My Little Pony: Friendship is Magic

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Benutzeravatar
Diddlina
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 6. November 2012, 01:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Diddlina » Donnerstag 16. Januar 2014, 07:11

Nun, ab diesem Intensitätsgrad wird es schon wieder nerdig...; MLP oder Musik.

Als Erwachsener fände ich MLP nur interessant , wenn ich Kinder hätte, die es ansehen würden, aber nicht als männlicher Teenager.
Beziehungsstatus : Sherlocked

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2966
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 16. Januar 2014, 08:19

Mannanna hat geschrieben:Hast du den Text wenigstens irgendwo kopiert oder hast du das alles selbst geschrieben? Die dazu nötige Recherche zu machen und das alles zusammenzuschreiben über ein Thema wie "My little Pony", ist eine Sache, die mir irgendwie viel unheimlicher ist als die Tatsache, daß ein Mann MLP halt schön findet...
Wenn man früh genug dabei war, muß man das nicht recherchieren, dann fallen einem diese Informationen entweder ziemlich leicht zu, oder man hat es selbst erlebt; in meinem Falle ersteres.

Im übrigen klingt das wieder so, als hättest du das so verstanden, wie die meisten Menschen es sich vorstellen: gestandene Mannsbilder, die irgendwelche bunten Plastikponys anhimmeln, ihnen die Mähnen bürsten usw., sprich, komplett mißverstanden.

Also noch einmal: Es gibt My Little Pony: Friendship is Magic, und es gibt alles andere. Man kann My Little Pony nicht als Ganzes über einen Kamm scheren. Wenn es um Bronies geht, erst recht nicht.

Bronies mögen im allgemeinen nur und ausschließlich My Little Pony: Friendship is Magic. Die meisten Bronies können die älteren Generationen nicht ausstehen. Einige tolerieren zumindest die Trickserie der ersten Generation aus historischen Gründen, aber die sind eine Minderheit.

Den Bronies geht es auch nicht in erster Linie ums Spielzeug. Das haben auch die Sammler lange nicht verstanden, denen es ausschließlich ums Spielzeug geht. Den Bronies geht es um die Serie, Punkt, Ende. Das Spielzeug ist für sie Merchandise zur Serie. Und da interessiert sie – wenn überhaupt – nur, was so auch in der Serie vorkommt.

Und mir kommt es so vor, als wenn seit bestimmt zwei Jahren jeder zweite Brony, der neu auftaucht, eigentlich nur wegen Rainbow Dash dabei ist, weil die cool ist und eine große Klappe hat und cool ist und ruppig und burschikos ist und 20% cooler ist und mit Überschallgeschwindigkeit fliegen kann und ihr Überschallknall an eine Nuklearexplosion erinnert – und mit dem Wunschdenken, daß sie lesbisch sei (sechsfarbiger Regenbogen), weil girl on girl is hot. Gerade die ganzen Kiddies bis 16 interessiert nur Rainbow Dash. (Vorher kamen viele wegen der Memes und blieben wegen der Pornos.)

Schon blöd, daß dieses Thema so komplex ist, daß man es nicht für die tl;dr-Fraktion in 140 Zeichen zusammenfassen kann. Allein schon deshalb, weil zumindest in Deutschland die einzigen, die überhaupt wissen, daß es eine ganz neue, komplett umgekrempelte MLP-Generation gibt, die Bronies sind.
kräuterfrau hat geschrieben:Ich fühle mich beim Lesen dieser Zeilen nicht verschreckt, sondern verwundert. Ich habe das Gefühl.ich wäre hinter dem Mond aufgewachsen. Und mich verschreckt die Beschäftigung mit den Sachen, die ich erstmal beim Onkel Google nachschlagen muss nicht. Aber es verwundert mich ein bisschen. In meiner Jugendzeit hatten solche Sendungen einen sehr geringen Wert. Daher verstehe ich sie nicht.
Mach dir nichts draus. Noch am 9. Oktober 2010 hat kein männlicher Jugendlicher oder Erwachsener geglaubt, jemals eine Trickserie mit bunten Ponys zu zelebrieren.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von orthonormal » Sonntag 26. Januar 2014, 11:57

3Dog hat geschrieben:ich bekenne mich mal dazu ein großer fan dieser flash animation style serie aus dem us-kabelfernsehen zu sein :mrgreen: wer noch?
Ich. :)

Es stimmt schon, dass da noch viel Aufklärungsarbeit nötig ist.
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Benutzeravatar
Daisy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 01:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: BaWü

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Daisy » Sonntag 26. Januar 2014, 19:24

Bronies ... :? am besten noch Fedora tragend :roll:

Benutzeravatar
Diddlina
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 6. November 2012, 01:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Diddlina » Dienstag 28. Januar 2014, 21:03

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Mannanna hat geschrieben:Hast du den Text wenigstens irgendwo kopiert oder hast du das alles selbst geschrieben? Die dazu nötige Recherche zu machen und das alles zusammenzuschreiben über ein Thema wie "My little Pony", ist eine Sache, die mir irgendwie viel unheimlicher ist als die Tatsache, daß ein Mann MLP halt schön findet...
Wenn man früh genug dabei war, muß man das nicht recherchieren, dann fallen einem diese Informationen entweder ziemlich leicht zu, oder man hat es selbst erlebt; in meinem Falle ersteres.

Im übrigen klingt das wieder so, als hättest du das so verstanden, wie die meisten Menschen es sich vorstellen: gestandene Mannsbilder, die irgendwelche bunten Plastikponys anhimmeln, ihnen die Mähnen bürsten usw., sprich, komplett mißverstanden.

Also noch einmal: Es gibt My Little Pony: Friendship is Magic, und es gibt alles andere. Man kann My Little Pony nicht als Ganzes über einen Kamm scheren. Wenn es um Bronies geht, erst recht nicht.

Bronies mögen im allgemeinen nur und ausschließlich My Little Pony: Friendship is Magic. Die meisten Bronies können die älteren Generationen nicht ausstehen. Einige tolerieren zumindest die Trickserie der ersten Generation aus historischen Gründen, aber die sind eine Minderheit.

Den Bronies geht es auch nicht in erster Linie ums Spielzeug. Das haben auch die Sammler lange nicht verstanden, denen es ausschließlich ums Spielzeug geht. Den Bronies geht es um die Serie, Punkt, Ende. Das Spielzeug ist für sie Merchandise zur Serie. Und da interessiert sie – wenn überhaupt – nur, was so auch in der Serie vorkommt.

Und mir kommt es so vor, als wenn seit bestimmt zwei Jahren jeder zweite Brony, der neu auftaucht, eigentlich nur wegen Rainbow Dash dabei ist, weil die cool ist und eine große Klappe hat und cool ist und ruppig und burschikos ist und 20% cooler ist und mit Überschallgeschwindigkeit fliegen kann und ihr Überschallknall an eine Nuklearexplosion erinnert – und mit dem Wunschdenken, daß sie lesbisch sei (sechsfarbiger Regenbogen), weil girl on girl is hot. Gerade die ganzen Kiddies bis 16 interessiert nur Rainbow Dash. (Vorher kamen viele wegen der Memes und blieben wegen der Pornos.)

Schon blöd, daß dieses Thema so komplex ist, daß man es nicht für die tl;dr-Fraktion in 140 Zeichen zusammenfassen kann. Allein schon deshalb, weil zumindest in Deutschland die einzigen, die überhaupt wissen, daß es eine ganz neue, komplett umgekrempelte MLP-Generation gibt, die Bronies sind.
kräuterfrau hat geschrieben:Ich fühle mich beim Lesen dieser Zeilen nicht verschreckt, sondern verwundert. Ich habe das Gefühl.ich wäre hinter dem Mond aufgewachsen. Und mich verschreckt die Beschäftigung mit den Sachen, die ich erstmal beim Onkel Google nachschlagen muss nicht. Aber es verwundert mich ein bisschen. In meiner Jugendzeit hatten solche Sendungen einen sehr geringen Wert. Daher verstehe ich sie nicht.
Mach dir nichts draus. Noch am 9. Oktober 2010 hat kein männlicher Jugendlicher oder Erwachsener geglaubt, jemals eine Trickserie mit bunten Ponys zu zelebrieren.

Ich finde es immer noch befremdlich, dass junge Männer/Teenager so auf eine Kinderserie abfahren und diese mehr "hypen" als die Zielgruppe, Mädchen im Vorschulalter. Habe in einem Laden bei den Hello-Kitty-Mädchensachen auch schon Ponyartikel gesehen (Rucksäcke, Kosmetik, Ponys...), denke nicht, dass die auf Bronies zielen ... :shock: Gerade dein Artikel hier zeigt doch, wie riesig die Aufmerksamkeit bei Bronies zu sein scheint.

Was Transformers oder Batman/X-Men etc. angeht verstehe ich wegen der Filme, dass diese auch bei Erwachsenen Fans finden, aber hier...
Beziehungsstatus : Sherlocked

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von orthonormal » Dienstag 28. Januar 2014, 21:35

/)
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2966
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 29. Januar 2014, 07:57

Daisy hat geschrieben:Bronies ... :? am besten noch Fedora tragend :roll:
Fedoras würde ich eher anderen Kreisen zurechnen.
Diddlina hat geschrieben:Habe in einem Laden bei den Hello-Kitty-Mädchensachen auch schon Ponyartikel gesehen (Rucksäcke, Kosmetik, Ponys...), denke nicht, dass die auf Bronies zielen ... :shock:
Kommt ganz drauf an, was das für Artikel sind. Du machst dir zum Beispiel keinen Begriff, wie gut sich Rainbow-Dash-Plüschies verkaufen, weil Rainbow Dash cool ist.

Und gewisse Artikel wurden tatsächlich entworfen mit Bronies im Hinterkopf, die können aber auch nur Bronies als solche identifizieren, etwa der immense Anteil von Hintergrundponys in den Blindbags oder gar ein gewisses Set mit drei Ponys in Blindbaggröße, das drei Hintergrundponys enthält, von denen zwei von den Bronies zum Kult erhoben wurden.
Diddlina hat geschrieben:Was Transformers oder Batman/X-Men etc. angeht verstehe ich wegen der Filme, dass diese auch bei Erwachsenen Fans finden, aber hier...
Da hilft nur eins: Über den eigenen Schatten springen, die eigene Männlichkeit – falls vorhanden – nicht in Frage stellen und die ersten fünf Folgen ansehen. Auf englisch. Das heißt, die Serie fängt noch relativ harmlos an, spätere Episoden sind aussagekräftiger, aber zu spoilerlastig und setzen Setting- und Charakterkenntnis voraus. Die Aufmerksamkeit dabei nicht auf "Gott, ist das bunt" richten, sondern auf die Handlung, die Charaktere und nebenher auf die Popkultur-Anspielungen.
orthonormal hat geschrieben:/)
(\
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
ogor
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1165
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 11:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von ogor » Mittwoch 29. Januar 2014, 15:56


Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1021
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: NRW

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Solstice » Mittwoch 29. Januar 2014, 16:12

Mein Arbeitskollege ist ein Bronie, ich halte ihn nicht für merkwürdig. Vielleicht schaue ich mal selbst rein, etwas muss ja dran sein an der Serie!

Schade, dass man dieses Hobby vor der Gesellschaft scheinbar verstecken muss, wenn es so schlecht ankommt. Kommt mir bekannt vor...
"Wie, du hattest noch nie ne Freundin?" -> AB wird als merkwürdig abgestempelt
"What, du bist ein Mann und guckst MLP?" -> Bronie wird als merkwürdig abgestempelt
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2966
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 29. Januar 2014, 19:20

Wieso scheinbar? Dieser Thread ist der Beweis, daß man das tatsächlich muß.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von orthonormal » Mittwoch 29. Januar 2014, 23:44

ogor hat geschrieben:Sind doch hübsch anzusehen! ... ;)
Twilight Sparkle fehlt. :evil:
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2966
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 30. Januar 2014, 13:16

Ist entweder inzwischen wieder zurück durch den Spiegel oder aus Angst vorm Shitstorm nicht aufs Bild gelassen worden.

(Keine Details, beides spielt auf Geschehnisse am Ende der 3. Staffel sowie zwischen der 3. und 4. Staffel an, und ich werde mich hüten, hier zu spoilern.)
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Daisy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 111
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 01:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: BaWü

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Daisy » Donnerstag 30. Januar 2014, 14:25

Ich finde Bronies widerwärtig, ich sage das jetzt so kategorisch weil ich da wo ich mit denen Aufeinandertreffe(Tumblr) nur auf kranke Kerle treffe. Die sexualisieren kleine Ponys und den ganzen Porn den ich da sehe und teilweise richtig widerliche Einstellungen. Wenn jemand jetzt nur die Serie schaut und mag ist mir das egal ob Mann, Frau 5 oder 50, Alien oder Mensch. ABer die Fanfiction und Fanart da draußen die so was von FSK-18 sind und teilweise noch mit merkwürdigen Fetisches find ich nicht in Ordnung. Man weiß doch, dass Kinder diese Serie googlen könnten und dann auf sowas kommen. Mittlerweile sogar trotz safe search da das schon richtig überhand genommen hat.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2966
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 30. Januar 2014, 18:13

Erstens: Tumblr ist nicht das Bronytum. Im Gegenteil, die meisten Bronies sind sich einig, daß nicht wenige Tumblr-Blogs von gestörten Individuen geführt werden. Tumblr hat streckenweise einen ähnlich schlechten Ruf wie Reddit oder /mlp/. Wohlgemerkt, es gibt auch harmlose Tumblrs, Ask-Blogs für so ziemlich jedes Pony, aber auch so Perlen wie Moonstuck (worum es geht, versteht man schon nach dem Pilotzweiteiler), das von seinen Lesern in der Art eines Adventure "gesteuert" und leider nach gut 900 Folgen abgeschlossen wurde. Es gibt auch einen allgemein für Ponymusik: FiM Music.

Erheblich seriösere, repräsentativere Blogs wären Equestria Daily (News-Overkill, kann aber gut gefiltert werden) und Derpy Hooves News (etwas weniger los). Garantiert safe for work.

Zweitens: Nicht alle Bronies sind Perverse. Dummerweise gehören die "Cloppers" zu den lautesten, denjenigen, die als erste auffallen.

Drittens: Ask Princess Molestia war Satire.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1021
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: NRW

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Solstice » Freitag 31. Januar 2014, 00:22

Natürlich gibts da p0rn zu, wie zu allem anderen auf der Welt : Regel 34 :lol:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Diddlina
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 6. November 2012, 01:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Diddlina » Freitag 31. Januar 2014, 07:59

Solstice hat geschrieben:Natürlich gibts da p0rn zu, wie zu allem anderen auf der Welt : Regel 34 :lol:
Ich verstehen, wenn jemand Pornos mit erwachsenen Menschen schreibt, aber nicht mit bunten Ponies für Kinder...so was ist für mich total krank. Welcher normale Mann will schon mit kindischen Ponies p***en ??? :omg:

Habe die FF cupcakes gelesen, hoffe das :shock: findet kein Kind...
Beziehungsstatus : Sherlocked

Shinji

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von Shinji » Sonntag 2. Februar 2014, 17:41

Ich hatte bisher noch nicht die Zeit, mir alle Folgen anzusehen, aber ich verstehe, warum die Serie so gut ankommt.
Die Charakter-Designerin Lauren Faust hat es wirklich geschafft, den häßlichen 80er Jahre Pony-Viechern ein Design zu verleihen, was direkt moé ist, und das, obwohl es eine Ami-Serie ist.

Interessiert habe ich mich eigentlich erst für die Serie, nachdem ich mal "Rule ⑨: If it exists, there is a Touhou version of it." und "Rule 85: If it exists, there's a pony for it." zusammen testen wollte und ein Rarity-Cosplay-Remilia-Scarlet-Fanart gefunden habe.... :mrgreen:

Was mich persönlich etwas nervt, ist das jede der "Mane 6" gewissermaßen einem amerikanischen Klischee entspricht.
Twilight Sparkle ist zunächst die nicht ganz so nerdige Streberin (wird leider dekonstruiert); Flutter Shy ist das Mauerblümchen; Rarity ist die Beauty Queen; Applejack ist das Country Girl; Rainboy Dash ist die Cheerleaderin; und Pinkie Pie die Spaßnudel.

Ich weiß allerdings nicht, warum viele Rainbow Dash so gut finden.
Mein Lieblings Pony wäre eigentlich Twilight Sparkle....
...vor ihrer "Glücksbärchi-Freundschafts-Gehirnwäsche" zu Beginn der Serie. :fluchen:
ogor hat geschrieben:Sind doch hübsch anzusehen! ... ;)
Da sieht man es mal wieder:
3DPD! *würg* :?
Diddlina hat geschrieben:
Solstice hat geschrieben:Natürlich gibts da p0rn zu, wie zu allem anderen auf der Welt : Regel 34 :lol:
Ich verstehen, wenn jemand Pornos mit erwachsenen Menschen schreibt, aber nicht mit bunten Ponies für Kinder...so was ist für mich total krank. Welcher normale Mann will schon mit kindischen Ponies p***en ??? :omg:
Naja, wofür gibt es denn anthropomorphe Charaktere.
Charaktere die "a little bit beastly" sind (auch bekannt als Kemonomimi) gewinnen durchaus an Attraktivität.
Außerdem würde ich das Alter der Mane 6 auf Anfang bis Mitte 20 schätzen.
Aber nicht jünger als 16 oder 18.


Aber was mich schon mal Crossover-mäßig beschäftigt:
Wenn man die Mane 6 mit den Mädels aus Azumanga Daioh assoziieren würde, wer wäre dann wohl wer?

laika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 02:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Wohnort: Berlin

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von laika » Sonntag 2. Februar 2014, 18:26

pegasister hier!

wie schön das die ponys ihren weg sogar hier her gefunden haben! :D

selbst wenn MLP eine hasbro-dauerwerbesendung ist. ich war schlicht platt eine mainstream-trickserie gefunden zu haben, die es schafft ganz unterschiedliche und fast nur weibliche charaktere ins zentrum der geschichte zu stellen.

ich bin doch wohl nicht die einzige frau hier oder? :shock:

jetzt würde ich zu gerne auch wissen was ihr von den equestria girls haltet.
meine meinung: die sind ja wohl das schrecklichste was dem ponyversum passieren konnte...
die ponys sind doch eh schon vermenschlicht genug. in diesem film sind sie wirklich nur noch pure sexualisierung...kein wunder das lauren faust da nicht mehr hinter stand.
der neue staffelstart wiederrum ist gar nicht schlecht.

laika
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 4. Januar 2014, 02:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Wohnort: Berlin

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von laika » Sonntag 2. Februar 2014, 18:35

Shinji hat geschrieben:
Ich weiß allerdings nicht, warum viele Rainbow Dash so gut finden.
Mein Lieblings Pony wäre eigentlich Twilight Sparkle....
...vor ihrer "Glücksbärchi-Freundschafts-Gehirnwäsche" zu Beginn der Serie. :fluchen:
mein lieblingscharakter ist discord um ehrlich zu sein. john de lancie war als Q schon mein kindheitsheld. ich bin immerhin mit guten serien aufgewachsen ;)

glücksbärchi-freundschafts-gehirnwäsche? sag mal, dir ist schon aufgefallen worum es in der serie geht? :mrgreen:

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: My Little Pony: Friendship is Magic

Beitrag von orthonormal » Sonntag 2. Februar 2014, 18:59

laika hat geschrieben:jetzt würde ich zu gerne auch wissen was ihr von den equestria girls haltet.
meine meinung: die sind ja wohl das schrecklichste was dem ponyversum passieren konnte...
die ponys sind doch eh schon vermenschlicht genug. in diesem film sind sie wirklich nur noch pure sexualisierung...kein wunder das lauren faust da nicht mehr hinter stand.
Dann ist es ja gut, dass ich es nicht gesehen habe. :)

Wo ist denn der Witz, wenn Ponies nicht mehr Ponies sind?
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste