit zu einem Kuss ansetzt.
Ach Gott, doch, wird sie möglicherweise. Ich habe es auch schon auf 4 Treffen mit einer Frau gebracht, die (wie sich rausstellte) absolut nichts von mir wollte, aber jedem neuen Datevorschlag meinerseits gern zugestimmt hat.

Solche Faustregeln à la "Kuss spätestens beim 3. Treffen" sind mit Vorsicht zu genießen... Man kann sich zehnmal treffen - ohne die entsprechenden Signale der Frau (und eine moderne Frau sendet die und wartet nicht stocksteif drauf, dass der Herr bitte endlich eskalieren möge) wird das alles nichts.
buh580 hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 23:31
Da fällt mir ein dass ich mir vorgenommen hatte sie beim 3. Treffen nach der Begrüssung am Rücken zu berühren und mich um Ihr befinden zu erkundigen. (Sie hatte beschwerden beim letzten Treffen) weil sie unmittelbar nach der Begrüssung (Küsse auf die Wange) wieder zu weit wegstand :wuetend: (oder ich zu langsam war/zögerte) landete die Hand nicht hinter ihr, sondern zwischen uns :cry:
Kein Wunder, wenn du dich schon vor dem Treffen mit solchen Masterplänen unter Druck setzt. Sowas sollte situationsbedingt erfolgen. Klar sagt sich das leicht... Aber vielleicht nimmt in solchen Fällen eine "alles kann, nichts muss"-Einstellung den Druck etwas raus.
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1288
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Girassol » Mittwoch 19. Juni 2019, 20:23

buh580 hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 19:44
buh580 hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 23:31
Manchmal Frage ich mich ob es nicht das Beste wäre meine Unerfahrenheit beim 2 oder eben 3 Treffen mitzuteilen. Die Mehrheit der Frauen würde dies zwar abschrecken, aber ein sehr kleiner (der wirklich an mir interessierte) Teil würde dafür die "Führung" übernehmen?
Was meint ihr dazu? Sie wird es doch sowieso herausfinden. Ich habe es auch irgendwie satt der kennenlern-Motor sein zu müssen. In meiner Traumwelt meldet sich die interessierte Frau auch mal bei mir (nachdem natürlich ich den Erstkontakt hergestellt habe) oder schlägt alternative Termine für Treffen vor, anstatt einfach meine Vorschläge abzulehnen (wenns nicht passt) und die nächsten abzuwarten.
Ich würde mir nicht konkret vornehmen, beim 2. oder 3. Date das Thema Unerfahrenheit anzusprechen, sondern dann, wenn es passen würde. Das kann beim 2. oder 3. Date sein, aber auch viel später. Ich persönlich würde bzw. habe das Thema erst angesprochen, als es irgendwie relevant wurde.

Im Idealfall ist so eine Anbahnung aus meiner Sicht ein ziemlich ausgeglichenes Ping-Pong, wobei ich da auch nicht nachrechne, ob ich jetzt ein bisschen öfters gepingt habe oder er gepongt. :mrgreen:
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1529
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Melli » Donnerstag 20. Juni 2019, 03:12

buh580 hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 19:44
anstatt einfach meine Vorschläge abzulehnen (wenns nicht passt) und die nächsten abzuwarten.
Ja, absolut. Interesse (oder gar Begeisterung) sieht anders aus.

Man soll sich das ruhig mal zumuten, sich herumturtelnde Päärchen anzusehen. Das tut zwar weh, aber da lernt man, was der Maßstab ist.

Was sich manche Leute antun (lassen), ist das psychosoziale Gegenstück zum Seestern :omg:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

buh580
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Juni 2019, 21:36
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von buh580 » Donnerstag 20. Juni 2019, 14:52

Girassol hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 20:23
Im Idealfall ist so eine Anbahnung aus meiner Sicht ein ziemlich ausgeglichenes Ping-Pong, wobei ich da auch nicht nachrechne, ob ich jetzt ein bisschen öfters gepingt habe oder er gepongt. :mrgreen:
So läuft es ja auch bei mir zu Beginn (bis 3. Date). Sehr gerne würde ich meine, bis jetzt so erfahrene "Kennenlerngrenze" überschreiten dass es zu einem ersten längeren Körperkontakt bzw. Kuss kommen kann.

Ich wünschte eine Frau könnte mir dabei helfen indem sie mich z.B. an der Hand nimmt o.ä.
Aber das darf man ja nicht erwarten, da die Frauen keine Erfahrung haben mit Männern die keine Erfahrung haben :verwirrt:
Ich werde bei zukünftigen Treffen meine Unerfahrenheit sicherlich beim 3. Date erwähnen, zu verlieren gibt es mittlerweile nichts mehr.

Habt ihr euch mal mit Therapien/Rollenspielen befasst wo man lernt wie man einander näher kommt?
Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 19:46
Kein Wunder, wenn du dich schon vor dem Treffen mit solchen Masterplänen unter Druck setzt. Sowas sollte situationsbedingt erfolgen. Klar sagt sich das leicht... Aber vielleicht nimmt in solchen Fällen eine "alles kann, nichts muss"-Einstellung den Druck etwas raus.
Ich setze mich nicht unter Druck sondern überlege wie ich weiter komme (lange kam es immer nur zu einem ersten Date) langsame Fortschritte sind für mich erkennbar allerdings nach dem Muster 3 Schritte vor und dann wieder 2 zurück. Mit einem Masterplan hat das nichts zu tun, der hätte mir die Anmeldung in diesem Forum erspart ;)

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:55

buh580 hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 19:44
buh580 hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 23:31
Manchmal Frage ich mich ob es nicht das Beste wäre meine Unerfahrenheit beim 2 oder eben 3 Treffen mitzuteilen. Die Mehrheit der Frauen würde dies zwar abschrecken, aber ein sehr kleiner (der wirklich an mir interessierte) Teil würde dafür die "Führung" übernehmen?
Was meint ihr dazu? Sie wird es doch sowieso herausfinden. Ich habe es auch irgendwie satt der kennenlern-Motor sein zu müssen. In meiner Traumwelt meldet sich die interessierte Frau auch mal bei mir (nachdem natürlich ich den Erstkontakt hergestellt habe) oder schlägt alternative Termine für Treffen vor, anstatt einfach meine Vorschläge abzulehnen (wenns nicht passt) und die nächsten abzuwarten.

Ich überfahre die Frauen übrigens nie, nach dem ersten Treffen melde ich mich erst nach 12-24h wieder. Aussert es war ein speziell toller Abend, dann sage ich sie soll schreiben wenn sie zuhause ist. Manchmal schreibe ich dann auch ihr wenn ich früher zuhause bin :lol: und um eine gute Nacht zu wünschen :flirten:
Mit diesem schrecklichen "Geheimnis" würde ich erst herausrücken wenn mit der potentiellen Partner alles klar ist, sprich dass man quasi schon zusammen ist. Man lernt Menschen ja nicht innerhalb 2 oder 3 Dates kennen, nein das geschieht meistens über Monate, wenn man erstmal zusammen ist, und da wäre genau der Augenblick wo sowas auch mal angesprochen wird, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, um im Bett zu landen.

Du versuchst das ganze irgendwie verkehrt an die große Glocke zu hängen, vollkommen falscher Ansatz, mach nicht absichtlich aus einer Mücke einen Elefanten, so verschlimmbesserst du das ganze nur.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von VollAB » Donnerstag 20. Juni 2019, 19:04

buh580 hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 19:44
Was meint ihr dazu? Sie wird es doch sowieso herausfinden. Ich habe es auch irgendwie satt der kennenlern-Motor sein zu müssen. In meiner Traumwelt meldet sich die interessierte Frau auch mal bei mir (nachdem natürlich ich den Erstkontakt hergestellt habe) oder schlägt alternative Termine für Treffen vor, anstatt einfach meine Vorschläge abzulehnen (wenns nicht passt) und die nächsten abzuwarten.

Ich überfahre die Frauen übrigens nie, nach dem ersten Treffen melde ich mich erst nach 12-24h wieder. Aussert es war ein speziell toller Abend, dann sage ich sie soll schreiben wenn sie zuhause ist. Manchmal schreibe ich dann auch ihr wenn ich früher zuhause bin und um eine gute Nacht zu wünschen
Wenn du öfters ein 2. Date bekommst, dann scheint es bei dir ja ziemlich gut zu laufen.
Vielleicht bist du ein wenig zu passiv und die Frau erhofft sich von dir, dass du den ersten Schritt wagst und ein wenig mutiger bist beim Körperkontakt.
Ich würde jedenfalls nicht unbedingt offenbaren, dass ich AB bin. Ich denke das wird bei passender Chemie auch gar nicht nötig sein.
Ihr konkret zu sagen, dass ich AB bin würde ich ja nicht aus dem Grund erzählen, weil ich ehrlich bin, sondern weil ich irgendwo die Hoffnung habe, dass sie mich so akzeptiert und sie auch den Körperkontakt initiiert.
Da ich schon eher konservativ geprägt bin, würde ich das von der Frau gar nicht erwarten wollen, sondern würde das eher von mir erwarten, dass ich den ersten Schritt gehe.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3167
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Hoppala » Donnerstag 20. Juni 2019, 19:28

buh580:
Warum bleibst du nicht beim Naheliegenden: dem, was für euch beide gerad interessant ist.
"Ich möcht dich schon gern berühren. Bin aber noch unsicher, ob du das mögen würdest ...?"

Eines der Hauptprobleme beim ABSein scheint mir, dass es von ABs als Grund für Hindernisse gesehen wird, die aber Nicht-ABs in ähnlichen Situationen ganz genauso begegnen ...
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Gatem » Freitag 21. Juni 2019, 07:14

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 18:55
Mit diesem schrecklichen "Geheimnis" würde ich erst herausrücken wenn mit der potentiellen Partner alles klar ist, sprich dass man quasi schon zusammen ist. Man lernt Menschen ja nicht innerhalb 2 oder 3 Dates kennen, nein das geschieht meistens über Monate, wenn man erstmal zusammen ist, und da wäre genau der Augenblick wo sowas auch mal angesprochen wird, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, um im Bett zu landen.
Aber soweit muss es doch erstmal kommen. Jemand, der es schafft so weit zu kommen, dass man „im Bett landen“ könnte, wird ja wohl kaum AB sein. Für viele AB liegt das Problem doch genau in der Anfangsphase… den ersten Dates. Man schafft es entweder nicht das Interesse rüberzubringen, oder Interesse auf der Gegenseite zu erkennen. Man macht Schritte, die das Gegenüber für einen Fortschritt erwarten würde, nicht, oder zu spät und scheitert dadurch schon in der Beziehungsanbahnung.
Insofern sollte die Info, wenn überhaupt, durchaus auch in dieser Phase kommen. Später, wenn es denn ein „später“ gibt, ist sie nicht mehr relevant.

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2919
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von marwie » Freitag 21. Juni 2019, 07:57

Wenn die Frau selber auch schüchtern ist, aber prinzipiell an mehr interessiert wäre, kann es was bringen, wenn du deine Unsicherheiten ansprichst und ihr sagst, dass du sie gerne umarmen möchtest oder so. Normalerweise ist es aber besser, wenn man sowas nonverbal macht und sich Schritt für Schritt annähert. Also zuerst mal beiläufige Berührungen an unverfänglichen Stellen, z.b. am Arm oder Schulter berühren, am besten während einem lockeren Gespräch oder noch besser beim rumscherzen. In der Pick up Szene werden auch gerne so dinge wie im Scherz Hand lesen und ähnliches verwendet. Eine andere Möglichkeit kann auch sein, irgendwelche sportlichen Aktivitäten auszuüben, bei denen Körperkontakt nicht unüblich sind (nein, ich meine nicht Bettsport, obwohl das natürlich auch gut geeignet wäre :lol: ).
Wenn sie nicht zurück schreckt (bzw. dich idealerweise auch von sich aus berührt), kannst du dann ja wenn ihr nebeneinander sitz, mal näher rücken und schauen, wie sie reagiert. Eine Ideale Gelegenheit wäre zum Beispiel, bei dir oder ihr zuhause einen Film schauen. Aber das ist eher was für ein späteres date und nicht für das 2. Date.
Bei der Begrüssung und Verabschiedung etwas länger umarmen, als es zwischen Freunden üblich ist, wäre auch eine Möglichkeit.
Bei gewisen Aktionen, wie etwa den Arm um sie legen, ihre Hand nehmen beim Gehen oder sie gar küssen, braucht es natürlich eine gewisse Überwindung. Aber wenn es nicht aus dem nichts kommt und sie nicht zurück weicht, wenn man ihr näher kommt, kann man es mal wagen.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6710
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Peter » Freitag 21. Juni 2019, 09:28

buh580 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 14:52
So läuft es ja auch bei mir zu Beginn (bis 3. Date). Sehr gerne würde ich meine, bis jetzt so erfahrene "Kennenlerngrenze" überschreiten dass es zu einem ersten längeren Körperkontakt bzw. Kuss kommen kann.

Ich wünschte eine Frau könnte mir dabei helfen indem sie mich z.B. an der Hand nimmt o.ä.
Aber das darf man ja nicht erwarten, da die Frauen keine Erfahrung haben mit Männern die keine Erfahrung haben :verwirrt:
Es gibt durchaus Frauen, die auch auf körperlicher Ebene die ersten Schritte übernehmen. Im Lauf der letzten Jahre konnte man diesbezüglich auch einige Erlebnisse diesbezüglich hier im Forum lesen.

Viele Frauen werden auch Erfahrungen mit unerfahrenen Männern gesammelt haben. Was logisch ist, da ja jeder mal Unerfahren war. Der eine länger, der andere kürzer.

Wobei es eigentlich weniger um Erfahrung geht. Überwinden ist da eher der Knackpunkt. Inwieweit hat die jeweilige Dame Erfahrungen mit Männern gesammelt, die sich nicht den ersten Schritt zu machen trauten?
Denn auch ein Unerfahrener kann die Gelegenheit nutzen, wenn er sie erkennt. Während auch Erfahrene sich eben dies nicht trauen können.

Letztlich bleibt eben nur, sich ran zu pirschen oder eben über dieses Ping Pong-Spiel zu klären, ob Kuss oder Berührung angebracht ist.

Ich habe gerne die Methode „heran Pirschen“ verwendet und das funktionierte recht gut.
Es geht immer um Andrea!

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 21. Juni 2019, 17:11

Gatem hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 07:14
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 18:55
Mit diesem schrecklichen "Geheimnis" würde ich erst herausrücken wenn mit der potentiellen Partner alles klar ist, sprich dass man quasi schon zusammen ist. Man lernt Menschen ja nicht innerhalb 2 oder 3 Dates kennen, nein das geschieht meistens über Monate, wenn man erstmal zusammen ist, und da wäre genau der Augenblick wo sowas auch mal angesprochen wird, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, um im Bett zu landen.
Aber soweit muss es doch erstmal kommen. Jemand, der es schafft so weit zu kommen, dass man „im Bett landen“ könnte, wird ja wohl kaum AB sein. Für viele AB liegt das Problem doch genau in der Anfangsphase… den ersten Dates. Man schafft es entweder nicht das Interesse rüberzubringen, oder Interesse auf der Gegenseite zu erkennen. Man macht Schritte, die das Gegenüber für einen Fortschritt erwarten würde, nicht, oder zu spät und scheitert dadurch schon in der Beziehungsanbahnung.
Insofern sollte die Info, wenn überhaupt, durchaus auch in dieser Phase kommen. Später, wenn es denn ein „später“ gibt, ist sie nicht mehr relevant.
Du gehst also vom Szenario aus, dass man dem AB sein Abtum deutlich am Aussehen oder am Verhalten ansieht, das muss aber nicht immer sein. Vielmehr würde sich der AB eher frühestens dann entlarven wenn es zur Sache geht und er sich einfach nicht professionell genug anstellt, aber wenn sowas erstmal soweit ist mit einer Frau, wird sie wohl kaum aufspringen und dann weglaufen, nur weil der Mann noch etwas unerfahren ist.

Ich habe meiner 1. Freundin auch mit keinem Wort etwas davon erzählt, das erste Mal gab es dann an einem Fernseher Abend nach einer DVD, irgendwann im laufe der Woche nachdem es schon mehrmals passiert ist, sprach sie mich irgendwann an ob sie die 1. Frau gewesen sei, ich sagte ja. : :kuss:

Sex ist genauso, wie alles andere im Leben, eine Frage der Übung. Und eine Frau die nach einem 1. etwas weniger tollen Mal gleich die Flucht ergreift, die kann man getrost vergessen.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Gatem » Freitag 21. Juni 2019, 17:49

Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:11
Du gehst also vom Szenario aus, dass man dem AB sein Abtum deutlich am Aussehen oder am Verhalten ansieht, das muss aber nicht immer sein. Vielmehr würde sich der AB eher frühestens dann entlarven wenn es zur Sache geht und er sich einfach nicht professionell genug anstellt, aber wenn sowas erstmal soweit ist mit einer Frau, wird sie wohl kaum aufspringen und dann weglaufen, nur weil der Mann noch etwas unerfahren ist.
Es geht ja nicht ums „ansehen“, wohl aber ums Verhalten.
AB hat ja nichts mit Sex zu tun, sondern damit, dass der Betreffende nicht fähig ist eine Beziehung aufzubauen oder langfristig zu halten. Und da liegen die meisten Gründe eben tatsächlich im Verhalten. Ganz konkret also darin, dass der AB – anders als der „Normalo“ – in bestimmten Situationen nicht so reagiert, wie es die Gegenseite von ihm erwartet. Entweder, weil er einfach nicht weiß, wie er in der betreffenden Situation reagieren soll, oder weil er die Situation als solche nicht korrekt einschätzt, weil er z.B. irgendwelche Signale „übersehen“ hat.
Dadurch kommt der AB ja oft gar nicht erst in die Situation eines zweiten Dates oder weitergehender Schritte.

Benutzeravatar
VollAB
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 263
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 18:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von VollAB » Freitag 21. Juni 2019, 18:56

Gatem hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:49
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:11
Du gehst also vom Szenario aus, dass man dem AB sein Abtum deutlich am Aussehen oder am Verhalten ansieht, das muss aber nicht immer sein. Vielmehr würde sich der AB eher frühestens dann entlarven wenn es zur Sache geht und er sich einfach nicht professionell genug anstellt, aber wenn sowas erstmal soweit ist mit einer Frau, wird sie wohl kaum aufspringen und dann weglaufen, nur weil der Mann noch etwas unerfahren ist.
Es geht ja nicht ums „ansehen“, wohl aber ums Verhalten.
AB hat ja nichts mit Sex zu tun, sondern damit, dass der Betreffende nicht fähig ist eine Beziehung aufzubauen oder langfristig zu halten. Und da liegen die meisten Gründe eben tatsächlich im Verhalten. Ganz konkret also darin, dass der AB – anders als der „Normalo“ – in bestimmten Situationen nicht so reagiert, wie es die Gegenseite von ihm erwartet. Entweder, weil er einfach nicht weiß, wie er in der betreffenden Situation reagieren soll, oder weil er die Situation als solche nicht korrekt einschätzt, weil er z.B. irgendwelche Signale „übersehen“ hat.
Dadurch kommt der AB ja oft gar nicht erst in die Situation eines zweiten Dates oder weitergehender Schritte.
Meinst du echt das ist ein Problem, welches nur ABs betrifft?
Ich habe von vielen Normalos gehört, dass sie über ähnliche Probleme klagen.

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 21. Juni 2019, 19:42

Gatem hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:49
Neveryoung hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:11
Du gehst also vom Szenario aus, dass man dem AB sein Abtum deutlich am Aussehen oder am Verhalten ansieht, das muss aber nicht immer sein. Vielmehr würde sich der AB eher frühestens dann entlarven wenn es zur Sache geht und er sich einfach nicht professionell genug anstellt, aber wenn sowas erstmal soweit ist mit einer Frau, wird sie wohl kaum aufspringen und dann weglaufen, nur weil der Mann noch etwas unerfahren ist.
Es geht ja nicht ums „ansehen“, wohl aber ums Verhalten.
AB hat ja nichts mit Sex zu tun, sondern damit, dass der Betreffende nicht fähig ist eine Beziehung aufzubauen oder langfristig zu halten. Und da liegen die meisten Gründe eben tatsächlich im Verhalten. Ganz konkret also darin, dass der AB – anders als der „Normalo“ – in bestimmten Situationen nicht so reagiert, wie es die Gegenseite von ihm erwartet. Entweder, weil er einfach nicht weiß, wie er in der betreffenden Situation reagieren soll, oder weil er die Situation als solche nicht korrekt einschätzt, weil er z.B. irgendwelche Signale „übersehen“ hat.
Dadurch kommt der AB ja oft gar nicht erst in die Situation eines zweiten Dates oder weitergehender Schritte.
Nicht unbedingt, Gründe für das ABtum sind vielfältig, oftmals ist es wirklich die Schüchternheit, besonders bei Männern, auch Love Shyness genannt. Und nur weil jemand schüchtern ist, bedeutet das nicht automatisch dass er noch total unerfahren oder gar eine Jungfrau ist. Außerdem kann man dies leicht überspielen, durch Humor und Aufmerksamkeit.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Gatem » Freitag 21. Juni 2019, 20:03

VollAB hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 18:56
Gatem hat geschrieben:
Freitag 21. Juni 2019, 17:49
Es geht ja nicht ums „ansehen“, wohl aber ums Verhalten.
AB hat ja nichts mit Sex zu tun, sondern damit, dass der Betreffende nicht fähig ist eine Beziehung aufzubauen oder langfristig zu halten. Und da liegen die meisten Gründe eben tatsächlich im Verhalten. Ganz konkret also darin, dass der AB – anders als der „Normalo“ – in bestimmten Situationen nicht so reagiert, wie es die Gegenseite von ihm erwartet. Entweder, weil er einfach nicht weiß, wie er in der betreffenden Situation reagieren soll, oder weil er die Situation als solche nicht korrekt einschätzt, weil er z.B. irgendwelche Signale „übersehen“ hat.
Dadurch kommt der AB ja oft gar nicht erst in die Situation eines zweiten Dates oder weitergehender Schritte.
Meinst du echt das ist ein Problem, welches nur ABs betrifft?
Ich habe von vielen Normalos gehört, dass sie über ähnliche Probleme klagen.
Ich hab' ja nicht gesagt, dass es ausschließlich ein Problem von AB ist. Aber ich denke, dass es mit Sicherheit bei AB ein häufiges Problem ist. Auch hier sicherlich nicht das einzige Problem.
Aber das worauf es m.E. ankommt ist, dass es ein Problem ist, dass man dadurch, dass man es dem anderen mitteilt, „entschärfen“ kann. Wenn man sich also schon vor, oder während dem ersten Date direkt offenbart und dem anderen mitteilt „hey, ich hab' hier nicht so viel Erfahrung; wenn ich also scheinbar ablehnend reagiere, dann ist das keine Ablehnung, sondern ich weiß nicht was ich tun soll“, dann kann die Gegenseite die scheinbar widersprüchlichen Handlungen womöglich besser deuten. Sagt man nichts, dann wird das halt als Ablehnung interpretiert und ein zweites Treffen wird es nie geben.

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie anfangen?

Beitrag von Neveryoung » Freitag 21. Juni 2019, 20:07

Man sollte allerhöchstens eher sagen dass man schüchtern ist und nicht dass man eine Jungfrau (mit dem Begriff AB werden die meisten ohnehin nichts anfangen können) ist. Das wäre eine Information nach der niemand verlangt hat.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Antworten

Zurück zu „Erste Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste