Kopfhörer für Musik

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Donnerstag 7. Februar 2019, 23:01

Haha. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden welche ich von den 2-4 nehmen soll. Billig oder komisches Aussehen und teurer? :gruebel: :hammer: :lach: :frech: :hammer: :hammer: :hammer:
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19508
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 7. Februar 2019, 23:17

Dérkesthai hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:01
Haha. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden welche ich von den 2-4 nehmen soll. Billig oder komisches Aussehen und teurer? :gruebel: :hammer: :lach: :frech: :hammer: :hammer: :hammer:
Geh doch in einen Laden und probiere alle aus. Wie sich die Dinger auf den Ohren anhören und anfühlen, wirst du online eh nicht für dich abklären können.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Donnerstag 7. Februar 2019, 23:26

Einsamer Igel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:17
Dérkesthai hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:01
Haha. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden welche ich von den 2-4 nehmen soll. Billig oder komisches Aussehen und teurer? :gruebel: :hammer: :lach: :frech: :hammer: :hammer: :hammer:
Geh doch in einen Laden und probiere alle aus. Wie sich die Dinger auf den Ohren anhören und anfühlen, wirst du online eh nicht für dich abklären können.
Ja. Es geht mir - das habe ich nicht dabei geschrieben - um die technischen Details. Jedes Quäntchen zählt. Bei dem wenigen Geld, was ich habe muss ich leider auch genau überlegen und sei der Betrag noch so gering.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Clochard » Freitag 8. Februar 2019, 10:23

das ist doch zwanghaft ;)

Konsumforscher haben übrigens herausgefunden, dass die Menschen am Glücklichsten sind, wenn es genau drei Auswahlmöglichkeiten gibt: Was Billiges, was Mittelpreisiges und was Teures. Dann ist der, der das Billige kauft, happy, weil er genau weiß, dass er mehr mit seinen paar Piepen eh nicht hätte haben können, der Käufer des Mittelklassemodells ist happy, weil er genau weiß, dass er den idealen Kompromiss zwischen Preis und Leistung erhalten hat und der Käufer des teuren Modells ist happy, weil er genau weiß, das er das absolut Beste gekauft hat. Schon bei vier Auswahlmöglichkeiten gerät das in Schieflage. Und bei 10 oder noch mehr ist es nur noch Chaos und keiner weiß mehr, wie er nun das perfekte Gerät für sich finden soll.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Freitag 8. Februar 2019, 10:47

Clochard hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 10:23
das ist doch zwanghaft ;)
Da widerspreche ich nicht.
Clochard hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 10:23
Konsumforscher haben übrigens herausgefunden, dass die Menschen am Glücklichsten sind, wenn es genau drei Auswahlmöglichkeiten gibt: Was Billiges, was Mittelpreisiges und was Teures. Dann ist der, der das Billige kauft, happy, weil er genau weiß, dass er mehr mit seinen paar Piepen eh nicht hätte haben können, der Käufer des Mittelklassemodells ist happy, weil er genau weiß, dass er den idealen Kompromiss zwischen Preis und Leistung erhalten hat und der Käufer des teuren Modells ist happy, weil er genau weiß, das er das absolut Beste gekauft hat. Schon bei vier Auswahlmöglichkeiten gerät das in Schieflage. Und bei 10 oder noch mehr ist es nur noch Chaos und keiner weiß mehr, wie er nun das perfekte Gerät für sich finden soll.
Ich habe entweder 2 oder 4, kann also nicht aufgehen. ;)
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Sonntag 10. Februar 2019, 22:03

Hab mich für den Koss Porta entschieden und ich hoffe, wir verstehen uns. ;)
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
marwie
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2865
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von marwie » Sonntag 10. Februar 2019, 22:57

Viel Spass! Denke mal, das war keine schlechte Entscheidung.

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Zitronenkuchen » Dienstag 12. Februar 2019, 00:14

Dérkesthai hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 22:03
Hab mich für den Koss Porta entschieden und ich hoffe, wir verstehen uns. ;)
Die hatte ich mal und waren vom Kang her nicht schlecht, sehr bassbetont. Allerdings waren sie unbequem und ziemlich fragil so dass sie nicht lange bei mir überlebten. Wo hingegen meine Philips SHL 8800 schon ins vierte Jahr gehen. Für den Preis von zu dem damaligen Zeitpunkt 30,00 Euro finde ich die ganz ordentlich. Ok sonderlich bequem sind die auch nicht, nach längerer Zeit drücken die. Weswegen ich nach ordentlichen bezahlbaren Bluetooth Kopfhörern suche die recht bequem sind und weil mich das Kabel nervt.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Dienstag 12. Februar 2019, 09:59

marwie hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 22:57
Viel Spass! Denke mal, das war keine schlechte Entscheidung.
Danke.
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 00:14
Dérkesthai hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 22:03
Hab mich für den Koss Porta entschieden und ich hoffe, wir verstehen uns. ;)
Die hatte ich mal und waren vom Kang her nicht schlecht, sehr bassbetont. Allerdings waren sie unbequem und ziemlich fragil so dass sie nicht lange bei mir überlebten. Wo hingegen meine Philips SHL 8800 schon ins vierte Jahr gehen. Für den Preis von zu dem damaligen Zeitpunkt 30,00 Euro finde ich die ganz ordentlich. Ok sonderlich bequem sind die auch nicht, nach längerer Zeit drücken die. Weswegen ich nach ordentlichen bezahlbaren Bluetooth Kopfhörern suche die recht bequem sind und weil mich das Kabel nervt.
Ah, okay, ich schaue mal, wie die bei mir ausfallen.
Viel Erfolg bei deiner Suche.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Dienstag 12. Februar 2019, 13:34

Sind da.
Leider - das habe ich auf dem Bild leider nicht erkannt - keine "vollständig" abgedeckt Ohrmuscheln. Meine Schuld. Hinschauen hilft anscheinend doch. :roll: Nur noch wenige Bass-Sequenzen, die jetzt schon seltsame Geräusche verursachen. Aber gut, muss die ja nicht darüber hören. Versaut einem die Frisur, weil es echt eng anliegt auf dem Schädel. Mal schauen, wie sich die Kopfhörer unterwegs machen.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6417
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Peter » Dienstag 12. Februar 2019, 14:07

Einsamer Igel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:17
Dérkesthai hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:01
Haha. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden welche ich von den 2-4 nehmen soll. Billig oder komisches Aussehen und teurer? :gruebel: :hammer: :lach: :frech: :hammer: :hammer: :hammer:
Geh doch in einen Laden und probiere alle aus. Wie sich die Dinger auf den Ohren anhören und anfühlen, wirst du online eh nicht für dich abklären können.
Wenn er dann auch im Laden kauft, sicher eine gute Idee.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19508
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Einsamer Igel » Dienstag 12. Februar 2019, 16:41

Dérkesthai hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 13:34
Sind da.
Leider - das habe ich auf dem Bild leider nicht erkannt - keine "vollständig" abgedeckt Ohrmuscheln. Meine Schuld. Hinschauen hilft anscheinend doch. :roll: Nur noch wenige Bass-Sequenzen, die jetzt schon seltsame Geräusche verursachen. Aber gut, muss die ja nicht darüber hören. Versaut einem die Frisur, weil es echt eng anliegt auf dem Schädel. Mal schauen, wie sich die Kopfhörer unterwegs machen.
Genau deshalb schrieb ich das mit dem Laden. ;)

Ich habe jetzt übrigens auch "neue" Kopfhörer. Gebrauchte Sony MDR-V55. Und vor dem Kauf ausprobiert. Deutliche Verbesserung zu meinen alten, Panasonic RP-DJS200 (damals auch gebraucht gekauft). Ok, der Panasonic ist nur halb so schwer und zusammengeklappt halb so groß wie der (ebenfalls klappbare) Sony. Irgendwas ist immer, ich will sie aber eh nur daheim nutzen. Der Sound beim Sony klingt besser und die Abschirmung funktioniert auch besser. Und wenn man kein Vermögen für Kopfhörer locker machen kann, dann ist man damit halbwegs gut bedient, denke ich.
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Dienstag 12. Februar 2019, 17:05

Peter hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 14:07
Einsamer Igel hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:17
Dérkesthai hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 23:01
Haha. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden welche ich von den 2-4 nehmen soll. Billig oder komisches Aussehen und teurer? :gruebel: :hammer: :lach: :frech: :hammer: :hammer: :hammer:
Geh doch in einen Laden und probiere alle aus. Wie sich die Dinger auf den Ohren anhören und anfühlen, wirst du online eh nicht für dich abklären können.
Wenn er dann auch im Laden kauft, sicher eine gute Idee.
War aber keine Alternative.
Einsamer Igel hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 16:41
Dérkesthai hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 13:34
Sind da.
Leider - das habe ich auf dem Bild leider nicht erkannt - keine "vollständig" abgedeckt Ohrmuscheln. Meine Schuld. Hinschauen hilft anscheinend doch. :roll: Nur noch wenige Bass-Sequenzen, die jetzt schon seltsame Geräusche verursachen. Aber gut, muss die ja nicht darüber hören. Versaut einem die Frisur, weil es echt eng anliegt auf dem Schädel. Mal schauen, wie sich die Kopfhörer unterwegs machen.
Genau deshalb schrieb ich das mit dem Laden. ;)

Ich habe jetzt übrigens auch "neue" Kopfhörer. Gebrauchte Sony MDR-V55. Und vor dem Kauf ausprobiert. Deutliche Verbesserung zu meinen alten, Panasonic RP-DJS200 (damals auch gebraucht gekauft). Ok, der Panasonic ist nur halb so schwer und zusammengeklappt halb so groß wie der (ebenfalls klappbare) Sony. Irgendwas ist immer, ich will sie aber eh nur daheim nutzen. Der Sound beim Sony klingt besser und die Abschirmung funktioniert auch besser. Und wenn man kein Vermögen für Kopfhörer locker machen kann, dann ist man damit halbwegs gut bedient, denke ich.
Ich weiß. Hab die Intention auch damals schon erkannt. Aber, ich hatte jetzt nicht wirklich Lust durch die Gegend zu fahren und zu hoffen nach 30-60 Minuten Fahrt auf ein Geschäft zu treffen, das meine Preisklasse hat, dann auch noch die Kopfhörer, die ich in Erwägung ziehe. Da sich die Segmente eher verkleinern, auch eher unwahrscheinlich. ;) ;)


Und ja, das kommt von Riesen wie denen, wo ich bestellt habe. Wäre schön, wenn man immer die geilsten und sinnigsten Alternativen wählen könnte.

Freut mich mit deinen Kopfhörern. :daumen:
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2606
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 13. Februar 2019, 11:55

Dérkesthai hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 13:34
Versaut einem die Frisur, weil es echt eng anliegt auf dem Schädel.
Du kennst die Verstellmöglichkeiten des Porta Pro? Oder sind gerade die Schaumstoffpads an den Seiten (die verhindern sollen, daß die Hörmuscheln auf die Ohren drücken) das Problem?

Zugegeben, das ist kein Beyerdynamic DT 990 und schon gar kein Stax oder Grado. Aber für 30 € kann man nicht den Tragekomfort eines Studiokopfhörers erwarten.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Mittwoch 13. Februar 2019, 12:13

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 11:55
Dérkesthai hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 13:34
Versaut einem die Frisur, weil es echt eng anliegt auf dem Schädel.
Du kennst die Verstellmöglichkeiten des Porta Pro? Oder sind gerade die Schaumstoffpads an den Seiten (die verhindern sollen, daß die Hörmuscheln auf die Ohren drücken) das Problem?

Zugegeben, das ist kein Beyerdynamic DT 990 und schon gar kein Stax oder Grado. Aber für 30 € kann man nicht den Tragekomfort eines Studiokopfhörers erwarten.
Wenn du den Regler meinst der zwischen "light" und "firm" unterscheidet und automatisch wieder auf firm zurückspringt, ja. Es ist eher der Bügel, den man sich gefühlt in den Schädel ziehen muss, damit man die Pads auch auf den Ohren hat. Ich mag nicht so sehr das aufliegende, sondern wenn die Muschel das Ohr umschließt.

Und ja, mit teuren, exklusiven Studio-Sachen sicherlich nicht zu vergleichen. Das sollte auch nicht ins dauerhafte Meckern ausarten, sondern nur ein Vorab-Eindruck sein.

Mir ist auch durchaus bewusst, dass ich - egal weshalb das nicht funktionierte auch im Laden schauen kann.

Meine letzten beiden Kopfhörer hatte ich in kik und ähnlichen Geschäften, waren vom Sound her stabil - denke, ich höre einfach auch zu laut und in Kombination mit Qualität / Preis sowie Bass sicherlich keine gute Idee. Wollte aber mal schauen, was es sonst noch für Möglichkeiten gibt.

Mir ist auch klar, dass das meine "Schuld" ist. Die Tipps waren ja durchaus sinnig, eben nur nicht umsetzbar (Budget, keine große Auswahl im Laden, wenn den einer hier in der Nähe wäre...). Ist halt so.

Habe noch die vage Hoffnung, dass sich das noch ein wenig verbessert durch Gewöhnung etc. pp.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
Dérkesthai
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1241
Registriert: Samstag 18. August 2018, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Los Strangeles

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Dérkesthai » Mittwoch 13. Februar 2019, 14:18

Dérkesthai hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 12:13
Das sollte auch nicht ins dauerhafte Meckern ausarten, sondern nur ein Vorab-Eindruck sein.
Vermutlich auch eher gegen mich gerichtet, wenn überhaupt gegen jemanden, dann gegen mich. So viele Faktoren, "so wenig" berücksichtigt.
Ich kann total gut Mitmenschen umgehen. | neurodiversity. | 🌑🌘🌗🌖🌕🌔🌓🌒🌑

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von bettaweib » Dienstag 26. März 2019, 19:25

Ich klinke mich mit meiner Frage mal hier rein:

Hat jemand Erfahrungen mit den Active Noise Cancelling Kopfhörern?
Ich würde mir gern so einen Kopfhörer anschaffen.
Es gibt einen von Sony und einen von Bose. Beide sollen gut sein. Aber ich kann mich nicht entscheiden,

Mir ist vor allem das ANC wichtig. Funktioniert das auch ohne Musik zu hören? Ich will einfach mal in Ruhe TV schauen können oder einfach nur mal in Ruhe was lesen, ohne störende Umgebungsgeräusche.
Ich benötige aber ein Kabelanschluss. Ist das Kabel dabei?
Beim Bose kann man die Feineinstellungen wohl nur über ein Iphone tätigen. Ich habe aber kein IPhone...ist das dringend notwendig? Und wie ist das für kleine Frauenköpfe?
"Das haben Sie neu arrangiert" - "Nein, haben wir nicht. Wir konnten es nur nicht besonders gut spielen."

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von bettaweib » Freitag 29. März 2019, 17:57

Ich habe mir heute die Bose Quietcomfort 35 bei Saturn angeschaut und ausprobiert.
Ich bin begeistert! :o

Man hört nichts mehr. Crazy.....Musik und Gemurmel im Hintergrund waren weg...einfach weg! Und der Kopfhörer saß auf meinem zarten Kopf sehr angenehm weich. Großartig!

Nur der Preis....280 Euro.... :shock:

Egal....die sollen es werden.....
"Das haben Sie neu arrangiert" - "Nein, haben wir nicht. Wir konnten es nur nicht besonders gut spielen."

Pentas

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von Pentas » Freitag 29. März 2019, 18:30

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 17:57
Ich habe mir heute die Bose Quietcomfort 35 bei Saturn angeschaut und ausprobiert.
Ich bin begeistert! :o

Man hört nichts mehr. Crazy.....Musik und Gemurmel im Hintergrund waren weg...einfach weg! Und der Kopfhörer saß auf meinem zarten Kopf sehr angenehm weich. Großartig!

Nur der Preis....280 Euro.... :shock:

Egal....die sollen es werden.....
Ich hatte mal eines der Vorgängermodell. Die Geräuschunterdrückung funktionierte zwar gut, aber lange habe ich das nicht ausgehalten, schwierig zu beschreiben, irgendwie unangenehm auf Dauer. Nutzte ich daher fast nie, mit Musik hörte ich von der Umgebung auch so gut wie nichts.

Ärgerlich, nach zwei Jahren war plötzlich einer der beiden Lautsprecher defekt. :fluchen:

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3659
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kopfhörer für Musik

Beitrag von bettaweib » Freitag 29. März 2019, 18:43

Pentas hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 18:30
bettaweib hat geschrieben:
Freitag 29. März 2019, 17:57
Ich habe mir heute die Bose Quietcomfort 35 bei Saturn angeschaut und ausprobiert.
Ich bin begeistert! :o

Man hört nichts mehr. Crazy.....Musik und Gemurmel im Hintergrund waren weg...einfach weg! Und der Kopfhörer saß auf meinem zarten Kopf sehr angenehm weich. Großartig!

Nur der Preis....280 Euro.... :shock:

Egal....die sollen es werden.....
Ich hatte mal eines der Vorgängermodell. Die Geräuschunterdrückung funktionierte zwar gut, aber lange habe ich das nicht ausgehalten, schwierig zu beschreiben, irgendwie unangenehm auf Dauer. Nutzte ich daher fast nie, mit Musik hörte ich von der Umgebung auch so gut wie nichts.

Ärgerlich, nach zwei Jahren war plötzlich einer der beiden Lautsprecher defekt. :fluchen:
Ja, nach dem Absetzen ist es erstmal komisch. Auch wenn sie fest auf den Ohren sitzen, fühlt sich das etwas wie ein Unterdruck an. Gewöhnungsbedürftig, aber toll der Effekt.
Wir sind im Alltag diese Stille und Ruhe überhaupt nicht mehr gewohnt. Die Welt ist zu laut geworden. Und zu hell....und zu schmutzig...und und und...
"Das haben Sie neu arrangiert" - "Nein, haben wir nicht. Wir konnten es nur nicht besonders gut spielen."

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste