Ich fühle mich heute ...

... und was Du sonst noch gerne mit anderen Teilen möchtest.

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Batman
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Batman » Sonntag 19. Mai 2019, 19:24

traurig :cry: :sadman: :sadman:
beschissene Gefühle
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2608
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Karlsson » Sonntag 19. Mai 2019, 19:31

Batman hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:24
traurig :cry: :sadman: :sadman:
beschissene Gefühle
Normalerweise umarme ich keine Männer, aber bei Dir mache ich mal eine Ausnahme...

Fühl Dich gedrückt... :umarmung2: :umarmung2: :umarmung2:
Peace! 🍀

Charakterliche Eigenschaften: zwischen Dur und Moll

Benutzeravatar
Batman
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Batman » Sonntag 19. Mai 2019, 19:46

Karlsson hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:31
Batman hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:24
traurig :cry: :sadman: :sadman:
beschissene Gefühle
Normalerweise umarme ich keine Männer, aber bei Dir mache ich mal eine Ausnahme...

Fühl Dich gedrückt... :umarmung2: :umarmung2: :umarmung2:
Danke :umarmung2:
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8672
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Mit müden Augen » Montag 20. Mai 2019, 12:47

Aua Kopfweh!! :crybaby:
und Müdigkeit :schlafen: :schlafen: und Lustlosigkeit aber ich muss einkaufen :?
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Lavender
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 20:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Hauptstadt!

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Lavender » Montag 20. Mai 2019, 14:00

Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 12:47
Aua Kopfweh!! :crybaby:
sind wir schon Zwei.
Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 12:47
und Müdigkeit :schlafen: :schlafen: und Lustlosigkeit aber ich muss einkaufen :?
Das schaffst du.
Ich mach' die Augen zu, du und ich
Tausend Farben, die wir malen kaltes Grau wird buntes Licht
Alles gut weil wir jetzt da sind


Lea - Du & Ich

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8672
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Mit müden Augen » Montag 20. Mai 2019, 15:05

Lavender hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 14:00
sind wir schon Zwei.
Wirkt bei dir das Paracetamol auch nicht?
Das schaffst du.
Danke, habe ich. Einkauf ohne besondere Vorkommnisse überstanden. :schlafen:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Lavender
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 20:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Hauptstadt!

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Lavender » Montag 20. Mai 2019, 15:17

Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 15:05
Wirkt bei dir das Paracetamol auch nicht?
Würde es bestimmt, nur habe ich eine allgemeine Antipathie gegen Tabletten (und Ärzte). Ich nehm nur welche wenn gar nichts mehr geht. Bei mir hilft es oft viel zu trinken und mich dann hinzulegen (wenn möglich).
Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 15:05
Danke, habe ich. Einkauf ohne besondere Vorkommnisse überstanden. :schlafen:
:daumen:
Ich mach' die Augen zu, du und ich
Tausend Farben, die wir malen kaltes Grau wird buntes Licht
Alles gut weil wir jetzt da sind


Lea - Du & Ich

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19918
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 20. Mai 2019, 16:23

desigual hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 22:41
mak1 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:06
desigual hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 16:57
Ich habe Heimweh. Es ist absurd, ich war nie der "Heimweh-Typ". Aber jetzt, wo meine Heimat nicht mehr existiert, habe ich es welches. Aber da kann ich wohl nichts machen. :sadwoman:
:sadman: Wieso existiert Deine Heimat nicht mehr?? Oder ist die in einem der Tagebaue untergegangen?
Nein, der Ort existiert schon noch. Ich meinte Heimat im übertragenen Sinne. Ich selbst wohne dort nicht mehr. Den Ort, in dem ich nun lebe, würde ich nicht als Heimat bezeichnen, da ich erst seit 3,5 Jahren hier wohne, mir enge Freunde und Verwandte hier fehlen. Ich wohne hier eben, habe einige Bekannte, eine schöne Wohnung und eine angenehme Arbeit. Aber eine richtige Heimat ist es nicht. Meine Heimat war bislang immer noch der Ort aus dem ich stamme, wo ich viele, viele Bekannte habe, allerdings auch nur wenig enge Freunde - die wohnen weiter verstreut. Bislang lebte meine Mutter noch da. Ihr bzw. unser Haus war immer eine Anlaufstelle. Sie hat das Haus verkauft und ist - der Liebe wegen - ganz woanders hingezogen. Jetzt fehlt mir dort die feste Anlaufstelle. Wie gesagt, ich habe dort viele Bekannte, aber nur zwei richtig gute Freundinnen. Bei denen bin ich irgendwie schon willkommen, aber die haben Familie, kleine Kinder, ... ihr eigenes Leben. Also irgendwie auch nicht.
Und schon ist man ohne Heimat. ;)
Heimat ist da, wo die Erinnerungen wohnen. Also streng genommen irgendeine Hirnregion. Im weiteren Sinne könnte es auch ein Platz sein in der alten Heimat. Das muss nicht das Elternhaus sein, sondern kann auch irgendein scheinbar belangloser Ort aus der Kindheit oder Jugend sein. Es ist tatsächlich schwierig, denn es bleibt selten mal was über Jahrzehnte so, wie man es in Erinnerung hatte. Überall wird gebaut und verändert... :roll:
Manche stellen sich daheim eine Bilder- und Andenkenecke zusammen. Wenn man nix von damals hat, müssen Stellvertreter ausreichen. Irgendwas, was einen auf dem Flohmarkt anspricht und an was erinnert oder man bittet tatsächlich Verwandte um ein Objekt oder um Fotos. Vielleicht hat man Glück und es läuft nicht so wie bei mir, wo es eher ins Feuer geworfen wird, als mir ausgehändigt.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 20. Mai 2019, 16:24

Batman hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:24
traurig :cry: :sadman: :sadman:
beschissene Gefühle
Och menno... :umarmung2: :umarmung2:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von bettaweib » Montag 20. Mai 2019, 17:01

So unglaublich faul und träge....ich müsste das Geschirr abwaschen...habe aber keine Lust dazu.... :crybaby:
"Ich bin nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben."

"Nicht wie der Nächste geirrt, oder was er versäumt hat betrachte.
Schaue auf dich und sieh, was du selbst getan und versäumt hast."
Buddha

yes_or_no

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von yes_or_no » Montag 20. Mai 2019, 17:01

ein bisschen müde, obwohl ich gut geschlafen hab.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Knallgrau » Montag 20. Mai 2019, 17:14

Ein bisschen nach Philipp Poisel: "Wie soll ein Mensch das ertragen..." :shylove: :sadwoman:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von desigual » Montag 20. Mai 2019, 18:00

ratlos und aufgeregt - wie ich wohl meinen aktuellen Männerkontakt (wieder) in eine flirtigere Richtung bringen kann? Und ob er das überhaupt will... :gruebel:

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von klecks » Montag 20. Mai 2019, 18:28

Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 16:23

Heimat ist da, wo die Erinnerungen wohnen. Also streng genommen irgendeine Hirnregion. Im weiteren Sinne könnte es auch ein Platz sein in der alten Heimat. Das muss nicht das Elternhaus sein, sondern kann auch irgendein scheinbar belangloser Ort aus der Kindheit oder Jugend sein. Es ist tatsächlich schwierig, denn es bleibt selten mal was über Jahrzehnte so, wie man es in Erinnerung hatte. Überall wird gebaut und verändert... :roll:
Manche stellen sich daheim eine Bilder- und Andenkenecke zusammen. Wenn man nix von damals hat, müssen Stellvertreter ausreichen. Irgendwas, was einen auf dem Flohmarkt anspricht und an was erinnert oder man bittet tatsächlich Verwandte um ein Objekt oder um Fotos. Vielleicht hat man Glück und es läuft nicht so wie bei mir, wo es eher ins Feuer geworfen wird, als mir ausgehändigt.
+1 (wobei der letzte Satz für dich sehr traurig klingt ...)

Mir ist aufgefallen, dass ich gaaaaaanz wenige ausgewählte Gegenstände habe, die mich an meine Familie erinnern und die seit Jahrzehnten in meinen Wohnungen hängen und treu mit mir umziehen. :shylove: Ein Mörser und eine Truhe von meinen Großeltern. Etwas Geschirr und eine Gemälde von meinen Eltern. Mir gibt das ein Gefühl von Kontinuität. Außerdem gibt es einige wenige Gerichte, die ich in meiner Kindheit gern aß und die ich hin und wieder koche.

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von klecks » Montag 20. Mai 2019, 18:30

desigual hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 18:00
ratlos und aufgeregt - wie ich wohl meinen aktuellen Männerkontakt (wieder) in eine flirtigere Richtung bringen kann? Und ob er das überhaupt will... :gruebel:
Einfach da sein und es laufen lassen ... (ich weiß, leichter als das ...) Es freut mich aber zu lesen, dass du deinen aktuellen Männerkontakt gern in einer flirtigeren Richtung hättest. :umarmung2:

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9816
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Versingled » Montag 20. Mai 2019, 19:40

klecks hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 18:28
Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 16:23

Heimat ist da, wo die Erinnerungen wohnen. Also streng genommen irgendeine Hirnregion. Im weiteren Sinne könnte es auch ein Platz sein in der alten Heimat. Das muss nicht das Elternhaus sein, sondern kann auch irgendein scheinbar belangloser Ort aus der Kindheit oder Jugend sein. Es ist tatsächlich schwierig, denn es bleibt selten mal was über Jahrzehnte so, wie man es in Erinnerung hatte. Überall wird gebaut und verändert... :roll:
Manche stellen sich daheim eine Bilder- und Andenkenecke zusammen. Wenn man nix von damals hat, müssen Stellvertreter ausreichen. Irgendwas, was einen auf dem Flohmarkt anspricht und an was erinnert oder man bittet tatsächlich Verwandte um ein Objekt oder um Fotos. Vielleicht hat man Glück und es läuft nicht so wie bei mir, wo es eher ins Feuer geworfen wird, als mir ausgehändigt.
+1 (wobei der letzte Satz für dich sehr traurig klingt ...)

Mir ist aufgefallen, dass ich gaaaaaanz wenige ausgewählte Gegenstände habe, die mich an meine Familie erinnern und die seit Jahrzehnten in meinen Wohnungen hängen und treu mit mir umziehen. :shylove: Ein Mörser und eine Truhe von meinen Großeltern. Etwas Geschirr und eine Gemälde von meinen Eltern. Mir gibt das ein Gefühl von Kontinuität. Außerdem gibt es einige wenige Gerichte, die ich in meiner Kindheit gern aß und die ich hin und wieder koche.
Igelchen hat sehr gut beschrieben was das Wort Heimat bedeutet. Für jeden etwas anderes, aber es genügt ein Wort um es zu beschreiben. In den USA zum Beispiel braucht man deutlich mehr Worte ... "home is where the heart is", "home is where you build your nest" ...

So wie Du es beschreibst ... bin ich quasi heimatlos ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2982
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von desigual » Montag 20. Mai 2019, 20:18

müde! Und dabei will ich noch so viel machen: duschen, Küche aufräumen, bügeln, einen Geschenkgutschein basteln...
(Und stattdessen hänge ich hier im Forum herum...)

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von klecks » Montag 20. Mai 2019, 20:29

Versingled hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 19:40

So wie Du es beschreibst ... bin ich quasi heimatlos ...
Vielleicht bist du ja im Wetter zu Hause. Das sich ständig ändert und dennoch überall und immer da ist. ;) :umarmung2:

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19918
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Einsamer Igel » Montag 20. Mai 2019, 20:58

Versingled hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 19:40
klecks hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 18:28
Einsamer Igel hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 16:23

Heimat ist da, wo die Erinnerungen wohnen. Also streng genommen irgendeine Hirnregion. Im weiteren Sinne könnte es auch ein Platz sein in der alten Heimat. Das muss nicht das Elternhaus sein, sondern kann auch irgendein scheinbar belangloser Ort aus der Kindheit oder Jugend sein. Es ist tatsächlich schwierig, denn es bleibt selten mal was über Jahrzehnte so, wie man es in Erinnerung hatte. Überall wird gebaut und verändert... :roll:
Manche stellen sich daheim eine Bilder- und Andenkenecke zusammen. Wenn man nix von damals hat, müssen Stellvertreter ausreichen. Irgendwas, was einen auf dem Flohmarkt anspricht und an was erinnert oder man bittet tatsächlich Verwandte um ein Objekt oder um Fotos. Vielleicht hat man Glück und es läuft nicht so wie bei mir, wo es eher ins Feuer geworfen wird, als mir ausgehändigt.
+1 (wobei der letzte Satz für dich sehr traurig klingt ...)

Mir ist aufgefallen, dass ich gaaaaaanz wenige ausgewählte Gegenstände habe, die mich an meine Familie erinnern und die seit Jahrzehnten in meinen Wohnungen hängen und treu mit mir umziehen. :shylove: Ein Mörser und eine Truhe von meinen Großeltern. Etwas Geschirr und eine Gemälde von meinen Eltern. Mir gibt das ein Gefühl von Kontinuität. Außerdem gibt es einige wenige Gerichte, die ich in meiner Kindheit gern aß und die ich hin und wieder koche.
Igelchen hat sehr gut beschrieben was das Wort Heimat bedeutet. Für jeden etwas anderes, aber es genügt ein Wort um es zu beschreiben. In den USA zum Beispiel braucht man deutlich mehr Worte ... "home is where the heart is", "home is where you build your nest" ...

So wie Du es beschreibst ... bin ich quasi heimatlos ...
Ich sehne mich nach Heimat, als einen Ort wo ich wirklich hingehöre, wo ich mich auskenne, wo man mich kennt und schätzt. Es wäre schön, an so einem Ort zu leben oder zumindest dorthin zurückkehren zu können. Irgendwann.
Ich fühle mich entwurzelt. Ich habe gefühlt mehrere Leben gelebt. Meine Kindheit ist von meiner Jugend getrennt, genauso wie von meinem jungen Erwachsenenleben und dem Dazwischenleben, das vor dem Jetztleben war. Also es sind wenigstens 5 Leben. Weil ich jedes Mal mit Stumpf und Stiel herausgerissen wurde, alles wurde umgegraben wie ein Acker, ich wurde an einen fremden Ort versetzt und konnte oft nichts mitnehmen, musste neu anfangen. Deshalb gibt es keine Übergänge. Deshalb sind es 5 einzelne Leben. Eines endete, ein anderes musste sich Platz erkämpfen. Es wuchs wie ein unscheinbares Pflänzchen, das absichtslos irgendwo eine Chance dazu bekam. Zwischen diesen 5 Leben sind einige kleine Pflänzchen nicht alt geworden und gleich wieder umgepflügt worden, die zähle ich daher nicht. An jedem Ort habe ich mit gepackten Taschen oder Kartons oder manchmal mit garnichts lange Zeit einfach nur abgewartet, was passiert. Und nach Monaten beschloss ich zögerlich, meine Tasche versuchsweise auszupacken. Aber sie blieb in Reichweite. Ich bin lange Zeit nirgendwo angekommen, weil die Erfahrung mich lehrte, es lohnt nicht. Es ist sowieso nicht von Dauer. Meine Wohnung blieb lange unmöbliert. Sinnbildlich für mein Leben. Inzwischen habe ich einigen Kram angesammelt, der eher Belastung ist, als Sinnstiftung. Der es mir erschwert, meine Tasche zu nehmen und woanders hin zu gehen. Ich denke, ich bin es einfach müde geworden, rausgerissen zu werden. Ich habe mir Wackersteine ins Gepäck geladen, um nicht mehr ausgerissen zu werden. Es macht mich aber nicht glücklich. Ich habe nie gelernt, mir mein Leben, meine Wohnung einzurichten. Manche fremde Wohnung fixt mich an, dieses Einrichtungstalent hätte ich auch gerne. Aber da geht es wieder los: Wenn ich die Wände dunkel streiche oder farbig tapeziere, habe ich unnötige Mühe, wenn ich mal umziehe. Also lasse ich alles weiß. Ich bin es leid. Ich sehne mich inzwischen nach einer aufgeräumten, handlichen und gemütlichen Wohnhöhle. Vielleicht komme ich jetzt in ein Alter, wo mein Wohnumfeld übersichtlich und ruhig sein muss. Dunklere Farben und viel weniger Kram, der offen herumsteht und -liegt. Ich habe jahrzehntelang ohne die üblichen Möbel gelebt. Kein Wohnzimmerschrank, keine Küchenschränke... und all der Kram stand offen herum. Ich fange jetzt an, das zu ändern. Vielleicht finde ich ja eine Heimat in meinen 4 Wänden.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9816
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Ich fühle mich heute ...

Beitrag von Versingled » Montag 20. Mai 2019, 21:44

klecks hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 20:29
Versingled hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 19:40

So wie Du es beschreibst ... bin ich quasi heimatlos ...
Vielleicht bist du ja im Wetter zu Hause. Das sich ständig ändert und dennoch überall und immer da ist. ;) :umarmung2:
Wetter ist keine Heimat für mich. Es ist etwas mit dem ich mich beschäftigen kann, wovon ich ein wenig verstehe und versuchen kann anderen Menschen etwas nahe zu bringen, was ihnen hilft.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Antworten

Zurück zu „Ich mache\höre\bin ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste