Warum wollen Männer nicht tanzen?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Clochard » Montag 2. Juli 2018, 23:03

und Einstein hatte angeblich was mit Marylin Monroe :mrgreen:

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7464
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von BartS » Dienstag 3. Juli 2018, 13:50

Sagt mal - führt Ihr tatsächlich eine Diskussion darüber, ob Menschen, die keinen Sex hatten, mehr oder weniger für die Menschheit geleistet haben als andere - in einem Tanzthread?
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von t385 » Dienstag 3. Juli 2018, 14:03

Tania hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 22:38
Bei manchen Menschen lohnt es nicht zu widersprechen. Aber wenn man lange genug abwartet, tun sie es selbst.
Ach, komm, weg mit diesen Facebooksprüchen.

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von t385 » Dienstag 3. Juli 2018, 14:03

zumsel hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 22:50
Tania hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 18:25
t385 hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 18:09
Ja, und weiter? Triebhaftigkeit ist auch abzulehnen. Sex maximal nur, wenn Nachwuchs produziert werden soll. Was könnte aus der Menschheit werden, wenn sie ihre Energie in die wirklich sinnvollen Dinge des Lebens stecken würde?
Wie viele wirklich sinnvolle Dinge wurden bislang von zölibatär lebenden Menschen entdeckt?
Sir Isaac Newton - Beschreibung der Schwerkraft. Ohne ihn keine Satelliten, Raumstation, Antigrav-autos.

Nicola Tesla - Ohne ihn kein Wechselstrom, keine Energie für Sextoys und kein Elon Musk.

Immanuel Kant. Ohne ihn keine Aufklärung. Ohne ihn keine Erkenntnisse über Erkenntnisse.
Volltreffer! :daumen:

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Mediin » Dienstag 3. Juli 2018, 16:36

t385 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:03
zumsel hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 22:50
Tania hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 18:25


Wie viele wirklich sinnvolle Dinge wurden bislang von zölibatär lebenden Menschen entdeckt?
Sir Isaac Newton - Beschreibung der Schwerkraft. Ohne ihn keine Satelliten, Raumstation, Antigrav-autos.

Nicola Tesla - Ohne ihn kein Wechselstrom, keine Energie für Sextoys und kein Elon Musk.

Immanuel Kant. Ohne ihn keine Aufklärung. Ohne ihn keine Erkenntnisse über Erkenntnisse.
Volltreffer! :daumen:
Alles Männer, übrigens. :upps:

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5947
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Tania » Dienstag 3. Juli 2018, 17:00

zumsel hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 22:50
Tania hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 18:25
t385 hat geschrieben:
Sonntag 1. Juli 2018, 18:09
Ja, und weiter? Triebhaftigkeit ist auch abzulehnen. Sex maximal nur, wenn Nachwuchs produziert werden soll. Was könnte aus der Menschheit werden, wenn sie ihre Energie in die wirklich sinnvollen Dinge des Lebens stecken würde?
Wie viele wirklich sinnvolle Dinge wurden bislang von zölibatär lebenden Menschen entdeckt?
Sir Isaac Newton - Beschreibung der Schwerkraft. Ohne ihn keine Satelliten, Raumstation, Antigrav-autos.

Nicola Tesla - Ohne ihn kein Wechselstrom, keine Energie für Sextoys und kein Elon Musk.

Immanuel Kant. Ohne ihn keine Aufklärung. Ohne ihn keine Erkenntnisse über Erkenntnisse.
Schöne Beispiele. Und jetzt bitte noch ein paar Beispiele von Menschen, die Großes geleistet haben UND Sex hatten. Und dann schauen wir mal, ob sich tatsächlich ein Zusammenhang zwischen dem Sexualleben und der geistigen Leistungsfähigkeit erkennen lässt.

Fühlst Du Dich persönlich eigentlich in Deinem intellektuellen Potential eingeschränkt, seit Du Sex hast? (SEIT! Nicht während ... ;) )

Und würde ich solche absurden Diskussionen vermeiden, wenn ich keinen hätte? :grübel:

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 890
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von t385 » Dienstag 3. Juli 2018, 18:49

Mediin hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 16:36
t385 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:03
zumsel hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 22:50


Sir Isaac Newton - Beschreibung der Schwerkraft. Ohne ihn keine Satelliten, Raumstation, Antigrav-autos.

Nicola Tesla - Ohne ihn kein Wechselstrom, keine Energie für Sextoys und kein Elon Musk.

Immanuel Kant. Ohne ihn keine Aufklärung. Ohne ihn keine Erkenntnisse über Erkenntnisse.
Volltreffer! :daumen:
Alles Männer, übrigens. :upps:
Wayne? Oder kommt nun der Redpillmüll von wegen dass die Männer die Gesellschaft aufgebaut haben und die ohne Männer zusammenbrechen würde? :lol: :lol:

Mediin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 294
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 21:23
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Mediin » Dienstag 3. Juli 2018, 19:00

t385 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 18:49
Mediin hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 16:36
t385 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:03
Volltreffer! :daumen:
Alles Männer, übrigens. :upps:
Wayne? Oder kommt nun der Redpillmüll von wegen dass die Männer die Gesellschaft aufgebaut haben und die ohne Männer zusammenbrechen würde? :lol: :lol:
Nö. Das ist eine Selbstverständlichkeit. :3

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 4. Juli 2018, 14:21

Mediin hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 16:36
t385 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 14:03
zumsel hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 22:50


Sir Isaac Newton - Beschreibung der Schwerkraft. Ohne ihn keine Satelliten, Raumstation, Antigrav-autos.

Nicola Tesla - Ohne ihn kein Wechselstrom, keine Energie für Sextoys und kein Elon Musk.

Immanuel Kant. Ohne ihn keine Aufklärung. Ohne ihn keine Erkenntnisse über Erkenntnisse.
Volltreffer! :daumen:
Alles Männer, übrigens. :upps:
Da Frauen zur damaligen Zeit aufgrund des gesellschaftlichen Zwangs zu Kinder, Küche und Kirche verdonnert waren, hatten sie kaum die Möglichkeiten, was zu erreichen wie Männer. Hier Frauen einen Vorwurf zu machen ist, falsch.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1457
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Berlin

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Axolotl » Mittwoch 4. Juli 2018, 14:54

Tania hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 17:00

Schöne Beispiele. Und jetzt bitte noch ein paar Beispiele von Menschen, die Großes geleistet haben UND Sex hatten.
Ich bin mal so frei und habe mir vier Herrschaften herausgepickt die wirklich wichtig für unseren heutigen Alltag sind.

Albert Einstein - Allgemeine und Spezielle relativitätstheorie
James Clerk Maxwell - Theorie des Elektromagentismus
Max Planck - Begründer der Quantenphysik, Strahlungstheorie
Hedy Lamarr - Frequency Hopping (ein Vorläufer heutiger Mobilfunktechnologien)
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7464
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von BartS » Donnerstag 5. Juli 2018, 14:55

Ich bin mal so frei und sage, dass das nichts mehr mit dem Thema Tanzen zu tun hat, oder? :brille1:
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Thomas90 » Dienstag 10. Juli 2018, 09:35

Ich finde es interessant, welche aufschlussreiche Diskussionen aus einem einfachen Thema entstehen können. Aber Tanzen hat halt auch wirklich eine lange Geschichte.

Mit einer passenden Partnerin hätte ich nichts dagegen tanzen zu lernen. Wer sagt denn, dass Männer nicht tanzen wollen. Es gibt doch genug männliche Tänzer oder auch Tanzstile in denen auch viele Männer vertreten sind. :D
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1649
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Krausig » Dienstag 10. Juli 2018, 09:51

BartS hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 11:58
Volta hat geschrieben:
Freitag 29. Juni 2018, 11:55
Warum sollten die Männer auf die Interessen ihrer Partnerin Rücksicht nehmen, wenn sie es nicht nötig haben?
Oh oh :sadman: da vergeht einem doch die Lust auf eine Partnerschaft, wenn man mit der Einstellung rangeht, dass man auf die Interessen des Anderen keine Rücksicht nehmen muss. Was für ein Bild von Partnerschaft ist das dann noch.
Aber man muss doch nicht auf alle Interessen Rücksicht nehmen und deswegen Dinge tun, die man einfach nicht tun will?
Du tanzt offenbar sehr gerne und deswegen kannst du nicht verstehen, wie jemand das Tanzen komplett ablehnen kann. Ich dagegen habe es zweimal mit einem Tanzkurs versucht und gemerkt, ich kann es einfach nicht. Ergo kann ich den Mann aus deinem Beispiel gut verstehen.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7464
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von BartS » Dienstag 10. Juli 2018, 12:01

Hallo Krausig, ich glaube Du triffst es ziemlich gut. Meine Begeisterung fürs Tanzen macht mich unsensibel dafür, dass andere das nicht so gerne mögen. Das ist einfach so. Wobei ich durchaus die Situation der anderen kenne. Bevor ich 30 war, war ich ein absoluter Nichttänzer und hatte auch keine Lust so einen Tanzkurs zu belegen. Im Grund hat mich ein OdB dazu gebracht. :mrgreen: Ich habs probiert, was war okay, aber ich legte wieder eine Pause ein. Und so ging es weiter und die Spaß an der Freunde wuchs an.

Die Quintessenz daraus, es kommt darauf an, ob man sich auch von anderen Menschen und Dingen inspirieren lassen kann oder nur bei den Sachen bleibt, die man schon kennt.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1179
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Milkman » Mittwoch 11. Juli 2018, 09:06

BartS hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 12:01
Meine Begeisterung fürs Tanzen macht mich unsensibel dafür, dass andere das nicht so gerne mögen.
Aber wenn du das weißt, warum handelst du nicht entsprechend?

Es gibt so viele Hobbies auf der Welt, aber Tanzen ist irgendwie das einzige, bei dem die Verfechter sich so intolerant aufführen: Wer kein Interesse an Tanzen hat, hat Unrecht und muss mit allen Mitteln argumentativ bekehrt werden! Werde ich nie verstehen. Freut euch doch, dass ihr so viel Freude daran habt, geht davon aus, dass noch viele weitere ihren Weg zum Tanzen finden werden, und der Rest kann euch doch gestohlen bleiben. Leben und leben lassen.

...irgendwie merke ich, dass ich was ähnliches neulich in einem anderen Thread geschrieben habe. Aber in diesem Forum verlaufen momentan viele Threads nach diesem Diskussionsmuster.
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7464
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von BartS » Mittwoch 11. Juli 2018, 09:25

@Dead Milkman, für mich ist es schon interessant zu erfahren, warum jemand nicht tanzen will. Will man beispielsweise nicht aus seiner Komfortzone raus, ist nicht bereit, neues zu probieren, gibt man gleich auf, wenn es nicht sofort läuft? Wenn das alles zutrifft, dann tun sich die Leute generell schwer, neue gemeinsame Sachen auszuprobieren in einer Partnerschaft. Und es ist eines der Hobbys, wo Männer und Frauen sehr nah beinander sein können. Nachwievor bin ich der Meinung, dass der Schritt vom Nichttänzer zum Tänzer lohnend ist. Mehr als Werbung fürs Tanzen zu machen und ggf. Tanzunterricht für Interessierte anzubieten, werde und kann ich nicht machen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5947
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 11. Juli 2018, 10:31

Dead Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 09:06

Es gibt so viele Hobbies auf der Welt, aber Tanzen ist irgendwie das einzige, bei dem die Verfechter sich so intolerant aufführen: Wer kein Interesse an Tanzen hat, hat Unrecht und muss mit allen Mitteln argumentativ bekehrt werden!
Das ist auch nicht bei allen Tänzern so. Bei den Tänzen, die keine Partner brauchen (z.B. Disko, Jazzdance, Hip-Hop, Bauchtanz) ist die "Mitgliederwerbung" deutlich weniger aggressiv. Man könnte fast vermuten, dass die Standard-/Lateintänzer (die oft etwas verächtlich auf die Diskozappler hinab lächeln) einfach nur ihren kleinen Kreis vergrößern wollen, um dann mehr "Auswahl" bzw. mehr Gleichgesinnte zu haben. Ähnlich wie Swingerclubbesucher ;)

Ich selbst tanze übrigens sehr gern. Wobei "tanzen" für mich freie Bewegung nach der Musik bedeutet, nicht das möglichst exakte Ausführen vorgegebener Bewegungen. Das kann und mag nicht jeder. Kein Problem.

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1179
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Milkman » Mittwoch 11. Juli 2018, 11:24

BartS hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 09:25
@Dead Milkman, für mich ist es schon interessant zu erfahren, warum jemand nicht tanzen will. Will man beispielsweise nicht aus seiner Komfortzone raus, ist nicht bereit, neues zu probieren, gibt man gleich auf, wenn es nicht sofort läuft?
Da ist aber schon anhand dieser tendenziösen Formulierung klar, dass es für dich (und andere) kein "legitimes" Argument gegen Tanzen gibt: Wer nicht tanzt, hat eben nur Ausreden, ist faul/bequem/Neuem abgeneigt usw. Und das finde ich ausgesprochen dogmatisch bzw. sogar ein bisschen arrogant. ;)
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 10:31
Das ist auch nicht bei allen Tänzern so. Bei den Tänzen, die keine Partner brauchen (z.B. Disko, Jazzdance, Hip-Hop, Bauchtanz) ist die "Mitgliederwerbung" deutlich weniger aggressiv. Man könnte fast vermuten, dass die Standard-/Lateintänzer (die oft etwas verächtlich auf die Diskozappler hinab lächeln) einfach nur ihren kleinen Kreis vergrößern wollen, um dann mehr "Auswahl" bzw. mehr Gleichgesinnte zu haben. Ähnlich wie Swingerclubbesucher ;)
Aha! Und würden begeisterte Swinger auch so argumentieren wie die Tänzer hier? "Wie, mit Gruppensex kannst du nichts anfangen? Ach, du willst doch nur nicht aus deiner Komfortzone raus!" :mrgreen:
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 10:31
Ich selbst tanze übrigens sehr gern. Wobei "tanzen" für mich freie Bewegung nach der Musik bedeutet, nicht das möglichst exakte Ausführen vorgegebener Bewegungen. Das kann und mag nicht jeder. Kein Problem.
Ich würde Tanzenlernen sogar mal probieren wollen. Dazu würde ich mich vorher aber doppelt und dreifach vergewissern, dass es wirklich ein Kurs für blutige Anfänger ist, bei dem ich definitiv keine Gefahr laufe, schief angeguckt zu werden. Und mir müsste auch ein gewisser Nutzen klar sein, der hinterher draus erwächst (und über die Teilnahme an sonntäglichen Tanztees im Café Keese hinausgeht). :)
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7464
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von BartS » Mittwoch 11. Juli 2018, 13:18

Dead Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 11:24
BartS hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 09:25
@Dead Milkman, für mich ist es schon interessant zu erfahren, warum jemand nicht tanzen will. Will man beispielsweise nicht aus seiner Komfortzone raus, ist nicht bereit, neues zu probieren, gibt man gleich auf, wenn es nicht sofort läuft?
Da ist aber schon anhand dieser tendenziösen Formulierung klar, dass es für dich (und andere) kein "legitimes" Argument gegen Tanzen gibt
@Dead Milkman, meine Aufzählung hatte nicht den Anspruch vollständig zu sein. Es kann tausende Gründe geben, warum man die eine Sache nicht macht.
Dead Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 11:24
Wer nicht tanzt, hat eben nur Ausreden, ist faul/bequem/Neuem abgeneigt usw.
Das sage ich doch überhaupt nicht. Es trifft wohl auf viele zu, aber nicht auf alle.
Dead Milkman hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 11:24
Ich würde Tanzenlernen sogar mal probieren wollen. Dazu würde ich mich vorher aber doppelt und dreifach vergewissern, dass es wirklich ein Kurs für blutige Anfänger ist, bei dem ich definitiv keine Gefahr laufe, schief angeguckt zu werden. Und mir müsste auch ein gewisser Nutzen klar sein, der hinterher draus erwächst (und über die Teilnahme an sonntäglichen Tanztees im Café Keese hinausgeht). :)
Das ist doch prima!!! Es dürfte keine Überraschung sein, wenn ich Dir das nur wärmstens ans Herz legen kann. Und eine Handvoll nützlicher Gründe wüsste ich auch schon. :D
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Chase29
Ein guter Bekannter
Beiträge: 107
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 23:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Warum wollen Männer nicht tanzen?

Beitrag von Chase29 » Donnerstag 12. Juli 2018, 23:11

Mir wurde früher immer gesagt, dass Tanzen bei Frauen gut ankommt und bei Hochzeiten usw. sich durchs Tanzen Möglichkeiten ergeben können.

Ich habe dann mal einen Tanzkurs gemacht um mal die ganzen Grundtänze zu lernen und habe danach oft mal wo getanzt (meistens auf Hochzeiten von Bekannten aber auch auf anderen Festlichkeiten).
Es war jetzt nicht langweilig aber auch nicht sonderlich spannend.

Klar, viele fanden es toll, wenn ich die Initiative ergriff und zum Tanzen aufforderte, im Leben hat's mir aber nichts gebracht.

Mittlerweile hab ich den Großteil der Tanzschritte verlernt und tanze auch nicht mehr.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste