3000 Nächte ohne Partner

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Cylon
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2229
Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Cylon » Donnerstag 5. November 2015, 22:04

Ein locker geschriebener Artikel über eine Frau, die seit über acht Jahren single ist.
http://www.n24.de/n24/Wissen/Kultur-Ges ... alle-.html
Albert Einstein: "Eine Frage raubt mir den Verstand: Bin ICH verrückt oder all die anderen im Land?"

Benutzeravatar
Sorcier Vaudou
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Dienstag 9. Juli 2013, 21:46
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Am Rand vom Pott

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Sorcier Vaudou » Donnerstag 5. November 2015, 22:38

Ohhh, mir kommen gleich die Tränen :crybaby:
Die Arme ist seit acht Jahren freiwillig Single und hat jetzt keine Lust mehr darauf. Ihre komischen 2920 Nächte schlage ich doch mal mal locker mindestens um das 2,5-fache :mrgreen:
- Männer sind... und Frauen auch! Überleg' Dir das mal! ... Frauen haben auch ihr Gutes...

Alaska Kid
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 423
Registriert: Montag 12. Oktober 2015, 18:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Alaska Kid » Donnerstag 5. November 2015, 23:08

8 Jahre Single? Wie furchtbar. Ich bin um die 45, ratet mal wie lange ich schon Single bin? Kein ONS, keine Umarmung - 8 Jahre? Bestimmt schlimm für den Einzelnen. Und ich werde mir dieses Buch trotzdem nicht kaufen.

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3844
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Automobilist » Donnerstag 5. November 2015, 23:20

Sollten da wohl Mitleidstränen fließen ? Das kann ich locker um das Vierfache schlagen; Tendenz steigend.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Lisa
Meisterschreiberling
Beiträge: 6554
Registriert: Freitag 23. Januar 2015, 17:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Lisa » Donnerstag 5. November 2015, 23:21

Ich hab mal nachgerechnet ... ich trau mich gar nicht sagen, wie viele Nächte es bei mir sind ... :mrgreen:
Anyone who can only think of one way to spell a word obviously lacks imagination. (Mark Twain)

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3844
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Automobilist » Donnerstag 5. November 2015, 23:27

@ Lisa : Wie viele es auch immer sein mögen...mich einzuholen wird schwierig; ich habe die 12000-er Marke überschritten, wenn ich ab dem 18.Geburtstage rechne...
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Lilia » Donnerstag 5. November 2015, 23:50

Komisch, ich lese da was, wo es vordergründig um den Selbstbetrug geht, dass man glücklicher Single ist. Da steht nichts, was mitleidsheischend wäre, sondern wann man die Nachteile des Singlelebens merkt und dass man sich gar nicht bewusst macht, wie lange jemand schon was Elementares an der Seite fehlt, das Leben aber trotzdem einfach so an einem vorbeizieht.
Man richtet sich in seinem Singleleben ein, ohne zu hinterfragen, ob man das möchte.

Schlimm? Ich denke mal nicht, viele Menschen finden sich mit Dingen ab, ohne sie zu hinterfragen oder aktiv was zu ändern. Bei andern wird es der Job sein, den man eigentlich nicht mag, aber trotzdem jeden Tag hingeht. Aber das ist hier weniger ein Reizthema.

Benutzeravatar
Lisa
Meisterschreiberling
Beiträge: 6554
Registriert: Freitag 23. Januar 2015, 17:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Lisa » Freitag 6. November 2015, 00:03

@Lilia: Bei mir kommt der Artikel irgendwie anders an. Eine Frau, die 11 (!) Single-Ratgeber im Bücherregal stehen hat und seit 8 Jahren zwei Bettdecken bezieht, weil eine Bettdecke "total verzweifelt und verloren in einem 1,40-Meter-Bett wirkt", macht auf mich nicht den Eindruck einer glücklichen Singeline, die erst kürzlich gemerkt hat, dass sie damit nicht ganz glücklich ist .... :gruebel: Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden? :gruebel:
Anyone who can only think of one way to spell a word obviously lacks imagination. (Mark Twain)

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6963
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 6. November 2015, 00:08

Automobilist hat geschrieben:@ Lisa : Wie viele es auch immer sein mögen...mich einzuholen wird schwierig; ich habe die 12000-er Marke überschritten, wenn ich ab dem 18.Geburtstage rechne...
Ja, da bin auch ich auf etwa 12.500.....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3844
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Automobilist » Freitag 6. November 2015, 00:12

@ Nonkonformist : Herzlich willkommen an Bord....aber ob das den Pour le mérite verdient ?
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Alaska Kid
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 423
Registriert: Montag 12. Oktober 2015, 18:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Alaska Kid » Freitag 6. November 2015, 00:51

Ja, ja, das Single -Leben ist sch... schlimm. Wenn du kein Single mehr sein willst, aber mit dem suchen/finden klappt es auch nicht. Was willst du machen, eine zweite Bettdecke beziehen oder Bücher lesen. Ich fürchte das viele AB's alleine bleiben werden, quasi in der Singlefalle festhängen. Wie die Fliege am Klebestreifen.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Lilia » Freitag 6. November 2015, 01:18

Lisa hat geschrieben:@Lilia: Bei mir kommt der Artikel irgendwie anders an. Eine Frau, die 11 (!) Single-Ratgeber im Bücherregal stehen hat und seit 8 Jahren zwei Bettdecken bezieht, weil eine Bettdecke "total verzweifelt und verloren in einem 1,40-Meter-Bett wirkt", macht auf mich nicht den Eindruck einer glücklichen Singeline, die erst kürzlich gemerkt hat, dass sie damit nicht ganz glücklich ist .... :gruebel: Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden? :gruebel:
Klar sind das Indizien, die wir als Außenstehende merken, aber derjenige, der sich selbst betrügt doch nicht.
Wie viele Leute haben Bücher über irgendwelche Länder und Regionen im Bücherregal stehen, machen sich vor, dass sie irgendwann mal hinfahren, tun es aber nie. Nein, dafür hat man nie die Zeit, die Gelegenheit, der Job gibt es nicht her, dass man mehr als 10 Tage Urlaub am Stück nimmt und außerdem muss noch die Wohnung renoviert werden, whatever. Man gibt sich nicht den entscheidenden Ruck, sich einen Traum zu verwirklichen, schiebt es vor sich her, denkt, dass man das im Moment noch nicht braucht und auf später verschieben kann, wenn sich eine Gelegenheit ergibt.

So ähnlich lese ich diesen Artikel: eine 2. Bettdecke liegt für einen Partner bereit, man hat alles getan/gelesen, um kein Single zu bleiben, aber trotzdem findet sich kein Partner, aber das macht nichts, es geht ja auch so, das kann später noch kommen. Dass man dabei am Leben vorbeilebt, merkt man erst, wenn man sich bewusst macht, wie lange man schon auf das wartet, was sich nicht von selbst einstellt. Die Nennung der 3000 Tage ist dieses Bewusstmachen, die Zahl könnte auch 1000 Tage oder 10 000 Tage sein.

Was man eigentlich aus diesem Artikel rausziehen könnte, ist, dass auch hier im Forum der ein oder die andere ist, der/die nach außen hin mit Pseudoaktivitäten alles für einen Partner vorbereitet, aber diese Aktivitäten eigentlich nicht zielführend sind. Vielleicht gibt es manche(n), der/die Bücher liest, sich in Singlebörsen anmeldet, ... aber trotzdem unbewusst das Falsche tut, weil man sich in seinem AB-Singleleben eingerichtet hat, man wartet halt noch ein bisschen und noch ein bisschen... weil man ja noch dies oder das an sich ändern muss oder, oder, oder...

Andere mögen andere Dinge auf ihr Leben zugeschnitten herausziehen.

Maßgeblich ist doch, ob man sich bewusst macht, dass bestimmte Dinge nicht von selbst helfen oder das bestimmte Aktivitäten etwas per se bewirken, sondern dass man sich selbst helfen muss und nur aus seiner inneren Einstellung heraus was bewirken kann und zwar jetzt und nicht in 3000 Tagen.
Zuletzt geändert von Lilia am Freitag 6. November 2015, 01:49, insgesamt 1-mal geändert.

ABChancenlos
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1302
Registriert: Freitag 9. März 2012, 00:11
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von ABChancenlos » Freitag 6. November 2015, 01:40

Ich erkenn mich da in vielem wieder, was in dem Artikel aus dem Buch zitiert wird...

Ich wüsste theoretisch schon, was ich machen könnte/müsste. Aber aus irgendwelchen Gründen tu ich es nicht.

Oft denke ich, mein Leben gleicht der Wohnung eines Messies: auch der fühlt sich unwohl in seinem Wohnumfeld. Und auch er weiß theoretisch, was zu tun wäre: Gegenstand aufheben, in Müllsack tun, nächsten Gegenstand aufheben, ... Und trotzdem gibt es etwas, das verhindert, dass er diese einfachen Schritte tut

FUCK :sadman:
All through the back yard we'd go walking.
Then he looked into my eyes,
Lord knows to my surprise:
The only one who could ever reach me,
Was the son of a preacher man.
The only boy who could ever teach me,
Was the son of a preacher man.
Yes he was, he was, oh yes he was.

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5220
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: 3000 Nächte ohne Partner

Beitrag von Mannanna » Freitag 6. November 2015, 04:30

Bei mir sind es erst etwa 1000 Nächte. Ich fürchte, ich bin ein schnöder Normalo... :oops:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste