AB+AB oder AB+Normalo???

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Downwithlove

AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Downwithlove » Donnerstag 16. April 2009, 00:12

AB+AB, AB+Normalo oder bleibt der AB lieber doch alleine?

Ich frage mich ja schon seit geraumer Zeit, daß, obwohl wir ja alle hier mehr oder weniger auf Partnersuche sind, in der Rubrik "Kontaktanzeigen" so selten vertreten sind.
In der Realität schaffen wir es nicht, andere "in unseren Bann zu ziehen", andere Internetpartnerbörsen sind doof, oberflächlich, gefaked.

Dennoch sind wir doch fast alle auf der Suche nach einem Normalo-Partner, um vielleicht irgendwann mal "normal" werden zu dürfen (???), und nicht auf der Suche nach einem AB.

Aber warum schließen sich die ABs nicht zusammen, denn gleich und gleich gesellt sich doch gerne :mrgreen: . Also nicht nur in Bezug auf Treffs und Forengespräche.

Vorteile: das Outing würde entfallen, man müßte nichts überspielen oder verheimlichen, gegenseitiges Verständnis und Einfühlungsvermögen sollte vorhanden sein,...

Oder würden sich unsere Probleme in Bezug auf Beziehung und Körperlichkeit nur potenzieren? Würden wir uns zu sehr in dem Gegenüber wiedererkennen?

Oder schrecken wir doch zurück, unser Leben aufgrund eines Partners umkrempeln zu müssen? Und verlieben uns gerade deshalb in Passanten/ Passantinnen, Zugfahrgäste, Discoanrempler/ -innen, Frauen und Männer, die vor uns an der Kasse Schlange anstehen :wink: etc., in dem Wissen, daß das außerhalb unserer Reichweite liegt und wir somit kein wirklich ernstes oder wahrscheinliches Risiko eingehen werden.
Ich muß zugeben, daß ich mir ungern die Karten neu mischen lassen möchte, ich möchte meine Freizeit noch hauptsächlich selbst gestalten. Ganz zu schweigen von anderen Dingen, auf die man sich einlassen müßte :oops: ... Dennoch sehne ich mich nach einer engen Freundschaft oder gar Beziehung... aber wahrscheinlich nur unter meinen Bedingungen :wink: .

Am Wochenende war ich drauf und dran, mich bei einer bekannten Partnerbörse anzumelden, Eure Erfahrungen haben mich jedoch so ziemlich abgeschreckt. Auch der Fakt, was auf einen wirklich zukommen könnte: die ungeschminkte Wahrheit...
Und genauso schrecke ich vor einer Anzeige hier zurück...

Andererseits: in meiner Freizeit werde ich sicherlich nienicht den Partner (für gewisse Stunden, für die Ewigkeit oder zur Auffrischung des Kontostandes :frech: ) finden.
Wann wird der Tag kommen, an dem mein Hund einen feschen Radfahrer in die Waden zwickt und er mit folgenden Worten frohlockend von seinem Drahtessel absteigen wird: "Ja, was bist Du denn für einer? Ja, so ein süßes Hundchen aber auch!" oder der malträtierte Radfahrer, der kurz vor einem Ohnmachtsanfall steht :ohnmacht:, in meine starken Arme sinkt :gewicht: .
Viel realitätsnaher ist doch eher, daß er mit wütendem Gebrüll "Du blödes Mistvieh, Du :upps: Köter, Du :fluchen: " davon rollt.

Im wirklichen Leben wird sicherlich nie der Prinz auf dem Drahtesel oder auf dem Schimmelponielein vorbeikommen.

Was ich eigentlich damit sagen will:
Machen wir es uns absichtlich schwer, indem wir Ausreden finden (keine Zeit, paßt nicht in mein Leben, getrau ich mich nicht,...) oder dem Unerreichbaren nachschwärmen (Stichwort: Zufallsbekanntschaften), weil wir im Grunde höllische Angst vor einem Partner und all der Konsequenzen aus einer Partnerschaft haben?
Anstatt, daß sich ein ABlein ein anderes ABlein sucht (weil da ja eigentlich viele Unsicherheiten wegfallen würden)? Obwohl wir auch das fürchten... obwohl man sich durch ein Forum ja besser kennenlernen könnte als durch "Fisch sucht Fahrrad"- und Speed Date- Aktionen etc.

Oder haben wir uns unser Leben eigentlich so gut alleine eingerichtet, daß ein Partner da fast nicht mehr reinpassen würde? Ein Partner würde sich nur unter Traumbedingungen einfügen, aber nicht unter wirklichen Bedingungen.

Falls es so ein Thema schon geben sollte, in die Suchmaschine "AB" und "Normalo" einzutippen, wäre zwar ganz einfach gewesen, das Ergebnis jedoch ausufernd. Man verzeihe mir bitte... auch mein etwas verqueres, unverständliches Thema, aber ich glaube, hier tummeln sich ja ein paar helle Köpfe :idea: .

windir
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 571
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2008, 20:28
Geschlecht: männlich

Beitrag von windir » Donnerstag 16. April 2009, 00:19

Wer sagt denn das hier alle AB's nur auf der Suche nach durchschnittlichen Leuten wären, ich persönlich hät kein Problem damit eine ABine in Betracht zu ziehen wenn sich die Gelegenheit gibt.

Downwithlove

Beitrag von Downwithlove » Donnerstag 16. April 2009, 00:28

Ich hab ja auch keine Statistik oder sonstige Fakten aufgezählt, nur meine persönliche Empfindung diesbezüglich aufgeschrieben.

Benutzeravatar
julchen
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1055
Registriert: Samstag 21. April 2007, 18:16
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hessen

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von julchen » Donnerstag 16. April 2009, 00:39

Downwithlove hat geschrieben: Dennoch sind wir doch fast alle auf der Suche nach einem Normalo-Partner, um vielleicht irgendwann mal "normal" werden zu dürfen (???), und nicht auf der Suche nach einem AB.
woher willst du das denn wissen? Wieso sollte man als AB mit einem AB-Partner nicht "normal" werden? was ist überhaupt "normal"? :lol:

Joe_Sixpack

Beitrag von Joe_Sixpack » Donnerstag 16. April 2009, 00:52

Es muss schlicht passen. Der Rest findet sich...

Temron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 369
Registriert: Montag 1. September 2008, 04:11
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Dresden

Beitrag von Temron » Donnerstag 16. April 2009, 01:21

ABs sind doch keine degenerierten Untermenschen, die man strikt von den "Normalos" trennen muss ;)
Bei den meisten Leuten, die mir auf den AB-Treffen begegnet sind, hät ich nichtmal gemerkt, dass sie ABs sind.

Ist mir eigentlich auch relativ egal wieviel Erfahrung meine zukünftige Partnerin (sollte es sie denn jemals geben :/) mitbringt, hauptsache man passt zusammen, der Rest ist nebensächlich.

Robinson

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Robinson » Donnerstag 16. April 2009, 01:55

Downwithlove hat geschrieben: Machen wir es uns absichtlich schwer, indem wir Ausreden finden (keine Zeit, paßt nicht in mein Leben, getrau ich mich nicht,...) oder dem Unerreichbaren nachschwärmen (Stichwort: Zufallsbekanntschaften),
Das gibt es ganz bestimmt. Auch.
Downwithlove hat geschrieben:weil wir im Grunde höllische Angst vor einem Partner und all der Konsequenzen aus einer Partnerschaft haben?
Das gibt es ganz sicher. Logischerweise. Unbekanntes macht Angst. Angst zu überwinden ist eine der schwersten Aufgaben, vor der ein Mensch stehen kann. Zumal wenn ein kontinuierliches Rantasten so fast unmöglich ist, sondern fast immer an einer Stelle der wagemutige Sprung ins kalte Wasser kommt - und man, wie so manche hier, dabei schon mehrfach hart im leeren Becken aufgeschlagen ist. Hilft aber alles nix. Man muss wieder rauf aufs Sprungbrett oder die Sache ganz aufgeben.
Downwithlove hat geschrieben:Oder haben wir uns unser Leben eigentlich so gut alleine eingerichtet, daß ein Partner da fast nicht mehr reinpassen würde? Ein Partner würde sich nur unter Traumbedingungen einfügen, aber nicht unter wirklichen Bedingungen.
Das gibt es ganz sicher. Auch.
Man stelle sich vor, plötzlich will ein anderer Mensch (außer dem Verkäufer) beim Möbelkauf mitreden ... wat lästich!

Nur was du jetzt eigentlich für dich wissen willst, bleibt mir unklar. Die Frage klären, warum du so unmutig bist und nicht selbst ativer auf ABs und Nicht-ABs losgehst (oder notfalls deinen Hund auf passende Charaktertypen abrichtest ...)? Tja, die gängige und leider überhaupt nicht falsche, aber meist wenig hilfreiche Antwort darauf wäre: "Tu es einfach". Für alles andere bräuchte es deutlich mehr Informationen.

Benutzeravatar
Cindy
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3248
Registriert: Sonntag 13. Januar 2008, 03:44
Geschlecht: weiblich

Beitrag von Cindy » Donnerstag 16. April 2009, 01:57

Mir wäre es völlig egal, ob AB oder nicht. Wenn's stimmt, dann stimmt's. :) Und vor einem "Outing" habe ich auch keine Angst. Es gibt ja wohl viel Schlimmeres als die Tatsache, AB zu sein. :wink:

Tyvek

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Tyvek » Donnerstag 16. April 2009, 07:25

Downwithlove hat geschrieben:....
Anstatt, daß sich ein ABlein ein anderes ABlein sucht (weil da ja eigentlich viele Unsicherheiten wegfallen würden)? Obwohl wir auch das fürchten... obwohl man sich durch ein Forum ja besser kennenlernen könnte als durch "Fisch sucht Fahrrad"- und Speed Date- Aktionen etc.
...
ich muss dich enttäuschen, jede erste beziehungsentwicklung ist mit unsicherheiten nur so gespickt.

aber es ist nur logisch hier zu suchen, da der anteil an singles hier enorm hoch ist.




aber mal ganz ehrlich ... bist du wirklich auf die such-anzeigen angewiesen?
machs wie ich: wenn dich eine vorstellung (oder anderer post) anspricht, dann schreib der person eine PN. (so hats bei mir geklappt :P )

HenryLee

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von HenryLee » Donnerstag 16. April 2009, 08:13

Tyvek hat geschrieben: aber mal ganz ehrlich ... bist du wirklich auf die such-anzeigen angewiesen?
machs wie ich: wenn dich eine vorstellung (oder anderer post) anspricht, dann schreib der person eine PN. (so hats bei mir geklappt :P )
Oder man sieht sich auf einem Treffen :wink:

Downwithlove

Beitrag von Downwithlove » Donnerstag 16. April 2009, 08:39

In aller Kürze:

bevor Ihr Euch an den Begriffen normal und Normalo aufhängt, denkt Euch bitte immer Anführungszeichen dazu oder setzt "Mensch, mit in der heutigen Gesellschaft üblichen Beziehungserfahrung" o.ä.

Worauf ich hinauswollte:
Suchen wir uns absichtlich immer die falschen OdB aus (ich hasse diesen Begriff) und suchen auf dem falschen Partnermarkt oder richten uns unser Leben absichtlich so gemütlich und bequem ein (ja, Möbelsuche, Farbenauswahl,... mit nem Mann fänd auch ich grenzwertig :mrgreen: ), weil wir Angst vor einer Beziehung haben und lieber in Träumen schwelgen, da die Realität doch weitaus komplizierter aussehen würde.

Ich frag mich das halt, weil ich letztes Jahr so grässlich verliebt war und deshalb bewußt ne reelle Chance an mir vorbeirauschen ließ, obwohl ich den Menschen echt sympathisch fand.

Also:
stellen wir uns oft absichtlich selbst ein Bein?

Und zur Frage AB+AB:

ich hätte halt gedacht, daß die Kontaktanzeigen nur so überquellen müßten in einem solchen Forum.

Vielleicht habe ich ja hier auch zwei Themen in einem Thread aufgemacht... keine Ahnung, war ja gestern auch schon nach Mitternacht...

Downwithlove

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Downwithlove » Donnerstag 16. April 2009, 08:46

Downwithlove hat geschrieben:

Oder würden sich unsere Probleme in Bezug auf Beziehung und Körperlichkeit nur potenzieren? Würden wir uns zu sehr in dem Gegenüber wiedererkennen?
Das war eben auch ein Gedanke, warum ich drauf gekommen bin, daß wir ABs uns vielleicht doch lieber nach nem "Normalo" sehnen?
(Ganz abgesehen von den Problemen, die sich in einer Beziehung mit nem "Normalo" ergeben würde oder den alltäglichen Problemchen in allen Konstellationen :wink: ).

Burt

Beitrag von Burt » Donnerstag 16. April 2009, 10:22

Downwithlove hat geschrieben: Also:
stellen wir uns oft absichtlich selbst ein Bein?

Und zur Frage AB+AB:

ich hätte halt gedacht, daß die Kontaktanzeigen nur so überquellen müßten in einem solchen Forum.

...
Fand Deinen Beitrag gar nicht mal so übel!

Ich denke, das wir öfters als wir denken unbewußt uns ein Bein stellen- der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und wir sind eben lange genug gewohnt gewesen, alleine zu leben und ohne eine tiefere zwischenmenschliche Beziehung auszukommen. Ich könnte mir daher gut vorstellen, das wir uns daher unbewußt ein Bein stellen.

Und was die Kontaktanzeigen angeht:
Da sind doch so einige hier drinnen, vorallem ein deutlicher Männerüberschuss!

Doch die Erfolgsquote passt da trotzdem nicht mit der Zahl der Anzeigen zusammen. Habe desöfteren schon darüber nachgedacht, eine hinein zustellen- aber ich bin mit meinen 27 Jahren offentsichtlich noch zu jung -zumindest sehe ich kaum weibliche Wesen in der entsprechenden Altersgruppe hier im Forum. Also auch keine, die darauf antworten könnten. Vielleicht bin ich da aber auch zu pessimistisch....

NOVA
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1068
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Harburch anne Elbe

Beitrag von NOVA » Donnerstag 16. April 2009, 10:52

Downwithlove hat geschrieben: Und zur Frage AB+AB:

ich hätte halt gedacht, daß die Kontaktanzeigen nur so überquellen müßten in einem solchen Forum.

Hab ich auch schon lange beobachtet.

Für ein Forum/ Klischee wo an sich fast alle auf der Suche sind, wo die Userzahl in die vierstelligen geht, sollte es „eigentlich“ so sein.

Hinzu kommt noch, dass viele der Kontaktanzeigen nicht nur seit gestern drinstehen, wo ich mir nicht vorstellen kann das diese nur noch brachliegen. Praktisch schon lange verpartnert und stehen vergessen nur noch da.

Aus dem Grunde hat sich die Frage selbst mal Eine zu setzen schon seit langen geklärt.

manager77

Beitrag von manager77 » Donnerstag 16. April 2009, 11:12

[OT]
Downwithlove hat geschrieben:ja, Möbelsuche, Farbenauswahl,... mit nem Mann fänd auch ich grenzwertig :mrgreen:
Eine Lieblingsbeschäftigung von mir! :mrgreen:
[/OT]
Downwithlove hat geschrieben: Ich frag mich das halt, weil ich letztes Jahr so grässlich verliebt war und deshalb bewußt ne reelle Chance an mir vorbeirauschen ließ, obwohl ich den Menschen echt sympathisch fand.
Das ging mir auch schon öfter so. Aber ich denke wenn wir verliebt sind, sind wir alle blind gegenüber anderweitigen Chancen. Das wird meiner Meinung nach auch "Normalos" so gehen.
Downwithlove hat geschrieben: ich hätte halt gedacht, daß die Kontaktanzeigen nur so überquellen müßten in einem solchen Forum.
Hm, vielleicht schreiben viele auch keine Anzeige weil sie der Meinung sind daß hier eh alle auf der Suche sind und wenn man jemanden interessant findet kann man ihn/sie ja auch per PN direkt anschreiben. Mir geht es zumindest so, daß ich eine Kontaktanzeige hier für überflüssig halte. Klar bin ich auf der Suche. Warum wäre ich sonst im Forum ? Und wer mich interessant findet, darf mir gerne eine PN schicken, mich auf einem Treffen kennen lernen oder sonstwie Kontakt aufnehmen :wink:
Vielleicht trauen sich manche aber auch nicht oder haben einfach keine Idee wie diese formulieren ?

Schneeflocke
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 150
Registriert: Montag 5. November 2007, 18:07
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Bayern

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Schneeflocke » Donnerstag 16. April 2009, 13:09

Downwithlove hat geschrieben: Ich frage mich ja schon seit geraumer Zeit, daß, obwohl wir ja alle hier mehr oder weniger auf Partnersuche sind, in der Rubrik "Kontaktanzeigen" so selten vertreten sind.
Ich finde in so einem Forum eine Kontaktanzeige überflüssig.
Zudem stellen, vor allem bei den Männern, meist solche eine Anzeige ein, die sonst nichts im Forum schreiben. Das finde ich seltsam. Schließlich kann man doch über das, was jemand hier schreibt, sich vom Gegenüber ein Bild machen. undkann man auch auf AB-Treffen gehen, wenn man einen der ABs kennen lernen möchte.
Durch die einzelnen therads ergeben sich automatisch PN-Kontakte ohne die künstliche Atmosphäre einer Kontaktanzeige. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen.

Fabian
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 313
Registriert: Montag 19. November 2007, 03:31
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Hessen

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von Fabian » Donnerstag 16. April 2009, 13:36

Schneeflocke hat geschrieben:Ich finde in so einem Forum eine Kontaktanzeige überflüssig.
So mancher fühlt sich aber nunmal nicht bereit für eine Beziehung und will deshalb vorerst lieber in Ruhe gelassen werden. Nicht alle hier sind allein UND verzweifelt.
Zudem stellen, vor allem bei den Männern, meist solche eine Anzeige ein, die sonst nichts im Forum schreiben. Das finde ich seltsam. Schließlich kann man doch über das, was jemand hier schreibt, sich vom Gegenüber ein Bild machen.
Das sind halt die, die nicht lange rumlamentieren und sich in Selbstmitleid ertränken wollen, sondern Nägel mit Köpfen machen wollen.
undkann man auch auf AB-Treffen gehen, wenn man einen der ABs kennen lernen möchte.
Dieses ganze Rumgeplane für die Treffen ist aber öfters etwas mühseelig. Dann doch lieber eine etwas privatere Einladung über PN.
Durch die einzelnen therads ergeben sich automatisch PN-Kontakte ohne die künstliche Atmosphäre einer Kontaktanzeige. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen.
Genau so, wie die meisten Frauen in Internetpartnerbörsen das Gefühl haben, von allen Seiten angesprungen zu werden.

Ich selbst hab im Laufe der Zeit verschiedene ABinen hier angeschrieben. Nicht um zu baggern, sondern um zu quatschen. Die haben sich teilweise als sehr schreckhaft erwiesen. Haben entweder gar nicht geantwortet oder der PN-Verkehr ist von ihrer Seite aus ausgelaufen.
Zu allem bereit und zu nichts in der Lage.

spike

Re: AB+AB oder AB+Normalo???

Beitrag von spike » Donnerstag 16. April 2009, 14:27

Fabian hat geschrieben:
Durch die einzelnen therads ergeben sich automatisch PN-Kontakte ohne die künstliche Atmosphäre einer Kontaktanzeige. Das sind jedenfalls meine Erfahrungen.
Genau so, wie die meisten Frauen in Internetpartnerbörsen das Gefühl haben, von allen Seiten angesprungen zu werden.
automatisch ergeben sich kontakte nicht... :roll: vielleicht haben frauen da eine andere wahrnehmung?

rollgardina
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 484
Registriert: Donnerstag 20. März 2008, 21:27
Geschlecht: grün

Beitrag von rollgardina » Donnerstag 16. April 2009, 14:35

Downwithlove hat geschrieben:Also:
stellen wir uns oft absichtlich selbst ein Bein?

Und zur Frage AB+AB:

ich hätte halt gedacht, daß die Kontaktanzeigen nur so überquellen müßten in einem solchen Forum.
Ein Gedanke von mir dazu:

*jemand, der schon dreimal durch die Führerscheinprüfung gerasselt ist, wird von Mal zu Mal nervöser, wohingegen ein anderer, der sie gleich beim ersten Mal besteht, daraus viel mehr Selbstvertrauen entwickeln kann und an andere Prüfungen auch lockerer rangeht

see what I mean? ;)
Die Sonne kocht auch nur mit Wasser, die soll sich nicht so aufspielen, die gelbe Sau.(Peter Licht)

Darkness
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 13. Dezember 2008, 11:11
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Darkness » Donnerstag 16. April 2009, 14:44

Inzwischen möchte ich am liebsten einen AB. ^^ Ich find den Gedanken halt ganz schön, alles zusammen zu entdecken.

Meine Meinung zu den Kontaktanzeigen hier im Forum: Ich find diese Möglichkeit gut. Man erfährt oft noch etwas über den suchenden Menschen, was über die Angaben in seinem Vorstellungsthread hinausgeht (was er sucht, was er "bieten kann").
Zwar sind die meisten von uns Singles und auch nicht unbedingt glücklich damit, aber wie es hier schon erwähnt wurde, nicht jeder ist im Moment bereit für eine Beziehung und auf der Suche.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man hier als ABiene eher "einfach so" angeschrieben wird, als ein MAB. Soviel zur Gleichberechtigung. :wink:

LG
Optimisten stehen nicht im Regen. Sie duschen unter einer Wolke.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hathor, Neela, patrick1506, Solalala, Winternigh und 42 Gäste