Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Gesperrt
Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5223
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 1. Juli 2019, 17:28

t385 hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 10:03
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 01:17
Vllt. liegts dran, dass unter ABs mehr Kopfmenschen sind, die lieber was geistiges machen?
Na ja, selbst Kopfmenschen machen Sport. Keine Ahnung.
Ich denke aber weniger, weil sie mehr Zeit für Geistiges aufwenden wollen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Two-Tone
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 22:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Schwabenland
Kontaktdaten:

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Two-Tone » Montag 1. Juli 2019, 17:54

Kopfmenschen, die sich sportlich betätigen wollen, werden wohl Präzissionssportarten oder Denksportarten bevorzugen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5223
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 1. Juli 2019, 18:09

Und z.B. Darts oder Schach liefern aber nicht die sportliche Figur, um die es geht, wenn hier jemand von Vorteilen durch Sport redet.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6465
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 1. Juli 2019, 18:40

Sport an der Universität ist nicht unüblich.

Aber ich vermute das es unterschiede zwischen MINT und anderen studiumsrichtungen gibt.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5223
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 1. Juli 2019, 18:50

Sportangebote an der Uni hätte es gegeben. Nutzte aber ich und auch meine Mitstudenten aus Informatik nicht. Ka, welche Studenten außer dem offensichtlichen Sportwissenschaften das genutzt haben.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Montag 1. Juli 2019, 20:27

Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 00:32
Von daher weiss ich ziemlich genau, welche Baustellen ich warum liegen lasse, und welche ich anpacke.
Prioritaeten.
Und wenn Du Dir meine Baustellen bzgl. Frauen mal in anderen Beitraegen anschaust, dann bemerkst Du auch, dass ich keine Probleme habe, Frauen kennenzulernen.
Sondern eine sexuelle Ebene zu knuepfen.
Fuer diese emotionale Ebene der Stimmung und Sozialdynamik wuerde es sicherlich helfen, wenn ich eine Ausnahmeerscheinung waere, bei der Frauen von sich aus diese Ebene anbieten - aber das wird wohl kaum einzurichten sein.


K
Baustellen sollen ja kein Dauerzustand sein, irgendwas sollte doch fertig gestellt werden. Wenn man von den Frauen als sexuelles Wesen wahrgenommen werden will, muss man attraktiver auf Frauen wirken, dies geschieht nun mal leider nur durch die Optik und nicht durch den Gehirnschmalz.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8230
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Tania » Montag 1. Juli 2019, 20:44

Neveryoung hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 20:27
Wenn man von den Frauen als sexuelles Wesen wahrgenommen werden will, muss man attraktiver auf Frauen wirken, dies geschieht nun mal leider nur durch die Optik und nicht durch den Gehirnschmalz.
Das gilt nur für Menschen, die durch das Gehirnschmalz nicht beeindrucken können ... :pfeif:
Zuletzt geändert von Tania am Montag 1. Juli 2019, 20:47, insgesamt 2-mal geändert.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Montag 1. Juli 2019, 20:44

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 01:17
Bitte pauschalisiere nicht! Nicht jeder Mann fühlt sich durch Kraftsport besser, ich fand ihn nur öde und bereute danach die Zeitverschwendung. Besser gings mir dadurch nie. Jeder ist anders. Zu viel Testosteron hat auch Nebenwirkungen wie Aggressionen, Rücksichtslosigkeit oder Risiken nicht mehr beachten. Will ich nicht.
Da würde ich an deiner Stelle sich mal keine Sorgen machen, aus einer Katze wird kein Löwe, nur wenn sie Fleisch isst. Mal angenommen es geschieht ein Wunder und du schaffst es irgendwie deinen Testosteron-Wert zu erhöhen, dadurch wirst du weder aggressiv, noch rücksichtslos noch verwandelst du dich in Hulk. Du wirst dich einfach nur besser fühlen, aufgemuntert, fröhlicher, positiver und wenige depressiv.

Übrigens, wenn der Arzt bei dir einen Testosteronmangel feststellt, kann er dir Salben verschreiben, so erhöhst du deinen Wert ganz ohne Sport und profitierst von den positiven Eigenschaften.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 01:17

Aussehen sehr wichtig => ja. Sportlich = gutes Aussehen => ne, so extrem wie du es darstellst nur in den körperoptimierten Kreisen. Für die Mehrheit der Bevölkerung werden Leute nicht durch Muskeln, sondern durch andere Punkte attraktiv, z.B. beim Mann eine hohe Körpergröße, eine tiefe Stimme und ein markantes Gesicht, bei der Frau ein zartes Gesicht, eine hohe Stimme, lange Haare, zarte Kurven usw. Das bei einem Mann zu wenig Muskeln oder zu viel Gewicht ein Hindernis waren, habe ich noch nie beobachtet. Bin nicht Teil eines Bodybuilder-Umfeldes und will es auch nicht sein, Frauen, auf die ich stehe, sind gemütliche Genussmenschen und keine, die sich freiwillig quälen.
Ich stelle nichts extrem dar, du denkst nur in Extremen. Nur weil jemand 2-3 mal die Woche ins Fitnessstudio geht, wird er nicht automatisch zu Arnold Schwarzenegger.. haha, das wäre ja was! Nein so funktioniert das nicht, das sind alles Ausnahmefälle und meistens Menschen die es wirklich professionell machen. Der Peter der 2-3 mal die Woche ins Fitnessstudio geht, wird immer der Peter bleiben, nur ohne Wampe! Und genau darum geht es u.a: der typische Männerbauch ist ein richtiger Attraktivitätskiller, das signalisiert der Frau dass der Mann ungesund ist, auch wenn es gar nicht stimmt, und dadurch gleich weniger attraktiv. Klar, wenn der Mann ansonsten gut aussieht, wird er auch mit Bauch trotzdem noch erfolgreich bei Frauen sein, hätte Brad Pitt eine Wampe, wäre er immer noch irgendwo sehr erfolgreich bei Frauen, aber ohne eben mehr. Es geht darum im Plus zu sein auf dem Attraktivitätskonto.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Montag 1. Juli 2019, 22:07

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 10:14
Ich bin definitv kein bauch/reptilienhirrn-mensch. (Trifft eigentlich auf alle LMS eigenschaften).
Mag kein wettbewerb, kein aggression, kein status, kein macht, kein reichtum.
Wann der bauch bei mir schon eingesetzt wird, dann eigentlich nur künstlerisch.
Schauspielerei (als triickfilmer) kommt bei mir aus den bauch.

Wir haben kopf, herz, bauch die uns in unterschiedliche mengen steuern.
Bei mir dominieren kopf und herz.
Der bauch macht kaum mit.
(Auch so gewollt)

LMS anhänger kommen mir sehr bauchgesteuert vor.
Trieb, macht & status.
Kopf macht da auch mit.
Hauptsache sixpack und bankkonto.
Herz.. wie es mir so anscheint, eher weniger....
Und dir geht es dann besser, wenn du dir selbst immer wieder einredest, dass erfolgreiche Menschen automatisch alles Arschlöcher sind und kein Herz haben? Es mag sein dass es solche Menschen gibt, aber das sind bei weitem nicht alle. Du scherst leider alle über einen Kamm.

Ich möchte dich nicht beleidigen, daher hoffe ich dass du es nicht falsch verstehst, aber ich kann wirklich nachvollziehen wieso du AB 50+ bist.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11861
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von NBUC » Montag 1. Juli 2019, 22:21

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 10:14
LMS anhänger kommen mir sehr bauchgesteuert vor.
Beziehungsfindung ist extrem Bauch gesteuert und LMS ist eben ein schneller Weg bzw. erleichtern es im Schnitt deutlich überproportional positiv belegte Eindrücke zu erzeugen, welche dann bauchgefühlwirksam werden.
Die "Anhänger" der Theorie sind das in der Regel sogar weniger, sie erkennen nur, wie gerade die überdurchschnittlich Nachgefragteen - oft genug ohne es eben selbst so groß zu erfassen - auf diesem Effekt basierend dann punkten.
Two-Tone hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 17:54
Kopfmenschen, die sich sportlich betätigen wollen, werden wohl Präzissionssportarten oder Denksportarten bevorzugen.
&
Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 18:40
Sport an der Universität ist nicht unüblich.

Aber ich vermute das es unterschiede zwischen MINT und anderen studiumsrichtungen gibt.

Meiner Erfahrung nach machen die dahingehend "Verdächtigen" wenn mehr Individualsport, wo man auch alleine trainieren könnte -> Schwimmen, Leichtathletik, Laufen, Triathlon ... .
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7225
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Kief » Montag 1. Juli 2019, 23:05

Neveryoung hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 20:27
Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 00:32
Von daher weiss ich ziemlich genau, welche Baustellen ich warum liegen lasse, und welche ich anpacke.
Prioritaeten.
Und wenn Du Dir meine Baustellen bzgl. Frauen mal in anderen Beitraegen anschaust, dann bemerkst Du auch, dass ich keine Probleme habe, Frauen kennenzulernen.
Sondern eine sexuelle Ebene zu knuepfen.
Fuer diese emotionale Ebene der Stimmung und Sozialdynamik wuerde es sicherlich helfen, wenn ich eine Ausnahmeerscheinung waere, bei der Frauen von sich aus diese Ebene anbieten - aber das wird wohl kaum einzurichten sein.
Baustellen sollen ja kein Dauerzustand sein, irgendwas sollte doch fertig gestellt werden. Wenn man von den Frauen als sexuelles Wesen wahrgenommen werden will, muss man attraktiver auf Frauen wirken, dies geschieht nun mal leider nur durch die Optik und nicht durch den Gehirnschmalz.
Du stellst gerade in Abrede, welche Erfahrungswerte ich in meinem Leben gesammelt habe.
Du hast nichtmal erlebt, was mich ueberzeugt hat, Du kannst es nicht beurteilen - und dennoch benimmst Du Dich so, als wuesstest Du es besser.
Du ueberschaetzt Dich.
Da koennen wir ewig im Kreis reden - aber daran habe ich keinen Bedarf.

Du kannst gerne Dein Leben nach Deinen Vorstellungen leben.
Aber halte mir nicht vor, wenn ich nach anderen Schlussfolgerungen lebe als Du.
Vor allem nicht, wenn Deine Schlussfolgerungen in Deinem Leben nicht auf die Basis meiner Erlebnisse zurueckgreifen koennen.



Ich zitiere nochmal einen frueheren Beitrag von mir:
Kief hat geschrieben:
Sonntag 30. Juni 2019, 23:32
Wo ich tatsaechlich Handlungsmoeglichkeiten sehe, wenn ich mir Sixpack antrainieren soll, da kann ich Alternativen dagegenhalten:
ich habe den Vergleich erlebt, wie Leute mit Humor und Charme Frauen reihenweise die Knie weich und vermutlich auch noch an intimeren Stellen haben reagieren lassen.
Warum soll ich jetzt auf das Ideal Sixpack reagieren, und nicht dem Entertainer hinterhereifern?
Das sind beides Extrembeispiele, die fuer sich funktionieren.
Aber der Entertainer erreicht mit Sicherheit eine mir angenehmere Frauen-Klientel. [ ... ]
Extrembeispiele taugen nicht, wenn ich die Methodik nicht adaptieren kann.
Egal welches Extrembeispiel ich mir anschaue.
Nochmal die Zusammenfassung:
Ich habe aufgrund meiner Erlebnisse die unumstoessliche Erfahrung gemacht, dass es noch andere, und in meinen Augen bessere Moeglichkeiten gibt, bei Frauen gut anzukommen, als Muskelaufbau und Optik.



Ich habe einen Spargeltarzan virtuos mit Humor, Inspiration, Selbstironie und Satire umgehen sehen, dass Frauen reihenweise feucht wurden.
Auf einem Sextreffen habe ich adipoese Kerle gesehen, deren Charme die Frauen reihenweise gefolgt sind, die sich flachlegen lassen wollten.
Ich kenn auch ein Unterwaeschemodel, dem Frauen hinterhersabbern - aber was soll ich mir von dem abschauen, wenn ich das eh ned adaptieren kann?
Es gibt nicht nur den Weg ueber Optik, und es sind auch unterschiedliche Zielgruppen.
Reine Muskel-Optik ist fuer no-Brainer, wenn Kerle ned reflektieren (koennen oder wollen/brauchen). (Das war jetzt absichtlich provokant nicht mehr aus der ich-Perspektive.)
Kannst Du gerne als Deinen Weg waehlen.
Und in gesundem Ausmass (das liegt aber anders, als Du es proklamierst) befasse auch ich mich mit meiner Optik.
Aber vergeude nicht unsere Zeit, mir meine Erfahrungen und Schlussfolgerungen abzusprechen, Deine Sicht fuer einzig wahr zu proklamieren, und mich von Deinem oberflaechlichen Weg zu ueberzeugen.

Das fuehrt zu meiner Schlussfolgerung, dass ich stattdessen ganz absichtlich andere Baustellen anpeile.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1215
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Melli » Montag 1. Juli 2019, 23:08

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 18:09
Und z.B. Darts oder Schach liefern aber nicht die sportliche Figur, um die es geht, wenn hier jemand von Vorteilen durch Sport redet.
Sehr kreativ sind beide aber nun auch nicht :(
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8230
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Tania » Montag 1. Juli 2019, 23:11

Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 23:05
Aber vergeude nicht unsere Zeit, mir meine Erfahrungen und Schlussfolgerungen abzusprechen, Deine Sicht fuer einzig wahr zu proklamieren, und mich von Deinem oberflaechlichen Weg zu ueberzeugen.
Er vergeudet doch nur Deine Zeit. Ihm selbst scheint die Trollerei Spaß zu machen.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Online
Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 523
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von yes_or_no » Montag 1. Juli 2019, 23:24

Ich glaube, ihr schafft hier ziemlich künstlich einen etwas sinnlosen Konflikt.

Wie jemand sein Leben gestaltet, ist für die Partnerwahl denke ich schon wichtig.
Dabei punkten glaube ich mal besonders Leute mit ausgewogenem Lebensstil.
Ein bisschen sportlich ist doch schön und gut --- dann kann man ja auch mehr zusammen machen, wenn dann Ausflüge, spazieren gehen, baden, bummeln, etc eine Option für zweisame Sonntagnachmittage werden..
Aber jemand, der jeden Tag ins Fitnessstudio rennt, übertreibts wohl wirklich und steht damit nicht besser da, sondern steigert sich vielleicht nur in einen Wahn. Aber so jemand ist Neveryoung wohl nicht, wird er aber vielleicht so verstanden, weil er eben mit voller Überzeugung dagegen andiskutiert, nur drin zu sitzen.

Ich find schon, dass Neveryoung teilweise etwas "hart" urteilt und deswegen vielleicht gemein rüber kommt, aber jetzt zu behaupten, Sport wäre überbewertet ist glaube ich auch nicht richtig.
Und wie gesagt, damit mein ich jetzt keinen Extremsport.
Auch normale Dinge wie ab und an zu Fuß oder mit dem Radl einkaufen gehen, Feierabends mal die letzte SBahn Station zu Fuß laufen und einfach ein bisschen Sonne abbekommen.

Wer darauf keine Lust hat, muss ja nicht.
Aber zu sagen, dass das überhaupt egal bei der Partnersuche ist, ob man gerne Zeit an der frischen Luft verbringt und ein bisschen Kondition hat, stimmt eher nicht. Man schafft sich durch die Minuten an der frischen Luft ja auch zusätzliche Möglichkeiten, jemandem zu begegnen.

Aber am wichtigsten ist, dass jeder seinen eigenen Weg nimmt. Wer sehr sportlich ist, wirds denk ich schwieriger haben, jemanden zu finden, der entweder mitmacht oder den Partner dann nicht entbehrt, wenn er permanent im Fitnessstudio ist. Jemand der gar keinen Sport macht, wirds wohl auch schwieriger haben, wenn so viele Tätigkeiten wie spazieren gehen dann gleich unangenehm für ihn sind.
Hingegen wer in der Mitte liegt, wer seine Abende gut und gern ruhig verbringen kann, aber auch keinen Kreislaufanfall bekommt, wenn er dann doch mal einen Spaziergang in der Sonne mitmacht, der ist für alle Situationen gewappnet.
Und wie immer: JEDER ENTSCHEIDET SELBST, WAS IHM WIE VIEL WERT IST.

Für mich kommt extrovertiert werden und sehr sehr viel reden auch nicht in Frage (oder Karaoke singen, Theater spielen, Bodypainting, ....) - jemand mit massivem Übergewicht wird wohl auch so schnell keinen Marathon laufen wollen.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 533
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von AviferAureus » Dienstag 2. Juli 2019, 00:08

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 06:57
AviferAureus hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 00:10
So ganz falsch ist dieses LMS-Modell nicht, wie ja einige im Forum, die entweder am oberen oder am unteren Ende der L-Skala sind, hier mit Berichten aus ihrem Leben zeigen. Außerdem hat die äußere Erscheinung wiederrum oftmals Auswirkungen auf den beruflichen und sozialen Erfolg (heißt glaube ich: Halo-Effekt).
Ein LMS gewidmetes leben ist für mich ein leben nicht gelebt.
Ein verschwendetes leben.
Es ist energie stecken in sachen die mir kein freude bringen.
Es ist für mich auch oberflächlichkeit.

Mich interessieren weder six-pack, kapitales villa mit sportwagen noch macht und gesellschaftlichen status.
Nicht mal im abgeschwächte version. (Ich habe nicht mal ein führerschein)
Oder die luxusmodell-frauen die auf so etwas stehen.
Golddiggerinnen für wem männer nur ein mittel zum LMS sind.
Mich kotzt der komplett entgleiste konsum und leistungsgesellschaft nur noch an.

Dazu sind es gerade diese menschen mt deren für der erde parasitäre lebensstil den wir den ganze klimawandel verdanken.
Die unsere erde zu den scheißort gemacht haben wie sie jetzt ist.
Die Gordon Gekkos dieser welt.

Als nonkonformistischer links-humanist sage ich da, nein, daran mache ich nicht mit.
Ich lehne den ganzen LMS lebensstil ab.

In sachen Liebe will ich als person geliebt werden. Und nicht wegen sixpack und bankkonto begehrt werden.
Begehren hat mit liebe nicht so ganz viel zu tun. Höhestens mit habgier.
Es geht eigentich um LMS, nicht um LMS, aber gut.
Deine Argumentation läuft eigentlich nur nach dem Motto, mein Auto soll kein Statussymbol sein, darum fahre ich nicht Ferrari, sondern Lamborghini.
Statt über einen Status in Form eines Managerpostens erzählst du die ganze Zeit über deinen Status in der Gestalt von Künsterleben und Selbstbestimmung, Projektleitungen, hohen Verdienste in den Glanzzeiten, after-work-parties, Sabbaticals (Arbeitspausen) und der Finanzierung deiner Arbeitspausen durch die von dir so genannten "Hamster" (die i. Ü. dein Leben durch den Konsum deiner Produkte auch während deiner Arbeitsphasen finanzieren in einer dich ankotzenden Konsumgesellschaft).
Wurde hier ja aber schon oft genug geschrieben, dass deine Lebenseinstellung und dein Username nicht recht zueinander passen wollen.
Aber gut, ich apportiere ja auch kein Geflügel und bin rosa und nicht goldfarben.

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2481
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Karlsson » Dienstag 2. Juli 2019, 00:23

Es gibt da so einen Satz, der in meinem Kopf herumschwirrt (könnte sein, dass ich den hier schon irgendwo gelesen hab)… :specht: :
Nicht die Schönheit entscheidet, wen man liebt,
sondern die Liebe entscheidet, wen man schön findet.
Neveryoung hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 20:27
Wenn man von den Frauen als sexuelles Wesen wahrgenommen werden will, muss man attraktiver auf Frauen wirken, dies geschieht nun mal leider nur durch die Optik und nicht durch den Gehirnschmalz.
Das mag schon zutreffen... Ich jedenfalls will es nicht, also als sexuelles Wesen wahrgenommen werden, ich will als das Wesen wahrgenommen werden, das ich wirklich bin!... Klingt jetzt ziemlich schmalzig, ich weiß, Gehirnschmalz halt... :verwirrt: Bin realistisch... :hut:
Peace! 🍀

Glück ist nur echt, wenn man es teilt...

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6687
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Reinhard » Dienstag 2. Juli 2019, 00:28

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 06:57
Mich kotzt der komplett entgleiste konsum und leistungsgesellschaft nur noch an.

Die unsere erde zu den scheißort gemacht haben wie sie jetzt ist.
Die Gordon Gekkos dieser welt.

In sachen Liebe will ich als person geliebt werden. Und nicht wegen sixpack und bankkonto begehrt werden.

Solchen Aussagen wie den zitierten schließe ich mich an. :good:

(Ist jetzt auch nur exemplarisch zitiert, damit ich nicht andauernd bei solchen Beiträgen ein "+1" druntersetzen brauche. Manchmal reicht auch.)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8230
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Tania » Dienstag 2. Juli 2019, 00:45

Karlsson hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 00:23
Nicht die Schönheit entscheidet, wen man liebt,
sondern die Liebe entscheidet, wen man schön findet.
:good: :shylove:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 2. Juli 2019, 00:56

Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 23:05
Nochmal die Zusammenfassung:
Ich habe aufgrund meiner Erlebnisse die unumstoessliche Erfahrung gemacht, dass es noch andere, und in meinen Augen bessere Moeglichkeiten gibt, bei Frauen gut anzukommen, als Muskelaufbau und Optik.



Ich habe einen Spargeltarzan virtuos mit Humor, Inspiration, Selbstironie und Satire umgehen sehen, dass Frauen reihenweise feucht wurden.
Auf einem Sextreffen habe ich adipoese Kerle gesehen, deren Charme die Frauen reihenweise gefolgt sind, die sich flachlegen lassen wollten.
Hmm, du scheinst da etwas durcheinander gebracht zu haben. Der Anstoß, diesen Thread mit dem Video hier zu posten, war es: Männern zu helfen, besser bei Frauen anzukommen. Das wir uns hier in einem AB Forum befinden, und die wenigsten Männer hier: "virtuos mit Humor, Inspiration, Selbstironie und Satire umgehen" oder "adipoese Kerle gesehen, deren Charme die Frauen reihenweise gefolgt sind, die sich flachlegen lassen wollten." sollte klar sein, denn wenn diese Männer über solche Fähigkeiten und Eigenschaften hier verfügen würde, dann wären sie doch keine ABs, stimmts?
Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 23:05
Ich kenn auch ein Unterwaeschemodel, dem Frauen hinterhersabbern - aber was soll ich mir von dem abschauen, wenn ich das eh ned adaptieren kann?
Warum andauernd nur Extreme, entweder 0 Frauen oder ein Übermaß, wieso nicht, ein paar Frauen, reicht das etwa nicht? Immerhin ist das besser als 0. Keiner der hier mitlesenden ABs wird irgendwann durch seine Fähigkeiten oder Aussehen an ein Übermaß an Frauen kommen, aber er kann durchaus an ein paar Frauen kommen und die Chance dass dabei eine sein wird die mit ihm zusammen kommt, ist vorhanden.
Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 23:05
Es gibt nicht nur den Weg ueber Optik, und es sind auch unterschiedliche Zielgruppen.
Reine Muskel-Optik ist fuer no-Brainer, wenn Kerle ned reflektieren (koennen oder wollen/brauchen). (Das war jetzt absichtlich provokant nicht mehr aus der ich-Perspektive.)
Und wieder diese Extreme, als ob jemand der 2-3 mal in der Woche ins Fitnessstudio geht, automatisch sich in einen Berg voll Muskeln verwandelt... wow, das wäre was, aber das ist Bullshit! So funktioniert das nicht. Die meisten Männer im Fitnessstudio sind ganz normale Typen ohne Muskelberge, aber wie mir scheint, bedienst du dich nur an Klischees anstatt mal die Realität zu berücksichtigen. Das Gefühl habe ich hier bei fast jedem AB, wenn es um das Thema Sport geht.
Kief hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 23:05
Kannst Du gerne als Deinen Weg waehlen.
Und in gesundem Ausmass (das liegt aber anders, als Du es proklamierst) befasse auch ich mich mit meiner Optik.
Aber vergeude nicht unsere Zeit, mir meine Erfahrungen und Schlussfolgerungen abzusprechen, Deine Sicht fuer einzig wahr zu proklamieren, und mich von Deinem oberflaechlichen Weg zu ueberzeugen.

Das fuehrt zu meiner Schlussfolgerung, dass ich stattdessen ganz absichtlich andere Baustellen anpeile
Ich proklamiere nichts, ich sage nur wie es ist, wir leben in einer oberflächlichen Gesellschaft, das gefällt weder dir noch sonst jemandem hier (ja mir auch nicht) aber das ist nun mal so. Und egal was du für dich entschieden hast, welche Konsequenzen du daraus ziehst, es ist in jedem Fall nicht gut, wenn man diese Tatsache ignoriert.

Und ja, es ist ebenso oberflächlich einen Typen geil zu finden, der auf einer Bühne als Entertainer oder moderner Clown ne Show abzieht welche Frauen zum lachen bringt und sie reihenweise scharf auf ihn macht, auch hier kennen sie ihn nicht persönlich sondern lieben diese Show, das ist genauso oberflächlich wie wenn man sich nur aufs Äußere konzentriert, alles nur Fassade.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Neveryoung
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Samstag 28. Dezember 2013, 21:39
Geschlecht: männlich
Wohnort: Irgendwo da draußen

Re: Wie wichtig ist das Aussehen auf dem Partnermarkt?

Beitrag von Neveryoung » Dienstag 2. Juli 2019, 00:58

Karlsson hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 00:23
Das mag schon zutreffen... Ich jedenfalls will es nicht, also als sexuelles Wesen wahrgenommen werden, ich will als das Wesen wahrgenommen werden, das ich wirklich bin!... Klingt jetzt ziemlich schmalzig, ich weiß, Gehirnschmalz halt... :verwirrt: Bin realistisch... :hut:
Ich kenne dich nicht, ich weiß ja nicht was dahinter steckt aber es soll natürlich auch Frauen geben die asexuell sind und aber dennoch einen Partner suchen um nicht alleine zu sein, vielleicht wäre das etwas für dich.
"Aber wozu braucht man Geld, wenn man eine Frau zum lachen bringen kann?"
- Tyrion Lannister

"Alles vor dem Wort 'aber' ist ein Haufen Scheiße."
- Jon Snow

Gesperrt

Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste