Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bücher, Musik, Filme, Sport, Spiel und Sonstiges

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Bayern München
66
18%
Schalke 04
20
5%
Werder Bremen
29
8%
Borussia Dortmund
69
19%
Hamburger SV
23
6%
Borussia Mönchengladbach
10
3%
VfB Stuttgart
28
8%
VfL Wolfsburg
1
0%
FC St. Pauli
13
4%
Anderer Verein
109
30%
 
Abstimmungen insgesamt: 368

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2259
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Freitag 4. Januar 2019, 18:41

ComebackCat hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 18:18
Tyrion hat geschrieben:
Montag 24. Dezember 2018, 14:41
Na mindestens die Champions League! Wer Hannover und Frankfurt schlägt, der wird auch Liverpool vermöbeln. Fand ich auch toll, was Kovac gesagt hatte: "Wenn wir so weiterspielen - auch in der Champions League - dann sind wir auch ein heißer Kandidat für die Meisterschaft".
Der BVB hat allerdings nicht gegen Hannover gewonnen und noch nicht mal ein Tor erzielt. :-) An dem Tag wurde auch die Verlängerung des Vertrages von Breitenreiter verkündet..... Stand jetzt würde ich mir doch lieber Neururer wünschen.

"96 trat taktisch sehr diszipliniert auf, machte Dortmund das Leben schwer - und war kurz vor Schluss nach einer Ecke gar dem Siegtreffer nah."
Den Satz kannst du dir dann ja einrahmen, wenn es nächstes Jahr wieder nach Heidenheim geht. ;) Ist gemein, ich weiß. Aber sowas hört man wirklich oft von Mannschaften, die dann am Ende doch abgestiegen sind. Es nützt ja wenig gegen Dortmund nahe am Sieg zu sein, wenn man dann zu Hause gegen den direkten Konkurrenten Düsseldorf (verdient) verliert.
Es schockiert mich allerdings ein wenig, dass sich jemand Neururer als Trainer für seinen Verein wünscht. :shock:
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Sonntag 6. Januar 2019, 21:57

Neururer ??? Schlimmer gehts wirklich nicht mehr! Der gehört mit Frontzeck, Babbel, und Kurz zu denjenigen die man nur nimmt wenn absolut niemand anderes zu haben ist.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 6. Januar 2019, 22:36

Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 21:57
Neururer ??? Schlimmer gehts wirklich nicht mehr! Der gehört mit Frontzeck, Babbel, und Kurz zu denjenigen die man nur nimmt wenn absolut niemand anderes zu haben ist.
Naja, kommt drauf an, was man will. Ohne Frontzeck wären wir 2014/2015 wohl abgestiegen, dann wurde er 2015/16 nach einer Hinrunde mit 14 Punkten auf Platz 17 stehend entlassen. Daraufhin wurde Thomas Schaaf verpflichtet mit einer Bilanz von einem Sieg und zehn (!) Niederlagen aus elf Spielen. Der mit Abstand schlimmste Fehlgriff der Vereinsgeschichte. Und das war zu der Zeit noch ein angesehener Trainer mit einer Taktik, mit der er in Bremen und mit Abstrichen in Frankfurt Erfolg hatte. Allerdings war es wohl nicht möglich in der kurzen Wintervorbereitung dem Team die Raute nahezubringen. Auf Grund dieser Erfahrung glaube ich eher daran, dass ein simpler "Feuerwehrtrainer" in solchen Situationen die bessere Lösung darstellt. Es geht halt nur um die pure Existenz, nicht um Ballbesitz oder gar Tiqui-Taca.

Kurzfristig hatte Neururer als Retter relativ oft Erfolg. Über die Saison hinaus würde ich ihn auch nicht verpflichten wollen. Aber es geht zurzeit auch um Dinge wie Motivation, Team-Building und darum ein bisschen Aufbruchstimmung zu erzeugen. Simpel gesagt, Neururer verleiht den Spielern neues Selbstbewusstsein, stabilisiert die Abwehr und lässt Ecken trainieren und schon sollte ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Bremen drin sein. Klar, der wäre auch unter Breitenreiter möglich, aber der Trainer ist halt schon angezählt und würde bei einem verpatzten Start, womöglich ohnehin nach den drohenden Niederlagen in den darauffolgenden Spielen in Dortmund und gegen Leipzig entlassen werden.
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Sonntag 6. Januar 2019, 22:43

ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:36
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 21:57
Neururer ??? Schlimmer gehts wirklich nicht mehr! Der gehört mit Frontzeck, Babbel, und Kurz zu denjenigen die man nur nimmt wenn absolut niemand anderes zu haben ist.
Naja, kommt drauf an, was man will. Ohne Frontzeck wären wir 2014/2015 wohl abgestiegen, dann wurde er 2015/16 nach einer Hinrunde mit 14 Punkten auf Platz 17 stehend entlassen. Daraufhin wurde Thomas Schaaf verpflichtet mit einer Bilanz von einem Sieg und zehn (!) Niederlagen aus elf Spielen. Der mit Abstand schlimmste Fehlgriff der Vereinsgeschichte. Und das war zu der Zeit noch ein angesehener Trainer mit einer Taktik, mit der er in Bremen und mit Abstrichen in Frankfurt Erfolg hatte. Allerdings war es wohl nicht möglich in der kurzen Wintervorbereitung dem Team die Raute nahezubringen. Auf Grund dieser Erfahrung glaube ich eher daran, dass ein simpler "Feuerwehrtrainer" in solchen Situationen die bessere Lösung darstellt. Es geht halt nur um die pure Existenz, nicht um Ballbesitz oder gar Tiqui-Taca.

Kurzfristig hatte Neururer als Retter relativ oft Erfolg. Über die Saison hinaus würde ich ihn auch nicht verpflichten wollen. Aber es geht zurzeit auch um Dinge wie Motivation, Team-Building und darum ein bisschen Aufbruchstimmung zu erzeugen. Simpel gesagt, Neururer verleiht den Spielern neues Selbstbewusstsein, stabilisiert die Abwehr und lässt Ecken trainieren und schon sollte ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Bremen drin sein. Klar, der wäre auch unter Breitenreiter möglich, aber der Trainer ist halt schon angezählt und würde bei einem verpatzten Start, womöglich ohnehin nach den drohenden Niederlagen in den darauffolgenden Spielen in Dortmund und gegen Leipzig entlassen werden.
Thomas Schaaf in Hannover war ja der größte Versager unter Sonne! Auf der anderen Seite stimmt es auch irgendwo das vermutlich außer einem Feuerwehrmann nichts brauchbares verfügbar wäre.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 6. Januar 2019, 22:45

Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:43
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:36
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 21:57
Neururer ??? Schlimmer gehts wirklich nicht mehr! Der gehört mit Frontzeck, Babbel, und Kurz zu denjenigen die man nur nimmt wenn absolut niemand anderes zu haben ist.
Naja, kommt drauf an, was man will. Ohne Frontzeck wären wir 2014/2015 wohl abgestiegen, dann wurde er 2015/16 nach einer Hinrunde mit 14 Punkten auf Platz 17 stehend entlassen. Daraufhin wurde Thomas Schaaf verpflichtet mit einer Bilanz von einem Sieg und zehn (!) Niederlagen aus elf Spielen. Der mit Abstand schlimmste Fehlgriff der Vereinsgeschichte. Und das war zu der Zeit noch ein angesehener Trainer mit einer Taktik, mit der er in Bremen und mit Abstrichen in Frankfurt Erfolg hatte. Allerdings war es wohl nicht möglich in der kurzen Wintervorbereitung dem Team die Raute nahezubringen. Auf Grund dieser Erfahrung glaube ich eher daran, dass ein simpler "Feuerwehrtrainer" in solchen Situationen die bessere Lösung darstellt. Es geht halt nur um die pure Existenz, nicht um Ballbesitz oder gar Tiqui-Taca.

Kurzfristig hatte Neururer als Retter relativ oft Erfolg. Über die Saison hinaus würde ich ihn auch nicht verpflichten wollen. Aber es geht zurzeit auch um Dinge wie Motivation, Team-Building und darum ein bisschen Aufbruchstimmung zu erzeugen. Simpel gesagt, Neururer verleiht den Spielern neues Selbstbewusstsein, stabilisiert die Abwehr und lässt Ecken trainieren und schon sollte ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Bremen drin sein. Klar, der wäre auch unter Breitenreiter möglich, aber der Trainer ist halt schon angezählt und würde bei einem verpatzten Start, womöglich ohnehin nach den drohenden Niederlagen in den darauffolgenden Spielen in Dortmund und gegen Leipzig entlassen werden.
Thomas Schaaf in Hannover war ja der größte Versager unter Sonne! Auf der anderen Seite stimmt es auch irgendwo das vermutlich außer einem Feuerwehrmann nichts brauchbares verfügbar wäre.
Mourinho und Zidane können wir uns leider nicht leisten. :-)
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2259
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Montag 7. Januar 2019, 17:51

Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:43
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:36
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 21:57
Neururer ??? Schlimmer gehts wirklich nicht mehr! Der gehört mit Frontzeck, Babbel, und Kurz zu denjenigen die man nur nimmt wenn absolut niemand anderes zu haben ist.
Naja, kommt drauf an, was man will. Ohne Frontzeck wären wir 2014/2015 wohl abgestiegen, dann wurde er 2015/16 nach einer Hinrunde mit 14 Punkten auf Platz 17 stehend entlassen. Daraufhin wurde Thomas Schaaf verpflichtet mit einer Bilanz von einem Sieg und zehn (!) Niederlagen aus elf Spielen. Der mit Abstand schlimmste Fehlgriff der Vereinsgeschichte. Und das war zu der Zeit noch ein angesehener Trainer mit einer Taktik, mit der er in Bremen und mit Abstrichen in Frankfurt Erfolg hatte. Allerdings war es wohl nicht möglich in der kurzen Wintervorbereitung dem Team die Raute nahezubringen. Auf Grund dieser Erfahrung glaube ich eher daran, dass ein simpler "Feuerwehrtrainer" in solchen Situationen die bessere Lösung darstellt. Es geht halt nur um die pure Existenz, nicht um Ballbesitz oder gar Tiqui-Taca.

Kurzfristig hatte Neururer als Retter relativ oft Erfolg. Über die Saison hinaus würde ich ihn auch nicht verpflichten wollen. Aber es geht zurzeit auch um Dinge wie Motivation, Team-Building und darum ein bisschen Aufbruchstimmung zu erzeugen. Simpel gesagt, Neururer verleiht den Spielern neues Selbstbewusstsein, stabilisiert die Abwehr und lässt Ecken trainieren und schon sollte ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Bremen drin sein. Klar, der wäre auch unter Breitenreiter möglich, aber der Trainer ist halt schon angezählt und würde bei einem verpatzten Start, womöglich ohnehin nach den drohenden Niederlagen in den darauffolgenden Spielen in Dortmund und gegen Leipzig entlassen werden.
Thomas Schaaf in Hannover war ja der größte Versager unter Sonne! Auf der anderen Seite stimmt es auch irgendwo das vermutlich außer einem Feuerwehrmann nichts brauchbares verfügbar wäre.
Korkut ist doch frei...
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Montag 7. Januar 2019, 17:55

Tyrion hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:51
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:43
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:36


Naja, kommt drauf an, was man will. Ohne Frontzeck wären wir 2014/2015 wohl abgestiegen, dann wurde er 2015/16 nach einer Hinrunde mit 14 Punkten auf Platz 17 stehend entlassen. Daraufhin wurde Thomas Schaaf verpflichtet mit einer Bilanz von einem Sieg und zehn (!) Niederlagen aus elf Spielen. Der mit Abstand schlimmste Fehlgriff der Vereinsgeschichte. Und das war zu der Zeit noch ein angesehener Trainer mit einer Taktik, mit der er in Bremen und mit Abstrichen in Frankfurt Erfolg hatte. Allerdings war es wohl nicht möglich in der kurzen Wintervorbereitung dem Team die Raute nahezubringen. Auf Grund dieser Erfahrung glaube ich eher daran, dass ein simpler "Feuerwehrtrainer" in solchen Situationen die bessere Lösung darstellt. Es geht halt nur um die pure Existenz, nicht um Ballbesitz oder gar Tiqui-Taca.

Kurzfristig hatte Neururer als Retter relativ oft Erfolg. Über die Saison hinaus würde ich ihn auch nicht verpflichten wollen. Aber es geht zurzeit auch um Dinge wie Motivation, Team-Building und darum ein bisschen Aufbruchstimmung zu erzeugen. Simpel gesagt, Neururer verleiht den Spielern neues Selbstbewusstsein, stabilisiert die Abwehr und lässt Ecken trainieren und schon sollte ein Sieg im nächsten Heimspiel gegen Bremen drin sein. Klar, der wäre auch unter Breitenreiter möglich, aber der Trainer ist halt schon angezählt und würde bei einem verpatzten Start, womöglich ohnehin nach den drohenden Niederlagen in den darauffolgenden Spielen in Dortmund und gegen Leipzig entlassen werden.
Thomas Schaaf in Hannover war ja der größte Versager unter Sonne! Auf der anderen Seite stimmt es auch irgendwo das vermutlich außer einem Feuerwehrmann nichts brauchbares verfügbar wäre.
Korkut ist doch frei...
Hör auf ! Der ist ja genau so schlimm. Wie wäre es denn mit Leitl oder Titz für Hannover also als langfristige Lösung ?

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2259
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Montag 7. Januar 2019, 19:07

Cascade hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:55
Tyrion hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 17:51
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 22:43


Thomas Schaaf in Hannover war ja der größte Versager unter Sonne! Auf der anderen Seite stimmt es auch irgendwo das vermutlich außer einem Feuerwehrmann nichts brauchbares verfügbar wäre.
Korkut ist doch frei...
Hör auf ! Der ist ja genau so schlimm. Wie wäre es denn mit Leitl oder Titz für Hannover also als langfristige Lösung ?
Auf jeden Fall! Ansonsten gern auch Nouri oder Schatzschneider! Der hat sogar ne 96-Vergangenheit! Was macht Effe eigentlich?
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Montag 7. Januar 2019, 20:32

Das hat ich schon ernst gemeint mit Leitl oder Titz. Nouri auch nicht unbedingt, aber wer ist Schatzschneider ? :) Effenberg ist eine Reihe mit Frontzeck, Schaaf und Korkut.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Montag 7. Januar 2019, 21:00

Cascade hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 20:32
Das hat ich schon ernst gemeint mit Leitl oder Titz. Nouri auch nicht unbedingt, aber wer ist Schatzschneider ? :) Effenberg ist eine Reihe mit Frontzeck, Schaaf und Korkut.
Schatzschneider fährt immer Martin Kind zu den Auswärtsspielen. :-) Ist der Rekordtorschütze von 96 sowie der Zweiten Liga. Und jetzt halt so eine Art Berater von Kind und Scout, wobei manche auch eher an seinen fachlichen Qualitäten zweifeln.

Ja, von den ernst gemeinten Vorschlägen fände ich Titz grundsätzlich interessant, theoretisch wäre der Kader sogar in Teilen ausreichend für Ballbesitzfußball, aber wäre wohl ein zu großes Wagnis. Gisdol wäre dann auch eine Option.
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Montag 7. Januar 2019, 22:01

ComebackCat hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 21:00
Cascade hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 20:32
Das hat ich schon ernst gemeint mit Leitl oder Titz. Nouri auch nicht unbedingt, aber wer ist Schatzschneider ? :) Effenberg ist eine Reihe mit Frontzeck, Schaaf und Korkut.
Schatzschneider fährt immer Martin Kind zu den Auswärtsspielen. :-) Ist der Rekordtorschütze von 96 sowie der Zweiten Liga. Und jetzt halt so eine Art Berater von Kind und Scout, wobei manche auch eher an seinen fachlichen Qualitäten zweifeln.

Ja, von den ernst gemeinten Vorschlägen fände ich Titz grundsätzlich interessant, theoretisch wäre der Kader sogar in Teilen ausreichend für Ballbesitzfußball, aber wäre wohl ein zu großes Wagnis. Gisdol wäre dann auch eine Option.
Da würde ich lieber Titz nehmen wenn ich zwischen ihm und Gisdol entscheiden müsste.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10364
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Lazarus Long » Montag 7. Januar 2019, 22:04

Warum sollten sie überhaupt den Trainer wechseln? :gruebel:
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Montag 7. Januar 2019, 22:14

Lazarus Long hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 22:04
Warum sollten sie überhaupt den Trainer wechseln? :gruebel:
Naja, weil es die schlechteste Hinrunde der Bundesligageschichte war, weil das Team nicht mehr zusammenhält und der Abstieg teurer wäre als ein Trainerwechsel. Klar, Breitenreiter wurde durch Horst Heldt bis Ende Januar das Vertrauen ausgesprochen, allerdings wird Kind sicher die Reißleine ziehen, sofern sie aus den ersten drei Spielen null Punkte holen. Das dritte ist am 1.2. gegen Leipzig. Hoffen wir mal, dass es nicht so weit kommt, aber man kann es sicher nicht ausschließen.
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Dienstag 8. Januar 2019, 21:02

Lazarus Long hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 22:04
Warum sollten sie überhaupt den Trainer wechseln? :gruebel:
Die Ergebnisse sind nicht gerade berauschend, und irgendwann greifen auch bei Hannover 96 die Mechanismen dieses Geschäfts.

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2259
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Tyrion » Samstag 12. Januar 2019, 17:03

Aber machen wir uns nichts vor: die Mannschaft von 96 ist leider auch nicht wirklich gut. Von der Mannschaftsstärke her gehört Hannover zusammen mit Düsseldorf und Nürnberg zu den drei schlechtesten Teams der Liga.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Omomo » Samstag 12. Januar 2019, 17:18

Liverpool!!!
Klopp macht das ganz klasse!
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 617
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Cascade » Samstag 12. Januar 2019, 18:09

@Lazarus Long: Die Mannschaft hat Breitenreiter ja zusammengestellt, also muss er sich daran auch messen lassen. @Tyrion: Die Mannschaft ist nicht unbedingt schlecht, die kriegen es nur nicht auf den Rasen.

@Omomo: Also Liverpool hätte den Meistertitel diese Saison absolut verdient!

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10364
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von Lazarus Long » Samstag 12. Januar 2019, 18:19

Cascade hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 18:09
@Lazarus Long: Die Mannschaft hat Breitenreiter ja zusammengestellt, also muss er sich daran auch messen lassen.
Nach meiner unmaßgeblichen Meinung hat die Mannschaft in den meisten Spielen eine durchaus gute Leistung geschafft.
Darüber hinaus haben sie relativ oft wichtige Spieler nicht dabei gehabt.

Zu guter Letzt, daß sicherlich unwichtigste Argument: Ich mag ihn und seine Art und ich finde, daß er zu 96 paßt.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 966
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von ComebackCat » Samstag 12. Januar 2019, 19:09

Lazarus Long hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 18:19
Cascade hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 18:09
@Lazarus Long: Die Mannschaft hat Breitenreiter ja zusammengestellt, also muss er sich daran auch messen lassen.
Nach meiner unmaßgeblichen Meinung hat die Mannschaft in den meisten Spielen eine durchaus gute Leistung geschafft.
Darüber hinaus haben sie relativ oft wichtige Spieler nicht dabei gehabt.

Zu guter Letzt, daß sicherlich unwichtigste Argument: Ich mag ihn und seine Art und ich finde, daß er zu 96 paßt.
Ja, es gab zumindest einige Spiele, in denen die Leistung stimmte. Klar, insbesondere bei den beiden Siegen gegen Stuttgart und gegen Wolfsburg. In den Auswärtsspielen gegen Bremen, Leverkusen und Mainz, in denen man jeweils nur durch einen späten (in Leverkusen last minute) Ausgleich verlor. Auch in Freiburg hätte man gewinnen können und in Leipzig zumindest einen Punkt holen können, auf Schalke ebenso. Gegen den BVB wäre auch ein Sieg drin gewesen.

Gegen Bayern und in Gladbach war mal allerdings deutlich unterlegen, auch gegen Hertha, das war womöglich der absolute Tiefpunkt. Gegen Hoffenheim und Düsseldorf ging auch nicht allzuviel. Die Niederlage in Nürnberg war hingegen auf Grund des ungerechtfertigten Platzverweises eher unglücklich. Zuhause gegen Augsburg war man zu harmlos, allerdings hatte man mit dem Handelfmeter Pech...

Also man wird mit Breitenreiter sicher nicht in die zweite Liga gehen; unabhängig von seinen unabstreitbaren Verdiensten wie Aufstieg und Klassenerhalt und dass er einer der DFB-Pokal-Helden von 92 ist; die nächsten Spiele werden wohl zeigen, ob er noch eine Zukunft hat. Mir fiel gerade noch ein, dass Bergmann 2009/2010 nach dem ersten Spiel in der Rückrunde entlassen wurde.... ein 0:3 gegen den Letzten Hertha BSC zuhause. Sowas wäre natürlich ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, aber je nach Ausgang des ersten Spiels auch nicht undenkbar.

Das Verletzungspech, insbesondere von Bebou und Füllkrug, macht die ganze Sache natürlich noch deutlich schwieriger. Mit Tschauner hat man zudem noch den Stammtorwart der Aufstiegsmannschaft und der letzten Saison ohne Not abgegeben, obwohl er eine Führungspersönlichkeit in der Mannschaft war.

Kind sollte echt nochmal ein paar Groschen zusammen kramen und zwei Spieler für die offensiven Außenbahnen und für den Sturm holen (leihen).

Mögliche Elf für das Spiel gegen Bremen Stand jetzt (wobei er Bech wohl eher nicht spielen lassen wird):

Esser
Sorg Akpoguma Elez Albornorz
Anton Schwegler
Müller Walace Bech
Weydandt
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 932
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Fussball: Welcher Verein ist Euer Lieblingsclub?

Beitrag von t385 » Montag 14. Januar 2019, 18:57

Tyrion hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 17:03
Aber machen wir uns nichts vor: die Mannschaft von 96 ist leider auch nicht wirklich gut. Von der Mannschaftsstärke her gehört Hannover zusammen mit Düsseldorf und Nürnberg zu den drei schlechtesten Teams der Liga.
Die haben schon in der Rückrunde 18/19 auf Zweitliganiveau agiert. Jetzt kommt noch ein hartes Anfangsprogramm mit Dortmund, Leipzig, Frankfurt, Hoffenheim und dazwischen Nürnberg. Die werden runtergehen.

Antworten

Zurück zu „Hobby“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste