Erkenntnis des Tages

Alles worüber man Lachen kann

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, otto-mit-o, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes

Antworten
Benutzeravatar
Elin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1558
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 23:02
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Elin » Donnerstag 3. Dezember 2020, 15:35

Manche Leute können einfach nicht erklären.
(Was es schwierig macht zu wissen, was ich machen soll. :roll: )

Love is being stupid together.
(Paul Valery)

Benutzeravatar
The Poet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5275
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 02:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von The Poet » Donnerstag 3. Dezember 2020, 16:11

kreisel hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2020, 03:22
Mit der Kommunikation funktioniert bei mir schlechter als gedacht :sadwoman:
Ich hab nicht nur Hörprobleme, sondern auch Probleme, mich so auszudrücken, also zu sprechen, wie ich es eigentlich
beabsichtige.

Also beim Hören denke ich immer soviele Ebenen dazu, dass ich total verwirrt bin, was jetzt eigentlich gemeint ist.
Beim Sprechen hingegen neige ich zur Vereinfachung und meine die Dinge meist ganz ohne pun.
Ich hab beim Zuhören auch öfter mal Probleme, mich zu konzentrieren. Wenn das passiert, wird meinem Gehirn offenbar, während es zuhört, langweilig und ich schweife gedanklich ab - und ich muss mich richtiggehend "disziplinieren", meinem Gegenüber weiter die volle Aufmerksamkeit zu schenken, weil ich längst bei irgendwelchen Ableitungen aus Ableitungen aus den Gedanken bin, die die Gedanken ausgelöst haben, die mein Gegenüber mir gerade per DIVOM-VAMPIR (Direct-Voice-Message-via-AirMedium-Protocol Intercom Relaysystem :mrgreen: ) übermittelt hat.
kreisel hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2020, 03:22
Z. B. hatte mir da mal ein junger Mann (oder Herr? klingt zu altbacken, also nein) mal irgendetwas von Computern erzählt,
und ich dachte dann darüber nach, dass ich davon wirklich keine Ahnung hab.
Ich hatte sogar eine gewisse Scheu vor Computern und großen Respekt dafür, wenn da jemand Ahnung von hat.
(Hab meine Diplomarbeit tatsächlich noch auf Schreibmaschine geschrieben und meine erste Emailadresse auch erst
so mit Mitte 20 etwa eingerichtet).
Ich dachte aber daran, dass ich kleine Geräte beherrschen kann und da zumindest auch noch die Gebrauchsanleitung
verstehe. Ich dachte da z B an TASCHENRECHNER! Oder Walkmans, die gabs ja seinerzeit auch mal.
Und so kommt es dann möglicherweise zu solchen Sätzen wie "ich kenne mich besser mit Geräten aus, die Batterien haben" :cooler:
Augen auf bei der Wortwahl :hallo:
:lol:

Lesen Sie diese und andere Stories bald im neuen Buch*⁾: "Barbaras batteriebananoeske Erlebnisse" - Untertitel: "Warum Bananen nicht als Zitronenersatz beim Batteriebasteln taugen und warum Batterien im Schlafrock Bananenrock nichts im Schlafzimmer zu suchen haben"... :lach:
Ab Januar im Bauchladen, äh, Buchladen erhältlich.


____
*⁾ Ihr Name ist natürlich nur ein die Personendaten protektierendes Pseudonym der Autorin.
Welcome to Mr. Pötts pottery slam.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3516
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von desigual » Donnerstag 3. Dezember 2020, 16:25

The Poet hat geschrieben:
Mittwoch 2. Dezember 2020, 22:58
desigual hat geschrieben:
Mittwoch 2. Dezember 2020, 14:13
The Poet hat geschrieben:
Dienstag 1. Dezember 2020, 23:01

Bist du Risikogruppe?
Ne. Ich will mich trotzdem nicht anstecken. Kenne Leute meinen Alters ohne Vorerkrankung, die damit wochenlang nicht aus dem Bett kamen.
Ach ja, das Leben... wild und gefährlich. Klingt nach ziemlicher Angst/Panik im Hintergrund... hoffe, du kommst trotzdem damit klar & deine Bekannten sind oder kommen wieder auf den Damm (ohne Spätfolgen). Und dir natürlich auch viel Glück beim Virus-dodgen. :vielglueck:
Ganz ehrlich, ich lebe in einem Hotspot, habe täglich viele Kontakte. Bis vorgestern noch etwa 200 bis 250 verschiedene Menschen jede Woche ohne Maske, ohne Abstand in geschlossenen Räumen, immer min. eine Unterrichtsstunde am Stück. Jetzt nur noch etwa 50 verschiedene ohne Maske und Abstand pro Woche, der Rest jetzt zum Glück endlich mit Maske.
Ich habe schon einige Schüler unterrichtet, bei denen sich danach herausgestellt hat, dass sie positiv und waren. Zweimal längere Zeit neben ansteckenden Kollegen gesessen. An meiner Schule gab es schon so viele Infizierte, da kommt man mit Zählen schon gar nicht mehr mit.
Ja, da schwingt eine gewisse Panik mit. Zum einen kotzt es mich an, dass ich mich überhaupt nicht traue, wen zu treffen, weil ich immer damit rechnen muss, mich vielleicht doch mal angesteckt zu haben und dann doch schon ansteckend zu sein. Außerdem macht mir die Aussicht Angst, wochenlang komplett alleine schwer krank im Bett zu liegen, ohne jemanden, der mich bekocht oder mal das Bad putzt.

Karl von Kirsche
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2204
Registriert: Freitag 9. September 2011, 17:35
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Augsburg

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Karl von Kirsche » Donnerstag 3. Dezember 2020, 17:58

Ein langer, zäher Kampf geht endlich zu Ende. Die Abzocker-Hausverwaltung meiner alten Wohnung hat ihre letzte Betriebskostenabrechnung gestellt. Jetzt sind wir quitt und haben hoffentlich nie wieder miteinander zu tun Bild

Ich glaube, ich genehmige mir ob dieser Erkenntnis gleich einen edlen Cabernet Sauvignon :mrgreen:
An meinen Rüssel lasse ich nur Piña Colada und Mai Tai :schuechtern:

Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3697
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Freitag 4. Dezember 2020, 16:38

Ein ganz besonderes Märchen und eine ganz besondere Geschichte ( also eine wo man irgendwie eine Starrolle hat, und alles,
alle hinter sich lassen kann) fühlen sich SO falsch an.

Mit müden Augen
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12099
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Mit müden Augen » Freitag 4. Dezember 2020, 17:07

Der amtsdeutsche Begriff für eine Schubkarre ist "einachsiger Dreiseitenkipper". :roll:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3697
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Freitag 4. Dezember 2020, 17:39

The Poet hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2020, 16:11
Lesen Sie diese und andere Stories bald im neuen Buch*⁾: "Barbaras batteriebananoeske Erlebnisse" - Untertitel: "Warum Bananen nicht als Zitronenersatz beim Batteriebasteln taugen und warum Batterien im Schlafrock Bananenrock nichts im Schlafzimmer zu suchen haben"... :lach:
Ab Januar im Bauchladen, äh, Buchladen erhältlich.
Naja, wenn ich es mir recht überlege, haben seltsame Szenen mein Leben begleitet, ohne dass ich da eine Absicht hatte.
Ich lernte mal jemanden kennen und besuchte mit ihm seine Eltern. Wir machten den ersten Smalltalk (Eltern und ich) und kamen irgendwie auf Sprachen zu sprechen. Irgendwie sagte ich dann ohne es zu merken "französisch finde ich ganz gut, nur mit dem sprechen habe ich es nicht so",
und meinte dabei , dass ich die Sprache im Buch, in der Theorie ganz gut nachvollziehen kann aber nicht im praktischen.
So hätte ich auch sagen können, Gitarre finde ich ganz gut, nur spielen kann ich es nicht. - no pun intended.
Hm, aber irgendwie haben die trotzdem da den totalen Lachkrampf gekriegt.

Benutzeravatar
The Poet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5275
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 02:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von The Poet » Freitag 4. Dezember 2020, 18:25

kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
The Poet hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2020, 16:11
Lesen Sie diese und andere Stories bald im neuen Buch*⁾: "Barbaras batteriebananoeske Erlebnisse" - Untertitel: "Warum Bananen nicht als Zitronenersatz beim Batteriebasteln taugen und warum Batterien im Schlafrock Bananenrock nichts im Schlafzimmer zu suchen haben"... :lach:
Ab Januar im Bauchladen, äh, Buchladen erhältlich.
Naja, wenn ich es mir recht überlege, haben seltsame Szenen mein Leben begleitet, ohne dass ich da eine Absicht hatte.
Ich lernte mal jemanden kennen und besuchte mit ihm seine Eltern. Wir machten den ersten Smalltalk (Eltern und ich) und kamen irgendwie auf Sprachen zu sprechen. Irgendwie sagte ich dann ohne es zu merken "französisch finde ich ganz gut, nur mit dem sprechen habe ich es nicht so",
und meinte dabei , dass ich die Sprache im Buch, in der Theorie ganz gut nachvollziehen kann aber nicht im praktischen.
So hätte ich auch sagen können, Gitarre finde ich ganz gut, nur spielen kann ich es nicht. - no pun intended.
Hm, aber irgendwie haben die trotzdem da den totalen Lachkrampf gekriegt.
Und du konntest nicht mitlachen? :mrgreen:

Eigentlich ist das ja ne lustige Anekdote wie aus dem Leben... quasi wie einer von diesen Webfail-Sprüchen, nur halt bevor es Webfail gab.
Welcome to Mr. Pötts pottery slam.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5232
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Melli » Freitag 4. Dezember 2020, 19:24

kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
Ich lernte mal jemanden kennen und besuchte mit ihm seine Eltern. Wir machten den ersten Smalltalk (Eltern und ich) und kamen irgendwie auf Sprachen zu sprechen. Irgendwie sagte ich dann ohne es zu merken "französisch finde ich ganz gut, nur mit dem sprechen habe ich es nicht so", und meinte dabei , dass ich die Sprache im Buch, in der Theorie ganz gut nachvollziehen kann aber nicht im praktischen.
Ich habe auch mal für einen Brüller gesorgt, als ich klagte, als ich anfing Französisch zu lernen, hätte ich ein paar Tage lang Halsweh gehabt.

Was ich meinte war daß mir die Uvulare [ʀ ʁ χ] damals noch zu schaffen machten. Bis dahin konnte ich nur alveolare und retroflexe "rhotics" [r ɾ ɽ etc.].

Und da beschweren sich manche Leute, Arabisch sei schwer :specht:

Dagegen, bis ich mal Sex haben sollte... :roll:
kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
So hätte ich auch sagen können, Gitarre finde ich ganz gut, nur spielen kann ich es nicht.
Erinnert mich an:
Marsimoto hat geschrieben:Ich sitz' mit 'ner Packung Salzstangen unter'm Zuckerhut
Gut portugiesisch sprech' ich schlecht, schlecht Gitarre spiel ich gut
Und auch:
H.-D. Genscher hat geschrieben:Mein Verhältnis zur französischen Sprache ähnelt dem zu meiner Frau. Ich liebe sie, aber ich beherrsche sie nicht.
»Es gab eine Landschaft, die deinen Augen verborgen blieb.« 🏜️

Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3697
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Samstag 5. Dezember 2020, 05:21

The Poet hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 18:25
kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
Hm, aber irgendwie haben die trotzdem da den totalen Lachkrampf gekriegt.
Und du konntest nicht mitlachen? :mrgreen:

Eigentlich ist das ja ne lustige Anekdote wie aus dem Leben... quasi wie einer von diesen Webfail-Sprüchen, nur halt bevor es Webfail gab.
Es hat ein bisschen gebraucht. Paar Tage oder so :oops:

Danach gabs noch eine ähnliche Situation mit dem Computer von dem Vater meines Dates, von dem (also dem PC) niemand
eine Ahnung hatte, weil ein Arbeitskollege diesen ihm zugespielt hat, und auf dem ich Bewerbungen schreiben wollte,
eine CD die ich neugierigerweise dort hineinlegte und ein paar Weihnachtsplayboyhäschen die seitdem installiert waren
und über den Bildschirm tanzten und wo sich der Vater drüber wunderte.
Gut, das fand ich dann auch lustig :gewinner: :lol: :mrgreen: :hammer:

Benutzeravatar
kreisel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3697
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von kreisel » Samstag 5. Dezember 2020, 05:30

Melli hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 19:24
Erinnert mich an:
Marsimoto hat geschrieben:Ich sitz' mit 'ner Packung Salzstangen unter'm Zuckerhut
Gut portugiesisch sprech' ich schlecht, schlecht Gitarre spiel ich gut
Und auch:
H.-D. Genscher hat geschrieben:Mein Verhältnis zur französischen Sprache ähnelt dem zu meiner Frau. Ich liebe sie, aber ich beherrsche sie nicht.
genau :daumen:

Benutzeravatar
The Poet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5275
Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 02:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von The Poet » Samstag 5. Dezember 2020, 15:37

kreisel hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 05:21
The Poet hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 18:25
kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
Hm, aber irgendwie haben die trotzdem da den totalen Lachkrampf gekriegt.
Und du konntest nicht mitlachen? :mrgreen:

Eigentlich ist das ja ne lustige Anekdote wie aus dem Leben... quasi wie einer von diesen Webfail-Sprüchen, nur halt bevor es Webfail gab.
Es hat ein bisschen gebraucht. Paar Tage oder so :oops:

Danach gabs noch eine ähnliche Situation mit dem Computer von dem Vater meines Dates, von dem (also dem PC) niemand
eine Ahnung hatte, weil ein Arbeitskollege diesen ihm zugespielt hat, und auf dem ich Bewerbungen schreiben wollte,
eine CD die ich neugierigerweise dort hineinlegte und ein paar Weihnachtsplayboyhäschen die seitdem installiert waren
und über den Bildschirm tanzten und wo sich der Vater drüber wunderte.
Gut, das fand ich dann auch lustig :gewinner: :lol: :mrgreen: :hammer:
*g* ... das wird ja immer besser. :lach:

In Gamer-Fachkreisen nennt man solche Häschengeschichten Easter-Egg :lol:

(Ich hab auch ein Mal welche in meinen Code eingebaut... ich glaub es war sowas wie ein Tamagotchi auf dem PC... nur dass selbiges als Running Gag leicht rechtsradikale Tendenzen hatte [so wie - der Legende nach - einer unserer Mitschüler damals in der Schule, nach dem haben wir das Viech auch benannt], und wenn es gestorben ist, weil man es nicht genug gefüttert hat, hat einen der Führer höchstpersönlich zusammengeschissen... oder so ähnlich :mrgreen: *⁾. Hach, wie unschuldig doch die Zeit Jugend... :singen: :pfeif: :lach:

Nur augenzwinkernde nackte Tatsachen als Easter-Eggs in meinen Code einzubauen hätte ich mich damals sicher noch nicht getraut... :shy: ...typisch AB: Gehämmert, äh, gehemmt wie ein Bohrkopf im erstarrten Magma :hammer: )

____
*⁾ Dunkel ist meiner Erinnerung Integrität - und den Code krieg ich jetzt eh nicht mehr zum Laufen auf meinem x64-NB, bzw. ich hab jetzt keinen Bock, nur dafür einen Emulator zu installieren.


Melli hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 19:24
kreisel hat geschrieben:
Freitag 4. Dezember 2020, 17:39
Ich lernte mal jemanden kennen und besuchte mit ihm seine Eltern. Wir machten den ersten Smalltalk (Eltern und ich) und kamen irgendwie auf Sprachen zu sprechen. Irgendwie sagte ich dann ohne es zu merken "französisch finde ich ganz gut, nur mit dem sprechen habe ich es nicht so", und meinte dabei , dass ich die Sprache im Buch, in der Theorie ganz gut nachvollziehen kann aber nicht im praktischen.
Ich habe auch mal für einen Brüller gesorgt, als ich klagte, als ich anfing Französisch zu lernen, hätte ich ein paar Tage lang Halsweh gehabt.

Was ich meinte war daß mir die Uvulare [ʀ ʁ χ] damals noch zu schaffen machten. Bis dahin konnte ich nur alveolare und retroflexe "rhotics" [r ɾ ɽ etc.].

Und da beschweren sich manche Leute, Arabisch sei schwer :specht:

Dagegen, bis ich mal Sex haben sollte... :roll:
Wenn wir schon bei französisch, und insbesondere dessen Sonderbedeutung von BildfranzösischBild waren ... ist das (also: Uvulare**⁾) dann das sprachwissenschaftliche Pendant zu Deepthroating? :mrgreen: Diese gaumenkitzelnde Tätigkeit ist ja glaub ich auch nur was für seeeehr, sehr Fortgeschrittene, mit seeeehr viel Übung***⁾ Bild... da wäre es dann tatsächlich kein Wunder, dass man (frau) danach Halsschmerzen hat. ^^

Wie das bei nur französisch (also wieder: Nicht französisch ist gemeint, sondern BildfranzösischBild) passieren soll, ist mir ein kleines Rätsel... :gruebel: ...aber gut, so funktionieren halt Witze, sie bügeln solche Spitz...findigkeiten und Impräzisionen gerne mal platt.

____
**⁾ (Btw: was es alles für Spezialbegriffe gibt... :shock: ...man lernt nie aus.)
***⁾ Also... äh... hab ich mir erzählen lassen. Von Experten. Also nein, eigentlich habe ich es nur gelesen. In schwedischen Geheimdienstberichten... aus entfernten Quellen. :schwitzen: ...puh, soviel zum Thema heute wäre ich weniger verklemmt als früher. :kopfstand:



EdT: Heute gibt es bei mir offenbar Smilies im Sonderangebot... :shock:
Welcome to Mr. Pötts pottery slam.

Benutzeravatar
Vogel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 21. Februar 2020, 21:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Vogel » Samstag 5. Dezember 2020, 21:04

Es gibt so etwas wie eine Höhlenkompetenz.... Ob das bei einer Bewerbung vorteilhaft ist? :gruebel:

Reinhard
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9861
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Reinhard » Samstag 5. Dezember 2020, 21:34

Eine Tür ausheben ist leichter als sie wieder einzuheben.
Es gibt Linkstüren und Rechtstüren.
Vorher nachmessen hätte Arbeit erspart. :pfeif:
Wissenschaft ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch bessere Wissenschaft.

Benutzeravatar
Versingled
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11944
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Versingled » Samstag 5. Dezember 2020, 21:37

Reinhard hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 21:34
Eine Tür ausheben ist leichter als sie wieder einzuheben.
Es gibt Linkstüren und Rechtstüren.
Vorher nachmessen hätte Arbeit erspart. :pfeif:
Musste ich gestren machen, weil der neue Kühlschrank kam. Ging erstaunlich gut ...
In Gedenken an Leben, das heute zu Ende ging. Ein unwiederbringlicher Verlust.
Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Laisse le bon temps rouler!

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5232
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Melli » Samstag 5. Dezember 2020, 21:53

The Poet hat geschrieben:
Samstag 5. Dezember 2020, 15:37
Wenn wir schon bei französisch, und insbesondere dessen Sonderbedeutung von BildfranzösischBild waren ... ist das (also: Uvulare**⁾) dann das sprachwissenschaftliche Pendant zu Deepthroating? :mrgreen: Diese gaumenkitzelnde Tätigkeit ist ja glaub ich auch nur was für seeeehr, sehr Fortgeschrittene, mit seeeehr viel Übung***⁾
Die meisten Deutschen sprechen "Zäpfchen-R" (wie sich das umgangssprachlich wohl nennt) statt "Zungenspitzen-R". Insofern sind die es ja gewohnt. Ob das denen hilft, den Würgreflex zu unterdrücken, weiß ich nicht.

Inzwischen bin ich linguistisch wenigstens ein kleines bißchen abgehärteter. Sehr häufige Vorkommen von [ʁ] gibt es z.B. im Čerkessischen und Grönländischen. Beide auch aus anderen Gründen höchst empfehlenswert, wenn man eine Herausforderung sucht und bislang keine gefunden hat...
»Es gab eine Landschaft, die deinen Augen verborgen blieb.« 🏜️

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5232
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Noise and Signals Revisited

Beitrag von Melli » Sonntag 6. Dezember 2020, 13:36

Manchmal höre ich Gespenster...

... ich verstehe sie nur nicht :hammer:

Der Lüfter im Bad ist zu laut, und ich bin zu empfindlich :oops: Wenn ich da so im Delirium herumhänge, erscheint mir das wie Artefakte.

Manche Leute hören sich ja die Artefakte und andere Geräusche zwischen Kurzwellensendern an und halten das für Mitteilungen aus dem Jenseits. Das ist dann so eine Art Tischrücken, das man auch alleine betreiben kann :?
»Es gab eine Landschaft, die deinen Augen verborgen blieb.« 🏜️

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 15033
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von NBUC » Sonntag 6. Dezember 2020, 20:13

Wie einfach man 30 Millionen Sparen kann:
Der Hamilton will 50 Mio? -> gebt dem Russel 19 und übt für 1 Mio. Reifenwechseln ... 8-)
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Reinhard
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9861
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Reinhard » Sonntag 6. Dezember 2020, 21:54

Der Wahlprozess der USA ist noch nicht abgeschlossen. :gruebel:

Ich war mal wieder auf der weird Seite von Youtube und Bild
(Das ist Ursache der vorhergehenden Erkenntnis und eine Erkenntnis selbst.)

[+] Schwarzmalerei
2020 braucht noch ein furious Staffelfinale.
Wissenschaft ist durch nichts zu ersetzen. Außer durch bessere Wissenschaft.

Jack
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 297
Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 23:01
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg

Re: Erkenntnis des Tages

Beitrag von Jack » Sonntag 6. Dezember 2020, 22:05

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 6. Dezember 2020, 21:54
Der Wahlprozess der USA ist noch nicht abgeschlossen. :gruebel:
Ein Gericht hat gerade festgestellt das man ohne irgendwelche Beweise nicht einfach die Wahl ignorieren kann und den Gewinner von den Republikanern auswählen lässt....

Antworten

Zurück zu „Spaß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste