Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 14. August 2019, 21:55

alex321 hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 18:58
Dichter hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 10:17
Zumindest in Dating-Portalen haben Frauen die Hosen an und Männer müssen dutzende Frauen anschreiben bis eine antwortet. Und bis ein Date entsteht kann es auch lange dauern. Früher dachte ich, dass ich der einzige wäre der das erlebt,aber zu viele müssen dies erleben.
Ist das bei der Partnersuche im echten Leben so anders? Da muss ein Mann auch viele Körbe wegstecken bis er mal Erfolg hat.
Frauen aber auch, vorallem, wenn sie nicht perfekt sind.

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 14. August 2019, 21:58

Ahab1985 hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:20
Vorallem was soll mann den schreiben wenn den meisten ein
Hallo wie geht es dir? (aus reiner höfflichkeit) schon nicht passt oder zu langweilig ist
Anderer seits wenn man gleich nen roman schreibt ist es auch nichts
Romane schreiben mag ich wirklich nicht, aber Begrüßung und Frage nach Befinden finde ich gut. Meistens schreibe ich Männer auch so an, hin und wieder nehme ich auch Bezug auf etwas im Profil.

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Neveryoung » Mittwoch 14. August 2019, 22:04

Cal hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 21:13
Neveryoung hat geschrieben:
Sonntag 11. August 2019, 21:48
Ja die Welt ist wirklich ungerecht, entweder du hast als passiver Mann Glück und dich schnappt irgendso eine merkwürdige Emanze und du bist glücklich, oder du musst selbst die Initiative ergreifen.
Wie sollen sich Frauen deiner Meinung nach verhalten? Bleiben sie passiv, beklagst du dich. Werden sie selbst aktiv, verunglimpfst du sie als "merkwürdige Emanzen". Und du fragst dich, warum nicht mehr Frauen "merkwürdige Emanzen" sein wollen?
Wo habe ich mich darüber beklagt? :D

Sie sollen ruhig passiv bleiben, nur wäre es gut wenn mehr Feedback kommen würde, falls der Mann Interesse zeigt, das ist so mein Eindruck.

Vor allem, sollten sie auch klar zum Ausdruck bringen können, wenn es ihnen nicht passt, das bedeutet mehr reden und weniger Ghosting.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Ahab1985
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 158
Registriert: Sonntag 11. August 2019, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Ahab1985 » Mittwoch 14. August 2019, 22:33

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 21:58
Ahab1985 hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:20
Vorallem was soll mann den schreiben wenn den meisten ein
Hallo wie geht es dir? (aus reiner höfflichkeit) schon nicht passt oder zu langweilig ist
Anderer seits wenn man gleich nen roman schreibt ist es auch nichts
Romane schreiben mag ich wirklich nicht, aber Begrüßung und Frage nach Befinden finde ich gut. Meistens schreibe ich Männer auch so an, hin und wieder nehme ich auch Bezug auf etwas im Profil.
Ge au des mach ich auch nur halt ohne rückmeldung 😁

Und des mit der reinen höfflichkeit war evtl auch übertrieben finds halt gehört so zum nen gesprächsanfang dazu
Für die ganzen schreibfehler Entschuldige ich mich schon mal vorab😁

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Mittwoch 14. August 2019, 22:35

Ahab1985 hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 22:33
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 21:58
Ahab1985 hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:20
Vorallem was soll mann den schreiben wenn den meisten ein
Hallo wie geht es dir? (aus reiner höfflichkeit) schon nicht passt oder zu langweilig ist
Anderer seits wenn man gleich nen roman schreibt ist es auch nichts
Romane schreiben mag ich wirklich nicht, aber Begrüßung und Frage nach Befinden finde ich gut. Meistens schreibe ich Männer auch so an, hin und wieder nehme ich auch Bezug auf etwas im Profil.
Ge au des mach ich auch nur halt ohne rückmeldung 😁

Und des mit der reinen höfflichkeit war evtl auch übertrieben finds halt gehört so zum nen gesprächsanfang dazu
Wer Interesse hat, kann ja auch gerne dann mehr schreiben, aber als Anfang passt das.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7531
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Kief » Mittwoch 14. August 2019, 23:41

NBUC hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:38
Kief hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 19:27
Wozu braucht der Empfaenger wissen, wieviel Mails der Absender verschickt hat?
Es reicht doch, wenn der Betreiber erfaehrt, dass die Mail unnoetig war.
Weil die andere Möglichkeit gewesen wäre, dass es noch um massenmails ging.
So werden halt unattraktive Leute gemeldet.
Genau genommen ist das Deine Befuerchtung.
Die ich einfach nicht teile.

Wenn ich die Reaktionen in meinem Portal (kein Dating-Portal) zusammenfasse, dann sind die von mir schlimmstenfalls gelangweilt, aber nicht genervt.
Genervt sind sie von den Haufen von Leuten, die nichtmal die Profile lesen, sie belaestigen, no-gos ignorieren oder so.
Auf dieser Ebene gibt es keinen Lerneffekt, dass die ungehobelten Maenner das unterlassen.
Aber nicht ueberzeugende Nachrichten im Sinne von langweilig-neutral, die sind nicht so die Aufreger.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4284
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Wuchtbrumme » Donnerstag 15. August 2019, 00:01

yes_or_no hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 20:08
solche männer haken dann nach, ob doch nicht auch was lockeres geht oder legen es einem halt in den mund, nachm motto, locker angehen ist immer am besten. und mit sex muss man ja nicht lange warten.
klar ist locker angehen am besten :hammer: :hammer: :hammer: und niemand will ne ewigkeit warten... aber da finden teilweise dann schon leichte verdrehungen der worte statt, dass ich dann eigentlich auch weiß, dass ich da nicht mehr antworten muss, weil das grad in ne andere richtung geschoben wird, wie eigentlich geplant.
Genauso machen die das, widerlich!
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7531
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Kief » Donnerstag 15. August 2019, 02:07

Wuchtbrumme hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 00:01
yes_or_no hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 20:08
solche männer haken dann nach, ob doch nicht auch was lockeres geht oder legen es einem halt in den mund, nachm motto, locker angehen ist immer am besten. und mit sex muss man ja nicht lange warten.
[ ... ], weil das grad in ne andere richtung geschoben wird, wie eigentlich geplant.
Genauso machen die das, widerlich!
Ich nehme an, dass es eine nennenswerte Anzahl an Frauen gibt, die zwar im Profil ONS ausschliessen, aber dann doch nicht danach handeln ...
und solange Maenner darauf hoffen, werden es auch welche austesten ...

wie willst Du darauf reagieren, dass Menschen nicht immer konsequent sind?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2301
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Melli » Donnerstag 15. August 2019, 08:20

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 02:07
wie willst Du darauf reagieren, dass Menschen nicht immer konsequent sind?
Mit Konsequenz :mrgreen: Wer nicht lesen will... :roll:

Das ist nun nicht nur im iNetz so, und es nervt echt :wuetend: Es gibt leider solche Leute, die glauben, sie müßten irgendetwas nicht ernst nehmen. Und wenn sie merken, daß ihr Glaube irrig war, nölen sie herum (als würde das die Situation retten können!) :specht:

Ich frage mich, in welchen sozialen Umwelten die sich bewegen, daß sie glauben können, sie könnten sich mit solchen unverschämten Strategien durchsetzen :schwarzekatze:
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 954
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Nordlicht84 » Donnerstag 15. August 2019, 08:42

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 10:02
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 07:17
Und genau in dem Zumüllen der Postfächer liegt das Problem. Ich hatte irgendwann keine Lust mehr immer wieder diese Nachrichten zu lesen, sodass man garnicht online geht. Natürlich liest man dann die zwei Nachrichten, die nicht so sind, auch nicht.
Die wenigsten Männer, die massenhaft Nachrichten versenden, tun das freiwillig so. Sondern es ist eine Handlung zur Kompensation der hin und wieder sehr geringen Rücklaufquote.
Wenn das Männer sind, die nicht nur Sex suchen, wäre das nicht das Problem.
Ich gehöre zu den Männern, die halt die Damen vollspamen, weil auf meine individuellen Anschriften keine Antworten mehr kamen.
Früher gabs zu jeder Nachricht eine Antwort!
Irgendwann is es dann gekippt und ich bekam nur noch vereinzelt welche. Vor zwei Jahren hatte ich dann echt die Faxen dicke und hab hier einen verlinkten Artikel gelesen, wo ein Typ eine App programmiert hat, die für ihn die ersten Schritte bei Tinder unternimmt. Also Matches verteilt und die Anbahnung per Anschrift erledigt. Die Anschrift bestand aus einer simplen Frage und ich hab mir dieses Verfahren zum Vorbild genommen.

Eine simple Frage, zu der jede Dame eine Antwort parat haben sollte. Die wird dann in Massen verschickt. Rückmelde-Quote ist zwar auch hier geringer, aber es ist weniger zeitaufwendig, als meine oftmals stundenlange Recherche auf nem Profil einer Dame, um einen passenden und individuellen Text zu schreiben, auf den ich dann sowieso keine Antwort erhalte. Resultat ist dann auch für mich, dass sich dieses Verfahren eher lohnt, als das vorherige. Ich bin nicht ganz so depri, wenn die Damen nicht antworten. Und ich verschwende auch nicht mehr mehrere Stunden am Tag.


Edit: Viele Probleme könnten auch locker gelöst werden, wenn die Damen aktiver anschreiben würden. Wenn ich schon immer lese: "Ich bekomm zig Nachrichten, aber keiner ist dabei....."
Dann geh halt auf die Suche nach Profilen, die dir gefallen! Wenn du jemanden hast, schreib ihn an...wenn er dir dann schon geschrieben hat, umso besser.

Es könnte alles viel, viel einfacher sein. Die Passivität viel zu vieler Frauen kann ich da einfach nicht nachvollziehen!
Zuletzt geändert von Nordlicht84 am Donnerstag 15. August 2019, 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

yes_or_no

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 15. August 2019, 08:45

ich finde das keine schlechte strategie, wenn der mann erst mal mit ein zwei ganz allgemeinen saetzen auf sich aufmerksam macht, statt einem gleich seinen ganzen lebenslauf im ersten beitrag zu schicken ;)

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2301
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Melli » Donnerstag 15. August 2019, 09:26

Nordlicht84 hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 08:42
Viele Probleme könnten auch locker gelöst werden
Nein, denn was Du beschreibst ist eine allgemeine Abwärtsspirale, in der alle Beteiligten ihr Engagement begrenzen, weil es tatsächlich wenig produktiv ist.

Aus irgendeinem Grund haben sich die Leute ins Online-Dating verbissen. Von einem vergleichbaren Hype von Kontaktanzeigen hätten Zeitungen vor Jahrzehnten nur träumen können :schwarzekatze: Unter kulturkritischem Gesichtspunkt mag das ja ganz interessant sein, aber wenn man auf Partnersuche ist, ist es echt fies :fessel:

Mit irgendwelchem Mann/Frau-Krempel hat das wenig zu tun, auch wenn das eine der möglichen Fehlerquellen ist, die man gerne mit als erstes abcheckt :mrgreen:
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Donnerstag 15. August 2019, 10:03

Nordlicht84 hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 08:42
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 10:02

Die wenigsten Männer, die massenhaft Nachrichten versenden, tun das freiwillig so. Sondern es ist eine Handlung zur Kompensation der hin und wieder sehr geringen Rücklaufquote.
Wenn das Männer sind, die nicht nur Sex suchen, wäre das nicht das Problem.
Ich gehöre zu den Männern, die halt die Damen vollspamen, weil auf meine individuellen Anschriften keine Antworten mehr kamen.
Früher gabs zu jeder Nachricht eine Antwort!
Irgendwann is es dann gekippt und ich bekam nur noch vereinzelt welche. Vor zwei Jahren hatte ich dann echt die Faxen dicke und hab hier einen verlinkten Artikel gelesen, wo ein Typ eine App programmiert hat, die für ihn die ersten Schritte bei Tinder unternimmt. Also Matches verteilt und die Anbahnung per Anschrift erledigt. Die Anschrift bestand aus einer simplen Frage und ich hab mir dieses Verfahren zum Vorbild genommen.

Eine simple Frage, zu der jede Dame eine Antwort parat haben sollte. Die wird dann in Massen verschickt. Rückmelde-Quote ist zwar auch hier geringer, aber es ist weniger zeitaufwendig, als meine oftmals stundenlange Recherche auf nem Profil einer Dame, um einen passenden und individuellen Text zu schreiben, auf den ich dann sowieso keine Antwort erhalte. Resultat ist dann auch für mich, dass sich dieses Verfahren eher lohnt, als das vorherige. Ich bin nicht ganz so depri, wenn die Damen nicht antworten. Und ich verschwende auch nicht mehr mehrere Stunden am Tag.


Edit: Viele Probleme könnten auch locker gelöst werden, wenn die Damen aktiver anschreiben würden. Wenn ich schon immer lese: "Ich bekomm zig Nachrichten, aber keiner ist dabei....."
Dann geh halt auf die Suche nach Profilen, die dir gefallen! Wenn du jemanden hast, schreib ihn an...wenn er dir dann schon geschrieben hat, umso besser.

Es könnte alles viel, viel einfacher sein. Die Passivität viel zu vieler Frauen kann ich da einfach nicht nachvollziehen!
Ich glaube garnicht, dass die Mehrheit der Frauen passiv ist, bin ich ja auch nicht. Profile, die mir gefallen, schreibe ich an, ich antworte auf Mails - ich finde, jeder hat eine Antwort verdient, außer auf die, die nur das eine schon im ersten Satz stehen haben. Wenn es in der 2./3. Mail drin ist, bekunde ich, dass ich das nicht suche. Werden Fragen nach meiner Oberweite oder dergleichen gestellt, lösche ich die Nachricht sofort. Keine Ahnung, warum ständig solche Mails kommen. Wenn das aber bei anderen Frauen auch so ist, kann ich verstehen, dass sie kaum antworten, egal ob AB oder nicht. Es nervt einfach und bringt nicht den Erfolg, den man möchte.

Simple Fragen sind nicht schlecht, stelle ich auch. Solche Mails meine ich nicht mit zuspamen. Aber auch meine Antworten, die ich bekomme, sind überschaubar und meistens bekomme ich einen Korb "Sorry, du bist nicht mein Typ." Keine Ahnung, wessen Typ ich bin. Habe das Gefühl von keinem.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6710
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 15. August 2019, 10:12

Melli hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 09:26
Aus irgendeinem Grund haben sich die Leute ins Online-Dating verbissen.
Auf den ersten Blick hat es viele Vorteile: größere Auswahl als bei der Suche im privaten und beruflichen Umfeld (wo je nach Alter, Beruf und Hobbys auch mal keine mehr vorhanden sein kann), kostet weniger Mut als in Real Interesse zeigen, braucht weniger Zeit (z.B. nur einmal für Fotos aufstylen anstatt vor jedem Ausgehen und generell fällt Ausgehen weg), lässt sich einfacher in den Alltag integrieren (heutzutage kann man fast überall mal schnell kurz online sein), man ist nicht darauf angewiesen, dass man Leute für Aktivitäten zum Kennenlernen hat (z.B. eine geeignete Begleitung zum Ausgehen), man kommt an Leute ran, die keine oder kaum Kennenlern-Aktivitäten in Real machen (z.B. Leute, die sich auf Partys nicht wohlfühlen und nur Einzelgänger oder monogeschlechtliche Hobbys haben oder die dann arbeiten müssen, wenn die meisten frei haben), kann schnell viele Leute sehen, erfährt Informationen vor einer Kontaktaufnahme und spart sich so Interesse an Leuten zeigen, die man später eh abgelehnt hätte, ...
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 15. August 2019, 17:31

Es gibt natürlich auch aktive Frauen, ich wurde bei Lovoo auch schon paar mal angeschrieben, mit sogenannten "Ice Breakern" man kann dort auch ohne Match damit anschreiben. Aber hat es was gebracht? Nein, überhaupt nichts, die Frauen waren allesamt nicht mein Fall (optisch). Aber ich kann nachvollziehen dass manche Frauen einfach die Initiative ergreifen müssen, weil sie sonst kaum angeschrieben werden.

Hier muss ich an einen Satz denken der mir in Erinnerung geblieben ist:

"Je begehrter das Weib, desto passiver verhält es sich..."
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Donnerstag 15. August 2019, 20:10

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 17:31
Es gibt natürlich auch aktive Frauen, ich wurde bei Lovoo auch schon paar mal angeschrieben, mit sogenannten "Ice Breakern" man kann dort auch ohne Match damit anschreiben. Aber hat es was gebracht? Nein, überhaupt nichts, die Frauen waren allesamt nicht mein Fall (optisch). Aber ich kann nachvollziehen dass manche Frauen einfach die Initiative ergreifen müssen, weil sie sonst kaum angeschrieben werden.
Tja, das ist Pech. So geht es auch Frauen, wenn sie von Männern abgeschrieben werden. Oft auch nicht der Typ.

Hast du aber auf ihre Anschreiben reagiert?

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Neveryoung » Donnerstag 15. August 2019, 20:21

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 20:10
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 17:31
Es gibt natürlich auch aktive Frauen, ich wurde bei Lovoo auch schon paar mal angeschrieben, mit sogenannten "Ice Breakern" man kann dort auch ohne Match damit anschreiben. Aber hat es was gebracht? Nein, überhaupt nichts, die Frauen waren allesamt nicht mein Fall (optisch). Aber ich kann nachvollziehen dass manche Frauen einfach die Initiative ergreifen müssen, weil sie sonst kaum angeschrieben werden.
Tja, das ist Pech. So geht es auch Frauen, wenn sie von Männern abgeschrieben werden. Oft auch nicht der Typ.

Hast du aber auf ihre Anschreiben reagiert?
Ich bin noch nicht lange bei Lovoo, ich habe einfach auf "kein Interesse" bzw "nicht mein Typ" geklickt, ich denke das war eindeutig.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Online
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1208
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 16. August 2019, 00:33

Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 20:21
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 20:10
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 17:31
Es gibt natürlich auch aktive Frauen, ich wurde bei Lovoo auch schon paar mal angeschrieben, mit sogenannten "Ice Breakern" man kann dort auch ohne Match damit anschreiben. Aber hat es was gebracht? Nein, überhaupt nichts, die Frauen waren allesamt nicht mein Fall (optisch). Aber ich kann nachvollziehen dass manche Frauen einfach die Initiative ergreifen müssen, weil sie sonst kaum angeschrieben werden.
Tja, das ist Pech. So geht es auch Frauen, wenn sie von Männern abgeschrieben werden. Oft auch nicht der Typ.

Hast du aber auf ihre Anschreiben reagiert?
Ich bin noch nicht lange bei Lovoo, ich habe einfach auf "kein Interesse" bzw "nicht mein Typ" geklickt, ich denke das war eindeutig.
Ich finde es immer schwer, von einem Foto her zu entscheiden, ob jemand zum Daten interessant ist oder nicht. Ich finde, mehr als so eine Momentaufnahme ist entscheidend. Wie wirkt eine Person in der Bewegung? Wie spricht sie? Wie lacht sie? ... Ich finde, bei Onlineportalen wird viel zu sehr auf das Optische einer Sekunde geschaut.

Neveryoung
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Neveryoung » Freitag 16. August 2019, 00:51

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 00:33
Neveryoung hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 20:21
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Donnerstag 15. August 2019, 20:10


Tja, das ist Pech. So geht es auch Frauen, wenn sie von Männern abgeschrieben werden. Oft auch nicht der Typ.

Hast du aber auf ihre Anschreiben reagiert?
Ich bin noch nicht lange bei Lovoo, ich habe einfach auf "kein Interesse" bzw "nicht mein Typ" geklickt, ich denke das war eindeutig.
Ich finde es immer schwer, von einem Foto her zu entscheiden, ob jemand zum Daten interessant ist oder nicht. Ich finde, mehr als so eine Momentaufnahme ist entscheidend. Wie wirkt eine Person in der Bewegung? Wie spricht sie? Wie lacht sie? ... Ich finde, bei Onlineportalen wird viel zu sehr auf das Optische einer Sekunde geschaut.
Ja das stimmt wohl, ich habe lediglich ein Foto drin, nicht selten wurde von mir mehr verlangt, ich nutzte die Gelegenheit um so an ihre Nummern zu kommen. :shy:

Mehr Fotos gibts nur per WhatsApp :daumen:
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Zwerg
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 461
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Männer werden in Dating-Portalen diskriminiert

Beitrag von Zwerg » Freitag 16. August 2019, 09:51

NBUC hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 18:06
Zum Einlassen muss man erst einmal diesen zum Einlassen gefunden haben. Wenn kein anderer will ist Mist. Wenn man tatsächlich dutzende nichts sagende Profile oder Nachrichten hat, ist es nur unwesentlich besser.
"erst einmal"

Die Vielzahl der Möglichkeiten lädt eben genau dazu nicht ein. Da sind wir wie Kinder in einem Spielzeugladen.

Antworten

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste