Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Leonard Raj
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 730
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 01:58
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Leonard Raj » Montag 21. Februar 2011, 12:56

Felis_Silvestris hat geschrieben:Ich denk rein logisch gesehen muss jeder von uns antworten ich will eine 10. Weniger zu wollen spricht wohl eher dafür, daß du dir keinesfalls zutraust eine 10 halten zu können, oder ihnen schlechte Eigenschaften zusprichst und deshalb lieber kleinere Ziele wählst.
Nur weil ich mir eine nicht "perfekte" Partnerin wünsche, heißt das doch noch lange nicht, dass ich mir nicht zutraue mit einer "perfekten" Frau zusammen zu sein. Und Vorurteile hege ich keineswegs, im Gegenteil, denn ich wette, dass die meisten "privat" echt liebenswert sind. Aber ich möchte eine Frau nicht wegen des Aussehens lieben, sondern wegen ihres Charakters. Allerdings gebe ich zu, dass für mich ein gewisses Äußeres irgendwie dazu gehört, damit es passt, denn mit verbundenen Augen schmeckt das Essen nicht so gut, wie wenn man sieht was man ist (alle Sinne nutzen).
Felis_Silvestris hat geschrieben:Was ich aber bei mit feststelle, selbst wenn ich 18, reich wie Bill Gates und eine Supermodel wäre, ist, daß ich einen gewissen Frauentyp zwar extrem heiß, aber zu 'Statuenhaft' finde um ihn als Partnerin 100% zu mögen. Allerdings wird das bei mir dann auch keine glatte 10...
Aber da hast du dann schon den Charakter mit einbezogen. Hier sollte ja nur die Optik bewertet werden. Und ich wette, dass dann selbst die bei dir eine 10 bekommen würden.
"Wissen ist Macht, aber nichts wissen macht auch nichts!"

"Jeder Berg ist nur ein kleiner Felsen, wenn man ihn nicht allein bezwingen muss!"

fab_tom
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 4060
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 22:16

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von fab_tom » Montag 21. Februar 2011, 13:02

Leonard Raj hat geschrieben:Mir stellt sich gerade die Frage wie euer/e gewünschte/r Partner/in den auf eurer Skala abschneiden soll? Bei mir ist es z.B. so, dass ich Sandra Bullock eine 9 und der jungen Meg Ryan (damals war sie noch "unbehandelt") eine 9,5 geben würde (beide super sexy, in meinen Augen), aber eher auf Frauen stehe, mir also eher eine Partnerin wünsche, die in meiner Skala auf 7-8 steht. Wie ist das bei euch?
Bei mir ist das nicht so.
Die Rangliste ist ja subjektiv und wenn 10 daher genau meinem Geschmack entspricht, wieso sollte ich diese ablehnen?
Arsonists Punkteliste finde ich nicht schlecht, auch wenn man Intellekt bei einer optischen Rangfolge weglassen sollte
Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken daraus machen. (Marc Aurel)
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)

Benutzeravatar
Felis_Silvestris
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 17. August 2009, 16:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo so zwischen Südsüdbayern und den lieben Bergen

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Felis_Silvestris » Montag 21. Februar 2011, 13:37

Leonard Raj hat geschrieben:Nur weil ich mir eine nicht "perfekte" Partnerin wünsche, heißt das doch noch lange nicht, dass ich mir nicht zutraue mit einer "perfekten" Frau zusammen zu sein.
Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Wenn deine Definition von Perfektion 'Unvolkommenheit' ist, dann benutzt du nur eine andere Skala für deine 10 und solltest doch trotzdem die 10 wählen, oder?
Leonard Raj hat geschrieben: Aber ich möchte eine Frau nicht wegen des Aussehens lieben, sondern wegen ihres Charakters.
Hier gings aber doch nur ums Aussehen! Daß ich lieber eine 5 mit Charakter 10 hab als eine 10 mit Charakter 5 ist für mich gar keine Frage.
Leonard Raj hat geschrieben:
Felis_Silvestris hat geschrieben:Was ich aber bei mit feststelle, selbst wenn ich 18, reich wie Bill Gates und eine Supermodel wäre, ist, daß ich einen gewissen Frauentyp zwar extrem heiß, aber zu 'Statuenhaft' finde um ihn als Partnerin 100% zu mögen. Allerdings wird das bei mir dann auch keine glatte 10...
Aber da hast du dann schon den Charakter mit einbezogen. Hier sollte ja nur die Optik bewertet werden. Und ich wette, dass dann selbst die bei dir eine 10 bekommen würden.
Nein, hab ich nicht. Es gibt tatsächlich das 'zu perfekt'. Ein 100% makelloses, faltenloses,... Gesicht wirkt zum Beispiel maskenhaft.
Oder: Angeblich ist Symmetrie=Attraktivität. Schau dir aber andererseits gespiegelte Gesichter an. Die find zumindest ich 'zombiehaft'.
Die große Liebe ist wie ein 6er im Lotto - es gehört viel Glück dazu. Aber man sollte nicht auch noch warten, bis einem jemand den Lottoschein schenkt...

Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
--Moynihan


Wegen Partnerschaft 'leider' inaktiv aber per PN erreichbar.

Kimi

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Kimi » Montag 21. Februar 2011, 14:50

Westerwelle und Dafoe kriegen von mir eine 3.

Kimi

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Kimi » Mittwoch 2. März 2011, 15:22

Hier mal meine Favoriten: :D

Brandon Lee Für mich eine glatte 10

Mark Dacascos Auch eine glatte 10

Christian Bale Überraschung! Eine 10

Timothy James Der Typ sieht nicht nur klasse aus, der kann auch klasse singen. Eine 10

Nun zu den Damen:

Vanessa Mae Für mich eine wunderschöne Frau mit einer tollen Ausstrahlung. Eine 10

Grace Kelly Sie ist/war unglaublich. Eine sehr schöne Frau mit Stil. Eine der Schönsten überhaupt. Eine 10

Kimi

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Kimi » Mittwoch 2. März 2011, 16:56

Nanu? Wieso klappt das mit Timothy James nicht mehr? :gruebel: Eben ging das doch noch. :?

Timothy James Nehm ich eben das. :lol:

Neri
Meisterschreiberling
Beiträge: 6157
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Neri » Mittwoch 2. März 2011, 17:32

Kimi hat geschrieben:Brandon Lee Für mich eine glatte 10

Mark Dacascos Auch eine glatte 10
Die beiden mag ich nur als untote Rächer! :mrgreen:
Angesichts der Vielzahl von Bedürftigen muss man sparsam sein mit seiner Verachtung.
(François-René de Chateaubriand)

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1571
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Maybi » Mittwoch 2. März 2011, 20:06

Meine absolute Traumfrau:

http://www.youtube.com/watch?v=tZlgNj-rIxw

Da muss ich gar nicht viel zu sagen :)

graueKatze
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 137
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2009, 22:38
Geschlecht: weiblich

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von graueKatze » Mittwoch 2. März 2011, 22:33

Auch wenn ich die Umfrage interessant finde, verstehe ich jetzt immer noch nicht ganz, was eigentlich gemessen werden soll. In der Überschrift steht was von Attraktivität und dann soll doch nur objektiv das Aussehen bzw. die Schönheit bewertet werden. Sind für mich auch dann zwei Paar Schuhe, wenn ich den Charakter außen vor lasse bzw. es dazu keine Daten gibt.

Sprich es gibt schon einige Personen, die absolut nicht hässlich und sehr nett sind, die ich aber unter keinen Umständen auch nur küssen möchte. Da gibt es dann auch eigentlich keine großartigen Abstufungen mehr. Einfach unattraktiv für mich. Dieselbe Kategorie wie Familienmitlgieder quasi. Die sind auch alle nicht hässlich, aber ich will mir da nichts körperliches vorstellen. Schlimmer wär dann eigentlich nur noch, wenn die Person zusätzlich zur Unattraktivität auch noch unangenehm riechen und/oder fiese Geräusche machen würde. Das wäre dann der Alptraum schlechthin.


Auf der anderen Seite gibt es aber auch Männer, die vielleicht eher als hässlich gelten, die sich aber unter nicht-monogamen Lebensumständen einen Platz auf meiner Bettkante erobern könnten. Ich erinnere mich auch, dass ich mal eine Reportage gesehen hab über einen Typen, der durch einen Unfall entstellt war. Also sein Gesicht war durch Brandnarben stark verändert, aber man konnte schon noch die Gesichtsform und etwas Mimik erkennen. Jedenfalls gefiel der mir eigentlich ganz gut und ich hab mir die Sendung in einer Sprache angesehen, die ich damals noch nicht gut konnte. Von daher weiß ich auch kaum was über seinen Charakter, aber Körperbau, Gestik und Stimme spielten sicher mit rein. Müsste ich dem dann jetzt ne 1 oder ne 7 geben, wenn er prominent wäre?

Nur die Attraktivität zu bewerten wäre doch eigentlich interessanter. Schönheit ist schon weitgehend erforscht und kann auch durch Computerprogramme bewertet werden. Da scheinen die meisten Leute sehr ähnliche Kriterien zu haben. Oder ist die Korrelation zwischen Schönheit und Attraktivität doch so hoch, dass es keinen Unterschied macht und ich bin nur ein Ausreißer?
Ex-ABine, Spätzünderin und Glückspilz

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1571
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Maybi » Mittwoch 2. März 2011, 22:55

Persönliche Präferenzen spielen immer eine Rolle. Es gibt zig Models die sicherlich als wunderschön gelten (rein vom Gesicht her), mich aber z.B. völlig kalt lassen. Viele wirken einfach langweilig.
Es gibt auf jeden Fall eine objektiv bewertbare Schönheit, wie du schon gesagt hast, welche die Menge der interessierten Personen erhöhen mag. Die persönlichen Vorlieben spielen aber trotzdem eine große Rolle.
Zudem gibt es da meiner Meinung auch noch Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Männer sind meist visuell viel fixierter.

dfg82

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von dfg82 » Mittwoch 2. März 2011, 23:26

Wo du gerade von Models redest.....

Claudia Schiffer und Heidi Klum würden, anhand meiner persönlichen Maßstäbe, eine 3 bekommen.

Jennifer
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 23:38
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Jennifer » Donnerstag 3. März 2011, 19:26

Maybi hat geschrieben:Zudem gibt es da meiner Meinung auch noch Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Männer sind meist visuell viel fixierter.
Das ist wohl ein Trugschluss, denn ich denke, die meisten Frauen könnten anhand eines Fotos sagen, was ein attraktiver Mann ist (ohne irgendwelche sonstigen Infos zu haben) und wer ein unattraktiver Mann ist.

Frauen achten m Meinung nach genauso auf Äußerlichkeitren wie Männer, nur sind die Kriterien andere, und daher sieht es offenbar so aus, als wären ihnen Äußerlichkeiten weniger wichtig.
Graue Katze hat es übrigens schön beschrieben.

Jennifer
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 196
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 23:38
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Jennifer » Donnerstag 3. März 2011, 19:29

dfg82 hat geschrieben:Wo du gerade von Models redest.....

Claudia Schiffer und Heidi Klum würden, anhand meiner persönlichen Maßstäbe, eine 3 bekommen.

Die Schönsten der Schönen werden gerne schlecht bewertet. Auch seltsam, wahrscheinlich wollen die meisten Leute damit ihren individuellen geschmack herausstellen und betonen, dass sie nicht mainstream sind.

Übrigens verwechseln fast alle Menschen in solchen Diskussionen mögen mit schön finden - auch die Männer, nur die merken es nicht ;)

Maybi
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1571
Registriert: Samstag 17. Oktober 2009, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Maybi » Donnerstag 3. März 2011, 20:17

Viele Männer denken einfach nicht darüber nach, wenn sie sich darüber auslassen. Auf Nachfrage kommt von den meisten dann schon ein "Ja, schlecht sieht sie nicht aus, aber ist nicht mein Fall" oder etwas Ähnliches...

Ich kenne einige Frauen, die, was das Äußere angeht, nicht mit ihrem "ideal" Partner zusammen sind. Es ist etwas anderes, was sie anzieht. Von Männern höre ich das hingegen äußerst selten.
Damit will ich sagen, dass Frauen natürlich auch aufs Äußere achten, das aber nicht so hoch bewerten, wie es Männer tun. Ich denke Frauen sind dahingehend eher zu Kompromissen bereit als Männer. Hier müssen wir aber auch, wie immer, vom Durchschnitt ausgehen. Ausnahmen bestätigen die Regel.

dfg82

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von dfg82 » Donnerstag 3. März 2011, 22:06

Jennifer hat geschrieben:
Die Schönsten der Schönen werden gerne schlecht bewertet.
Die Frage ist, ob jemand, der von einer Mehrheit von Menschen als schön angesehen wird, nicht nur deshalb schön ist, weil das diese Mehrheit von Menschen meint. Was wären Gemälde, wenn niemand da wäre, um zu sagen, dass sie wertvolle Meisterwerke oder optisch anspruchsvoll wären?
Jennifer hat geschrieben: Auch seltsam, wahrscheinlich wollen die meisten Leute damit ihren individuellen geschmack herausstellen und betonen, dass sie nicht mainstream sind.
Für einen bestimmten Teil von Menschen trifft dies sehr wahrscheinlich zu.
Jennifer hat geschrieben: Übrigens verwechseln fast alle Menschen in solchen Diskussionen mögen mit schön finden - auch die Männer, nur die merken es nicht ;)
Verstehe ich nicht? :shock:

Kimi

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Kimi » Sonntag 6. März 2011, 23:52

Claudia Schiffer bekommt von mir eine 8. Sie ist eine richtige Frau. Mit Kurven. Kein Skelett.
Heidi Klum eine 5. Ich finde an ihr nichts besonders Schönes.
Kate Moss... Gerade noch eine 3.
Cindy Crawford. Eine 9. Auch eine kurvenreiche sexy Lady.
Victoria Silvstedt Eine 9. Ich finde sie sehr sexy. Und ein hübsches Gesicht hat sie auch.

Leonard Raj
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 730
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 01:58
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Leonard Raj » Montag 7. März 2011, 18:51

Kimi hat geschrieben:Victoria Silvstedt Eine 9. Ich finde sie sehr sexy. Und ein hübsches Gesicht hat sie auch.
Ein hübsches Gesicht hat sie und auch einen netten Körper, aber eines stört mich, und damit bin ich vielleicht einer von wenigen, aber für mich hat sie eindeutig zuviel Oberweite.
"Wissen ist Macht, aber nichts wissen macht auch nichts!"

"Jeder Berg ist nur ein kleiner Felsen, wenn man ihn nicht allein bezwingen muss!"

FrankBN

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von FrankBN » Montag 7. März 2011, 18:52

Leonard Raj hat geschrieben:
Kimi hat geschrieben:Victoria Silvstedt Eine 9. Ich finde sie sehr sexy. Und ein hübsches Gesicht hat sie auch.
Ein hübsches Gesicht hat sie und auch einen netten Körper, aber eines stört mich, und damit bin ich vielleicht einer von wenigen, aber für mich hat sie eindeutig zuviel Oberweite.
Aber DEUTLICH zu viel. Außerdem ist sie mir zu unnatürlich blond ..

Benutzeravatar
Scarlet
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4638
Registriert: Mittwoch 13. August 2008, 20:08
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Lippe - NRW

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von Scarlet » Montag 7. März 2011, 19:02

FrankBN hat geschrieben:
Leonard Raj hat geschrieben:
Kimi hat geschrieben:Victoria Silvstedt Eine 9. Ich finde sie sehr sexy. Und ein hübsches Gesicht hat sie auch.
Ein hübsches Gesicht hat sie und auch einen netten Körper, aber eines stört mich, und damit bin ich vielleicht einer von wenigen, aber für mich hat sie eindeutig zuviel Oberweite.
Aber DEUTLICH zu viel. Außerdem ist sie mir zu unnatürlich blond ..
Außerdem sind die Dinger unecht. ;)
On ne voit bien qu'avec le cœur -
l'essentiel est invisible pour les yeux.

Une vie sans amour est comme un jardin sans fleurs.

FrankBN

Re: Attraktivitätsskala - am Beispiel von Prominenten

Beitrag von FrankBN » Montag 7. März 2011, 19:04

Scarlet hat geschrieben:
FrankBN hat geschrieben: Aber DEUTLICH zu viel. Außerdem ist sie mir zu unnatürlich blond ..
Außerdem sind die Dinger unecht. ;)
Das hatte ich schon anhand des kleines Bildes vermutet. Sieht einfach zu unecht aus.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Darth Bane, TheHoff und 37 Gäste